close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung Preisrechnende Waage - Waagenshop.biz

EinbettenHerunterladen
KERN & Sohn GmbH
Ziegelei 1
D-72336 Balingen
E-Mail: info@kern-sohn.com
Tel: +49-[0]7433- 9933-0
Fax: +49-[0]7433-9933-149
Internet: www.kern-sohn.com
Betriebsanleitung
Preisrechnende Waage
KERN RFB
Version 1.0
08/2011
D
RFB-BA-d-1110
D
KERN RFB
Version 1.0 08/2011
Betriebsanleitung
Preisrechnende Waage
Inhaltsverzeichnis
1
Technische Daten .......................................................................................... 4
2
Geräteübersicht ............................................................................................. 5
2.1
2.2
2.2.1
2.2.2
2.2.3
2.3
Abmessungen............................................................................................................................. 5
Anzeigenübersicht...................................................................................................................... 6
Anzeige Gewicht......................................................................................................................... 7
Anzeige Grundpreis.................................................................................................................... 7
Anzeige Verkaufspreis ............................................................................................................... 7
Tastaturübersicht........................................................................................................................ 8
3
Grundlegende Hinweise (Allgemeines)........................................................ 9
3.1
3.2
3.3
3.4
Bestimmungsgemäße Verwendung ........................................................................................... 9
Sachwidrige Verwendung........................................................................................................... 9
Gewährleistung......................................................................................................................... 10
Prüfmittelüberwachung............................................................................................................. 10
4
Grundlegende Sicherheitshinweise ........................................................... 10
4.1
4.2
Hinweise in der Betriebsanleitung beachten ............................................................................ 10
Ausbildung des Personals........................................................................................................ 10
5
Transport und Lagerung ............................................................................. 11
5.1
5.2
Kontrolle bei Übernahme.......................................................................................................... 11
Verpackung/Rücktransport....................................................................................................... 11
6
Auspacken, Aufstellung und Inbetriebnahme ........................................... 11
6.1
6.2
6.2.1
6.2.2
6.3
6.4
6.5
6.5.1
6.5.2
6.6
6.7
6.8
6.9
6.9.1
Aufstellort, Einsatzort ............................................................................................................... 11
Auspacken................................................................................................................................ 12
Aufstellen.................................................................................................................................. 13
Druckausgleichsschraube: ....................................................................................................... 14
Lieferumfang............................................................................................................................. 14
Netzanschluss .......................................................................................................................... 14
Akkubetrieb............................................................................................................................... 15
Akkueinbau............................................................................................................................... 15
Netzanschluß während des Akkubetriebs................................................................................ 17
Erstinbetriebnahme .................................................................................................................. 17
Schutzart IP- 65 –..................................................................................................................... 17
Justierung ................................................................................................................................. 18
Eichung..................................................................................................................................... 20
Position Siegelmarken und Justierschalter: ............................................................................. 22
RFB-BA-d-1110
2
7
Betrieb .......................................................................................................... 23
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
7.7.1
7.7.2
7.8
Ein-/Ausschalten und auf Null stellen....................................................................................... 23
Einfaches Wägen ..................................................................................................................... 24
Wägen mit Tara ........................................................................................................................ 25
Wägeeinheitenumschaltung ..................................................................................................... 26
Hinterleuchtung ........................................................................................................................ 27
Auto-Off-Funktion ..................................................................................................................... 28
Wägen mit Preisermittlung ....................................................................................................... 30
Manuelle Eingabe eines Grundpreises .................................................................................... 30
Speichern und Aufrufen eines Grundpreises ........................................................................... 31
Bestimmen des Preises per Stückzahl..................................................................................... 33
8
Das Menü...................................................................................................... 34
8.1
8.2
Navigation im Menü.................................................................................................................. 34
Menü-Übersicht ........................................................................................................................ 35
9
Fehlermeldungen ......................................................................................... 36
10
Wartung, Instandhaltung, Entsorgung....................................................... 37
10.1
10.2
10.3
Reinigen ................................................................................................................................... 37
Wartung, Instandhaltung .......................................................................................................... 37
Entsorgung ............................................................................................................................... 37
11
Kleine Pannenhilfe....................................................................................... 38
3
RFB-BA-d-1110
1 Technische Daten
KERN
RFB 3K1IPM
RFB 6K2IPM
RFB 15K5IPM
Ablesbarkeit (d)
1g
2g
5g
Wägebereich (Max)
3 kg
6 kg
15 kg
Mindestlast
20 g
40 g
100 g
Eichwert (e)
1g
2g
5g
Eichklasse
III
III
III
Reproduzierbarkeit
1g
2g
5g
Linearität
±1g
±2g
±5g
Einschwingzeit
2 sec.
2 sec.
2 sec.
2 kg (M1)
5 kg (F2)
5 kg (M1)
1 kg (M1)
1 kg (F2)
10 kg (M1)
Empfohlenes Justiergewicht (nicht beigegeben)
Nettogewicht (kg)
Abmessungen komplett
montiert
(B x T x H) [mm]
4,2
286 x 316 x 126
Wägeplatte, Edelstahl
200 x 260 mm
Anwärmzeit
(Betriebstemperatur)
10 min
Wägeeinheit
Zulässige Umgebungsbedingung
Zulässige Luftfeuchtigkeit
Stromversorgung
Akku
Auto-Off (Akku)
Display
IP-Schutz
RFB-BA-d-1110
kg, g
-10° C bis 40° C
0% - 80% (nicht kondensierend)
Eingangsspannung: 220V-240V AC 50Hz
Netzteil Sekundärspannung: 12V, 500 mA
6V; 3,2Ah
Betriebsdauer Hinterleuchtung an ca. 40 Std.
Betriebsdauer Hinterleuchtung aus ca. 60 Std.
Ladezeit ca. 12 Std.
einstellbar 3, 5, 10, 30 min, off
LCD, Ziffernhöhe 15mm
IP 65
4
2 Geräteübersicht
1
Eichdraht
2
Akkufach
3
Anschluß Netzadapter
4
Druckausgleichsschraube
Membrane für Schutzart IP65
2.1
5
Abmessungen
RFB-BA-d-1110
2.2
Anzeigenübersicht
Bedieneranzeige Waage:
Gewicht
Grundpreis
Verkaufspreis
RFB-BA-d-1110
6
Zweitanzeige an Kundenseite:
Gewicht
Grundpreis
Verkaufspreis
2.2.1 Anzeige Gewicht
Hier wird das Gewicht Ihres Wägeguts angezeigt.
Die Pfeile über den Symbolen zeigen an:
Stabilitätsanzeige
Nullstellanzeige
Nettogewicht
Kapazität des Akkus bald erschöpft
2.2.2 Anzeige Grundpreis
Hier erfolgt die Eingabe Ihres Grundpreises in €/kg oder €/100 g über das Tastenfeld.
Der Grundpreis ist umschaltbar €/kg oder €/100 g.
Die Pfeile über den Symbolen zeigen an:
€/100 g
Gespeicherter Grundpreis in €/100 g
€/kg
Gespeicherter Grundpreis in €/kg
2.2.3 Anzeige Verkaufspreis
Hier wird der Verkaufspreis in Euro [€] angezeigt.
7
RFB-BA-d-1110
2.3
Tastaturübersicht
Funktion
Auswahl
im Wägemodus
im Menü
-
Ein-, Ausschalten
Nullstell-Taste:
• Waage Nullstellen
• Funktion Hinterleuchtung aufrufen (langer Tastendruck)
•
•
Bei Funktionen Hinterleuchtung
und Auto-OFF:
zwischen den einzelnen Einstellungen wechseln
Zifferntasten:
• Eingabe des Grundpreises/PLU
• Eingabe des Pretare-Wertes
RFB-BA-d-1110
•
Preisermittlung per Stückzahl
Funktion Auto-Off aufrufen
Tarier-Taste:
• Waage tarieren
• Pretare-Wert speichern
-
•
Menü verlassen und zurück in
den Wägemodus
Untermenü verlassen und zurück zum Hauptmenüpunkt
-
•
•
Einstieg ins Menü
gewählten Parameter auswählen
•
zwischen den einzelnen Parametern wechseln
-
8
Funktion
Auswahl
•
im Wägemodus
im Menü
Speichern und Abrufen der
vier PLU-Werte
-
•
Umschalttasten €/kg oder
€/100g
-
•
Lösch-Taste
-
3 Grundlegende Hinweise (Allgemeines)
3.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
Die von Ihnen erworbene Waage dient zum Bestimmen des Wägewertes von Wägegut. Sie ist zur Verwendung als „nichtselbsttätige Waage“ vorgesehen, d.h. das Wägegut wird manuell, vorsichtig und mittig auf die Wägeplatte aufgebracht. Nach Erreichen eines stabilen Wägewertes kann der Wägewert abgelesen werden.
3.2
Sachwidrige Verwendung
Waage nicht für dynamische Verwiegungen verwenden. Werden kleine Mengen vom Wägegut entnommen oder zugeführt, so können durch die in der Waage vorhandene „Stabilitätskompensation“ falsche Wägeergebnisse angezeigt werden! (Beispiel: Langsames Herausfließen von Flüssigkeiten aus einem auf der Waage befindlichen Behälter.)
Keine Dauerlast auf der Wägeplatte belassen. Diese kann das Messwerk beschädigen.
Stöße und Überlastungen der Waage über die angegebene Höchstlast (Max), abzüglich einer eventuell bereits vorhandenen Taralast, unbedingt vermeiden. Waage könnte hierdurch
beschädigt werden.
Waage niemals in explosionsgefährdeten Räumen betreiben. Die Serienausführung ist nicht
Ex-geschützt.
Die Waage darf nicht konstruktiv verändert werden. Dies kann zu falschen Wägergebnissen,
sicherheitstechnischen Mängeln sowie der Zerstörung der Waage führen.
Die Waage darf nur gemäß den beschriebenen Vorgaben eingesetzt werden. Abweichende
Einsatzbereiche/Anwendungsgebiete sind von KERN schriftlich freizugeben.
9
RFB-BA-d-1110
3.3
Gewährleistung
Gewährleistung erlischt bei
•
Nichtbeachten unserer Vorgaben in der Betriebsanleitung
•
Verwendung außerhalb der beschriebenen Anwendungen
•
Veränderung oder Öffnen des Gerätes
•
mechanische Beschädigung und Beschädigung durch Medien, Flüssigkeiten
natürlichem Verschleiß und Abnützung
•
nicht sachgemäße Aufstellung oder elektrische Installation
•
Überlastung des Messwerkes
3.4 Prüfmittelüberwachung
Im Rahmen der Qualitätssicherung müssen die messtechnischen Eigenschaften der
Waage und eines eventuell vorhandenen Prüfgewichtes in regelmäßigen Abständen
überprüft werden. Der verantwortliche Benutzer hat hierfür ein geeignetes Intervall
sowie die Art und den Umfang dieser Prüfung zu definieren. Informationen bezüglich
der Prüfmittelüberwachung von Waagen sowie der hierfür notwendigen Prüfgewichte
sind auf der KERN- Hompage (www.kern-sohn.com) verfügbar. In seinem akkreditierten DKD- Kalibrierlaboratorium können bei KERN schnell und kostengünstig Prüfgewichte und Waagen kalibriert werden (Rückführung auf das nationale Normal).
4 Grundlegende Sicherheitshinweise
4.1
Hinweise in der Betriebsanleitung beachten
Lesen Sie diese Betriebsanleitung vor der Aufstellung und Inbetriebnahme sorgfältig durch, selbst dann, wenn Sie bereits über
Erfahrungen mit KERN-Waagen verfügen.
4.2 Ausbildung des Personals
Das Gerät darf nur von geschulten Mitarbeitern bedient und gepflegt werden.
RFB-BA-d-1110
10
5 Transport und Lagerung
5.1 Kontrolle bei Übernahme
Überprüfen Sie bitte die Verpackung sofort beim Eingang sowie das Gerät beim Auspacken auf eventuell sichtbare äußere Beschädigungen.
5.2
Verpackung/Rücktransport
Ö Alle Teile der Originalverpackung für einen eventuell notwendigen Rücktransport aufbewahren.
Ö Für den Rücktransport ist nur die Originalverpackung zu
verwenden.
Ö Vor dem Versand alle angeschlossenen Kabel und losen/beweglichen Teile trennen.
Ö Evt. vorgesehene Transportsicherungen wieder anbringen.
Ö Alle Teile z.B. Glaswindschutz, Wägeplatte, Netzteil etc.
gegen Verrutschen und Beschädigung sichern.
6 Auspacken, Aufstellung und Inbetriebnahme
6.1 Aufstellort, Einsatzort
Die Waagen sind so konstruiert, dass unter den üblichen Einsatzbedingungen zuverlässige Wägeergebnisse erzielt werden.
Exakt und schnell arbeiten Sie, wenn Sie den richtigen Standort für Ihre Waage wählen.
Beachten Sie deshalb am Aufstellort folgendes:
11
•
Waage auf eine stabile, gerade Fläche stellen;
•
extreme Wärme sowie Temperaturschwankungen z.B. durch Aufstellen neben
der Heizung oder direkte Sonneneinstrahlung vermeiden;
•
Waage vor direktem Luftzug durch geöffnete Fenster und Türen schützen;
•
Erschütterungen während des Wägens vermeiden;
•
Waage vor hoher Luftfeuchtigkeit, Dämpfen und Staub schützen;
RFB-BA-d-1110
•
Das Gerät nicht über längere Zeit starker Feuchtigkeit aussetzen. Eine nicht
erlaubte Betauung (Kondensation von Luftfeuchtigkeit am Gerät) kann auftreten, wenn ein kaltes Gerät in eine wesentlich wärmere Umgebung gebracht
wird. In diesem Fall das vom Netz getrennte Gerät ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren.
•
statische Aufladung von Wägegut, Wägebehälter vermeiden.
•
Nicht in explosivstoffgefährdeten Bereichen oder in durch Gase, Dämpfe und
Nebel sowie durch Stäube explosionsgefährdeten Bereichen betreiben!
•
Chemikalien (z.B. Flüssigkeiten oder Gase), welche die Waage innen oder
außen angreifen und beschädigen können, sind fernzuhalten.
•
IP-Schutz des Gerätes einhalten.
•
Beim Auftreten von elektromagnetischen Feldern, bei statischen Aufladungen
sowie bei instabiler Stromversorgung sind große Anzeigeabweichungen (falsche Wägergebnisse) möglich. Der Standort muss dann gewechselt werden.
6.2 Auspacken
Gerät und Zubehör aus der Verpackung nehmen, Verpackungsmaterial entfernen
und am vorgesehenen Arbeitsplatz aufstellen. Überprüfen, ob alle Teile des Lieferumfangs vorhanden und unbeschädigt sind.
RFB-BA-d-1110
12
6.2.1 Aufstellen
Montagebeschreibung:
Ö Waage auf eine stabile, gerade Fläche stellen
Ö Träger der Wägeplatte auf die Waage
setzen
Ö Unterlegsscheibe einlegen
Ö Schraube mit dem im Lieferumfang
enthaltenen Innensechskantschlüssel
vorsichtig festdrehen, damit das
Wägesystem nicht beschädigt wird
Ö Wägeplatte auflegen
Ö Die Waage mit Fußschrauben nivellieren, bis sich die Luftblase in der Libelle im vorgeschriebenen Kreis befindet.
Ö Nivellierung regelmäßig überprüfen.
13
RFB-BA-d-1110
6.2.2 Druckausgleichsschraube:
An der Unterseite der Waage befindet sich die Druckausgleichsschraube [1],
welche für den Wägevorgang geöffnet werden muß. Für die Reinigung der
Waage Schraube fixieren.
1
6.3
Lieferumfang
Serienmäßiges Zubehör:
•
Waage
•
Wägeplatte
•
Träger Wägeplatte
•
Netzkabel
•
Innensechskantschlüssel
•
Unterlagsscheibe
•
Schraube zur Befestigung des Trägers der Wägeplatte
•
Akku
•
Betriebsanleitung
6.4 Netzanschluss
Die Stromversorgung erfolgt über das externe Netzgerät. Der aufgedruckte Spannungswert muss mit der örtlichen Spannung übereinstimmen.
Nur KERN- Originalnetzgeräte verwenden. Die Verwendung anderer Fabrikate bedarf der Zustimmung von KERN.
Anschluß Netzteil an der
Unterseite der Waage
RFB-BA-d-1110
14
6.5 Akkubetrieb
Der Akku sollte vor der ersten Benutzung mindestens 12 Stunden über das Netzteil
geladen werden. Die Waage muß hierfür nicht eingeschalten sein.
Die Betriebsdauer des Akkus beträgt mit Hinterleuchtung der Anzeige ca. 40 Std.,
ohne Hinterleuchtung ca. 60 Std. Die Ladedauer bis zur vollständigen Wiederaufladung beträgt ca. 12 Std.
AUTO-OFF Funktion wählbar nach 3, 5, 10, 30 min zur Schonung des Akkus.
Erscheint in der Gewichtsanzeige ein Pfeil [T] oberhalb des Batteriesymbols
ist die Kapazität des Akkus bald erschöpft. Schließen Sie baldmöglichst das Netzkabel an, um den Akku zu laden.
Die LED-Anzeige
neben dem Verkaufspreisfenster informiert Sie während des
Ladens über den Ladezustand des Akkus.
rot:
Akku ist fast entladen
grün: Akku ist vollständig geladen
gelb: Akku wird geladen
6.5.1 Akkueinbau
Ö Evtl. anhaftende Feuchtigkeit an der Waage entfernen
Ö Beide Hebel um 90° nach links drehen
15
RFB-BA-d-1110
Ö Akkufachdeckel herausnehmen
Ö Akku anschließen
Auf Farben achten:
Rot an Rot !
Schwarz an Schwarz!
Ö Akku so einlegen, dass er nicht verrutschen kann
(mit Schaumstoffteilen fixieren
Ö
Darauf achten, dass die Kabel nicht eingeklemmt werden.
Ö Akkufachdeckel schließen
Ö Beide Hebel um 90° nach rechts drehen
Um Schäden an der Waage zu verhindern, übermäßigen Druck auf
die Waage vermeiden, insbesondere da sie auf der Wägeplatte liegt.
RFB-BA-d-1110
16
6.5.2
Netzanschluß während des Akkubetriebs
Während des Akkubetriebs darauf achten, dass der Netzanschluß
mit der Gummikappe abgedeckt ist.
Nur dadurch ist die Schutzart IP65 gewährleistet.
6.6 Erstinbetriebnahme
Um bei elektronischen Waagen genaue Wägeergebnisse zu erhalten, müssen die
Waagen ihre Betriebstemperatur (siehe Anwärmzeit Kap. 1) erreicht haben. Die
Waage muss für diese Anwärmzeit an die Stromversorgung (Netzanschluss, Akku)
angeschlossen sein.
Die Genauigkeit der Waage ist abhängig von der örtlichen Fallbeschleunigung.
Unbedingt die Hinweise im Kapitel 6.8 Justierung beachten.
6.7 Schutzart IP- 65 –
Geeignet für kurzzeitigen Kontakt mit Flüssigkeit. Für Reinigung feuchten Lappen
verwenden. Staubdicht.
17
RFB-BA-d-1110
6.8 Justierung
Da der Wert der Erdbeschleunigung nicht an jedem Ort der Erde gleich ist, muss jede Waage – gemäß dem zugrunde liegenden physikalischen Wägeprinzip – am Aufstellort auf die dort herrschende Erdbeschleunigung abgestimmt werden (nur wenn
die Waage nicht bereits im Werk auf den Aufstellort justiert wurde). Dieser
Justiervorgang, muss bei der ersten Inbetriebnahme, nach jedem Standortwechsel
sowie bei Schwankungen der Umgebungstemperatur durchgeführt werden. Um genaue Messwerte zu erhalten, empfiehlt es sich zudem, die Waage auch im Wägebetrieb periodisch zu justieren.
Geeichte Modelle:
Bei geeichten Waagen ist die Justierung gesperrt.
Um die Zugriffsperre aufzuheben, muss die Siegelmarke zerstört und der
Justierschalter betätigt werden. Position des Justierschalters siehe Kap.
6.9.1
Achtung:
Nach Zerstörung der Siegelmarke muss die Waage durch eine autorisierte
Stelle neu geeicht und eine neue Siegelmarke angebracht werden, bevor
sie wieder in eichpflichtige Anwendungen verwendet werden darf.
Bedienung
Anzeige
Ö Waage einschalten
Ö Während die Waage einen
Selbsttest durchführt
drücken
RFB-BA-d-1110
18
Ö Mit den Zifferntasten Passwort „0000“ eingeben
Ö Justierschalter an der Unterseite der Waage (s.Kap.
6.9.1) betätigen
Ö Danach
drücken
Ø
Ö Justierschalter erneut drücken
Ö
drücken
Achten Sie darauf, dass sich
keine Gegenstände auf der Wägeplatte befinden
Ö
Das erforderliche Justiergewicht erscheint:
drücken
.
(Beispiel)
19
RFB-BA-d-1110
Ö Dreieck über der Stabilitätsanzeige
abwarten,
danach Justiergewicht auflegen
Ö Mit
bestätigen
Der Justiervorgang wird gestartet.
Ö Die Anzeige wechselt zurück
zu „F0 CAL“
Ø
Der Justiervorgang ist somit abgeschlossen.
Ö Justiergewicht von der Wägeplatte nehmen
Ö Mit
wechselt die Waage zurück in den Wägemodus
Bei einem Justierfehler oder falschem Justiergewicht erscheint eine Fehlermeldung
im Display, Justiervorgang wiederholen.
6.9 Eichung
Allgemeines:
Nach der EU-Richtlinie 90/384/EWG müssen Waagen amtlich geeicht sein, wenn sie
wie folgt verwendet werden (gesetzlich geregelter Bereich):
a) Im geschäftlichen Verkehr, wenn der Preis einer Ware durch Wägung bestimmt wird.
b) Bei der Herstellung von Arzneimitteln in Apotheken sowie bei Analysen im
medizinischen und pharmazeutischen Labor.
c) Zu amtlichen Zwecken.
d) bei der Herstellung von Fertigpackungen.
Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihr örtliches Eichamt.
RFB-BA-d-1110
20
Eichhinweise:
Für die in den technischen Daten als eichfähig gekennzeichnete Waagen liegt eine
EU Bauartzulassung vor. Wird die Waage wie oben beschrieben im eichpflichtigen
Bereich eingesetzt, so muss diese geeicht sein und regelmäßig nachgeeicht werden.
Die Nacheichung einer Waage erfolgt nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen der Länder. Die Eichgültigkeitsdauer in Deutschland z. B. beträgt für Waagen in
der Regel 2 Jahre.
Die gesetzlichen Bestimmungen des Verwendungslandes sind zu beachten!
Die Eichung der Waage ist ohne die Siegelmarken ungültig.
Bei geeichten Waagen weisen die angebrachten Siegelmarken darauf hin,
dass die Waage nur durch geschulte und autorisierte Fachkräfte geöffnet und
gewartet werden darf. Bei zerstörten Siegelmarken erlischt die Eichgültigkeit.
Die nationalen Gesetze und Vorschriften sind einzuhalten. In Deutschland ist
eine Nacheichung erforderlich.
21
RFB-BA-d-1110
6.9.1 Position Siegelmarken und Justierschalter:
Wenn eine Eichung der Waage vorgenommen wurde, sind die markierten Positionen
an der Waage versiegelt.
1
2
3
4
RFB-BA-d-1110
Selbstzerstörende Siegelmarke
Abdeckung Justierschalter
Justierschalter
Selbstzerstörende Siegelmarke
22
7 Betrieb
7.1
Ein-/Ausschalten und auf Null stellen
Bedienung
Waage einschalten
Ö
Sobald die Gewichtsanzeige „0“ in allen der Anzeigefenstern erscheint, ist die Waage wägebereit.
drücken.
Die Waage führt einen
Selbsttest durch.
Nullstellen
Sollte die Waage nicht „0“
anzeigen,
Ö
Anzeige
Die Nullanzeige und das Dreieck über dem
-Symbol erscheinen.
drücken
Waage ausschalten
drücken.
23
RFB-BA-d-1110
7.2
Einfaches Wägen
Bedienung
Ö Wägegut auf die Wägeplatte
legen
Anzeige
Wägeresultat ablesen
Bei stabilem Wägewert wird das Dreieck über
dem
- Symbol eingeblendet
Ist das Wägegut schwerer als der Wägebereich, erscheint im Display „QL “
(=Überlast) sowie ein Pfeifton.
RFB-BA-d-1110
24
7.3 Wägen mit Tara
Das Eigengewicht beliebiger Wägebehälter lässt sich auf Knopfdruck wegtarieren,
damit bei nachfolgenden Wägungen das Nettogewicht des Wägegutes angezeigt
wird.
Bedienung
Anzeige
Ö Leeren Tarabehälter auf die
Wägeplatte stellen. Das Gesamtgewicht des aufgelegten
Behälters wird angezeigt.
Rücksetzung der Anzeige auf
„0“:
Ö
drücken
Das Gewicht des Gefäßes ist nun intern gespeichert. Über dem
-Symbol und dem
Symbol erscheint das Dreieck.
Ö Wägegut in den Tarabehälter
legen.
Das Gewicht des Wägeguts wird angezeigt.
Der Tariervorgang kann beliebige Male wiederholt werden, beispielsweise beim Einwiegen von mehreren Komponenten zu einer Mischung (zuwiegen).
25
RFB-BA-d-1110
7.4
Wägeeinheitenumschaltung
Bedienung
Ö
Anzeige
ca. 3 sec. drücken
Ist „kg“ ausgewählt, Taste
drücken, die
Anzeige wechselt zur Wägeeinheit „100g“
Ø
drücken, die
Ist „100g“ ausgewählt, Taste
Anzeige wechselt zur Wägeeinheit kg
Ø
RFB-BA-d-1110
26
7.5 Hinterleuchtung
Die Waage verfügt über drei Hinterleuchtungs-Einstellungen:
Auto
On
Off
Automatische Hinterleuchtung nur bei Belastung der Wägeplatte oder Tastendruck
Hinterleuchtung eingeschalten
Hinterleuchtung ausgeschalten
Bedienung
Ö
Anzeige
ca. 3 sec. drücken
Ö Mit
kann zwischen den
drei Einstellungen gewechselt
werden
Ø
Ø
27
RFB-BA-d-1110
Ö Mit
gewählte Einstellung übernehmen, die Waage
wechselt in den Wägemodus
Eine weitere Möglichkeit zur Einstellung der Hinterleuchtung besteht mit den Tasten
Ö
(Off)
Ö
(On)und
Ö
(Auto).
7.6 Auto-Off-Funktion
Für den Akkubetrieb verfügt die Waage über eine automatische Abschaltfunktion, die
aktiviert oder deaktiviert werden kann. Folgende Einstellungen sind möglich:
Of 0
Of 3
Of 5
Of 10
Of 30
Automatisches Ausschalten dekativiert
Automatisches Ausschalten nach 3 min
Automatisches Ausschalten nach 5 min
Automatisches Ausschalten nach 10 min
Automatisches Ausschalten nach 30 min
RFB-BA-d-1110
28
Bedienung
Ö Waage mit
Anzeige
einschalten
Ö Während die Waage einen
Selbsttest durchführt
drücken
Ö Mit
kann zwischen den
einzelnen Einstellungen gewechselt werden
OFF
0
OFF
3
OFF
5
Ø
Ø
Ø
OFF
10
OFF
30
Ø
Ö Mit
gewählte Einstellung übernehmen, die Waage
wechselt in den Wägemodus
29
RFB-BA-d-1110
7.7 Wägen mit Preisermittlung
Nach Auflegen Ihres Wägegutes und der Einstellung des Grundpreises, wird der
Preis automatisch berechnet und im entsprechenden Anzeigefeld dargestellt.
7.7.1 Manuelle Eingabe eines Grundpreises
Bedienung
Anzeige
Falls Sie einen Wägebehälter benutzen tarieren
Sollte die Waage nicht „0.00“ anzeigen, Dezimalstelle
verschieben (s. Kap. 8.2 „F3 PdESC mode)
Wägegut auflegen
Grundpreis über die Zifferntasten eingeben, der Verkaufspreis wird automatisch
ermittelt
Mit
RFB-BA-d-1110
kann der angezeigte Grundpreis wieder gelöscht werden.
30
7.7.2 Speichern und Aufrufen eines Grundpreises
• Die Waage kann bis 4 PLU-Werte als Grundpreis speichern.
• Der PLU-Wert kann in €/kg oder €/100 g gespeichert werden.
•
Die Tasten
bis
dienen dem Speichern/Abruf der vier PLU-Werte.
Speichern eines Grundpreises über die PLU-Tasten:
Bedienung
Anzeige
Ö Geben Sie Ihren Grundpreis über die Tastatur
ein, entweder in €/kg
oder €/100 g
Ö
~
so lange
drücken, bis ein Signalton ertönt, dann loslassen
Der Grundpreis ist nun unter PLU 1 gespeichert
Für die weiteren 3 PLU´s
genauso vorgehen
Um Werte zu ändern, die unter einer bestimmten PLU-Position abgespeichert wurden, einfach den Vorgang wiederholen.
31
RFB-BA-d-1110
Aufrufen eines Grundpreises über die PLU-Tasten:
Bedienung
Anzeige
Ö Das zu wiegende Wägegut auflegen
Ö Taste
~
drü-
cken
Es wird kurz „LOAd PLU
1~4“ angezeigt, bevor die
Waage
Ø
• das Gewicht,
• den Grundpreis und
• den Verkaufspreis des
Wägeguts anzeigt
Löschen eines PLU-Wertes
Zum Löschen eines gespeicherten PLU-Wertes als Grundpreis 0.00 eingeben und
danach die entsprechende PLU-Taste
dann loslassen.
RFB-BA-d-1110
~
drücken, bis ein Signalton ertönt,
32
7.8
Bestimmen des Preises per Stückzahl
Bedienung
Anzeige
Ö Grundpreis über die Zifferntasten
bis
eingeben
(Beispiel)
Ö
drücken
(Beispiel)
Ö Über die Zifferntasten
Stückzahl eingeben
Der Gesamtpreis wird
angezeigt.
(Beispiel)
Ö Mit
33
kehrt die Waage zurück zum Wägemodus
RFB-BA-d-1110
8 Das Menü
Im Menü lassen sich die Einstellungen der Waage ändern und Funktionen aktivieren.
Damit kann die Waage an individuelle Wägebedürfnisse angepasst werden.
Es können Menüpunkte ausgewählt werden, um Einstellungen zu ändern. Außerdem
gibt es noch einen Menüpunkt für die Justierung.
8.1
Navigation im Menü
Einstieg ins Menü:
Bedienung
Ö Waage mit
Anzeige
einschalten
Ö Während die Waage einen
Selbsttest durchführt
drücken, „Pn“ erscheint
Ö Passwort „0000“ eingeben
Ö Justierschalter an der Unterseite der Waage drücken (s.
Kap. 6.9.1)
Ö Erneut
drücken, der
erste Menüpunkt „F0 CAL“
wird angezeigt
Menüpunkte anwählen:
Mit
lassen sich die einzelnen Menüpunkte der Reihe nach anwählen:
Menüpunkt auswählen:
Mit
wird der Menüpunkt ausgewählt.
RFB-BA-d-1110
34
Menü verlassen und zurück in den Wägemodus
Ö Mit
vom Untermenüpunkt zum Hauptmenüpunkt zurückkehren
Ö Erneut
drücken um das Menü ganz zu verlassen und zurück in den Wägemodus zu wechseln.
8.2
Menü-Übersicht
Menüpunkt
Untermenüpunkt
F0 CAL
Justiervorgang
F1 rES
3 000
Beschreibung
Auflösung
6 000
dual
F2 CAP
Kapazität
3 kg
6 kg
15 kg
30 kg
0 Dezimalstelle Gewichtswert
F3 PdESC
0.0
0.00
0.000
F4 PdESC
PriCE dESC
FLoAT
mode
Dezimalstelle Grundpreis
(Kap. 7.7.1)
PriCE dESC
FIX
F5 init ZEro
35
init 2
Automatischer Nullstellbereich:
0 / 2 / 4 / 10 / 20
RFB-BA-d-1110
F6 rE ZEro
F7 trACK Zero
F8 SCSiVE
tArE
Manueller Nullstellbereich:
0 / 2 / 4 / 10 / 20 / 50 / 100
Track zero range:
0.5 d / 1 d / 2 d / 4 d
Tarieren:
mehrmals
Tarieren:
einmal
rE 2
AZn
S tArE on
S tArE off
F9 P Unit
Unit 2 off
nicht dokumentiert
F10 CoUnt
F11 SPEEd
nicht dokumentiert
nicht dokumentiert
SPEEd 7.5
SPEEd 15
SPEEd 30
SPEEd 60
F12 GrA
Grav
nicht dokumentiert
F13 Pin
P1
Neues Passwort eingeben
P2
Neues Passwort erneut eingeben
F14 rESEt
9
zurück auf Werkseinstellung
Fehlermeldungen
Fehlermeldung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Err 4
• System außerhalb des Nullbereichs beim Einschalten
oder beim Drücken der
• Wägesystem entlasten und
erneut mit
tarieren.
-Taste
Err 6
• Interner A/D-Wert außerhalb • Wägesystem entlasten
des normalen Bereichs
• Anschlüsse überprüfen
Erscheint die Fehlermeldung erneut, mit Händler Kontakt aufnehmen.
RFB-BA-d-1110
36
10
Wartung, Instandhaltung, Entsorgung
10.1 Reinigen
Ö Vor der Reinigung trennen Sie das Gerät bitte von der Betriebsspannung.
Ö IP-Schutz einhalten (s. Kap. 6.7).
Ö Keine aggressiven Reinigungsmittel (Lösungsmittel o.ä.) benutzen, sondern nur
ein mit milder Seifenlauge angefeuchtetes Tuch. Darauf achten, dass keine Flüssigkeit in das Gerät eindringt. Mit einem trockenen, weichen Tuch nachreiben.
10.2 Wartung, Instandhaltung
Ö Das Gerät darf nur von geschulten und von KERN autorisierten Servicetechnikern
geöffnet werden.
Ö Sicherstellen, dass die Waage regelmäßig kalibriert wird, s. Kap. 3.4 Prüfmittelüberwachung.
10.3 Entsorgung
Ö Die Entsorgung von Verpackung und Gerät ist vom Betreiber nach gültigem nationalem oder regionalem Recht des Benutzerortes durchzuführen.
37
RFB-BA-d-1110
11 Kleine Pannenhilfe
Bei einer Störung im Programmablauf sollte die Waage kurz ausgeschaltet und vom
Netz getrennt werden. Der Wägevorgang muss dann wieder von vorne begonnen
werden.
Störung
Mögliche Ursache
Die Gewichtsanzeige leuchtet nicht.
•
Die Waage ist nicht eingeschaltet.
•
Die Verbindung zum Netz ist unterbrochen (Netzkabel nicht eingesteckt/defekt).
•
Die Netzspannung ist ausgefallen.
•
Die Batterien sind falsch eingelegt oder
leer
•
Es sind keine Batterien eingelegt.
•
Luftzug/Luftbewegungen
•
Vibrationen des Tisches/Bodens
•
Die Wägeplatte hat Berührung mit
Fremdkörpern.
•
Elektromagnetische Felder/ Statische
Aufladung(anderen Aufstellungsort wählen/ falls möglich störendes Gerät ausschalten)
•
Die Waagenanzeige steht nicht auf Null
•
Die Justierung stimmt nicht mehr.
•
Es herrschen starke Temperaturschwankungen.
•
Elektromagnetische Felder/ Statische
Aufladung(anderen Aufstellungsort wählen/ falls möglich, störendes Gerät ausschalten)
Die Gewichtsanzeige ändert sich
fortwährend
Das Wägeergebnis ist offensichtlich
falsch
Beim Auftreten anderer Fehlermeldungen Waage aus- und nochmals einschalten.
Bleibt Fehlermeldung erhalten, Hersteller benachrichtigen.
RFB-BA-d-1110
38
Hinweis gemäß Batterieverordnung – BattV
Nur gültig für Deutschland!
Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien und Akkus sind wir als Händler
gemäß Batterieverordnung verpflichtet, Endverbraucher auf folgendes hinzuweisen:
Endverbraucher sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien/Akkus gesetzlich verpflichtet. Batterien/Akkus können nach Gebrauch in kommunalen Sammelstellen
oder im Handel zurückgegeben werden.
Dabei muss das übliche Gebrauchsende der Batterien/Akkus erreicht sein, ansonsten muss Vorsorge gegen Kurzschluss getroffen werden.
Ö Schadstoffhaltige Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol (Cd = Cadmium, Hg =
Quecksilber, oder Pb = Blei) des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls versehen.
Ö Schadstoffarme Batterien nur mit einer durchgestrichenen Mülltonne.
Die Rückgabemöglichkeit beschränkt sich auf Batterien der Art, die wir in unserem
Sortiment führen oder geführt haben, sowie auf die Menge, deren sich Endverbraucher üblicherweise entledigen.
39
RFB-BA-d-1110
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 271 KB
Tags
1/--Seiten
melden