close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KG300 Bedienungsanleitung - Motor-Talk

EinbettenHerunterladen
TL-AL 01
KG-300
Bedienungs-/Installations-Anleitung
-0-
KG-300E
_Bedienungs-/Installationsanleitung_
® Funktionen:
1. Code-lernende Fernbedienung
2. (leises) Ferngesteuertes Schärfen/Entschärfen
3. ferngesteuerte (leise) Fahrzeugsuche
4. Wegfahrsperre
5. Last-Door-Arming Option
6. Autom. Wiederaktivierung
7. ZV-Zeit zw. 0.5 – 3.5sec wählbar
8. Wechselnde LED-Statusanzeige
9. Notabschaltung
10. Einbruchszonenidentifizierung
11. Warnung bei nichtfunktionierender Zone und
deren Umgehung
12. Speicherfunktion bei Stromausfall
13. Driving-Lock-Mode
14. Keyless-Entry
15. Anti-Hijack-Mode
16. Panik-Alarm per Fernbedienung
17. Zusatzkanal per Fernbedienung steuerbar
® Lieferumfang:
1. Haupteinheit
2. 2 x 4-tasten Handsender
3. 2 x Universalkontakte für Kofferraum und Motorhaube
4. Anschlusskabel
5. Status LED
6. Relais für die Anlassunterbrechung
® LED Statusanzeige:
Langsam blinkend:
Schnell blinkend:
Dauerleuchten:
Aus:
geschärft / Alarm / Panikalarm
automatischer Schärfungsmodus
Last Door arming Modus
entschärft
® Einlernen neuer Handsender
Diese Alarmanlage kann auf bis zu 4 Handsender erweitert werden. Befolgen Sie
nachfolgende Schritte, um neue Handsender einzulernen oder zu löschen.
1. Schalten Sie innerhalb von 10sec. die Zündung 5x ein und aus. Bleiben Sie dann in der
„ON“-Stellung des Zündschlosses. Die Sirene der Anlage gibt 2 lange Töne von sich.
2. Betätigen Sie innerhalb 10sec. eine beliebige Taste des neuen Handsenders. Sobald
der erste Handsender eingelernt ist, werden alle anderen automatisch gelöscht. Dies
schützt vor unbefugtem Zutritt zu Ihrem Fahrzeug.
#
1.
2.
3.
4.
Handsender
Einlernen Handsender 1
Einlernen Handsender 2
Einlernen Handsender 3
Einlernen Handsender 4
Bestätigung
Ein langer Ton und ein kurzer Ton
Ein langer Ton und zwei kurze Töne
Ein langer Ton und drei kurze Töne
Ein langer Ton und vier kurze Töne
3. Ausschalten der Zündung oder 10sec. keine Taste des Handsenders betätigen. Die
Alarmanlage schaltet wieder in den Normalmodus.
® Aktivieren der Anlage
Nach dem Verlassen des Fahrzeuges betätigen Sie die Taste 1 (nicht länger als 2 sec) auf
dem Handsender und die Anlage schaltet sich scharf. Die Türen werden verriegelt.
Die Anlage bestätigt mit einem kurzen Ton, die Startunterbrechung wird aktiv und die
Blinker leuchten 1x.
-1-
® Lautloses Aktivieren der Anlage
Nach dem Verlassen des Fahrzeuges betätigen Sie die Taste 3 des Handsenders, um das
Alarmsystem lautlos zu aktivieren.
Alle anderen Funktionen sind analog zum normalen Aktivieren.
® Deaktivieren der Anlage
Zum Deaktivieren der Anlage Taste 2 betätigen. Die Anlage ist deaktiviert und die Türen
wieder entriegelt. Die Anlage bestätigt mir 2 kurzen Tönen und zweimaliges Aufleuchten
der Blinker.
® Warnung und Umgehung einer nichtfunktionierenden Alarmzone
Gibt die Alarmanlage beim aktivieren zunächst einen kurzen Ton gefolgt von drei weiteren
kurzen Tönen von sich, ist eine Alarmzone (beispielsweise die Tür) nicht im
ordnungsgemäßen Zustand. Diese Zone wird von der Überwachung ausgeschlossen. Alle
weiteren Zonen werden geschützt.
® Statusmeldung nach Alarmauslösung
Falls Alarm ausgelöst wurde, meldet es die Anlage beim entschärfen mit folgenden
Signalen:
1.
2.
Drei Töne und 3x Blinken
Vier Töne und 4x Blinken
Schocksensor wurde ausgelöst
Tür wurde geöffnet
® Automatische Wiederaktivierung
Falls Sie nach dem Deaktivieren nicht innerhalb von 20sec. eine Türe öffnen, aktiviert sich
die Anlage wieder selbstständig.
® Fahrzeugsuche
Betätigen Sie die Taste 1, die Sirene ertönt und die Blinker leuchten auf.
Oder lautlos:
Betätigen Sie die Taste 3, nur die Blinker leuchten auf, keine Sirene.
® Anti-Hijack per Fernbedienung
Betätigen Sie während der Fahrt die Taste 4 länger als 2 sec. Die Blinker leuchten 1x.
30sec. später wird die Anlassunterbrechung aktiviert und der Alarm ausgelöst.
Drücken sie die Taste 4 erneut und die Anlage schaltet wieder in den normalen Modus.
® Panik-Alarm
Bei einem Überfall können Sie einen Panikalarm auslösen, indem Sie die Taste 1 oder 2
länger als 2 sec. betätigen. Es wird ein Alarm ausgelöst für die Dauer von ca. 60 sec.
Durch Betätigen einer beliebigen Taste, spätestens jedoch nach Ablauf der 60 sec, stoppt
der Alarm wieder und das System kehrt in den vorigen Status zurück.
® Last-Door-Arming
Automatisches Aktivieren der Anlage nach schließen der letzten Tür.
Nach Abschalten der Zündung und schließen der Türen aktiviert sich die Anlage nach
30sec. automatisch. Um diese Funktion zu aktivieren/deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:
Schalten Sie die Zündung ein und betätigen Sie die Tasten 1 & 2 des Handsenders
gleichzeitig länger als 2sec.
1.
2.
Ein Ton
Zwei Töne
Last Door Arming aktiviert
Last Door Arming deaktiviert
-2-
® Notabschaltung
Falls Sie ihren Handsender verloren haben, die Batterie leer ist oder er defekt ist, können
Sie die Anlage wie folgt deaktivieren:
1. Öffnen Sie die Tür mit dem Schlüssel. Der Alarm wird ausgelöst.
2. Schalten Sie die Zündung 5 mal ein und aus, um die Anlage zu deaktivieren.
Beachte: Die Last-Door-Arming-Funktion wird ebenfalls deaktiviert.
® Speicherfunktion
Bei Stromunterbrechung (z.B. durch Abklemmen der Batterie) speichert die Anlage ihren
Status und kehrt anschließend in diesen zurück.
® Driving-Lock-Mode
Wenn die Türen geschlossen sind und die Zündung angeschaltet wird, werden die Türen
automatisch verriegelt. Bei Abschalten der Zündung werden die Türen automatisch
entriegelt.
Um diese Funktion zu aktivieren/deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:
Schalten Sie die Zündung an und betätigen Sie die Taste 3 des Handsenders für 2sec.
1. Ein Ton
Driving-Lock-Mode aktiviert
2. Zwei Töne
Driving-Lock-Mode deaktiviert
® Zusatzkanal bedienen (z.B. Kofferraumöffner)
Drücken Sie die Taste 3 länger als 2sec.
Die Anlage bestätigt die Aktion mit 2x Aufleuchten der Blinker.
® Keyless-Entry
Während der Fahrt, bei Betätigen der Taste 1, werden die Türen verriegelt. Bei Betätigen
der Taste 2 werden die Türen wieder entriegelt.
Übersicht
Taste
Drücke Taste 1
Zündung aus
Schärfen
Drücke Taste 2
Zündung ein
Aktivierter Zustand
Türen verriegeln
Fahrzeugsuche
Türen entriegeln
Entschärfen
Drücke Taste 3
Lautloses Aktivieren
Drücke Taste 3
länger als 2sec
Zusatzkanal
Driving-Lock-Mode Zusatzkanal und
an/aus
Deaktivieren
Drücke Taste 4
länger als 2sec
Anti-Hijack
Anti-Hijack
Anti-Hijack
Drücke Taste 1 od. 2 Panikalarm
länger als 2sec
Panikalarm
Panikalarm
Drücke Taste 1 + 2
länger als 2sec
Last-Door-Arming
an/aus
Zündung 5x an/aus
Handsender
programmieren
Lautlose Fahrzeugsuche
Handsender
programmieren
-3-
Notabschaltung
® Steckerbelegung
6-fach Stecker:
1. schwarz/weiß = ZV
2. Grün = ZV
3. Pink = ZV
4. Weiß = ZV
5. Blau = ZV
6. Orange = ZV
®
10-fach Stecker:
1. schwarz = Masse Kl. 31
2. Rot = Dauerplus Kl. 30
3. Braun = Sirene
4. Weiß = Blinkeransteuerung (evtl. 2 Dioden verwenden)
5. Orange = Anlaßunterbrechung (- 500mA)
6. Blau = Motorhauben-/Kofferraumkontakt
7. Grün = Tür Kontakt ( - gesteuert)
8. Violett = Tür Kontakt ( + gesteuert)
9. Gelb = Zündung Kl. 15
10. Rot/Weis = Zusatzkanal ( - gesteuert, max. 200 mA)
®
® Blinkeransteuerung
Verbinden Sie das weiße Kabel mit dem positiven 12V Anschluß der Blinker.
Amerikanische und japanische Fahrzeuge arbeiten mit einem einfach abgesicherten
Blinkerstromkreis. Verbinden Sie das weiße Kabel direkt mit dem Anschluß eines Blinkers.
HINWEIS: Einige japanische Fahrzeuge benutzen ein massegesteuertes Relais zum
Aktivieren der Blinker. Dieses massegesteuerte Kabel kann leicht im
Lenksäulen-Kabelbaum gefunden werden.
Europäische Fahrzeuge arbeiten mit getrennt abgesicherten Stromkreisen für die linke
und rechte Fahrzeugseite. Zwei 6-10A Dioden müssen für die Verbindung des weißen
Kabels mit jeder Fahrzeugseite benutzt werden. Folgendes Schaltbild verdeutlicht den
Anschluß:
1N4005
1N4005
© 2003 Änderungen vorbehalten. Die Richtigkeit der Angaben ist ohne Gewähr.
Der Installateur ist für den ordnungsgemäßen Anschluß verantwortlich. Für evtl.
entstandene Schäden übernehmen Hersteller und Verfasser keine Haftung.
-4-
Schaltplan Zentralverriegelung
Diagramm 1
Originale Zentralverriegelung
Diagramm 3
Eingebauter Stellmotor mit
Spannungsversorgung an ZV Schalter
in Vordertür. Z.B. CHRYSLER
Diagramm 2
Eingebauter Stellmotor und ein
Schalter in der Vordertür.
Diagramm 4
Eingebauter Stellmotor mit
Luftkompressor. Z.B. AUDI,BENZ
Steuerungszeit 5sec
-5-
KG-300E Kabelplan
Gelb
-6-
Rot
Rot
-7-
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
297 KB
Tags
1/--Seiten
melden