close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung bravo 250 kg - Heidkamp Hebezeuge

EinbettenHerunterladen
Betriebsanleitung
bravo
Inhalt
Allgemeine Warnhinweise
1. Gerätebeschreibung
1.1 Zweckbestimmung
1.2 Technische Daten
2.
2.1
2.2
2.3
Geräte-Einsatz
Nennlast
Befestigung von Gerät und Last
Betrieb
3.
3.1
3.2
3.3
Instandhaltung
Pflege und Wartung
Kontrollen
Instandsetzung
4. Ersatzteile
Diese Betriebsanleitung muss dem Bediener jederzeit zugänglich sein.
Weitere Exemplare können angefordert werden.
Allgemeine Warnhinweise
Vermeiden Sie Verletzungen, indem Sie alle Anweisungen befolgen.
Hebelzüge BRAVO dürfen nur von Personen eingesetzt werden, die damit vertraut sind. Sie müssen vom
Unternehmer mit der Befestigung, Bedienung und Wartung der Geräte beauftragt sein.
Der Bediener muss die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften (UVV) z.B. "Winden, Hub- und Zuggeräte"
(VBG8) "Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb" (VBG9a) usw. sowie diese Betriebsanleitung kennen
und entsprechend unterwiesen worden sein.
Für Schäden aufgrund von Unbauten und Änderungen am Gerät sowie aufgrund der Verwendung von NichtOriginalteilen übernehmen wir keine Haftung.
1. Gerätebeschreibung
1.1 Zweckbestimmung
Hebelzüge BRAVO sind tragbare Arbeitsgerät zum Heben, Senken und Ziehen von Lasten sowie zum Spannen.
Kraftantrieb und das Befördern von Personen sind verboten.
Technische Daten
Abmessungen
Typ/kg
250
500
750
1.500
3.000
6.000
A (mm)
91
139
139
174
200
200
B (mm)
71
153
153
108
185
230
C (mm)
233
303
303
365
485
600
BA Bravo.doc/Stand: 01.01.2010
D (mm)
157
290
290
410
400
410
E (mm)
21
21
26
31
40
45
Seite 1 von 3
Typ
(Nennlast)
kg
250
500
750
1.500
3.000
6.000
Normalhub
m
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
Lastkette nach DIN 5684
Zahl der
Nenndicke/Teilung
tragenden
mm
Stränge
mm
1
4x12
1
5x15
1
6x18
1
7x21
1
10x30
2
10x30
Gewicht
8
5
8
8
8
8
kg
2
5
7
11
20
30
Hebeldruck
unter
Volllast
kg
26
33
20
21
33
35
2. Geräte-Einsatz
2.1 Nennlast
Überlastung des Gerätes ist verboten.
2.2 Befestigung von Gerät und Last
a) Gerät an einem festen Punkt einhängen.
b) Ein Sachkundiger muss die ausreichende Tragfähigkeit des Aufhängepunktes und der Verbindungsteile
feststellen.
c) Gerät und Last so anschlagen, dass die Anschlagmittel (Öse, Kette, Seilstropp o.ä.) im Hakengrund
liegen. Die Hakenspitze darf nicht belastet sein. Die Sicherungsklappen der Haken müssen geschlossen
sein.
d) Hebelzug so befestigen, dass er sich frei in Zugrichtung auspendeln kann.
e) Der Bediener muss ausreichende Standsicherheit und Bewegungsfreiheit haben.
f) Last nicht mit der Lastkette anschlagen.
g) Kette nicht in sich verdrehen. Bei zweisträngigen Geräten beachten, dass die Unterflasche nicht
umgeschlagen ist.
h) Kette nicht über Kanten ziehen.
2.3 Betrieb
a) Durchziehen der unbelasteten Kette:
- Schalthebel auf MITTE (FREI) stellen und
Kette mit geringer Handkraft durchziehen
Oder:
Lasthaken durch Drehen des Handhebels in
die gewünschte Stellung bringen:
- Abwärts: Schalthebel auf AB stehen lassen,
und Handhebel nach links drehen.
- Aufwärts: Schalthebel auf AUF stellen, und
Handhebel nach rechts drehen.
b) Zum Heben/Ziehen/Spannen Kette straffziehen und Schalthebel auf AUF stellen.
Zum Senken/Nachlassen Schalthebel auf AB stellen.
c) Betrieb durch ruhiges, gleichmäßiges Pumpe am Handhebel.
Warnung! Der Aufenthalt von Personen im Gefahrenbereich bzw. unter schwebenden Lasten ist verboten!
Achtung! Treten während der Arbeit Mängel auf:
- Arbeit einstellen.
- Wenn nötige Einsatzort sichern, und
- Die Mängel beseitigen.
BA Bravo.doc/Stand: 01.01.2010
Seite 2 von 3
3. Instandhaltung
3.1
a)
b)
c)
Pflege und Wartung
Geräte sauber halten und trocken lagern.
Lastkette von Zeit zu Zeit leicht einölen.
Auf Funktionsfähigkeit der Sicherungsklappen am Geräte- und Lasthaken achten.
Achtung! Bremse nicht ölen oder fetten!
3.2 Laufende Kontrollen
a)
Vor jedem Einsatz und während des Betriebes darauf achten, dass Hebelzug, Lastkette und alle zum
Einsatz kommenden Hilfsmittel (Anschlagmittel, Aufhängevorrichtung etc.)
- ordnungsgemäß montiert und
- ohne augenfällige Mängel sind.
b) Bei Arbeitsbeginn Funktion der Lastdruckbremse prüfen:
Last in den Lasthaken des Hebelzuges einhängen, über eine kurze Distanz heben und danach wieder
ablassen.
3.2.2 Sicherheitsüberprüfung
Die UVV "Winden, Hub- und Zuggeräte" schreibt vor: die Betriebssicherheit von Hebelzügen sowie von
Aufhängevorrichtungen mindestens einmal jährlich, jedoch entsprechend den Einsatzbedingungen und
den betrieblichen Verhältnissen nach Bedarf auch zwischenzeitlich, durch einen Sachkundigen überprüfen
zu lassen.
Der Unternehmer hat für einen Nachweis dieser Prüfungen zu sorgen.
3.3 Instandsetzung
Reparaturen an BRAVO-Hebelzügen dürfen nur durch eine Hebezeugwerkstatt und nur unter Verwendung
von Original-Ersatzteilen ausgeführt werden.
4. Ersatzteile
Ersatzteillisten erhalten Sie direkt von uns.
Die Original-Bedienungsanleitung des Zulieferers liegt im Bedarfsfall vor!
BA Bravo.doc/Stand: 01.01.2010
Seite 3 von 3
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
169 KB
Tags
1/--Seiten
melden