close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresübersicht Fortbildungsprogramm 2015 der

EinbettenHerunterladen
Team
•
•
•
•
•
•
Janou Hödl-Scheibengraf
Barbara Maderthaner
Tanja Kogler
Christina Rössl
Nina Lipp
Doris Baumann
I nformationen
Nachdem wir unser Programm ständig
erweitern informieren Sie sich bitte unter:
Eltern- Kind- Zentrum Süd
Römerdorf 2
8435 Wagna
ZVR: 43 05 765 10
Janou Hödl- Scheibengraf
Tel: 0664/9114080, 03452/75232
E-Mail: info@ekiz-sued.at
http://www.ekiz-sued.at
Unter info@ekiz-sued können Sie einen
Newsletter kostenlos abonnieren!
... um immer die neuesten
Informationen zu erhalten
1.
Seite 2
I nhaltsverzeichnis
Team & Informationen
Warum gibt es das EKIZ-Süd?
Anmeldung & Zahlungsmodalitäten
Mitgliedschaft
News und Angebot
Offene Treffen Geburt / Schwangerschaft
Babykurse
Kinderkurse (Minis ca. 1-3 Jahre)
Kinderkurse (Maxi 3-12 Jahre)
Ernährung & Bewegung für Eltern und Kinder
Generationenkurse
Vorträge am Vormittag mit und ohne Baby Vorträge am Nachmittag mit und ohne Kind Vorträge am Abend
Elternbildungsseminare Beratung
Sonderveranstaltungen
Außerdem wird es...
Kontakt & Anfahrt
Seite 3
2
4
5
6
6
7
10
17
22
25
32
34
38
40
43
52
58
60
62
63
W arum
gibt es das
EKIZ-S üd?
EKIZ- Ein Kind ist Zukunft
Im Zentrum unserer Arbeit stehen Eltern und Kinder.
Durch unsere Bildungs- und Bewegungsangebote wollen wir
die Kompetenz und das Vertrauen der Eltern in ihre eigenen
Fähigkeiten stärken, denn Kinder brauchen eine einfühlsame
und verständnisvolle Beziehung, um zu starken eigenständigen
Personen heranzuwachsen, die ihr Leben selbstbewusst
gestalten.
Wir arbeiten präventiv - Kinder sind unsere Zukunft!
Das Team des EKiZ Südsteiermark bedankt sich bei den
Subventionsgebern, Mitgliedern und allen InteressentInnen!
1.
Seite 4
A nmeldung &
Zahlungsmodalitäten
Bei allen Kursen außer offenen Treffen und
Stilltreffen ist Anmeldepflicht!
Alle Kurse finden, wenn nicht anders angegeben,
im EKiZ statt!
Anmeldeschluss ist drei Tage vor Kursbeginn.
Später eintreffende Anmeldungen werden
berücksichtigt, wenn noch Plätze frei sind.
Der Kursbeitrag kann entweder auf das EKiZ Konto
Bankverbindung: Steiermärkische Bank
BLZ. : 20815, Kto.Nr. 00000-654467 überwiesen
werden oder spätestens bei Kursbeginn vor Ort
bezahlt werden.
Wenn ein Kurs frühzeitig abgebrochen werden muss,
können wir keine Teilbeträge zurückerstatten.
Wenn ein Kurs oder eine Veranstaltung abgesagt
werden muss, wird natürlich der gesamte Betrag an
Sie retourniert!
Wenn angegeben können Sie den
Zwei und Mehr Elternbildungsgutschein
vom Land Steiermark einlösen
Bei allen Kursen außer offenen Treffen und
Stilltreffen ist Anmeldepflicht!
Das Eltern- Kind- Zentrum Süd übernimmt keinerlei
Haftung- Eltern haften für Ihre Kinder!
Seite 5
M itgliedschaft
Für einen Mitgliedsbeitrag von nur € 22,- ist die ganze Familie
Mitglied im Ekiz. Die Mitgliedschaft erlischt nach einem Jahr
automatisch und kann danach für ein weiteres Jahr verlängert
werden. Mitglieder können unsere offenen Treffen kostenlos
besuchen und erhalten einen Preisvorteil von bis zu 10 % bei
Buchung einiger Kurse. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen
Sie die Arbeit des EKiZ Süd.
Wir freuen uns auf eure Mitgliedschaft!
N ews
und
A ngebot
• EKiZ- Bibliothek
Mitglieder können bei uns um einen Euro
für drei Wochen Bücher ausleihen!
• Geburtstagfeiern im EKiZ
Wir vermieten unser EKiZ an Mitglieder
für Geburtstagsfeiern!
• Babyabwiegen
In unserem EKiZ gibt es die Möglichkeit Babys
abzuwiegen
• Geschenkgutscheine
auf Wunsch bei uns im EKiZ erhältlich!!!
• Tragetuch & Tragehilfenverleih
Es gibt die Möglichkeit Tragetücher auszuborgen!!!
Störche können im EKiZ ausgeborgt werden!
• In unserem EKiZ finden auch Angebote für
Generationen statt!
• Vortrag von Dr. Jan- Uwe Rogge
1.
Seite 6
O ffene Treffen
Offenes Baby- und Kleinkindertreffen/ Elterncafe
für Mama, Papa, Oma, Opa.......
Babys und Kleinkinder, die erste Kontakte mit
gleichaltrigen SpielkollegInnen knüpfen wollen, können
bei uns spielen, toben, Spaß haben. Besonders in der Zeit, in der
die Kinder noch sehr klein sind, ist es meist für die Mütter eine
Bereicherung, sich mit anderen Eltern, die sich in derselben
Lebens-Phase befinden, auszutauschen. Eine Elternbildnerin
begleitet einige dieser Treffen und steht für Fragen zur
Verfügung.
Termine: Jeden Dienstag von 16 bis 17.30 Uhr und
Jeden Donnerstag von 9.30 bis 11 Uhr (außer an Feiertagen)
Kosten: € 2, - pro Treffen (für Mitglieder kostenlos)
Babycafè
Eingeladen sind alle Babys mit ihren Müttern und Vätern von
0 – 1 Jahr. Dieses Treffen bietet die Möglichkeit in gemütlicher
Runde mit anderen Eltern Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen
auszutauschen. Vor allem in den ersten Wochen mit dem Baby,
treten oft kleine Unsicherheiten im Umgang mit dem Baby auf.
Unter fachkundiger Leitung können aktuelle Probleme und
andere Themen angesprochen werden.
Weiters haben Eltern die Möglichkeit ihr Baby zu wiegen und
in unserer Bücherei weiterführende Literatur zum Thema Baby
und Stillen zu erhalten.
Termin: Jeden Dienstag von 9.30 – 11.00 Uhr
Kosten: € 3,- (für Mitglieder kostenlos)
Leitung: Barbara Maderthaner, Dipl. Kinderkrankenschwester
Seite 7
Flexible stundenweise Kinderbetreuung
Die flexible Kinderbetreuung deckt den stundenweisen Bedarf.
Die Kinder haben die Möglichkeit bei unbeschwerten spannendem Spiel mit
anderen Kindern einige Stunden zu verbringen, während die Eltern in Ruhe
ihre Wege erledigen können.
Zeit: Montag und Freitag vormittags von 8:45-12:00 Uhr
Leitung: Kindergartenpädagogin oder Tagesmütter
Schwimmwochenende in der Veitsch
Das 5. Schwimmwochenende mit der erfahrenen Schwimmlehrerin
Katrin Reisinger im Jugend- und Familiengästehaus Veitsch!
Mehr Sicherheit und Spaß im nassen Element durch den Unterricht zur
Wassergewöhnung, zum Schwimmen lernen oder erweiterte
Schwimmkenntnisse, wie Rückenschwimmen oder Kraulen üben.
Am Sonntag können Prüfungen für Schwimmabzeichen vom Früh- bis zum
Allroundschwimmer abgelegt werden. Weitere Bewegungs- und
Entspannungsangebote lassen das Wochenende zum einem
außergewöhnlichen Erlebnis werden.
Das JUFA Veitsch bietet freundliche Doppel- oder Mehrbettzimmer,
Vollpension in Buffetform, ein Hallenbad mit 29 Grad warmen
Quellwasser und einen Saunabereich mit Gratiseintritt.
Anfragen & Anmeldungen bis 10.2. an ingrid.dobler@gmx.net
Termin: 07.03. -09.03.2014
Organisation: Ingrid Dobler
Schwimmlehrerin: Katrin Reisinger
Zahngesundheitsinformation
Termin: 20.03.2014 um 9.30 Uhr
Leitung: Claudia Zenz Zahngesundheitserzieherin
1.
Seite 8
“Grosse Schützen Kleine”
Im Vorfeld unseres bewährten Kinderprogrammes
“Ich pass auf- ich kenn mich aus” gibt es einen Vortrag für
interessierte Erwachsene mit dem Schwerpunkt
Kindersicherheit und anschließender Diskussion.
Termin: 23.05.2014 um 16 Uhr
Kosten: kostenlos
Leitung: Sabine Distl vom Kindersicherheitshaus Bärenburg im
LKH- Universitätsklinikum Graz & Franziska Hauser
Rettungsdienst, NFS
„ Ich stille noch, na und? “
An diesem Nachmittag ist Zeit für Information und Austausch
für Mütter, die ihre Kinder über das erste Lebensjahr hinaus
stillen. Für die Mütter soll es in dieser Gruppe Unterstützung
und Stärkung geben, um mit den Reaktionen des Umfeldes
leichter umgehen zu können.
Termin: 11.06.2014 & 10.12.2014 um 16:30 Uhr
Kosten: € 5,Leitung: Barbara Maderthaner, Dipl. Kinderkrankenschwester
Weltstillwoche- Gemeinsames FRÜHSTÜCK
Die Internationale Woche für das Stillen ist die größte
gemeinsame Aktion aller stillfördernden Gruppen. Sie wird jedes
Jahr in über 120 Ländern begangen.
In Österreich finden die Aktionen dazu immer von
1.-7. Oktober statt.
Aus diesem Anlass ladet das EKiZ Süd am 07.10.2014 um 9:30
Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück ein.
Seite 9
G eburt / S chwangerschaft
HEBAMMEN INFORMIEREN:
über ambulante Geburt, vorzeitige Entlassung, Hausgeburt, Wassergeburt
An diesem Abend informiert eine freipraktizierende Hebamme –
bedarfsorientiert – über verschiedene Geburtsmöglichkeiten wie
ambulante Geburt, Wassergeburt, Hausgeburt und die
Betreuungsmöglichkeiten durch eine Hebamme, die sich bei einer
ambulanten Geburt, aber auch nach einer vorzeitigen Entlassung ergeben.
Termine: 04.03.2014, 03.06.2014, 09.09.2014 & 18.11.2014 um 18.30 Uhr
Kosten: € 10.Leitung: BEATE KNAUS, freipraktizierende Hebamme
HypnoBirthing – Kurse
Gehört Schmerz und Angst wirklich zu einer natürlichen, gesunden
Geburt? HypnoBirthing ist da anderer Meinung. Wie kommt es das Frauen
aus Afrika, Indien oder Südamerika, zwischen der Hausarbeit oder der
schweren Feldarbeit, alleine und stumm ihre Babies bekommen und wenige
Stunden später zu ihren gewohnten Tätigkeiten zurückkehren, als wäre es
das normalste der Welt? Vielleicht haben wir westlichen Frauen gerade
das verlernt, die Geburt als die natürlichste Sache der Welt zu
betrachten.
Die Mongan - Methode ist ein sicherer Weg zu einer sanften, selbstbestimmten und leichten Geburt. Durch spezielle Entspannungstechniken
und Selbsthypnose wird die Geburt zu einem angenehmen Erlebnis.
Ängste werden tief aus dem Unterbewusstsein ans Licht gebracht und
aufgelöst. Der Geburtsbegleiter wird eingeschult für den besonderen
Tag der Geburt und lernt die Gebärende in die Trance zu begleiten.
Laufender Kurs: 5 mal ca. 2,5h Abende: aufgeteilt auf 5 Wochen
(1 Kursabend pro Woche), Start am 26.2.2014 um 18h
Kosten: 350€ pro Paar
Informationen und Kursanmeldung unter: Mag. Corinna Fuchs
0699/81844878 oder unter www.dieleichtegeburt.at
1.
Seite 10
Geburtsvorbereitung für Paare/Schnellkurs
Schwerpunkt: wie kann der Partner während der Geburtsarbeit
hilfreich sein?
Themen: Geburtsablauf hilfreiche Positionen, Umgang mit dem
Schmerz, Atemtechniken, Massagetipps, was kann der Vater
nach der Geburt für sein Baby tun usw.......
Termine: 18.01.2014, 05.04.2014, 19.07.2014 & 25.10.2014
Samstags 15.00 -19.00
Kosten: € 50,- /Paar
Leitung: SONJA LAMPRECHT, freipraktizierende Hebamme
Workshop: Ernährung in der Schwangerschaft
Um eine optimale Entwicklung Ihres Kindes zu gewährleisten,
ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung während der
Schwangerschaft wichtig. Ein gesunder Lebensstil der Kinder
beginnt bereits im Mutterleib. Schon das Essverhalten der
Mutter während der Schwangerschaft beeinflusst die späteren
Ernährungsgewohnheiten und Geschmacksvorlieben der Kinder.
Diese sind wiederum mitverantwortlich für die spätere
Gesundheit, sowie körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
Im Rahmen des nationalen Gesundheitsförderungsprojektes
„Richtig essen von Anfang an“ werden von der Stmk. GKK
kostenlos Workshops zum Thema “Ernährung in der
Schwangerschaft” für Schwangere (besonders im ersten
Schwangerschaftsdrittel) und deren Partner angeboten.
Inhalte:
Ernährungsempfehlungen - Doppelt so gut, statt doppelt so viel!
Das eigene Essverhalten unter der Lupe, Gewichtszunahme,
Lebensmittelinfektionen - Risiko vs. Genuss, Abhilfe bei
Schwangerschaftsbeschwerden, Tabus für Schwangere,
Bewegung, Tipps für den Alltag. Im Rahmen des Workshops
informiert die GKK auch über Wochengeld und
Kinderbetreuungsgeld (nur an Wochentagen möglich).
Termine: 08.03.2014, 28.06.2014, 13.09.2014, 22.11.2014
um 9:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Kosten: keine
Leitung: Ulrike Kettl, Diaetologin
Seite 11
Für den besonderen
Start ins Leben
> Liebevolle Betreuung
> Freie Wahl des Arztes
> Höchstmögliche Sicherheit > Noch mehr Komfort:
> Vielfältiges geburtshilf-
> Umfangreiches
und der Hebamme
liches Angebot
durch ausgezeichnete
medizinische Ausstattung
Kursangebot
Privatklinik Graz Ragnitz Berthold-Linder-Weg 15 | 8047 Graz
Tel. 0316/596-7200 | geburtshilfe@pkg.at | www.geburtshilfe-graz.at
Neu gestaltete Zimmer
> Jährliches Babyfest
erstag
Jeden 1. Donn
im Monat
NSABEND
INFORMATIO
PKG-Inserat GH 122x92.indd 1
17.10.13 14:39
Trageberatung
„Trag mich!“ wäre wahrscheinlich eine der am häufigsten geäußerten
Bitten von Babys, wenn sie sprechen könnten.
Das Tragen im Tragetuch bietet Körperkontakt, Nähe, Halt,
Zuwendung und festigt die Bindung zwischen Eltern und Kind.
Gerne berate ich Sie hinsichtlich der vielen Vorteile des
Tragens, der richtigen Technik und der verschiedenen
Tragehilfen. Im EKiZ besteht die Möglichkeit gegen Kaution und eine
monatliche Miete von 5 Euro sich Tragetücher und Tragehilfen
auszuborgen. Im Sortiment sind Didymos Tragetücher, DidyTai und
Didysling von Didymos.
Termin: Dienstag um 8.00 oder 11.00 Uhr im EKiZ Süd
Anmeldung und nähere Informationen: unter 0664/88474261
Leitung: Barbara Maderthaner
Kosten: 14 Euro (Nicht-Mitglieder 16 Euro), wenn die
Teilnehmerin jemand zweiten mitbringt, 25 % Ersparnis
1.
Seite 12
Tragetuchworkshop
In diesem Tragekurs, der für
(werdende) Eltern gedacht ist,
werden nicht nur das
theoretische Wissen rund ums
„Baby-Tragen“ weitergegeben,
sondern auch die wichtigsten
Bindetechniken mit den
Teilnehmer/innen geübt.
Tragetücher bitte mitbringen,
es stehen aber auch
Tragetücher zum Ausborgen
zur Verfügung.
Termin: 29.01.2014 und
12.11.2014 um 19 Uhr
Dauer : ca. 2 Stunden
Leitung: Barbara Maderthaner
Kosten: € 8, Eltern € 12
Erste Hilfe bei Notfällen mit Kindern
Unfälle, Verletzungen, plötzliche Erkrankungen, Vergiftungen,
aber auch schwere Störungen von Bewusstsein, Atmung und
Kreislauf versetzen Eltern oftmals in Angst. In diesem Kurs
lernen Sie mit diesen Situationen richtig umzugehen.
Nicht nur für Eltern, auch für Großeltern und all jene, die häufig
mit Kindern zu tun haben, sind diese Informationen wichtig!
Der Kurs schließt mit einem offiziellen Zertifikat- Erste
Hilfe Zusatzausbildung „Kindernotfälle“ ab.
Kosten: € 25,- mit Rot- Kreuzkarte erhalten 50% Nachlass
Termine: 07.02.2014, 06.06.2014, 10.10.2014 um 17:00 Uhr Seite 13
STILLEN – FÜR EINEN GUTEN BEGINN
Stillen ist für das Baby und auch für die Mutter sehr gesund – und
außerdem ist es praktisch. Beim Stillen können Mutter und Kind eine
innige und wertvolle Bindung erfahren und genießen.
Damit Sie für den Stillbeginn gut vorbereitet und eingestimmt sind, laden
wir Sie zu diesem informativen und gemütlichen Abend ein. Väter sind für
den Stillerfolg sehr wichtig. Darum heißen wir auch die werdenden Väter
herzlich willkommen.
Termin: 24.11.2014 von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
Kosten: 12 Euro/Person oder Paar
Leitung: Barbara Maderthaner, Gesundheits- und
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin
Für eine schöne Stillzeit – Gesprächsrunde zum Stillen
Das Gefühl von Bestätigung und Ermutigung ist so entscheidend für den
Stillerfolg, deswegen möchte ich alle stillenden Mamas und stillinteressierte Angehörige zu diesem Wissens- und Erfahrungsaustausch in
gemütlicher, offener Atmosphäre einladen.
Leitung: Barbara Maderthaner, Mutter von drei gestillten Kindern
Termine: 11.03.14, 13.05.14, 14.10.14, 09.12.14 um 8:00 Uhr
Kosten: 5 €
Stilleinzelberatung
Stillen ist ein Lernprozess für die Mutter und das Baby.
Spätestens nach der Geburt, wenn die Mutter merkt, es läuft manches
nicht so wie sie es sich vorgestellt hat, sollte man sich so schnell wie
möglich fachliche Hilfe zukommen lassen. In der Stillberatung im EKIZ
Süd oder bei Ihnen zu Hause beantworte ich Ihre Fragen zum Stillen und
gebe praktische Anleitung für das Leben mit einem Säugling im Alltag.
Termin: im Ekiz jeden Dienstag um 8.00 Uhr möglich
Kosten: € 28,- Anmeldung erforderlich unter 0664/88474261
Stillberatung zu Hause: € 38,- ( + ev. Fahrtkosten )
1.
Seite 14
Kindersicherheit geht uns alle an welcher Sitz für welches Kind
Wichtige und interessante Informationen vom ÖAMTC zu
den Themen Kindersitze, Montage....!
Datum: 11.03.2014 und 18.11.2014 um 10:00 Uhr
Teilnahme kostenlos
Kindersicherheit geht uns alle an
Kindersicherheit geht uns alle an und
dennoch haben neueste Erhebungen
im Bereich des Führerscheinvormerksystems ergeben, dass die mangelnde
Kindersicherung einer der
Hauptschwerpunkte ist.
Der ÖAMTC informiert alle Eltern am
Stützpunkt in Leibnitz über
Kindersicherheit und überprüft
mitgebrachte Kindersitze. „Alle Eltern,
die zum ÖAMTC kommen, erhalten eine
umfassende Sicherheits- und Einbauberatung von unseren geschulten
Mitarbeitern direkt bei ihrem
Fahrzeug. Also unbedingt mit Kind und
dem eigenen Fahrzeug vorbeikommen“, appelliert Direktor Dr.
Paul Fernbach an das Verantwortungsbewusstsein der Eltern.
Kostenlose Überprüfung
Sollte Ihr Sitz nicht passend sein, informieren
sie die ÖAMTC-Mitarbeiterinnen, was zu tun
ist. Ebenso haben wir eine ausreichende Auswahl an Kindersitzen für jede Altersgruppe –
nähere Information unter Tel. 03452/85040.
Seite 15
HALLO MAMA!
W I L L KOM M E N I N DE R GE BU RT E N K L I N I K
DE S SA NATOR I U M S T. L E ON H A R D
being
female
GEBURTSHILFE
Freie Arzt- und
Hebammenwahl,
höchste Sicherheitsstandards,
umfangreiches Kursangebot,
Familienzimmer,
Stillambulanz, u.v.m.!
OPER ATI V E
MEDIZI N
Operative Gynäkologie,
Plastische-, Ästhetische
und Brustchirurgie,
Weibliche Urologie
SEIT ÜBER 25 JAHREN SORGT UNSER TEAM VON ÄRZTEN UND BESTENS GESCHULTEN
SCHWESTERN RUND UM DIE UHR DAFÜR, DASS SIE UND IHR KIND SICH SICHER UND
GEBORGEN FÜHLEN - VOR, WÄHREND UND NACH DER GEBURT!
SANATORIUM ST. LEONHARD
GEBURTSHILFE • OPERATIVE MEDIZIN • Schanzelgasse 42, 8010 Graz, Tel.: 0316 / 36 07
www.leonhard.at
1.
Seite 16
Babykurse
Babynahrungszubereitung
Workshop: Babys erstes Löffelchen - Ernährungsberatung
in der Stillzeit und im Beikostalter
Frischgebackene Eltern erfahren im dreistündigen kostenlosen
Workshop alles rund um die optimale Ernährung während und
nach der Stillzeit.
Sie bekommen Antworten auf Fragen wie zum Beispiel:
•
•
•
Wie ernähre ich mich optimal in der Stillzeit
Wann ist mein Baby bereit für Beikost?
Welche Nährstoffe braucht mein Kind?
Praktische Tipps zur Zubereitung der Beikost runden das
Angebot ab.
Zielgruppe: Schwangere, Stillende und deren Angehörige
Infos: Telefon: 0316/8035-1131, richtigessen@stgkk.at
Internet: http://www.stgkk.at/richtigessen
Leitung: Ulrike Kettl, Diätologin
Termine: 22.02.2014 um 9 Uhr, 17.05.2014 um 9 Uhr
25.08.2014 um 15 Uhr, 18.10.2014 um 9 Uhr
Dauer: ca. 3 h
Kosten: keine
Seite 17
30 JAHRE KOMPETENZ IN MEDIZINISCHER HAUTPFLEGE
Workshop
„Natürliche Babypflege“
Teil 1:
In diesem Workshop erlernen
interessierte Eltern die
„Windelfrei-Technik“ und bekommen
viele Hintergrundinformationen zum
Thema „Natürliche Säuglingspflege“.
Es werden altmodische und moderne
Stoffwickeltechniken in der Gruppe
erlernt, sowie über das Thema
„Gefahren von Wegwerfwindeln“
diskutiert. Affirmationsmeditation
zur Stärkung der Intuition.
CARE KIDS
SCHUTZ-CREME FÜR DEN WINDELBEREICH
Hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe
Schützt vor Nässe und Wundwerden
Beruhigt die Haut bei Rötungen
REI VON
• F
P
Babypflegeprodukte am Markt und
ihre unsichtbaren Gefahren: Nähere
Betrachtung der Inhaltsstoffe und
Verpackung eines gängigen
Markenprodukts und eines
„biologischen“ Babypflegeproduktes
im Vergleich.
Kann man „Bio“ trauen? Wir stellen
gemeinsam in der Gruppe eine Babywundschutzcréme in
Lebensmittelqualität her und ein
Babyölbad aus Dingen die jeder
zuhause hat.
FUM, FARBS
AR
-DERIVATEN
EG
Mit hautpflegendem Dexpanthenol
Teil 2:
H
GISC
OLO
MAT ESTET
R
E
D
GET
FFEN UND P
TO
Anschließend Affirmationsmeditation
zur Findung der weiblichen Intuition.
Je 2h, ohne Teilnehmerbeschränkung,
Babies willkommen!
CARE
UNTERSTÜTZT DAS GESUNDE
GLEICHGEWICHT DER HAUT
KIDS 0-5 JAHRE
MEDIZINISCHE HAUTPFLEGE
Termin: 5. & 12.2.2014 um 15 Uhr
Kosten: 20 Euro
Referentin: Mag. Corinna Fuchs
www.lasepton.at
20131104_Lasmed_Care_Schutzcreme_EKIZ_61x184_WIW.indd
04.11.13
1
11:11
1.
Seite 18
Babymassage
Körperkontakt und Hautkontakt schaffen die erste Verbindung
zwischen Eltern und Kind nach der Geburt. Berührung ist die
erste Sprache.
Die Babymassage wird nicht am Kind, sondern mit dem Kind
gemacht. Sie vermitteln mit Ihrer Berührung Liebe,
Akzeptanz und Respekt.
Die Babymassage vertieft auf spielerische Weise die Bindung
zwischen Eltern und Kind und ist für beide Seiten eine
Bereicherung und Erfüllung. Gleichzeitig können Sie sich mit
anderen Kursteilnehmern über die Herausforderungen und
Freuden des Elternseins austauschen.
Väter sind herzlich willkommen!
Dauer und Kosten: 3 Einheiten zu € 27,Mitzubringen sind eine Babydecke und ein Handtuch, Massageöl
(z.B.: Mandelöl von Weleda)!
Leitung: Barbara Maderthaner,
Gesundheits- und Kinderkrankenschwester
Termine: Jeden ersten Mittwoch im Monat: Jänner, März, April,
Juni, Juli, Oktober, November
3 Einheiten um 11 Uhr.
Babymassage und Rückbildungsgymnastik
Nach der Geburt braucht der Beckenboden besondere
Achtsamkeit und sorgfältige Kräftigung. Durch die
Rückbildungsgymnastik werden die Muskeln des Beckenbodens
gezielt gestärkt und das Turnen mit Baby macht gleich doppelt
so viel Spaß. Ebenso wird das nötige theoretische Wissen und
die Beckenboden schützende Haltung im Alltag, beim Sport
etc. vermittelt.
1. Kurs Beginn: 5. Februar 2014, 3 Einheiten um 10.30 Uhr
2. Kurs Beginn: 7. Mai 2014, 3 Einheiten um 10.30 Uhr
3. Kurs Beginn: 3. September 2014, 3 Einheiten um 10.30 Uhr
4. Kurs Beginn: 3. Dezember 2014, 3 Einheiten um 10.30 Uhr
Mitzubringen: Gymnastikmatte
Kosten: 54 Euro
Leitung: Barbara Maderthaner Kinderkrankenschwester,
Angelika Christian-Wratscko Hebamme
Seite 19
Eltern-Baby Musikgruppe
für Babys zwischen 3 und 12 Monaten mit Begleitperson
Diese Eltern-Baby-Musikgruppe richtet sich an Babys ab 3 - 12 Monate
in Begleitung einer Bezugsperson. Hier lernen und singen wir gemeinsam
einfache Kniereiter, Fingerlieder, Streichel- und Schoßspiele, Strampelund Kitzelspiele. Die Kinder werden von ihrer vertrauten Bezugsperson
rhythmisch geschaukelt, bewegt und gestreichelt. In Zusammenhang mit
den Liedern verwenden wir Finger-, Handpuppen, Schiffontücher und
andere Materialien, die für Stimmung sorgen. Eltern bekommen viele
Anregungen, wie sie ihren Familienalltag musikalisch bereichern können.
Ganz ungezwungen, werden die Sinneswahrnehmungen, Motorik, Gefühle,
Sprachentwicklung und sozialen Kompetenzen der Kinder gefördert.
Termine: Kurs 1: Beginn 13.01.2014 um 15.00 Uhr
Kurs 2: Beginn 05.05.2014 um 15.30 Uhr
Kurs 3: Beginn 27.10.2014 um 15.00 Uhr
Kosten: 30 Euro für 5 Einheiten
Leitung: Nina Lipp, Musikpädagogin, Kinderbetreuerin,
Mutter eines Sohnes
Babyschwimmen
Bad Gams, Gleinstätten, Leibnitz
Machen auch Sie Ihr Baby glücklich!
In erster Linie geht es beim Babyschwimmen
um die Wassergewöhnung. Vor allem Babys
ab dem dritten Lebensmonat wird eine
ungeahnte Bewegungsfreiheit geboten, diese
Tatsache bewirkt eine enorme Förderung
der motorischen Entwicklung.
Weiters ist das Babyschwimmen eine Möglichkeit der intensiven
Zuwendung zum Kind. Die Babys genießen es mit ihren Eltern etwas
Gemeinsames zu erfahren, nämlich Halt geben und gehalten werden.
Aus diesen Gründen würde ich mich freuen, Sie in meinen
Kursen begrüßen zu dürfen.
Leitung: Mag. Katharina Krusch
Dipl. Babyschwimmtrainerin und Instruktorin der ABA
Termine und Kosten: auf Anfrage
Tel.: 0650/5312033, E-Mail: katharina.krusch@edu.campus02.at
1.
Seite 20
Babyspielgruppe Mini 4 – 12 Monate
Dieser Babytreff ist ein Zusammenkommen für Mütter und
Väter mit Babys. Es bietet sich die Möglichkeit, Eltern in
ähnlichen Lebensphasen kennen zu lernen, Erfahrungen
auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
Neben Themen wie Schlafen und Wachen, Babys erste feste
Nahrung, Entwicklung meines Babys usw. werden wir mit den
Kindern singen, sie massieren und viel spielen.
Termine:
Kurs 1: Beginn 19.02.2014 um 9.00 Uhr
Kurs 2: Beginn 07.05.2014 um 9:00 Uhr
Kurs 3: Beginn 22.10.2014 um 9.00 Uhr
Kosten: 4 Einheiten zu € 24
Leitung: Barbara Maderthaner, Eltern-Kindgruppenleiterin
Babyspielgruppe Maxi 12 – 18 Monate
Gemeinsame Finger- und Schoßspiele, Kreis- und Mitmachspiele;
erstes Malen, Anregungen zu Spüren- Fühlen- Begreifen.
Bei einer gemeinsamen Jause werden die Kinder sich
kennenlernen und erste soziale Kontakte knüpfen.
Termine:
Kurs 1: Beginn 08.01.2014 um 8.45 Uhr, 6 Einheiten zu € 36
Kurs 2: Beginn 26.03.2014 um 8.45 Uhr, 6 Einheiten zu € 36
Kurs 3: Beginn 11.06.2014 um 8.45 Uhr, 6 Einheiten zu € 36
Kurs 4: Beginn 03.09.2014 um 8.45 Uhr, 6 Einheiten zu € 36
Kurs 5: Beginn 19.11.2014 um 8.45 Uhr, 5 Einheiten zu € 30
Leitung: Barbara Maderthaner, Eltern-Kindgruppenleiterin
Seite 21
Kinderkurse
(M inis ca . 1-3 J ahre)
Spielgruppe ohne Eltern
Neue Freunde kennenlernen, Grob- und Feinmotorische Fähigkeiten
erlernen - verfestigen, Sprachliche Kompetenz erweitern,
Konfliktlösungen erarbeiten, Stärkung des Gemeinschaftsgefühls,...
Das und noch vieles mehr wird Ihr Kind in unserer Spielgruppe erleben.
Außerdem wird Ihrem Kind geboten:
Fingerspiele, Kniereiterspiele, Reime, gemeinsame Jause, Kreisspiele,
gemeinsames Singen, Zeit für Erholung - Freispiel (auch im Freien)
Ihr Kind kann am Mo u. Fr zwischen 8.45- 9.00 Uhr gebracht und zwischen
11.45- 12.00 Uhr abgeholt werden.
Beginn: Kurse finden das ganze Jahr über statt
Kosten/Dauer: 5 Einheiten (je 3 Stunden) ab 45 Euro (je nach Alter)
Leitung: Kindergartenpädagogin oder Tagesmütter
Die natürliche Wahl für dein Kind








• Windeln
•
• Stillhilfen
• Kinderwagen
-zertifizierte Bekleidung
• Spielzeug und vieles mehr ...


8020 G raz, Neut org asse 33
Te l .: 03 16/72 76 00
E-Mail : shopg raz@popolini.com
M o -F r 9 .30-18.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
www.popolini.com
1.
Seite 22
Zwergen - SPIELGRUPPE für Kinder
von 1,5 - 3 Jahren mit Mama, Papa, Oma, Opa...!
Eltern und Kinder beschäftigen sich altersgemäß zu
verschiedenen Schwerpunkten im Jahreskreis. Sing- und
Fingerspiele, Geschichten, kreative Versuche mit verschiedenen
Materialien und freie Spielphasen in vorbereiteter Umgebung
sind Inhalte dieser Gruppe.
Bei einer gemeinsamen Jause bleibt Zeit zum Plaudern und
Kontakte knüpfen. Durch die Anwesenheit vertrauter Personen
fühlt sich das Kind sicher und kann Erfahrungen beim Spielen
mit Gleichaltrigen sammeln.
Kurs 1: Wintermärchen
Kurs 2: Frühlingszauber
Kurs 3: Blütentraum
Kurs 4: Sommerspaß
Kurs 5: Herbstzeit
Kurs 6: Lichterglanz
08 .01. – 12.02.2014
26.02. – 02.04.2014
23 .04. - 04.06.2014
25 .06. - 16.07.2014
17.09. - 22.10.2014
5.11. – 10.12.2014
Dauer & Kosten: 90 min 10:00 Uhr -11:30 Uhr, 6 Einheiten € 38,Leitung: Tanja Kogler , EKI- Spielgruppenleiterin,
Kinderbetreuerin
Bären - SPIELGRUPPE für Kinder
von 1,5- 3 Jahren mit Mama, Papa, Oma, Opa...!
Eltern und Kinder beschäftigen sich altersgemäß zu
verschiedenen Schwerpunkten im Jahreskreis. Sing- und
Fingerspiele, Geschichten, kreative Versuche mit verschiedenen
Materialien und freie Spielphasen in vorbereiteter Umgebung
sind Inhalte dieser Gruppe.
Bei einer gemeinsamen Jause bleibt Zeit zum Plaudern und
Kontakte knüpfen. Durch die Anwesenheit einer Vertrauten
Person fühlt sich das Kind sicher und kann Erfahrungen beim
Spielen mit Gleichaltrigen sammeln.
Kurs 1: Wintermärchen 09.01. – 13.02.2014
Kurs 2: Frühlingszauber 27.02. – 03.04.2014
Kurs 3: Blütentraum 24.04. - 12.06.2014
Kurs 4: Sommerspaß 26.06. - 17.07.2014
Kurs 5: Herbstzeit 18.09. - 23.10.2014
Kurs 6: Lichterglanz 06.11. – 11.12.2014
Dauer & Kosten: 90 min 16:00 - 17:30 Uhr, 6 Einheiten € 38,Seite 23
Eltern-Kind Musikgruppe
(für Kinder zwischen 12 Monaten und 2,5 Jahren
mit Begleitperson)
Durch musikalische Angebote erwecken wir in diesem Kurs das natürliche
Bedürfnis der Kinder für Bewegung, Spiel und Tanz.
Wir musizieren auf einfachen Instrumenten wie Klanghölzern,
Rasseln und Handtrommeln. Außerdem singen wir Lieder und
machen rhythmische Spiele mit verschiedenen Materialien
(Finger-, Handpuppen und Schiffontücher etc.), die in
Zusammenhang mit Musik verwendet werden. Das sorgt für Spaß und
Stimmung für Groß und Klein. Gleichzeitig fördern wir die Vernetzung der
beiden Gehirnhälften und die gesamte Entwicklung Ihres Kindes.
Termine: 13.01.2014, 16:00 Uhr
03.03.2014, 15:30 Uhr
15.09.2014, 15:00 Uhr
27.10.2014, 16:00 Uhr
Kosten: 35 Euro für 5 Einheiten
Leitung: Nina Lipp, Musikpädagogin, Kinderbetreuerin
Eltern-Kind-Gruppe am Bauernhof für Kinder ab 1 Jahr
Tiere am Bauernhof
Nach einem gemeinsamen Begrüßungslied wollen wir uns einer Tierart am
Bauernhof widmen.
Durch erlebnispädagogische Spiele werden die Kinder mehr über die Tiere
erfahren und können sie im Anschluss beobachten und streicheln.
Gemeinsam schließen wir mit einer kleinen Jause und einem Getränk ab.
Termine- Frühling: 4 Einheiten ab 22. April 2014 um 9.30 Uhr
Termine- Herbst: 4 Einheiten ab 2.September 2014 um 9.30 Uhr
Dauer: ca. 1 - 1,5 Std.
Kosten: € 40,Leitung: Elisabeth Klein, Bio-Seminarbäuerin, www.flambergerhof.at
1.
Seite 24
Kinderkurse (M axi 3-12 J ahre)
Eltern-Kind-Yoga 4-6 Jahre
In meinen Eltern-Kind Yoga Einheiten können Mama (Papa,
Oma,…) „wertvolle“ Zeit mit ihrem Kind verbringen. Eltern
und Kinder finden einen ganz anderen Zugang zueinander, der
im hektischen Alltag leider oft untergeht. Zusammen werden
spielerisch Yogaübungen erlernt, bei Partnerübungen kann man
sich gegenseitig stützen, sich anlehnen, Stabilität und Halt
erfahren. Bei Phantasiereisen können Eltern und Kinder
gemeinsam entspannen, kuscheln und etwas Gutes für sich tun.
Schnuppertermin: 28.02.2014 von 16.00 Uhr – 16. 40 Uhr;
Kosten: 5 Euro
Frühjahrskurs: ab 07.03.2014 um 16 Uhr
Leitung: Ulrike Sommer; Kinderyogalehrerin,
Dipl. Gesundheitstrainerin
Kosten: 90 Euro für 10 Einheiten
Musikgarten
für Kinder von 3 bis 6 Jahre mit Begleitperson
In diesem Kurs wird die Freude der Kinder an allem Klingenden,
am Musikhören, Bewegen und Tanzen gefördert. Im
gemeinsamen Erlernen von Liedern, Kreis- und Bewegungsspielen
wird den Kindern zusammen mit der Mutter/dem Vater der
natürliche Zugang zum Singen und zur Musik geöffnet.
Wir basteln selbst einfache Musikinstrumente und
experimentieren mit ihnen. Außerdem singen wir Lieder und
machen rhythmische Spiele mit verschiedenen Materialien
(Finger-, Handpuppen und Schiffontücher etc.), die in
Zusammenhang mit Musik verwendet werden.
Durch einen frühen Kontakt mit Musik werden nicht nur die
musikalischen Fähigkeiten der Kinder gefördert, sondern ihre
gesamte Persönlichkeitsentwicklung.
Termine: 03.03.2014 um 16:30 Uhr
05.05.2014 um 16.30 Uhr
15.09.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: € 35,- für 5 Einheiten
Leitung: Nina Lipp, Musikpädagogin, Kinderbetreuerin
Seite 25
Waldgruppe - Waldwiesel
(3 – 6 Jahre) mit Begleitperson
Naturerlebnis für kleine AbenteuerInnen!
Draußen sein, sich bewegen im freien Lauf
der Natur, den Spuren der Tiere folgen,
dem Sprießen und blühen der Pflanzen
zuschauen, die Geräusche des Waldes
erlauschen, den Duft der Frische riechen,
den Windhauch über die Haut streifen
spüren. Unterwegs sein, dort wo Tiere und
Pflanzen in wilder Gemeinschaft leben.
Frei bewegen im Wald, kraxeln und
rutschen, den Spielplatz Wald erkunden.
Geschichten hören und aus den einfachen
Materialien des Waldes Märchenwelten
entstehen lassen.
Termine: Mai/Juni & September/Oktober
Kosten: 4 Einheiten/ 40 Euro
3 Einheiten/30
Leitung: Christian Gödl, Natur- und
Waldpädagoge, Geschichtenerzähler
Erste Hilfekurs für Kinder von 6-12 Jahren
“Ich pass auf-ich kenn mich aus” Unfallverhütung, richtiges Verhalten
in einer Notsituation sowie spielerisch erlernte, einfache Erste Hilfe
Maßnahmen sind die Inhalte dieses Kurses. Wie sieht ein Rettungsauto
im Innern aus? Was macht ein Rettungssanitäter? Die Kinder haben die
Möglichkeit die Gerätschaften im Rettungsauto kennen zu lernen.
Die Angst in einem Notfall wird dadurch erheblich gemindert.
Termin: 23.05.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: 8 Euro
Leitung: Franziska Hauszer Rotes Kreuz
1.
Seite 26
Kräuterlehrling im Jahreskreislauf
mit Zertifikat
(für Kinder von 7- 12 Jahren)
24.2. 2014 - Kräuterbeet im Frühlingsbett –
Wir pflanzen unseren ersten eigenen Kräutergarten und lernen
wie wichtig der richtige Umgang mit Kräutern und Erde ist und
welche Kräuter sich nicht vertragen. Deine Aufgabe wird es sein
die Kräuter zu hegen und pflegen und ev. zum nächsten Termin
mitzubringen. Weiters machen wir eine Frühlingssuppe mit den
ersten Blüten, Kräuter und Wurzeln und backen uns leckere
Kräuterweckerl dazu.
13.6.2014 -
Kräutersalz und Blütenzucker –
Wir verarbeiten unsere selbstgezüchteten (oder von mir mitgebrachten) Kräuter und Blüten zu verschiedenen Leckereien
und lernen sie zu konservieren. Einfach aber superlecker und
lange haltbar. Rosmarinsalz, Ringelblumenzucker,
Gänseblümchensirup und grüne Chips. Zum Essen machen wir uns
ein Nessel- Erdbeerjoghurt und kosten gleich unseren
selbstgemachten Saft.
3.10.2014 -
Hustensaft und Bauchwehkissen-
Diesmal lernen wir was in unseren Kräutern „drinnen steckt“.
Warum sie so gesund und für unseren Körper wichtig sind und
wie wir sie für uns nützen können. Wir stellen Hustensaft und
Ringelblumensalbe her, machen Johanniskraut Öl und ein Bauchwehkissen. Tee darf natürlich auch nicht fehlen. Diesen trinken
wir dann gleich und als Jause gibt es Minze- Grießbrei.
12.12.2014-
Lavendelkissen und Badesalz-
Wir verarbeiten unsere geernteten Kräuter und Blüten zu tollen
Geschenken und Mitbringsel. Badesalz und Badesprudelkugeln,
Lavendelsackerl und Kräuterkissen, Massageöl und Lippenbalsam.
Als Jause gibt es Tee, Saft und Blütenkekse und du erhältst,
wenn du an allen Modulen teilgenommen hast – dein
Kräutermeister Zertifikat mit einer kleinen Überraschung.
Kosten: je Kurs € 10,00/Kind
Leitung: Bettina Rath, Kräuterpädagogin
Zeit: 16 Uhr
Seite 27
Leseangebote
KAMFU MIR HELFEN? Alter: ab 4
Workshop für Kinder, Eltern, Großeltern, Senioren und Seniorinnen
Nach einem Buch von Dirk Schmidt und Barbara Schmidt
Ein Elefant ist hingeflogen und hat den Rüssel sich verbogen.
Wie kriegt er ihn nur wieder grad? Drei Experten wissen Rat.
Lasst euch zuerst von der Geschichte begeistern, um euch dann als
Schauspieler und Schauspielerinnen auf die Bühne zu begeben.
Bühne frei für große und kleine Darsteller und Darstellerinnen!
Konzipiert in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Steiermark.
Termin: Do, 06.02.2014 um 16 Uhr Kursleitung: Lesezentrum Steiermark
Kursort: Bibliothek Leibnitz, Kostenlos
Dauer: ca. 90 Minuten
DER WECHSTABENVERBUCHSLER (Alter: 7 – 9J)
Nach einem Buch von Mathias Jeschke und Karsten Teich
“Gaten Tug, mein Name ist Mackerbenn”, sagte Herr Beckermann.
Seit einem dramatischen Drehtürunfall hat er ein Problem: Er vertauscht
die Buchstaben! Eines Tages lernt er Nina und ihre Mutter kennen, die
ihm unbedingt helfen möchten. Das ist jedoch ganz schön schwierig.
Könnt ihr Herrn Beckermann von seiner Wechstabenverbuchslerei heilen?
Termin:Do, 07.08.2014 um 16 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten
Kursleitung: Lesezentrum Steiermark
Kosten: 10 Euro
Kursort: Bibliothek Leibnitz
UNGLAUBLICHE WEIHNACHTEN (Alter: 9 – 12)
Nach einem Buch von Renus Berbig
Hoppla! Der Terminkalender des Weihnachtsmannes ist futsch. Helge
Rentier wird auf Weltreise geschickt, um die Weihnachtsbräuche vor Ort
auszukundschaften. Begebt euch mit Rentier Helge auf eine spannende
(Rätsel-)Reise um den Globus und findet heraus, wie Weihnachten in aller
Welt gefeiert wird!
Kosten: 10 Euro
Termin: 27.11.2014 um 16 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Kursleitung: Lesezentrum Steiermark
Kursort: Bibliothek Leibnitz
1.
Seite 28
Workshoptitel: „ZERO WASTE designe deine individuelle Tasche“-
Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche, Erwachsene
Ausgangspunkt künstlerische Impulsaktion bei der
Interpädagogica Graz 2013 rund zugeschnitte Taschen,
bestehend aus jeweils zwei Teilen (ohne Verschluß) die Form ist
signalhaft, praktisch und schmückend individuelle Gestaltungen unterschiedlichste Materialien werden appliziert, da
zwischengenäht - Die Taschenteile sind Träger
unverwechselbarer Materialcollagen.
Jede Tasche wird ein Kunstwerk.
Taschenteile werden zusammengenäht - Die Tasche ist fertig!
Materialien: 100% Reststücke, Abfallstücke von Industrie und
Werkstätte, Reusing, Upcycling - „verschwende nichts - sei
kreativ“ LKW Planen, ev. Polstermaterialien, Stoffreste,
Bänderreste, Kleidungsreste...
Preis: € 20.- / inkl. LKW Planen, Materialien
Termin: 24. Jänner 2014 von 15 – 18 Uhr
Seite 29
KLEIDUNG
PERVIVA Naturtextilien
führt Kleidung ohne
Kunstfaser - Baumwolle,
Wolle, Leinen, Hanf und
Bambus stammen aus
biologischer Produktion!
ökologisch und fair
Fair produziert und
gehandelt!
www.perviva.at
Für Babys, Kinder, Damen
und Herren:
Kleidung, Unterwäsche,
Nachtwäsche, Strumpfhosen und Socken sowie
Sportbekleidung und
Bio-Funktionswäsche.
PERVIVA Naturtextilien, Reitschulgasse 5, 8010 Graz, Tel.: 0316 673026, www.perviva.at, Mo-Fr: 9:00-18:30, Sa: 9:00-13:00
Die Kinderdrehscheibe versteht sich als hilfreiche Partnerin von Eltern, die für ihr Kind
einen geeigneten Betreuungsplatz (Kindergarten, Kinderkrippe,…), eine/n BabysitterIn,
eine Frühförderstelle, Ferienbetreuung oder auch einen Clown für Juniors Geburtstagsfeier suchen.
Besuchen Sie unsere Homepage unter www.kinderdrehscheibe.net. Sie finden hier
interessante Berichte zum Thema Kind, eine Einrichtungsdatenbank mit den Kurzdaten
aller steirischen Betreuungseinrichtungen und eine Kurzzeitbetreuungsbörse
(ein Pool aus steirischen BabysitterInnen).
Wir veröffentlichen einmal jährlich unsere Broschüre
„Platz?Da! Bildungs- und –betreuungseinrichtungen
für Kinder“, die neben wichtigen Tipps und
Informationen auch Daten aller Betreuungseinrichtungen nach Betreuungsform und Bezirk
aufgelistet beinhaltet.
Sie erhalten sämtliches Infomaterial kostenlos unter:
0316/37 40 44 oder zum Ortstarif 0810/00 12 24
per e-mail: kinderdrehscheibe@stmk.volkshilfe.at.
1.
Seite 30
Spaß im Motorikpark
Kurs für Eltern, Großeltern, …mit Kindern von 4-9 Jahren
Entdecken Sie den größten Motorikpark Europas unter
Anleitung einer erfahrenen Übungsleiterin. Wir erlernen die
richtige Anwendung und Nutzung der verschiedenen Stationen.
Im Motorikpark Gamlitz gibt es vielfältige attraktive
Bewegungsangebote und innovative Stationen, die so richtig zum
kreativen Bewegen in der Natur einladen.
Der Motorikpark Gamlitz ist ein wahres Bewegungsparadies
für alle Bevölkerungsgruppen und Altersstufen. Motorik,
Gleichgewicht, Wahrnehmungen, und Koordination und
Geschicklichkeit werden gefördert. Vom Kindergartenkind
bis zu aktiven Senioren, jeder kann hier einen Beitrag zur
persönlichen Gesundheit und Fitness leisten.
Kurs 1: 27.05.2014 um 15:00 beim Motorikpark Gamlitz
Kursdauer & Kosten: ca. 2 Stunden, 10 Euro
Leitung: Kogler Tanja, Koordinationstrainer, Kinderbetreuerin,
Spielgruppenleiterin
„Ihr Kinderlein kommet….“ und „Kleine Kerze
leuchte..“– Weihnachtslieder einst und jetzt
siehe Seite 35
Weihnachtskrippenbau
Natur gibt uns einen unerschöpflichen Reichtum an Schätzen,
die wir sammeln und zum Gestalten von wunderschönen
Bauwerken verwenden können. In der Adventzeit freuen wir
uns auf die stillere und besinnlichere Zeit des Jahres und das
Herannahen des Weihnachtsfestes. Stimmen wir uns auf dieses
Fest mit dem Bau einer wunderbaren Weihnachtskrippe aus den
Materialien, die die Natur uns zur Verfügung stellt ein. Kinder
bauen mit ihren Eltern an ihrer eigenen Krippe.
Termin: 28.11.2014 von 15.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 20 Euro
Mitzubringen: Sammelgut aus der Natur, wie Nüsse,
Rosskastanien, verschied. Samen und Zapfen, kleine Steine usw.
Leitung: Christian Gödl, Natur- und Waldpädagoge,
Geschichtenerzähler
Seite 31
Ernährung & Bewegung
für E ltern und Kinder
Reise in den Orient - Ein Kochabenteuer für Kinder
ab 6 – 99 Jahre
Was entdecken wir denn so an Lebensmitteln und Gewürzen in einem
orientalischen Bazar ? Und was können wir daraus denn gemeinsam
kochen?
Termin: 24.10.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: € 10,- incl. Essen und Trinken
Leitung: Doris Dreier Ernährungsberaterin
*smoveyFun für
alle Generationen*
Alle sind eingeladen: groß und klein,
jung und Junggebliebene, gemeinsam
etwas Neues zu entdecken.
Termine:
Di,11. Februar 2014 - 16 Uhr,
Do, 10. April 2014 - 16 Uhr,
Mi, 8. Oktober 2014 - 16 Uhr
Ort: im JUFA Sport Resort Leibnitz,
Klostergasse 37
Leitung: Ingrid Dobler
Kosten: 3 Euro pro Person
1.
Seite 32
Purzelbaum und Klettermax
Bewegungserziehung von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren
Termin: 13.02.2014
Referentin: Therese Siebenhofer
Aufbauende Beckenbodengymnastik
Der Beckenboden der Frau ist im Laufe des Lebens
verschiedenen Belastungen ausgesetzt.
Umso wichtiger ist der Schutz und die Kräftigung dieser
weiblichen Basis. Mit gezielten Übungen und Informationen für
den Alltag werden Beckenboden - sowie die untere Rücken- und
Bauchmuskulatur gestärkt. So können eventuell vorhandene
Schwächen beseitigt werden.
Für Frauen aller Altersgruppen mit und ohne
Beckenbodenbeschwerden für junge Mütter (ab ca. 5 Monate
nach der Geburt ) für Frauen mit Kinderwunsch oder
Zyklusbeschwerden
Beginn: 7.3 & 17.10.2014 um 19 Uhr
Kosten: 4 Einheiten zu 40 €
Leitung: Angelika Christian-Wratschko Hebamme
Zusatzausbildung Beckenbodentraining
Rückbildungsgymnastik mit Baby siehe Seite 19
YOGA siehe Seite 25
Weihnachtsbäckerei siehe Seite 35
Kräuterküche siehe Seite 34
Seite 33
G enerationenkurse
Der Dialog und die Begegnungen zwischen den Generationen
bereichern nicht nur unser Leben, sie schenken auch wertvolle
Anregungen. Junge und ältere Menschen können voneinander lernen –
auch wenn sie nicht familiär miteinander verbunden sind.
In verschiedenen Bildungsangeboten soll der soziale Zusammenhalt
und gegenseitige Respekt gestärkt werden, indem der Beitrag jeder
Generation wahrgenommen und gegenseitig anerkannt wird.
meine + deine = unsere Lebenswelt
Workshopreihe für Kinder, Eltern, Großeltern & SeniorInnen
In dieser Workshopreihe lernen alle Beteiligten die Lebenswelten
verschiedener Generationen kennen, damit ein natürliches
Miteinander entstehen kann und nicht mühsam erlernt werden muss.
Weißt du wie viele Lieder und Tänze wir kennen?
Darf´s „Eins zwei drei im Sauseschritt“ oder vielleicht ein gemeinsamer
Sitztanz sein? Wer kennt das „Dinolied“ und „Weißt Du wie viel Sternlein
stehen? Spaß und Freude steht im Vordergrund beim gemeinsamen Singen
alter und neuer Lieder und beim Ausprobieren verschiedener Tänze der
Generationen.
Termin: 25.02.2014 um 15:00 Uhr
Kosten: 10 Euro
Leitung: Nina Lipp, Sängerin, Kinderbetreuerin
Kräuterküche – gestern und heute
Dieser Kochkurs bietet sowohl der jungen als auch der älteren Generation
die Möglichkeit, sich mit der Wirkung und Anwendung diverser Kräuter
auseinanderzusetzen. Es können zudem mitgebrachte Rezepte gemeinsam
erprobt werden.
Termin: 14.05.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: 10 Euro
Leitung: Doris Dreier, Ernährungsberaterin, Styria Vitalis
1.
Seite 34
Märchen im Wandel der Zeit –
ein Märchen-Wiesen-Spaziergang
Geschichten von Wurzelzwergen, Bären oder Musikanten:
Märchen begeistern immer noch alle Generationen. An diesem
Nachmittag wird erzählt, spaziert und musiziert und persönliche
Lieblingsgeschichten von Groß und Klein werden ausgetauscht.
Termin: 24.05.2014 um 15:00 Uhr
(im Herbst wird ein weiterer Termin stattfinden)
Ort: Familie Härtl, Grottenhof 26, 8430 Kaindorf/Leibnitz
Leitung: Oma Gertrud Härtl und Musiker &
Märchen-Erzähler Christof Härtl
Weihnachtsbäckerei gestern –
Weihnachtsbäckerei heute
Gemeinsam werden nicht nur traditionelle und gegenwärtige
Rezepte, sondern auch diverse Zutaten getestet. Beim Backen,
Naschen und Schlecken, wird die Küche zur intergenerativen
Begegnungsstätte.
Termin: 01.12.2014 um 16 Uhr
Kosten: 10 Euro
Leitung: Janou Hödl-Scheibengraf
„Ihr Kinderlein kommet..“ & „Kleine Kerze leuchte..”Weihnachtslieder einst und jetzt
Kinder und Erwachsene stimmen sich beim gemeinsamen Singen
von traditionellen und neuen Weihnachtsliedern auf die
schönste Zeit des Jahres ein.
Termine: 15.12. und 22.12.2014 um 16 Uhr
Kosten: 18 Euro pro Familie (beide Termine) mit Liedertexten
Leitung: Nina Lipp, Sängerin, Kinderbetreuerin
Jeder Workshop kann einzeln gebucht werden. Bei der Buchung
der gesamten Workshopreihe ist ein Workshop gratis!
Seite 35
Intergenerationelle Einzelangebote
Mein-dein-unser Lieblingsbuch
Gemeinsamer Büchernachmittag für Großeltern und ihre Enkelkinder
(ab 4 bis 10 Jahre)
Für viele Kinder ist es spannend, welches Buch die Großeltern in der
Kindheit am liebsten gelesen haben. Auch die Erwachsenen finden es
interessant zu wissen, welche Bücher heutzutage bei den Kindern beliebt
sind. Was macht ein Buch zum Lieblingsbuch: der Held, die Heldin,
die Illustrationen oder die Sprache? Gibt es vielleicht auch gemeinsame
Lieblingsbücher? Groß und Klein tauschen sich über die Geschichten aus.
Bring dein Lieblingsbuch mit!
Referentin: Elisabeth Grün
Termin: 02.04.2014 um 16 Uhr
Kosten: frei
treff.generationen – offenes Kleinkindtreffen
mit Eltern/Großeltern/Seniorencafè
Gemeinsam spielen, singen, reden und Spaß haben: jede Woche werden
Kontakte geknüpft und Erfahrungen in einer ungezwungenen und
gemütlichen Atmosphäre ausgetauscht. Verschiedene Themen wie z.B.
Kindererziehung damals und heute, Gesundheit, Geschichten von früher
usw. werden besprochen und das bei einer Tasse Kaffee oder Tee…
Termine: jeden Di, 16- 17.30 Uhr (außer an Feiertagen)
Kosten: 2 Euro
Ich und Du sind wir – Fest der Generationen
Jede Generation ist etwas Besonderes und abwechslungsreich ist das
Zusammenleben der Generationen in unserer Region. Bunt wird auch dieses
Fest: gute Gespräche, schöne traditionelle und moderne Lieder, lustige
neue und alte Spiele, spannende Geschichten, gutes Essen und vieles mehr
– da wird gemeinsam gelacht, gefeiert, gustiert und vieles ausprobiert.
Termin: Sommer 2014
Alle Veranstaltungen im Rahmen des Projektes treff.generationen finden
in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk statt und werden vom
Land Steiermark im Rahmen des Förderungsprogrammes „Lernen und
Leben im Mehrgenerationenkontext“ (www.generationen.steiermark.at;
Generationen-Call) gefördert.
1.
Seite 36
GeneralAgentur
Karlheinz HÖDL
Marburgerstrasse 11
A-8430 Leibnitz
Mobil:+43664/391 11 13
Tel.:03452/864 88
Juergen.hoedl@uniqa.at
www.uniqa-hoedl.at
Damit kleine Patienten keine großen Probleme haben
Pro Jahr werden in Österreich über 211.000 Krankenhausaufenthalte von Kindern registriert. Hoffentlich ist Ihr Kind nie dabei.
Und wenn doch, dann wollen Sie sicher Ihr Kind nicht ohne
elterlichen Beistand einer fremden Umgebung aussetzen. Hier ist rasches Handeln gefordert!
Mit unserer Hilfe werden erste Schritte für die Zukunft gesetzt.
Mit dem Heranwachsen ändert sich natürlich der Bedarf des
Jugendlichen - passt sich den Anforderungen an und bietet
sinnvollen Versicherungsschutz. Ein Leben lang!
Unser Kredo: Sicher mit HÖDL, einfach und schnell!
Wohlfühlen und Fit bleiben, oder rasch wieder gesund werden
- Wir helfen Ihnen dabei!
Vorträge
am
mit und ohne
Vormittag
Baby
Voll ins Leben…
Kurs 1 Stillen
• Bedeutung des Stillens
• Muttermilch – die optimale Nahrung
• Vorteile des Stillens für das Kind und die Mutter
• Ernährung der Mutter in der Stillzeit
• Film „Natürlich Stillen“
Kurs 2 Rund um den Säugling
• Erste Zeit zu Hause
• Babypflege
• Schlafen
• Babymassage – Bedürfnisse eines Babys kennen und verstehen lernen
Kurs 3 Das 1. Lebensjahr
• Ernährung im 1. Lebensjahr
• Motorische Entwicklung
• Tragen von Säuglingen
Termine: auf Anfrage
Leitung: Barbara Maderthaner
Kosten: € 30,- für 3 Teile
1.
Seite 38
Öffnungszeiten:
Fachärztin für Kinder- und
Jugendheilkunde
Wahlärztin
Montag, Mittwoch, Freitag 7.30 – 12.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag
13.30 – 17.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Arnfelser Straße 35
Tel.: 03452 / 73 760
8430 Kaindorf / Sulm
www.kinderarztpraxis-nebl.at
Abenteuer
ELTERN.SEIN
Qualitätsvolle Elternbildung von der Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft, den
Alltag mit Kindern und Jugendlichen bis zum Großelternsein sowie die Betreuung
von Eltern-Kind-Gruppen in der Steiermark sind unser Markenzeichen.
Als Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung bieten wir unter anderem
Ausbildungslehrgänge für ElternbildnerInnen, LeiterInnen von Eltern-Kind-Gruppen
und für Ehrenamtliche (Kompetent gestalten – leiten – motivieren) an.
Alle Ausbildungen sind von der Weiterbildungsakademie akkreditiert.
Bildungsangebote für Kindergärten, Schulen und Gemeinden, aktuelle
Veranstaltungen oder die nächste Eltern-Kind-Gruppe in Ihrer Nähe finden
Sie auf unserer Homepage
bildung.graz-seckau.at
Alle ReferentInnen arbeiten nach den Richtlinien der MARKE katholische
Elternbildung – Mit Achtung und Respekt kompetente Eltern.
Wir informieren Sie gerne über unsere Angebote:
Katholisches Bildungswerk
Bischofplatz 4, 8010 Graz
Tel. 0316/8041-345
eltern-bildung@graz-seckau.at
unterstützt von:
Vorträge
am
N achmittag
Wohin mit meinem Kind- Informationsnachmittag
mit der Kinderdrehscheibe
Die Kinderdrehscheibe informiert über Betreungsmöglichkeiten in der
Steiermark!
Termin: auf Anfrage
Kosten: kostenlos
Naschkatze und Gemüsemaus
Ausgewogene Ernährung für Kinder
Termin: 31.01.2014 um 16 Uhr
Referentin: Marlene Rottensteiner Kosten: 10 Euro
Blättersuche im Bücherwald
Ein kunterbunter Vor- oder Nachmittag für aufgeweckte Klein- und
Vorschulkinder mit ihren Eltern/Großeltern.
Singend, reimend, bewegend und spielend erforschen Klein und Groß
gemeinsam (neue) Welten, in denen es nicht nur geheimnisvoll „raschelt“,
sondern wo vor allem spannende Begegnungen mit Wörtern, Bildern und
spaßigen Gesellen warten. Behutsam und lustvoll Sprache erleben
beziehungsweise mit allen Sinnen (erstes) Buchinteresse fördern
stehen im Zentrum dieses Angebotes.
Gemeinsames Singen, Spielen, Bewegen, Geschichten- Schnuppern,
Schauen und zwangloses Ausprobieren soll Kindern und Erwachsenen Spaß
machen und vielleicht die ein oder andere Idee für den Alltag bringen.
Und natürlich kommen dabei auch Buchtipps nicht zu kurz.
Termine: 11.03. & 18.11.2014 um 16 Uhr
Referentin: Doris Putzer- Maier
Kosten: frei
1.
Seite 40
“Spielen einmal anders”- Kinder zwischen
Langeweile und Freizeitstress
Referentin: Meixner Babara von Vivid
Termin: 06.03.2014 um 16:00 Uhr
“ICH-DU-WIR “ Die emotionale Intelligenz des Kindes stärken
„Vergleich nie einen Menschen mit dem anderen, sondern nur mit
sich selbst!“ J.H. Pestalozzi
Wie man das Selbstbewusstsein seines Kindes stärken kann!
Termin: 28.04.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: € 10,Referentin: Anne Brecht- Cartus
Wut in meinem Bauch
Gefühle wie Wut, Trauer und Angst gehören zum Leben und zur
Entwicklung der Kinder - sowohl im ganz normalen Familienalltag
als auch besonders in Zeiten, wenn sie an Grenzen stoßen, die
ihren Wünschen oder ihrem Bewegungsdrang entgegenstehen.
Welche Möglichkeiten haben Eltern, solch heftigen
Gefühlsausbrüchen zu begegnen, ihren Kindern im Umgang mit
derartigen emotionsgeladenen Situationen hilfreich zur Seite
zu stehen und sie bei deren Bewältigung zu unterstützen?
Termin: 24.09.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: € 10,Referentin: Mag. Anja Wagner
Seite 41
Achtung Sprechprobe!
Vortrag und Gesprächsabend für Eltern von Kleinund Vorschulkindern
Unsere Sprache ist der individuelle Ausdruck unserer Persönlichkeit.
Durch Laute, Silben, Wörter und Sätze organisieren wir unser Leben:
Wir begrüßen, wir wünschen, wir fordern, wir plaudern …
und das von Anfang an.
Die Sprachentwicklung unserer Kinder kann bewusst gefördert werden.
Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit unterstützt Kinder auch beim
Lernen.
Sprechen wir über das Sprechen!
Referentin: Frau Zenkl
Termin: 29.10.2014 um 16:00 Uhr
Kosten: frei
Inserat EKIZ .indd 1
1.
23.11.2011 19:29:33 Uhr
Seite 42
Vorträge
am
A bend
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten
Bewährte Akutarzneien, wie finde ich das richtige Mittel?
Wirkung und Dosierung homöopathischer Arzneimittel bei
akuten Erkältungskrankheiten; Alarmzeichen - Grenzen der
Selbstbehandlung.
Termin: 13.01.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 12,- / Person
Referent: Dr. Michaela Schwab ist Ärztin für Klassische
Homöopathie und Allgemeinmedizin in Leibnitz.
Pubertät – oder die Kunst einen Kaktus zu umarmen
Konfliktreich ist die Zeit, wenn die Jugendlichen zwischen
Kindsein und Erwachsen werden schwanken und mit ihren
Gefühlen nicht klar kommen. Welche Eltern können schon
verstehen, wenn aus ihrem so fröhlichen, aufgeschlossenen und
“lieben” Kind plötzlich ein verschlossenes Wesen wird. Fragen
stellen heißt womöglich Riskieren, zumindest “angeschnauzt”
zu werden. Ganz zu schweigen vom totalen Chaos im Zimmer,
von dröhnenden Musikboxen beim Lernen und vom ersten
Liebeskummer.
Termin: 03.02.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,Referent: Dipl.Päd. Brigitte Gasser
Mein Kind kommt in die Schule
Der Wechsel von Kindergarten in die Volksschule ist sowohl für
Kinder als auch für Eltern und Lehrerinnen ein schwieriger
Prozess. Dieser Abend findet unter dem Motto statt
„Wie kann ich meinem Kind (und mir) den Übergang vom
Kindergarten in die Schule erleichtern?“
Termin: 03.03.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,Referent: Dr. Alf Schradt, (Schul)Psychologe,
Erwachsenen- und Elternbildner
Seite 43
Sexualerziehung und Aufklärung –
Was sollen Kinder wann wissen?
Inhalte:
·
Kindliche Sexualentwicklung – wie unterscheidet sich kindliche
von erwachsener Sexualität?
·
Was soll mein Kind wann wissen?
·
Sexualerziehung als wesentlicher Bestandteil von
Präventionsarbeit gegen sexuelle Gewalt: Wie Sexualerziehung beitragen kann, dass Kinder sicherer und geschützter sind.
Referentin: Mag.a Eva Harlander, Hazissa – Fachstelle für Prävention
gegen (sexualisierte) Gewalt an Kindern, Jugendlichen
und Menschen mit Behinderungen, www.hazissa.at
Termin: 10.03.2014 um 19:00 Uhr Kosten: 5 Euro
Bachblüten für Kinder
Bachblüten unterstützen unsere Kinder dabei, ihre Persönlichkeit zu
entwickeln, glücklich und gesund zu sein und zu bleiben.
Bachblüten sind eine sanfte, nebenwirkungsfreie Methode, um Kinder,
die unter seelischen Problemen und Schwierigkeiten im Umgang mit ihrer
Umwelt (Konzentrationsschwierigkeiten, Überaktivität, Ängstlichkeit,
Schüchternheit, etc.) leiden, wieder in Balance zu bringen.
Da bei Kindern die Gemütszustände und Verhaltensmuster gerade erst im
Entstehen sind, bringen Bachblüten oft sehr schnell positive
Veränderungen.
Termin: 18.03.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,- / Person
Referentin: Ulrike Sommer; Dipl. BaBlü®-Bachblütenberaterin
für Mensch und Tier
1.
Seite 44
Geschwister zwischen Liebe und Rivalität
Einen Bruder oder eine Schwester zu haben, kann
fabelhaftes Glück, aber auch eine Berg- und Talfahrt sein.
„Diese ewige Streiterei macht mich noch krank, könnt ihr euch
nicht einmal vertragen?“ Diese Stoßseufzer kennen alle Eltern.
Vermutlich genauso das Gefühl der Unsicherheit, wie man mit
Geschwisterrivalität umgeht. In dieser Einheit werden
Möglichkeiten gezeigt, wie man hilfreich in Streitereien
eingreifen kann und wie man eingreift, um nicht mehr
eingreifen zu müssen.
Termin: 07.04.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,Referentin: Dipl.päd. Margit Rauch, zertifizierte Elternbildnerin
Kinder SICHER unterwegs
Workshops für Eltern von Kindergartenkindern
Wie sieht mein Kind den Verkehrsraum und wie kann man es zur
Verkehrssicherheit “erziehen”
Termin: Di, 29.04.2014, 19:00 Uhr.
Kosten: frei
Mit Kindern einfühlsam leben Konflikte achtsam begleiten
Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg
Gleichwertigkeit und Aufrichtigkeit machen eine respektvolle
Art des Umganges miteinander möglich. Der Fokus liegt dabei
auf den Bedürfnissen, die alle Menschen gemeinsam haben.
Wir werden zu einem Sprachgebrauch angeregt, der Wohlwollen
uns selbst und anderen gegenüber verstärkt und das friedliche
Lösen von Konflikten in uns und mit anderen erleichtert.
Termin: 05.05.2014, 19:00 EKIZ Wagna,
Kosten: 10 Euro
Referentin: Rosemarie Höller, langjährige GfK-Trainerin
VeranstalterInnen: EKIZ-Süd & Privatschule Sonnenhaus
www.unser-sonnenhaus.at
Seite 45
Homöopathie für die Kleinsten
Häufig verwendete Akutarzneien für Beschwerden im 1. Lebensjahr von Pseudokrupp über 3 Monatskoliken bis zu Zahnungsbeschwerden.
Kosten: 12 Euro
Termin: 12.05.2014 um 19 Uhr
Referentin: Dr. Michaela Schwab ist Ärztin für Klassische
Homöopathie und Allgemeinmedizin in Leibnitz.
Verwöhnfalle
ist die bestgemeinte Tat, welche sich auf Dauer für das Kind zu einem
großen Nachteil entwickeln kann. Verwöhnung macht abhängig und
verhindert die Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.
„Ein Kind verwöhnen, heißt es zu töten.“
Verwöhnte Kinder haben nicht die Kraft, etwas selbst in die
Hand zu nehmen. Das Netzwerk „Verwöhnung“ zu erhellen ist
eine Aufgabe dieser Veranstaltung.
Termin: 02.06.2014 um 19 Uhr
Kosten: 10 Euro
Referentin: Prof. Mag. Dr. Susanne Herker Leiterin d.
Instituts f. innovative Pädagogik/Inklusion
„Was hilft mir, wenn es stürmt?“
Kinder im Blick nach einer Trennung oder Scheidung
Wenn es in einer Familie zu einer Trennung oder Scheidung der Eltern
kommt, so stellt dies für alle Betroffene einen großen Einschnitt dar.
Die neue Lebenssituation löst bei den Kindern Verunsicherung und Ängste
aus: Bei wem werde ich wohnen? Haben mich meine Eltern noch lieb?
Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stehen die Kinder:
- Was brauchen Kinder, wenn sich ihre Eltern trennen?
- Wie reagieren sie?
- Wie kann man ihnen helfen mit der veränderten
Familiensituation umzugehen?
Termin: 22.09.2014, 19 Uhr
Kosten: 5 Euro
Referentin: von Rainbows Steiermark
1.
Seite 46
“Lernen - aber kindgerecht bitte!”
Alles Werden und Wachsen wird bei Kindern mit “LERNEN”
verbunden. Jeder spricht davon und jeder kann etwas anderes
meinen: Spielen, Erfahrungen machen, Gehörtes wiederholen,
sich in neuen Situationen bewähren u.v.a.m. Der Abend soll
den Begriff “Lernen” im Sinne von Kindern fachlich vielseitig
beleuchten. Dabei geht es sowohl um eine Entwicklungs- als
auch um eine Gehirngerechtheit. Im schulischen Kontext wird
“Lernen” oft viel zu einseitig von Eltern interpretiert. Lernen ist
mehr als ein “guter” Schüler sein zu wollen oder zu müssen.
Um das Lernen für eine Lebensbewältigung dienlich zu machen,
muss der Begriff der “Kompetenzen u. - erweiterung”
vielschichtig mit dem Angebot für Kinder und die Gestaltung
deren Lernumgebungen besprochen werden.
Termin: 06.10.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,Referentin: Prof. Mag. Dr. Susanne Herker
Leiterin d. Instituts f. innovative Pädagogik/Inklusion
Kinder SICHER unterwegs
Verkehrssicherheitsworkshop “Volksschulworkshop
Fragen wie „Ab wann kann ich mein Kind alleine zur Schule
gehen lassen? Welcher Schulweg ist der sicherste?
Was mache ich, wenn mein Kind sich während der Autofahrt
immer abgurtet?“ werden Jahr für Jahr zu Schulbeginn
aktuell und sind Inhalt der von der AUVA in Kooperation mit
der sicher unterwegs – Verkehrspsychologische Untersuchungen
GmbH abgehaltenen Verkehrssicherheitsworkshops für Eltern.
In einem zweistündigen Workshop wird zunächst aus
entwicklungspsychologischer Sicht vorgestellt, wie Kinder
(in Abhängigkeit von der Aufmerksamkeitsentwicklung) den
Verkehrsraum wahrnehmen.
Der zweite Teil des Workshops ist Ihren persönlichen Fragen
und Anliegen gewidmet.
Termin: 20.10.2014 um 19 Uhr
Kosten: kostenlos
Seite 47
Vortrag von Dr. Jan- Uwe Rogge
Was Kinder und Jugendliche heute brauchen
Termin: 21.10.2014 um 19 Uhr
Kosten: 15 Euro Vorverkauf
www.rubikon.at
Ein Leben wie im Bilderbuch.
Anna bei ihrer Tagesmutter
Drei müde Piraten ruhen sich aus.
Geborgenheit. Freunde. Entwicklung.
Informieren Sie sich über freie Plätze!
TAGESMÜTTER STEIERMARK
Regionalstelle Leibnitz
Grazer Gasse 6, 8430 Leibnitz
Tel. 03452 / 715 27
www.tagesmuetter.co.at
1.
Seite 48
Weniger K(r)ampf mit Fernsehen,
Handy und Computer
Vom richtigen Umgang mit den Medien unserer Zeit...,
Ein Leitfaden für ein zufriedenes Miteinander
Termin: 03.11.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,Referentin: Mag. Stoiser-Berger Monika, Psychologin,
Lernberaterin, Erwachsenen- und Elternbildnerin
„Tut tot sein weh?“
Kindern das Trauern zutrauen
Erkrankt die Tante, stirbt der Opa oder gar ein Elternteil, sind
Erwachsene oft verunsichert, wie sie sich in Bezug auf ihre
Kinder verhalten sollen.
Kinder trauern anders als Erwachsene. Die kindliche Trauer
zeigt sich oft sprunghaft: Die Kinder weinen und im nächsten
Moment sind sie wieder fröhlich. Sie agieren oftmals spontan,
ziehen sich zurück oder sind aggressiv und wütend.
Dieser Vortrag wendet sich an alle, die Interesse haben, sich
mit dem Trauerleben von Kindern auseinanderzusetzen.
Im Mittelpunkt stehen die Kinder – was brauchen sie, wie
reagieren sie, wie kann man ihnen helfen, mit einem Todesfall
umzugehen?
Termin: 17.11.2014, 19 Uhr
Kosten: 10 Euro
Referentin: von Rainbows Steiermark
Gesunde Haut
Termin: 11.12.2014 um 18.30 Uhr
Kosten: kostenlos
Referentin: Referentin: Silvia Pein-Mally, Forever Beauty- und
Vitalberaterin, Dipl. Astrologin nach API
Seite 49
„Vermarktete Kindheit“ Dr. Susanne Herker
Kinder sind Teil der Kommunikations- und Marktwirtschaft. Nicht nur die
Werbung macht sich teils aggressiv die Kinder und deren offenherzigen
Zugang zu allem Angebotenem zu nutze.
Eltern werden mitgefangen und nicht zuletzt von den Kindern in ihrem
Kaufverhalten beeinflusst. Kinder und Jugendliche werden mehr oder
weniger versteckt manipuliert und mit zunehmendem Alter selbst in den
Sog des Konsumzwangs gezogen.
Wie also reagieren, wenn der Sohn/die Tochter davon ausgeht, dass das
technische Equipment des Papas mindestens der Standard für das eigene
Kinderzimmer ist oder nur eine Modemarke gerade gut genug ist für den
Schulausflug? Nicht Rezepte dürfen erwartet werden, sondern eine
Sensibilisierung für das Miteinander von Kinderseelen und
Marketingstrategien.
Termin: 01.12.2014 um 19 Uhr
Kosten: 10 Euro
Referentin: Prof. Mag. Dr. Susanne Herker
Leiterin d. Instituts f. innovative Pädagogik/Inklusion
1.
Seite 50
Gesundheit
und Wohlbefinden
sind kein
Zufall!
Überzeugen Sie sich von
der Wirkung von
Bachblüten!
Hilfe bei:
* akuten Problemen wie Stress, Überforderung, Ängste ...
* lang andauernden seelischen
Belastungen
* Konzentrations-, Lern- oder
Schlafproblemen
* Erschöpfung, Burn-Out Prävention oder
Nachsorge
* stress- oder gemütsbedingten
Essstörungen
JETZINT
* Schicksalsschlägen, Trauer und mangelnder Lebensfreude
TERINM
BAREN!
VERE
Die Bachblütenpraxis Leibnitz
Ulrike Sommer
Tel.: 0664 / 78 01 964; leibnitz@bablue.at
www.facebook.com/bablue.leibnitz
www.bablue.at
Elternbildungsseminare
Elternbildungs Aktiv Seminar
Elternbildung – warum?
Elternbildung will/kann den Entwicklungsprozess zur Elternschaft
unterstützen und begleiten. Elternbildung will in erster Linie helfen,
Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken
Elternbildung – für wen?
Für Eltern, Großeltern, Pflegeeltern…
die am Thema Erziehung interessiert sind, die Probleme mit ihren Kindern
haben, die ihren Alltag und ihr Familienklima verbessern wollen
Elternbildung - wie?
Elternbildung will Strukturelemente liefern, mit deren Hilfe Eltern ihr
Verhalten und ihre Einstellungen reflektieren können: Hilfe zur
Selbsthilfe, Praktische Übungen für Handlungsalternativen, Elternbildung
soll ein Ort des lebendigen Lernens sein
Ziel ist es:
Elternbildung als reguläre „Serviceeinrichtung“ für Eltern zu verstehen
und zu installieren in Zusammenarbeit mit Gemeinden, Kindergärten,
Schulen,...
Kooperation, Verantwortung, SelbstbewusstseinKinder auf dem Weg zu einem gelingenden Leben
Termine: über das ganze Jahr 2014 - geschlossene Gruppe
Leitung: Karin Kogler-Gepp arbeitet seit über zwanzig
Jahren als Frühförderin in Leibnitz.
Der Weg zu mir
Termine: über das ganze Jahr 2014 - geschlossene Gruppe
Leitung: Karin Kogler-Gepp arbeitet seit über zwanzig
Jahren als Frühförderin in Leibnitz.
1.
Seite 52
Kinderängste
Termin: über das Jahr 2014
Leitung: Karin Kogler-Gepp arbeitet seit über
zwanzig Jahren als Frühförderin in Leibnitz.
Freiheit erproben“- Eine dreiteilige Seminarreihe
zum Thema „Pubertät“
Viele Fragen und Probleme tauchen während der Pubertät auf:
•
•
•
•
•
Wie können wir Eltern es trotz all dieser Schwierigkeiten
und Spannungen schaffen, unseren Kindern in dieser
Lebensphase zu helfen?
Was verändert sich für unsere Kinder in der Zeit zwischen
12 - 19 Jahren?
Wie können wir die Verbindung zu unseren Kindern auch in
Krisenzeiten aufrechterhalten?
Welche und wie viele Vorgaben und Regeln brauchen unsere
Jugendlichen zur Entfaltung Ihrer Identität?
Wie können diese Jahre der „Ablösung“, sowohl von den
Jugendlichen, als auch von den Eltern genossen werden?
Datum: auf Anfrage
Kosten: 27 Euro
Leitung: Dipl.Päd. Brigitte Gasser
C
Seite 53
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
Elternwerkstatt
Für Eltern von Kindern im Kleinkindalter... in der Pubertät...
Gemeinsam an Bewältigungsstrategien für den Alltag mit Kindern
arbeiten, Raum für Austausch, für gegenseitige Unterstützung bei
schwierigen Fragen, gemeinsames Lernen aneinander unter der Leitung
und Moderation von Verena Plesiutschnig und Janou Hödl- Scheibengraf
Elternbildnerinnen und Lebens,- Sozial,- und Erziehungsberaterinnen
Termine: 06.02, 06.03, 3.04, 15.05 & 12.06.2014
09.10, 06.11 & 04.12.2014 jeweils 19 Uhr
Termine können einzeln besucht werden)
Kosten: 5 Euro
„Mein Kind entdeckt sein eigenes Ich –
die Trotzphase beginnt“
Die Trotzphase - als Weg des kleinen Kindes in die Eigenständigkeit.
Dieses Seminar bietet die Möglichkeit einer Hilfestellung in einer
Übergangszeit.
Termine: 13.02., 27.02. & 13.03.2014 um 19:00 Uhr Kosten: 27 Euro
Referentin: Verena Plesiutschnig, Lebens- Sozial- und
Erziehungsberatung, Janou Hödl- Scheibengraf,
Elternbildnerin, Lebens- Sozial- und Erziehungsberatung
Grenzen setzen - Grenzen als Sicherheit
Mit Grenzen können Eltern ihren Kindern helfen,
sich in der Gesellschaft besser zurechtzufinden!
Dieses Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit festzustellen welche
Grenzen für die Entwicklung ihres Kindes wichtig sind!
Termine: 27.03., 10.04. & 24.04.2014 um 19 Uhr
Kosten: € 27,Leitung: Verena Plesiutschnig & Janou Hödl- Scheibengraf,
Elternbildnerin, Lebens- Sozial- und Erziehungsberatung
1.
Seite 54
Kursangebot für die steuerliche Absetzbarkeit
von Kinderbetreuungskosten
„Wegbegleiter durch die Kindheit“ - Kinder fordern uns heraus
Dieses AKTIV –Seminar richtet sich an Großeltern, Kinderbetreuer und Eltern. Der Kurs findet in der VHS Leibnitz statt. Referent: Verena Plesiutschnig, Janou Hödl- Scheibengraf,
Elternbildnerin, Lebens- Sozial- und Erziehungsberatung
Termin: 29.03.2014 und 12.04.2013 von 9-16.30 Uhr
(im Herbst wird es weitere Termine geben)
Wieviel Erziehung braucht mein Kind
1. Abend: “ Erziehung Gestern und Heute“
2. Abend: Emotionale Intelligenz- ICH Stärke
3. Abend: Verwöhnung bei Kindern
Beginn: 08.05., 22.05. & 05.06.2014 um 19:00 Uhr Kosten: 27 Euro
Referentin: Verena Plesiutschnig,
Janou Hödl- Scheibengraf, Elternbildnerin,
Lebens- Sozial- und Erziehungsberatung
Seite 55
Mit Kindern einfühlsam leben Konflikte achtsam begleiten
Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg
Vermittelt ein grundlegendes Verständnis und erste Fähigkeiten bei der
Anwendung der Gewaltfreien Kommunikation:
- wertfreie Beobachtungen: wie kann ich mit meiner Sprache
Gehör finden, damit Verbindung entsteht
- eigene Gefühle und Bedürfnisse ausdrücken, ohne andere zu
beschuldigen
- klare Bitten formulieren
Termin: 14.06.2014, 9:00-18:00 Ekiz Wagna
Kosten: 80 Euro
VeranstalterInnen: EKIZ-Süd & Privatschule Sonnenhaus
www.unser-sonnenhaus.at
Weiterführende Übungsabende:
Übungsabende - Gewaltfreie Kommunikation
Um GfK im Alltag zu leben ist es hilfreich Gelerntes aufzufrischen,
gemeinsam zu üben, sich auszutauschen und konkrete Situationen zu
erarbeiten.
Voraussetzung: mind. eintägiger Einführungsworkshop
Termin: 14.01.14, 11.02.14, 11.03.14 (je 19:00-21:30, 10 Euro)
07.10.14, 04.11.14, 02.12.14 (je 19:00-21:30, 10 Euro)
Kosten: 10 Euro
Regeln, Grenzen, Rituale
In diesem Seminar erarbeiten wir konkrete Lösungsstrategien, erfahren
etwas über bezaubernde Rituale und wirksame Handlungsweisen.
Termine: 18.09.2014, 02.10.2014 & 16.10.2014 um 19:00 Uhr
Kosten: 27 Euro
Leitung: Verena Plesiutschnig, Janou Hödl- Scheibengraf,
Elternbildnerin, Lebens- Sozial- und Erziehungsberatung
1.
Seite 56
„Suchtprävention im Kindesalter“ –
ein Elterncafé in 3 Teilen
für Eltern und Bezugspersonen von Kindern bis zum Alter von
zehn Jahren (Angebot von VIVID – Fachstelle für
Suchtprävention, Graz)
Sie fragen sich, warum Suchtvorbeugung bereits im Kindesalter
wichtig ist? Eltern sind die wichtigsten Menschen im Leben
eines Kindes.
Sie stehen für Bindung und sind Vorbild. Im Austausch mit ihnen
lernt ein Kind Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken,
Beziehungen aufzubauen, Konflikte zu lösen und ein positives
Selbstbild zu entwickeln. All dies trägt dazu bei, ein Kind vor
Suchtgefährdung zu schützen.
3 Abende mit Themenschwerpunkten:
·
Kommunikation vom SEHEN, HöREN & VERSTEHEN
Kinder & Essen, Kinder brauchen wurzeln, EKI-Beziehung
Die Themenschwerpunkte werden beim Eröffnungsabend von
den Eltern ausgesucht.
Referent/in: von VIVID
Termine: 15.10., 22.10. & 29.10.2014
19:00 - 21:00 Uhr
Kosten: 10 Euro für alle 3 Abende
Wieviel Erziehung braucht mein Kind
1. Abend: “ Erziehung Gestern und Heute“
2. Abend: Emotionale Intelligenz- ICH Stärke
3. Abend: Verwöhnung bei Kindern
Termine: 30.10., 13.11. & 27.11.2014 um 19 Uhr, (3 Abende)
Kosten: 27 Euro
Referentin: Janou Hödl- Scheibengraf, Lebens- Sozial- und
Erziehungsberatung
Seite 57
Beratung
Erziehungsberatung
Wer kennt das nicht? Kinder die nicht schlafen wollen, den täglichen
Kampf ums Anziehen, in solchen und anderen Fragen begleiten und
unterstützen wir sie gerne!
In der heutigen Zeit ergeben sich oft viele Erziehungsfragen.
Es gibt bestimmte Situationen, bei denen man sich überfordert oder
unsicher fühlt. Wir bieten für sie, ein persönliches und vertrauliches
Gespräch, bei der Bewältigung von schwierigen oder unklaren Situationen
im Erziehungsalltag an.
Beratung: Sie sind der Experte für ihr Leben, aber manchmal kommt es
einem so vor, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.
Wir unterstützen sie gerne, um wieder Klarheit in bestimmten Situationen
zu bekommen, zu ihren eigenen Ressourcen zu gelangen und ihre
Fähigkeiten zu nutzen.
Termine und Kosten: auf Anfrage
Leitung: Christina Rössl, Kinder-, Jugendlichen- und
Elternberaterin i. A. u. S., Janou Hödl- Scheibengraf, Lebens- Sozialund Erziehungsberatung
Stilleinzelberatung - siehe Seite 14
Trageberatung - siehe Seite 12
Mütter-/Elternberatung
Dr. Michaela Schwab, DKKS Barbara Maderthaner, Fr. Katrin Fritz, BA
& Fr. Nadja Neundlinger, BSc BA,
bieten umfassende Beratung Rund um Versorgung, Pflege, Ernährung und
Erziehung in den ersten Lebensjahren ihres Kindes an!
Wir stehen für Sie an jedem ersten und dritten Dienstag des Monats
von 8-10 Uhr zur Verfügung!
Keine Voranmeldung notwendig, das Angebot ist kostenlos!
1.
Seite 58
Krisenbegleitung
für Schwangere, (Schrei)baby,
Kleinkind & Familie
Mag.a Eva Pucher - Urdl
Sozialpädagogin, Psychotherapeutin
hallerschloßstrasse 8, 8010 graz
mobil: +43 (0)676 88 99 22 55
eva@pucherurdl.at
www.pucherurdl.at
ww
www.rueckhalt.info
Lauflernschuhe
vom Orthopädieschuhmacher
HAUTVERTRÄGLICH
KIND TO SKIN
BLEIBT AM FUSS
GRIPS THE FOOT
PERFEKTE PASSFORM
FITS PERFECTLY
soccci Lauflernschuhe
aus Leder sind die perfekte
Alternative zum Barfußlaufen
und sorgen für die gesunde
Entwicklung der Kinderfüße.
ERHÄLTLICHSHOP
IM ONLINE
m
shop.soccci.co
KOSMETIK
VOM
STERNHOF
Aus der Energie der Natur
entstehen unsere hochwertigen
Produkte auch für die Kleinen.
ATMUNGSAKTIV
BREATHABLE
FLEXIBLE SOHLE
FLEXIBLE SOLE
DOPPELTE SOHLE
DOUBLE-SOLE
RUTSCHFEST
NON-SLIP
soccci GmbH, Neufeldweg 146, 8041 Graz, Österreich,
Telefon: +43 (0)316 42 51 01, info@soccci.com
www.soccci.com
0676/688 44 04, www.sternhof.at
S onderveranstaltungen
BABY UND KINDER - FLOHMARKT
Wo? Im RÖMERDORF in WAGNA Eltern-Kind-Zentrum Süd
Wann? jeden ersten Samstag im Monat (April- Oktober)
von 9.00-12.00 Uhr
Standgebühr: € 5,- (Bitte Tisch selbst mitbringen)
Aussteller und Besucher sind herzlich Willkommen!
(findet bei jedem Wetter statt)
Der Kasperl kommt ins EKiZ
Termine: jeder erste Samstag im Monat (April bis Oktober)
Familienpicknick
Termin: 02.08.2014 um 9:30 Uhr, Anmeldung erforderlich
Mitzubringen: Decken und Picknickkörbe
1.
Seite 60
Organisierte Kindergeburtstagsfeiern im EKiZ
Für alle Kinder die eine individuelle Party feiern möchten!
Von der Prinzessinnenparty bis zur Schatzsuche ist alles
möglich!
Kosten: 50 Euro (ohne Verpflegung) für 2,5 Stunden
Termine: nach Vereinbarung
Märchen-Wiesen-Spaziergang
„Schon zum zweiten Mal veranstalten „Oma“ Gertrud Härtl und
der Musiker und Märchen-Erzähler Christof Härtl einen
Märchen-Nachmittag mit Musik – diesmal in Zusammenarbeit
mit dem EKIZ-Süd. Eingeladen sind alle, die Freude an Märchen,
Musik und Bewegung haben!
Wann: 24.5.2014 um 15:00 Uhr
Wo: Familie Härtl, Grottenhof 26, 8430 Kaindorf/Leibnitz
Kosten: Eintritt frei (freiwillige Spende)
Papafrühstück
Wir planen ein Mal im Monat ein Papafrühstück für Väter bzw.
männliche Erziehungsberechtigte in der Zeit von
9.30 bis 11.00 Uhr
Die Mamas können in Ruhe einkaufen, sich zu Hause entspannen,
etc. während die Papas in entspannter Atmosphäre Gelegenheit
haben sich kennen zu lernen, zu plaudern und gemeinsam mit
ihren Kindern Zeit zu verbringen.
Kaffee, Tee, Saft, Brot, Marmelade, Honig und Butter stellen
wir zur Verfügung. Jeder ist aber eingeladen, noch etwas selber
mitzubringen: Wurst, Käse, Aufstrich, Müsli, etc.- ganz nach
dem eigenen Geschmack!
Termin: jeden letzten Sa im Monat von 9:30 -11:00 Uhr
Preis: € 4,- pro Vormittag für Kaffee, Tee, Gebäck, etc.
Seite 61
A u ß erdem
•
•
•
•
•
•
•
•
wird es ...
Kinderspiel-, Familien-, Generationenfest
Informationstage
Faschingsfest
Freizeitaktivitäten
Laternenfest
Nikolausfeier
Sommerspielaktionen
Lesenachmittage/Großeltern
...und vieles mehr geben!
Auf Euer Kommen freut sich
das EKiZ Süd-Team
EKiZ - E in Kind
ist
Zukunft
Für den Inhalt verantwortlich: Janou Hödl- Scheibengraf
Impressum: EKiZ Süd; Fotos: Privat, Fotolia.com
Erscheinungsweise jährlich
Änderungen vorbehalten
ELTERN HAFTEN FÜR IHRE KINDER!
1.
Seite 62
Kontakt & A nfahrt
Eltern- Kind- Zentrum Süd
Römerdorf 2, 8435 Wagna
Tel: 0664/9114080, 03452/75232 | E-Mail: info@ekiz-sued.at
http://www.ekiz-sued.at | Römerdorf 2, 8435 Wagna
Seite 63
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
46
Dateigröße
18 037 KB
Tags
1/--Seiten
melden