close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
First
Alcatel-Lucent IP Touch 4018 Extended Edition Phone
Alcatel-Lucent IP Touch 4008 Extended Edition Phone
SIP Standalone
Benutzerhandbuch
SIPA19008APAA-E910ed01
Bedienungsanleitung
How
Einleitung
So verwenden Sie diese Anleitung
Durch den Kauf eines Telefons der Serie IP Touch haben Sie gezeigt, dass Sie Vertrauen in Alcatel-Lucent haben. Dafür möchten
wir Ihnen danken.
Ihr Digitaltelefon IP Touch bietet mit seiner neuen Ergonomie überragende Vorteile, für noch bessere Kommunikation.
Abheben.
Auflegen.
2ab
5
c
jkl
ef
3d
mno
6
Leitungstaste.
2
Zifferntastatur.
Spezifische Taste der Zifferntastatur.
Teilanzeige des Displays.
Bedeutet, dass die Funktion programmiert werden muss. Wenden Sie sich erforderlichenfalls an
den Installateur.
Einstellung „minus“.
Programmierte Taste.
Einstellung „plus“.
Taste MENÜ.
Lauthören,
Freisprechen.
Taste für Zugriff auf Voice-Mail.
Mit der Navigationstaste nach oben oder unten bewegen.
Eine Ebene höher gehen (kurz drücken) oder zur Begrüßungseite zurückkehren (lange drücken) ;
ermöglicht bei bestehender Verbindung den Zugriff auf die verschiedenen Seiten (Menü, Persl.
usw.) und die Rückkehr zu den Telefonieanzeigen.
Diesen Symbolen können kleine Icons oder Text hinzugefügt werden.
3
How
Inhaltsverzeichnis
Toc
Entdecken Sie Ihr Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.6
1.
Verwenden des Telefons im SIP- Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.7
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
1.8
1.9
1.10
1.11
1.12
1.13
1.14
1.15
1.16
1.17
1.18
1.19
1.20
1.21
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mithilfe programmierter Kurzwahltasten anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Entgegennehmen eines Anrufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abschalten des Mikrofons (Stummschalten) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anrufen eines zweiten Gesprächspartners bei bestehender Verbindung . . . . . . . . . . . . .
Entgegennehmen eines zweiten Anrufs während eines Gespräches . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gesprächspartner in Warteposition schalten (Halten) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wechsel von einem Gesprächspartner zum anderen (Makeln) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verbinden des Gesprächs an eine andere Nebenstelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umleiten der Anrufe zu einem anderen Telefon (Rufumleitung sofort). . . . . . . . . . . . . .
Umleiten Ihrer Anrufe auf Ihren Voice-Message-Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfragen Ihrer Voice-Mailbox . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des Klingeltons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des Display-Kontrasts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Sprache auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programmieren der individuellen Kurzwahl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Senden in MFV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programmieren der programmierbaren Tasten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern Ihrer Direktruftasten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Löschen einer Direktruftaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S.7
S.8
S.8
S.8
S.8
S.9
S.9
S.9
S.10
S.10
S.11
S.11
S.11
S.11
S.12
S.12
S.12
S.13
S.13
S.14
S.14
5
Entdecken Sie Ihr Telefon
Telephone
Telefonhörer
Alphanumerische Tastatur
„ Navigation
Navigation oben-unten: Ermöglicht das Navigieren in der Begrüßungsseite, in den Menüs oder in
einem Textfeld bei der Eingabe von Zeichen.
Alcatel-Lucent IP Touch 4018
OK
OK-Taste:Ermöglicht die Bestätigung der Verschiendenen Auswahl möglichkeiten während der Programmierung oder der Konfiguration.
Taste „Zurück/Verlassen“: um eine Ebene höher zu gehen (kurz drücken) oder zur Begrüßungsseite zurückzukehren (lang drücken).
„ Funktionstasten und programmierbare Tasten
Informationstaste: Ermöglicht eine Anzeige von Informationen zu vorprogrammierten Tasten und den Zugriff auf die Programmierung und Konfiguration des Apparats.
„ Audio-Tasten
Taste „Auflegen“:zum Beenden eines Gesprächs.
Kurzwahl-Taste : Zugang zu Ihren individuellen Kurzwahlzielen.
Freisprech-/Lautsprechertaste:Anrufen eines Gesprächspartners oder Beantworten eines Anrufs ohne
Abheben des Hörers.
• Ständiges Leuchten im Freisprech- oder Kopfhörermodus (kurz drücken).
• Blinken im Lautsprechermodus(lang drücken).
Gegensprech-/Stummtaste:
• Beim Gespräch: Drücken Sie diese Taste, damit Sie Ihr Gesprächsteilnehmer nicht mehr
hört.
• Telefon im Ruhezustand: Drücken Sie diese Taste, um Anruf automatisch anzunehmen,
ohne den Hörer abnehmen zu müssen.
Vorprogrammierte und programmierbare Funktionstasten
Die LED leuchtet, wenn die mit dieser Taste verknüpfte Funktion aktiviert ist.
Um die Lautstärke des Lautsprechers, des Hörers oder des Tonrufs zu erhöhen oder zu verringern
„ Funktionstasten
Messaging-Taste für den Zugriff auf die verschiedenen Mail-Dienste.
Taste „Wahlwiederholung“.
6
1 Verwenden des Telefons im SIPModus
T Mithilfe programmierter Kurzwahltasten anrufen:
Sie können die programmierbaren Tasten 2, 3, 4 und 5 Ihres Telefons mit einer Rufnummer belegen. Wenn Sie eine Taste mit
der Rufnummer Ihres Anprechpartners belegt haben, brauchen Sie nur die programmierte Taste zu drücken, um ihn anzurufen.
Other
Ihr Telefon ist mit dem SIP-Standard kompatibel und kann in einer SIP-Umgebung im vereinfachten Modus verwendet werden.
Sie haben Zugriff auf die wichtigen Funktionen des Telefons.
Im SIP-Modus wird jedes Telefon durch eine Zeichenkette identifiziert, die als URI bezeichnet wird. Innerhalb Ihres Unternehmens
ist die URI Ihres Gesprächsteilnehmers normalerweise die Telefonnummer des Gesprächsteilnehmers.
Den gewünschten
Gesprächspartner
anrufen
Der SIP-Modus ist nur bei Telefonen der 8 Extended Edition Series verfügbar.
Vorprogrammierte Funktionstasten sind im SIP-Modus deaktiviert.
Die beiden ersten Tasten sind Leitungstasten.
T Anrufen mittels der URI des Teilnehmers:
1
Die beiden ersten Tasten sind Leitungstasten
2
OK
Wahl mit URI
Holen der Leitung
bc
3d
jkl
6
2a
5
ef
o
mn
OK
3
4
URI des
Teilnehmers
eingeben
Die letzten vier Tasten sind programmierbare
Direktruftasten.
5
6
Texteingabe: Die Tasten der Zifferntastatur sind mit Buchstaben belegt, die Sie durch
mehrmaliges Drücken anzeigen können. Einige Sonderzeichen können durch
wiederholtes Drücken der *-Taste (+% $ / & () [ ] =), der #-Taste (@), der Taste 0 (, , : '
? !) oder der Taste 1 (- _) angezeigt werden.
Die Direktruftasten können vom Administrator vorab programmiert werden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem
Einrichter oder Administrator.
Während der Programmierung bringt die Taste 'Auflegen' Sie zurück zur Startseite.
Im SIP-Modus wird jedes Telefon durch eine Zeichenkette identifiziert, die als URI
bezeichnet wird. Innerhalb Ihres Unternehmens ist die URI Ihres Gesprächsteilnehmers
normalerweise die Telefonnummer des Gesprächsteilnehmers.
Telefonieren
1.1
T Holen der Leitung:
T Über das Kurzwahlverzeichnis anrufen (1):
Sie hören einen Ton
Verzeichnis
Abheben
Freisprechen
Kurz
drücken
T Anrufen durch Wählen der internen Nummer des Teilnehmers:
bc
3d
jkl
6
2a
5
ef
o
mn
Nummer direkt
wählen
OK
Leitungstaste
Holen der Leitung
bc
3d
jkl
6
2a
5
ef
OK
o
mn
5
Nummer
wählen
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
Wählen Sie den Teilnehmer aus der
Liste aus.
Anrufen
OK
Abheben
7
Freisprechen
Leitungstaste
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
T Über das Kurzwahlverzeichnis anrufen (2):
TAngezeigten Anruf zurückweisen:
Verzeichnis
Holen der Leitung
OK
OK
Abweisen
Kurz
drücken
2 Mal
T Entgegennehmen des Anrufs
bc
3d
jkl
6
2a
OK
5
ef
o
mn
Anruf
annehmen
Wählen Sie den Teilnehmer aus der
Liste aus.
Abheben
Freisprechen
OK
Leitungstaste
T Wiederholung der zuletzt gewählten Nummer (WW):
1.4
Wahlwiederholung
Sie hören Ihren Gesprächspartner, aber er hört Sie nicht mehr:
Taste
„Wahlwiede
rholung“(kur
z drücken)
1.2
Abschalten des Mikrofons (Stummschalten)
Bei bestehender Verbindung
Die Taste blinkt.
Abschalten des
Mikrofons
Mithilfe programmierter Kurzwahltasten anrufen
Die Taste erlischt
Sie können die programmierbaren Tasten 2, 3, 4 und 5 Ihres Telefons mit einer Rufnummer belegen.
Zurückkehren
zum Gespräch
1.5
Den gewünschten
Gesprächspartner
anrufen
1.3
Anrufen eines zweiten Gesprächspartners bei bestehender Verbindung
Sie sprechen gerade mit dem ersten Teilnehmer.
Entgegennehmen eines Anrufs
Bei bestehender
Verbindung
Rückfrage
Ein weiterer Anruf wird empfangen:
Taste für Freie
Leitung
T Rufton ausschalten:
Stumm
OK
Die erste Verbindung wird
gehalten
OK
Einmal
8
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
„ Abfragen des angezeigten Anrufes:
c
ab
2
5
jkl
3
de
f
Wahl mit URI
o
mn
6
Nummer des
zweiten
Gesprächspart
ners
Anrufen mittels der URI des
Teilnehmers
Rückfrage
aus
Wiederholung der
zuletzt gewählten
Nummer (WW)
Aus
Verzeichnis
OK
OK
Die erste Verbindung wird
gehalten
Anruf über Ihre individuellen
Kurzwahlziele (Ind. Kurzwahl)
Blinkende
Leitungstaste
• Um zum ersten Gesprächspartner zurückkehren und die bestehende Verbindung zu beenden
OK
Rückfrage
aus
Beenden Sie das laufende
Gespräch.
OK
Beenden Sie das laufende
Gespräch.
Texteingabe: Die Tasten der Zifferntastatur sind mit Buchstaben belegt, die Sie durch
mehrmaliges Drücken anzeigen können. Einige Sonderzeichen können durch
wiederholtes Drücken der *-Taste (+% $ / & () [ ] =), der #-Taste (@), der Taste 0 (, , : '
? !) oder der Taste 1 (- _) angezeigt werden.
1.7
Im SIP-Modus wird jedes Telefon durch eine Zeichenkette identifiziert, die als URI
bezeichnet wird. Innerhalb Ihres Unternehmens ist die URI Ihres Gesprächsteilnehmers
normalerweise die Telefonnummer des Gesprächsteilnehmers.
Blinkende
Leitungstaste
Gesprächspartner in Warteposition schalten (Halten)
Bei bestehender
Verbindung
Halten
OK
Ihr Anruf wird gehalten
• Annullieren des zweiten Anrufs und Wiederaufnahme des ersten Gesprächspartners:
• Gespräch mit dem Gesprächspartner wieder aufnehmen:
Rückfrage
aus
OK
Beenden Sie das laufende
Gespräch.
1.6
Abrufen
Leitungstaste,
deren LED blinkt
OK
Blinkende
Leitungstaste
Entgegennehmen eines zweiten Anrufs während eines Gespräches
1.8
Sie sprechen gerade mit dem ersten Teilnehmer.
• Eine zweite Person versucht Sie zu erreichen:
Bei bestehender
Verbindung
Wechsel von einem Gesprächspartner zum anderen (Makeln)
Sie sprechen gerade mit dem ersten Teilnehmer. Ein zweiter Teilnehmer ist auf Halten gelegt.
Um das Gespräch wiederaufzunehmen:
Müller Martin
Name oder Nummer des
Anrufers wird 3 Sekunden
lang angezeigt
Die erste Verbindung wird
gehalten.
Die LED blinkt
Blinkende
Leitungstaste
9
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
1.9
Verbinden des Gesprächs an eine andere Nebenstelle
1.10
Umleiten der Anrufe zu einem anderen Telefon (Rufumleitung sofort)
T Sie sprechen gerade mit dem ersten Teilnehmer:
Bei bestehender
Verbindung
5
Die beiden Teilnehmer werden
miteinander verbunden.
OK
Bevor der zweite Teilnehmer
abnimmt
Zurück zum
ersten
Bildschirm
3d
6
o
mn
Aus
Verzeichnis
OK
Weiterleitung
bestätigen
Die beiden Teilnehmer werden
miteinander verbunden.
OK
OK
Nummer des Ziels der Umleitung
T Sie sind mit zwei Teilnehmern verbunden:
Weiterleiten
ef
bc
jkl
2a
SIP
Umleitung zu
Sofort. Uml.
Empfänger der Übertragung
anrufen
OK
Rückfrage
Weiterleitungsstatus
Ihres Telefons
OK
Rufumleitg.
Zurück zum
ersten
Bildschirm
Sie können weiterhin Anrufe tätigen, aber Anrufe nur an dem Telefon annehmen, an
das Sie Ihre Anrufe umgeleitet haben.
Zurück zum
ersten
Bildschirm
T Ändern der Weiterleitung:
T Sie sprechen gerade mit dem ersten Teilnehmer. Ein zweiter Teilnehmer ist auf Halten gelegt. Sie möchten das laufende
Gespräch an einen dritten Teilnehmer übertragen:
Rufumleitg.
Bei bestehender
Verbindung
Umleitung zu
3.
Weiterleitungsstatus
Ihres Telefons
OK
Empfänger der Übertragung
anrufen
OK
SIP
Die beiden Teilnehmer werden
miteinander verbunden.
Löschen der
Nummer
Zurückholen des auf Halten gelegten Teilnehmers
Änderung
speichern
Blinkende
Leitungstaste
10
3d
6
ef
mn
o
Aus
Verzeichnis
Nummer des Ziels der Umleitung
OK
OK
bc
jkl
2a
5
Abrufen
Sofort. Uml.
Zurück zum
ersten
Bildschirm
OK
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
T Weiterleitung abbrechen:
1.14
Rufumleitg.
Weiterleitungsstatus
Ihres Telefons
OK
Deaktivieren
OK
Zurück zum
ersten
Bildschirm
1.11
Einstellen des Klingeltons
Einstellung
Melodie
OK
Sof Uml an
VM
OK
Telefon
OK
OK
OK
Auswählen der
gewünschten Melodie (16
Melodien)
1.12
Zurück zum
ersten
Bildschirm
T Einstellen der Lautstärke des Klingeltons:
Abfragen Ihrer Voice-Mailbox
Lautstärke
Anzeige der Anzahl neuer
und alter Nachrichten
OK
Rufton
T Wählen Sie die Melodie
Umleiten Ihrer Anrufe auf Ihren Voice-Message-Service
Rufumleitg.
OK
Voice Mail
OK
OK
OK
Auswählen der
gewünschten Lautstärke
(9 Stufen)
Bestätigen des Zugriffs auf den
Sprachspeicher
Wahl bestätigen
Zurück zum
ersten
Bildschirm
T Aktivieren/Deaktivieren des Meeting-Modus (anschwellender Klingelton):
Folgen Sie den
Anweisungen der
Sprachführung
Klingelmodus
OK
Modus Stumm
OK
Normaler
Rufton
OK
• Ende der Abfrage:
Beenden
Progressiver
Ruft.
OK
OK
Wahl bestätigen
1.13
Einstellen der Lautstärke
Zur Einstellung der Lautstärke des Lautsprechers oder Hörers bei bestehender Verbindung:
Bei bestehender Verbindung
Einstellen der Lautstärke
11
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
T Modus „Diskreter Klingelton“ aktivieren/deaktivieren:
Die Sprache auswählen
1.16
1 Piep vor
Rufton
OK
Piep
OK
OK
Einstellung
3 Piep vor
Rufton
Rufton ohne
Piep
OK
OK
OK
Telefon
OK
Wahl bestätigen
OK
Sprache
OK
T Stellt die Lautstärke des Klingeltons bei Eingang eines Anrufs ein
Auswählen der
gewünschten
Sprache
Ihr Telefon klingelt
Einstellen der
Lautstärke des
Klingeltons
1.15
Wahl bestätigen
Programmieren der individuellen Kurzwahl
1.17
T Zugang zu Ihren individuellen Kurzwahlzielen:
Einstellen des Display-Kontrasts
Verzeichnis
OK
Kurz
drücken
OK
T Erstellen eines Datensatzes im persönlichen Telefonbuch:
Einstellen des
Display-Kontrasts
OK
Einstellung
Telefon
OK
neu
OK
Vorname:
Name:
SIP
Name, Vorname und Telefonnummer des Kontakts
Kontrast
OK
OK
OK
Datensatz speichern
Einstellen des DisplayKontrasts
12
Zurück zum
ersten
Bildschirm
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
T Ändern einer Karte im persönlichen Verzeichnis:
1.19
OK
Ändern
OK
Sie können die programmierbaren Tasten 2, 3, 4 und 5 Ihres Telefons mit einer
Rufnummer belegen.
Wählen Sie die zu
ändernde Karte
aus.
Vorname:
Programmieren der programmierbaren Tasten
Name:
Einstellg
SIP
OK
Telefon
OK
OK
Kurzwahl
Name, Vorname und Telefonnummer des Kontakts
Statusanzeige
Tastenprogrammierung
OK
Änderung speichern
Drücken auf die zu
programmierende Taste
• Programmierung mithilfe der Rufnummer:
Zurück zum
ersten
Bildschirm
Texteingabe: Die Tasten der Zifferntastatur sind mit Buchstaben belegt, die Sie durch
mehrmaliges Drücken anzeigen können. Einige Sonderzeichen können durch
wiederholtes Drücken der *-Taste (+% $ / & () [ ] =), der #-Taste (@), der Taste 0 (, , : '
? !) oder der Taste 1 (- _) angezeigt werden.
OK
Vorname:
OK
Name:
Geben Sie den Vornamen ein.
den Namen eingeben
T Löschen eines Datensatzes:
OK
SIP
OK
Wählen Sie die zu
löschende Karte
aus.
1.18
Löschen
Programmierte
Leitungstaste
die Rufnummer oder URI des Teilnehmers
eingeben
• Programmierung mithilfe des Verzeichnisses:
OK
Zurück zum
ersten
Bildschirm
Aus
Verzeichnis
Senden in MFV
OK
OK
einen
Verzeichniseintrag
auswählen
Bei bestehender Verbindung müssen Sie manchmal in MFV senden, z.B. zur Steuerung eines Voice-Mail-Servers einer
automatischen Vermittlung oder eines fernabgefragten Anrufbeantworters.
In der Standardeinstellung ist Ihr Telefon im SIP-Modus während eines Gesprächs so konfiguriert, dass Codes als Tonfrequenz
gesendet werden: Geben Sie diese Codes direkt über die Tasten des Telefons ein.
Weitere Informationen über diese Konfiguration erhalten Sie beim Verantwortlichen Ihrer Anlage.
13
Programmierte
Leitungstaste
Verwenden des Telefons im SIP- Modus
1
1.20
Ändern Ihrer Direktruftasten
Einstellg
OK
1.21
Telefon
OK
Ändern
OK
Kurzwahl
OK
Einstellg
OK
Name:
Geben Sie den Vornamen ein.
SIP
Drücken Sie
die Taste, die
gelöscht
werden soll
OK
den Nachnamen, den Vornamen und die
Rufnummer des Teilnehmers eingeben
OK
Tastenprogrammierung
wurde geändert
die Rufnummer oder URI des Teilnehmers
eingeben
• Neuprogrammierung mithilfe des Verzeichnisses:
Aus
Verzeichnis
OK
OK
Löschen
Drücken auf die zu
programmierende
Taste
• Neuprogrammierung mithilfe der Rufnummer:
Vorname:
Löschen einer Direktruftaste
Tastenprogrammierung
wurde geändert
einen
Verzeichniseintrag
auswählen
14
OK
Telefon
OK
Kurzwahl
Tastenprogrammierung
wurde gelöscht
OK
Konformitätserklärung
howtoc
Abgesehen von der gesetzlichen Garantie wird für dieses Gerät eine
einjährige Garantie einschließlich Ersatzteile und Lohnkosten ab
Rechnungsdatum eingeräumt.
Bei versuchter Geltendmachung der Garantie wird die Vorlage der
Rechnung verlangt. Diese Garantie gilt jedoch nicht für Schäden auf Grund
folgender Ursachen: unsachgemäßer Gebrauch im Gegensatz zu den in
diesem Benutzerhandbuch aufgeführten Anweisungen, durch natürliche
Abnutzung entstandene Defekte oder Schäden, Schäden durch äusseren
Einfluss (z.B.: Anstossen, Sturz, Aussetzen einer Feuchtigkeitsquelle usw.),
unsachgemäße Installation oder Änderungen bzw. Reparaturen durch nicht
vom Hersteller oder Händler zugelassene Personen.
Achtung: Bringen Sie Ihren Telefonapparat niemals mit Wasser in Kontakt.
Sie können jedoch zur Reinigung Ihres Apparats ein weiches, leicht
befeuchtetes Tuch verwenden. Verwenden Sie niemals Lösemittel
(Trichlorethylen, Aceton usw.). Dadurch könnte die Kunststoffoberfläche
Ihres Apparats beschädigt werden. Versprühen Sie niemals
Reinigungsmittel.
Um die Beschädigung des Telefonkabelanschlusses zu vermeiden, stellen Sie
sicher, dass das Kabel in dem für diesen Zweck gedachten Fach
untergebracht ist.
Vom Hörer und vom Mikrofonbereich des Handapparats können
Metallgegenstände angezogen werden, die gefährlich für das Ohr sein
können.
Die Bezeichnungen sind nicht Vertragsbestandteil und können jederzeit
geändert werden. Bestimmte Funktionen Ihres Apparats sind vom
Softwareschlüssel und von der Konfiguration abhängig.
Konformitätserklärung
EU-Länder: Wir, Alcatel-Lucent Enterprise, erklären, dass die Produkte
Alcatel-Lucent IP Touch 4008/4018 Phone den grundlegenden
Anforderungen der Richtlinie 1999/5/EG des Europäischen Parlaments und
des Rates entsprechen. Auf schriftliche Anfrage an Ihrem Installateur
können Sie eine Kopie des Originals dieser Konformitätserklärung erhalten.
Informationen zum Umweltschutz
Dieses Symbol gibt an, dass das Produkt am Ende des
Produktlebenszyklus in den Mitgliedsländern der EU sowie in
Norwegen und der Schweiz einer speziellen Sammelstelle
zugeführt werden muss. Mit der richtigen Entsorgung dieses
Produktes tragen Sie zum Erhalt der natürlichen Ressourcen bei
und verhindern, dass durch einen unsachgemäßen Umgang mit Abfall die
Umwelt und die menschliche Gesundheit gefährdet werden. Weitere
Informationen über die die Wiederverwertung dieses Produktes erhalten
Sie bei dem Lieferanten, bei dem Sie es erworben haben.
Alcatel, Lucent, Alcatel-Lucent und das Alcatel-Lucent Logo sind Marken
von Alcatel-Lucent. Alle übrigen Marken sind das Eigentum der jeweiligen
Eigentümer.Änderungen der hier enthaltenen Informationen ohne
Ankündigung vorbehalten. Alcatel-Lucent übernimmt keine Verantwortung
für etwaige hierin enthaltene Fehler.
Copyright © 2010 Alcatel-Lucent. Alle Rechte vorbehalten.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 067 KB
Tags
1/--Seiten
melden