close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung DLX pH-RX-CL - LDT Level Dosiertechnik GmbH

EinbettenHerunterladen
LDT Betriebsanleitung DLX pH­RX­CL Hinweis: Befolgen Sie bitte die Reihenfolge, Punkt für Punkt, so wie sie hier aufgelistet ist. Versuche die Pumpe ohne, oder nur teilweise mit der Bedienugsanleitung einzustellen führen erfahrungsgemäß nicht zum gewünschten Ergebnis. Bitte arbeiten Sie die Anleitung komplett durch, um Probleme zu vermeiden.
1 Inhaltsverzeichnis 1. Anzeige und Steuerung der Pumpe 3 2. Inbetriebnahme der Pumpe 4 3. Erläuterung des Menüs: 4 4. Messmodus (pH, Redox oder Cl), Temperaturkompesation etc. einstellen: 4 5. Kalibrieren der Pumpe 7 6. Den Auslösepunkt und die Zudosierung einstellen 8 7. Alarmeinstellung 13 8. Reset Prozedur / Zurücksetzen der Pumpeneinstellungen 13 9. Die Pumpe auf Stand­By schalten 14 10. Parameter und Funktionen 15 11. Daten der Pumpe 15 12. Anschlussbelegung / Steckerpositionen 16
2 1. Anzeige und Steuerung der Pumpe 1. Bestätigungsknopf „OK“ 2. „+“ Knopf zum erhöhen des jeweiligen Wertes 3. „>“ Bewegungsknopf des Cursers 4. „­„ Knopf zum verkleinern des jeweiligen Wertes 5. Alarm LED (gelb) 6. Impuls LED (rot) 7. Power LED (grün) 8. LCD Anzeige
3 2. Inbetriebnahme der Pumpe 1. Den Stromstecker verbinden 2. Es erscheint „SETUP “ , hier lässt sich der Messmodus mittels der + und – Taste auswählen: § pH § Redox (mV Rx) § Freies Chlorid/Chlordioxid (ppm Cl) Mit OK wird die Auswahl bestätigt. (Auf dem Bildschrim wird nun der gemessene Wert angzeigt) Weitere Einstellungen können unter „4. Messmodus (pH, Redox oder Cl), Temperaturkompensation etc.“ vorgenommen werden, die Kalibrierung wird unter „5. Kalibrieren der Pumpe“, die Einstellung des Auslösepunktes und der Zudosierung unter „6. Den Auslösepunkt und die Zudosierung einstellen“ erläutert. 3. Erläuterung des Menüs: In das Menü gelangen Sie vom Messmodus aus durch drücken der „Ok“ Taste. (Falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) Es gibt vier Menüpunkte: 1. „ SETP OI NT“ : Hier können die Werte bezüglich des Auslösepunktes vorgenommen. 2. „ CA LI B.“ : Hier kann die Kalibrierung vorgenommen werden. 3. „ ALARM“ : Hier können die Werte, die den Alarm auslösen eingestellt werden. 4. „ SETUP “ : Hier kann der Messmodus (pH, Redox oder Cl) eingestellt werden und weitere Einstellungen an der Pumpe vorgenommen werden wie z.B. die Temperaturkompensation. 4. Messmodus (pH, Redox oder Cl), Temperaturkompesation etc. einstellen: 1. I m M essmodus die Taste „ Ok“ betätigen. (Falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) 2. Mit der Taste + oder – zum M enüpunkt „ SETUP “ durchschalten. 3. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 4. Es erscheint „ BA SE“ oder „ FULL“ . Wenn Sie „BASE“ wählen wird das Setup an diesem Punkt verlassen, Messmodus, Temperaturkompensation etc. können nur unter „FULL“ eingestellt werden. Wechseln Sie für weitere Einstellungen mit der + oder – Taste auf „ FULL“ . (Weitere Unterschiede zwischen den Modi „BASE und „FULL“ werden unter 5.9.a./b. deutlich.) 5. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen.
4 6. Es erscheint der eingestellte Messmodus auf dem Bildschirm mit der + oder – Taste kann zwischen den M odi „ pH“ , „ mV Rx“ oder „ ppm Cl“ gewechselt werden. 7. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 8. Es erscheint „ OFF“ auf dem Bildschirm, hier kann ein P assw ort eingestellt werden mit drücken der Taste „ Ok“ bleibt das Passwort deaktiviert, durch betätigen der + oder – Taste wird in den Passwortmodus gewechselt. 9. W enn + oder – gedrückt w urde erscheint „0000“ auf dem Bildschirm, mit der + und ­ Taste kann ein numerisches Passwort gewählt werden mit der Pfeiltaste wird zur nächsten Stelle weitergeschaltet. Mit der Taste „Ok“ das Passwort bestätigen. 10. Es erscheint „ I N P UT MODE“ auf dem Bildschirm und je nach Messmodus „ LEVEL“ oder „ ­>“ ist ein Level­Sensor oder ein Durchflusssensor an die BNC­ Buchse der Pumpe anzuschließen, die Taste „ Ok“ betätigen. 11. Es erscheint „ °C“ oder „ °F“ auf dem Bildschirm mit der + oder – Taste kann zwischen Celsius oder Fahrenheit gewechselt werden. 12. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 13. Es erscheint „ ON“ oder „ OFF“ auf dem Bildschirm, falls ein externer Temperatursensor (PT100) zur Temperaturkompensation verwendet werden soll ist „ ON “ mit der + oder – Taste zu wählen, anderenfalls ist „ OFF“ zu wählen. 14. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen.
5 15. Falls „ ON“ gew ählt w urde wird die Temperatur von dem Sensor ausgelesen; Falls „ OFF“ gew ählt w urde erscheint z.B. 25.0°C auf dem Bildschirm hier lässt sich die Temperatur für die Kompensation einstellen mit der + Taste kann sie erhöht, mit der – Taste kann sie verringert werden. 16. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 17. Es erscheint „ 10:00“ und „ CALI B.“ auf dem Bildschirm, hier kann die Zeit eingestellt werden, die die Pumpe im Kalibrierungsmodus verbleibt. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. Hinweis: Die Kalibrierung kann auch manuell mit der Taste „Ok“ abgeschlossen werden, daher ist es evtl. sinnvoll hier einen hohen Wert einzustellen damit die Pumpe nicht ungewünscht die Kalibrierung selbständig beendet. 18. Es erscheint „ 00:03“ und „ Delay“ , hier kann die Verzögerung eingestellt werden, nach der die Pumpe nach dem Einschalten anfängt zu arbeiten, mit der Taste „Ok“ die Auswahl betätigen. („+“ und „­„ Tasten) 19.Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus.
6 5. Kalibrieren der Pumpe 1. I m M essmodus die Taste „ Ok“ betätigen. (Falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) 2. Mit der Taste + oder – zum M enüpunkt „ CA LI B.“ durchschalten. 3. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 4. Es erscheint „ P OI N T 1“ Je nach gew ähltem Messmodus ist nun eine der 3 folgenden P rozeduren durchzuführen: 5.a. pH Prozedur: 1. Schließen Sie die Elektrode an und tauchen Sie sie in eine pH 7 P uffer­Lösung. 2. Stellen Sie den angezeigten Wert mit der + oder – Taste auf 7.00 ein. Lassen Sie die Elektrode ca. 5 Minuten in der Pufferlösung und stellen Sie den Wert am Ende ggf. wieder auf 7.00 ein. 3. Mit der Taste „ Ok“ bestätigen, es erscheint „ P OI N T 2“ . 4. Spülen Sie die Elektrode mit destliliertem W asser ab. 5. Tauchen Sie die Elektrode in eine zw eite P uffer­ Lösung, pH 4 oder pH 9. 6. Stellen Sie den angezeigten W ert wie in Punkt 2 auf den der verwendeten Pufferlösung ein und warten Sie wieder ca. 5 Minuten ab. Danach den Wert eventuell nochmals einstellen. 7. Mit der Taste „ Ok“ die Kalibrierung abschließen. 8. Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus. 5.b. Redox (mV) Prozedur: 1. Schließen Sie den BN C A nschluss der Pumpe z.B. mit einem Metallkabel kurz. Verbinden Sie hierzu den äußeren Rand mit dem inneren Stift des Anschlusses. 2. Stellen Sie den angezeigten W ert mit der + oder – Taste auf 0.00 ein. Warten Sie eine Weile und stellen Sie den Wert evtl. wieder auf 0.00 ein. 3. Mit der Taste „ Ok“ bestätigen, es erscheint „ P OI NT 2“ 4. Schließen Sie die Redox­Elektrode an und tauchen Sie diese in eine P uffer­Lösung, z.B. 250, 475 oder 650mV 5. Stellen Sie den angezeigten Wert mit der + oder – Taste auf den Wert der verwendeten Puffer­Lösung ein. Warten Sie eine Weile und stellen Sie den Wert evtl. erneut ein. 6. Mit der Taste „ Ok“ die Kalibrierung abschließen 7. Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus
7 5.c. Chlorid Prozedur: 1. Schließen Sie den BN C Anschluss der Pumpe z.B. mit einem Metallkabel kurz. Verbinden Sie hierzu den äußeren Rand mit dem inneren Stift des Anschlusses. 2. Stellen Sie den angezeigten W ert mit der + oder – Taste auf 0.00 ein. Warten Sie eine Weile und stellen Sie den Wert evtl. wieder auf 0.00 ein. 3. Mit der Taste „ Ok“ bestätigen, es erscheint „ P OI NT 2“ 4. Schließen Sie die Clorid­Elektrode an und tauchen Sie diese in eine Chlorid/ P uffer­Lösung. Verwenden Sie hierbei eine Lösung von mindestens 1ppm 5. Stellen Sie den angezeigten Wert mit der + oder – Taste auf den Wert der verwendeten Puffer­Lösung ein. Warten Sie eine Weile und stellen Sie den Wert evtl. erneut ein. 6. Mit der Taste „ Ok“ die Kalibrierung abschließen 7. Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus 6. Den Auslösepunkt und die Zudosierung einstellen 6.1. I m M essmodus die Taste „Ok“ betätigen. (falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) 6.2. Mit der Taste + oder – zum M enüpunkt „ SETP OI N T“ durchschalten. 6.3. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 6.4. Der aktuell eingestellte Wert blinkt auf und kann mit der + oder – Taste auf den gew ünschten W ert eingestellt werden. 6.5. Mit der Taste „ Ok“ bestätigen, es erscheint „ DI RECTI ON“ . 6.6. Hier ist einzustellen ob die Zudosierung ausgelöst wird, wenn der „Auslösepunkt“ über­ oder unterschritten wird. Erläuterung: Bsp 1: Es soll der pH­W ert eines Mediums reduziert w erden indem eine Säure zudosiert wird, dann ist der P feil so einzustellen, dass die Spitze nach unten zeigt. (Die P umpe w ird dann aktiv, w enn der eingestellte Auslösepunkt überschritten w ird) Bsp 2: Es soll ein bestimmter A nteil an Oxidanten oder Chloriden in einem Medium erreicht werden / erhöht w erden, dann ist der P feil so einzustellen, dass die Spitze nach oben zeigt. (Die P umpe w ird dann aktiv, w enn der eingestellte Auslösepunkt unterschritten w ird) Die Richtung des Pfeils kann durch die + oder – Taste geändert werden.
8 6.7. Mit der Taste „ Ok“ bestätigen. 6.8. Es erscheint „ MODE“ und „ ON ­OFF“ oder „ P ROP .“ , mit der + oder – Taste lässt sich zwischen den Modi umschalten. In dem M odus „ ON ­OFF“ dosiert die Pumpe bei über­/unterschreiten des Auslösepunktes automatisch mit der (im nächsten Schritt) eingestellten Fließrate zu. In dem M odus „ P ROP .“ Dosiert die Pumpe proportional, je nach Abweichung vom Auslösepunkt zu. Mit „Ok“ die Auswahl bestätigen. 6.9.a. W enn „ BASE“ unter „ SETUP “ aktiviert ist: W enn „ ON ­OFF“ gew ählt w urde: è Es erscheint „ 100% “ , mit der + und – Taste kann die Fließrate von 0 bis zu 100%, der maximalen Frequenz eingestellt werden. Mit „ Ok“ die Auswahl bestätigen. Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus. W enn „ P ROP .“ gew ählt w urde:è Es erscheint z.B. „ 8.20 pH“ , hier ist der Wert einzustellen bis zu dem die Pumpe mit der maximalen Fließrate zudosiert und von dem an die Pumpe proportional die Fließrate bis zu dem Auslösepunkt abmindert. Mit „ Ok“ die Auswahl bestätigen. Mit der Taste „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus.
9 6.9.b. W enn „ FULL“ unter „ SETUP “ aktiviert ist: W enn „ ON ­OFF“ gew ählt w urde: 1. Es erscheint z.B. „ 0.05 pH“ , hier kann der Wert der Abweichung vom Auslösepunkt gewählt werden, ab dem die Pumpe anfängt bzw. aufhört zu arbeiten. Mit der + und – Taste lässt sich der gewünschte Wert einstellen, mit „ Ok“ die Auswahl bestätigen 2. Es erscheint „ 00:03 und DELAY “ , mit der Taste „ Ok“ bestätigen 3. Es erscheint „ 100% “ , mit der + und – Taste kann die Flußrate von 0 bis zu 100%, der maximalen Frequenz eingestellt werden. Mit „ Ok“ die Auswahl bestätigen 4. 4­20mA Ausgangskalibrierung: Es erscheint „ SETP OI N T, 4 mA und 0.00“ (wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert gewählt werden, der der 4mA Ausgabe entsprechen soll. 5. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen
10 6. Es erscheint „ SETP OI NT, 20 mA und 14.00“ (wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert gewählt werden, der der 20mA Ausgabe entsprechen soll. 7. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen, mit „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus W enn „ P ROP .“ gew ählt w urde: 1. Es erscheint z.B. „ 0.05 pH“ , hier kann der Wert der Abweichung vom Auslösepunkt gewählt werden, ab dem die Pumpe anfängt bzw. aufhört zu arbeiten. Mit der + und – Taste lässt sich der gewünschte Wert einstellen, mit „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 2. Es erscheint z.B. „ 8.20 pH“ , hier ist der Wert einzustellen bis zu dem die Pumpe mit der maximalen Fließrate zudosiert und von dem die Pumpe proportional die Fließrate bis zu dem Auslösepunkt abmindert. 3. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen
11 4. Es erscheint „ 100% “ , hier kann die maximale Fließrate mit den Tasten + und ­ ausgewählt werden 5. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 6. Es erscheint „ 0% “ , hier kann die minimale Fließrate am Auslösepunkt eingestellt werden 7. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 8. 4­20mA Ausgangskalibrierung: Es erscheint „ SETP OI N T, 4 mA und 0.00“(wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert gewählt werden, der der 4mA Ausgabe entsprechen soll. 9. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 10. Es erscheint „ SETP OI NT, 20 mA und 14.00“(wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert gewählt werden, der der 20mA Ausgabe entsprechen soll. 11. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen, mit „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus
12 7. Alarmeinstellung 1. I m M essmodus die Taste „ Ok“ betätigen. (falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) 2. Mit der Taste + oder – zum M enüpunkt „ ALARM “ durchschalten. 3. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen 4. „ Oberer A larmpunkt“ : Es erscheint „14.00 pH MA X“ (wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert eingestellt werden, der die Pumpe in den Alarm Modus versetzt, sobald er überschritten wird. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 5. „ Unterer A larmpunkt“ : Es erscheint „0.00 pH M I N “ (wenn der pH Modus eingestellt ist, sonst entsprechend mV, Cl ppm etc.). Hier kann mit der + und – Taste der Wert eingestellt werden, der die Pumpe in den Alarm Modus versetzt, sobald er unterschritten wird. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen. 6. Es erscheint „02:00 OVER“. Hier kann mit der + und – Taste der Zeitraum eingestellt werden, nach der die Pumpe in den A larm Modus versetzt wird, w enn die P umpe in diesem Zeitraum nicht den A uslösepunkt erreicht hat. !!! Achtung: Neben der optischen W arnung stoppt die P umpe die Zudosierung !!! 7. Mit der Taste „ Ok“ die Auswahl bestätigen, mit „ ESC“ das Menü verlassen, Sie sind nun wieder im Messmodus. 8. Reset Prozedur / Zurücksetzen der Pumpeneinstellungen 1. Schalten Sie die Pumpe aus und wieder an (Stromzufuhr unterbrechen) 2. Betätigen Sie einmal die Taste „ Ok“ , das „SETPOINT“ Menü erscheint 3. Drücken Sie nun gleichzeitig die + und die – Taste (I nnerhalb von 15 Sekunden nachdem Sie Ok gedrückt haben) 4. Es erscheint „RESET“
13 Es gibt die Möglichkeit die Pumpe teilweise oder komplett zu reseten: 4.1. Teilw eise Reseten: Die P umpe stellt die W erkseinstellungen w ieder her, aber die Kalibrierungsdaten bleiben erhalten. 4.1.1.Drücken Sie 2 mal die – Taste und dann einmal die Pfeiltaste 4.1.2.Es erscheint „PArt" und die Pumpe wird bis auf die Kalibrierung auf Werkseinstellungen zurückgesetzt 4.2. Komplett Reseten: Die P umpe stellt die W erkseinstellungen w ieder her, auch die Kalibrierungsdaten w erden gelöscht. 4.2.1.Drücke Sie 2 mal die + Taste und dann einmal die Pfeiltaste 4.2.2. Es erscheint „tot“ und die Pumpe wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. 9. Die Pumpe auf Stand­By schalten 1. I m M essmodus halten Sie die + und – Taste gedrückt, bis „ Stby“ erscheint. (falls Sie nicht im Messmodus sind gelangen sie durch evtl. mehrmaliges drücken der „ESC“ Taste dorthin) 2. Um den Stand­By Modus zu verlassen drücken Sie erneut die + und – Taste
14 10. Parameter und Funktionen Funktion: Werkseinstellung: Setpoint / Auslösepunkt 7,2 Hysterie / max. Abweichung von Setpoint 0,1 Regelung der Zudosierung (Zudos. Bei größerem oder kleinerem Wert) Säure Manuelle oder proportionale Zudosierung Manuell Ab wieviel Abweichung vom Setpoint soll im Modus „AUTO“ Setpoint +1 pH zudosiert werden Erster Kalibrierungspunkt ­­­­ Zweiter Kalibrierungspunkt ­­­­ Minimalwert ab dem der Alarm ausgelöst wird 0,00 Maximalwert ab dem der Alarm ausgelöst wird 14,00 Zeitraum nachdem die Pumpe Überdosierungsalarm auslöst 99:59 h:m Wahl des Menümodus (BASIC oder FULL) BASIC Wahl des Messmodus (pH, Redox oder Chlorid) pH 6­stelliges numerisches Passwort Deaktiviert Temperaturmaßeinheit (°C oder °F) C° Auswahl der Temperaturkompensation (manuell oder automatisch) Manuell ~bei 25°C Zeitverzögerung beim Einschalten der Pumpe 00:03 m:s Zeit nach der die Pumpe die Kalibrierung automatisch beendet 05:00 m:s Kalibrierungsprüfung 4 mA 4 mA Kalibrierungsprüfung 20 mA 20 mA 11. Daten der Pumpe Parameter Temperatur Maximale Stromstärke über die Relaisausgabe Ausgangsstrom pH Messbereich Redox (mV) Messbereich Chlorid Messbereich Temperaturmessbereich durch PT100­Sensor Wert 0­40°C 6A (ohmsche Last), 1A (induktive Belastung) 4 – 20 mA (dynamisch 0…500ohm) 0­14 (0,01 pH) ­1000 ­ +1400 (+­1 mV) 0­2; 0­20; 0­200; 0­2000 (0,1 ppm) 0­100°C (0,1°C)
15 12. 16 Anschlussbelegung / Steckerpositionen
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 122 KB
Tags
1/--Seiten
melden