close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das WIG- Schweißgeräteprogramm - Air Liquide Welding

EinbettenHerunterladen
Das WIGSchweißgeräteprogramm
1794-031
WIG-Schweißstromquellen der
Spitzenklasse mit Invertertechnologie
für anspruchsvollste Schweißaufgaben
www.oerlikon-welding.com
Das WIG-Schweißverfahren
0255-029
Netzanschluss:
Einphasig 230 V = Anschluss zwischen Phase und Nullleiter
430 V = Anschluss zwischen 2 Phasen
Dreiphasig 430 V = Anschluss zwischen 3 Phasen
230 V = Anschluss zwischen 3 Phasen
Die Ausführung 230 V (dreiphasig) ist nur für Unternehmen mit
einem eigenen Stromtransformator vorgesehen.
Stabelektrode
Rauchabzug
Helm/Maske
Brenner
Druckminderer/Durchflussmesser
Fernregler
Gasflasche
Allgemeines
Vergessen Sie nie, das Massekabel anzuschließen.
Siehe Bedienungsanleitung.
Einstellwerte
Schweißstromquelle
Schutzkleidung
Blechdicke in mm
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Aluminium 50 85 120 150 180 210 235 265 285 305 325 340
Strom Stahl/rostfreier
40 180 120 160 195 225 255 280 310 330 350 370
Stahl
Kühlgerät
Masseklemme
Massekabel
Werkstück
Schweißen
(Dauereinstellung)
Endstrom
(Pistole mit
Doppelabzug)
Gasnachströmphase
Gasvorströmphase
Anfangs-Stromeinstellung
Anstiegsrampe
(Dauereinstellung)
Gasnachströmphase
Gasschutz
Schweißen
Abklingen Lichtbogens
Wolframel
ektrode
Anstiegsrampe
Gasvorströmphase
Gasdüse
Abklingen des Lichtbogens
2.
Schweißeinstellung
Schweißzusatz
Schweißbad
DC
AC
1.0
10-80
10-50
1.6
50-120 40-80
Vereinfachter Zyklus Kompletter Zyklus
Schweißmodus
Spannhülse
Strom in A
Elektroden
Ø
Die WIG-Schweißzyklen
2.0
90-190 60-110
2.4
100-230 70-120
3.2
170-300 90-180
4.0
260-450 160-240
4.8
400-650 200-300
Aluschweißen mit spitzer Elektrode ergibt eine bessere
Einbrenntiefe und stabilisiert den Lichtbogen.
Baustähle und rostfreie Stähle werden mit Gleichstrom mit Minuspol an der Elektrode geschweißt.
Leichtmetalle werden mit Wechselstrom geschweißt: Bei Wechsel der Polarität durchdringt der Elektronenfluss vom Blech zur Elektrode die Oxidschicht.
Bei der nächsten Umkehr sorgt die direkte Polung für zuverlässigen Einbrand im Blech.
Fachbegriffe der WIG-Schweißtechnik
2
CE-Euronormen
Die Normen garantieren die vorgeschriebene Fertigungsqualität und bestimmte
chemische und mechanische Eigenschaften sowie das vorgeschriebene
Sicherheitsniveau. Sämtliche Oerlikon-Schweißstromquellen sind nach CE zertifiziert.
Dies bietet die Voraussetzung für die Fertigung nach den geltenden EU-Richtlinien.
• Durch die Richtlinie 89/336/EG werden die elektromagnetischen Störungen
begrenzt.
• Die Niederspannungs-Richtlinien enthalten Vorschriften für Fertigung, Sicherheit
und Geräteleistung.
Nach EN 60974-1 wird die Geräteleistung anhand des Schweißstroms bei
einer bestimmten Einschaltdauer angegeben.
Einschaltdauer (ED)
Die Einschaltdauer wird durch die zugehörige Norm festgelegt.
Sie bezeichnet die ununterbrochene Betriebsdauer eines Geräts über einen Zeitraum
von 10 Minuten bei einer Temperatur von –40°C. Ein Schweißstrom von 100 A bei 60
% ED bedeutet, dass während eines Zeitraums von 10 Minuten 6 Minuten lang
kontinuierlich mit 100 A geschweißt werden kann, woran sich 4 Minuten Stillstand des
Geräts anschließen. Ein Betrieb mit 100 A bei 100 % ED bedeutet, dass die
Schweißstromquelle für einen Schweißstrom von 100 A im Dauerbetrieb ausgelegt ist.
Gasvorströmzeit
Dient zum Durchspülen der Gaskanäle vor dem Schweißen, damit der
Schweißvorgang unter Schutzgas gestartet werden kann.
Vorheizphase
Dient zur Positionierung an der Schweißfuge und zur Vorheizung des Schweißmetalls.
Up-slope
Die volle Schweißstromstärke wird nach und nach erreicht.
Down-slope
Vermeidet Kraterbildung (Schwindlunker) am Ende der Schweißnaht, wenn der
Schweißvorgang beendet wird.
Kraterfüllstrom
Ermöglicht ein allmähliches Abkühlen des Schweißbades und ergibt einen
Schweißzyklus bei „gezündetem Lichtbogen”, der beim Positionsschweißen
Vorteile bietet.
CITOSTEP
Zur Einstellung von zwei unterschiedlichen Schweißstromstärken durch den
Brennerschalter.
Gasnachströmzeit
Ermöglicht den Schutz des Schweißbades und der Wolframelektrode während der
Abkühlphase.
Wechselstrombalance
Ermöglicht beim Schweißen mit Wechselstrom (an Leichtmetallen) eine bessere
Reinigung des Werkstücks bzw. eine Verbesserung der Einbrandtiefe.
Pulsschweißen
Verhindert das Durchfallen des Schweißbades beim Schweißen geringer
Blechdicken, indem ein zeitlicher Versatz des Schweißstroms zwischen hohem Wert
(Heißphase) und niedrigem Wert (Kaltphase) erzeugt wird.
Heftmodus
Spart Zeit beim Punktschweißen, da damit das Durchlaufen des gesamten
Schweißzyklus umgangen werden kann.
HF-Zündung
Zum berührungslosen Zünden des elektrischen Lichtbogens ohne Kontakt zwischen
Wolframelektrode und Werkstück.
Berührungszündung des Lichtbogens
Der elektrische Lichtbogen wird beim Abheben des Brenners gezündet, nachdem die
Wolframelektrode des Brenners zuvor das Werkstück berührt hat. Diese Betriebsart
wird vor allem in Bereichen eingesetzt, die besonders empfindlich auf HF-Störungen
reagieren.
Rechteckwellen
Die Rechteckstromwellen des Wechselstroms ergeben eine hervorragende
Lichtbogenstabilität, so dass Lichtbogenunterbrechungen bei der
Stromrichtungsumkehr vermieden werden.
Schutzart IP
Die erste Zahl gibt den maximalen Durchmesser eines Objekts an, das in das Gerät
eindringen und in Kontakt mit einem unter Primärstrom stehenden Teil kommen
kann. Die zweite Zahl gibt den Schutzgrad gegen Niederschlag an. Beispiel:
IP 23 – die „2“ bedeutet, dass kein Gegenstand mit einem Durchmesser von mehr
als 12,5 mm in das Gerät eindringen kann – die „3“ bedeutet, dass bei unter einem
Winkel von 60° einfallendem Regen keine Schädigung des Geräts eintritt.
2000-173
Optimale Schweißergebnisse durch komplette Gerätepalette
Anwendungen
Stahl/
Aluminium Gewicht
Leichte Routine Intensive rostfreier
AC/DC
(kg)
Arbeiten arbeiten Schweißarbeiten Stahl DC
10
✔
10
✔
19
✔
16.5
✔
15
✔
104
✔
22
✔
159
✔
99
33
✔
22
✔
✔
30
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
39
65
74
149
Primärstrom
versorgung
230 V einphasig
230 V einphasig
230 V einphasig
400 V dreiphasig
230 V einphasig
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
230 V einphasig
230 V einphasig
230 V einphasig
400 V / 460 V
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
400 V dreiphasig
Elektroden
Vere
Schweiß
Kompletter
Technologie durchmesser infachter
Pulssystem Speicherfunktion
strom
Zyklus
(mm)
Zyklus
150 A
160 A
220 A
220 A
200 A
250 A
300 A
350 A
350 A
400 A
150 A
200 A
inverter
inverter
inverter
inverter
inverter
Thyristor
inverter
Thyristor
inverter
inverter
inverter
inverter
1.6 bis 3.2
1.6 bis 4.0
1.6 bis 5.0
1.6 bis 5.0
1.6 bis 5.0
1.6 bis 5.0
1.6 bis 5.0
1.6 bis 6.3
1.6 bis 6.3
1.6 bis 6.3
1.6 bis 3.2
1.6 bis 5.0
250 A
inverter
1.6 bis 5.0
250 A
350 A
500 A
inverter
inverter
inverter
1.6 bis 5.0
1.6 bis 6.3
1.6 bis 6.3
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
Modell
CITIG 1500 DC
CITIG 1700 DC
CITIG 2200 DC
CITIG 2300 DC
CITOTIG 200 DC
CITOTIG TH 250 DC
CITOTIG 300 DC
CITOTIG TH 350 DC
CITOTIG 350 W DC
CITOTIG 400 W DC
CITIG 1500 AC/DC
CITOTIG 200 AC/DC
CITOTIG 250 AC/DC
CITOTIG 250 W AC/DC
CITOTIG 350 W AC/DC
CITOTIG 500 W AC/DC
CITIG-Reihe
CITOTIG
DC-Reihe
CITOTIG
AC/DC-Reihe
CITOTIG
TH DC-Reihe
3
OERLIKON bietet ein umfassendes Programm an WIG-Schweiß-Invertern für
Gleich- und Wechselstrom, die alle Anforderungen der Praxis erfüllen. Durch
unterschiedliche Leistungsstufen können wir für alle Aufgabenstellungen
maßgeschneiderte Gerätelösungen anbieten. Diese tragbaren InverterSchweißanlagen sind nach dem hohen Produktstandard von OERLIKON
konzipiert und erfüllen alle geltenden Normen.
1 CITIG 1500 AC/DC
2
2 CITIG 1500 DC
Die CITIG 1500 AC/DC ist das ideale
Gerät für Wartungsarbeiten. Sie lässt sich im
Handumdrehen justieren. Der einfache
Schweißzyklus ermöglicht ein unkompliziertes
Starten des Schweißvorgangs – damit bleiben
bei allen gängigen Wartungsarbeiten keine
Wünsche offen.
Die CITIG 1500 DC ist das ideale Gerät
für Wartungsarbeiten. Sie lässt sich im
Handumdrehen einjustieren und der
einfache Schweißzyklus ermöglicht ein
unkompliziertes Starten des Schweißvorgangs
– damit bleiben bei allen gängigen
Wartungsarbeiten keine Wünsche offen.
Produktvorteile
Produktvorteile
• Geringe Primärstromaufnahme
für Montagearbeiten "vor Ort"
• Hervorragende Vielseitigkeit durch
Schweißstrombereich von 5 bis 150 A
• Betriebsarten: 2T/4T-Zyklus
• Für das Schweißen von Stahl, rostfreiem
Stahl und Aluminium geeignet
• Schweißverfahren: WIG DC,
WIG AC und Elektrodenhandschweißen
• Gleichstrom-Pulsbetrieb
• Stabiler Lichtbogen durch einstellbare
Frequenz im Wechselstrombetrieb
• Hervorragende Abschmelzleistungen
• Einfacher Schweißzyklus: Gasvorströmen,
Absenken und Gasnachströmen
• HF-Zündung ergibt
perfekten Schweiß
gutübergang
• Robuste
Konstruktion
• Optimale Größe und Gewicht
für Arbeiten auf der Baustelle
• Einfacher Schweißzyklus: Vorströmgas,
Absenken und Nachströmgas
• Extrem vielseitig: 5 – 150 A
• Betriebsarten: 2T/4T-Zyklus
• Schweißverfahren: WIG
DC/Elektrodenhandschweißen
• Hervorragende Abschmelzeigenschaften
• HF-Zündung ergibt perfekten
Schweißgutübergang
• Für Schweißarbeiten mit allen
Elektrodenarten: basische und
Rutilelektroden, Elektroden für
nichtrostende Stähle und Guss
7
3
1
2006-420
1794-031
CITIG, das WIG-Gerät mit vereinfachtem oder komplettem
6
4
5
1 Übertemperaturschutz
2 Einstellung Schweißstrom
3 Ein-/Aus-Schalter
4 Einstellung der Gasnachströmzeit
5 Einstellung der Absenkzeit
6 Einstellung der Gasvorströmzeit
7 Wahl 2T/4T-Zyklus oder
Stabelektroden-Schweißen
1
2
4
2006-412
2006-408
2006-424
3
7
6
5
1 Einstellung der Absenkzeit
2 Wahlschalter Wechselstrom/Gleichstrom
oder Stabelektroden-Schweißen
• HF-Zündung
• 2T/4T-Zyklus
• Gasvorströmzeit und
Gasnachströmzeit einstellbar
• Einstellbare Lichtbogendynamik
•
•
•
•
3 Ein-/Aus-Schalter
4 Wechselstrombalance-Einstellung
HF-Zündung
2T/4T-Zyklus
Elektrodenhandschweißen
Hohe Abschmelzleistung
5 Stromeinstellung
6 Frequenz- und Pulseinstellung
7 Wahlschalter 2T/4T-Zyklus
Technische Daten :
1 CITIG 1500 AC/DC
230 V einphasig
Netzspannung
3 CITIG 1700 DC *
230 V einphasig
15 A (Elektrodenhandschweißen) 13 A (WIG) 19 A (WIG) – 29 A (Elektrodenhandschweißen) 13 A (WIG) - 24 A (Elektrodenhandschweißen)
Max. eff. Stromaufnahme
82 V
82 V
66 V
5 - 150 A
5 - 150 A
5 - 160 A
30 % ED
150 A (30%)
150 A
160 A
60 % ED
100 A
120 A
140 A
100 % ED
80 A
100 A
110 A
430 x 220 x 250 mm
420 x 175 x 300 mm
420 x 180 x 300 mm
10 kg
10 kg
Leerlaufspannung
Schweißstrom
Einschaltdauer (ED)
2 CITIG 1500 DC
230 V einphasig
Abmessungen (L x B x H)
Gewicht
22 kg
EN 60974-1; -10
Normen
W 000 260 970
W 000 260 967
Fahrwagen
-
-
-
Handfernregler
-
-
W 000 242 069
Fußfernregler
-
-
W 000 241 602
Best.-Nr. Gerät ohne Zubehör
W 000 260 968
Optionen und Zusatzausrüstung
4
* nicht im Kernprogramm, nur auf Anfrage
1877-038
Schweißzyklus und Pulsbetrieb bis 250 Hz
3 CITIG 1700 DC * und 4 CITIG 2200 DC
5 CITIG 2300 DC
Produktvorteile:
• Optimale Größe und Gewicht
für den Baustelleneinsatz
• Schweißzyklus mit Vorströmgas,
Absenkrampe, Nachströmgas und
2 Stromeinstellungen (CITOSTEP-Funktion)
• Extrem vielseitig: 5 – 220 A
• Schweißbetriebsarten: 2T/4T/Punktschweißen
• Schweißprozesse: WIG DC/Puls-WIG/umhüllte
Elektroden bis 4,0 mm Durchmesser
• Hervorragende Abschmelzeigenschaften
• Perfekter Start des Schweißvorgangs durch
HF-Lichtbogenzündung
• Für Schweißarbeiten
mit allen Elektrodenarten:
basische Elektroden,
Rutilelektroden
Elektroden für
rostfreie Stähle
und Guss.
2265-012
Produktvorteile:
•
•
•
•
Impulsstrom
2 Stromeinstellungen
Digitalanzeige
2T/4T-Zyklus
1
2
3
4
8
10
7
6
5
6
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Anzeige
Schweißzyklus
Einstellung der Pulsfrequenz
Einstellung der Punktschweißzeit
Einstellknopf
Bewegungstasten
Auswahl für interne Regelung/Fernregelung
Auswahl für WIG DC/Puls-WIG-Verfahren
Auswahl 2T/4T/Punktschweißen
10 Wahlschalter Zünden HF/Pac-System/
Elektrodenhandschweißen
4 CITIG 2200 DC
230 V einphasig
5 CITIG 2300 DC
400 V dreiphasig
< 16 A
9.6 A
66 V
80 V
5 - 220 A
5 - 220 A
220 A
220 A (25% ED)
180 A
145 A
150 A
110 A
460 x 230 x 450 mm
472 x 152 x 385 mm
19 kg
17 kg
EN 60974-1; -10
W 000 260 969
W 000 262 994
W 000 202 170 + 40 005 025
-
W 000 242 069
W 000 263 312
W 000 241 602
W 000 263 314
• HF-Lichtbogenzündung
• 2T/4T/Punktschweißen
• Einstellbare Gasvorströmzeit
und Gasnachströmzeit
• Hohe Schweißstromstabilität
2
1
5
4
4
4
3
6
2006-635
2265-013
2006-634
• Lichtnetzanschluß für Schweißarbeiten "vor Ort" (1700/2200 DC)
• Durch die geringe Primärstromaufnahme ist der Anschluss
an alle üblichen Netzabsicherungen möglich
(WIG: < 13 A; 2200 DC: < 16 A)
• Digitalanzeige der Schweißparameter
• Kompletter Schweißzyklus
• Schweißverfahren: WIG DC, PULS
und Elektrodenhandschweißen
• Schweißbrenner mit Doppeltaster für die Nutzung
der zweiten Schweißstromeinstellung
• Wahlweise HF- oder Berührungszünden
• Schweißmodus: 2T/4T/Punktschweißen
• Anschlussmöglichkeit für Hand- oder Fußfernregler
• Hervorragende Abschmelzleistungen und sehr hohe
Lichtbogenstabilität, auch bei niedrigen Strömen
• Kalibrierte Einschaltdauer für anspruchsvolle WIG
- und Elektrodenhandschweißarbeiten
(Wurzellagen- und Fülllagenschweißen)
• Schutzart IP23 (spritzwassergeschützt)
• Für alle rutile und basische Elektrodentypen geeignet.
• 2 Stromeinstellungen
• Speicherung der Schweißparameter
Die CITIG 2300 DC ermöglicht eine extrem
hohe Schweißstromstabilität und ist damit die
ideale Schweißstromquelle für hochwertige
Schweißergebnisse bei unterschiedlichsten
Einsatzbedingungen.
2265-011
Die CITIG-Reihe 1700 und 2200 DC wurde in Zusammenarbeit mit Anwendern aus unserem Kundenkreis
entwickelt. Durch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten zählen diese Inverter-Schweißstromquellen zu den
Spitzenmodellen der WIG-Gleichstrom-Schweißanlagen von OERLIKON. Diese Modelle bieten Ihnen
eine breite Palette an Einstellmöglicheiten für die optimale FeinabstimmungIhrer
Schweißparameter.
7
8
1
2
3
4
5
6
Einstellung der Gasvorströmzeit
Einstellung der Gasnachströmzeit
Einstellung der Absenkzeit
Einstellung der Pulsschweißparameter
2T/4T-Zyklus
Wahlschalter: Elektrodenhandschweißen,
WIG / Lichtbogenzündung mit HF/PAC-System
7 Schweißstromeinstellung
8 Wahlschalter für Fernregler
5
Die CITOTIG-DC- und AC/DC-Schweißanlagen wurden ständig den steigenden Anforderungen in der Schweißpraxis angepasst und weiterentwickelt.
und erfüllen die Erwartungen selbst anspruchsvollster Kunden. Sie bieten
ein Optimum an Schweißleistung in Verbindung mit der notwendigen
Robustheit für den täglichen Einsatz in der Werkstatt und auf der Baustelle.
Alle Gerätevarianten verfügen über einen umfassenden Schweißzyklus und
CITOTIG 200 DC, 300 DC, 300 W DC und 400 W DC
Leichte, kompakte Bauweise, hochfestes Stahlgehäuse, maximale Sicherheit, mobile Ausführung mit verschiedenen Fahrwagen für den
Betrieb unter erschwerten Einsatzbedingungen. Anschlussmöglichkeit für Fernregler oder Fußregler und dezentralem des Brenners,
Staub- und Spritzerschutz, hohe Bedienerfreundlichkeit durch einfache im Frontpanel integrierte Bedienelemente.
Produktvorteile:
•
•
•
•
•
•
•
Betrieb mit mehreren Schweißverfahren: WIG DC, Elektrodenhandschweißen
Dauer-, Punkt-, Pulsschweißen
Kompletter Schweißzyklus (2 Stromeinstellungen mit CITOSTEP-Funktion)
HF- oder Berührungszündung
Synergie-Puls
Kombinierbar mit Stromaggregaten
Automatische Hot-Start-Funktion optimales Zünden
aller Stabelektrodentypen
• Einstellbare Lichtbogendynamik für Optimierung des
Abschmelzverhaltens entsprechend der Elektrodenart
(Rutil-, basische oder Zelluloseelektroden)
• HF-oder PAC Zündung
• 2T/4T-Zyklus
• Einstellbare Gasvorström- und
Gasnachströmzeit
• Einstellbare Lichtbogendynamik
Technische Daten :
CITOTIG 200 DC
CITOTIG 300 DC
CITOTIG 300 W DC
230 V einphasig
Netzspannung
Leistungsaufnahme bei max. Strom
6.5 kVA
8.4 kVA
13.8 kVA
80 V
Leerlaufspannung
Einschaltdauer (ED)
30 % ED
200 A
300 A
400 A
60 % ED
150 A
230 A
320 A
100 % ED
130 A
200 A
270 A
5 bis 200 A
5 bis 300 A
5 bis 400 A
4.0 mm
5.0 mm
Einstellbereich
Max. Elektrodendurchmesser
Abmessungen (L x B x H)
Gewicht
Best.-Nr. Gerät ohne Zubehör
Best.-Nr. Kühlgerät
6.0 mm
410 x 180 x 390 mm
500 x 180 x 390 mm
500 x 180 x 650 mm
500 x 180 x 650 mm
16.5 kg
22 kg
32 kg
33 kg
EN 60974-1; -10
Normen
W 000 262 993
W 000 262 994
W 000 262 994
W 000 262 995
-
-
W 000 263 453
W 000 263 453
Optionen und Zusatzausrüstung
6
CITOTIG 400 W DC
400 V dreiphasig
Fahrwagen
W 000 263 310
Handfernregler
W 000 263 311
Fußfernregler
W 000 263 313
2006-656, 672, 671 und 669
3551-009
CITOTIG DC – höchste Schweißleistung für alle Einsatzbe
reiche
die CITOSTEP-Funktion mit 2 Schweißstromeinstellungen. Mit der CITOSTEPFunktion kann zwischen 2 Stromebenen gewählt werden: Schweißstrom und
Grundstrom. Zum schnellen Wechsel zwischen beiden Stromebenen muss lediglich der
Brennerschalterabzug schnell gedrückt werden. Die CITOSTEP-Funktion kann für die
spontane Regulierung der Wärmezufuhr, zum Wechsel der Schweißpositionen oder zum Auffüllen
des Zusatzwerkstoffs ohne Abbrechen des Schweißvorgangs genutzt werden.
1
2
3
4
3
1
2
4
5
5
6
7
8
9
10
11
12
7
9
6
8
11
12
2006-670
10
Netz-Kontrollleuchte
Übertemperaturschutzanzeige
Anzeige für Ausfall der Versorgungsspannung
Auswahl Puls-WIG/Synergie-Puls-WIG/WIG
-Punktschweißen
Einstellung der Gasnachströmzeit
Einstellung der Schweißparameter
Display für Schweißparameter
Schweißparameter-Wahltasten
Wahlschalter 2T/4T/CITOSTEP
Auswahl Elektrodenhandschweißen
Speicherung der Parameterauswahl
Umschaltung interner Regler/Fernregler
Beim Puls-WIG-Schweißverfahren können alle Pulsparameter eingestellt werden;
damit ist eine bessere Beherrschbarkeit des Schweißbades möglich. Als
zusätzliche Betriebsart steht der Synergie-Pulsbetrieb zur Verfügung, der die
Geräteeinstellung vereinfacht. Beim Synergie-Pulsbetrieb muss der
Schweißstrom oder andere Pulsschweißparameter, die vorab einprogrammiert
wurden, nicht nachreguliert werden. Die Pulsfrequenz ergibt einen hohen,
konzentrierten Lichtbogen und steigert die Schweißgeschwindigkeit.
2006-670
Puls-WIG und „Synergie“-Puls-WIG
Optionen und Zubehör für CITOTIG DC und AC/DC
2006-650
2006-649
Handfernregler
• RC1 für
Gleichstrombetrieb
(W 000 263 311)
3 Fahrwagen, mit denen Sie Ihre CITOTIG-Anlage
bequem transportieren können:
• T1 für CITOTIG DC
• T2 für CITOTIG 200 AC/DC
• T2A für CITOTIG 250, 250W und 350 W AC/DC
• RC2 für Gleich/Wechselstrombetrieb und
CITIG 2300DC (W 000 263 312)
T1
T2
2006-642
• FP2 für Gleich/Wechselstrombetrieb
(W 000 263 314)
2006-641
• FP1 für
Gleichstrombetrieb
(W 000 263 313)
2006-731
2006-651
2006-652
Fußfernregler
T2A
7
1015-024
CITOTIG AC/DC – Invertertechnologie für das WIG-Schweißen
Die neue CITOTIG AC/DC-Baureihe ist in 2 luftgekühlten
Ausführungen (200 und 250 A) und 2 wassergekühlten
Ausführungen (250 und 350 A) lieferbar und bewältigt selbst
komplizierteste Schweißaufgaben. Das speziell konzipierte,
bedienerfreundliche Frontpanel zeigt alle Phasen des Schweißzyklus
präzise an.
Dieses Geräteprogramm lässt keine Wünsche offen: Die wassergekühlten Ausführungen für Lichtnetzanschluß 230 Volt bei 200 A und 3-phasigem Anschluß
bei höheren Stromstärken und hoher Einschaltdauer ermöglichen konstant hochwertige Schweißergebnisse. Im Frontpanel sind sämtliche Gerätefunktionen
zusammengefasst, u.a. der komplette Schweißzyklus, die digitale Anzeige der Parameter und die Speicherung von bis zu 9 kompletten Schweißprogrammen.
Produktvorteile:
• Modell 200 AC/DC mit 1phasiger-Netzstromversorgung und Primärstromaufnahme unter 16 A; damit ist dieses Modell ideal für den Wartungs- und Baustelleneinsatz geeignet.
• Modell 250 mit Netzversorgung dreiphasig, Modell 350 für 2 Netzbetriebsspannungen – die idealen Arbeitsgeräte für alle Kundenanforderungen
• Optimierte Ablesbarkeit durch digitale Anzeige der Schweißparameter
• Kompletter Schweißzyklus mit LED-Anzeige
• Schweißverfahren: WIG DC, AC und Elektrodenhandschweißen
• Pulsfunktion für das Positionsschweißen, für das Schweißen von Rohren und Dünnblechen
• CITOSTEP-Funktion mit 2 Schweißstromeinstellungen, Betätigung über den Brennerschalter
• Zuverlässige Lichtbogenzündung durch HF- oder Berührungszünden mit PAC System
• Komfortables Arbeiten im 2T/4T-Zyklus oder Heftzyklus
• Modularer Aufbau (Schweißanlage/Kühlgerät/Fahrwagen) für hohe Mobilität beim Schweißen (250 und 350 A AC/DC)
• Weiches Abschmelzen mit hervorragender Lichtbogenstabilität
• Balance-Einstellung der Reinigungs-/Einbrandfunktion am Frontpanel
• Frequenzeinstellung für Wechselstrom
• Speicherung der Schweißparameter (9 Programme)
• Im Wechselstrombetrieb: Balance-Einstellung der Reinigungs
-/Einbrandfunktion, Schweißen mit Ceriumelektroden (spitze Elektrode)
oder Reinwolframelektroden (Kalottenbildung)
• Multiprozess-Ausführung: WIG DC, AC,
Elektrodenhandschweißen
• CITOSTEP-Funktion
• Vollständiger Schweißzyklus
• Balance-Einstellung für Reinigungs
-/Einbrandfunktion am Frontpanel
Technische Daten :
CITOTIG 200 AC/DC
230 V einphasig
Netzspannung
Leistungsaufnahme bei max. Strom
CITOTIG 250 AC/DC
400 V dreiphasig
7.5 kVA
11.7 kVA
6.8 kVA
70 V DC
Leerlaufspannung
Einschaltdauer (ED)
CITOTIG 250 W AC/DC CITOTIG 350 W AC/DC
230 - 400-460 V dreiphasig
30 % ED
200 A
-
-
60 % ED
-
250 A (70%)
350 A
100 % ED
Schweißstrom
Max. Elektrodendurchmesser
Abmessungen (L x B x H)
Gewicht
150 A
220 A
280 A
3 bis 200 A DC
3 bis 250 A DC
3 bis 350 A DC
4.0 mm
5.0 mm
540 x 260 x 510 mm
690 x 260 x 550 mm
690 x 260 x 830 mm
690 x 260 x 870 mm
30 kg
39 kg
65 kg
74 kg
EN 60974-1; -10
Normen
Best.-Nr Gerät ohne Zubehör
Best.-Nr. Kühlgerät
W 000 262 996
W 000 262 998
W 000 262 999
W 000 263 000
-
-
integriert
integriert
Optionen und Zusatzausrüstung
Fahrwagen
8
W 000 263 308
W 000 263 309
Handfernregler
W 000 263 312
Fußfernregler
W 000 263 314
2006-686, 727, 696 und 707
CITOTIG 200 AC/DC, 250 AC/DC, 250W AC/DC und 350W AC/DC
aller Werkstoffarten
Baustähle und rostfreie Stähle werden mit Gleichstrom mit Minuspol an der
Elektrodezwischenraum geschweißt. Leichtmetalllegierungen werden mit Wechselstrom
geschweißt. Beim Wechsel der Polarität durchdringt der Elektronenflussvom Werkstück zur
Wolframelektrode die Oxidschicht. Bei der nächsten Umkehr sorgt die direkte Polung
für einen zuverlässigen Einbrand im Blech. Wird Aluminium mit spitzer Wolframelektrode
geschweißt, ergibt dies eine optimierte Einbrandtiefe und einen stabileren Lichtbogen.
1
2
3
4
4
3
2
1
5
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
9
6
14
2006-704
10
11
7
8
13
12
Netz-Kontrollleuchte
Temperaturschutzanzeige
Anzeige für Ausfall der Versorgungsspannung
Auswahl lokaler Regler/Fernregler
und Verriegelung durch Pin-Code
Einstellung der Schweißparameter
Einstellung der Absenkzeit
Auswahl WIG HF/WIG PAC-System
Einstellung der Wechselstrombalance
Hot Start-/Soft Start-Einstellung
Einstellung des WIG-Punktschweißzyklus
Wahlschalter 2T/4T-Zyklus
Auswahl Elektrodenhandschweißen
Speicherung der Parameter
CITOSTEP
Automatische Balanceeinstellung beim Schweißen mit Wechselstrom:
+
30 %
0
0
2006-704
70 %
–
Die Balance-Werte ändern
sich automatisch entsprechend
der Stromeinstellung und der
verwendeten Elektrodenform.
• Optimierter Balance-Wert
• Gleicher Elektrodendurchmesser
über das gesamte Stromspektrum
• Gleiche Elektrodenausführung bei
Gleichstrom und Wechselstrom
• Elektroden müssen
seltener gewechselt werden,
geringerer Verbrauch an
Verschleißteilen.
70 %
Hohe Stromstärke
30 %
–
Niedrige Stromstärke
0255-025
+
9
2570-004
Werkstatt-Schweißgeräte
Diese mikroprozessorgesteuerten CITOTIG-Inverter basieren auf der in
umfangreichen Praxistests erprobten OERLIKON-Technologie und verfügen
über einen umfassenden Programmierzyklus. Sie liefern einen außerordentlich
stabilen Schweißstrom für das Schweißen von Stahlbauteilen (auch von
rostfreien Stählen) im WIG-Gleichstromverfahren. Die CITOTIG 500W AC/DC
bietet darüber hinaus die Möglichkeit zum Schweißen von Aluminium
CITOTIG 350W DC und CITOTIG 500W AC/DC
Die CITOTIG 350 W DC und 500 W DC bieten höchste Betriebssicherheit durch eigene Schutzfunktionen gegen Netzspannungsspitzen, Überhitzen und Kühlmittelmangel;
die möglichen Fehlerursachen werden am Gerät angezeigt. Zu den weiteren vielfältigen Vorzügen dieser neuen Inverterbaureihe zählen präzise, stufenlose
Parametereinstellmöglichkeiten, einfaches Zünden mit HF, elektronische Parameterregelung und LED-Zyklusanzeige, weiches Elektrodenabschmelzen und hervorragende
Lichtbogenstabilität, Konstanthaltung der durchgängig geregeltem Stromstärke, sehr geringer Mindeststrom und hohe Einschaltdauer, automatische Programmierung und
Voranzeige der Gasvorströmzeit, einfahrbarer Flaschenhalter und Kranösen, ferner die robuste Konstruktion (ergonomisches Gehäuse mit versenkt angeordneter Frontseite)
und das im Geräteunterteil integrierte Kühlgerät.
Produktvorzüge:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Grundstrom-Einstellung
Progressiver Stromanstieg
Hohe Qualität des Schweißstroms
Lichtbogenabklingzeit
Einstellung der Lichtbogenlöschfunktion
Wahlschalter für Gasnachströmfunktion
2T-/4T-/Heftschweißzyklen
Lichtbogenzündung durch HF- oder
Berührzünden ohne Wolframeinschlüsse
WIG- oder Elektrodenhandschweißen mit Wahl der Polarität
Einstellung von Frequenz und Balance-Reinigungsfunktion
Werkstückeinbrand mit Wechselstrom
Rechteckwellenform bei Wechselstrombetrieb
Standardmäßig mit Punktschweiß-WIG- und
Puls-WIG-Systemen
Multiprozessanlage
Digitale Regelung
Speicher mit 15 Programmen
Geräuschminderung im
Wechselstrombetrieb
2006-511
2006-767
•
•
•
•
•
•
•
•
• HF- oder PAC Zündung
Kompletter Schweißzyklus
• Speicher für 100 Programme
• PC-Ausgang
20003-643
Technische Daten :
CITOTIG 350 W DC
CITOTIG 500 W AC/DC
400 V dreiphasig
230 - 400 V dreiphasig
28 - 22 A
48 - 36 A
98.8 V
100 V
35 % ED
350 A (25 %)
500 A
60 % ED
260 A
450 A
Netzspannung
Max. eff. Stromaufnahme
Leerlaufspannung
Einschaltdauer (ED)
100 % ED
Schweißstrom
Abmessungen (L x B x H)
Gewicht
Optionen
220 A
400 A
4 bis 350 A
4 bis 500 A
1 090 x 610 x 970 mm
960 x 590 x 1 170 mm
99 kg
149 kg
EN 60974-1
1806-054
Normen
Best.-Nr. Gerät ohne Zubehör
W 000 263 326
Optionen und Zusatzausrüstung
integriert
Fahrwagen
POWER BOX: Für die 220 V
Dreiphasen-Stromversorgung
für Invertergeneratoren
10
W 000 263 717
Handfernregler
9160-1071
0387-1116
Puls-Fernregler
0389-0328
0387-1117
Fußfernregler
0386-0329
Power Box
0387-1119
integriert
Kühlgerät
9160-1056
-
Die Baustellen-Schweißgeräte CITITIG TH
undLeichtmetalllegierungen. Beide Modelle sind auch für die Verwendung von umhüllten Elektroden
in unterschiedlicher Ausführung ausgelegt. Die Schweißstromquellen CITOTIG TH 250 DC und
TH 350W DC in Thyristorbauweise sind im Rohrleitungsbau und Installationssektor sowie in der
industriellen Wartungstechnik weit verbreitet. Die Thyristortechnik hat sich auf Baustellen in aller Welt
bewährt und vereint hohe Leistung mit einfacher Bedienung und hoher Robustheit für die extremen
Einsatzbedingungen im Außenbereich.
CITOTIG TH 250 DC * und TH 350 DC *
Mit den Schweißstromgeneratoren CITOTIG TH 250 DC und TH 350 (W) DC können sämtliche konventionellen Stähle und rostfreien Stähle im WIG- und MMA-Verfahren
geschweißt werden. Die CITOTIOG TH wurden gezielt für die hohen Schweißanforderungen im Baustellen- und Werkstattbereich entwickelt und können dank der groß
dimensionierten Rollräder und der ergonomischen Griffe bequem verfahren werden. Zu den weiteren Vorzügen dieser Schweißstromquellen zählen die robuste Konstruktion
(ergonomisches Gehäuse mit versenkt angeordneter Frontseite), geringes Gewicht und kompakte Abmessungen, die Kranösen und Gasflaschenhalter (Option). Grundlage für
die überlegenen Schweißeigenschaften der CITOTIG TH sind die hervorragenden Lichtbogenzündeigenschaften des elektronischen HF-Systems, weicher Abbrand und
hervorragende Lichtbogenstabilität, absolute Konstanthaltung der durchgängig geregelten Stromstärke, Einstellmöglichkeit für progressiven Stromstärkenanstieg und
Lichtbogenabsenkzeit, präzise und stufenlose Parametereinstellung mit Display-Anzeige und der 2T- bzw. 4T-Zyklus.
Produktvorteile:
CITOTIG TH 250 DC *
CITOTIG TH 350 DC *
230 - 400 V dreiphasig
230 - 400 V dreiphasig
35 - 20 A
61 - 35 A
97 V
103 V
250 A
350 A (30%)
180 A
290 A
140 A
200 A
7 bis 250 A
5 bis 350 A
HF-Zündung
Digitalanzeige
Stromregelung
Für alle Elektrodenarten geeignet
460 x 650 x 720 mm
990 x 660 x 990 mm
104 kg
159 kg (luftgekühlt) - 177 kg (wassergekühlt)
0255-029
2006-498
•
•
•
•
2006-516
• Dreiphasen-Stromversorgung für zwei
Betriebsspannungen: 230 oder 400 V, 3 phasig
• Einfache, robuste Konstruktion
• Digitalanzeige der Schweißparameter (U und I)
• WIG DC- und Elektrodenhandschweißverfahren
• Einfacher Schweißzyklus mit universeller Einstellmöglichkeit
• Für das Schweißen mit allen Elektrodenarten geeignet: basische
Elektroden, Rutilelektroden, Elektroden für rostfreien
Stahl und Guss, Zelluloseelektroden
• Einbau eines wassergekühlten Brenners bei der TH 350W DC
mit werksseitig eingebautem Kühlgerät möglich
EN 60974-1; -10
W 000 263 324
W 000 263 325 (luftgekühlt)
+ 9157-0413 (wassergekühlt)
integriert
0389-0310
0389-0311
-
* nicht im Kernprogramm, nur auf Anfrage
11
OERLIKON SCHWEISSTECHNIK GmbH
Industriestrasse 12
D-67304 Eisenberg/Platz - Deutschland
Tel. + 49 (0) 6351 476-0
Fax + 49(0) 6351 476-335
E-mail : oerlikon@airliquide.com
Internet: www.oerlikon.de
OERLIKON SCHWEISSTECHNIK AG
Neunbrunnenstrasse 50
8050 Zurich - Schweiz
Tel. + 41 (0)44 307 61 11
Fax + 41(0) 44 307 65 30
E-mail : oerlikon.zuerich@airliquide.com
Internet: www.oerlikon-schweisstechnik.ch
www.airliquide.com
Das Unternehmen Air Liquide wurde 1902 gegründet und beschäftigt heute in 70 Ländern 35,900 Mitarbeiter. Heute ist Air Liquide Weltmarktführer für technische und
medizinische Gase und den damit verbundenen Dienstleistungen. Gestützt auf ständig verbesserte Technologien kann der Konzern seinen Kunden innovative Lösungen
anbieten, die bei der Herstellung zahlreicher, im Alltag unentbehrlicher Produkte und zum Schutz des menschlichen Lebens eingesetzt werden.
© ALWF - W 000 265 775 - 06 10 S 02.5 Ed. 1 - PLDB : 4006 - Photos : JSR - François - Guérard
Die Air Liquide Welding France behält sich das Recht vor,ihre Geräte ohne Vorankündigung zu ändern. Illustrationen, Beschreibungen und Merkmale sind als Richtwerte angegeben und sind für den Hersteller nicht bindend.
Kontakte :
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
16
Dateigröße
685 KB
Tags
1/--Seiten
melden