close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

5008S Therapiesystem - Fresenius Medical Care

EinbettenHerunterladen
Hämodialyse
5008S Therapiesystem
Kompakt. Sicher. Effizient.
5008S Therapiesystem – Kompakt. Sicher. Effizient.
Fresenius Medical Care strebt eine kontinuierliche Ver-
Angefangen bei der einfachen und sicheren Eingabe
besserung und Entwicklung von neuen Dialysethe-
von Patienten- und Therapiedaten mittels innovativer
rapien und Produkten an. Das neue Therapiesystem
Bedienoberfläche über das schnelle Auf- und Abrüsten
5008S ist eine konsequente Weiterentwicklung auf
des Gerätes sowie das Vorspülen und Vorbereiten des
Basis der bewährten und gereiften 5008 Generation.
extrakorporalen Blutkreislaufs, bis hin zu Neuerungen
Das Therapiesystem 5008S zeichnet sich durch eine
hinsichtlich der Servicefreundlichkeit wurden alle Be-
sehr kompakte Bauweise aus, beinhaltet die wesent-
dienschritte vereinfacht und auf ein Minimum reduziert.
lichen Merkmale des Therapiesystems 5008 und bietet
gleichzeitg einen hohen Integrationsgrad für innova-
Unser Ziel ist es, den Dialysepatienten mit dem The-
tive therapeutische Geräteoptionen.
rapiesystem 5008S die bestmögliche Behandlung
zukommen zu lassen, die mit den zur Verfügung ste-
Das Therapiesystem 5008S vereint eine überzeugend
henden personellen, medizinischen und technischen
einfache Handhabung und einen umsichtigen Umgang
Mitteln erreicht werden kann.
mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen mit dem
derzeit effektivsten Verfahren der Nierenersatztherapie,
der ONLINE Hämodiafiltration.
Die vereinfachte Handhabung des 5008S Therapiesystems gibt dem Pflegepersonal die notwendige Zeit
für eine umfassende Betreuung der zunehmend älteren und multimorbideren Patienten.
Beste Therapie für Ihre Patienten
ONLINE HDF – Die Therapie der Wahl
Trotz signifikanter Verbesserungen der Hämodialysequalität in den vergangenen Jahren stellen kardiovaskuläre Erkrankungen immer noch die häufigste
Todesursache bei Dialysepatienten dar.
Eines der Hauptziele des Cardioprotective Haemodialysis Programms von Fresenius Medical Care ist
die kontinuierliche Entwicklung und Implementierung
innovativer Therapiesysteme und Konzepte, welche
die kardiovaskuläre Langzeitprognose von Dialysepatienten weiter verbessern.
Die ONLINE Hämodiafiltration hat zahlreiche positive
Einflüsse auf kardiovaskuläre Risikofaktoren (z. B.
Verbesserung der Blutdruck- und Anämiekontrolle,
Verringerung von inflammatorischen Reaktionen und
der Dyslipidämie) und ist daher ein Schlüsselelement
der Cardioprotective Haemodialysis.
Konvektive Behandlungsverfahren wie die ONLINE HDF
verbessern die Langzeitprognose und die Lebensqualität der Dialysepatienten:
• Erhöhung der Dialysedosis (Kt/V) (1)
• Verbesserte Entfernung von Mittelmolekülen (2)
• Hämodynamische Stabilität (2)
• Senkung des Kalzium-Phosphat-Produkts (3)
• Verbesserung der Anämiekontrolle (4)
• Verringerung von Inflammation und
1,2
Relatives Risiko
1,0
1,00
oxidativem Stress (5, 6)
1,03
• Verringerung von intradialytischen Symptomen (2)
0,93
0,8
0,65
• Senkung des relativen Mortalitätsrisikos (7)
41
0,6
Das 5008S Therapiesystem ermöglicht den Einsatz
0,4
der ONLINE HDF als Standardtherapieform auf breiter
0,2
Ref
P = 0,83
P = 0,68
P = 0,01
Low-Flux
HD
High-Flux
HD
Low-Efficiency
HDF
High-Efficiency
HDF
0
41: Relatives Mortalitätsrisiko nach Behandlungsart (7)
Basis, da durch das System ein optimales Gleichgewicht zwischen der bestmöglichen Therapie und der
umsichtigen Nutzung der zur Verfügung stehenden
Ressourcen hergestellt wird.
Therapieoptionen – Die Sicherheit einer
guten Therapie
Obgleich konvektive Therapien für hohe Effizienz in
der Enfernung von größeren Molekülen stehen, ist die
kontinuierliche Überwachung der Clearance von kleinen Molekülen essentiell, um die gewünschte und von
Qualitätssicherungsrichtlinien geforderte Dialysedosis
erzielen zu können.
Der standardmäßig in das Therapiesystem 5008S
42: Bluttemperaturmonitor – BTM
integrierte Online Clearance Monitor (OCM®) ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung und Anzeige
der Dialyseeffizienz, ohne einen zusätzlichen Aufwand
oder zusätzliche Kosten zu verursachen.
Clearance
(Hersteller)
Dialysezeit
(Nephrologe)
Harnstoffverteilungsvolumen (Patient)
43: Bluttemperaturregelung mit dem BTM
Der optional für das Therapiesystem 5008S erhältliche Bluttemperaturmonitor – BTM (4Abb. 2) ermöglicht
sowohl eine automatische Regelung (4Abb. 3) der individuellen Körpertemperatur zur Verbesserung der
hämodynamischen Stabilität als auch die Durchführung
1. Ledebo I: Principles & Practice of Haemofiltration and Haemodiafiltration.
Artif Organs 1998; 22: 20-25
einer vollautomatischen Rezirkulationsmessung.
2. Altieri P, Sorba GB, Bolasco PG et al.: Online predilution hemofiltration
versus ultrapure High-Flux haemodialysis, a multicentre prospective study in
23 patients. Blood Purif 1997; 15: 169-181
Darüber hinaus wurden eine Vielzahl von neuen und
3. Lornoy W, De Meester J, Because I et al.: Impact of convective flow on
phosphorus removal in maintenance haemodialysis patients. Journal of Renal
Nutrition 2006; 16: 47-53
innovativen Sicherheitsmerkmalen in das Therapiesystem 5008S intergriert (Leckage-Sensoren, Integritätstests, Überwachungsfunktion für abknickende
Blutschläuche, Clotting-Detektion etc.). Diese neuen
Sicherheitsmerkmale tragen dazu bei, unerwünschte
Vorfälle während der Behandlung zu reduzieren und
sorgen für eine sehr hohe Patientensicherheit sowie einen hohen Zufriedenheitsgrad beim gesamten
Dialysepersonal.
4. Bonforte G, Grillo P, Zerbi S, Surian M. Improvement of anemia in haemodialysis patients treated by haemodiafiltration with high-volume on-line-prepared substitution fluid. Blood Purif 2002; 20(4): 357-363
5. Merello Godino JI, Rentero R, Orlandini G, Marcelli D, Ronco C. Results
from EuCliD (European Clinical Dialysis Database): impact of shifting treatment modality. Int. J Artif Organs 2002; 25(11): 1049-1060
6. Vaslaki L, Major L, Berta K, Karatson A, Misz M, Ladanyi E, Arkossi O,
Pethoe F, Fodor B, Descamps-Latscha B, Stein G, Wojke R, Passlick-Deetjen J.
The Impact of Convection in Online Haemodiafiltration on Blood Concentration of Advanced Glycation End Products. Nephrol Dial Transplant 2002;17
(Suppl.1) (M383): 154
7. Canaud B, Bragg-Gresham JL, Marshall MR et al.: Mortality risk for patients
receiving haemodiafiltration versus haemodialysis: European results from the
DOPPS. Kid Int 2006; 69: 2087-2093
5008S
Bestmögliche Handhabung
5008S – Zugeschnitten auf die Bedürfnisse
aller Anwender
Durch den Einsatz hochentwickelter Technologien und
dank eines innovativen Bedienkonzeptes erleichtert
das Therapiesystem 5008S die Durchführung der
Die Durchführung einer Hämodialysebehandlung be-
ONLINE HDF. Basierend auf dem Feedback zahl-
inhaltet eine Reihe komplexer Bedienschritte am
reicher Anwender und auf Erfahrungen aus eigenen
Hämodialysegerät.
europäischen Dialysezentren, wurde das Therapiesystem 5008S dahingehend entwickelt, möglichst viele
Bei der Entwicklung der Therapiesysteme der Gene-
Bedienschritte zu vereinfachen und durch sichere,
ration 5008 wurde besonders darauf geachtet, die
automatische Abläufe zu unterstützen.
Bedienung zu vereinfachen und zu minimieren. Dadurch bleibt dem Pflegepersonal mehr Zeit für die
Das Therapiesystem 5008S stellt nahezu unbegrenzte
Betreuung der zunehmend älter werdenden und mul-
Mengen steriler Substitutionslösung ONLINE her und
timorbideren Patienten.
nutzt dieses bewährte System auch zur Durchführung
der folgenden, automatischen Verfahren:
Bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche wurden
folgende Aspekte in den Vordergrund gestellt:
• ONLINE Priming (Befüllen des extrakorporalen
Systems)
• Zentrale Bedienung und Information über einen • ONLINE Bolus (Volumensubstitution z. B. bei
großen Flachbildschirm (Touch-Screen)
akuter Hypotension)
41
• „Intuitiv richtig“-Philosophie bei der Bedienerführung
• ONLINE Reinfusion (Rückgabe des Patienten-
• Ergonomische Handhabung für eine optimale
blutes am Ende der Behandlung)
Arbeitsposition
• Geräteunterstützter Aufbau mit automatisierten 5008S – Kompakt. Sicher. Effizient.
Abläufen
• Flexibles, sicheres & einfaches Daten-Management mittels PatientCard oder Vernetzung (Therapy Data
Management System – TDMS)
4Ergonomisch gestaltetes Handling
41: Touch-Screen Bedienung
Optimale Nutzung der Ressourcen
Effizient und zukunftsfähig
So kann z. B. der extrakorporale Kreislauf mit ONLINE
hergestellter und steriler Dialysierflüssigkeit vorbereitet
Ein zunehmend restriktiver Umgang mit den Ressourcen
werden. Während der Behandlung steht die Mög-
des Gesundheitssystems sowie kontinuierlich anstei-
lichkeit einer ONLINE Bolusgabe zur Verfügung. Die
gende Patientenzahlen machen es erforderlich, nach
Funktion der ONLINE Reinfusion ermöglicht es,
neuen, auch in Zukunft tragfähigen Lösungen im Be-
Behandlungen ohne Zuhilfenahme von Kochsalz-
reich der Dialysetherapie zu suchen, um weiterhin allen
lösung abzuschließen.
Patienten die bestmögliche Therapie anbieten zu können.
Durch die Integration dieser ONLINE Verfahren in
Mit dem Therapiesystem 5008S setzt Fresenius Medical
das Leistungsspektrum des Therapiesystems 5008S
Care einen neuen Maßstab hinsichtlich Kosteneffizienz
wird die Bedienung deutlich vereinfacht, und das
und Behandlungsqualität.
Kontaminationsrisiko wird verringert. Damit leistet
Fresenius Medical Care einen wichtigen Beitrag zur
Durch modernste Technologie sowie diverse innova-
Patientensicherheit.
tive Funktionen ermöglicht das Therapiesystem 5008S
einen nachhaltigen Umgang mit den zur Verfügung
stehenden Ressourcen bei gleichzeitiger Möglichkeit
Reduzierte Dialysierflüssigkeitsverbräuche
durch AutoFlow und EcoFlow
zur Durchführung der anerkannt besten Therapieform ONLINE HDF auf breiter Basis – jetzt und auch
Durch Aktivierung der AutoFlow-Funktion wird die
in Zukunft.
Dialysatflussrate in einem festen, jedoch frei wählbaren Verhältnis an die effektive Blutflussrate ange-
100 % kochsalzfreies Arbeiten durch
ONLINE Priming
passt. Dadurch wird bei allen Behandlungen dieselbe
Durch die ONLINE Herstellung von steriler Dialysier-
Weitaus wichtiger ist, dass mit der AutoFlow Funktion
flüssigkeit werden komplexe und aufwendige Bedien-
bis zu 28 % Wasser, Energie und Abwasser einge-
vorgänge, die durch die Verwendung von Kochsalz-
spart werden können, ohne das Behandlungsergebnis
beuteln oder -flaschen entstehen, überflüssig.
negativ zu beeinflussen (8).
Clearance-Effizienz erreicht.
Effektive Harnstoffclearance (mL/min)
500
Standard QD
AutoFlow Faktor 1,5
AutoFlow Faktor 1,2
400
QB = 400 mL/min
300
QB = 300 mL/min
200
QB = 200 mL/min
100
0
0
200
400
600
800
1000
Dialysatflussrate QD (mL/min)
41: ONLINE Verfahren machen den Einsatz von Spüllösungen unnötig
42: Verhältnis von effektivem Blutfluss und Dialysatfluss bei aktiver AutoFlow
Funktion (Faktor 1,2 und Faktor 1,5) sowie bei Standarddialysatflüssen von
500 und 800 mL/min.
Zusätzlich sorgt die EcoFlow Funktion durch eine
automatische Reduktion des Dialysierflüssigkeitsflusses während der Vorbereitungphase für einen
deutlich reduzierten Verbrauch an Betriebskosten.
Sowohl die AutoFlow als auch die EcoFlow Funktion
laufen automatisch ab und bedeuten keinen Mehraufwand für den Anwender, leisten aber einen wichtigen Beitrag zu einem nachhaltigen Umgang mit
den Ressourcen.
5008S – Kompakt. Sicher. Effizient.
8. Kult J, Stapf E. Changing emphasis in modern hemodialysis therapies:
Cost-effectiveness of delivering higher doses of dialysis. Int. J Artif Organs
2007; 30(7): 577-582
5008S Therapiesystem
Das neue 5008S Therapiesystem ermöglicht die einfache und problemlose Durchführung der ONLINE
HDF als Standardtherapie. Die starke Vereinfachung
dieser traditionell komplexen und aufwendigen Therapieform zu einer höchst sicheren und praktikablen
Behandlungsart wird bei den Geräten der Generation
5008 durch vollautomatisch ablaufende Routinen
erreicht.
Die Zukunft wird für die Dialysetherapie wesentliche
Herausforderungen und Veränderungen bringen. Das
5008S Therapiesystem setzt gezielt bei den medizinischen und ökonomischen Punkten an: Mit dem 5008S
Therapiesystem ist es möglich, eine hochwertige Therapiequalität für den Patienten bei optimaler Nutzung
der Ressourcen und maximalem Komfort für den
Anwender auch in Zukunft sicher zu stellen.
Das 5008S Therapiesystem – vorbereitet für
die Zukunft!
5008S Therapiesystem – Kompakt. Sicher. Effizient.
Patientensicherheit und Minimierung
unerwünschter Zwischenfälle
• Eingabehilfen minimieren
• Notfall-Taste für schnelles
• Luftfreie arterielle Druckmessung
Bedienfehler
Handeln in kritischen Situationen
• Klar strukturiert, durch Türen
• Neuartige Sicherheitssysteme
• Fehlerfreie Übertragung patien-
gesicherter extrakorporaler
wie z. B. Leckagesensoren im tenspezifischer Behandlungs-
Blutkreislauf
Bereich des extrakorporalen
parameter: offline mit Patient-
Blutkreislaufs, der DIASAFE®plus-
Card oder online über LAN
Filter und der Hydraulik
Netzwerkanschluss (Finesse® oder TDMS/dXp)
Automatisierte Patienten-Monitoringsysteme –
Blutdruckmanagement und Anämiekontrolle
• Bluttemperaturmonitor BTM
• Blutdruckmonitor BPM
• Online Clearance Monitor OCM®
Hämodynamische Körpertem-
Vollautomatisierte, nicht invasive Sichere Kontrolle und Erfassung peratur-Stabilisierung und
Blutdruckmessung (systolischer von Dialyseeffizienz und Dialyse-
Rezirkulationsmessung
und diastolischer Wert, mittlerer dosis (Kt/V) und kontinuierliches
arterieller Druck, Puls)
Monitoring der Plasma-Natrium-
konzentration
Bestmögliche Handhabung
Zugeschnitten auf die Bedürfnisse aller Anwender
Die Therapiesysteme der Generation 5008 wurden aus der Praxis für die
Praxis und von Anwendern für Anwender geschaffen. Sämtliche Bedienschritte wurden auf ein Minimum reduziert.
Intuitive, zentrale Bedienung und Information
41: Anzeige während laufender Behandlung
• Großer (15" TFT), individuell einstellbarer und frei drehbarer
Flachbildschirm (Touch-Screen)
41
• „Intuitiv richtig“-Philosophie der Bedienführung: schnelle und fehlerfreie Dateneingabe
Einfaches, schnelles und sicheres Datenmanagement
• Patientenprotokoll der letzten drei Behandlungen jederzeit abrufbar
42
• Wesentliche im Rahmen der „Qualitätssicherung-Richtlinie Dialyse“ geforderte Behandlungsdaten können ebenfalls generiert werden
42: Anzeige der auf der PatientCard gespeicher ten Daten
• Individuelle Therapieverschreibung und Dokumentation:
„Offline“ mit der Patientenkarte (PatientCard)
„Online“ über einen integrierten LAN-Netzwerkanschluss
(Datenmanagement Finesse® oder Therapie-Daten-Management System TDMS/Datenaustauschfunktion dXp)
43: Konnektieren vom bibag®
Optimierte Ergonomie
• Optimierter 5008 bibag®: schnelles Konnektieren mit einer Hand
Hohe Servicefreundlichkeit
43
• Umfassendes Serviceprogramm • Optimierte 5008 Blutschlauchsysteme: einfaches, maschinen-
und Fehlerspeicher
unterstütztes Auf- und Abrüsten
(Zugang über „ServiceCard“)
• Automatisierte Arbeitsabläufe:
• Langlebige Komponenten mit
- Automatische Tests in Vorbereitungsphase
innovativer Befestigung
- ONLINE Priming, Bolus und Reinfusion
(„Snap-lock“-Technologie)
- Automatisch startende Funktionen
• Aktive Flussbilder auch während (z. B. UF, OCM®, ONLINE HDF und Heparinisierung)
der Behandlung abrufbar
- Autoregulierende Prozesse (AutoFlow, EcoFlow, AutoSub, AutoSN)
• Beste Zugänglichkeit aller
- Automatisches Desinfektionsprogramm
Komponenten
Technische Daten 5008S
Allgemeine Daten
EcoFlow
Stand-by Fluss von 100/150 mL/min Kochsalz-/ONLINE-Modus) während Vorbereitung und Reinfusion
Abmessungen 5008S
1680 x 350 x 780 mm (H x B x T)
(Tiefe mit Konzentratablage 900 mm, Breite untere Basis 520 mm)
Dialysierflüssigkeitstemperatur 34 – 39 °C
Gewicht ca. 100 kg
Dialysierflüssigkeitskonzentration
Leitfähigkeitsanzeigebereich 12,8 – 15,7 mS/cm
Genauigkeit
± 0,1 mS/cm
Monitor
15" hochauflösender TFT LCD Touch-Screen
Monitor. Monitor um 3 Achsen schwenkbar
Kartenleser
Smart Card (ICC) für Patient-, User- und ServiceCard
Wasserversorgung
Wasserzulaufdruck
Wasserzulauftemperatur
Max. Abflusshöhe
Flush
1,5 – 6,0 bar
5 – 30 °C für „integriertes Heißreinigen“ 85 – 95 °C
1m
Spülen des Permeatzulaufschlauches (Optional)
Konzentratversorgung
Eingangsdruck
Zentralversorgung
0 – 100 mbar; 1 m Saughöhe mit zentraler
Konzentratversorgung: 0,05 – 2,0 bar
Säurekonzentrat (Standard)
Elektrische Anschlusswerte
Stromversorgung
100 – 240 V AC ± 10 %, 47 – 63 Hz
Stromaufnahme
ca. 6 A (bei 230 V) bei einer Wasserzulauftem
peratur von 17 °C, Dialysattemperatur 37 °C, Dialysatfluss: 500 mL/min
Externe Anschlüsse Alarmausgang: potenzialfreier Alarmausgang (Wechselkontakt max. 24 V/24 W). LAN (RJ 45)
Anschluss für Datenaustausch mit TDMS (Therapie-Daten-Management-System)/Finesse®
Extrakorporaler Kreislauf
Arterielle Druckmessung
Anzeigebereich
- 300 mmHg bis + 300 mmHg
Genauigkeit
± 7 mmHg
Auflösung
5 mmHg
Venöse Druckmessung
Anzeigebereich
Genauigkeit
Auflösung
- 100 mmHg bis + 500 mmHg
± 7 mmHg
5 mmHg
Transmembrandruck
Anzeigebereich
Auflösung
- 100 mmHg bis + 400 mmHg
5 mmHg
Arterielle Blutpumpe
Blutflussbereich (effektiv)
Genauigkeit
30 bis 600 mL/min
± 10 %
Single-Needle System
mit 2 Blutpumpen-Modulen. Interne Druck/DruckSteuerung mit variablem Schlagvolumen (max. 50 mL)
Luftdetektor
Erkennung durch Ultraschallmessung am Blutschlauchsystem, zusätzliche kapazitive Levelerkennung und optische Überwachung (hell/dunkel)
Heparinpumpe
Förderrate: 0,5 bis 10 mL/h
Bolusgabe: 1,0 bis 20,0 mL
Spritzengröße: 30 mL
Hydraulik/Dialysierflüssigkeitskreislauf
Dialysierflüssigkeitsfluss
Einstellbereich
0 – 1000 mL/min (in Schritten von 100 mL/min)
AutoFlow (wählbar)
Automatische Adaptation des Dialysatflusses an den effektiven Blutfluss (Faktoren einstellbar)
Dialysierflüssigkeitskonzentration Säurekonzentrat
Mischverhältnis
frei wählbar z.B. 1 + 44, 1 + 34
Einstellbereich
125 – 151 mmol/L, abhängig vom verwendeten
Konzentrat ± 10 % des Grundwertes
Dialysierflüssigkeitskonzentration Bikarbonat
Mischverhältnis
1 + 27,6 (weitere Mischungsverhältnisse einstellbar)
Einstellbereich
24,0 – 40,0 mmoL/l (in Schritten von 0,5 mmoL/l)
Bikarbonat Trockenkonzentrat bibag®
Bilanziergenauigkeit
Druckhaltetest
± 0,1 % in Relation zum Gesamtvolumen des
Dialysates
ereignis-gesteuert
Ultrafiltration
UF-Rate
0 – 4000 mL/h (in Schritten von 10 mL/h)
Genauigkeit Pumpvolumen ± 1 %
Angezeigte Parameter
UF-Menge, UF-Zeit, UF-Rate, UF-Volumen
Blutleckdetektor
Empfindlichkeit
Flussrate
<_ 0,5 mL Blutverlust/min (Hkt = 25 %)
100 mL/min – 1000 mL/min
Dialysierflüssigkeitsfiltersystem DIASAFE®plus
ONLINEplus
Substitutionsrate
Genauigkeit
AutoSub
Blutfluss, ONLINE Hämo(dia)filtration
25 – 600 mL/min
± 10 %
Substitutionsrate adaptiert an effektiven
UF-Rate, Hkt, TP
OCM®
Genauigkeit Clearance K
Online Clearance Monitoring
± 6 %
BPM (Option)
Anzeigebereich
Genauigkeit
Systole: 30 mmHg – 280 mmHg
Diastole: 10 mmHg – 240 mmHg
MAP: 20 mmHg – 255 mmHg
± 3 mmHg
BTM (Option)
Temperaturmessung
Genauigkeit ± 0,2 °C
Körpertemperaturkontrolle erlaubter Änderungsbereich ± 0,5 °C/h
Rezirkulationsmessung
Genauigkeit ± 2 %
Desinfektions- und Reinigungsprogramme*
Spülen
Temperatur/Fluss
37 °C/600 – 800 mL/min (einstellbar)
Heißdesinfektion Diasteril®/Citrosteril® (Rezirkulation)
Temperatur/Fluss
85 °C/600 – 800 mL/min (einstellbar)
Reinigung Sporotal® 100 (Rezirkulation)
Temperatur/Fluss
37 °C/600 – 800 mL/min (einstellbar)
Kaltdesinfektion (Rezirkulation)
Temperatur/Fluss
37°C/600 – 800 mL/min (einstellbar)
Integriertes Heißreinigen
Temperatur/Fluss
85 °C/600 – 800 mL/min (einstellbar)
* Verschiedene Programmkombinationen wählbar. Technische Änderungen vorbehalten.
zertifiziert
© Copyright 2008 Fresenius Medical Care Deutschland GmbH
xxx xxx x/1 GB (x,0 V&B 09.08)
Deutschland: Fresenius Medical Care Deutschland GmbH · 61346 Bad Homburg v. d. H. · Telefon: +49 (0) 6172-609-0 · Fax: +49 (0) 6172-609-2191
Firmensitz: Else-Kröner-Straße 1 · 61352 Bad Homburg v. d. H.
Österreich: Fresenius Medical Care Austria GmbH & Co. KG · Lundenburgergasse 5 · 1210 Wien · Telefon: +43 (0) 1-2923501 · Fax: +43 (0) 1-292350185
Schweiz: Fresenius Medical Care (Schweiz) AG · Spichermatt 30 · 6375 Stans · Telefon: +41 (0) 41-6195050 · Fax: +41 (0) 41-6195080
www.fmc-ag.com
Therapiesystem 5008S
Verbrauchsmaterialien
Dialysatoren und Dialysierflüssigkeitsfilter
Artikel
Information
Art. Nr.
FX 600
Hämodiafilter (1,5 m²) für HDF/HF, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 813 1
FX 800
Hämodiafilter (1,8 m²) für HDF/HF, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 814 1
FX 1000
Hämodiafilter (2,2 m²) für HDF/HF, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 972 1
FX 60
High-Flux Dialysator (1,4 m²) für HD, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 886 1
FX 80
High-Flux Dialysator (1,8 m²) für HD / HDF / HF, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 888 1
FX 100
High-Flux Dialysator (2,2 m²) für HD / HDF / HF, INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 890 1
FX 8 Low-Flux Dialysator (1,4 m²), INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 473 1
FX 10
Low-Flux Dialysator (1,8 m²), INLINE dampfsterilisiert (20 Stück/Karton)
500 474 1
DIASAFE® plus Zur Herstellung hochreiner Dialysierflüssigkeit & HDF/HF Substitutionslösung (1 Stück)
500 820 1
Schlauchsysteme
Artikel
Information
Art. Nr.
AV-Set ONLINEplus 5008-R
Standard AV-Set, e-beam sterilisiert (24 Stück pro Karton)
501 844 1
SN-Set ONLINEplus 5008-R
Single-Needle AV-Set, e-beam sterilisiert (18 Stück pro Karton)
501 851 1
AV-Set ONLINEplus BVM 5008-R
AV-Set inkl. BVM-Küvette, e-beam sterilisiert (24 Stück pro Karton)
501 845 1
SN-Set ONLINEplus BVM 5008-R
Single-Needle AV-Set inkl. BVM-Küvette, e-beam sterilisiert (18 Stück pro Karton)
501 852 1
Rezirkulationskonnektor
Rezirkulationskonnektor, Kurzschließen vom venösen und arteriellen System & Verbindung von
Safeline zum arteriellen System (bereits im AV/SN-Set enthalten), 100 Stück pro Packung
Spülstecker
Spülstecker, Verbindung Spülport zum venösen System (bereits im AV/SN-Set enthalten),
12 Stück pro Packung
501 597 1
703 003 1
Hämolysekonzentrate
Fresenius Medical Care – Lösungen zur Bicarbonat-Dialyse
Saures Bicarbonat-Hämodialysekonzentrat 1+44 AC-F (45-fach)
Saures Bicarbonat-Hämodialysekonzentrat1+34 SK-F (35-fach)
zur Mischung mit basischem Natriumhydrogencarbonat-Konzentrat 8,4 %
Bicarbonat-Trockenkonzentrat bibag®
Artikel
Information
Art. Nr.
bibag® 650 g (NaHCO3)
Bicarbonat-Trockenkonzentrat, 16 Beutel pro Karton
506 078 1
bibag® 900 g (NaHCO3)
Bicarbonat-Trockenkonzentrat, 12 Beutel pro Karton
506 080 1
Artikel
Information
Art. Nr.
Heparinspritze 30 mL
Luer-Lock Konnektor, latexfreier Stopfen, 100 Stück pro Karton
503 032 1
Einmalspritzen
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
72
Dateigröße
1 039 KB
Tags
1/--Seiten
melden