close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung DS01 (PDF-Datei - 91 KB) - FSM AG

EinbettenHerunterladen
> Bedienungsanleitung
Drucksensor | Typ DS01
FSM AG | Scheffelstraße 49 | D-79199 Kirchzarten
Telefon +49 7661 98 55 0 | Telefax +49 7661 98 55 900
info@fsm.ag | www.fsm.ag
Die mikroprozessorgesteuerten Druckmessumformer der Typenreihe DS01 eignen sich zur Erfassung
von Über-, Unter-, oder Differenzdruck nicht aggressiver Gase. Die Druckmessung erfolgt über einen
piezoresistiven Drucksensor. Der Temperaturdrift der Sensoren ist individuell kompensiert. Messbereich und Verzögerung des Sensors können mitttels DIP-Schaltern individuell angepasst werden.
Sicherheitshinweise
> Lesen Sie vor der Installation und Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung sorgfältig durch!
> Schließen Sie die Versorgungsspannung nicht an die Ausgangsklemmen an, dies kann zum Defekt führen!
> Blasen Sie nicht in die Druckanschlüsse, dies kann zum Defekt des Sensors führen!
> Beachten Sie die üblichen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen für Elektro-, Schwach- und Starkstromanlagen!
> Beachten Sie die landesspezifisch geltenden Vorschriften (z. B. VDE 0100)!
Inbetriebnahme
Entfernen Sie zur Inbetriebnahme den Gehäusedeckel des Sensors. Mit den DiP-Schaltern S1 und S2 stellen Sie den Messbereich, und mit den DIP-Schaltern S3 und S4 die gewünschte Zeitkonstante ein. Mit den DIP-Schaltern S6 – S9 können
sie das Ausgangsignal bestimmen.Schließen Sie den Sensor entsprechend dem abgebildeten Belegungsplan über die
Klemmen 1 - 4 an (Versorgungsspannung und Ausgangssignal). Legen Sie die Versorgungsspannung an. Schließen Sie den
positiven Druck an den „+“ Eingang des Sensors an. Entsprechend schließen Sie den Druck gegen den gemessen werden
soll an den „-“Eingang des Sensors.
Der angeschlossene Druck muss innerhalb der Spezifikation des Gerätes liegen. Ansonsten kann der Sensor dauerhaft
beschädigt werden.
Anschlussplan
Nummer der Klemme
Bezeichnung des Anschlusses
1
Ausgang: 0 - 10 V / 0 - 20 mA / 4 - 20 mA
2
GND
3
VCC: 14 - 38 VDC / 14 - 31 VAC
4
GND
Einstellung des Messbereichs
Die Messbereiche können Sie mit den DIP-Schaltern S1 und S2 einstellen. Die genauen Einstellungsmöglichkeiten
entnehmen Sie der Tabelle:
Messbereich
S1
S2
100hPa/ 10hPa
ON
ON
75hPa/ 7,5hPa
OFF
ON
50hPa/ 5hPa
ON
OFF
25hPa/ 2,5hPa
OFF
OFF
Einstellung der Zeitkonstanten
Bei stark schwankenden Drücken können Sie über die Schalter S3 und S4 unterschiedliche Zeitkonstanten zur Dämpfung
einstellen. Die einzelnen Funktionen können Sie der Tabelle entnehmen:
Zeitkonstante
S3
S4
10ms
OFF
OFF
0,5s
OFF
ON
2s
ON
OFF
4s
ON
ON
Einstellung des Ausgangssignals
Ausgang
S6
S7
S8
S9
-------------
OFF
OFF
OFF
OFF
0 - 10V
OFF
OFF
OFF
ON
0 - 20mA
OFF
ON
ON
OFF
4 - 20mA
ON
ON
ON
OFF
Einstellung des Nullpunktes
Um den Nullpunkt abzugleichen, darf an den Druckanschlüssen kein Druck anliegen
(Nulldruck). Öffnen Sie den Gehäusedeckel DIP-Schalter S5 steht auf OFF. Betätigen Sie danach den Taster.
Der eingestellte Messbereich wird nulliert.
Einstellung der Amplitude
Stellen Sie den DIP-Schalter S5 auf ON. Nach Anlegen des Nenndrucks betätigen Sie den Taster. Danach stellen Sie S5
wieder auf OFF.
Abmessungen
Hinweis: Inbetriebnahme darf nur
von zuverlässigem, geschulten oder
unterwiesenen Personal durchgeführt werden.
www.fsm.ag
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
75 KB
Tags
1/--Seiten
melden