close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

L 506 - L 514 Stereolader - Grotemeier GmbH & Co. KG

EinbettenHerunterladen
®
Stereolader
L 506 - L 514
Stereo
Stereo
Kipplasten: 3.231 kg – 5.680 kg
L 506 Stereo
L 507Stereo
L 508Stereo
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
3.231 kg
0,8 m³
5.120 kg
46 kW
L 509Stereo
L 510 Stereo
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
4.225 kg
1,1 m³
6.080 kg
60 kW
L 514 Stereo
Kipplast geknickt:
Schaufelinhalt:
Einsatzgewicht:
Motorleistung:
2
3.501 kg
0,9 m³
5.240 kg
48 kW
L 506 Stereo - L 514Stereo
5.680 kg
1,5 m³
8.350 kg
77 kW
4.581 kg
1,2 m³
6.250 kg
60 kW
3.824 kg
1,0 m³
5.480 kg
48 kW
Leistungsfähigkeit
Zuverlässigkeit
Die Liebherr-Stereolader sind flexible Power-Allrounder.
Ihr einzigartiges Lenkungsystem verleiht ihnen extreme
Wendigkeit. Durch ihren kleinen Knickwinkel von nur 30°
können sie besonders hohe Nutzlasten transportieren
und sorgen dabei für ein Höchstmaß an Stand- und Kippsicherheit.
Das seit 1994 bewährte „Stereo-Konzept” wurde im Lauf
der Jahre konsequent weiterentwickelt. Die Maschinen
haben sich im härtesten Einsatz bewährt. Wassergekühlte 4-Zylinder Dieselmotoren gewährleisten einen sicheren
und kraftvollen Antrieb.
Wirtschaftlichkeit
Die Stereolader bringen Vorteile mit denen Sie rechnen
können. Sie bieten enorme Flexibilität und dauerhafte Wirtschaftlichkeit im Betrieb, und das bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das optimierte Kühlsystem verringert sowohl den Treibstoffbedarf, als auch die Wartungskosten nachhaltig. Für
Einsätze, bei denen Geschwindigkeit zählt, stehen zwei
Modelle in Speeder-Version zur Verfügung.
Komfort
Einzigartig bei Liebherr: Das Knick-Pendelgelenk zusätzlich zur Pendelachse reduziert die maximale seitliche Kabinenneigung beim Überfahren von Hindernissen um die
Hälfte und sorgt damit für ein Höchstmaß an Sicherheit
und Komfort. Ein sicherer, bequemer und extrem breiter
Einstieg, selbst bei voll eingeknickter Position, führt in die
komfortable Fahrerkabine. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente ermöglichen ermüdungsfreieres Arbeiten
und erhöhen die Sicherheit für den Fahrer.
L 506 Stereo - L 514Stereo
3
Einzigartiges Lenksystem
• Die Lenkgeometrie der Stereolader
ermöglicht durch die Kombination
aus Knicklenkung und Lenkachse
ein effizientes Arbeiten auf engstem
Raum.
• Wendigkeits-Wunder: bis zu 20 %
wendiger als vergleichbare Knicklenker.
4
L 506 Stereo - L 514Stereo
Leistungsfähigkeit
Die Liebherr-Stereolader sind flexible Power-Allrounder. Ihr einzigartiges Lenkungsystem verleiht ihnen extreme Wendigkeit. Durch ihren kleinen Knickwinkel
von nur 30° können sie besonders hohe Nutzlasten transportieren und sorgen
dabei für ein Höchstmaß an Stand- und Kippsicherheit.
Herausragende Wendigkeit
20 % mehr Flexibilität
Der Wenderadius der Stereolader ist bis zu 20 %
kleiner als bei knickgelenkten Radladern, gemessen
über die Außenkante der Ausrüstung. Das ergibt ein
Einsparpotenzial von bis zu 50 cm und garantiert
somit höchste Effizienz beim Einsatz.
Optimale Standfestigkeit
Maximale Kippsicherheit Die Stereolenkung, eine Kombination aus Knicklenund hohe Nutzlasten
kung und gelenkter Hinterachse, ermöglicht einen
reduzierten Knickwinkel von nur 30° (im Vergleich
zu herkömmlichen Modellen mit 40°). Mit weniger
Einsatzgewicht können die Stereolader deshalb vergleichsweise mehr Nutzlast transportieren. Gleichzeitig bedeutet dies ein Höchstmaß an Stabilität
sowie beste Stand- und Kippsicherheit in dieser
Klasse.
Universell einsetzbar
Ausgezeichnete Standund Kippsicherheit
• Hohe Nutzlasten bei vergleichsweise
geringem Einsatzgewicht und gleichzeitig höchster Kippsicherheit: Resultat der
einzigartigen Lenkgeometrie, mit einem
maximalen Knickwinkel von 30°.
• Freie Sicht auf den Arbeits- und
Rangierbereich für ein Höchstmaß
an Sicherheit für Mensch, Maschine
und Material.
Ausgelegt für harte
Einsätze
Die Stereolader eignen sich dank ihrer stabilen Bauweise und der massiv ausgelegten Komponenten
ausgezeichnet für harte Einsätze. Die leistungsstarke Hydraulik ermöglicht maximale Arbeitsgeschwindigkeit.
Flexibilität durch
Ausrüstungsvielfalt
Dank der zahlreichen Anbaumöglichkeiten und
Sonderausrüstungen wie Kehrmaschinen, Schneefräsen, Spezialschaufeln u.v.m., sowie dank der Optionsvielfalt, speziell für industrielle Anwendungen,
sind die Stereolader vielseitig und flexibel einsetzbar. Entsprechend den speziellen Anforderungen
können die Maschinen in verschiedensten Anwendungsbereichen profitabel genutzt werden.
Bereits vorhandene Z-Arbeitsausrüstungen der Vorgängergeneration sind mit der neuen, optimierten
Z-Kinematik weiterhin verwendbar.
Universell einsetzbar
• Die große Auswahl an Ausrüstungen
und Anbauwerkzeugen macht die
Stereolader zu leistungsstarken und
profitablen Alleskönnern.
• Stabile Gerätebauweise und massive
Auslegung der Komponenten machen
den Stereolader langlebig und leistungsfähig – auch bei harten Einsätzen.
L 506 Stereo - L 514Stereo
5
Bedarfsgesteuerte
Kühlung
• Optimale Luftführung –
ein wertvolles Plus speziell bei staubintensiven
Einsätzen.
• Kühlluftansaugung im
saubersten Bereich des
Laders, direkt hinter der
Heckscheibe.
6
L 506 Stereo - L 514Stereo
Ideal für Einsätze mit
hohen Fahranteilen:
die Speeder
• Der L 507 und der
L 509 werden optional als
Speeder angeboten. Die
beiden Maschinen erreichen eine Endgeschwindigkeit von 30 km/h und
sind dadurch für Einsätze
mit hohen Fahranteilen
bestens geeignet.
Wirtschaftlichkeit
Die Stereolader bringen Vorteile mit denen Sie rechnen können. Sie bieten enorme
Flexibilität und dauerhafte Wirtschaftlichkeit im Betrieb, und das bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das optimierte Kühlsystem verringert sowohl den Treibstoffbedarf, als auch die
Wartungskosten nachhaltig. Für Einsätze, bei denen Geschwindigkeit zählt, stehen
zwei Modelle in Speeder-Version zur Verfügung.
Niedrige Betriebskosten
Bedarfsgesteuerte
Kühlung
Spart Energie und Kosten: Das optimierte Kühlsystem für Dieselmotor und Hydrauliksystem stellt
genau die Kühlleistung vom Lüfterantrieb zur Verfügung, die tatsächlich benötigt wird. Die verbesserte
Kühlleistung führt gleichzeitig zu einer Reduzierung
des Wartungs- und Reinigungsaufwands.
„Speeder“
Höhere Endgeschwindigkeit
Der L 507Stereo und der L 509Stereo werden optional
als Speeder angeboten. Diese Maschinen erreichen
eine Endgeschwindigkeit von 30 km/h – ideal bei Einsätzen mit großen Transport- und Fahrstrecken.
Flexible Ergänzung
Optimierte Kinematik
Die optimierte Z-Kinematik mit großen Ausschütthöhen und Reichweiten bringt die gleiche Leistung für
die früher zwei verschiedene Systeme erforderlich
waren (Parallel- und Z-Kinematik). Die Anschlussmaße der alten und der neuen Z-Kinematik sind
identisch. Dadurch können Ausrüstungen getauscht
oder bestehende übernommen werden.
Einfache Wartung
Optimaler Zugang
Nach dem Öffnen der kompakten Motorhaube sind
sämtliche Wartungspunkte direkt und sicher vom
Boden aus zugänglich. Alle Prüfstellen und Flüssigkeitsstände sind gut einsehbar und einfach zu erreichen.
Optimierte Kinematik
• Die Z-Kinematik mit großen Ausschütt- und Hubhöhen erfüllt höchste
Leistungsanforderungen in Baustellen- und Industrie-Einsätzen.
• Die Anschlussmaße der Z-Kinematik
sind unverändert, so können bestehende Z-Ausrüstungen problemlos
an den neuen Stereoladern verwendet
werden.
Leichter und
sicherer Zugang
• Der Motorraum wird
über eine kompakte
Motorhaube geöffnet
und ist für sämtliche
Wartungsarbeiten
optimal zugänglich.
• Kraftvolle Z-Kinematik mit serienmäßig integriertem hydraulischen
Schnellwechsler.
L 506 Stereo - L 514Stereo
7
Dieselmotor
• Gewohnte Qualität und Zuverlässigkeit bei den neuen wassergekühlten
4-Zylinder Dieselmotoren.
• Für einen sicheren und kraftvollen
Antrieb.
8
L 506 Stereo - L 514Stereo
Zuverlässigkeit
Ausgereifte Technologie vereint sich in den Liebherr-Stereoladern mit leistungssteigernden Innovationen. Das seit 1994 bewährte „Stereo-Konzept” wurde im
Lauf der Jahre konsequent weiterentwickelt. Die Maschinen haben sich im härtesten Einsatz bewährt. Wassergekühlte 4-Zylinder Dieselmotoren gewährleisten
einen sicheren und kraftvollen Antrieb.
Sicherheit rund um die Maschine
Optimale Rundumsicht
Die hohe Sitzposition in der Kabine bietet dem Fahrer ausgezeichnete Sicht in alle Richtungen und
damit Kontrolle über das gesamte Arbeitsumfeld.
Gefahrensituationen für Personen und Gegenstände im Arbeitsbereich, sowie für Fahrer und Radlader
können schneller erkannt und dadurch abgewandt
werden.
Qualität bis ins Detail
Kühl- und Luftführungssystem
Durchdachte Liebherr-Technik: Die Positionierung
des Kühlers direkt hinter der Kabine ermöglicht es,
die frische Luft in einem relativ sauberen Bereich
anzusaugen. Dies verbessert bei staubintensiven
Einsätzen die Kühlleistung und führt zu einer erheblichen Reduzierung des Wartungs- und Reinigungsaufwands.
Dieselmotor
Gewohnte Qualität und Zuverlässigkeit ist auch
bei den neuen wassergekühlten 4-Zylinder Dieselmotoren selbstverständlich – für einen sicheren und
kraftvollen Antrieb.
Stabiles Hubgerüst
Eine lange Lebensdauer wird durch massives Design
und dickwandige Lagerbüchsen erreicht.
Hydraulisches
Schnellwechselsystem
Das Schnellwechselsystem ist kompatibel zu den
Liebherr-Compactladern und zu den meisten marktüblichen Anbauwerkzeugen. Alle Teile sind aus
hochwertigen Materialen gefertigt.
Technik, der Sie vertrauen können
Allen Einsätzen
gewachsen
Die Stereolader arbeiten wie gewohnt zuverlässig und
sicher und bringen in jedem Einsatz volle Leistung. Sie
sind besonders langlebig, auch bei harten Einsätzen.
Stabiles Hubgerüst
Neue Leistung auf bewährter Basis
• Das Hubgerüst ist für schnelle und
kraftvolle Arbeitszyklen ausgelegt
und damit allen Anforderungen im
harten täglichen Einsatz gewachsen.
• Die konsequente Weiterentwicklung des
„Stereo-Konzeptes“ bietet Qualität und
Zuverlässigkeit bis ins Detail.
L 506 Stereo - L 514Stereo
9
Oben: Kabine Speeder und L 514.
Breiter Einstieg
Links: Display Stereo.
• Ein sicherer, bequemer und extrem
breiter Einstieg in die Fahrerkabine
sorgt selbst im maximal eingeknickten Zustand des Stereoladers
für höchste Sicherheit und Komfort
des Fahrers.
• Die ergonomische Anordnung aller
Bedienelemente unterstützt eine
einfache und präzise Handhabung
der Maschine.
• Übersichtlich angeordnete Anzeigen, mit visuellen und akustischen
Warneinrichtungen, sorgen für hohe
Bedienungssicherheit.
10
L 506 Stereo - L 514Stereo
Komfort
Einzigartig bei Liebherr: Das Knick-Pendelgelenk zusätzlich zur Pendelachse reduziert die maximale seitliche Kabinenneigung beim Überfahren von Hindernissen
um die Hälfte und sorgt damit für ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort. Ein
sicherer, bequemer und extrem breiter Einstieg, selbst bei voll eingeknickter Position, führt in die komfortable Fahrerkabine. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente ermöglichen ermüdungsfreieres Arbeiten und erhöhen die Sicherheit für
den Fahrer.
Perfektes Kabinendesign
Größtmögliche Sicherheit Alle Bedienungs- und Kontrollinstrumente sind
für Mensch, Maschine
übersichtlich und benutzerfreundlich angeordnet.
und Ladung
Dies ermöglicht dem Fahrer ein besonders produktives und sicheres Arbeiten. Darüber hinaus bietet
sich dem Fahrer von seinem Sitzplatz aus eine optimale Sicht auf den Arbeits- und Rangierbereich und
damit ein Maximum an Sicherheit für sich selbst,
sowie für Personen und Gegenstände im Nahbereich der Maschine.
Ermüdungsfreies und sicheres Arbeiten
Effektive Lärmreduktion
Dank der optimalen Konstruktion der Fahrerkabine konnten die Schallwerte im Inneren der Kabine
gegenüber den Vorgängermodellen auf beeindruckende 70 Dezibel reduziert werden. Dies bietet
dem Fahrer optimale Bedingungen für ein konzentriertes und produktives Arbeiten.
Stabiles Fahrverhalten
Dämpfungselemente im Knickbereich mindern die
Fahrschwingungen, die während des Betriebs der
Maschine auf den Fahrer wirken – das Kurvenfahrverhalten der Stereolader ist dadurch ruhig und stabil.
Ebenfalls positiv wirkt sich der lange Radstand auf das
Fahrverhalten aus. Dieser Aspekt trägt stark zur verbesserten Konzentration und damit zur Sicherheit des
Fahrers und dessen Umfeld bei.
Darüber hinaus sorgt das Knick-Pendelgelenk bei
Hangbefahrung für eine Verschiebung des Schwerpunkts nach unten und bietet damit erhöhte Standund Kippsicherheit.
Feinfühlige und präzise Steuerung
Liebherr-1-Hebelbedienung
Mit nur einem Joystick lassen sich alle Arbeitsfunktionen der Maschine präzise und feinfühlig betätigen.
Damit ist eine exakte und sichere Bedienung möglich: Eine Hand bleibt immer am Lenkrad.
Einzigartiges Pendelsystem
Praktisches Extra
• Durch die Kombination von KnickPendelgelenk und Pendelachse wird
die maximale seitliche Kabinenpendelung von 12° auf die Hälfte
reduziert: Für ein einzigartiges
Fahrgefühl und ausgezeichnete
Stand- und Kippsicherheit.
• Im Einstiegsbereich wurde eine
große, absperrbare Werkzeugbox als Option vorgesehen.
Darin können täglich benötigte
Hilfsmittel wie Bordwerkzeug,
Zurrzeug oder Fettpressen komfortabel verstaut werden.
– Ausgangsposition
– Böschungswinkel
– Stereolader
– Herkömmliche Systeme
L 506 Stereo - L 514Stereo
11
Sicherheit in und rund um die Maschine
Personensicherheit
Freie Rundumsicht
Freie Sicht auf die Ausrüstung
und Ladung
Ladungssicherheit
Hohe Sitzposition in der Kabine
Optimale Anordnung aller Spiegel
el
Optimale Sicht auf die Ausrüstung
bei der Be- und Entladung
Schnelle und sichere Positionierung
g der Ladung
Sicherer Transport der Ladung,
auch auf unebenem Gelände
Hohe Sitzposition in der Kabine
Stereosystem: Kombination aus KnickPendelgelenk und gelenkter Hinterachse
Stand- und Kippsicherheit
Maximale Stabilität und Standsicherheit bei allen Geländegegebenheiten
Maximale Kippsicherheit auch in beladenem und voll eingelenktem Zustand
Hohe Nutzlasten
Stereolenkung: nur 30° Knickwinkel
Stereosystem: Knick-Pendelgelenk kombiniert mit Pendelachse hinten
Optimales Verhältnis zwischen Einsatzgewicht und Kipplast
12
L 506 Stereo - L 514Stereo
Bedienungssicherheit
Konzentrierteres Arbeiten
des Fahrers wird unterstützt
Effiziente Inbetriebnahme
Ergonomische Anordnung
der Bedienelemente
Stereosystem: die seitliche
Kabinenpendelung wird auf
die Hälfte reduziert
Alle Wartungs- und Prüfungspunkte sind bei einem Maschinenrundgang ersichtlich
Einsatzsicherheit
Flexibel und effizient im Einsatz –
selbst bei beengten Platzverhältnissen
Maximale Arbeitsgeschwindigkeit,
minimale Taktzeiten
Langlebig und leistungsfähig,
speziell bei harten Einsätzen
Vielseitig einsetzbar
Enger Wenderadius durch Stereosystem: Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse
Stabile Gerätebauweise und massive Auslegung der Komponenten
Optionale Speeder-Version (30 km/h)
Große Optionsvielfalt für
anspruchsvolle Einsätze
L 506 Stereo - L 514Stereo
13
L 506 – L 510
Technische Daten
Motor
L 506 L 507 L 508 L 509 L 510
������������������������ D
Dieselmotor
2011 D 2011 D 2011 TD 2011 TD 2011
L4 W
L4 W
L4 W
L4 W
L4 W
Bauart������������������������� wassergekühlter
wassergekühlter
�������������������������Saugdiesel-Motor
Dieselmotor mit
�������������������������
Abgasturbolader
Zylinderanzahl���������������� 4
4
4
4
4
Verbrennungsverfahren ����� Direkteinspritzer Pumpe-Leitung-Düse (PLD)
Nennleistung nach
ISO 9249������������������ kW46
48
48
60
60
bei min–12.600
2.600
2.600
2.600
2.600
Max. Drehmoment������ Nm200
210
210
257
257
bei min–11.700
1.700
1.700
1.600
1.600
Hubraum���������������� Liter3,62
3,62
3,62
3,62
3,62
Elektrische Anlage
Betriebsspannung ��������� V12
12
12
12
12
Kapazität������������������ Ah100
100
100
100
100
Generator���������������� V/A12/95
12/95
12/95
12/95
12/95
������������������
Starter
V/kW12/2,3
12/2,3
12/2,3
12/2,3
12/2,3
Die Abgasemissionen unterschreiten die Emissionsgrenzwerte der Stufe IIIA / Tier 3.
Fahrantrieb
stufenloser hydrostatischer Fahrantrieb
Bauart������������������������� Schrägscheiben-Verstellpumpe und Axialkolben­
motor im geschlossenen Kreislauf
Filterung����������������������� Saugrücklauffilter für den geschlossenen Kreislauf
���������������������
Steuerung
Steuerung des Fahrantriebes durch Fahrpedal und
kombiniertes Inch-Bremspedal. Das Inchpedal
ermöglicht eine stufenlose Anpassung der SchubZugkraft auf die jeweiligen Boden- und Einsatz­
verhältnisse. Betätigung der Vor- und R
­ ückwärtsfahrt
über den Liebherr-Bedienungshebel
Fahrbereiche����������������������� Bereich 1���������������������������������� 0 –   6,0 km/h
(vorwärts und rückwärts)
Bereich 2���������������������������������� 0 – 20,0 km/h
Lenkung
Bauart������������������������������� „Stereo-Lenkung“,
zentrales Knick-Pendelgelenk mit
Dämpfungselementen in Kombination mit einer Achsschenkellenkung an der Hinterachse
Knickwinkel������������������������� 30° nach jeder Seite
Pendelwinkel-Knickgelenk��������   5° nach jeder Seite
max. Betriebsdruck���������������� 180 bar
Arbeitshydraulik
Bauart������������������������������� Zahnradpumpe zur Versorgung von Arbeitshydraulik
und Lenkanlage (über Prioritätsventil)
Filterung���������������������������� Saugrücklauffilter im Hydrauliktank
Steuerung �������������������������� Einhebelsteuerung mit Liebherr-Bedienungshebel,
hydraulisch vorgesteuert
Hubkreis���������������������������� Heben, Neutral, Senken
Schwimmstellung über Rastung des Liebherr-­
Bedienungshebels
���������������������������
Kippkreis
Ankippen, Neutral, Auskippen
Zusatzhydraulik�������������������� 3. Steuerkreis serienmäßig
L 506
L 507
L 508
L 509
L 510
Max. Fördermenge��������� l/min.65
65
93
93
93
�����������
Max. Betriebsdruck
bar210
230
190
190
210
Arbeitsausrüstung
Kinematik��������������������������� kraftvolle Z-Kinematik mit serienmäßigem
­hydraulischem Schnellwechsler
Lagerstellen������������������������ gedrehte dickwandige Buchsen mit Schmiernuten
Arbeitstaktzeit bei Nennlast������� L 506
L 507
L 508
L 509
L 510
Heben������������������������� 4,9 s
4,9 s
4,9 s
4,9 s
4,9 s
�
��������������������
Auskippen
1,5 s 1,5 s
1,5 s
1,5 s
1,5 s
Senken (leer)������������������ 4,2 s
4,2 s
4,5 s
4,5 s
4,5 s
Speeder (L 507 und L 509)������������ 0 – 30,0 km/h
Geschwindigkeitsangaben sind für die angege­benen
Standardbereifungen der jeweiligen Ladertypen
­gültig!
Achsen
Bauart������������������������������� Allradantrieb
Vorderachse ����������������������� starr montierte Planetenachse
Differential�������������������� Lamellen-Selbstsperrdifferentiale mit 45 % Sperrwert,
automatisch wirkend. Planetenendantriebe in den
Radnaben
������������������������
Hinterachse
pendelnd gelagerte Planetenachse
Differential�������������������� Lamellen-Selbstsperrdifferentiale mit 45 % Sperrwert,
automatisch wirkend. Planetenendantriebe in den
Radnaben. Achsschenkellenkung
��������������������
Pendelung
5° Pendelwinkel nach jeder Seite
Bauart Speeder������������������ Allradantrieb
Vorderachse ����������������������� starr montierte Planetenachse
Differential�������������������� 100 % Differentialsperre, manuell zuschaltbar.
­Planetenendantriebe in den Radnaben in beiden
­Achsen
Hinterachse ������������������������ pendelnd gelagerte Planetenachse
Differential�������������������� offenes Differential. Planetenendantriebe in den Radnaben, Achsschenkellenkung
Pendelung�������������������� 5° Pendelwinkel nach jeder Seite
Bremsen
Betriebsbremse�������������������� hydrostatischer Fahrantrieb, verschleißfrei, auf alle
4 Räder wirkend, zusätzlich hydraulisch betätigte
Trommelbremse
Feststellbremse�������������������� mechanisch betätigte Trommelbremse
Bremssystem Speeder
Betriebsbremse�������������������� Zweikreis-Bremsanlage, Trommelbremse und nasse
Lamellenbremse in der Vorderachse
Feststellbremse�������������������� „Negativ-Bremssystem“ in der Vorderachse auf die
nassen Lamellenbremsen wirkend
Die Bremsanlagen entsprechen den Vorschriften gemäß StVZO.
14
L 506Stereo – L 514Stereo
Fahrerkabine
Ausführung������������������������� elastisch auf dem Hinterwagen gelagerte, schallgedämmte ROPS/FOPS-Kabine. Rechte Tür mit
Spaltöffner, getönte Scheiben aus gehärtetem
Einscheiben-Sicherheitsglas, verstellbare Lenksäule
als Option verfügbar
ROPS-Überschlagschutz nach EN/ISO 3471/
EN 474-1
FOPS-Steinschlagschutz nach EN/ISO 3449/
EN 474-1
Fahrersitz��������������������������� 6-fach verstellbarer, schwingungsgedämpfter,
auf das Fahrergewicht einstellbarer Fahrersitz
(mechanisch gefedert)
��������������
Heizung und Lüftung
Fahrerkabine mit Defroster, Frischluftfilter, Umluft­
system und Warmwasserheizung
Schallemission
ISO 6396 ��������������������_______LpA (in Fahrerkabine)=
2000/14/EG ������������������������ LWA(außen)
=
70 dB(A)
99 dB(A)
Füllmengen
L 506
Kraftstoff��������������������������� l80
Motoröl inklusive Filterwechsel�� l8,5
Kühlmittel�������������������������� l15
Vorderachse ���������������������� l6,1
Hinterachse ����������������������� l5,5
Fahrgetriebe ���������������������� l0,6
Hydrauliktank���������������������� l65
Hydrauliksystem gesamt��������� l90
L 507
80
8,5
15
6,1
5,5
0,6
65
90
L 508
80
8,5
15
6,1
5,5
0,6
65
90
L 509
80
8,5
13
9,2
8,0
0,8
75
100
L 510
80
8,5
13
9,2
8,0
0,8
75
100
L 506 – L 510
Abmessungen
F
E
F max.
D
C
B
A
I
H
J
L0031
G
K
L
Ladeschaufeln
A
B
C
D
E
F
F max.
G
H
I
J
K
L
Schneidwerkzeug
Hubgerüstlänge
Schaufelinhalt nach ISO 7546 **
Schaufelbreite
Spezifisches Materialgewicht
Schütthöhe bei max. Hubhöhe und 42° Auskippwinkel
Überschüttbare Höhe
Max. Höhe Schaufelboden
Max. Höhe Schaufeldrehpunkt
Max. Höhe Schaufeloberkante
Reichweite bei max. Hubhöhe und 42° Auskippwinkel
Max. Reichweite bei 42° Auskippwinkel
Schürftiefe
Höhe über Kabine
Höhe über Auspuff
Bodenfreiheit
Achsabstand
Gesamtlänge
Wenderadius über Schaufelaußenkante
Hubkraft (SAE)
Ausbrechkraft (SAE)
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Einsatzgewicht *
Reifendimension
L 506
mm
m3
mm
t/m3
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kN
kN
kg
kg
kg
L 507
L 508
L 509
L 510
Z
Z
Z
Z
Z
2.150
2.150
2.150
2.250
2.250
0,8
0,9
1,0
1,1
1,2
1.900
2.050
2.100
2.200
2.330
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
2.550
2.550
2.555
2.641
2.676
2.872
2.872
2.896
3.000
3.035
3.011
3.011
3.035
3.139
3.174
3.211
3.211
3.235
3.339
3.374
4.040
4.040
4.115
4.235
4.270
818
818
817
909
874
1.517
1.517
1.515
1.640
1.605
80
80
56
95
60
2.748
2.748
2.780
2.780
2.805
2.600
2.600
2.624
2.625
2.660
295
295
319
335
370
2.150
2.150
2.150
2.300
2.300
5.295
5.295
5.371
5.760
5.760
3.690
3.755
3.820
4.150
4.190
39
44
48
54
60
43
48
49
55
62
3.540
3.836
4.190
4.645
5.036
3.231
3.501
3.824
4.225
4.581
5.120
5.240
5.480
6.080
6.250
365/70R18 L2 365/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R20 L2
*Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-­Kabine
und Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
**Der Schaufelinhalt kann in der Praxis um ca. 10 % größer sein, als es die Berechnung laut Norm ISO 7546 vorschreibt. Der Schaufelfüllungsgrad
ist vom jeweiligen Material abhängig – siehe Seite 23.
Z = angeschweißte Zahnhalter mit aufgesteckten Zahnspitzen
L 506Stereo – L 514Stereo
15
Ausrüstung
L 506 – L 510
Leichtgutschaufel
E
F
A
L0068
L
Leichtgutschaufel
mit Unterschraubmesser
A
E
F
L
Schaufelinhalt
Schaufelbreite
Spezifisches Materialgewicht
Schütthöhe bei max. Hubhöhe
Max. Höhe Schaufeloberkante
Reichweite bei max. Hubhöhe
Gesamtlänge
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Einsatzgewicht *
Reifendimension
L 506
m3
mm
t/m3
mm
mm
mm
mm
kg
kg
kg
1,1
1,6
2.200 2.400
1,3
0,9
2.511 2.420
4.123 4.196
866
890
5.355 5.410
3.437 3.329
3.137 3.039
5.221 5.311
365/70R18 L2
L 507
L 508
L 509
L 510
1,2
1,6
2.330 2.400
1,4
1,0
2.511 2.420
4.123 4.196
866
890
5.355 5.410
3.818 3.702
3.485 3.379
5.341 5.417
365/70R18 L2
1,2
1,6
2.330 2.400
1,5
1,1
2.535 2.444
4.147 4.220
842
866
5.355 5.410
4.145 4.026
3.783 3.675
5.546 5.622
405/70R18 L2
1,6
2,0
2.400 2.400
1,3
1,0
2.551 2.460
4.325 4.474
937 1.048
5.742 5.882
4.532 4.470
4.123 4.067
6.170 6.186
405/70R18 L2
1,6
2,0
2.400 2.400
1,4
1,1
2.586 2.495
4.360 4.511
902 1.013
5.742 5.882
4.911 4.846
4.468 4.408
6.356 6.372
405/70R20 L2
* Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-­Kabine und
Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
16
L 506Stereo – L 514Stereo
Ausrüstung
L 506 – L 510
4 in 1 Schaufel
E
F
A1
C
A
W
L0033
L
4 in 1 Schaufel
Schneidwerkzeug
Schaufelinhalt
Schaufelbreite
Spezifisches Materialgewicht
A Schütthöhe bei max. Hubhöhe und 42° Auskippwinkel
A1 Max. Schütthöhe bei geöffneter Schaufelklappe
C Max. Höhe Schaufelboden
E Max. Höhe Schaufeloberkante
F Reichweite bei max. Hubhöhe und 42° Auskippwinkel
L Gesamtlänge
W Klappenöffnung
Wenderadius über Schaufelaußenkante
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Einsatzgewicht *
Reifendimension
L 506
m3
mm
t/m3
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
kg
L 507
L 508
L 509
L 510
Z
Z
Z
Z
Z
0,7
0,8
0,9
1,0
1,1
2.100
2.100
2.100
2.330
2.330
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
2.577
2.532
2.556
2.634
2.669
3.203
3.203
3.227
3.356
3.391
2.946
2.946
2.970
3.074
3.109
4.215
4.714
4.738
4.895
4.930
824
890
866
965
930
5.310
5.390
5.390
5.835
5.835
1.008
1.008
1.008
1.008
1.008
3.870
3.907
3.907
4.280
4.280
3.145
3.427
3.735
4.227
4.593
2.871
3.128
3.409
3.846
4.178
5.373
5.499
5.705
6.307
6.493
365/70R18 L2 365/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R20 L2
*D
ie angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-­Kabine und
Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
Z = angeschweißte Zahnhalter mit aufgesteckten Zahnspitzen
L 506Stereo – L 514Stereo
17
Ausrüstung
L 506 – L 510
Ladegabel
F min.
F max.
500
E
C
A
L0034
G
F
L
FEM II Ladegabel
für Schnellwechseleinrichtung
A
C
E
F
F max.
F min.
G
L
Hubhöhe bei max. Reichweite
Max. Hubhöhe
Max. Höhe über Gabelträger
Reichweite Ladestellung
Maximale Reichweite
Reichweite bei max. Hubhöhe
Gabelzinkenlänge
Gesamtlänge Grundmaschine
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Zulässige Nutzlast auf unebenem Gelände
= 60 % der statischen Kipplast geknickt ***
Zulässige Nutzlast auf ebenem Gelände
= 80 % der statischen Kipplast geknickt ***
Einsatzgewicht *
Reifendimension
L 506
L 507
L 508
L 509
L 510
1.452
3.039
3.714
741
1.258
550
1.200
4.605
2.629
2.400
1.452
3.039
3.714
741
1.258
550
1.200
4.605
2.905
2.652
1.476
3.063
3.738
693
1.210
502
1.200
4.605
3.145
2.870
1.515
3.165
3.840
775
1.335
595
1.200
4.940
3.573
3.250
1.550
3.200
3.875
740
1.300
560
1.200
4.940
3.858
3.509
kg 1.440
1.591
1.722
1.950
2.106
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
1.920
2.121
2.296
2.500**
2.500**
kg 5.074
5.170
5.375
5.923
6.109
kg 365/70R18 L2 365/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R18 L2 405/70R20 L2
*Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-­Kabine
und Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
** Nutzlast durch FEM II Gabelträger und Zinken auf 2.500 kg begrenzt
***Nach EN 474-3
18
L 506Stereo – L 514Stereo
Technische Daten
Motor
Lenkung
wassergekühlt mit Abgasturboaufladung, Ladeluftkühlung und Dieselpartikelfilter
Einspritzverfahren������������elektronische Common Rail Hochdruckeinspritzung
Max. Leistung nach
DIN/ISO 3046����������������� 77 kW / 105 PS
bei 2.000 min–1
Max. Drehmoment����������� 413 Nm
bei 1.400 min–1
����������������������
Hubraum
4,5 Liter
Bohrung/Hub����������������� 106/127 mm
Luftfilteranlage��������������������� Trockenluftfilter mit Haupt- und Sicherheits­element
Elektrische Anlage
Betriebsspannung ����������� 12 V
Batterie������������������������ 2 x 100 Ah/12 V
Generator��������������������� 12 V/90 A
Starter������������������������� 4,8 kW
Die Abgasemissionen unterschreiten die Emissionsgrenzwerte der Stufe IIIB / Tier 4i.
450
140
400
120
350
100
300
80
250
60
200
40
150
100
800
Drehmoment
Leistung
1.000 1.200 1.400
1.600 1.800 2.000 2.200 2.400
Drehzahl (min-1)
Leistung (kW)
Drehmoment (Nm)
L 514
Bauart������������������������������� „Stereo-Lenkung“,
zentrales Knick-Pendelgelenk mit
Dämpfungselementen in Kombination mit einer Achsschenkellenkung an der Hinterachse
Knickwinkel������������������������� 30° nach jeder Seite
Pendelwinkel-Knickgelenk��������   5° nach jeder Seite
max. Betriebsdruck���������������� 180 bar
Arbeitshydraulik
Zahnradpumpe
Max. Fördermenge���������������� 115 l/min.
Max. Betriebsdruck���������������� 230 bar
Kühlung����������������������������� Hydraulikölkühlung durch thermostatisch geregelten
Lüfter
Filterung���������������������������� Rücklauffilter im Hydrauliktank
Steuerung �������������������������� Einhebelsteuerung mit Liebherr-Bedienungshebel,
hydraulisch vorgesteuert, mit lastunabhängiger
Volumenstromverteilung
Hubkreis���������������������������� Heben, Neutral, Senken
Schwimmstellung über Rastung des Liebherr-­
Bedienungshebels
���������������������������
Kippkreis
Ankippen, Neutral, Auskippen
automatische Schaufelrückführung
Arbeitsausrüstung
Kinematik-Varianten:
wahlweise �������������������������� kraftvolle Z-Kinematik mit einem Kippzylinder,
hydr. Schnellwechseleinrichtung – Option;
Parallel-Kinematik mit zwei Kippzylindern,
hydr. Schnellwechseleinrichtung – Standard
Lagerstellen������������������������ abgedichtet
Arbeitstaktzeit bei Nennlast������� ZK
PK
Heben������������������������� 5,5 s
7,3 s
�
��������������������
Auskippen
1,6 s 4,2 s
Senken (leer)������������������ 3,5 s
2,7 s
20
0
L0042
Fahrantrieb
stufenloser hydrostatischer Fahrantrieb
Bauart������������������������� Schrägscheiben-Verstellpumpe und Axialkolben­
motor im geschlossenen Kreislauf
Filterung����������������������� Saugrücklauffilter für den geschlossenen Kreislauf
Steuerung��������������������� Steuerung des Fahrantriebes durch Fahrpedal und
kombiniertes Inch-Bremspedal. Das Inchpedal
ermöglicht eine stufenlose Anpassung der SchubZugkraft auf die jeweiligen Boden- und Einsatzverhältnisse. Betätigung der Vor- und Rückwärtsfahrt
über den Liebherr-Bedienungs­hebel
Fahrgeschwindigkeit �������������� Bereich 1������������������������������������ –   8,0 km/h
Bereich 2������������������������������������ – 30,0 km/h
vorwärts und rückwärts mit Bereifungsgröße 17.5R25
Achsen
Allradantrieb
Vorderachse ����������������������� starr
Hinterachse ������������������������ Achsschenkellenkung, pendelnd gelagert.
5° Pendelwinkel nach jeder Seite
Differentiale ������������������������ Lamellen-Selbstsperrdifferentiale, 45 % Sperrwert in
der Vorderachse und 45 % in der Hinterachse, automatisch wirkend
Achsübersetzung������������������ Planetenendantriebe in den Radnaben
��������������������������
Spurbreite
1.920 mm
Bremsen
Fahrerkabine
Ausführung������������������_______elastisch
auf dem Hinterwagen gelagerte, schall­
gedämmte ROPS/FOPS-Kabine. Rechte Tür mit
Spaltöffner, getönte Scheiben aus gehärtetem Einscheiben-Sicherheitsglas, verstellbare Lenksäule als
Option verfügbar
ROPS-Überschlagschutz nach EN/ISO 3471/
EN 474-1
FOPS-Steinschlagschutz nach DIN/ISO 3449/
EN 474-1
Liebherr-Fahrersitz ���������������� 6-fach verstellbarer, schwingungsgedämpfter,
auf das Fahrergewicht einstellbarer Fahrersitz
(mechanisch gefedert)
Heizung und Lüftung�������������� Fahrerkabine mit Defroster, Frischluftfilter, Umluft­
system und Kühlwasserheizung
Schallemission
ISO 6396 ��������������������_______LpA (in Fahrerkabine)=
2000/14/EG ������������������������ LWA(außen)
=
  70 dB(A)
100 dB(A)
Füllmengen
Kraftstofftank ������������������������������������������������������������������������������� 160 l
Motoröl (mit Filterwechsel)������������������������������������������������������������������ 13 l
Fahrgetriebe/Hinterachse������������������������������������������������������������������� 2,0 l
Vorderachse/Differential �������������������������������������������������������������������� 8,9 l
Hinterachse/Differential��������������������������������������������������������������������� 8,7 l
Hydrauliktank �������������������������������������������������������������������������������� 95 l
Hydraulik gesamt��������������������������������������������������������������������������� 125 l
Betriebsbremse�������������������� Zweikreis-Bremsanlage, Trommelbremse und nasse
Lamellenbremse in der Vorderachse
Feststellbremse�������������������� „Negativ-Bremssystem“ in der Vorderachse auf die
nassen Lamellenbremsen wirkend
Die Bremsanlagen entsprechen den Vorschriften gemäß StVZO.
L 506Stereo – L 514Stereo
19
L 514
Dieselmotor������������������������� 4045 HFL 92C
Bauart������������������������� 4-Zylinder-Reihenmotor,
L 514
Abmessungen
F
F
F max.
E
D C
B
F max.
E
A
I
H
D C
B
A
J
L0035
G
L0035
K
K
L
G
L
Ladeschaufeln
A
B
C
D
E
F
F max.
G
H
I
J
K
L
Ladegeometrie
Schneidwerkzeug
Hubgerüstlänge mm
Schaufelinhalt nach ISO 7546 **
m3
Schaufelbreite/Schaufelgewicht
mm/kg
Spezifisches Materialgewicht
t/m3
Schütthöhe bei max. Hubhöhe und 44° Auskippwinkel
mm
Überschüttbare Höhe
mm
Max. Höhe Schaufelboden
mm
Max. Höhe Schaufeldrehpunkt
mm
Max. Höhe Schaufeloberkante
mm
Reichweite bei max. Hubhöhe und 44° max. Auskippwinkel mm
Max. Reichweite bei 44° Auskippwinkel
mm
Schürftiefe
mm
Höhe über Kabine
mm
Höhe über Auspuff
mm
Bodenfreiheit
mm
Achsabstand
mm
Gesamtlänge
mm
Wenderadius über Schaufelaußenkante (Transportstellung) mm
Hubkraft (SAE)
kN
Ausbrechkraft (SAE)
kN
Kipplast gerade *
kg
Kipplast geknickt 30° *
kg
Einsatzgewicht *
kg
Reifendimension
ZK
Z
2.350
1,5
2.400/620
1,8
2.855
3.260
3.440
3.675
4.550
830
1.500
53
3.070
2.890
385
2.600
6.135
4.510
88
77
6.200
5.680
8.350
17.5R25 L3
ZK
Z
2.350
1,7
2.400/655
1,6
2.710
3.260
3.440
3.675
4.725
955
1.560
53
3.070
2.890
385
2.600
6.340
4.610
83
72
6.100
5.590
8.390
17.5R25 L3
ZK
Z
2.350
1,5
2.400/570
1,7
2.775
3.260
3.440
3.675
4.680
915
1.608
53
3.070
2.890
385
2.600
6.395
4.565
83
72
5.745
5.260
8.510
17.5R25 L3
PK
Z
2.400
1,4
2.400/590
1,8
2.985
3.430
3.610
3.860
4.840
785
1.703
35
3.070
2.890
385
2.600
6.330
4.610
83
77
5.385
4.920
8.520
17.5R25 L3
*Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-Kabine
und Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
**Der Schaufelinhalt kann in der Praxis um ca. 10 % größer sein, als es die Berechnung laut Norm ISO 7546 vorschreibt. Der Schaufelfüllungsgrad
ist vom jeweiligen Material abhängig – siehe Seite 23.
ZK= Z-Kinematik
PK= Parallel-Kinematik mit hydraulischem Schnellwechsler
Z = angeschweißte Zahnhalter mit aufgesteckten Zahnspitzen
Hinweis: Tauschbarkeit der SW-Ausrüstungen L 514Stereo mit L 524 – L 538 gegeben.
20
L 506Stereo – L 514Stereo
Ausrüstung
Hochkippschaufel
F
F
E
L 514
Leichtgutschaufel
E A
A
L0037
L0036
L
L
Leichtgutschaufel
mit Unterschraubmesser
A
E
F
L
Ladegeometrie
Schaufelinhalt
Schaufelbreite
Spezifisches Materialgewicht
Schütthöhe bei max. Hubhöhe
Max. Höhe über Schaufeloberkante
Reichweite bei max. Hubhöhe
Gesamtlänge
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Einsatzgewicht *
Reifendimension
m3
mm
t/m3
mm
mm
mm
mm
kg
kg
kg
ZK
2,0
2.500
1,3
2.757
4.845
930
6.290
5.600
5.450
8.500
17.5R25 L3
PK
2,0
2.500
1,1
2.870
5.075
940
6.535
5.155
4.720
8.683
17.5R25 L3
Hochkippschaufel
mit Unterschraubmesser
A
E
F
L
Ladegeometrie
Auskippwinkel
Schaufelinhalt
Schaufelbreite
Spezifisches Materialgewicht
Schütthöhe bei max. Hubhöhe
Max. Höhe über Schaufeloberkante
Reichweite bei max. Hubhöhe
Gesamtlänge
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Einsatzgewicht *
Reifendimension
m3
mm
t/m3
mm
mm
mm
mm
kg
kg
kg
ZK
26° 1)
2,5
2.490
0,9
4.470
6.035
1.230
6.685
4.790
4.380
9.490
17.5R25 L3
ZK
40° 2)
2,5
2.490
0,9
4.140
5.850
1.400
6.685
4.790
4.380
9.490
17.5R25 L3
PK
26° 1)
2,5
2.490
0,8
4.575
6.160
1.235
6.840
4.250
3.890
9.490
17.5R25 L3
PK
40° 2)
2,5
2.490
0,8
4.285
5.945
1.385
6.840
4.250
3.890
9.490
17.5R25 L3
*Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-Kabine
und Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
ZK = Z-Kinematik
PK= Parallel-Kinematik mit hydraulischem Schnellwechsler
1)Betätigung der Funktion „Auskippen Hochkippschaufel“
2)Auskippen über Funktion „Hochkippschaufel“ und Standard Kippfunktion
Hinweis: Tauschbarkeit der SW-Ausrüstungen L 514Stereo mit L 524 – L 538 gegeben.
L 506Stereo – L 514Stereo
21
Ausrüstung
Ladegabel
L550 - L580
Picto Ladegabel
14.03.2012
F min.
L 514
E
C
500
F max.
A
L0038
G
F
L
FEM III Ladegabel
für Schnellwechseleinrichtung
A
C
E
F
F max.
F min.
G
L
Ladegeometrie
Hubhöhe bei max. Reichweite
Max. Hubhöhe
Max. Höhe über Gabelträger
Reichweite Ladestellung
Maximale Reichweite
Reichweite bei max. Hubhöhe
Gabelzinkenlänge
Gesamtlänge Grundmaschine
Kipplast gerade *
Kipplast geknickt *
Zulässige Nutzlast auf unebenem Gelände
= 60 % der statischen Kipplast geknickt ***
Zulässige Nutzlast auf ebenem Gelände
= 80 % der statischen Kipplast geknickt ***
Einsatzgewicht *
Reifendimension
ZK
1.715
3.497
4.420
815
1.500
678
1.200
5.610
4.400
4.030
PK
1.700
3.655
4.580
965
1.615
605
1.200
5.640
4.230
3.870
kg 2.410
2.320
kg kg 2.840
8.370
17.5R25 L3
3.095
8.365
17.5R25 L3
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
*Die angegebenen Werte gelten mit der oben angeführten Bereifung, inklusive aller Schmierstoffe, vollem Kraftstofftank, ROPS/FOPS-Kabine
und Fahrer. Reifendimension und Zusatzausrüstungen verändern Einsatzgewicht und Kipplast. (Kipplast geknickt 30° nach ISO 14397-1)
***Nach EN 474-3
ZK= Z-Kinematik mit hydraulischem Schnellwechsler
PK= Parallel-Kinematik mit hydraulischem Schnellwechsler
Hinweis: Tauschbarkeit der SW-Ausrüstungen L 514Stereo mit L 524 – L 538 gegeben.
22
L 506Stereo – L 514Stereo
Kipplast, warum ist sie wichtig?
Stereo
Stereo
L0040.02
L0040.01
L0040.03
ISO 14397-1
Was ist Kipplast?
Die Last im Lastschwerpunkt der Ausrüstung,
die den Radlader gerade über die Vorder­
achse zum Kippen bringt.
Dabei befindet sich der Radlader in der
­statisch ungünstigsten Position, d. h. Hub­
gerüst in waagrechter Position bei voll ein­
geknicktem Radlader.
Die Nenn- oder Nutzlast.
Die Nennlast darf 50 % der geknickten
Kipplast nicht überschreiten. Das entspricht
einem Sicherheitsfaktor von 2,0.
Der maximal anbaubare Schaufel­
inhalt.
Der anbaubare Schaufelinhalt wird über die
Kipplast und die Nennlast ermittelt.
Kipplast geknickt
2
Nennlast =
Schaufelinhalt =
Nennlast (t)
spez. Materialgewicht (t/m3)
Schüttgewichte und Richtwerte für den Schaufelfüllungsgrad
Kies,
feucht
trocken
gebrochen, Split
Sand,
trocken
nass
Kiessand,
trocken
nass
Sand und Ton
Ton,
natürlich
hart
Ton und Kies,trocken
nass
t/m3
1,9
1,6
1,5
1,5
1,9
1,7
2,0
1,6
1,6
1,4
1,4
1,6
%
105
105
100
105
110
105
100
110
110
110
110
100
Erde,
trocken
nass ausgehoben
Mutterboden
Basalt
Granit
Sandstein
Schiefer
Bauxit
Kalkstein
Gips, gebrochen
Koks
Schlacke, gebrochen
t/m3
1,3
1,6
1,1
1,95
1,8
1,6
1,75
1,4
1,6
1,8
0,5
1,8
Glasabfälle gebrochen
ganz
Kompost
trocken
nass
Hackschnitzel, Sägespäne
Papier
geschreddert / lose
Altpapier / Karton
Kohle
schwer
leicht
Müll
Hausmüll
Sperrmüll
%
115
110
110
100
95
100
100
100
100
100
110
100
t/m3
1,4
1,0
0,8
1,0
0,5
0,6
1,0
1,2
0,9
0,5
1,0
%
100
100
105
110
110
110
110
110
110
100
100
Die Liebherr-Radlader
Radlader
Kipplast
kg
Schaufelinhalt
m3
Einsatzgewicht
kg
Motorleistung
kW/PS
L 506Compact
3.450
0,8
5.180
46/63
Radlader
Kipplast
kg
Schaufelinhalt
m3
Einsatzgewicht
kg
Motorleistung
kW/PS
L 507Stereo
3.501
0,9
5.240
48/65
L 508Compact
3.850
1,0
5.600
50/68
L0009
L0009
L0009
L 509Stereo
4.225
1,1
6.080
60/82
L 514Stereo
5.680
1,5
8.350
77/105
L0009
L 524
7.500
2,1
10.400
90/122
L 528
8.500
2,3
10.900
100/136
L 538
9.500
2,6
12.800
115/156
L 542
10.200
2,8
13.400
120/163
L 550
12.150
3,2
17.300
129/175
L 556
13.550
3,6
17.900
140/191
L 566
15.750
4,0
23.150
190/259
L 576
17.500
4,5
24.450
205/279
L 580
18.500
5,0
25.180
215/292
L 586
20.430
5,5
31.380
250/340
Radlader
Kipplast
kg
Schaufelinhalt
m3
Einsatzgewicht
kg
Motorleistung
kW/PS
03.12
L 506Stereo – L 514Stereo
23
Bereifung
Dimension
und Profilcode
L 506Stereo
Veränderung des
Einsatzgewichtes
kg
Lader-Breite
über Reifen
mm
Veränderung der
Vertikalmaße
mm
Einsatz
Bridgestone
Dunlop
Firestone
Goodyear
Michelin
365/80R20 VUT
405/70R20 VUT
365/70R18 SPT9
405/70R18 SPT9
405/70R20 SPT9
405/70R20 PG75 340/80R18 Duraforce UT
405/70R18 Duraforce UT
365/80R20 Duraforce UT
400/70R20 Duraforce UT
400/70R18 IT 520
375/75R20 XZSL
400/70R20 XMCL
405/70R20 XZSL
L2
L2
L2
L2
L2
L5 L3
L3
L3
L3
L2
L3
L2
L3
+   77
+ 125
   0
+   43
+   94
+ 240 +   36
+ 104
+   92
+ 128
+   59
+ 115
+ 120
+ 150
1.850
1.880
1.850
1.880
1.880
1.880
1.840
1.880
1.850
1.880
1.880
1.875
1.890
1.880
+ 45
+ 47
  0
+ 23
+ 49
+ 57
+ 14
+ 22
+ 52
+ 42
+ 15
+ 43
+ 43
+ 49
Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Bridgestone
Dunlop
Firestone
Goodyear
Michelin
365/80R20 VUT
405/70R20 VUT
365/70R18 SPT9
405/70R18 SPT9
405/70R20 SPT9
405/70R20 PG75 340/80R18 Duraforce UT
405/70R18 Duraforce UT
365/80R20 Duraforce UT
400/70R20 Duraforce UT
400/70R18 IT 520
375/75R20 XZSL
400/70R20 XMCL
405/70R20 XZSL
L2
L2
L2
L2
L2
L5 L3
L3
L3
L3
L2
L3
L2
L3
+   77
+ 125
   0
+   43
+   94
+ 240 +   36
+ 104
+   92
+ 128
+   59
+ 115
+ 120
+ 150
1.850
1.880
1.850
1.880
1.880
1.880
1.840
1.880
1.850
1.880
1.880
1.875
1.890
1.880
+ 45
+ 47
  0
+ 23
+ 49
+ 57
+ 14
+ 22
+ 52
+ 42
+ 15
+ 43
+ 43
+ 49
Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Bridgestone
Dunlop
Firestone
Goodyear
Michelin
405/70R20 VUT
405/70R18 SPT9
405/70R20 SPT9
340/80R18 Duraforce UT
405/70R18 Duraforce UT
365/80R20 Duraforce UT
400/70R20 Duraforce UT
400/70R18 IT 520
400/70R20 XMCL
405/70R20 XZSL
L2
L2
L2
L3
L3
L3
L3
L2
L2
L3
+   83
   0
+   52
–   4
+   52
+   40
+   76
+   16
+   17
+ 107
1.880
+ 24
1.880
  0
1.880
+ 26
1.840
–   6
1.880   0
1.850
+ 29
1.880
+ 19
1.880
– 10
1.890
+ 20
1.880
+ 26
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Bridgestone
Dunlop
Firestone
Goodyear
Michelin
405/70R20 VUT
405/70R18 SPT9
405/70R20 SPT9
455/70R20 SPT9
405/70R20 PG75 405/70R18 Duraforce UT
365/80R20 Duraforce UT
400/70R20 Duraforce UT
400/70R18 IT 520
400/70R20 XMCL
405/70R20 XZSL
425/75R20 XZSL
L2
L2
L2
L2
L5 L3
L3
L3
L2
L2
L3
L3
+   83
   0
+   52
+ 126
+ 188
+   52
+   40
+   76
+   16
+   17
+ 107
+ 119
2.070
2.080
2.080
2.120
2.080
2.070
2.030
2.070
2.080
2.070
2.070
2.110
+ 24
  0
+ 26
+ 55
+ 34
   0
+ 29
+ 19
– 10
+ 20
+ 26
+ 61
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Bridgestone
Dunlop
Firestone
Goodyear
Michelin
405/70R20 VUT
405/70R18 SPT9
405/70R20 SPT9
455/70R20 SPT9
405/70R20 PG75 405/70R18 Duraforce UT
365/80R20 Duraforce UT
400/70R20 Duraforce UT
400/70R18 IT 520
400/70R20 XMCL
405/70R20 XZSL
425/75R20 XZSL
L2
+   31
L2
–   52
L2
   0
L2
+   74
L5 + 134 L3     0
L3
–  12
L3
+   24
L2
–   36
L2
+    4
L3
+   56
L3
+   67
2.070
+   2
2.080
– 26
2.080
  0
2.120
+ 29
2.080
+   8
2.070
– 27
2.030
+   3
2.070
–   7
2.080
– 35
2.070
+   6
2.070    0
2.110
+ 35
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Sand, Kies, Asphalt
Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Erdbau, Grünland
Erdbau, Grünland
Kies, Asphalt, Industrie
Kies, Asphalt, Industrie
Bridgestone
Goodyear
Michelin
17.5R25 VJT 17.5R25 VSDL
17.5R25 RT-3B
17.5R25 RL-5K
17.5R25 XTLA
17.5R25 XHA
17.5R25 XLD D2A
17.5R25 X-MINE D2
L3 L5
L3
L5
L2 L3
L5
L5
2.450 2.370
2.370
2.370
2.370 2.370
2.370
2.380
Schüttgüter
Industrie, Schrott
Sand, Kies
Industrie, Schrott
Kies, Erdbau
Kies
Industrie, Schrott
Industrie, Schrott
L 507Stereo
L 508Stereo
L 509Stereo
L 510Stereo
L 514Stereo
+   88 + 576
+ 168
+ 668
–   68    0
+ 352
+ 540
+ 21 + 57
+ 21
+ 42
– 6   0
+ 37
+ 54
Die Verwendung von Pannenschutz (Reifen-Ausschäumung) oder Reifenschutzketten ist mit der Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH abzustimmen.
24
L 506Stereo – L 514Stereo
514
514
514
•
•
•
•
•
•
–
•
+
–
+
–
•
+
•
+
–
•
+
–
+
–
•
+
•
+
–
•
+
–
+
•
•
+
•
+
•
–
•
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
•
•
•
•
+
•
•
•
•
•
•
514
–
+
+
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
514
•
+
+
•
•
•
•
•
510
–
+
+
•
•
•
•
•
+
+
+
+
–
•
•
+
+
+
–
+
•
•
•
+
+
+
+
+
–
•
•
+
+
+
–
+
•
•
•
+
+
+
+
+
–
•
•
+
+
+
–
+
•
•
•
+
+
+
+
+
–
•
•
+
+
+
–
+
•
•
•
+
+
+
+
+
–
•
•
+
+
+
–
+
•
•
•
+
+
•
+
+
•
+
•
+
+
+
+
+
•
•
+
+
• = Standard, + = Option, – = nicht erhältlich
L 506Stereo – L 514Stereo
25
506-514 02.12
510
510
509
509
•
•
•
•
•
•
510
508
•
•
•
•
•
•
509
507
•
•
•
•
•
•
509
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
510
•
•
–
–
•
•
•
–
–
•
–
–
•
•
•
•
•
•
•
•
509
•
•
•
•
•
•
•
–
•
•
•
•
•
•
508
•
•
–
–
•
•
•
–
–
•
–
–
•
•
507
•
•
•
•
•
•
•
–
•
•
•
•
•
•
Ausrüstung
automatische Hubendschaltung – einstellbar
automatische Schaufelrückführung – einstellbar
Gabelträger und Gabelzinken
Hochkippschaufel
hydraulische Schnellwechseleinrichtung – P-Kinematik
hydraulische Schnellwechseleinrichtung – Z-Kinematik
hydraulische Vorsteuerung der Arbeitshydraulik
Ladeschaufeln mit und ohne Zähne, bzw. Unterschraubmesser
länderspezifische Ausführungen
Leichtgutschaufel
Parallel-Kinematik
Rohrbruchsicherung Schwimmstellung
Z-Kinematik
3. hydraulischer Steuerkreis
3. und 4. hydraulischer Steuerkreis
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
508
514
•
•
–
–
•
•
•
–
–
•
–
–
•
•
Drehschalter für
Gebläse
Heizung
–
•
+
•
•
•
•
•
•
•
507
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
–
•
+
•
•
•
•
•
•
•
508
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
–
•
+
•
•
•
•
•
•
•
507
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
Funktionstaster für
Dieselpartikelfilter-Bedienung Fahrbereichwahl
Fahrschwingungsdämpfer
Feststellbremse – gültig für Speeder
Klimaanlage
Mode-Taste Geschwindigkeit-Betriebsstd.-Uhr –
gültig für Speeder
Rundumkennleuchte
Schaufelrückführung
Scheibenwisch- und Waschanlage hinten
Scheinwerfer
Schwimmstellung
Straßenfahrt
Warnblinkanlage
–
•
+
•
•
•
•
•
•
•
508
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
Hydraulikölüberhitzung
Motoröldruck
Motorstopp
Motorüberhitzung
Motorwarnung
Notlenkung
–
•
+
•
•
•
•
•
•
•
507
514
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
Akustische
Warnung für
506
514
510
•
•
•
•
•
•
+
+
+
•
•
•
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
+
•
+
•
•
+
•
510
•
•
+
•
+
•
+
•
+
•
+
•
+
+
509
•
•
+
•
+
•
+
–
+
•
+
•
+
–
508
•
•
+
•
+
•
+
+
+
•
+
•
+
+
509
•
•
+
•
+
•
+
–
+
•
+
•
+
–
508
•
•
+
•
+
•
+
+
+
•
+
•
+
+
507
•
•
+
•
+
•
+
–
+
•
+
•
+
–
Warnleuchten für
Abgastemperatur zu hoch
Batterieaufladung
Dieselpartikelfilter
Feststellbremse
Hydrauliköltemperatur
Luftfilterverschmutzung
Motoröldruck
Motorstopp
Motorüberhitzung
Motorwarnung
506
510
+
•
•
•
+
•
+
+
•
•
•
+
•
506
509
+
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
•
506
508
+
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
•
506
507
+
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
•
506
Instrumente für
Betriebsstundenzähler
Blinker
Diagnose-System – gültig für Speeder
Drehzahlmesser – gültig für Speeder
Fahrbereichsanzeige
Fernlicht
Kraftstoffvorrat
Motortemperatur
Motortemperatur – gültig für Speeder
Rückwärtsfahrt
Tacho – gültig für Speeder
Uhr – gültig für Speeder
Vorglühsystem – Dieselmotor
Vorwärtsfahrt
+
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
•
507
Kabine
Ablagefach
Ablagekasten Aschenbecher
Bordwerkzeug
Fahrerpaket
Fahrersitz – mechanisch gefedert
Fahrersitz – luftgefedert
Fahrersitz – luftgefedert mit Sitzheizung
Feuerlöscher 2 kg Flaschenhalterung
Hupe
Kabinen-Bodenmatte
klappbare Außenspiegel
Kleiderhaken
Klimaanlage
Lenksäule, verstellbar Notausstieg
Radioanlage
Radioeinbau – vorbereitet
Rückspiegel innen
schallgedämmte ROPS/FOPS-Kabine
Scheibenwisch- und Waschanlage vorne/hinten
Scheinwerfer hinten einfach oder in Doppelkammer – Halogen
Scheinwerfer vorne in Doppelkammer – Halogen Scheinwerfer vorne einfach – Halogen
Schiebefenster
Sonnenblende
Steckdose
Verbandskasten
Warmwasserheizung mit Defrosteranlage und Umluftsystem
+
•
•
+
+
•
+
+
•
•
•
+
•
506
Grundgerät
automatische Zentralschmieranlage
Batteriehauptschalter
Bordwerkzeug
Dieselpartikelfilteranlage
elektronische Wegfahrsperre
Fahrautomatik
Fahrschwingungsdämpfungs-System
Flusensieb für Kühler
Kaltstart-Vorglühanlage
kombinierte Inch-Bremseinrichtung
Lamellen-Selbstsperrdifferentiale in beiden Achsen
LiDAT (Liebherr-Datenübertragungssystem)
Liebherr-Fahrschwingungs-Dämpfungs-Element
Luftfilteranlage, Vorabscheider und Hauptund Sicherheitspatrone
Notlenkanlage
Rückfahrwarneinrichtung
Rückleuchten, einfach
Rundumkennleuchte
Scheinwerfer vorne einfach (am Vorderwagen) - Halogen
Schutzbelüftungsanlage
30 km/h Maximalgeschwindigkeit – gültig für Speeder
Staubfilterüberdruckanlage
Türen, Serviceklappe und Motorhaube abschließbar
Vorabscheider
Zugvorrichtung
zusätzlicher Werkzeugkasten Aufstiegsbereich
20 km/h Begrenzung – gültig für Speeder
506
Ausstattung
D
ie Firmengruppe Liebherr
Große Produktvielfalt
Technologische Kompetenz
Die Firmengruppe Liebherr ist einer der weltweit größten
Baumaschinenhersteller. Auch auf vielen anderen Gebieten
genießen die nutzenorientierten Produkte und Dienstleis­
tungen von Liebherr hohe Anerkennung. Dazu gehören
Kühl­ und Gefriergeräte, Ausrüstungen für die Luftfahrt und
den Schienenverkehr, Werkzeugmaschinen sowie Krane
für den maritimen Bereich.
Um dem hohen Anspruch an die Qualität seiner Produkte
gerecht zu werden, legt Liebherr großen Wert darauf,
Kernkompetenzen selbst zu beherrschen. Deshalb kommen
wichtige Baugruppen aus eigener Entwicklung und Ferti­
gung, zum Beispiel die gesamte Antriebs­ und Steuerungs­
technik für Baumaschinen.
Höchster Kundennutzen
Das Familienunternehmen Liebherr wurde im Jahr 1949 von
Hans Liebherr gegründet. Inzwischen ist das Unternehmen
zu einer Firmengruppe mit mehr als 38.000 Beschäftigten
in über 130 Gesellschaften auf allen Kontinenten ange­
wachsen. Dachgesellschaft der Firmengruppe ist die
Liebherr­International AG in Bulle, Schweiz, deren Gesell­
schafter ausschließlich Mitglieder der Familie Liebherr sind.
www.liebherr.com
Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH
Postfach 49, A-5500 Bischofshofen
 +43 50809 1-0, Fax +43 50809 11385
www.liebherr.com, E-Mail: info.lbh@liebherr.com
www.facebook.com/LiebherrConstruction
Printed in Germany by Typodruck RG-BK-RP LBH/PM 10300806-3-11.13_de
Alle Abbildungen und Daten können von der Standardausführung abweichen. Änderungen vorbehalten.
In allen Produktbereichen werden komplette Modellreihen
mit vielen Ausstattungsvarianten angeboten. Mit ihrer
technischen Reife und anerkannten Qualität bieten Liebherr­
Produkte in der praktischen Anwendung ein Höchstmaß
an Nutzen.
Global und unabhängig
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
5
Dateigröße
5 817 KB
Tags
1/--Seiten
melden