close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erfüllungskreterien

EinbettenHerunterladen
Nr. Bewertung der Erfüllungskriterien für
Projektname: ________________ Standort: ___________________
MIAG
Check
Anbieter 2
Anlage Check Anlage
Betreiberanforderung für ein überwachungsbedürftiges explosionsgeschütztes
Flurförderzeug:
Gerätekategorie
und/oder Staub
2G (Zone 1)
2D (Zone 21)
3G (Zone 2)
3D (Zone 22)
Temperaturklasse T1/2/3/4/5/6: an Oberfläche maximal ________° C T _____
Explosionsschutzuntergruppe: II A/B/C Gas: _____________________ II ____
1
Ex-Ausführung: Original vom Hersteller / Inverkehrbringer, d. h. Entwicklung, Konstruktion
und Fertigung von Grund auf als Ex-Gerät?
X
2
Sind technische Daten für das angebotene Ex-Gerät verfügbar (speziell bezüglich abweichender
technischer und funktioneller Eigenschaften umgerüsteter Geräte gegenüber deren
Normalausführung)?
X
3
CE-Konformitätserklärung vom Hersteller / Inverkehrbringer für das Gesamtgerät mit
Berücksichtigung der ATEX-Richtlinie, Maschinenrichtlinie und EMV Richtlinie verfügbar?
X
4
Prüf- und Typenschild auf dem Ex Gerät mit Hersteller- und Zertifizierungs-Nr. von nur einem
Hersteller / Inverkehrbringer?
X
5
Liegt ein gültiges QS-Zertifikat gemäß ISO 9001:2008 vor?
X
X
6
Liegt eine gültige ATEX-QS-Zertifizierung des Moduls "Produktion" vor als gesetzliche Legitimation
für die Produktion und Inverkehrbringung explosionsgeschützter Geräte mit Baumusterzulassung?
X
X
7
"EG-Baumusterprüfbescheinigungen" für sämtliche elektrischen Betriebsmittel (vollständige
Liste abrufbar)?
X
X
8
Zündquellenbewertung für alle nicht-elektrischen Betriebsmittel erstellt und hinterlegt?
X
9
Sind die zwingend vorgeschriebenen Registrierunterlagen hinterlegt (Dokumentation der
Registrierbestätigung auf dem technischen Datenblatt) ?
Registrier-Nr.: _________________________________
Benannte Stelle:_________________________________
X
10
11
12
13
14
15
Existiert eine Konformitätsaussage für das "kombinierte Gesamtgerät" FFZ?
Elektromagnetische Verträglichkeit des Gesamtgerätes mit EMV Zertifikat nachgewiesen?
Gültige Typenschilder mit Prüfnummer und Ex-Kennzeichnung auf allen Ex-Teilen?
Gesamt-Bedienungsanleitung für Ex-Gerät vorhanden?
Ersatzteilliste für Ex-Gerät vorhanden?
Wartungsanleitung für Ex-Gerät vorhanden?
X
X
X
X
X
X
16
Sind die elektrischen Betriebsmittel mit Anschlusskästen ausgeführt (keine direkte
Kabeleinführung)? D. h. wesentliche Sicherheits- und Wartungsvorteile für den Betreiber !
X
17
Geräteausführung mit direkter Kabeleinführung (regelmäßige Überprüfung durch den Betreiber
erforderlich)?
Ist das Gerät universell innerhalb der Gasgruppen IIA und IIB einsetzbar ? D. h. Geräte mit
18 Gaswarneinrichtung sind nur in Zonen einzelner, spezifizierter Gase zulässig! Nur für Zone 2
Einsatzbedingungen erlaubt.
Geräteausführung mit Gasüberwachungsgerät (regelmäßige Überprüfung der schwadensicheren
19 Gehäuse und Prüfgasbefüllung durch den Betreiber erforderlich)? Nur erlaubt für Zone 2,
Gerätekategorie 3G.
X
X
NEIN
X
NEIN
20
Werden ALLE durch das betreiberseitige Explosionsschutz-Dokument geforderten Kriterien vom
Gerät erfüllt?
21
22
23
24
Ersatzteilversorgung, Garantie und Wartung "aus einer Hand"?
Ex-Ersatzteile aus Serienproduktion des Herstellers kurzfristig verfügbar?
Fachmonteure für das komplette Ex-Gerät "vor Ort"?
Werden Ex-Seminare vom Hersteller / Inverkehrbringer für Kunden angeboten?
X
X
X
X
25
Werden spezielle Ex-Seminare und Schulungen vom Hersteller / Inverkehrbringer für
Betreiberpersonal angeboten?
X
26
Fachberatung direkt vom Hersteller / Inverkehrbringer durch "behördlich anerkannte befähigte
Person" verfügbar?
X
Weitere Ex Dienstleistungen
X
Check
26 Leih- /Überbrückungsgeräte und Mietgeräte in relevanter Schutzklasse kurzfristig verfügbar ?
X
Kostengünstige 3-jährige Ex-Prüfung gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) "vor
27
Ort" durch Hersteller?
X
Anlage Check Anlage
Anlage 1
EG - Konformitätserklärung
nach RL 2006/42/EG, Anhang II, Nr. 1A und RL 94/9/EG, Anhang X
Hiermit erklären wir, dass das nachstehend spezifizierte kraftbetriebene Flurförderzeug folgenden Bestimmungen der EG
- Explosionsschutzrichtlinie RL 94/9/EG
- Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG und der
- Elektromagnetische Verträglichkeit-Richtlinie RL 2004/108/EG
entspricht.
Herr x. xxxxx (xx) ist bevollmächtigt, die technischen Unterlagen zusammenzustellen.
(Firmenbezeichnung, Herr x. xxxxx, Strasse, PLZ Ort)
Die Konformitätserklärung bezieht sich nur auf das Gerät im Original-Auslieferungszustand.
Für Änderungen, Um- und Anbauten ist eine schriftliche Genehmigung der
xxxxxxxxxxxx erforderlich.
Bei nicht autorisierten Änderungen, Um- und Anbauten erlischt die Konformitätserklärung.
r
e
t
s
u
M
1.
Hersteller
xxxxx
2.
Typ
xxxxx
3.
Seriennummer
xxxxxx
4.
Baujahr
xxxx
5.
Qualitätssicherung
Auditiert nach ISO 9001:2008 und Anerkennung der Qualitätssicherung Produktion gemäß ATEX
Richtlinie RL 94/9/EG Anhang IV, Prüfnummer PTB xx ATEX xxxx gemäß EN 13980:2002
6.
Normen / Normreihen / Verordnungen
Das Gerät genügt den einschlägigen Bestimmungen für den allg. Maschinenbau und für den
Explosionsschutz entsprechend der Schutzklasse
II 2G IIB T4.
Dazu zählen z.B.:
EN 1755:2000+A1:2009, EN 13980:2002.
EN 1175-1:1998 und folgende, DIN EN 60204-1:2006, EN 1726-1:1998
EMV-geprüft nach EN 12895:2000
7.
Typprüfung
Typgeprüft für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1, 2, 21 und 22
durch benannte Stelle.
Die EG-Baumusterprüfbescheinigung mit Bericht Nr.
Gerätedokumentation beigefügt.
Hersteller
Anschrift
Telefon : xxxx
Fax :
xxxx
Datum
PTB xx ATEX xxxx
Unterschrift
ist der
Unterschrift
Anlage 2
r
e
t
s
u
M
Hersteller
Anschrift
Hersteller-Logo
xxxx
r
e
t
s
u
M
Anlage 3
xxxx
Firmenbezeichnung
Anschrift
Firmenbezeichnung
Anschrift
xxxx
r
e
t
s
u
M
Anlage 4
xx ATEX xxxx
xxxx
xxxx
xxxx
Anlage 5
r
e
t
s
Mu
xx ATEX xxxx
Firmenbezeichnung
Anschrift
xx-xxxxx
Anlage 6
xxxxxx
r
e
t
s
Mu
Firmenname
Strasse
PLZ Ort
xxxxxx
xxxxxx
Anlage 7
Wartung
h
ex
100 300 500
n.B.
q
q
q
300
q
q
q
T
W
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
300
300
l
l
l
n.B.
l
l
300
300
300
500
T
300
l
l
q
q
q
l
M
l
J o. 1200
q
q
300
300
300
300
l
300
J
l
T
q
q
q
W
2000
300
W
500
l
500
500
n.B.
W
W
T
T
T
l
q
q
l
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
q
W
300
T
l
q
q
n.B.
T
W
M
J
l
nach Bedarf
täglich
wöchentlich
monatlich
jährlich
Arbeitsgang
q Wartung, 300 h
Reinigen des Fahrzeuges
( Dampfstrahler nicht auf dauergeschmierte Lager und
explosionsgeschützte Betriebsmittel richten )
Probefahrt zur Ermittlung des Allgemeinzustandes
( Erfragung evtl. )
Elektroantrieb
Batterie
Wartung durch Kunden nach Herstelleranweisung
Säurestand prüfen
Kontrolle der Gasdruckfedern/Scharniere auf Verschleiss und
Funktion bei Batterie-u.Fahrzeugverhaubung
Leitungen
Kabel auf Beschädigungen prüfen
Anschlüsse auf festen Sitz prüfen
Elektromotor ( Nebenschlußmotor mit Fremderregung )
Ggfls. Kohlebürsten satzweise ersetzen
und - falls nicht voreingeschliffen - auf Kollektor einschleifen
Motor-Isolationswiderstand prüfen, ggfl. reinigen
Kabel, Wicklungen, Kollektor, Anschlüsse prüfen
Spaltfläche Druckraum prüfen, reinigen, einfetten
Deckel Anschlußraum prüfen, reinigen, einfetten
Steuerkasten
Anschlüsse im Anschlußraum auf festen Sitz überprüfen
Schütze ( Kontakte ) kontrollieren
Sicherungen kontrollieren
Spaltfläche Deckel prüfen, reinigen, einfetten
Batterie-Zeit-Kontroller Funktionskontrolle
Beschädigungen ?
Getriebe
Ölstandskontrolle
Ölwechsel 1. nach 100h, 2. nach 2 Monaten oder 600h
Lenkung
auf Leichtgängigkeit prüfen
Lenkkette
eventuell spannen
schmieren
Räder
Muttern auf festen Sitz prüfen ( Anzugsmomente beachten )
Sichtkontrolle wöchentlich
Felgen auf Beschädigung prüfen
Reifen elektrisch leitfähig ? Sichtkontrolle Beschädigung / Verschleiß wöchentlich
Bremsanlage
Funktionsprobe Betriebs- und Feststellbremse
Hydraulik
Ölstandskontrolle ( s. Füllstandsanzeige )
Ölwechsel 1. nach 600h
Steuerventile auf Funktion prüfen, Rückkehr in 0-Lage
Anlage ( Schläuche, Rohre, Zylinder usw. ) auf Dichtigkeit prüfen
Lagerung Neigezylinder abschmieren
( Amot-Temperaturventil prüfen )
Hubwerk
Hubwerkslager abschmieren
Hubwerkslager überprüfen
Hubwerk auf Abnutzung kontrollieren
Hubkettenspannung überprüfen
Kettenradlager schmieren
Hubkette ölen
Gabelzinkenarretierung kontrollieren
Beschichtung der Gabelzinken kontrollieren
Bei anderen Hubwerken ( Elecar, Cascade usw.)
ist die jeweilige Hersteller-Betriebsanleitung zu beachten
Abschmieren
Probefahrt mit Nennlast
Explosionsschutzmaßnahmen überprüfen
ex = Explosionsschutz-Kontrolle im Rahmen der Wartung
q Wartung, 500 h
Bemerk./Prüfbefund
Wartung
q 1. Inspektion, 100 h
Intervall
r
e
t
s
Mu
Wartungs-Checkliste
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 105 KB
Tags
1/--Seiten
melden