close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

APC Smart UPS VT USV-Anlage mit 30kVA / 24kW, 5 - Bechtle

EinbettenHerunterladen
APC Smart UPS VT USV-Anlage mit 30kVA / 24kW, 5 Minuten
APC Smart UPS VT - SUVTP30KH3B4S
Die APC Smart UPS VT ist das optimale USV-System für die IT-Umgebung. Sie besitzt eine innovative
Doppelwandler Technologie mit höchster Klassifizierung nach VFI-SS-111. Die Batteriemodule sind im
laufenden Betrieb durch den Anwender selbst austauschbar (HotSwap) und durch das Hinzufügen von
internen Batteriemodulen bzw. externen Batterieschränken ist die Autonomiezeit erweiterbar.
Es handelt sich um eine rein 3/3phasige Anlage mit der Möglichkeit einer dualen Netz-Einspeisung für
maximale Betriebssicherheit.
Die USV-Anlage ist parallelschaltfähig – d.h. bis zu 3 Anlagen gleicher Ausstattung können zur
Redundanz oder Leistungserhöhung zusammengeschaltet werden.
Vorderansicht APC Smart UPS VT mit und ohne Frontblende
Anmerkung: Abbildung zeigt die Variante mit 4 Batteriemodulen
Technische Daten:
Eingang
Absicherung
Empf. Kabelquerschnitt
Eingangsspannung
Eingangsfrequenz
Strom-Klirrfaktor
Eingangsanschlussart
Eingangsspannungsbereich für
Wartungsarbeiten
3x 63 A
16 mm2
400V 3phasig
40 Hz – 70 Hz
THDI < 5 %
Festverdrahtung 5-wire (3PH+N+G)
304V - 477V
Ausgang
Ausgangsleistung
Ausgangsspannung
Einstellbar
Effizienz bei voller Ladung
Frequenz am Ausgang (synchr.)
Wellenfaktor
Wellentyp
Überlastbetrieb
Ausgangsanschlüsse
Durchgang
24kW / 30kVA
400V 3phasig
380 / 400 / 415V
95%
47 – 53 Hz, 50 Hz nominal
unbegrenzt
Sinuswelle
10 Minuten bei 125%, 1 Minute bei 150%
Festverdrahtung 4-wire (3PH+G), 5-wire (3PH+N+G)
integrierter statischer Bypass
Batterien und Überbrückungszeit
Batterietype
Batterielebensdauer nach EUROBATT
Vorinstallierte Batteriestränge
Freie Batterie-Einschübe
Typische Ladedauer
Autonomiezeit* bei 24kW
Autonomiezeit* bei 16kW
Autonomiezeit* bei 8kW
Wartungsfreie, versiegelte VRLA Bleibatterien, auslaufsicher
5 Jahre
3
1
ca. 5 Stunden
ca. 5 min
ca. 11 min
ca. 17 min
* erweiterbar mit internen Batterien und zusätzlichem Batterieschrank
Kommunikation und Management
Schnittstellen
Vorinstallierte SmartSlot Card
seriell RS-232 (DB9), SmartSlot
AP9631 Web-/Managementkarte 10/100 Base T-Ethernet zur
Statuskontrolle der USV und Shutdownsignal an die
angeschlossenen Server
Maße und Gewichte
Höhe
Breite
Tiefe
Nettogewicht
Versandgewicht
150 cm
56 cm
82 cm
537 kg
568 kg
Sicherheit und Garantieleistungen
Begutachtung
Standardgarantie
CE, EN 50091-2, EN/IEC 62040-3, IEC 61000-3-2,
IEC 61000-3-3, ISO 14001,ISO 9001, VFI-SS-112
Ein Jahr Vor-Ort Reparaturservice oder Austausch
Umgebungsbedingungen
Betriebsbedingungen
Relative Feuchtigkeit bei Betrieb
Lagerungstemperatur
Relative Feuchtigkeit bei Lagerung
Hörbare Geräusche in 1m Entfernung
Online thermische Auflösung
0 – 40°C
0 – 95%
-50 bis 40°C
0 – 95%
55 dBA
3.685 BTU/Std.
Inbetriebnahme – StartUp-Service 5x8
Inbetriebnahme der bauseits fertig installierten und einschaltbereiten USV-Anlage durch den Kundendienst
während der normalen Arbeitszeit einschließlich Einweisung in die Bedienung der Anlage ist im Angebotspreis
enthalten.
Im Angebotspreis NICHT enthalten ist das Anklemmen der USV-Anlage bzw. des Service Bypass Panels sowie
das Anklemmen von externen Batterieschränken. Die notwendige Elektro-Unterverteilung ist ebenfalls durch den
Hauselektriker zu liefern und zu installieren.
Anschlusseinheit/Kabelführung für USV-Anlage (Conduit Box)
SUVTOPT002
Anschlusseinheit und Abstandshalter für die USV-Anlage und den Batterieschrank. Mit
Kabeleinführungen von unten, zur Befestigung an der Rückseite der USV
Externer Wartungsbypass SBPSU30K40HC1M1-WP
externer Service Bypass zur Wandmontage zum Freischalten des gesamten USV-Systems
im Service-Fall
für USV-Systeme mit 3phasigem Anschluss 30 bzw. 40kVA
Höhe: 46 cm
Breite: 40 cm
Tiefe: 12,5 cm
Gewicht: 11 kg
Prinzipschaltbild und Installationsübersicht Smart-UPS VT 30KVA
ALLE WERTE GELTEN FÜR 1 USV-ANLAGE mit getrennter Einspeisung
Anschlußwerte, Absicherungen,
Querschnitte
USV-Nennleistung:
Bauseitige Eingangsverteilung
30KVA
Q-A
Q-B
400V, 50Hz
400V, 50Hz
(1) Netz 1 Gleichrichtereingang
Eingangsstrom :
41 A
Min. Kabelquerschnitt:
16 mm²
Absicherung (Q-A):
C60H-C-63A A
Q1
(2)
(1)
Externer
Service-Bypass
im Wandgehäuse
Q7
Interner
ServiceBypass
(2) Netz 2 (NRE-BYPASS)
Eingangsstrom :
43,3 A
Min. Kabelquerschnitt:
16 mm²
Absicherung (Q-B):
C60H-C-63A A
Interne
Batterie
Batterie
Max. Batteriestrom :
Q2
(E)
82,5 A
(E)
(E) USV-Ausgang
Ausgangsnennstrom:
43,3 A
Min. Kabelquerschnitt:
16 mm²
Externe
Batterieerweiterung
SUVTBXR2B6S
SUVTBXR6B6S
Für die Klimatisierung
Max. Wärmeabgabe:
1500 W
* Alle Querschnitte beziehen sich auf die Verwendung von einadrig, frei in Luft verlegten Leitungen mit max. 50m Länge.
Es gelten in jedem Fall die örtlichen- und VDE-Vorschriften für die Kabeldimensionierung und die Absicherungen !
Rückwärtiger Wandabstand: mindestens 100mm, Freiraum über der USV mindestens 500mm
Allgemeine Informationen zur Absicherung von USV-Systemen

Vor dem USV-System ist ein Überspannungsschutz mit mind. Grob- und Mittelschutz vorzusehen

Sicherungen auf der Eingangsseite von USV-Anlagen werden träge ausgeführt

Schmelzsicherungen gL-Typ, besser einstellbare Leistungsschalter bzw. Sicherungsautomaten mit CCharakteristik

Bei der Installation von USV-Anlagen sind flexible Kabel zu berücksichtigen

Die Netzform zum Anschluss der USV-Anlage sollte TN-S sein

Andere Netzformen müssen evtl. durch den Einsatz von Transformatoren geändert werden

Evtl. Vergrößerung des Kabelquerschnitts bei zu langen Zuleitungswegen ist angeraten

Beachten Sie die maximal möglichen Kabelquerschnitte in der USV, evtl. sind Massnahmen zur
Kabelverjüngung zu treffen

Bei Installationen mit hoch belastetem Nullleiter muss der Querschnitt des N bis auf 173% erhöht werden

Bei Installationen in höheren Leistungsklassen kann der Schutzleiter kleiner ausgeführt werden

Bei Installationen von USV-Anlagen mit internem, automatischen Bypass und/oder externem Service
Bypass darf der Kabelquerschnitt hinter dem Bypass nicht verkleinert werden!
(Eingangskabelquerschnitt = Ausgangskabelquerschnitt)
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
116 KB
Tags
1/--Seiten
melden