close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ecco Finishing

EinbettenHerunterladen
Ersatzteilliste und Bedienungsanleitung für
EC­CO
Ec­co 68AS
Automatische Sprühpistolen
ECCO FINISHING
Edelstahl Version
ESL 12/03-42
Schraube 8,5mm (Torx 20)
muß zugänglich sein und darf
nicht abgedeckt werden.
14.5
20
6
3
M5
20
4.5
129
C
Steuerluft
Steckkupplung
für Schlauch
ø8/6 mm
42
47
74
Materialeinstellung
Einstellung der
Farbstrahlbreite
C
A
ø13
Materialeinstellung
Verbindung
für Schlauch ø8/6 mm
A
Lufteinlass
Steckkupplung
für Schlauch ø10/8 mm
37
46
41
Technische Daten
88
Max. Arbeitsdruck...............7 bar
Min./Max. Steuerluft............ 3.5-7 bar
Zerstäuberdruck.................. 2-6 bar
Düsengrößen.......................0.3-2.7 mm
Materialkanäle..................... ø6 mm
Materialschlauchanschluß....8/6 mm
Luftschlauchanschluß..........ø10/8 mm and 8/6 mm
Max. Luftverbrauch..............980 l./min.
65130F313-2
Maße in mm
EC­CO FI­NIS­HING AB­, Box 93, S-532 22 SKA­RA, Swe­den
Tel: +46 (0)511-134 45, Fax: +46 (0)511-180 13
E-mail: info@eccofinishing.com • www.ec­co­fi­nis­hing.com
II 2 G
9836 4099 04 2014–11
Ecco 68AS
17
18
19
20
21
4
10 Nm
11
5
10
9
8
3
2
4
12
13
6
14
15
16
1
7
Adapterplatte B ohne Einstellungen (Basis)..............Bestell Nr. 6004 0348 61
Adapterplatte A Lufteinstellungen............................. Bestell Nr. 6004 0348 62
Adapterplatte F Materialeinstellungen.......................Bestell Nr. 6004 0348 63
Adapterplatte AF Material und Lufteinstellungen......Bestell Nr. 6004 0348 64
38
37
36
35
34
30
28
32
4
2
4
27
26
25
33
32
31
39
31
40
24
23
2
29
22
26
65130 F312
2
Service Set für Ecco 68AS 6004 0348 90
Beinhalten folgende Artikel Nr.: 2, 3, 4 (Menge 2), 7, 8, 11, 12, 13, 15, und 16.
Ser­vice Set für Adapterplatte B/A 6004 0348 91
Beinhalten folgende Artikel Nr.: 2 (Menge 2), 4 (Menge 3) und 28.
Ser­vice Set für Base F/AF 6004 0348 92 mit Materialeinstellung
Beinhalten folgende Artikel Nr.: 2 (Menge 2), 4 (Menge 3), 28, 32 (Menge 2), 34, 37 und 38.
Hervorgehobene Teilenummern sind Verschleißteile.
Ref.
No. Artikel Nummer Menge Beschreibung
1­
— 1
2 0101 1237 00 5
3 0663 9051 91
1
4 0663 6113 00
5
5
—
1
6 0216 1106 00 3
7 6004 0276 001
8 6004 0276 02 1
9 (siehe Seite 4) 1
10 (siehe Seite 4) 1
11 0663 3118 00
1
12 0663 2122 00
1
13 0663 2116 00
1
14 6004 0348 07 1
15 0663 2102 88
1
16 6003 5795 001
17 (siehe S.4) 1
18 6003 5789 00 1
19 0190 1359 00 1
20 6004 0348 13 1
21 6004 0348 06 1
22
— 1
23
—
1
24 0216 1111 00 1
25 6004 0348 31 1
26 6003 9880 02 2
27 6003 9880 01 1
28 0663 6113 10
1
29 0216 1112 00 1
30 6004 0348 21 1
31 6004 0348 15 1
32 0653 1063 00 2
33 6804 0240 07 1
34 6004 0348 32 1
35 6004 0348 19 1
36 6004 0348 20
1
37 0335 2114 47 1
38 6804 0348 90 1
39 6003 9828 11 1
40 0653 1041 00 1
28
8
-
Gehäuse hinten
Pin (CP 4 x 8 h6 SS)
O-Ring (3.69 x 1.78 PF 128)
O-Ring (6.1 x 1.6 NBR)
Körper
Schraube (MRT M3 x 40 A2)
Nadeldichtung
Luftverteilring (Satz aus 10 siehe optionales Zubehör)
Düse
Luftkappe
O-Ring (11.3 x 2.4 FPM)
O-Ring (15.3 x 2.4 NBR)
O-Ring (9.3 x 2.4 NBR)
Kolben
O-Ring (21.82 x 3.53 FPM)
Gleitlager
Farbnadel
Feder
Schraubenset (P6SS 10 x 16 A2 SS)
Feder
Abdeckung
Endstück Adapter
Adapterkörper
Schraube MRT M4 x 20 A2)
Hornluftverstellung komplett
Kupplung (G1/4 - 10)
Kupplung (G1/8 - 8)
O-Ring (6.1 x 1.6 PTFE)
Schraub (MRT M4 x 30 A2)
Materialregler (8/6)
- Kupplung (G1/8 - G1/4)
- Packung (13.5/18 x 1.5 Al)
- Kupplung (8/6)
- Dichtung
- Hohlschraube
- Farbnadelverstellung
- Sicherungsring (SRH 12 A2 SS)
- Schutzkappe
Winkelkupplung G1/4 - 10/8)
Packung (10/14 x 1 Kpr)
Op­tio­nale Ersatzteile
0663 6113 00
1
6004 0276 90 1
6004 0276 98
1 O-Ring (6.1 x 1.6 NBR/Für Wasser-Materialien)
Luftverteiler Set (Set von 10 )
Spezial Werkzeug (für Nadeldichtung)
Lackierpistolen Ecco 68AS (ohne Adapter)
Pistole
Luftkappe Düse
Durchmeser
Artikel Nummer Typ
Typ mm
Nadel
8611 6168 01
8611 6168 02
8611 6168 03
8611 6168 08
8611 6168 09
8611 6168 11 8611 6168 14
8611 6168 19
8611 6168 40
8611 6168 43
8611 6168 44
8611 6168 47
8611 6168 52
8611 6168 56
8611 6168 60
8611 6168 64
8611 6168 80
8611 6168 83
8611 6168 86
A00468
A0468
A0468
A00468
A0468
A00468
A0468
A0468
A00468
A00468
A00468
A00468
A0468
A0468
A0468
A0468
HA0468
HA0468
HA0468
Ecco 68AS T272/B0.8/A00468
Ecco 68AS T272/1.5/A0468
Ecco 68AS T272/1.8/A0468
Ecco 68AS T274/1.1/A00468
Ecco 68AS T274/1.8/A0468
Ecco 68AS T278 1.1 A00468
Ecco 68AS T274/2.7/A0468
Ecco 68AS T260/1.3/A0468
Ecco 68AS 6509/G0.6/A00468
Ecco 68AS 6509/G0.8/A00468
Ecco 68AS 6509/G0.9/A00468
Ecco 68AS 6509/G1.1/A00468
Ecco 68AS 6514/G1.4/A0468
Ecco 68AS 6518/G1.8/A0468
Ecco 68AS 6521/G2.1/A0468
Ecco 68AS 6527/G2.7/A0468
Ecco 68AS T272/H1.8/HA0468
Ecco 68AS T374/H2.1/HA0468
Ecco 68AS T474/H2.7/HA0468
T272
T272
T272
T274
T274
T278
T274
T260
6509
6509
6509
6511
6514
6518
6521
6527
T272
T374
T474
B0.8
1.5
1.8
1.1
1.8
1.1
2.7
1.3
G0.6
G0.8
G0.9
G1.1
G1.4
G1.8
G2.1
G2.7
H1.8
H2.1
H2.1
0.8
1.5
1.8
1.1
1.8
1.1
2.7
1.3
0.6
0.8
0.9
1.1
1.4
1.8
2.1
2.7
1.8
2.1
2.7
Typ
3
Düsenkombinationen
Düse
Durchmesser mm Nadel
Edelstahl Beschreibung
Artikel Nummer
Beschreibung Edelstahl
Beschreibung
0.6
G0.6
6003 9206 00A00468
b
HA00468
Luftkappe
Artikel Nummer Beschreibung Artikel Nummer 6004 0348 986509
6004 0348 88
6003 9232 00
0.8
B0.8
6001 0966 00
T272 G0.8
6003 9208 006509
6101 2599 00
6003 9232 00
6003 9209 006509
6003 9232 00
1.1
1.1
6001 1068 00T274
G1.1
6003 9211 006511
6101 2602 00
6003 9235 00
1.3
1.3
6001 0999 00A0468
HA0468
6004 0300 00
0.9
G0.9
1.4
G1.4
1.5
1.5
6004 0348 96T260
6004 0348 86
6003 9214 006514
6003 9237 00
6103 1303 00
6101 2599 00
T272 1.8
1.8
6000 9140 00
T272 G1.8
6003 9218 006518
H1.8
6001 0768 00
T272 6101 2599 00
6003 9239 00
6101 2599 00
2.1
2.1
6000 9141 00
T374 G2.1
6003 9221 006521
a
H2.1
6000 9876 00
T374 6101 2603 00
6003 9242 00
6101 2603 00
2.7
6000 9142 00
6003 9227 00
6000 9877 00
2.7
G2.7
H2.7
T374 6527
T474 6101 2603 00
6003 9246 00
6101 2604 0
Der Buchstabe “H” vor der Bezeichnung (z.B. H18) bedeutet Wolfram Karbid Ausführung.
Bedienungsanleitung
Farbe versprühen
Benutzen Sie nur Original EccoErsatzteile um die Funktionalität
und Sicherheit zu gewährleisten. Bitte die Bedienungsanleitung vor Gebrauch durchlesen.
Wichtige Hinweise
WARNUNG
Benutzen Sie keine halogenierten Kohlenwasserstoffe wenn
Materialien aus Aluminium oder Galvanisierte Teile in Kontakt mit
lösemittelhaltigen Materialien kommen können.
Halogenierte Kohlenwasserstoffe z.B.1.1.1.-Trichloroethan reagiert sehr aggressiv und es kann Korrosion und die Gefahr von
Explosionen auslösen.
WARNUNG
Die hohe Geschwindigkeit von Luft oder Flüssigkeiten durch
Schlauch und Düse können einen elektrostatischen Effekt bewirken. Deshalb ist vor Gebrauch für eine geeignete Erdung zu sorgen
um Entladungen oder Funken vorzubeugen.
Vorsicht
Das Einatmen von Lackmaterial oder Lösemittel ist unter Umständen gesundheitsgefährdend. Bitte nur in geeigneten Räumen
verwenden. Der Anwender sollte geeignete Schutzkleidung und
eine Schutzmaske mit Atemluft tragen.
Bedienung
• Installieren und Bedienen der Pistole gemäß Bild Seite 1.
• Vor dem Verbinden die Material und Luftschläuche mit
durchblasen.
•
Alle Verbindungen auf Dichtheit prüfen.
•
Lackierpistole sauber halten und alle beweglichen Teile ausreichend
schmieren.
•
Schmiermittel müssen frei von Silikon sein.
• Für Arbeitsunterbrechungen z.B. über Nacht, kann es ausreichend sein
Düsen und Luftkappe von außen zu reinigen. Bei der Verwendung
von 2K Materialien muss auch bei kurzer Unterbrechung, mit einem
geeigneten Reinigungsmittel gespült werden. Das gleiche gilt für eine
längere Arbeitsunterbrechung.
•
Zum Reinigen von Luftkappen und Düsen sollte eine weiche Bürste
oder einen in Reinigungsmittel angefeuchteter Lappen verwendet
werden. Bitte nicht die komplette Lackierpistole in Reinigungsmittel,
wie z.B. Verdünnung legen. Dadurch können Öle und Fette von
geschmierten Teilen austrocknen. Luftkappe mit Druckluft beidseitig
zum trocknen abblasen
•
Niemals Eisen oder Stahldraht zum Reinigen von Luftlöchern von Düsen
verwenden.
•
Die Reaktionszeit einer angeschlossenen Pistole vom Zeitpunkt des
Startimpulses kann sich durch ein Steuerventil verlängern.
WARNUNG
Da das Equipment unter Druck steht, ist während des Gebrauches
dieser zu beobachten. Richten Sie die Sprühpistole niemals auf
Personen oder Körperteile, es besteht Verletzungsgefahr. Vor
Reparaturen oder Außerbetriebnahme ist die Anlage drucklos
zu machen.
4
Druckluft
Bedienung
Die empfohlene Lackviskosität hängt von der Materialeinstellung und
Materialbeschaffenheit ab. 15-23 Sek./Ford 4 ist empfehlenswert.
Vor Demontage aller Komponenten:
• Reinigung aller Teile mit einem zugelassenen Reinigungsmittel und einer Bürste ( ECCO empfiehlt z.B. Cuprol).
Die Pistole arbeitet im Niederdruck, allerdings sinkt die Transfer Effizienz
bei einem zu weitem Abstand vom Objekt.
• Nach dem Einsetzen neuer Dichtungen bitte mit PTFE Schmiermittel behandeln.
Der Abstand zwischen Pistole und Objekt sollte zwischen 150-300 mm
betragen.
• Wenn nötig neue Teile einbauen.
Einführung
Luftkappen
Der Haltering für die Luftkappe sollte nur handfest angezogen werden. Es
werden keine Werkzeuge benötigt. Das ist auch wichtig beim Einsatz von
Reinigungsgeräten.
Bei der Fehlersuche, stets den allgemeinen Zustand der Pistole kontrollieren. Am einfachsten eignet sich dafür eine Versuchslackierung, die zeigt ob
es keine Auffälligkeiten im Sprühbild, Ausbringmenge, oder Leckagen gibt.
Anschlüsse und Steuerung (siehe Abbildung Seite 1)
Störungsarten
•
Materialschlauchanschluss ø 8/6 mm.
•
Hornluftverstellung. Bei vollständig eingedrehter Knopfstellung wird ein
Rundstrahl ausgegeben. Bei vollständig aufgedrehtem Knopf ergibt sich
der breiteste Sprühstrahl.
Alle Arten von Informationen können Aufschluss für die Ursache einer
Störung sein. Bei der Identifikation der Störung ist zu klären ob es auch
externe Faktoren gibt.
•
Materialeinstellung. Drehung im Uhrzeigersinn erzeugt einen kleineren
Materialfluß, gegen den Uhrzeigersinn, mehr Material.
Der Materialfluss steht in erster Linie im Zusammenhang mit
der ausgewählten Düse und dem Materialdruck.C= Steuerluftschlauchanschluß: Schlauch ø 6/8 mm, max. Länge 7.5 m.
A= Zerstäuberluftanschluß. Schlauch: ø 8/10 mm.
Demontage - Montage (Siehe Abbildung Seite 2)
Siehe auch Service - Anleitung Seite 7 und 8
Die folgenden externen Faktoren können eine Ursache für eine Störung
sein, und sollten vorher geprüft werden:
1. Luftqualität, z.B. Feuchte, Schmutzpartikel oder Öl.
2. Die Materialqualität, z.B. Viskosität, Reinheit usw.
3 Der Luft und Materialdruck im Verhältnis zur verwendeten Düsen und Luftkappenkombination.
4. Durchmesser von Luft/Materialschlauch.
Störungssuche Übersicht (siehe Seite 6)
WARNUNG
Vor jeder Montage an der Pistole, ist das System drucklos zu machen,
und zu entlüften. Die Pistole ist dabei zu öffnen.
Automatikpistole Ecco 68AS
Nadelpackung und Nadel
1. Abdeckung aufschrauben (21) und Feder (20) entfernen.
2. Die komplette Nadel und der Kolben (14) nach hinten herausziehen..
3. Halteschraube (19) vom Kolben lösen und die Feder (18) und die
Nadel (17) entfernen.
4. Entfernen der Luftkappe (10) und der Düse (9).
5. Entfernen der Nadelpackung (7). Bitte Spezialwerkzeug 6004 0348 33
(nicht enthalten) benutzen.
6. Alles gut mit einem geeignetem Reinigungsmittel reinigen und mit
Druckluft trocknen.
7. Neue Packungen und Nadel unter Verwendung von Werkzeug
6004 0348 33 einsetzen.
8. Zurückbauen der Kolbeneinhait (18, 19, 20, 21). Bitte nicht mit übermäßiger Kraft die Schrauben (19) anziehen.
9. Rückbau der Düse (9) (Anzugsmoment 10 Nm) und die Lufkapp (10)
händisch anziehen.
Ecco 68AS Adapterplatte Materialregelunge
Paint regulator
1. Entfernen der Materialregelung (30) durch lösen der Marterialnadel (36).
2.
Sicherungsring (37) entfernen und die Nadel (36) lösen. (gegen Uhrzeigersinn).
3. Entfernen der Dichtung (34) in der Hohlschraube (35). Bitte Spezial-
werkzeug benutzen 6004 0348 33 (nicht Bestandteil der Lieferung).
Nach erfolgten Service, in umgekehrter Reihenfolge montieren, sicherstellen das die neue Dichtung nicht beschädigt wurde. Die Benutzung des
Spezialwerkzeuges 6004 0348 33 vereinfacht die Montage.
5
Störungssuche
Korrekter Sprühstrahl
Sprühstrahl
Gründe
Abhilfe
a) Getrocknetes Material an den Luftlöchern.
a) Eingetrocknetes Material an den Luftkappen löchern. Reinigen der Löcher mit einem
weichen Bürste.
b) Beschädigte Zerstäuberluftlöcher.
c) Luftkappe nicht ausreichend angezogen.
b) Zerstäuberlöcher beschädigt. Austausch der Luftkappe.
c) Luftkappe nicht fest angezogen.Mit der
Hand nachziehen.
Asymetrisch, nach links oder
rechts
a) Beschädigte Düse.
a) Eine neue Düse einsetzen.
b) Der Zerstäuberdruck steht im richtigen Ver
hältnis zur Materialviskosität.
b) Einstellen des Luftdrucks für die Zerstäuberluft.
a) Falsche Düsen Kombination.
a) Eine neue Düsen Luftkappenkombination passend zur Lackviskosität wählen.
Verzerrung in der Mitte
b) Hornluftdruck zu hoch.
c) Materialviskosität falsch.
Mittige Verjüngung
d) Falscher Sprühwinkel.
6
c) Ändern der Lackviskosität.
d) Sprühstrahlwinkel einstellen.
a) Nadeldichtung undicht.
a) Wechsel der Nadelpackung.
b) üse nicht angezogen.
b) Düse festziehen.
c) Verschmutzung der Düse und/oder Luft
verteilring.
c) Dichtungsoberflächen der Düsen und Luft-
verteilring mit geeignetem Reinigungsmittel reinigen und mit Druckluft abblasen.
d) Materialschlauchanschluß nicht fest.
Unregelmäßiger Sprühstrahl
b) Düse festziehen.
e) Materialschlauch beschädigt.
d) Materialschlauchanschlüsse anziehen.
e) Wechsel des Materialschlauches.
Material Leckagen Luft Leckagen
Gründe
Abhilfe
Material Austritt.
Verschlissene Nadelpackung und/oder Nadel.
Die beschädigten Teile austauschen.
Luftaustritt wenn Steuerkolben arbeitet.
Verschlissene oder beschädigte O-Ringe.
Ersetzen Sie beschädigte Teile durch neue.
Material Leckage durch die Düse bei
geschlossener Pistole.
Verunreinigungen zwischen Nadel und Düse
oder Nadel und Düse sind verschlissen oder
beschädigt.
Lösen der Luftkappe (10) und Düse (9).
Vorsichtig reinigen und sorgfältig auf
Beschädigungen prüfen.
Bedienungsanleitung für Ecco 68AS
Demontage
10
1
6. Entfernen des O-Ringes (10).
11
1. Demontage der Luftkappe (1).
2
12
13
3
2. Demontage der Düse (2) unter Verwendung eines 12 mm Schraubenschlüssels. Entfernen des Luftverteilerringes (3).
7. Entfernen der O-Ringe (11,12). Benutzung eines Werkzeuges
(13) erforderlich.
5
15
4
14
16
3. Die Abdeckung (4) händisch lösen und die Federn (5) entfernen.
8. Entfernen der beiden O-Ringe (14) Werkzeug (13)
empfohlen. Demontage der Nadeldichtung (15) mit
Werkzeug (16) (Optionales Zubehör Artikel Nummer
6004 0276 98).
6
19
7
18
17
4. Mit einer Zange an der Schraube (7) ansetzen und den Kolben (6) herausziehen.
8
9
9. Entfernen der Schraube (17). Demontieren der Feder (18) und
der Nadel (19) mit einem Inbusschlüssel 5mm.
21
20
22
5. Durch das Lösen der drei Schrauben (9) die hintere Abdeckung (8)
demontieren. Benutzung einen Torx Schlüssels T10 erforderlich.
10. Entfernen des Kolbenringes (20) und dem Gleitringen (21,22).
7
Bedienungsanleitung für Ecco 68AS
Montage
24
23
39
10
40
25
11. Die O-Ringe (24,25) und den Gleitring (23) händisch eindrücken.
Artikel Nummer:
23. 6003 5795 00
24. 6003 2108 88
25. 0663 2116 00
16. Den O-Ring (35) in Position drücken. Artikel Nummer:
0663 9051 90.
37
21. Montage der Feder (39) und der
Abdeckung (40). Achtung! Nur
handfest anziehen.
36
.
28
27
26
12. Schraube (26) mit einem Inbusschlüssel 5mm anziehen, ca. 4mm Überstand.
17. Die hintere Abdeckung (37) mit dem
Körper verbinden. Die drei Schrauben
(36) mit einem Torx Schlüssel T 10
anziehen.
Achtung! Drehmoment = 0,6 Nm.
22. Den Luftverteilerring (42) in die korrekte Position bringen. Montage der Düse (41) mit einem 22 mm Schraubenschlüssel. Achtung! Drehmoment = 10 Nm.
43
31
30
29
13b
23. Die Luftkappe (43) händisch anziehen.
PTFE (Teflon) Fett empfohlen.
13. Die O-Ringe (29) reindrücken. Mit einem Kunststoff 18. Etwas Schmiermittel auf der Zylinder
oberfläche verteilen. PTFE (Teflon)
hammer und Werkzeug (31) (optional erhältlich Fett empfohlen.
Artikel Nummer: 6004 0276 98) die Nadeldichtung (30) einbauen. Achtung! Die konische Oberfläche gegen den Körper.
Bild 13b
Artikel Nummer:
29. 0663 6113 00
30. 6004 0276 00
PTFE (Teflon)
Fett empfohlen.
19. Etwas Schmiermittel auf der Kolbeno
berfläche verteilen. PTFE (Teflon)
Fett empfohlen.
38
14. Die Kanten der Nadeldichtung einfetten. PTFE (Teflon) Fett empfohlen.
15. Den O-Ring mit einem Haken in der hinteren Abdeckung platzieren.
20. Den Kolben (38) händisch eindrücken
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
948 KB
Tags
1/--Seiten
melden