close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

imc CRONOSflex (PDF) - imc Meßsysteme GmbH

EinbettenHerunterladen
imc cronosflex
flexibel • erweiterbar • schnell
Modulares, räumlich verteilbares Messsystem für elektromechanische Tests
imc – produktiv messen
Überblick & Nutzen
www.imc-berlin.de/cronosflex
imc CRONOSflex
Maximale Flexibilität bei Ihren Messaufgaben
imc CRONOSflex – auf einen Blick
• Besonders flexibel: durch modulares
Baukastensystem ohne Rahmen
stand - das modulare Messsystem imc CRONOSflex
Nahezu jeder Sensor für Messgrößen im Umfeld von
können Sie schnell und einfach an Ihre täglichen Anfor-
Mechanik, Elektromechanik und Mechatronik wird
derungen anpassen. Ein Klick genügt – und schon ha-
durch imc CRONOSflex unterstützt. Ob analoge Sig-
ben Sie die Messmodule zu einem System zusammen-
nale, Inkrementalgeber, digitale Prozess-Größen oder
gefügt. Eine saubere Lösung: keine störenden Kabel,
Feldbus-Protokolle wie CAN, LIN, FlexRay – alle werden
kein halbleeres Rack, keine zusätzlichen Systeme. Al-
zeitsynchron durch imc CRONOSflex erfasst.
Das System bedient ein breites Spektrum an Mess- und
elektrisch und mechanisch
• Ideal für häufig wechselnde Messaufgaben oder verteilte Messungen durchführen wollen.
les ist passgenau auf Ihre Anforderungen ausgerichtet.
• Klickmechanismus: verbindet Module
Ob im Feldversuch, auf dem Testgelände oder am Prüf-
– verteilt oder zentral
Und das Beste daran: Sie können täglich neu entschei-
Regelungsaufgaben und überzeugt durch anwender-
den, wie Ihr System aufgebaut ist und ob Sie zentrale
freundliche Handhabung und hohe Abtastraten.
• Gleichzeitiges Erfassen von analogen, digitalen und Feld-/Fahrzeugbus-Daten
Klickmechanismus - verbindet Module elektrisch und mechanisch
• Bis zu 2000 kS/s pro System und bis zu 100 kS/s pro Kanal
Anwendungen
• Unterstützt nahezu jeden physikalischen Sensor und Signaltyp
• Synchrones Erfassen von einem bis zu tausenden von Kanälen
• Integrierte Echtzeit-Analyse und
Steuerungsfunktionen
U
Ui
Spannung
Ui
Strom
ƒ
i
Temperatur
DMS
I 0
Frequenz
ƒ
I 0
ƒ
Digitale Ein-/
Ausgänge
I 0
out
dB
out
IEPE/ICP
Audio
Beschleunigung
vid
dB
out
vid
dB
Analoge
Ausgänge
011001
011010
011001
Überblick & Nutzen // 03
Technische Fakten
011001
011010
011001
I 0
out
vid
dB
In der Praxis
Ihr Nutzen – unser Ziel
Mehr Flexibilität
i
011001
• Baukastensystem bietet Module mit selbsttragenden Gehäusen und ermöglicht freies 011010
011001
Zusammenstellen des Systems je nach Bedarf
Häufig wechselnde Prüfstandsaufbauten
I 0 als auch räumlich verteilter Systemaufbau möglich
• Sowohl lokal konzentrierter
ƒ
vid
dB
out
• Unterstützt alle typischen elektromechanischen Sensoren
in mehrkanaligen
Mixed-Signal-Anwendungen
• Flexible Betriebsarten: Autarker „black box“-Betrieb, interaktiver computergestützter
Betrieb und Fernüberwachung via Internet
anpassungsfähige Messhardware besonders hilfreich.
I 0
Bei Prüfständen, die nur für temporäre Tests eingerichtet oder häufig angepasst werden, ist eine flexible und
Verwenden Sie einfach an jedem Ihrer Prüfstände
eine imc CRONOSflex Basiseinheit und ordnen Sie die
passenden Messmodule je nach Prüfanforderung neu
zu. Die Konfigurations- und Betriebssoftware erkennt
automatisch die neue Hardwarezusammenstellung. Mit
nur wenigen Mausklicks ist Ihre Messkonfiguration auf
011001
011010
• Echtzeit-Analysen direkt im Messsystem
011001 der
• Klickmechanismus zur optimalen Systemzusammenstellung oder Neukonfiguration
die neue Aufgabenstellung hin angepasst - das spart
Module innerhalb von Sekunden
Ein System, das mit Ihren Anforderungen wächst
• Schneller Wechsel von Messkonfigurationen je nach Messaufgabe
Ansprüche an das Mess-Equipment unterliegen oft einem
• Praktischer DSUB-Anschlussstecker mit Schraubklemmen von imc ermöglicht universellen schnellen Wandel: Neue Test-Objekte oder erweiterte
Signalanschluss
Testanforderungen erfordern z.B. neue Sensortypen oder
• Automatische Sensorerkennung (TEDS)
zusätzliche Messeingänge. War das bestehende System
Zeit und steigert Ihre Produktivität.
Anwendungen
Zeiteffizient messen
dafür ursprünglich nicht ausgelegt, so bedeutete das
$
I 0
ƒ
Kosteneffizient
projektieren
$
früher, ein komplett neues System anschaffen zu müssen
out
dB
vid
– mit imc CRONOSflex sind diese Zeiten vorbei.
• Modulares Systemdesign erlaubt es, Investitionen intelligent und stufenweise zu planen.
Durch den Verzicht auf ein übergeordnetes Rack können
So kann mit günstiger Minimal-Ausstattung gestartet und später je nach Bedarf und Budget Sie mit einer kostengünstigen Basisausstattung starten
ohne Einschränkungen weiter aufgestockt werden
und bleiben trotzdem zukunftsfähig. Schreitet Ihr Projekt
weiter voran und Sie benötigen mehr Messkanäle, ist das
durch das Baukastenprinzip einfach zu realisieren.
Maßgeschneiderte Systemgröße
011001
• Keine Kabel, keine Schrauben, kein limitierendes oder überdimensioniertes
Rack
011010
011001 des Systems einfach
• Basiseinheit und Module werden zur Erweiterung oder Neuordnung
Optimale Signalqualität, robuster Betrieb
zusammengeklickt
schen zu vermeiden. Durch die Möglichkeit des dezen-
• Dank des internen Systembus EtherCAT sind die Messmodule untereinander automatisch
tralen, räumlich verteilten Systemaufbaus können die
synchronisiert
imc CRONOSflex Module jeweils genau dort platziert
Es war noch nie so leicht, Störungen und Signalrau-
werden, wo sich Sensoren befinden. So sparen Sie lange
Sensorleitungen, teure Spezial-Kabel für Sensoren und
Mehr Unabhängigkeit und Sicherheit
minimieren Störeinkopplungen auf die empfindlichen
• PC-unabhängiger und vollständig autarker Betriebsmodus mit integrierter Speicherung
Signale. Die sensornah digitalisierten Signale werden
erlaubt auch unter rauen Umgebungsbedingungen einen zuverlässigen Betrieb
anschließend über die robuste, galvanisch isolierte
• Intelligente Stromversorgung mit optionaler Kurz-(USV) oder Langzeit-Pufferung
EtherCAT-Verbindung übertragen – über bis zu 100m
(Li-Ion-Batterie) sorgt für zuverlässiges Arbeiten ohne Datenverlust, auch bei Stromausfall mit Standard Netzwerk-Kabeln (CAT-5).
Technische Fakten
i
ƒ
i
U
Facts & Features
U
I 0
www.imc-berlin.de/cronosflex
oder autark im Feld
Anwendungen // 05
www.imc-berlin.de/cronosflex
Design-Konzept
imc CRONOSflex Basiseinheit
Ideal für zentrale und verteilte Messungen
Basiseinheit
imc STUDIO
Betriebssoftware
Die Basiseinheit ist das Herz des imc CRONOSflex
Ein- und Ausgänge zur Steuerung
Systems:
In Testumgebungen wie Prüfständen ist es häufig
•TCP/IP Ethernet-Schnittstelle zum Anschluss
notwendig, neben der reinen Messdatenerfassung auch
eines PCs
Sollwertvorgaben zu machen, Zustände zu erfassen und
•Integrierter Flash-Wechselspeicher und optionale Anlagen zu steuern. So wie alle imc-Systeme kommuni-
Festplatte
ziert auch imc CRONOSflex über digitale Ein- und Aus-
•Integrierte Echtzeitanalyse und Steuerfunktionalität gänge sowie analoge Ausgänge und/oder über Feldbus-
mit imc Online FAMOS
Schittstellen wie z.B. CAN mit der Prozessumgebung.
•Anschluss-Möglichkeit für GPS (Zeit- und
Ethernet TCP/IP
RJ45/CAT5 & WLAN
EtherCAT
RJ45/CAT5
EtherCAT
RJ45/CAT5
Positionsinformation)
Echtzeitfunktionalität zum Rechnen, Steuern
•Externes imc Display anschließbar
und Regeln
•Selbststart und Datensicherungs-Funktion bei Kern aller imc Messsysteme ist das stufenweise Kon-
Stromausfall
zept der integrierten synchronen Echtzeitfunktionalität
für Signalanalyse und Steuerung. Es beginnt bei der
1
2
3
4
5
6
Robuster Metallstecker
mit praktischen Schraubklemmen für universellen
Signalanschluss
Varianten und Optionen der Basiseinheit
leistungsfähigen multiplen Triggermaschine. Sie er-
imc CRONOSflex gibt es in zwei Varianten mit einer
möglicht es Steuersignale zu verarbeiten und einfache
Summenabtastrate von 400 kSample/s oder 2000
reaktionsschnelle Logiken zu realisieren - ohne eine
kSample/s. Zudem kann die Basiseinheit mit CAN
Zeile programmieren zu müssen. Die Konfiguration
oder anderen Feldbusschnittstellen wie LIN, FlexRay,
erfolgt intuitiv über die Messtechnik-Softwareplattform
ARINC, MVB sowie einer Multifunktions-Einheit für
imc STUDIO.
Prozess-Steuerung ausgerüstet werden, die digitale
Ein- und Ausgänge, Zähler und analoge Ausgänge be-
Für anspruchsvolle Echtzeit-Analysen und – Steue-
reitstellt. Diese Ausstattungsoptionen werden direkt
rungsaufgaben bringt imc CRONOSflex das Echtzeit-
in die imc CRONOSflex Basiseinheit integriert und
System imc Online FAMOS mit. In einfacher direkter
erweitern die Basisfunktionalität des Systems.
Notation, ähnlich einem Taschenrechner, ermöglicht es
4
Dezentrale Messmodule
mathematische Berechnungen wie Minimum, Maximum,
2 Netzwerkfähig: PC-Verbindung via Ethernet / W-LAN
5
Einzelne Module können über PoE (Power over
EtherCAT) versorgt werden
Mittelwert und RMS bis hin zu komplexen Analysen wie
3 Dezentral, verteilte Installation bis zu 100m via StandardNetzwerkkabel (optional via Glasfaserkabel)
6
Dezentrale Messmodule
lyse in Echtzeit durchzuführen und diese als virtuelle
1
Basiseinheit mit Messmodulen
FFT, Spektralanalyse, Klassierung und OrdnungsanaKanäle zu speichern, weiter zu verrechnen oder als
Flexible Montage
Messmodule für unterschiedlichste Signale und
Darüber hinaus erweitert imc Online FAMOS die
Ergänzend zu den selbsttragenden Gehäusen gibt es für jede Anwendung passende Montageoptionen.
Sensoren
Möglichkeiten des Systems um Steuer- und Regelfunk-
Mit bis zu 100 kS/s pro Kanal, integrierter Signal-
tionalität ähnlich einer SPS. So lassen sich im Zusam-
konditionierung und Sensorversorgung sind
menspiel mit den Ein- und Ausgängen des Systems
imc CRONOSflex-Module auch unter schwierigen
Messablaufsteuerungen und Prüfstandsautomatisie-
Umgebungsbedingungen für anspruchsvolle Mess-
rungen bis hin zu komplexen Regelalgorithmen (inkl.
aufgaben bestens geeignet. Sie sind kompatibel mit
PID) unter harten Echtzeit-Bedingungen realisieren.
nahezu allen physikalischen Messwertaufnehmern
Und all das, ohne über Spezialwissen oder umfangrei-
und Signaltypen und enthalten neben der sensorspe-
che Programmier-Kenntnisse verfügen zu müssen.
zifischen Signalkonditionierung automatische AntiHalterungen für mobile Einsätze
19“-Rack für Prüfstandsanwendungen
Halterungen für Festmontage
Aliasing-Filter und hochpräzise 24 Bit A/D-Wandler.
Technische Fakten // 07
Technische Fakten
Triggerbedingungen zu nutzen.
www.imc-berlin.de/cronosflex
Die Aufgabe definiert die Software
imc STUDIO – die modulare Softwareplattform, die alle Werkzeuge vereint
und sämtliche Daten verwaltet.
Egal ob Sie Ihr imc CRONOSflex für eine einfache Datenerfassung im „black box“-Betrieb konfigurieren, ein LiveMonitoring für hunderte von Kanälen im Prototypentest aufsetzen oder eine komplette Prüfstandsautomatisierung mit eigenem Bedienpanel erstellen möchten – mit imc STUDIO haben Sie die volle Kontrolle über Ihren
kompletten Messprozess.
Konfigurieren & Messen
Bedienoberflächen
Automatisierung
Analysieren & Dokumentieren
imc STUDIO Setup
imc STUDIO Panel Professional
imc STUDIO Automation
imc FAMOS
• Messgeräteauswahl
•Intelligente Bedien- und Anzeigeelemente
• Grafische Automatisierungsumgebung für •Leistungsstarke Messdatenanalyse und
• Übersichtliche Konfiguration aller
•Zusätzliche Widgets
Prüfstände und Testaufbauten
Dokumentation
Hardwareeinstellungen
•Vollbilddarstellung (imc STUDIO App)
•imc Hardware sorgt für das notwendige
•Umfassende Auswahl fertiger Auswertefunktionen
• Intelligente Triggermaschine und flexible
•Rechteverwaltung
deterministische Timing
•Mehrschichtige Makroerstellung
•Zustandsorientierte Definition von Prozess-
•Erstellen benutzerdefinierter grafischer
schritten per Drag & Drop oder Notation
Oberflächen
•Parallele und synchrone Tasks
•Beherrscht große Datenmengen
Echtzeitverrechnung
Bedienen & Anzeigen
Prüfabläufe
Sensorverwaltung
Datenbanken
imc STUDIO Panel
imc STUDIO Sequencer
imc STUDIO Sensors
imc SEARCH
• Frei gestaltbare Bedien- und Anzeigeoberflächen
•Automatisieren von Messabläufen
• Verwaltung von beliebigen Sensoren
•SQL-Schnittstelle für automatisierte
• Vordefinierte Templates
•Konfiguration per Drag & Drop
•Messkanalkonfiguration per Drag & Drop aus Anbindung von SQL-Datenbanken
• Bedienung per Drag & Drop
•Vielfältige Optionen: Vom Setzen von
Sensordatenbank heraus
•Eigene Messdaten-Datenbank zur voll-
• Vielfältige Kurvenfenster (2D/3D) und
Startparametern bis hin zu automatisierten •Beschreiben von TEDS
ständigen Speicherung von Mess- und
Videodarstellung
Auswertungen und Reports
Projektdaten
Effiziente Systemintegration
Integration von Fremdgeräten
Videointegration
Remote Testing
imc STUDIO Video
imc LINK / imc WEBDEVICES
•Klassenbibliothek imc COM
•Integration von DLLs
•LabVIEW Schnittstellen (VI`s)
•imc Data Processing
•Zeitsynchron Video- und Messdaten erfassen
•Remote Anbindung für imc Messsysteme
•DIAdem Schnittstelle
•Scripting Engine (.Net)
•Pre-Trigger-Funktion
•Automatischer Messdatentransfer auf PC •Bis zu 4 gleichzeitige Video-Kameras
oder Server
•Gedoppelte Aufnahme und Monitor-Kanäle pro •GPS-Daten auf Kartenhintergrund
Kamera mit unabhängiger Abtastung und
•Automatisierte Auswertung
Triggerung
•Schlüsselfertige Lösungen inklusive IT- und Telekommunikationstechnik
imc STUDIO Standard
imc STUDIO Professional
imc STUDIO Developer
Weitere imc Software
imc STUDIO Plug-In
Technische Fakten // 09
Technische Fakten
•imc FAMOS & MATLAB Schnittstelle
www.imc-berlin.de/cronosflex
imc CRONOSflex Details
Ethernet
100 MBit
Interner WLAN-Adapter
IEEE 802.11.g (54 Mbit/s)
Mit Doppelantenne
IEEE 802.11.n (300 Mbit/s)
CRFX-400
CRFX-2000G
1 GBit
Wireless UMTS, 3G, 4G
EtherCAT verteilbarer Systembus (ext. CRFX Module)
GPS-Anschluss
Display-Anschluss
Fernsteuerbarer Hauptschalter
Programmierbare Status-Anzeige (LEDs)
Synchronisations-Signal
HANDLE-LI-IO-L
HISO-8
( )
Datenspeicherung
CF Karten-Slot (Compact Flash)
CFast Karten-Slot
USB 2.0 Host-Adapter (ext. USB-Festplatte, Speicher-Stick)
Speicherung auf PC / Netzlaufwerk
Festplatte (intern)
Autonome Geräte-Fähigkeiten
Komplexe Triggerfunktionalität PC-unabhängig
Onboard Echtzeit-Datenanalyse (imc Online FAMOS)
ICPU2-8
ISO2-8-2T
Autarker Betrieb ohne PC, Selbststart (Timer, absolute Zeit)
Synchronisation & Uhr
Spannungsmessung
LV3-8
8
1
DSUB-15
Spannungs- & Temperaturmessung
ISO2-8
8
1
DSUB-15
ISO2-8-2T
8
2
Thermo
ISO2-16-2T (*)
16
2
Thermo
ISO2-8-L
8
2
LEMO.1B
ISOF-8
8
1
DSUB-15
HISO-8
8
3
Push-in
Hochspannungs-Messung 600V CAT III HV-4U (U-chan)
4
3
Banana
HV-2U2I (I-chan)
4
3
Terminal blocks
Audio & Schwingungsmessung
ICPU2-8
8
2
BNC
AUDIO2-4
4
2
BNC
Ladung
QI-4
4
2
BNC
Brücken & DMS-Messungen
BR2-4
4
1
DSUB-15
B-8
8
2
DSUB-15
BC-8
8
1
DSUB-26-HD
DCB2-8
8
2
DSUB-15
DCBC2-8
8
1
DSUB-26-HD
Universeller Einsatz
UNI2-8
8
2
DSUB-15
UNI-4
4
1
DSUB-15
100 kHz
100 kHz
48 kHz
48 kHz
5
2,5
doppelte SENSE
5
5
5
5
5
einfache SENSE
14 kHz
48 kHz
48 kHz
5 kHz
5 kHz
Trägerfrequenz (5 kHz)
100 kHz
100 kHz
100 kHz
100 kHz
100 kHz
DC Speisung
5
Viertelbrücke
48 kHz
Brückenmodus
Halbbrücke
100 kHz
Vollbrücke
5
5
(Kanal-individuell)
48 kHz
48 kHz
Sensorversorgung
100 kHz
100 kHz
Ladungs-Stecker*
2.500
250 ( )
ICP-Stecker
14 kHz
14 kHz
Ladungs-Modus integriert
100 kHz
100 kHz
ICP-Modus integriert
50
PT100
11 kHz
11 kHz
11 kHz
11 kHz
48 kHz
11 kHz
Thermoelement
100 kHz
100 kHz
100 kHz
100 kHz
100 kHz
100 kHz
20mA Shuntstecker
5
20mA interner Shunt
11 kHz
Strom Temp ICP, Ladung, Versorgung
Spannung bis 1000V
100 kHz
Spannung bis 50/60V
MIL 810F (40g)
Konnektivität
Spannung bis 10V
Schock und Vibration
Spannungsmodus
min. Spannung-Bereich
(mV)
Standard Betriebstemperaturbereich
Erweiterter Temperaturbereich (inkl. Betauung)
Standard Stecker
Modulname
CRFX/xxx
Betriebsbedingungen
Breite (Typ)
System-Abtastrate
Kanäle
Allgemein
Geschwindigkeit
Spannung isoliert
2000 kSps
Stecker
Signal Bandbreite
(-3dB)
400 kSps
Größe max. Abtastrate
CRFX-2000G
TEDS
CRFX-400
imc CRONOSflex analoge Verstärkermodule
LEMO Version erhältlich
imc CRONOSflex Basiseinheit Details und Auswahlmöglichkeiten
optional, ( ) limitiert, ( ) in Vorbereitung
standard,
Legende:
50
50
50
( )
( )
( )
Master-Slave zwischen imc Systemen
NTP Netzwerk-basierte Synchronisierung
imc CRONOSflex DIO, Impulszähler, DAC
Via externem GPS Signal
Digitale Ein,-Ausgänge, Impulszähler, analoge Ausgänge
Stromversorgung
DC Eingang 10V bis 50V
AC/DC Adapter (110 bis 230VAC)
Versorgung externer Module via Power-over-EtherCAT
Datensicherung bei Stromausfall
USV (Bleigel-Akku)
USV (erweiterte Kapazität, Li-Ion)
HV-2U2I
HV-4U
16
8
8
8
4
4
2
2
32 MHz
32 MHz
4
4
256 MHz
DSUB-15
DSUB-15
DSUB-15
Anschluss-Blöcke
DSUB-15
DSUB-15
DSUB-15
DSUB-15
DSUB-15
Digital I/O
galvanisch isoliert, konfigurierbar für 24V/5V
(TTL / CMOS) Ausgangsstrom: max. 0,7A
Impulszähler
volle analoge Eingangskonditionierung (500 kHz
analoge Bandbreite, Differenzeingang, analoges Filter,
per Software einstellbare Schaltschwellen
16
32
16
16
analoger sin/cos
Modus
4
TEDS-Support
(Transducer Electronic Data Sheet)
Die imc CRONOSflex Module unterstützen das
direkte Lesen / Schreiben von TEDS-Sensoren,
inklusive des TEDS Clip von imc.
TEDS erfordert entweder die ACC /
DSUB-TEDS-x-Varianten unserer imc Klemmenstecker
oder kanalindividuelle Anschlüsse wie Lemo.
„IEPE“-TEDS werden von allen Modellen unterstützt,
die mit BNC-Anschlüssen zur Schall- und
Schwingungsmessung ausgestattet sind.
16
32
16
16
Modi: Ereigniszähler, differentieller und absoluter
Winkel sowie Weg, Zeit, Pulsbreite (PWM), Phasendifferenz, Frequenz, Geschwindigkeit, U/min
8
8
Technische Fakten // 11
Technische Fakten
Multifunktionale I/O Erweiterung der Basiseinheit
DSUB-15
DSUB-15
Zählerfrequenz
EtherCAT Slave
Basiseinheit Erweiterung
DI16-DO8-ENC4
+40mm
DI8-DO8-ENC4-DAC4
+40mm
Flex Module: Impulszähler
HRENC-4
1
Flex Module: Digitale I/O, DAC (*)
DI2-16
1
DI2-32
2
DI-16-HV (110V)
2
DO-16-HC
1
DO-32-HC
2
DI2-16-DO-16-HC
2
DAC-8
1
DO-16-HC-DAC-8
2
Quadraturmodus
(2-Spur)
XCPoE
Zähler Eingänge
ARINC
Impulszähler
analoge Ausgänge
DCB2-8
DAC
hoher Strom
BR2-4
digital Output Bits
MVB
digitale I/O
hohe Spannung
FlexRay
Breite
LIN
Messmodule
CRFX/xxx
CAN
Stecker
digital Input Bits
Größe
Feldbus-Erweiterung
Standardstecker
Via externem IRIG-B & DCF-77 Signal
imc Test & Measurement GmbH
Max-Planck-Str. 22b
D-61381 Friedrichsdorf
Tel.: +49 (0)30 - 46 70 90 26
Fax: +49 (0)30 - 463 15 76
hotline@imc-berlin.de
www.imc-berlin.de
Tel.: +49 (0)6172 – 59672(0)-40
Fax: +49 (0)6172 – 59672-222
hotline@imc-frankfurt.de
www.imc-frankfurt.de
imc CRONOSflex 05/13_deutsch // Irrtum und Änderungen vorbehalten. Alle eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen.
imc Meßsysteme GmbH
Voltastraße 5
D-13355 Berlin
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
249
Dateigröße
2 954 KB
Tags
1/--Seiten
melden