close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung (391 KB) - Home.pl

EinbettenHerunterladen
13. NOTIZIEN
BEDIENUNGSANLEITUNG
Temperaturregler
SC-20
thermoplus
R OZ W I A Z A N I A W A U TO M ATY C E
12
12.2. System Steuerung mit Umwälzpumpe C.W.U und Zentralheizung Umwälzpumpe
1. TECHNISCHE DATEN
Eingang:
Zwei Temperatursensoren: NTC 5kΩ bei 25°C
Digital Eingang (normal geschlossen oder offen)
Messbereich:
-50...+150°C
Messgenauigkeit:
±0,5%
Abtastperiode:
330 ms
Auflösung der Anzeige:
0,1°C über den gesamten Bereich
Einstellung für die Auflösung:
0,1°C über den gesamten Bereich
Display:
LED, 4-stellig mit einer Höhe von 11mm mit grafischen Symbolen
Einstellung Methode:
ON-OFF mt Hysterese
Der Grad und die Schutzklasse:
IP65 / II
Stromversorgung:
230V~ ±15% oder 12V=/~, max 3VA
Arbeitsbedingungen:
-5...60°C; 0...85%RH (ohne Kondensation)
Lagerbedingungen:
-40...85°C; 0...85%RH (ohne Kondensation)
°C
°F
SC-20
M
T2
T1
T2
Relais
Maximale ohmsche
Belastung (zB. Heizanlage)
Maximale induktive
Belastung (zB. Motor)
Haupt
30A 250V~
105 Zyklen
20A, 4500W
8A, 1500W, 2HP(2KM)
Alarm
8A 250V~
105 Zyklen
8A, 1500W
2A, 400W, 0.5HP(0.5KM)
Pcwu
Pco
Pc.o.
T1 - Temperatursensor des Behälters C.W.U.
T2 - Temperatursensor am ende von Kessel
Stromversorgung:
Pumpe C.W.U. und C.O. max. 400W 230V~
230V~
Pc.w.u.
wz
Temp.
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Umwälzpumpe C.W.U und Zentralheizung
Ausgang
8(2)A
set
Kessel
2. BELASTBARKEIT DER AUSGÄNGE:
20(8)A
T2-T1
10°C F11
8°C
6°C
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10= 1 (Temperaturmessung des Behälters T1 und Kessel T2)
F11= Einstellung um wie viel soll die Temperatur des Kessels
steigen in Verhältnis zu Temperatur des Behälters, um die
Haupt
pumpe C.W.U. einzuschalten zB.8°C
Ausgang
F12= Hysterese der pumpe C.W.U. Einschaltung zB. 2°C
F15= Eingestellte Wassertemperatur im Behälter. Pumpe
1
C.W.U. hat Priorität, deswegen erst wenn die Einstellung
0
erreicht wird, wird die Zentralheizung Umwälzpumpe
Hilfsausgang
eingeschaltet zB. 60°C
F16= OFF; F17= 0.1; F21= 0; F29= COOL; F50=0; F51= 0
F52= 0 ( zum Zeitpunkt der Einschaltung der Zentralheizung
1
Umwälzpumpe, pumpe C.W.U ausgeschaltet).
0
F12=2°C
F12=2°C
Zeit
Zeit
wenn T1>F15
Zeit
3. FRONTPLATTE:
°C
°F
M
Temperaturanzeige von Sensor T1
(T2 bei drucken der taste
)
Anzeige der Temperatureinheit
Eingang zu Konfigurationsmenü der Parameter
set
Taste für Temperatureinstellung
Taste vergrößert den wert, wenn Sie länger als 5 sek.
drucken zwingen Sie Kühlen/Heizen
Taste verringert den wert, längeres halten zeigt
die Temperatur von Hilfssensor
Signalisierung der Temperatureinstellung
Signalisierung des Kühlung Modus. LEUCHTET: Hauptausgang aktiviert, BLINKT: Ausgang wartet
auf Einschaltung.
Signalisierung des Heizung Modus. LEUCHTET: Hauptausgang aktiviert, BLINKT: Ausgang wartet
auf Einschaltung.
Signalisierung des Hilfeausgangsstands oder Notstands. LEUCHTET: Hilfeausgang aktiviert,
BLINKT: Digital-Eingang aktiviert oder Temperatursensor beschädigt.
2
11
11. ZULASSUNGEN
4. BEDIENUNG DES REGLERS:
Der Regler erfüllt die Anforderungen an Immunität gegenüber elektromagnetischen Störungen im
industriellen Umfeld gemäß den folgenden Standards:
4.1. TEMPERATUREINSTELLUNG:
Elektromagnetische Kompatibilität (EMC)
- EN-61000 teil 6-4 – Forderung betreffen Emissionsgrad im industriellen Umfeld
- EN-61000 teil 6-2 - Forderung betreffen Widerstandsfähigkeit im industriellen Umfeld
°C
set
Es erfüllt auch die Sicherheitsanforderungen gemäß den folgenden Standards:
- EN-61010 teil 1 - Sicherheitsanforderungen für Elektrogeräte
Der Regler erfüllt die Anforderungen Richtlinie der Europäischen Union Nr. 72/23/EEC;
93/68/EEC; 89/336EEC
°C
12. FORTGESCHRITTENE SYSTEME
12.3. System Steuerung mit Solarkollektor und Umwälzpumpe von Kamin
°C
°F
SC-20
M
20(8)A
T2
Pk
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit pumpe von Kollektor
- Steuerung mit pumpe für Warmwasserbereitung von
Kessel C.O.
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10= 1 (Temperaturmessung des Behälters T1 und
Kollektor T2)
F11= Temperatur unterschied T2-T1 zwischen
Solarkollektor und Behälters, nach Erreichung der
Temperatur wird die Kollektor pumpe eingeschaltet zB. 8°C
F12= Hysterese der pumpe Einschaltung zB. 2°C
F15= OFF
F16= An bewölkten Tagen, wenn Energie aus den
Kollektoren ist nicht groß, es ist nötig den Behälter aus
anderen quellen zu erwärmen. Der Parameter bestimmt die
Temperatur des Behälters unterhalb dessen wird Außen-
Pk
Drucken Sie taste set
für 2 sek.
Diode
Mit tasten
M
°C
set
leuchtet.
oder
stellen Sie den
gewünschten
Temperaturwert.
Bestätigen Sie die
Einstellung mit taste set
Diode
erlischt.
Hinweise:
um die Parameter Einstellung abzubrechen, drücken Sie Taste M
.
8(2)A
Pkt
T1
M
set
set
T2
M
Information:
um zu erleichtern die schnelle Erhöhung oder Verringerung des Einstellwertes: halten Sie die
Taste
oder
für mindestens 1 Sekunde.
Pkt
T1 - Temperatursensor des Behälters
T2 - Temperatursensor des Kollektors
Kollektorpumpe und Kesselpumpe max. 400W 230V~
4.2. PARAMETER PROGRAMMIERUNG
Zasilanie
230V~
Temp.
M
set
T2-T1
10°C
8°C F11
6°C
F12=2°C
F12=2°C
Gehen Sie zum Menü
durch halten der Taste
M für 5 sek. Und zeigt
sich Befehl:
M
set
Zeit
Haupt
Ausgang
M
1
Zeit
0
set
Hilfsausgang
wenn T1<F16
Mit Tasten oder
wählen Sie den
Parameter, dass Sie
ändern möchten und
bestätigen Sie mit set
Wenn der Zugriff auf das
Menü geschützt ist, zeigt
sich Befehl:
Mit Hilfe von Tasten
und set
geben Sie Passwort ein
und bestätigen mit set
Mit Tasten
°C
M
set
oder
stellen Sie gewünschten
wert von Parameter.
1
0
Zeit
°C
M
set
Mit Taste set
bestätigen Sie neuen
wert von Parameter
und kehren Sie zurück
zu der Parameter Liste.
Hinweise:
um die Parameter Einstellung abzubrechen, drücken Sie Taste M
M
set
Beendigen Sie
Programmierung mit
Taste M oder gehen Sie
auf Befehl End und
Drücken Sie Taste set
oder warten Sie 30 sek.
ohne die Tasten zu Drücken.
Information:
um zu erleichtern die schnelle Erhöhung oder Verringerung des Einstellwertes: halten Sie die
Taste oder
für mindestens 1 Sekunde.
10
3
4.3. PARAMETER LISTE
Code: Beschreibung:
F10 Arbeitsart des Reglers:
0-Normal (Anzeige von Hauptsensor T1, Hilfssensor T2 ausgeschaltet)
1-Differenz (Anzeige der Differenz von Hilfssensor und Hauptsensor T2-T1)
2-Mittelwertbildung (Anzeige des Durchschnitts von Haupt- und Hilfssensor (T1+T2)/2)
8. MONTAGE
Bereich:
Voraussichtlich: Der Regler sollte in eine Tafel montiert werden mit Loch Abmessungen
0, 1, 2
0
F14...F13
0.1...20.0°C
-58.0...302.0°C
-58.0...302.0°C
-58.0...302.0°C
-58.0...302.0°C
0.1...99.9min
0.0°C
1.0°C
302.0°C
-58.0°C
OFF
OFF
0.1min
-20.0...+20.0°C
0.0°C
-20.0...+20.0°C
0.0°C
der Einschaltung des Ausgang nach der Stromversorgung. Parameter schützt
die Geräte zB. Motor vor zu häufigen einschalten im Falle eines Stromausfalls.
0.0...10.0min
0.0min
F29 Arbeitsgang von Hauptausgang. COOL=Kühlen; HEAT=Heizen
F50 Digital Eingang D1: 0-ungenutzt, 1-Alarm wenn Schaltung 4-5 geschlossen, 2-Alarm
COOL/HEAT
HEAT
0...4
0
0, 1
1
F11
F12
F13
F14
F15
F16
F17
F18
Wert der Temperatureinstellung. Bereich begrenzt mit Parametern F14 und F13.
Wert der Hysterese.
Maximale Temperatur die der Benutzer einstellen kann.
Minimale Temperatur die der Benutzer einstellen kann.
Alarm für hohe Temperatur. F15=OFF Alarm ausgeschaltet.
Alarm für niedrige Temperatur. F16=OFF Alarm ausgeschaltet.
Verzögerung der Einschaltung von Alarm der hohen und niedrigen Temperaturen.
Kalibrierung des Temperatursensors T2. Dies ist der Umskalier wert des
Temperatursensors T2 in Bezug auf die tatsächlich gemessene Temperatur.
F19 Kalibrierung des Temperatursensors T1. Dies ist der Umskalier wert des
Temperatursensors T1 in Bezug auf die tatsächlich gemessene Temperatur.
F21 Minimale Wartezeit von Hauptausgang. Es bedeutet auch eine Verzögerungszeit
wenn Schaltung 4-5 geschlossen mit halten der Alarm signaliesierung, 3-Alarm
wenn Schaltung 4-5 geöffnet, 4- Alarm wenn Schaltung 4-5 geöffnet mit halten
der Alarm signaliesierung.
F51 Ton signalisierung aktiviert bei Temperaturalarm: 0-nein, 1-ja.
F52 Sicherheit der Systemen und Geräten die an Hauptausgang angeschlossen sind
während eines Temperaturalarmes. 0- Hauptausgang ausgeschaltet und blockiert
bei Alarm, 1- Hauptausgang eingeschaltet und blockiert bei Alarm, 2- Alarm hat
keinen Einfluss auf die Arbeit des Hauptausgangs.
°C
°F
F80 Zugreif Kennwort für Konfigurationsmenü. OFF - Passwortschutz deaktiviert.
F80 = 0000 - kein Passwort.
F81 Einheit der Temperatur °C/°F.
F98 Reserviert.
F99 Regler Test. Um das Gerät zu testen schalten Sie das Ausgang gerät aus!
Andernfalls kann es zu System Ausfall führen.
End Ausgang.
M
35
set
76
max 20
Schutzgrad IP 65
Halterungen
Montage in der Tafel mit Max.
Dicke bis 20mm
4,5
72
6
0, 1, 2
50
2
2000
20
Schutzgrad IP67
F57 System der Kontakten des Hilfsausgangs: 0- Kontakten normal offen, geschlossen
bei Temperaturalarm oder bei Aktivierung des Digital Eingangs, 1- Kontakten
normal geschlossen, offen bei Temperaturalarm oder bei Aktivierung des
Digital Eingangs.
71 x 29mm und
befestigenmit Hilfe angeschlossenen Halterungen mit druck knöpfen.
0, 1
0
0000...9999
OFF
°C/°F
-
°C
-
-
-
-
-
9. INSTALLATION
Bitte beachten Sie die Bedingungen, unter denen der Regler arbeiten wird. Installieren Sie in einem Ort,
wo es nicht zu hohe Temperatur und hohe Feuchtigkeit ist und keine Kondensation. Es sollte Belüftung
ermöglicht werden um die Wärme abzuführen.
ACHTUNG!
Nie mit elektrischen Kabeln arbeiten wenn das Gerät unter Spannung steht. Vermeiden Sie die
Kreuzung der Kabeln um kurz Verbindungen anzuwenden. Wir empfehlen eine Absicherung der
Stromversorgungsquelle des Reglers und Eingang des Temperatursensors gegen elektrische
Störungen.
5. BESCHREIBUNG
5.1. REGULIERUNG
SC-20 wurde entwickelt, um Heiz oder Kühlsysteme zu steuern. Je nach Konfiguration kann der Regler mit
einfachen Systemen wie Boiler oder Umwälzpumpen steuern, oder ausgebaute zB. Solarkollektoren oder Kamin
mit Wassermantel.
Die Einstellung wird basierend auf der Messung von einem oder zwei Temperatursensoren:
- gemessen mit einem Sensor(F10=0) regelt das Gerät die eingestellte Temperatur durch Anbringen der
Hauptausgang in "Heiz" oder "Kühl" Modus mit gegebene Abweichung (Hysterese einstellbar in Bereich
0.1....20°C).
- gemessen mit zwei Sensoren können Sie die Betriebsart wählen: Ausgang basierend auf der Differenz(F10=1)
oder der Mittelwert(F10=2) der beiden Temperaturfühler.
Im Differenz-Modus regler schaltet zB. Kollektor-Umwälzpumpe nach dem Erreichen der erforderlichen
Unterscheidung zwischen dem Behälter-Relais und Kollektor-Relais. Und in der Mittelwertbildung-Modus arbeitet
der Regler wie ein herkömmlicher Temperaturregler mit Alarm Funktion die Tatsache, dass der gemessene Wert
vom arithmetischen Mittel berechnet wird aus beiden Anzeigen der Temperatursensoren zB. an den beiden Enden
der Rohrleitung oder Behälter.
4
9
System für PRÄZISE Steuerung mit Kammer, Inkubator oder Behälter mit Anpassung
berechnet auf der Grundlage das arithmetische Mittel der Messungen der zwei
Temperatursensoren T2 und T1.
20(8)A 8(2)A
SC-20
°C
°F
M
5.2. System Steuerung mit Heizanlage,mit Außenalarm.
SC-20
°C
Alarm
20(8)A
8(2)A
M
set
set
T2
BEHÄLTER
T1
~230V
Heizanlage
T2
T1 - Temperatursensor des Behälters
T2 - Temperatursensor des Kamins
Heizanlage max. 3200W, Alarm 230V~
Temp.
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Heizanlage
- Steuerung mit akustische Außentonanlage
- System Schutz vor Überhitzung und Einfrierung
- Ton signalisierung bei Alarm Situationen
85°C
81°C F11
80°C
79°C
5°C
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10=2 (Messung der Temperatur von zwei Sensoren T1
und T2)
F11= Temperatureinstellung
F12= Hysterese bei Einschaltung von Heizanlage zB. 1°C
F15= Alarm für hohe Temperatur zB. 85°C
F16= Alarm für niedrige Temperatur zB. 5°C
F17=0.1; F21=0
F29=HEAT (Heizen)
F50=0; F51=1; F52=0
Thermostat
STB
Alarm
Elektro
Heizanlage
T1+T2
2
F15
F12=1°C
F12=1°C
F16 Zeit
Hauptausgang
1
0
Zeit
Hilfausgang
1
0
Zeit
Alarm
Alarm
Heizanlage
Stromversorgung
230V~
Heizanlage
T1 - Haupt Temperatursensor
D1 - Außen Schutzthermostat STB
Heizanlage max. 3200W, Alarm 230V~
T1
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Heizanlage (Boiler,Elektroheizung,usw.)
- Steuerung mit akustische Außentonanlage
- System Schutz vor Überhitzung und Einfrierung
- Ton signalisierung bei Alarm Situationen
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10=0 (Messung der Temperatur von Sensor T1)
F11= Temperatureinstellung
F12= Hysterese bei Einschaltung von Heizanlage zB. 1°C
F15= Alarm für hohe Temperatur zB. 85°C
F16= Alarm für niedrige Temperatur zB. 5°C
F17=0.1; F21=0; F29=HEAT (Heizen)
F50=0 oder 2 (2 - wenn wurde ein Sicherheit Thermostat
STB angewendet, angeschlossen an Eingang D1)
F51=1 Ton signalisierung aktiviert
F52=0 Heizanlage ausgeschaltet in Alarm Situationen
Stromversorgung
230V~
Temp.
85°C
F15
81°C F11
80°C
79°C
F12=1°C
F12=1°C
5°C
F16 Zeit
Hauptausgang
1
Zeit
0
Hilfausgang
1
Zeit
0
5.3. System Steuerung mit Heizanlage und Ventilator
6. DIGITAL EINGANG
Regler hat Digital Eingang D1 für signalisierung von Alarm standen zB. System Ausfall, Pressostat
funktioniert oder Sicherheit Thermostat STB usw. Eingangs Typ (verschließen, aufmachen)
programmieren Sie mit Parameter F50. Nach verschließen/aufmachen des Stromkreises 4-5 von
Digitalen Eingang, Regler ausschaltet Hauptausgang, einschaltet Ton Signal und Hilfsausgang,
und auf dem Display zeigt sich Code: A11. Signalisieren von Alarmstand kann gehalten werden,
bis zu Annullierung des Alarms mit Hilfe der Regler tasten (wenn F50= 2 oder 4).
SC-20
°C
20(8)A
8(2)A
M
set
Thermostat
Heizanlage
T1
STB
Ventilator
Heizanlage
Ventilator
7. KOMUNIKATY ALARMOWE.
Zum Zeitpunkt des Alarms Anzeiger
anfängt zu blinken und wird Ton Signal eingeschaltet.
Je nach Veranstaltung, der Treiber Einschaltet/Ausschaltet Ausgänge, und auf der Frontplatte
wird ein von den Codes eingeblendet:
Meldung
A11
A21
A22
A31
A32
8
Ereignis
aktivierung des Digital Eingangs
fehler bei Temperatursensor T1:
OPE-Unterbrechung im Stromkreis;
Shr - Stromkreis geschlossen
fehler bei Temperatursensor T2
Überschreitene Einstellung F15
Überschreitene Einstellung F16
Ausgang signalisierung
Hilfsausgang aktiviert, Hauptausgang deaktiviert
Hilfsausgang aktiviert, Hauptausgang deaktiviert
Hilfsausgang aktiviert, Hauptausgang deaktiviert
Hilfsausgang aktiviert, Hauptausgang abhängig
von Einstellung F52
Hilfsausgang aktiviert, Hauptausgang abhängig
von Einstellung F52
T1 - Haupt Temperatursensor
Stromversorgung
D1 - Außen Schutzthermostat STB
230V~
Heizanlage max. 3200W, Ventilator 400W 230V~
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Heizanlage in Kammer
- Steuerung mit Ventilator in Kammer
- Ton signalisierung bei Alarm Situationen
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10=0 (Messung der Temperatur von Sensor T1)
F11= Temperatureinstellung
F12= Hysterese bei Einschaltung von Heizanlage zB. 1°C
F15= Temperatureinstellung für Einschaltung des
Ventilators in Kammer zB. 30°C
F16= OFF
F17=0.1; F21=0
F29=HEAT (Heizen)
F50=0 oder 2 (2 - wenn wurde ein Sicherheit Thermostat
STB angewendet, angeschlossen an Eingang D1)
F51=0; F52=0
Temp.
30°C
F15
21°C F11
20°C
19°C
F12=1°C
F12=1°C
Zeit
Hauptausgang
1
0
Zeit
Hilfausgang
1
0
Zeit
5.5. System Steuerung mit Solarkollektor mit Außenalarm
5.3. System Steuerung mit Zentralheizung Umwälzpumpe mit Außenalarm
Alarm
SC-20
M
°C
°F
20(8)A
8(2)A
Alarm
°C
°F
T1
Thermostat
STB
Kessel
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Zentralheizung Umwälzpumpe
- Steuerung mit akustische Außentonanlage
- System Schutz vor Überhitzung
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10= 0 (Temperaturmessung der Rohrleitung T1)
F11= Temperatureinstellung für Start der pumpe zB. 30°C
F12= Hysterese der pumpe Einschaltung zB. 0,1°C
F15= Alarm für hohe Temperatur im Kessel zB. 85°C
F16= OFF; F17=0.1; F21=0
F29= COOL (Einschaltung der pumpe nach erreichen der
Kesseltemperatur)
F50=0 oder 2 (2 - wenn wurde ein Sicherheit Thermostat
STB angewendet, angeschlossen an Eingang D1)
F51=1 Ton signalisierung aktiviert
F52=0 (zum Zeitpunkt der Übertemperaturalarm wird die
Pumpe gedrückt, um im Kessel das Wasser zu kühlen)
Pc.o.
T2
Alarm
T1 - Haupt Temperatursensor
D1 - Außen Schutzthermostat STB
Pumpe Pc.o. und Alarm 400W 230V~
°C
°F
85°C
F15
40°C
F11±F12
Zeit
Hauptausgang
1
0
Zeit
Hilfsausgang
1
0
Zeit
20(8)A
Pk
Stromversorgung
230V~
Temp.
SC-20
M
Pk
T1
5.4. System Steuerung mit Umwälzpumpe C.W.U. mit Außenalarm
Alarm
8(2)A
20(8)A
set
set
Pc.o.
SC-20
M
Alarm
T2
T1 - Temperatursensor des Behälters
Stromversorgung
T2 - Temperatursensor des Kollektors
230V~
Kollektorpumpe Pk und Alarm max. 400W 230V~
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Kollektorpumpe
- Steuerung mit akustische Außentonanlage
- Behälter Schutz vor Überhitzung
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10= 1 (Temperaturmessung des Behälters T1 und
Kollektor T2)
F11= Temperatur unterschied T2-T1 zwischen
Solarkollektor und Behälters, nach Erreichung der
Temperatur wird die Kollektorpumpe eingeschaltet zB. 8°C
F12= Hysterese der pumpe Einschaltung zB. 0,2°C
F15= Alarm bei Überhitzung des Behälters zB. 85°C
F16= OFF; F17=0.1; F21=0; F29= COOL; F50=0
F51=1 Ton signalisierung aktiviert
F52=0 (zum Zeitpunkt der Übertemperaturalarm des
Behälters, pumpe wird ausgeschaltet, um den heißen
Faktor von Kollektor nicht zu beziehen)
Temp.
T2-T1
10°C F11
8°C
6°C
F12=2°C
F12=2°C
Zeit
Hauptausgang
1
0
Zeit
Hilfsausgang
wenn T1>F15
1
0
Zeit
5.6. System Steuerung mit Kamin mit Wassermantel.
8(2)A
°C
°F
set
SC-20
M
20(8)A
8(2)A
set
KAMIN
T1
Thermostat
STB
Pc.w.u.
Alarm
T2
T1
T2
Pk
Pco
Pco
wz
Pc.w.u.
Kessel
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
- Steuerung mit Umwälzpumpe C.W.U.
- Steuerung mit akustische Außentonanlage
- System Schutz vor Überhitzung
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
F10= 0 (Temperaturmessung des Behälters T1)
F11= Temperatureinstellung für Start der pumpe zB. 40°C
F12= Hysterese der pumpe Einschaltung zB. 0,1°C
F15= Alarm für hohe Temperatur im Kessel zB. 85°C
F16= OFF; F17=0.1; F21=0
F29= HEAT (Pumpe arbeitet bis die Temperatur erreicht
wird)
F50=0 oder 2 (2 - wenn wurde ein Sicherheit Thermostat
STB angewendet, angeschlossen an Eingang D1)
F51=1 Ton signalisierung aktiviert
F52=0 (zum Zeitpunkt der Übertemperaturalarm wird die
T1 - Haupt Temperatursensor
D1 - Außen Schutzthermostat STB
Pumpe Pc.w.u. und Alarm 400W 230V~
Stromversorgung
230V~
Temp.
85°C
F15
60°C
F11±F12
Zeit
Hauptausgang
1
0
Zeit
Hilfsausgang
1
0
Zeit
Pk
wz
T1 - Temperatursensor des Behälters
Stromversorgung
T2 - Temperatursensor des Kamins
230V~
Kaminpumpe Pk und Pumpe Pc.o. max. 400W 230V~
Durch Regler realisierte Funktionen im System:
Temp.
- Steuerung mit Kaminpumpe Kp
- Steuerung mit Zentralheizung Umwälzpumpe Pco
10°C F11
Tipps für Parameter Programmierung des Reglers:
8°C
F10= 1 (Temperaturmessung des Behälters T1 und Kamins T2) 6°C
F11= Einstellung um wie viel soll die Temperatur des Kamins
steigen in Verhältnis zu Temperatur des Behälters, um die
pumpe Pk einzuschalten zB.8°C
F12= Hysterese der Kaminpumpe Kp Einschaltung zB. 2°C
Hauptausgang
F15= Wassertemperatur im Behälter. Laden des C.W.U.
1
Behälters mit Hilfe der Kaminpumpe hat Priorität, deswegen
erst wenn die Einstellung erreicht wird, wird die Zentralheizung
0
Umwälzpumpe eingeschaltet zB. 60°C
F16= OFF; F17=0.1; F21=0; F29= COOL; F50=0; F51=0
Hilfsausgang
F52= 0 (zum Zeitpunkt der Einschaltung der pumpe Pco,
1
Kaminpumpe Pk wird ausgeschaltet)
0
T2-T1
F12=2°C
F12=2°C
Zeit
Zeit
wenn T1<F16
Zeit
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
391 KB
Tags
1/--Seiten
melden