close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

200 Benutzerhandbuch für Sunways Solar Inverter NT - Techno Sun

EinbettenHerunterladen
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 1
MANUAL
Benutzerhandbuch für
Sunways Solar Inverter NT 10000
200
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 2
SOLAR
INVERTER
Benutzerhandbuch für
Sunways Solar Inverter NT 10000
BP13370_NT_10000_Deutsch
R
R
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 3
Inhaltsverzeichnis
1.0
Allgemeine Information
1.1
Sicherheitshinweise
1.2
Allgemeine Sicherheitshinweise
Öffnen des Gerätes
Sunways Solar Inverter
11
Lieferumfang
NT 10000
12
Einbindung des Solar Inverters in das PV-System
13
Standardkomponenten eines PV-Systems
14
Geräteaufbau NT 10000
16
Schutzkonzept
19
Elektrische Sicherheit
19
Mechanische Sicherheit
20
Hinweise zur Reinigung
21
Einstellung Festspannungshöhe
22
Ländereinstellungen
25
Anforderungen an den Aufstellungsort
26
Mechanische Installation
26
Elektrischer Anschluss und Kabeleinführung
27
Netzanschluss
30
PV-Generatoranschluss
33
Kommunikationsschnittstellen
Hinweise zur Installation
2.1
Sicherheitshinweise
2.3
9
10
2.0
2.2
D
Grundeinstellungen
Installation
5
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 4
36
Anschluss des Alarmrelais
38
Anschluss des Einstrahlungs- und
Temperatursensors
2.4
Inbetriebnahme
40
Zu- und Abschalten des Solar Inverters
2.5
Demontage des Solar Inverters
41
Allgemeine Information
3.0
Hinweise zum Betrieb
3.1
Bedienung des Displays
43
Menüführung
43
Navigation mit den Pfeiltasten
43
Einstellung von Werten
44
Übersicht Menünavigation
46
Einstellung RS485-Adresse
46
Einstellung Datum / Uhrzeit
46
Einstellung Display-Sprache
46
Einstellung LCD-Kontrast
46
Einstellung Gesamtertrag
3.2
Konfiguration des Solar Inverters
3.3
Interner Datenspeicher
47
Allgemeine Information
3.4
Software Sunways NT Monitor 2.0 48
Allgemeine Information
49
Allgemeine Information
3.5
Sunways Portal und Sunways
Communicator
6
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.6
23.11.2005
17:32 Uhr
Kommunikationsverbindung
Seite 5
49
Modemverbindung
50
Schnittstellenkabel
50
Schnittstellenwandler
51
Verbindungs- und Verschaltungsmöglichkeiten
3.7
Störungsanzeigen
57
Störungen 001 bis 036
3.8
Störungsdiagnose
62
Störungsanzeigen, Ursachen und Abhilfen
4.0
Anhang
4.1
Tyco Solarlok-Steckverbindungen
72
Sicherheitshinweise und Montage
4.2
Sachwörter- und Abkürzungs-
74
Bezeichnung und Beschreibung
verzeichnis
4.3
Technische Daten
76
Solar Inverter NT 10000
4.4
Konformitätserklärungen
78
EG Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG
79
EMV-Richtlinie 89/336/EWG mit den
Änderungen 91/263/EWG und 93/68/EWG
80
Unbedenklichkeitsbescheinigung / Werksbestätigung (VDEW 4. Ausgabe 2001)
4.5
Garantiebestimmungen und
81
-bedingungen
4.6
Allgemeiner Haftungsausschluss
Garantiedauer, Bedingungen, Haftungsausschluss
83
Information, Rechte, Eingetragene Warenzeichen
7
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
1.0 Allgemeine Information
17:32 Uhr
Seite 6
Vielen Dank, dass Sie sich für einen Sunways
Solar Inverter NT 10000 entschieden haben!
Sie haben damit ein qualitativ hochwertiges
Produkt mit einmaligen Ausstattungsmerkmalen und einem Spitzen-Wirkungsgrad
erworben. Dieser Solar Inverter ist nach der
bewährten HERIC®-Topologie aufgebaut
und sichert Ihnen damit maximale Energieerträge.
Der Solar Inverter ist mit drei unabhängigen
Leistungseinheiten ausgestattet, welche
die Energie von drei separat angeschlossenen PV-Generatoren in netzkonformen
AC-Strom wandelt und dreiphasig einspeist.
Durch das MPP-Multitracking-Verfahren
können mit dem NT 10000 unterschiedlich
dimensionierte PV-Generatoren an ein und
demselben Solar Inverter angeschlossen
werden.
8
BP13370_NT_10000_Deutsch
1.1
23.11.2005
17:32 Uhr
Sicherheitshinweise
Seite 7
Allgemeine Sicherheitshinweise
Das Benutzerhandbuch enthält Sicherheits-
Alle in diesem Abschnitt sowie im ge-
hinweise. Diese sind durch ein Dreieck mit
samten Benutzerhandbuch enthaltenen
Ausrufezeichen gekennzeichnet.
Sicherheitshinweise müssen unbedingt
beachtet werden, um die Sicherheit des
!
Anwenders zu gewährleisten. Das beschriebene Produkt darf nicht betrieben
werden, sofern irgendeine mechanische
oder elektrische Komponente defekt ist.
Bevor Sie die PV-Anlage in Betrieb nehmen
raten wir Ihnen dringend, das Handbuch
und die Anweisungen sorgfältig zu lesen
und zu befolgen! Ein Nichtbeachten kann
beträchtliche Folgen nach sich ziehen, wie
z. B. Beschädigung des Gerätes, Sach- oder
Personenschäden, ggf. mit Todesfolge.
Der Solar Inverter darf nur von einer ausgebildeten, qualifizierten Elektrofachkraft
installiert werden. Sie muss vom zuständigen Energieversorgungsunternehmen
(EVU) zugelassen sein. Die durchzuführenden Arbeiten sind in den jeweiligen
Kapitelüberschriften zusätzlich mit nebenstehenden Symbol gekennzeichnet.
9
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
!
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 8
Öffnen des Gerätes
Vor jedem Öffnen des Gehäuses muss
das Gerät elektrisch vom Netz und vom
PV-Generator getrennt werden.
Das Gerät führt nach der Trennung vom
PV-Generator für ca. fünf Minuten
intern und an den Anschlussbuchsen des
PV-Generators eine lebensgefährliche
Spannung. Die Energiespeicher-Kondensatoren sind erst nach dieser Zeit vollständig entladen.
Nach dem Trennen des Geräts vom Netz
und vom PV-Generator müssen mindestens
fünf Minuten abgewartet werden, bevor
das Gerät geöffnet werden darf.
10
BP13370_NT_10000_Deutsch
1.2
23.11.2005
17:32 Uhr
Sunways Solar Inverter NT 10000
Lieferumfang
Seite 9
Überprüfen der Lieferung
Vor der Auslieferung werden unsere
Produkte auf ihren ordnungsgemäßen
· Sunways Solar Inverter NT 10000
Zustand überprüft. Trotz der sorgfältigen
· Montagerahmen
Verpackung können Transportschäden
· Benutzerhandbuch, Setup, Garantie-
auftreten, die in der Regel vom Transport-
karte, CD-ROM mit Software
unternehmen zu verantworten sind.
· 3 Paar Tyco Solarlok-Steckverbinder
Bitte prüfen Sie den angelieferten Solar
Inverter gründlich!
Sollten Sie Schäden an der Verpackung
oder am Solar Inverter feststellen, so informieren Sie bitte unverzüglich das Transportunternehmen. Im Bedarfsfall wird Sie
Ihr Fachhändler gerne unterstützen. Eine
mögliche Schadensmeldung muss auf jeden
Fall spätestens sieben Tage nach Erhalt der
Ware schriftlich beim Transportunternehmen vorliegen.
11
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Einbindung in das PV-System
Seite 10
· Mit zunehmender Modultemperatur
nimmt die Leistung der Zellen ab.
Auslegung des PV-Generators
Montieren Sie Ihren PV-Generator mit
einer ausreichenden Hinterlüftung.
Die technischen Daten des gewählten
PV-Generators müssen innerhalb der
· Kontrollieren Sie Ihren PV-Generator
Spezifikation des Solar Inverters liegen
ca. alle drei Jahre auf Verschmutzung.
(siehe Technische Daten). Falsche Dimen-
Diese tritt besonders am unteren Rand
sionierung kann zu Einbußen im Ertrag
der Module auf und bildet einen
sowie zur Zerstörung des Gerätes führen.
Schleier, der sich auch durch starken
Das Auslegungsprogramm Sunways NT
Regen nicht abwaschen lässt. Durch die
Sundim für den PV-Generator kann Ihnen
Reinigung mit einem nassen Tuch oder
dabei behilflich sein. Sunways NT Sundim
einer Bürste können Ertragseinbußen
finden Sie auf der beiliegenden CD-Rom
verhindert werden.
oder auf unserer Homepage www.sunways.de.
· Vermeiden Sie die Abschattung einzelner
Module oder Solarzellen Ihrer Anlage.
Berücksichtigen Sie folgende Punkte
Dies kann zu starken Ertragsverlusten
bereits vor der Planung Ihrer Anlage:
führen.
· Achten Sie auf die Himmelsausrichtung
· Der NT 10000 hat intern drei Leistungs-
der Module. Einen maximalen Ertrag
einheiten, die durch drei unabhängige
erreichen Sie im mitteleuropäischen
PV-Generatoren gespeist werden. Der NT
Raum bei einer Modulneigung von 30°
10000 arbeitet nach dem Prinzip «MPP-
zur Horizontalen und einer direkten
Multitracking», d.h. jeder Eingang hat
Südausrichtung des PV-Generatorfeldes.
einen eigenen MPP-Regler.
12
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 11
Standardkomponenten eines PV-Systems
D
Ihr PV-System besteht, in Abhängigkeit
von den Empfehlungen Ihrer PV-Planungsfachkraft, aus folgenden Komponenten:
Standardkomponenten des PV-Systems
(1)
PV
(1)
PV
(1)
INVERTER
PV
(1) PV-Generatorschalter
(2) Einstrahlungssensor mit
integriertem Temperaturfühler
(3) Netzsicherung
(4) Energiezähler
(3)
(2)
(4)
PC
PV-Generatorschalter:
Der PV-Generatorschalter wird als DC-Lasttrennschalter ausgeführt und dient zum
Abschalten des PV-Generators vom Solar
Inverter.
Dimensionierung: mindestens 900 V, ≥ 16 A
Netzanbindung:
Die Netzanbindung erfolgt bei dem NT 10000
3-phasig. Jede Phase wird intern unabhängig
voneinander geregelt und überwacht.
13
NETZ
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Geräteaufbau NT 10000
Seite 12
Der Solar Inverter NT 10000 besteht
aus drei Leistungseinheiten, die jeweils
unabhängig voneinander geregelt
werden.
Leistungseinheit
DC-Eingang
Control-Platine
AC-Netzanschluss
Leistungseinheit 1
DC-Eingang 1
Control-Platine 1
Phase L1
Leistungseinheit 2
DC-Eingang 2
Control-Platine 2
Phase L2
Leistungseinheit 2
DC-Eingang 3
Control-Platine 3
Phase L3
Jede Leistungseinheit besitzt einen
eigenen DC-Eingang. Die folgende
Abbildung zeigt die Verbindung von
DC-Eingang und Anordnung der
Leistungseinheit:
14
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 13
Solar Inverter NT 10000
Leistungseinheit 3
Control-Platine 3
Leistungseinheit 2
Control-Platine 2
Leistungseinheit 1
Control-Platine 1
Interface-Platine
Geräteunterseite
+
+ +
(1) (2) (3) DC-Eingang
–
–
–
15
L1
L2
L3
N
PE
AC-Netzanschluss
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 14
Schutzkonzept
Durch den Mikrocontroller werden
laufend und parallel die nachstehenden
Parameter überwacht und am Display
angezeigt:
Störung
Beschreibung
Störung
Beschreibung
001
DC-Überspannung 1
021
Isolationsfehler 2
002
DC-Überspannung 2
022
Isolationsfehler 3
003
DC-Überspannung 3
023
DC-Einspeisung 1
004
Frequenzfehler 1
024
DC-Einspeisung 2
005
Frequenzfehler 2
025
DC-Einspeisung 3
006
Frequenzfehler 3
026
Inselbetrieb
007
Überhitzung Kühlkörper 1
027
Netzüberspannung 3-phasig
008
Überhitzung Kühlkörper 2
028
Surge-Fehler 1
009
Überhitzung Kühlkörper 3
029
Surge-Fehler 2
010
Netzunterspannung 1-phasig 1
030
Surge-Fehler 3
011
Netzunterspannung 1-phasig 2
031
Netzspannung 10-Minuten-Mittel-
012
Netzunterspannung 1-phasig 3
013
Netzüberspannung 1-phasig 1
014
Netzüberspannung 1-phasig 2
015
Netzüberspannung 1-phasig 3
016
Netzunterspannung 3-phasig
017
AFI-Fehler 1
034
Fehler Control-Platine 1
018
AFI-Fehler 2
035
Fehler Control-Platine 2
019
AFI-Fehler 3
036
Fehler Control-Platine 3
020
Isolationsfehler 1
038
Pufferbatterie leer
wert > 10 Prozent Unenn 1
032
Netzspannung 10-Minuten-Mittelwert > 10 Prozent Unenn 2
033
Netzspannung 10-Minuten-Mittelwert > 10 Prozent Unenn 3
16
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 15
Beim Auftreten einer Störung wird sofort
D
die Einspeisung eingestellt und der Inverter
trennt sich durch Auslösen des Netzrelais
vom Netz.
Zusätzlich bestehen auf der Netz- sowie
auf der PV-Generatorseite folgende
Schutzeinrichtungen:
· Netzseitige Varistoren
Diese schützen die Leistungshalbleiter
bei energiereichen, zeitlich begrenzten
Spannungsspitzen im Netz und sorgen
bei Netztrennung für einen Energieabbau in der Drossel.
· Generatorseitige Varistoren
Varistoren bieten Schutz vor atmosphärischen Überspannungen (z. B. durch Ferneinschläge bei Gewitter).
17
BP13370_NT_10000_Deutsch
2.0
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 16
Hinweise zur Installation
18
BP13370_NT_10000_Deutsch
2.1
23.11.2005
Sicherheitshinweise
!
17:32 Uhr
Seite 17
Elektrische Sicherheit
Vor dem Öffnen des Gehäuses muss
der Solar Inverter elektrisch vom Netz und
vom PV-Generator getrennt werden.
Der Solar Inverter führt nach dem Trennen
vom PV-Generator und vom Netz für ca.
fünf Minuten intern und an den Anschlussbuchsen des PV-Generators eine lebensgefährliche Spannung. Die EnergiespeicherKondensatoren sind erst nach dieser Zeit
vollständig entladen.
Nach dem Trennen des Solar Inverters
von Netz und PV-Generator müssen mindestens fünf Minuten abgewartet werden,
bevor der Solar Inverter geöffnet werden
darf.
Mechanische Sicherheit
Achten Sie bei der Montage darauf, dass
die am Solar Inverter angebrachten Kabel
oder Verbindungsleitungen sicher verlegt
sind und entsprechende mechanische
Halterungen der Kabel (Kabelkanäle o. ä.)
verwendet werden.
19
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 18
Hinweise zur Reinigung
!
Trennen Sie die Anlage vor jeder Reinigung durch Öffnen der Netz-Trenneinrichtung (Hauptsicherung) vom Stromnetz
und öffnen Sie den Gleichstromschalter
am PV-Generator, um die Gefahr von
Stromschlägen auszuschließen.
Verwenden Sie ein trockenes, weiches
Tuch zur Reinigung Ihrer PV-Module.
Benutzen Sie niemals ätzende, lösungsmittelhaltige oder scheuernde Reinigungsmittel bzw. Polituren.
Beachten Sie die Hinweise des PV-ModulHerstellers.
20
BP13370_NT_10000_Deutsch
2.2
23.11.2005
17:32 Uhr
Grundeinstellungen
Seite 19
schieben Sie den Schalter in Stellung
«540V».
Einstellung Festspannungshöhe
Stellung «420V»
Stellung «540V»
Ihr Sunways Solar Inverter verfügt über
eine präzise MPP-Regelung. Unterhalb
einer Einspeiseleistung von 200 Watt
arbeitet die Regelung der entsprechenden
Leistungseinheit im Festspannungsbetrieb.
Dies verhindert unnötiges MPP-Suchverhalten. Um die Anpassungsverluste im
Festspannungsbetrieb zu minimieren, verfügt der Solar Inverter über die Möglichkeit, die Festspannungshöhe für jede
Leistungseinheit separat einzustellen. Die
optimale Festspannungshöhe ist abhängig
von der Ausführung Ihres PV-Generators.
Höhe
Leerlaufspannung
Abb.: Schiebeschalter «S100» zur
Festspannung
PV-Generator bei 25 °C
Einstellung der Festspannungshöhe
420 V
≤ 630 V
540 V
> 630 V
Mit dem Schiebeschalter «S100» auf der
Regelungsplatine kann die Festspannung
eingestellt werden. Werksmäßig befindet
sich der Schalter im Zustand «420V». Um
eine Festspannung von 540 V einzustellen,
21
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 20
Ländereinstellungen
Bitte beachten Sie, dass der Betrieb des
Sunways Solar Inverters in verschiedenen
Ländern eine unterschiedliche Konfiguration des Gerätes erfordert. Die entsprechende Einstellung können Sie anhand
des DIP-Schalters «S300» unterhalb der
Displayplatine vornehmen.
Abb.: DIP-Schalter «S300» zur Ländereinstellung
Land
Änderung
AFI
· Ausschaltpause nach Netzausfall 3 Minuten
AFI
Span
10/15%
3_phase
Span
10/15%
Spanien
3_phase
Deutschland
Schalterstellung
· Netzüberwachung 1-phasig
22
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 21
Bei der Ländereinstellung muss der
D
Gehäusedeckel abgenommen werden.
Auf allen drei Control-Platinen muss
der DIP-Schalter länderspezifisch eingestellt werden.
Im Auslieferzustand sind die Inverter
für das vorgesehene Auslieferland bereits
vorprogrammiert. Sie erkennen das
voreingestellte Land anhand der ersten
zwei Stellen der Seriennummer:
Deutschland
00......
Spanien
02......
23
BP13370_NT_10000_Deutsch
17:32 Uhr
Seite 22
Die Installation des Solar Inverters darf nur
Installation
von einer ausgebildeten, qualifizierten
Elektrofachkraft erfolgen. Zur Installation
!
ist Spezialwerkzeug notwendig. Bitte lesen
Sie dieses Kapitel sehr aufmerksam.
➟
min. 300 mm
min. 300 mm
300 mm
Kühle
Luft
➟
Wand
300 mm
Warme
Luft
➟
Decke
➟
2.3
23.11.2005
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Anforderungen an den Aufstellungsort
Seite 23
Bei Einbau des Solar Inverters in einen
Schaltschrank ist auf eine ausreichende
· Mechanische Tragfähigkeit
Wärmeabfuhr zu achten.
Beachten Sie bei der Montage, dass der
Solar Inverter 30 kg wiegt. Der Montage-
Die Umgebungstemperatur darf - 25° C
untergrund muss fest sein und das Ge-
bzw. + 40° C nicht unter- bzw. über-
wicht auf Dauer tragen können.
schreiten.
· Thermische Wechselwirkung
Der Solar Inverter sollte keiner direkten
Der Montageuntergrund muss aus flamm-
Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden,
hemmendem Werkstoff bestehen (unge-
um ihn vor unnötiger Fremderwärmung
eignet: Untergrund aus Holz oder Kunst-
zu schützen.
stoff; geeignet: Beton und Mauerwerk),
da der Rahmen des Solar Inverters bis max.
· Schutz vor Feuchtigkeit und Fremdkörpern
70° C warm werden kann.
Die hohe Schutzart IP 54 lässt eine Montage
im Innen- wie auch im überdachten Außen-
Ober - und unterhalb sowie seitlich des
bereich zu, jedoch darf der Solar Inverter
Gehäuses ist ein Mindestabstand von
nicht direktem Regen ausgesetzt sein.
300 mm zu anderen Geräten, Schränken,
Decken, Kabelkanälen o. ä. einzuhalten.
Achten Sie darauf, dass der Staubfilter
unten links nicht mit Schmutz zugesetzt ist.
Der Solar Inverter muss senkrecht instal-
Dies beeinträchtigt die Zufuhr von Kühlluft.
liert werden, um eine ausreichend freie
Der Filter sollte je nach Umgebung in regel-
Konvektion zu ermöglichen.
mäßigen Abständen gereinigt werden.
Es dürfen nicht mehrere Solar Inverter
übereinander montiert werden, um eine
gegenseitige Aufheizung zu verhindern.
25
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Mechanische Installation
Seite 24
Elektrischer Anschluss und
Kabeleinführung
!
!
Beachten Sie für die Montage bitte die
Anweisungen im Faltblatt «Setup»!
Ist der Solar Inverter am Montagerahmen
fixiert, kann der elektrische Anschluss
durchgeführt werden. Das Gerät darf nur
von einer Elektrofachkraft geöffnet werden. Hierzu werden die vier seitlichen
Inbusschrauben um eine Umdrehung gelöst. Der Deckel kann jetzt bis zum oberen
Anschlag verschoben werden. Durch einfaches Einstecken des Inbusschlüssels rechts
unten, kann der Deckel einfach fixiert
werden. Nun liegt der Anschlussraum frei.
26
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Netzanschluss
Seite 25
für das Gerät NT 10000 einen 3 x 25 A
Sicherungsautomat. An die Zuleitung vom
Der Netzanschluss des Solar Inverters muss
Solar Inverter zum Sicherungsautomat dür-
5-adrig erfolgen (L1, L2, L3, N, PE).
fen keine Verbraucher angeschlossen wer-
Empfohlen werden Kabelquerschnitte von
den. Der Solar Inverter speist dreiphasig
5 x 4 mm2. Der elektrische Anschluss des
über die Klemme L1, L2 und L3 ein. Bitte
Solar Inverters zum Versorgungsnetz
beachten Sie unbedingt die Anschlussbe-
erfolgt über die Leiterplattenklemmen im
legung. Eine falsche Belegung kann zur
Geräteinneren. Als Leitungsschutz-Element
Zerstörung des Gerätes führen.
in Netzeinspeiserichtung empfehlen wir
Alarmrelais, RS485 (je Eingang
DC1 DC2 DC3
und Ausgang), Einstrahlungssensor
AC-Kabelstrang
mit integriertem Temperaturfüh-
L1, L2, L3, N, PE
ler-Kabel
DC+
USB
RS232
DC–
Abb.: Einführungsöffnungen an der Geräteunterseite
27
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 26
Dreiphasiger Netzanschluss
PE N L3 L2 L1
25 A
L1 L2
L3
N
PE
Verwenden Sie unbedingt ausreichend
Überschreitet die Klemmenspannung den
große Kabelquerschnitte, um eine erhebli-
zulässigen Wert, wird der Solar Inverter
che Erhöhung der Netzimpedanz zwischen
vom Netz getrennt. Bei schwach ausgeleg-
der Hausverteilung und dem Solar Inverter
ten Stromnetzen und hoher PV-Leistung,
zu vermeiden. Der Klemmbereich der AC-
kann dies auch zu mehrmaligem Aus- und
Klemmen beträgt für starre Kabel 0,5 mm2
Einschalten einzelner Solar Inverter füh-
bis 6 mm2 und für flexible Kabel 0,5 mm2
ren. Führen Sie folgende Schritte sorgfäl-
bis 10 mm2. Bei einer hohen Netzimpe-
tig aus:
danz, d. h. bei großer Leitungslänge oder
zu geringem Kabelquerschnitt, erhöht sich
· Überprüfen Sie die Spannungsfreiheit
bei der Einspeisung die Spannung an der
vor Einführung der Netzleitung in das
Netzklemme.
Gerät.
28
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 27
· Führen Sie das 5-adrige AC-Kabel
D
(Außendurchmesser 9 - 17 mm) durch
die M 32-Kabelverschraubung.
· Schließen Sie mit Hilfe eines SchlitzSchraubenziehers die Leitungen L1,
L2, L3, N und PE an die vorgesehene
Leiterplattenklemme an.
· Ziehen Sie die M32-Kabelverschraubung
fest, damit das Kabel keine mechanischen Kräfte auf die Leiterplattenklemme ausüben kann.
29
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
PV-Generatoranschluss
Seite 28
3. Zum Erreichen der notwendigen Sicherheit gegen gefährliche Berührungsspannungen während der Montage von
!
PV-Anlagen müssen die Plus- und Minusleitungen elektrisch vom Erdpotential
(PE) getrennt gehalten werden.
· Vorbereitung
Beachten sie, dass der NT 10000 drei
4. Berührbare und leitende Teile des PV-
unabhängige DC-Eingänge besitzt. Die
Generators (z. B. Metallrahmen, Trage-
PV-Generatoren dürfen unterschiedlich
konstruktion etc.) müssen geerdet sein
dimensioniert sein, müssen aber der
(Verbindung mit PE).
Spezifikation des Solar Inverters entsprechen.
5. Prüfen Sie den PV-Generator auf Erdschlussfreiheit.
1. Führen Sie die Gleichstrom-Verkabelung
nach der Systemdimensionierung Ihrer
6. Stellen Sie die elektrische Verbindung
zum Solar Inverter her.
Planungsfachkraft aus. Überprüfen Sie
jeden PV-Strang durch eine Leerlaufspannungsstrom- und Kurzschlussstrommessung auf ordnungsgemäße
Funktion.
2. Prüfen Sie anhand des Typenschilds am
Solar Inverter, ob dieser für die maximale PV-Generatorspannung zugelassen
ist.
30
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
· Anschluss
Seite 29
Wichtige Hinweise
Der Anschluss des PV-Generators erfolgt
über die von außen zugänglichen, berüh-
!
rungssicheren Tyco Solarlok-Steckverbinder,
die der Lieferung beigelegt sind. Die Tyco
Solarlok-Steckverbinder sind für einen
Kabelquerschnitt von 4 mm2 vorgesehen
· Die DC-Spannung kann bis zu 850 V
und müssen angecrimpt werden. Hinweise
betragen. Das Gerät darf nur von einer
hierzu erhalten Sie im Kapitel 4.1 «Tyco
Elektrofachkraft geöffnet werden!
Solarlok-Steckverbindungen».
· Nach Verbindung des PV-Generators mit
Beachten Sie bitte:
dem Solar Inverter über die DC-Steckver-
Die PV-Generator-Eingänge sind immer paar-
binder und dem Einschalten des PV-
weise angeordnet. Links ist Eingang 1,
Generatorschalters liegt intern die direkte
mittig ist Eingang 2 und rechts ist Eingang 3.
PV-Generatorspannung an!
Der obere Anschluss ist jeweils «PLUS», und
der untere «MINUS».
· Beachten Sie, dass die Eingangskondensatoren auch nach einem Abschalten des
PV-Generatorschalters oder Abziehen der
PV-Generatorsteckverbindung noch geladen sind!
· Nach Freischaltung der AC- und DC-Seite
führt der Solar Inverter noch für bis zu
ca. fünf Minuten Spannung!
· Warten Sie daher mindestens fünf Minu-
Abb.: PV-Generatoranschluss über Tyco
ten, bis die interne Spannung abgebaut
Solarlok-Steckverbinder
ist. Prüfen Sie bitte vor den Arbeiten
31
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 30
am Solar Inverter immer die DC-Restspannung mittels eines Voltmeters.
Anschließend können Sie an den
Klemmen arbeiten. Siehe Kapitel 2.1
«Sicherheitshinweise».
· Trennen Sie immer zuerst die PV-Generatorseite durch das Öffnen des PVGeneratorschalters und danach die
Netzverbindung durch Freischalten
(Abschalten) der entsprechenden
Netzsicherung!
· Das Trennen des PV-Generators durch
Ziehen der Tyco Solarlok-Steckverbinder
darf niemals unter Last geschehen. Bei
Nichtbeachtung kann ein starker Lichtbogen die Steckverbinder beschädigen.
In diesem Fall müssen die entsprechenden Steckverbinder ersetzt werden!
· Verfügen Sie in Ihrem PV-System nicht
über einen PV-Generatorschalter, müssen
Sie zuerst die Netzverbindung durch
Freischalten (Abschalten) der entsprechenden Netzsicherung trennen. Hierbei
wird jedoch im Fehlerspeicher des Solar
Inverters ein Fehler eingetragen.
32
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 31
Kommunikationsschnittstellen
D
!
Über die Kommunikationsschnittstellen
können Betriebsdaten aus dem Datenspeicher mit einem externen Computer
abgerufen und bestimmte Geräteeinstel-
Abb.: USB-Stecker (links) und SUB-D9-
lungen vorgenommen werden. Es stehen
Stecker (rechts) auf der Geräteunterseite.
mehrere Kommunikationsschnittstellen
zur Verfügung: USB, RS232 und RS485.
Standard-Kommunikationsschnittstelle ist
die USB-Schnittstelle, die in jedem gängigen PC oder Notebook eingebaut ist. Mit
Hilfe dieser Schnittstelle können Sie mit
einem USB-Verbindungskabel Kontakt mit
Ihrem Solar Inverter aufnehmen. Alternativ
können Sie hier die RS232-Schnittstelle verwenden. Zur Vernetzung der Solar Inverter
untereinander dient die RS485-Schnitt-
Abb.: RS485-Anschlussblock
stelle.
Der Anschluss der USB- und RS232-Schnittstelle erfolgt direkt außen am Gehäuse
über einen Standard USB-Stecker bzw.
SUB-D9-Stecker.
33
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 32
· RS485-Verkabelung
Verwenden Sie zur RS485-Verkabelung
Die Solar Inverter NT 10000 können unter-
eine verdrillte Zweidrahtleitung. Verbinden
einander mittels RS485 vernetzt werden.
Sie jeweils die Klemmen «RS485 +» zwischen
Beachten Sie hierbei, dass die Inverter als
den Solar Invertern mit einer Ader, sowie
Reihe vernetzt werden. Eine sternförmige
die Klemmen «RS485 -» mit der zweiten
Vernetzung ist unzulässig. Der Anschluss
Ader.
der RS485-Schnittstelle erfolgt über die
Leiterplattenklemmen und die entspre-
Wenn Sie eine geschirmte verdrillte Zwei-
chenden M12 Kabelverschraubungen im
drahtleitung verwenden, so können Sie den
Gehäuse. Schieben Sie die Abdeckung
Schirm auf «RS485GND» legen. Sie verbes-
des Solar Inverters nach oben und fixieren
sern damit die Zuverlässigkeit der Kommu-
Sie diese durch Festziehen einer seitlichen
nikation.
Schraube, bevor Sie die RS485-Verdrahtung vornehmen. Siehe Kapitel 2.1
Der Jumper «RS485MATCH» muss an dem
«Sicherheitshinweise».
letzten Solar Inverter geschlossen werden.
Bei allen anderen Solar Invertern muss er
Den notwendigen Kabel-Klemmblock
sich in offener Stellung befinden (siehe 3.6
(«X6») mit den Anschlüssen «RS485 +»,
«Kommunikationsverbindung»).
«RS485 -» und «RS485GND» finden Sie im
unteren Bereich der Platine (siehe Abb.
· Anschluss eines Kabels in der
Seite 33). Achtung: Die Klemmen sind
Federklemme
jeweils sind doppelt vorhanden. Damit
· Verwenden Sie einen kleinen Schrauben-
kann der Zu- und Abgang der Leitung
zieher. Drücken Sie auf die orangefarbe-
jeweils separat geklemmt werden.
ne Klemme. Die Klemme öffnet sich.
· Führen Sie das mindestens 11 mm abisolierte Kabel in das jeweilige Klemmenloch ein.
34
23.11.2005
17:32 Uhr
Inverter 3
Data –
Data +
Schnittstellenwandler
SSW
USB/RS232
· Lösen Sie den Schraubenzieher. Das
Kabel ist im Anschluss fixiert.
· Überprüfen Sie den Kabelanschluss
erneut auf festen Sitz.
35
RS485 –
RS485 +
RS485GND
RS485 –
RS485 +
RS485GND
RS485 –
RS485 +
RS485GND
RS485 –
RS485 +
RS485MATCH
RS485 –
SPARE
RS485MATCH
RS485 +
SPARE
RS485MATCH
RS485GND
SPARE
RS485 –
Anschluss
RS485 +
RS485-
RS485GND
Jumper
Seite 33
Inverter 2
Inverter 1
RS485GND
BP13370_NT_10000_Deutsch
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Anschluss des Alarmrelais
Seite 34
· Wichtiger Hinweis
Die Sunways Solar Inverter sind serien-
!
mäßig mit einem potenzialfreien Alarmrelais ausgestattet. Das Relais ist als
Schließer ausgeführt und wird bei allen
vom Gerät gemeldeten Störungen be-
Das Alarmrelais ist für 230 V / 2 A ausge-
tätigt. Ein schneller und sicherer Hinweis
legt. Höhere Leistungen / Spannungen kön-
vor Ort auf einen möglichen Fehler in der
nen zur Zerstörung des Relais führen. Die
PV-Anlage wird somit gewährleistet. Bei
angeschlossene Meldeeinheit muss unbe-
PV-Systemen mit mehreren Solar Invertern
dingt separat abgesichert werden!
können die einzelnen Relais parallel geschaltet und über eine gemeinsame
· Anschluss eines Kabels in der
Meldeleuchte angeschlossen werden.
Federklemme
· Verwenden Sie einen kleinen Schrauben-
Das Alarmrelais kann nicht ausgelöst werden, wenn ein Netzausfall auf L1 vorliegt,
da dies die Versorgungsphase für den
Solar Inverter ist.
zieher. Drücken Sie auf die orangefarbene Klemme. Die Klemme öffnet sich.
· Führen Sie das mindestens 11 mm abisolierte Kabel in das jeweilige Klemmenloch ein.
· Anschluss
Schieben Sie die Abdeckung des Solar
Inverters nach oben und fixieren Sie diese
durch Festziehen einer seitlichen Schraube.
· Lösen Sie den Schraubenzieher. Das
Kabel ist im Anschluss fixiert.
· Überprüfen Sie den Kabelanschluss
erneut auf festen Sitz.
Siehe Kapitel 2.1 «Sicherheitshinweise».
Den notwendigen Klemmenblock mit den
Anschlüssen «S -» und «S +» finden Sie auf
der Platine unten rechts («X5»). Belegen
Sie die Klemmen, wie abgebildet:
36
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 35
Die Klemmen sind für einen Kabelquer-
D
schnitt von 0,2 mm2 bis 1,5 mm2 vorgesehen. Beachten sie bei der Dimensionierung
des Querschnittes auch die Stromaufnahme
der angeschlossenen Meldeeinheit!
Abb.: Anschluss Alarmrelais
Parallelschaltung der Alarmrelais mehrerer
Solar Inverter
INVERTER
(1)
INVERTER
(2)
Klemmenbelegung Alarmrelais
INVERTER
(n)
S–
MELDELEUCHTE
L1 N
S–
S+
S+
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 36
Anschluss des Einstrahlungs- und
Der Anschluss des optionalen Einstrah-
Temperatursensors
lungssensors mit Temperaturfühler erfolgt
am Kabelklemmblock «X4» im unteren
Der optionale Zusatz eines Einstrahlungs-
Bereich der Platine.
sensors (Typ Si-01TC-T von Ing.-Büro
Mencke & Tegtmeyer) mit integriertem
PT-100-Temperaturfühler zur Temperaturmessung ermöglicht die Erfassung der
Einstrahlungsdaten und der entsprechenden Modultemperatur und Abspeicherung
im internen Datenspeicher als 15-MinutenMittelwert. Diese zusätzliche Messeinheit
hilft, die Anlagenleistung zu analysieren.
Anhand der Werte können eventuelle
Fehler am PV-Generator wie z. B. Abschat-
Abb.: Anschluss Einstrahlungssensor
tung oder Ausfall von Solarzellen erkannt
werden.
Bevor Sie einen Einstrahlungssensor
anschließen, müssen Sie die Abdeckung
des Solar Inverters nach oben schieben
und durch Festziehen einer seitlichen
Schraube fixieren. Bitte beachten Sie,
dass die Ein- und Ausgänge nicht kurzschlussfest sind. Beachten Sie bitte
Kapitel 2.1 «Sicherheitshinweise».
38
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 37
· Belegung des Kabel-Klemmblocks
D
Pinbelegung
Anschlussbezeichnung
Anschlussbezeichnung
Stecker Sensor
Sensor
Solar Inverter
Pin 1
Plus-Signal Temperatur
S-Temp
Pin 2
Plus-Signal Bestrahlungsstärke
P-Solar
Pin 3
Plus-Anschluss Versorgung +5 V
V+
Pin 4
Bezugsmasse
V-
· Verwenden Sie einen kleinen Schraubenzieher. Drücken Sie auf die orangefarbene Klemme. Die Klemme öffnet sich.
· Führen Sie das mindestens 11 mm abisolierte Kabel in das jeweilige Klemmenloch ein.
· Lösen Sie den Schraubenzieher. Das
Kabel ist im Anschluss fixiert.
· Überprüfen Sie den Kabelanschluss
erneut auf festen Sitz.
39
BP13370_NT_10000_Deutsch
2.4
23.11.2005
17:32 Uhr
Inbetriebnahme des Solar Inverters
Seite 38
Zu- und Abschalten des Solar Inverters
Bevor Sie den Solar Inverter zuschalten,
Nachdem der Solar Inverter mechanisch
schieben Sie die Gehäuseabdeckung nach
installiert und mit den elektrischen
unten, indem Sie die seitliche Fixierung
Leitungen verbunden ist, kann das Gerät
auf der rechten unteren Gehäuseseite
wie folgt in Betrieb genommen werden.
lösen und die vier seitlichen Inbusschrau-
Je nachdem, ob Sie DC-Hauptschalter ein-
ben festziehen.
setzen oder nicht, unterscheidet sich die
Zu- bzw. Abschaltreihenfolge für DC-
Legen Sie keine Gegenstände (z.B. dieses
und AC-Seite.
Handbuch) auf dem Gehäuse des Solar
Hinweis: Der Solar Inverter wird vom Netz
Inverters ab. Eine freie Belüftung hinter
versorgt. Bei ausreichender PV-Leistung
dem Solar Inverter muss ungehindert
schaltet sich der Solar Inverter selbststän-
stattfinden können.
dig ein. Dazu wurden entsprechende Einbzw. Ausschaltschwellen festgelegt.
Sollte das Gerät im Freien montiert werden, achten Sie bitte besonders auf gut
Zuschalten (mit DC-Hauptschalter)
verschlossene Kabelverschraubungen
1. Schalten Sie die Netzverbindung durch
den externen Sicherungsautomaten ein.
und einen genauen Sitz der Gehäuseabdeckung, sowie der Schutzkappe des
SUB-D9-Steckers, sofern dieser Anschluss
2. Schalten Sie die PV-Generatorspannung
durch Schließen des DC-Hauptschalters
nicht belegt ist.
ein. Ist die PV-Eingangsspannung ausreichend hoch, wird der Solar Inverter
seinen Betrieb aufnehmen und die solare Energie ins elektrische Netz einspei
sen. Den Einspeisebetrieb erkennen Sie
an der Leistungsanzeige im Display.
40
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 39
Zuschalten (ohne DC-Hauptschalter)
!
1. Verbinden Sie die Tyco-Solarlok
Steckverbinder mit Ihrem Solar Inverter.
2. Schalten Sie die AC-Seite zu
Das Trennen des PV-Generators durch
Ziehen der Tyco Solarlok-Steckverbinder
Abschalten (mit DC-Hauptschalter)
darf niemals unter Last geschehen! Bei
1. Trennen Sie die PV-Generatorseite
Nichtbeachtung kann ein starker Licht-
durch Öffnen des DC-Hauptschalters.
bogen die Steckverbinder beschädigen.
In diesem Fall müssen die entsprechenden
2. Öffnen Sie die Netzverbindung durch
Steckverbinder ersetzt werden!
das Freischalten (Abschalten) der entsprechenden Netzsicherung.
2.5
Demontage des Solar Inverters
3. Nach einer Wartezeit von mindestens
fünf Minuten ist der Solar Inverter
Soll der Solar Inverter demontiert werden,
spannungsfrei.
schieben sie die Abdeckung nach dem
Lösen der Inbusschrauben nach oben.
Abschalten (ohne DC-Hauptschalter)
Nach Prüfung der Spannungsfreiheit,
1. Trennen Sie die Netzverbindung durch
können die Zuleitungen gelöst werden.
das Freischalten (Abschalten) der ent-
Der Inverter kann dann aus der Mon-
sprechenden Netzsicherung. Hierbei
tagevorrichtung gehoben werden.
wird im Fehlerspeicher des Solar Inverters ein Fehler eingetragen.
2. Ziehen Sie die Tyco Solarlok-Steckverbinder vom Inverter
41
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.0
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 40
Hinweise zum Betrieb
18
42
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.1
23.11.2005
17:32 Uhr
Bedienung des Displays
Seite 41
· Menüführung
D
Das Hauptmenü aktivieren Sie durch einen
In das Gehäuse des Solar Inverters ist ein
beliebigen Tastendruck. In der obersten
Punkt-Matrix LCD-Display mit 2 x 16 Zei-
Menüebene gibt es vier Auswahlpunkte:
chen integriert. Die Anzeige kann wahl-
· Momentanwerte anzeigen
weise in deutscher, englischer, spanischer,
· Energieerträge anzeigen
italienischer oder französischer Sprache
· Einstellungen ändern
erfolgen. Die vier rechts vom Display ange-
· Solar Inverter Gerätedaten anzeigen
ordneten Pfeiltasten dienen der Navigation
innerhalb der Menüstruktur. Durch einen
· Navigation mit den Pfeiltasten
beliebigen Tastendruck wird die Hinter-
Innerhalb einer Menüebene kann mit den
grundbeleuchtung des Displays aktiviert.
Tasten Pfeil oben
Sie erlischt, wenn für mehr als eine
Minute keine Eingaben getätigt werden.
und Pfeil unten
geblättert werden. Ein Menüpunkt
wird aufgerufen, indem die rechte Pfeiltaste
betätigt wird. Zur höheren
Standardmäßig wird in der ersten Zeile
Menüebene kehrt man mit der linken
des Displays die aktuelle Gesamtleistung
Pfeiltaste zurück
.
des Solar Inverters sowie in der zweiten
Zeile die Teilleistungen der drei Leistungs-
· Einstellung von Werten
einheiten 1 bis 3 angezeigt. Diese Anzeige
Bei der Einstellung von Werten bewegen
erscheint immer dann, wenn der Benutzer
Sie sich zur nächsten Ziffer mit Pfeil rechts.
für eine Minute keine Tasteneingabe
Den Wert der aktuellen Ziffer ändern Sie
tätigt.
mit Pfeil oben / unten. Befindet sich der
Cursor auf der letzten Ziffer, so können
Sie die Eingabe mit Pfeil rechts bestätigen.
Wollen Sie die Änderungen während der
Eingabe abbrechen, so betätigen Sie die
Pfeil links Taste.
43
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 42
Kann ein angezeigter Wert geändert
Hauptmenü
werden, so ist hinter dem Wert ein Pfeil
eingetragen. Sie erreichen den Modus
Momentanwerte
«Bearbeiten» in diesem Fall mit der
anzeigen
Pfeil rechts Taste.
Die Anzeige der Momentanwerte für
Strom- und Spannung erfolgt jeweils separat für die drei Leistungseinheiten.
Erträge
anzeigen
Einstellungen
ändern
Solar Inverter
Gerätedaten
44
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 43
Leistung (kW)
DC-Strom (A)
DC-Spannung (V)
AC-Strom (A)
AC-Spannung (V)
Temperatur Modul (°C)
Einstrahlung (W/m2)
Datum / Uhrzeit
Störungsanzeige
Tagesertrag
Vortagesertrag
Monatsertrag
Jahresertrag
Gesamtertrag
RS485-Adresse
Datum / Uhrzeit
Display-Sprache
ändern
LCD-Kontrast
Gesamtertrag
Summe
Werksmenü
Leistungseinheit 1
Leistungseinheit 2
Seriennummer
Leistungseinheit 3
Firmware-Version
Inbetriebnahmedatum
45
ändern
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.2
23.11.2005
17:32 Uhr
Konfiguration des Solar Inverters
Seite 44
Einstellung Datum / Uhrzeit
Um die Uhrzeit oder das Datum einzu-
Folgende Einstellungen können Sie an
stellen, rufen Sie das Menü «Einstellungen
Ihrem Solar Inverter vornehmen:
ändern» / «Datum / Uhrzeit» auf und wandern mit Pfeil rechts in den Modus
· Einstellung RS485-Adresse
«Bearbeiten».
· Einstellung Datum / Uhrzeit
· Einstellung Display-Sprache
Einstellung Display-Sprache
· Einstellung LCD-Kontrast
Um die Display-Sprache einzustellen,
· Einstellung Gesamtertrag
gehen Sie in das Menü «Einstellungen
ändern» / «Sprache». Hier können Sie mit
Bitte beachten Sie, dass die Konfiguration
Pfeil oben / unten zwischen den Sprachen
nur im laufenden Betrieb des Solar Inverter
deutsch, englisch, spanisch, französisch
möglich ist. Alternativ können Sie diese
und italienisch wählen. Bestätigen Sie
Einstellungen auch über die beiliegende
Ihre Eingabe mit Pfeil rechts.
Software Sunways NT Monitor vornehmen.
Einstellung LCD-Kontrast
Einstellung RS485-Adresse
Wollen Sie den LCD-Kontrast ändern, um
Um die Kommunikation über den RS485-
die Lesbarkeit des Displays zu optimieren,
Bus zu nutzen, müssen die Solar Inverter
so rufen Sie Menü «Einstellungen än-
fortlaufende RS485-Adressen haben. D. h.
dern» / «LCD-Kontrast» auf. Den Modus
verbinden Sie drei Solar Inverter, so lauten
«Bearbeiten» erreichen Sie mit Pfeil rechts,
die Adressen 1, 2, 3. Im Auslieferzustand
durch Pfeil oben / unten wählen Sie nun
ist die Adresse 1 eingestellt. Zum Verstellen
den gewünschten Kontrast aus. Die
der Adresse gehen Sie in das Menü «Ein-
Einstellung bestätigen Sie mit Pfeil rechts.
stellungen» / «RS485-Adresse» und drücken
Sie die Taste Pfeil rechts zum Aufruf des
Einstellung Gesamtertrag
Modus «Bearbeiten». Dort können Sie
Im Falle eines Gerätetausches können Sie
eine Adresse von 1 bis 99 eingeben.
den bisherigen Gesamtertrag auf ein
46
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Tauschgerät übernehmen. Dies ist entweder
Seite 45
3.3
Interner Datenspeicher
für den Gesamtertrag des Gerätes oder für
jede Leistungseinheit separat möglich. Wird
Ihr Solar Inverter ist serienmäßig mit
der Gesamtertrag des Gerätes eingestellt,
einem internen Datenspeicher ausgestat-
so wird dieser automatisch gleichmäßig auf
tet. Mit Hilfe der mitgelieferten Software
die Leistungseinheiten 1 bis 3 zugeordnet.
Sunways Monitor 2.0 können Sie auf diese
Ändern Sie den Gesamtertrag der Leistungs-
Daten zugreifen. Diese Solar Inverter-
einheiten separat, so wird der Gesamtertrag
Daten geben Ihnen zu jeder Zeit einen
aus der Summe der drei Leistungseinheiten
detaillierten Einblick in die Funktionsweise
berechnet.
und die relevanten Werte Ihrer solaren
Stromversorgung. Die Messwerte werden
Diese Funktion rufen Sie über Menü «Ein-
in einem Ringspeicher abgelegt, der auto-
stellungen ändern» / «Gesamtertrag» auf.
matisch die ältesten Werte mit den neuen
Hier können Sie zwischen Summe, LE 1
überschreibt.
(Leistungseinheit 1), LE 2 (Leistungseinheit
2) und LE 3 (Leistungseinheit 3) wählen.
Folgende Messwerte werden in Ihrem
Das Bearbeiten des angezeigten Wertes
Solar Inverter NT 10000 gespeichert:
starten Sie mit der Pfeil rechts Taste.
15-Minuten Mittelwerte (500 Datensätze
jeweils mit Datum/Uhrzeit):
· DC-Strom
· DC-Spannung
· AC-Strom
· AC-Spannung
· Eingespeiste Leistung
· Einstrahlung (optional)
· Modultemperatur (optional)
47
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Für die eingespeiste Energie (Elektrische
Seite 46
3.4
Software Sunways NT Monitor 2.0
Arbeit) werden zusätzlich folgende
Summenwerte abgelegt:
Allgemeine Information
Die Visualisierungssoftware Sunways NT
· Tagesertrag (40 Tage)
Monitor 2.0 dient der PV-Anlagenüber-
· Monatsertrag (13 Monate)
wachung und Konfiguration der Sunways
· Gesamtertrag (seit Inbetriebnahme)
Solar Inverter mittels PC. Sie kann von
der beigelegten CD-ROM auf Ihren PC
Es werden die letzten 100 Störungen des
installiert werden. Die aktuellste Version
Solar Inverters mit Datum / Uhrzeit und
der Software können Sie kostenlos unter
Störungs-Nummer abgelegt.
www.sunways.de im Internet herunterladen. Unsere Systemempfehlung ist:
Beachten Sie, dass alle angezeigten Werte
mit einer Messungenauigkeit im Nominal-
· Intel Pentium ab 500 MHz
fall von maximal 5 Prozent angezeigt
· Microsoft Windows 98 Second Edition,
werden. Als absolute Referenz für die ein-
Windows 2000, Windows XP
gespeiste Energie ist der Energiezähler
· Microsoft .NET-Framework 1.1
Ihres Energieversorgungsunternehmens
· 200 MB freier Festplattenspeicher
(EVU) heranzuziehen.
· 256 MB Arbeitsspeicher
· VGA Monitor mit mindestens 1024 x 768
Auflösung, mindestens 256 Farben
Mit der Software Sunways NT Monitor 2.0
werden sämtliche im Solar Inverter aufgezeichneten Messwerte abgerufen und in
einer Datenbank abgelegt. Die Software
ermöglicht die Visualisierung der Messwerte
in Diagrammen sowie die Ansicht in
Tabellenform.
48
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Sie können beliebig viele PV-Systeme mit
Seite 47
3.6
Kommunikationsverbindung
jeweils bis zu 99 Solar Invertern und verschiedenen Verbindungsarten (Modem
Für die Verbindung zu Ihrem PC ist der
oder direkt) flexibel verwalten.
Sunways Solar Inverter NT 10000 serienmäßig mit den RS232-, RS485- und USB-
Wollen Sie mehr über die Funktionen der
Schnittstellen ausgerüstet. Bei größeren
Software erfahren, so lesen Sie bitte die
Entfernungen zwischen PV-System und PC
auf der CD-ROM mitgelieferte Anleitung.
können die Daten auch über eine Modemverbindung abgerufen werden. Es können
bis zu 99 Solar Inverter mittels einer Ver-
3.5
Sunways Portal und Sunways
bindung über die RS485-Schnittstelle über-
Communicator
wacht und ausgelesen werden.
Haben Sie eine Solaranlage mit mehreren
Modemverbindung
Sunways Solar Invertern im Einsatz, so em-
Hierzu muss ein Modem (Fernmodem)
pfehlen wir Ihnen den Einsatz des Sunways
am Solar Inverter angeschlossen werden.
Communicators zur Anlagenüberwachung.
Für das Fernmodem empfehlen wir das
Dieses Gerät ermöglicht die Anbindung
Modem «ACER surf 56» der Firma ACER.
Ihrer Anlage an das Sunways Portal, mit
Dieses Zubehör ist bei Ihrem Solar Inverter
dem Sie über das Internet Zugriff auf Ihre
Fachhändler erhältlich. Weitere Bezugs-
Anlagendaten erhalten. Darüber hinaus
quellen finden Sie auf unserer Webseite
bietet es die Möglichkeit zur Alarmierung
www.sunways.de.
bei Anlagenfehlern über die Kommunikationswege Email, Fax oder SMS.
Das zweite Modem (Lokalmodem) wird
an der RS232-Schnittstelle Ihres PCs ange-
Wenn Sie mehr über den Sunways Com-
schlossen
municator erfahren wollen, so schlagen Sie
auf der mitgelieferten CD-ROM nach.
49
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 48
in PC-konforme RS232-Signale. Wir emp-
!
fehlen Produkte der Firma ICP Deutschland, die eine sichere Datenübertragung
garantieren.
Bei der Verwendung von nicht durch
Sunways empfohlener Modemtypen ist die
Für den Anschluss des Schnittstellenwand-
Funktionssicherheit möglicherweise nicht
lers an einem COM-Port (RS232) Ihres PCs
gewährleistet.
setzen Sie das Modell «I-7520» ein, für den
Anschluss an einem USB-Port Ihres PCs das
Das Fernmodem muss vor der Installation
Modell «I-7561». Dieses Zubehör ist bei
mit Hilfe der Software Sunways Monitor 2.0
Ihrem Solar Inverter Fachhändler erhältlich.
initialisiert werden, damit es bei eingehen-
Weitere Bezugsquellen finden Sie auf
dem Anruf automatisch abnimmt und eine
unserer Webseite www.sunways.de.
Verbindung erlaubt. Beachten Sie hierzu
auch die Anleitung der Software.
!
Schnittstellenkabel
Je nach Verbindungsart werden unterschiedliche Schnittstellenkabel benötigt.
Um die RS485-Kommunikation zwischen
Diese sind bei Ihrem Solar Inverter Fach-
den Solar Invertern korrekt aufzubauen, ist
händler erhältlich. Weitere Bezugsquellen
es notwendig, die RS485-Adressen fortlau-
finden Sie auf unserer Webseite
fend ab der Adresse 01 einzustellen (siehe
www.sunways.de.
Kapitel 3.2 «Einstellung RS485-Adresse»).
Schnittstellenwandler
Sofern Sie die Inverter-Daten mit Ihrem PC
über die RS485-Schnittstelle auslesen
möchten, so benötigen Sie einen Schnittstellenwandler zur Wandlung der Signale
50
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 49
Verbindungs- und Verschaltungsmöglichkeiten
D
Je nach der zu überbrückenden Entfernung und der Anzahl der Solar Inverter
bieten sich folgende Verbindungsmöglichkeiten an:
Verbindungsart
Entfernung
Solaranlage mit
Solaranlage mit bis zu
1 Solar Inverter
99 Solar Invertern (untereinander per RS485 vernetzt)
Sunways
PC max. 5 - 25 m
Anschluss des PC über
Anschluss des PC über USB am
Monitor Direkt-
entfernt
USB (max 5 m) oder RS232
Solar Inverter mit der RS485-
(max. 25 m) (siehe 1)
Adresse 01 (max. 5 m) (siehe 4)
verbindung
Sunways
PC max. 500 m
Verbindung zwischen
Verbindung zwischen Solar
Monitor Lokal-
entfernt (abzüg-
Solar Inverter und PC
Inverter und PC über RS485-
verbindung
lich RS485-Kabel-
über RS485-Bus, Einsatz
Bus, Einsatz eines Schnittstel-
länge zwischen
eines Schnittstellenwand-
lenwandlers am PC (siehe 5)
d. Solar Invertern) lers am PC (siehe 2)
Sunways
PC mehr als
Einsatz eines Fernmodems
Anschluss des Fernmodems
Monitor Fern-
500 m entfernt
am Solar Inverter RS232-
über einen Schnittstellenwand-
Port, Verbindung über
ler an RS485 des Solar Inverters
Modem am PC (siehe 3)
mit der Inverter-Adresse 01,
verbindung
Verbindung über Modem am
PC (siehe 6)
Sunways
Sunways
Nutzung eines RS485-
Nutzung eines RS485-An-
Communicator
Communicator
Anschlusskabels (dem
schlusskabels (dem Sunways
Direktverbin-
max. 25 m ent-
Sunways Communicator
Communicator beiliegend)
dung
fernt
beiliegend)
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 50
Die jeweils zu verwendenden Kabel und
Schnittstellenwandler entnehmen Sie bitte
den nachfolgenden Skizzen.
INVERTER
(1)
(1) Lokalverbindung zwischen Solar Inverter und PC
SUB-D9-Stecker
SUB-D9-Stecker
USB
PC
USB
(Sunways Kabeltyp 1, Nullmodemkabel Buchse / Buchse)
(alternativ: Sunways Kabeltyp 5, USB-Geräteanschlusskabel)
INVERTER
(1)
(2) Lokalverbindung mit Schnittstellenwandler (SSW) zwischen Solar Inverter und PC
Anschlussleiste
RS 485
RS 485 –
Data +
Data –
RS485 +
RS485GND
RS485 –
RS485 +
SUB-D9-Stecker
PC
(Sunways Kabeltyp 2, Modemkabel Buchse / Stecker)
(verdrillte 2-Drahtleitung)
RS485GND
SUB-D9-Buchse
SSW
SSW
52
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 51
INVERTER
(1)
(3) Fernverbindung mit Modem zwischen Solar Inverter und PC
SUB-D9-Stecker
SUB-D9-Buchse
MODEM
MODEM
SUB-D9-Buchse
SUB-D9-Stecker
PC
(Sunways Kabeltyp 2
Modemkabel Buchse/Stecker)
(Sunways Kabeltyp 2
Modemkabel Buchse/Stecker)
SPARE
RS485MATCH
SPARE
RS485MATCH
INVERTER
(3)
RS485MATCH
RS485
INVERTER
(2)
SPARE
RS485
INVERTER
(1)
(4) Lokalverbindung von bis zu 99 Solar Inverter mit einem PC
RS485
PC
USB
(Sunways Kabeltyp 5,
USB-Geräteanschlusskabel)
USB
53
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 52
(5) Lokalverbindung von bis zu 99 Solar Invertern (RS-232 oder USB)
SPARE
RS485MATCH
SPARE
RS485MATCH
INVERTER
(3)
RS485MATCH
RS485
INVERTER
(2)
SPARE
RS485
INVERTER
(1)
Alternativ USB:
RS485
PC
PC
USB
SUB-D9Stecker
SSW
(verdrillte
2-Drahtleitung)
SUB-D9-Buchse
(Sunways Kabeltyp 2
Modemkabel Buchse/Stecker)
SSW
USB
(Sunways Kabeltyp 5,
USB-Geräteanschlusskabel)
Zu (5): Lokalverbindung von bis zu 99
Belegung in den Schnittstellenwandler
Solar Invertern (RS232 oder USB)
geleitet: «RS 485 +» auf «DATA +» und
Anhand dieser Verschaltung können bis zu
«RS485 -» auf «DATA -».
99 Solar Inverter miteinander verbunden
und ausgelesen werden. Hierbei ergibt sich
Der Schnittstellenwandler wandelt das
eine maximale RS485-Kabellänge zwischen
RS485-Signal in RS232 um. Mittels des
den Solar Invertern sowie dem Schnittstel-
Kabeltyps 2 (Standard-Modemkabel)
lenwandler von 500 m.
wird er mit dem PC verbunden.
Der Jumper «RS485MATCH» muss an dem
Aus dem ersten Solar Inverter der Reihe
vom Schnittstellenwandler entferntesten
wird das RS485-Signal unter der folgenden
Solar Inverter geschlossen werden.
54
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 53
Bei allen anderen Solar Invertern muss
D
!
er sich in offener Stellung befinden.
Um die einzelnen Solar Inverter identifizieren zu können, ist an jedem Inverter die
Einstellung einer eindeutigen InverterAdresse erforderlich. Siehe Kapitel Adresse
RS485 einstellen.
SPARE
RS485MATCH
SPARE
RS485MATCH
INVERTER
(3)
RS485MATCH
RS485
INVERTER
(2)
SPARE
RS485
INVERTER
(1)
(6) Fernverbindung von bis zu 99 Solar Inverter mit Schnittstellenwandler und Modem
RS485
(verdrillte 2-Drahtleitung)
PC
SUB-D9Stecker
(verdrillte 2-Drahtleitung)
SSW
(verdrillte 2-Drahtleitung)
SUB-D9Stecker
SUB-D9Buchse
MODEM
(Sunways Kabeltyp 3
Nullmodemkabel Stecker /
Stecker)
MODEM
SUB-D9Buchse
(Sunways Kabeltyp 2
Modemkabel Buchse /
Stecker)
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 54
Zu (6): Fernverbindung von bis
Auffinden des Jumpers «RS485MATCH»
zu 99 Solar Invertern
im Solar Inverter
Sollen mehrere Solar Inverter an die Fern-
Bitte prüfen Sie die korrekte Stellung des
überwachung angeschlossen werden, so
Jumpers «RS485 MATCH» in Abhängigkeit
werden die einzelnen Solar Inverter mittels
der von Ihnen gewählten Kommunikations-
RS485 miteinander verbunden. Aus dem
schaltung. Sie finden diesen Jumper an der
ersten Solar Inverter der Reihe wird das
Unterseite der Interface-Platine.
RS485-Signal unter der folgenden Belegung in den Schnittstellenwandler geleitet:
«RS485 +» auf «DATA +» und «RS485 -»
auf «DATA -». Das Fernmodem wird an den
Schnittstellenwandler angeschlossen. Der
Jumper «RS485MATCH» muss an dem letzten Solar Inverter geschlossen werden. Bei
allen anderen Solar Invertern muss er sich
in offener Stellung befinden.
!
Abb.: Position des Jumpers «RS485MATCH»
Um die einzelnen Solar Inverter identifizieren zu können, ist an jedem Solar Inverter
die Einstellung einer eindeutigen RS485Adresse erforderlich. Siehe Kapitel 3.2
«Einstellung RS485-Adresse».
56
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.7
23.11.2005
17:32 Uhr
Störungsanzeigen
Seite 55
Störung 001 bis 003
Ihr Solar Inverter arbeitet vollautomatisch.
· DC-Überspannung
Sollte es dennoch zu Betriebsstörungen
Eine maximale Leerlaufspannung des
aufgrund externer oder interner Ursachen
PV-Generators von 850 V wird zugelassen.
kommen, so werden diese mit einer
Sämtliche Bauteile des DC-Eingangs sind mit
Störungsnummer auf dem Display ange-
einem Sicherheitsfaktor ausreichend dimen-
zeigt. Im Folgenden finden Sie zu jeder
sioniert. Wird die Schwelle überschritten,
Störungsnummer die Beschreibung der
stoppt der Solar Inverter die Einspeisung
Störung. Wenn innerhalb einer Beschrei-
und z.B. «Störung 001» wird angezeigt.
bung drei fortlaufende Störungsnummern
Dies bedeutet eine Überspannung des PV-
angegeben sind, so beziehen sich diese
Generators auf dem Eingang 1, bzw. auf der
jeweils auf eine Leistungseinheit des Solar
unteren Leistungseinheit.
Inverters. Für die Beschreibung der Störung
004 bis 006 bedeutet dies zum Beispiel:
· Störung 004 bezieht sich auf:
Störung 004 bis 006
· Frequenzfehler
DC-Eingang 1 (linker DC-Anschluss)
Der Solar Inverter überwacht ständig die
Leistungseinheit 1 (untere Control-Platine)
anliegende Netzfrequenz. Sollte diese außer-
Netzphase L1
halb des nach E DIN VDE 0126-1-1 zugelas-
· Störung 005 bezieht sich auf:
senen Bereichs liegen, stoppt der Solar
DC-Eingang 2 (mittlerer DC-Anschluss)
Inverter die Einspeisung und z. B. «Störung
Leistungseinheit 2 (mittlere Control-
004» wird angezeigt. Dies bedeutet eine
Platine)
Frequenzstörung der Netzfrequenz auf der
Netzphase L2
Netzphase L1, bzw. auf der unteren
· Störung 006 bezieht sich auf:
Leistungseinheit.
DC-Eingang 3 (rechter DC-Anschluss)
Leistungseinheit 3 (obere Control-Platine)
Netzphase L3
57
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Störung 007 bis 009
Seite 56
Störung 013 bis 015
· Überhitzung
· Netzüberspannung 1-phasig
Ihr Solar Inverter ist für eine Umgebungs-
Ihr Solar Inverter überwacht ständig die
temperatur von bis zu + 40°C ausgelegt.
Spannungshöhe der Einspeisephase. Bei
Bei Erreichen der maximalen oberen
Überschreitung des maximal zulässigen
Temperaturschwelle des Kühlkörpers wird
Grenzwertes stoppt der Solar Inverter die
die Einspeisung gestoppt. Nach Absinken
Einspeisung und läuft erst wieder an, wenn
der Kühlkörpertemperatur läuft der Solar
der Spannungswert unter den maximal
Inverter wieder selbständig an. Beispiels-
zulässigen Grenzwert fällt. Eine Netzüber-
weise wird eine Überhitzung des oberen
spannung z. B. auf Phase L2 wird Ihnen
Kühlkörpers durch «Störung 009» ange-
durch «Störung 014» angezeigt.
zeigt.
Störung 016
Störung 010 bis 012
· Netzunterspannung 3-phasig
· Netzunterspannung 1-phasig
Ihr Solar Inverter ist mit einer eigensiche-
Ihr Solar Inverter überwacht ständig die
ren 3-phasigen Netzüberwachung nach
Spannungshöhe der Einspeisephase. Bei
E DIN VDE 0126-1-1 ausgestattet. Ständig
Unterschreitung des minimal zulässigen
werden die Phasen L1, L2 und L3 auf ihre
Grenzwertes stoppt der Solar Inverter die
Spannungshöhe überwacht. Bei Unter-
Einspeisung und läuft erst wieder an,
schreitung des minimal zulässigen Grenz-
wenn der Spannungswert über den mini-
wertes stoppt der Solar Inverter die Ein-
mal zulässigen Grenzwert steigt. Fällt die
speisung und läuft erst wieder an, wenn
Spannung an L1 unter 160 V, kann der
der Spannungswert über den minimal
Solar Inverter nicht mehr versorgt werden
zulässigen Grenzwert steigt.
und das Display erlischt. Eine Netzunterspannung z. B. auf Phase L3 wird Ihnen
durch «Störung 012» angezeigt.
58
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Störung 017 bis 019
· AFI-Fehlerstrom
Die Störung «AFI-Fehlerstrom» tritt auf,
Seite 57
Störung 023 bis 025
· DC-Einspeisung
Ihr Solar Inverter überwacht ständig die
wenn ein Fehlerstrom im PV-System geflos-
Qualität des eingespeisten Stroms. Sobald
sen ist und sich der Solar Inverter darauf-
im eingespeisten Strom ein erhöhter DC-
hin vom Netz getrennt hat. Der Erdschluss
Anteil festgestellt wird, stoppt der Solar
wird sowohl auf der AC- als auch auf der
Inverter die Einspeisung. Der Solar Inverter
DC-Seite überwacht (Allstromsensitiver FI).
versucht erst wieder nach manuellem Ab-
Diese Fehlermeldung macht eine Über-
und Zuschalten der AC-Seite oder selbst-
prüfung des gesamten PV-Systems auf
tätig am nächsten Tag einzuspeisen.
Isolationsfehler notwendig. Die Funktionsweise ist konform der E DIN VDE 0126-1-1.
Störung 026
Ein Fehlerstrom z. B. am PV-Generator
Eingang 1 wird Ihnen durch «Störung 017»
· Inselbetrieb
angezeigt.
Ihr Solar Inverter ist mit einer hochwertigen redundanten Netzüberwachung nach
Störung 020 bis 022
E DIN VDE 0126-1-1 ausgestattet und
überwacht ständig das Netz. Fällt eine der
· Isolationsfehler
überwachenden Phasen aus, oder verän-
Vor jedem Zuschalten überprüft Ihr Solar
dert sich die Phasenlage zwischen den ein-
Inverter die PV-Anlage auf einen mög-
zelnen Leitern, stoppt der Solar Inverter
lichen Erdschluss oder Isolationsfehler.
die Einspeisung und läuft erst wieder an,
Sollte ein solcher Fehler erkannt werden,
wenn die Störung behoben ist , d. h. das
erfolgt keine Einspeisung. Die Funktions-
AC-Netz wieder ordnungsgemäß läuft.
weise ist konform der E DIN VDE 0126-1-1.
Ein Isolationsfehler z. B. am PV-Generator
Eingang 2 wird Ihnen durch «Störung 021»
angezeigt.
59
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Störung 027
Seite 58
Störung 031 bis 033
· Netzüberspannung 3-phasig
· Netzüberspannung > 10 Prozent
Ihr Solar Inverter ist mit einer eigensicheren
War die Spannung der einspeisenden
3-phasigen Netzüberwachung nach E DIN
Phase über einen Zeitraum von zehn
VDE 0126-1-1 ausgestattet. Ständig werden
Minuten größer als 253 V, stoppt der Solar
die Phasen L1, L2 und L3 auf ihre Span-
Inverter die Einspeisung und versucht erst
nungshöhe überwacht. Bei Überschreitung
wieder einzuschalten, wenn sich die
des maximal zulässigen Grenzwertes stoppt
Netzspannung wieder im erlaubten Bereich
der Solar Inverter die Einspeisung und läuft
befindet. Die Funktionsweise ist konform
erst wieder an, wenn der Spannungswert
der E DIN VDE 0126-1-1. Liegt z. B. die
unter den maximal zulässigen Grenzwert
Netzspannung der Phase L2 länger als 10
fällt.
Minuten über 253 V, wird «Störung 032»
angezeigt.
Störung 028 bis 030
Störung 034 bis 036
· Surge-Fehler
Ihr Solar Inverter überwacht ständig die
· Control-Fehler
Qualität des AC-Netzes. Bei hohen Span-
Ihr Solar Inverter ist mit einem selbstüber-
nungsspitzen auf dem Netz stoppt der
wachtem Mikrocontroller ausgestattet.
Solar Inverter die Einspeisung und versucht
Tritt im Regelungsablauf ein Fehler auf,
einen Neustart. Wird solch ein Surge-Impuls
stoppt der Solar Inverter die Einspeisung
z.B. an der Leistungseinheit 3 festgestellt,
und schaltet sich erst wieder zu, wenn der
wird «Störung 030» angezeigt.
Fehler behoben ist. Tritt z. B. ein Fehler auf
der Control-Platine der dritten Leistungseinheit (obere Leistungseinheit) auf, wird
«Störung 036» angezeigt.
60
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 59
Im Solar Inverter befinden sich auf den drei
D
Regelungsplatinen je zwei LEDs «D302» und
«D304», die den aktuellen Zustand des Solar
Inverters beschreiben:
LED grün
an
LED rot
aus
LED grün
blinkt
LED rot
blinkt
LED grün
aus
LED rot
an
Solar Inverter arbeitet im normalen Betrieb
Solar Inverter hat einen Fehler festgestellt
Interner Fehler der Regelung
Abb.: LEDs zur Funktionskontrolle
61
BP13370_NT_10000_Deutsch
3.8
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 60
Störungsdiagnose
Anhand der nachfolgenden Auflistung
können Sie selber Störungsursachen
nachschlagen. Wählen Sie zunächst die
aufgetretene Störung aus und lesen Sie
dann unter Abhilfen nach, was Sie zur
Behebung der Störung tun können.
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung
Die maximale DC-Spannung
Prüfen Sie die Dimensionierung Ihres
001 bis 003
wurde überschritten.
PV-Generators.
Zu viele Module sind in
Verringern Sie die Modulanzahl im be-
Reihe geschaltet.
troffenen DC-Eingang und führen Sie
DC-Überspannung
die Inbetriebnahme erneut durch.
Störung
Die Netzfrequenz ist
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
004 bis 006
außerhalb des zulässigen
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
Frequenzfehler
Bereichs.
und -ausführung.
Störung
Die maximal zulässige
Der Installationsort ist nicht geeignet.
007 bis 009
Umgebungstemperatur von
Bitte suchen Sie einen anderen
Überhitzung
40°C wurde überschritten.
Installationsort.
Bei der Installation wurde
Säubern Sie den Solar Inverter, falls
die notwendige Luftzirku-
Schmutz die Kühlung behindert.
lation nicht berücksichtigt.
62
BP13370_NT_10000_Deutsch
Störungsanzeige
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 61
Ursachen
Abhilfen
Auf dem Kühlkörper wur-
Entfernen Sie die Gegenstände.
den Gegenstände abgelegt
und die freie Konvektion
behindert.
Störung
Die Netzspannung der ein-
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
010 bis 012
speisenden Phase ist zu nie-
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
Netzunterspan-
drig. Der Solar Inverter
und -ausführung.
nung 1-phasig
überwacht die Grenzen der
minimal und maximal zuläs-
Prüfen Sie die Auslegung Ihres Netz-
sigen Netzspannung. Bei
anschlusses (Energiezähler), bzw. den
einer Unterschreitung die-
Netzeinspeisepunkt zu Ihrem Energie-
ser Grenze (Umin = 184 V)
versorgungsunternehmen (EVU).
schaltet sich der Solar Inverter aus und läuft automatisch erst wieder an, wenn
der Spannungswert erneut
oberhalb der Grenzen liegt.
Die Störungsabschaltung
kann bereits durch kurze
Unterschreitungen ausgelöst werden.
Störung
Die Netzspannung ist zu
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
013 bis 015
hoch. Der Solar Inverter
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
Netzüberspan-
überwacht die Grenzen der
und -ausführung.
nung 1-phasig
minimal und maximal
63
BP13370_NT_10000_Deutsch
Störungsanzeige
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 62
Abhilfen
Ursachen
zulässigen Netzspannung.
Bei einer Überschreitung
dieser Grenze (Umax = 264
V) schaltet sich der Solar
Inverter aus und läuft automatisch erst wieder an,
wenn der Spannungswert
erneut unterhalb der Grenzen liegt. Die Störungsabschaltung kann bereits
durch kurze Unterschreitungen ausgelöst werden.
Der Kabelquerschnitt in
Prüfen Sie die Auslegung Ihres Netzan-
der AC-Zuleitung zum Solar
schlusses (Energiezähler), bzw. den Netz-
Inverter ist zu klein.
einspeisepunkt zu Ihrem Energieversorgungsunternehmen (EVU).
Ihre Solaranlage speist in
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
eine Stichleitung, die zu
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
schwach dimensioniert ist.
und -ausführung.
64
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 63
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung 016
Die Netzspannung ist zu
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
Netzunterspan-
niedrig. Der Solar Inverter
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
nung 3-phasig
überwacht die Grenzen der
und -ausführung.
minimal und maximal zulässigen Netzspannung 3-phasig. Bei einer Unterschreitung dieser Grenze (Umin =
184 V) schaltet sich der Solar
Inverter aus und läuft automatisch erst wieder an,
wenn der Spannungswert
erneut oberhalb der Grenzen liegt. Die Störungsabschaltung kann bereits
durch kurze Unterschreitungen ausgelöst werden.
Störung
Der AFI-Fehler wird ange-
Eine Überprüfung des gesamten
017 bis 019
zeigt, wenn ein Fehlerstrom
PV-Systems auf Isolationsfehler ist
AFI-Fehlerstrom
im PV-System geflossen ist
notwendig.
und sich der Solar Inverter
daraufhin vom Netz
getrennt hat.
65
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 64
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung
Der Solar Inverter hat beim
Überprüfen Sie Ihre PV-Anlage auf
020 bis 022
Hochfahren einen Isolations-
mögliche Isolationsfehler.
Isolationsfehler
fehler in der PV-Anlage
entdeckt.
Störung
Der Solar Inverter hat
Starten Sie den Solar Inverter neu.
023 bis 025
einen DC-Anteil > 1 A im
Sollte der Fehler immer noch auftreten,
DC-Einspeisung
Netzstrom detektiert.
wenden Sie sich bitte an die technische
Hotline. Sie finden die Telefonnummer
auf der Rückseite des Benutzerhandbuchs.
Störung 026
Ausfall einer oder mehrerer
Kontrollieren Sie die Netzphasen L1, L2
Inselbetrieb
Netzphasen L1, L2 oder L3
und L3.
Phasenverschiebung der ein-
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
zelnen Netzleiter zueinan-
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
der außerhalb der erlaubten
und -ausführung.
Grenzwerte.
66
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 65
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung 027
Die Netzspannung ist zu
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
Netzüberspan-
hoch. Der Solar Inverter
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
nung 3-phasig
überwacht die Grenzen der
und -ausführung.
minimal und maximal zulässigen Netzspannung 3-phasig. Bei einer Überschreitung dieser Grenze (Umax =
264 V) schaltet sich der Solar
Inverter aus und läuft automatisch erst wieder an,
wenn der Spannungswert
erneut innerhalb der Grenzen liegt. Die Störungsabschaltung kann bereits
durch kurze Überschreitungen ausgelöst werden.
Störung
Der Solar Inverter hat auf
Nach Störungsbehebung startet der Solar
028 bis 030
der einspeisenden Phasen
Inverter selbständig. Sollte der Fehler
Surge-Fehler
eine hohe Spannungsspitze
häufiger auftreten, wenden Sie sich an
erkannt.
Ihr Energieunternehmen (EVU).
67
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 66
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung
Die Netzspannung der ein-
Die Netzimpedanz Ihres Netzanschluss-
031 bis 033
speisenden Phase ist zu
punktes ist zu hoch. Fragen Sie Ihr
Netzüberspan-
hoch. Der Solar Inverter
Energieversorgungsunternehmen (EVU)
nung > 10 %
überwacht die Grenzen der
nach Netzstabilität und -ausführung.
minimal und maximal zulässigen Netzspannung. Bei
einer Überschreitung von
10 % (Umax = 253 V) schaltet sich der Solar Inverter
nach 10 Minuten vom Netz
(nach E DIN VDE 0126-1-1).
Der Kabelquerschnitt in der
Prüfen Sie die Auslegung Ihres Netz-
AC-Zuleitung zum Solar
anschlusses (Energiezähler), bzw. den
Inverter ist zu klein.
Netzeinspeisepunkt zu Ihrem Energiever-sorgungsunternehmen (EVU).
Ihre PV-Anlage speist in eine
Fragen Sie Ihr Energieversorgungs-
Stichleitung, die zu schwach
unternehmen (EVU) nach Netzstabilität
dimensioniert ist.
und -ausführung.
Störung
Die Eigenüberwachung des
Wenden Sie sich an die technische
034 bis 036
Solar Inverters hat einen
Hotline. Sie finden die Telefonnummer
Control-Fehler
Fehler in der Regelung fest-
auf der Rückseite des Benutzerhand-
gestellt.
buchs.
68
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 67
Störungsanzeige
Ursachen
Abhilfen
Störung 038
Die Puffer-Batterie auf der
Lassen Sie die Batterie (Knopfzelle) von
Pufferbatterie
Interface-Platine ist leer.
einer Fachkraft austauschen. Die Batterie
befindet sich auf der LCD-Display-Platine.
leer
Keine Anzeige
Der Displaykontrast ist
Bei hohen Umgebungstemperaturen
auf dem Display,
schlecht wegen hoher
kann dies vorkommen. Mit Rückgang der
trotz ausreichen-
Temperatur.
Temperatur arbeitet das Display wieder
normal. Hiervon wird die Stromeinspei-
der Einstrahlung
sung nicht beeinflusst
Die Displayplatine erhält
Prüfen Sie, ob das Flachbandkabel zwi-
keine Spannungsversor-
schen Display- und Reglerplatine fest
gung.
sitzt. Hierzu den Solar Inverter ausschalten und DC- und AC-seitig trennen.
Beachten Sie hierbei Kapitel 2.1
Sicherheitshinweise
Der PV-Generator ist (teil-
Befreien Sie den PV-Generator vom
weise) mit Schnee bedeckt.
Schnee oder warten Sie, bis der Schnee
abgetaut ist.
69
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 68
70
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.0
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 69
Anhang
18
71
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.1
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 70
Tyco Solarlok-Steckverbindungen
!
· Die Tyco Solarlok-Steckverbinder sind
nur zum Anschluss an festverlegte
Leitungen zugelassen!
Abb.: Tyco Solarlok-Handcrimpzange
· Sie dürfen nicht unter Last getrennt
werden!
Jegliche Art von Verschmutzung (Staub,
Feuchtigkeit etc.) beeinflusst das Steckver-
· Unterbrechen Sie hierzu den Stromkreis
binder-System hinsichtlich der Funktion
an einer geeigneten Stelle! Versehen
über den angestrebten Gebrauchszeitraum
Sie die Leitungen nahe am Tyco Solar-
negativ. Dies gilt insbesondere für die Ein-
lok-Steckverbinder mit einem ent-
satztauglichkeit der Dichtungen und das
sprechenden Aufkleber!
Crimpen der Kontakte. Es ist deshalb bei
der Montage größte Sorgfalt auf eine sau-
· Trennen Sie die Tyco Solarlok-Steck-
bere Verarbeitung zu legen.
verbinder bei der Konfektionierung
zum Schutz vor einem elektrischen
Schlag immer allseitig von anderen
Spannungsquellen!
Abb.: Tyco Solarlok-Steckverbinder
72
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Bei den Tyco Solarlok-Steckverbindern
Seite 71
1. Abisolieren der spannungsfreien
werden unterschiedliche Rundkontakte für
Leitung um 8 mm
verschiedene Leiterquerschnitte eingesetzt.
Entsprechend dieser Querschnitte ist der
2. Ancrimpen des Rundkontaktes
richtige Werkzeugeinsatz zu verwenden.
Die beiliegenden Tyco Solarlok-Steckver-
3. Aufschieben der Verschraubung, Klemm-
binder sind mit Rundkontakten für einen
hülse und Dichtung auf die Leitung
Kabelquerschnitt von 4 mm ausgestattet.
Die beiliegenden Dichtungen besitzen
4. Einrasten des Kontaktes in das
Innendurchmesser von 6 (für Leitungen
Steckverbindergehäuse
von 5,3 bis 6,2 mm Manteldurchmesser)
und 8 mm (für Leitungen von 7,2 bis 8,0
5. Aufschrauben der Klemmmutter
mm Manteldurchmesser). Die Dichtung ist
mit dem Manteldurchmesser der verwen-
6. Anzugs-Drehmoment der Kabelverschraubung 1,5 Nm
deten Kabel abzustimmen.
Bei der Montage der Tyco SolarlokSteckverbinder ist folgende Reihenfolge
zu beachten:
73
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.2
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 72
Sachwörter- und Abkürzungsverzeichnis
Bezeichnung
Beschreibung
AC
Wechselspannung (Alternating Current): Netzstrom
AFI, RCD
Personenschutz bei Fehlerströmen
AFI: Allstromsensitive Fehlerstrom-Überwachungseinheit
RCD: Residual Current Device
DC
Gleichspannung (Direct Current)
PV-Generatorseite des Solar Inverters
EMV
Elektromagnetische Verträglichkeit
EVU
Energieversorgungsunternehmen
IP
Kennzeichen der Schutzart gegen äußere Umgebungseinflüsse
(Eindringen von Wasser und mechanischen Fremdkörpern)
kW
Kilowatt
LCD
Flüssigkristallanzeige (Liquid Crystal Display)
MPP
Punkt maximaler Leistung (Maximum Power Point)
Maximaler Leistungspunkt
74
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 73
Bezeichnung
Beschreibung
Netzimpedanz
Wechselstromwiderstand des Netzes; Scheinwiderstand
PT
Temperaturfühler
PV
Photovoltaik
PV-Generator-
DC-Lasttrennschalter zum Abschalten des PV-Generators
schalter
vom Solar Inverter
D
75
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.3
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 74
Technische Daten
Modell
Solar Inverter NT 10000
Empfohlene Solargenerator-Leistung
7000 bis 12000 Wp
DC Eingang Nennleistung
Stand-by-Verbrauch
Nachtverbrauch
Einspeisung ab
Nennspannung
UMPP-Spannungsbereich
Leerlaufspannung
Einschaltspannung
Ausschaltspannung
Maximalstrom
Nennstrom
Anzahl Eingänge
Maximaler Wirkungsgrad
Europäischer Wirkungsgrad (gewichtet)
HERIC®-Topologie
AC Nennausgangsleistung Dauerbetrieb Pn
Spitzenleistung Pp
Frequenz nominal
Netzspannung
Netzspannung Toleranzbereich
Nennstrom pro Phase
Maximalstrom pro Phase
Klirrfaktor bei Pn
Blindleistungsfaktor (cos phi)
Stromform
11000 W
20 W
< 0,3 W
7W
400 V
350 < UMPP < 750 V
850 V
420 V
340 V
10 A pro MPP-Multitracking-Eingang
9 A pro MPP-Multitracking-Eingang
1 pro MPP-Multitracking-Eingang
3 gesamt
96,4 % (mit Lüfterbetrieb)
95,9 % (mit Lüfterbetrieb)
ja
10000 W
10000 W
50 Hz
400 V
-20 bis +15 Prozent
14,5 A
18,2 A
<3%
ca. 1
Sinus
76
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 75
Netzspannungsüberwachung
Erdschlussüberwachung
Isolations-, Frequenz- und Gleichstromüberwachung
Ausgangscharakteristik
Netzanschluss Sicherungsauslegung
Notwendige Phasen Anzahl Netzanschluss
Anzahl Einspeisephasen (230 V einphasig)
dreiphasig, nach E DIN VDE 0126-1-1
AFI (Allstromsensitiv), nach E DIN VDE 0126-1-1
ja, nach E DIN VDE 0126-1-1
Stromquelle
3 x 25 A
3
3
Datenschnittstellen
Sensorschnittstellen
Anzeige
RS232, RS485, USB
Einstrahlung, Temperatur
LCD, 2 x 16 Zeichen, Fenstergröße 100 x 25 mm
Schutzart gegen Umwelteinflüsse
Relative Luftfeuchtigkeit max.
Kühlung
Umgebungstemperatur (Celsius)
Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe)
Gewicht
IP 54
95 %
Lüfter über Rückwand, 2-Kammersystem
–25 °C bis 40 °C
max. 805 x 500 x 175 mm
30 kg
Technische Änderungen vorbehalten
77
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.4
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 76
Konformitätserklärungen
Konformitätserklärung im Sinne der EG-Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG,
Anhang III B.
Hiermit erklären wir, dass das nachstehende Produkt einschließlich des erforderlichen
Zubehörs den Bestimmungen der EG-Richtlinie 73/23/EWG in der Folge 93/68/EWG
entspricht:
Produkt
Solar Inverter
Hersteller
Sunways AG, Photovoltaic Technology
Macairestr. 3 - 5, D - 78467 Konstanz
Sunways NT 10000
Typ
15.09.2005
ab Herstellungsdatum
angewendete Normen
Norm
EN 50178, EN 60950
Titel
Electronic equipment for use in power
installations
Ausgabe
1998
Erläuterungen
Dieses Produkt ist eine Komponente, die zum Einbau in ein PV-System bestimmt ist und daher nur in Abhängigkeit ihres
Einbauortes im Gesamt-PV-System den Vorschriften für End-Geräte, Maschinen oder Anlagen entsprechen kann. Die Bewertung
der elektrischen und mechanischen Sicherheit und der Umwelteinflüsse (Fremdkörper, Feuchtigkeit) muss im eingebauten
Zustand im Gesamt-PV-System erfolgen. Im eingebauten Zustand können sich die EMV-Eigenschaften dieses Produkts ändern.
Deshalb ist für das Gesamt-PV-System eine Überprüfung der EMV-Eigenschaften durch den Endprodukt-Hersteller zweckmäßig.
Änderungen vorbehalten. Derzeit gültige Ausgabe auf Anfrage. Die jeweils gültige Fassung dieser Erklärung finden Sie auf
unserer Webseite www.sunways.de.
Konstanz, 13.09.05
Ort, Datum
78
Roland Burkhardt, Vorstand
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 77
Konformitätserklärung im Sinne der EMV-Richtlinie 89/336/EWG mit den
Änderungen 91/263/EWG und 93/68/EWG.
Hiermit erklären wir, dass das nachstehende Produkt den Bestimmungen der EG-Richtlinie
89/336/EWG (EMV-Richtlinie mit den Änderungen 91/263/EWG und 93/68/EWG) enspricht:
Produkt
Solar Inverter
Hersteller
Sunways AG, Photovoltaic Technology
Macairestr. 3 - 5, D - 78467 Konstanz
Typ
Sunways NT 10000
ab Herstellungsdatum
15.09.2005
angewendete Normen
Norm
EN 50082-2 (EN 61000-4-2, -4-3, -4-4, -4-6, -4-8)
EN 55014-1; EN 55011; EN 61000-3-2;
EN 61000-3-3; E DIN VDE 0126-1-1
Erläuterungen
Die Einhaltung der EMV-Richtlinie setzt einen EMV-angepassten Einbau der Komponente in die Anlage oder Maschine voraus.
Die Installationshinweise in den technischen Unterlagen sind zu beachten. Die Prüfungen erfolgten an einem systemtypischen
Aufbau auf einem normkonformen Messplatz. Die gesetzlichen Anforderungen an die Störfestigkeit und Störaussendungen,
Grenzwerte und Normen sind in der oben genannten Dokumentation angegeben. Diese Sunways-Produkte sind für den Einbau
in ein PV-System vorgesehen. Die Prüfergebnisse sind nicht in allen Fällen auf den eingebauten Zustand im PV-System übertragbar. Diese Erklärung beinhaltet daher nicht die Zusicherung von EMV-Eigenschaften des Endproduktes. Änderungen vorbehalten. Derzeit gültige Ausgabe auf Anfrage. Die jeweils gültige Fassung dieser Erklärung finden Sie auf unserer Webseite
www.sunways.de.
Konstanz, 13.09.05
Ort, Datum
79
Roland Burkhardt, Vorstand
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 78
Unbedenklichkeitsbescheinigung / Werksbescheinigung im Sinne der Richtlinien für
Anschluss und Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz
(VDEW 4. Ausgabe 2001).
Hiermit erklären wir, dass das nachstehende Produkt den Bestimmungen für den
Netzparallelbetrieb geltenden VDE-Richtlinie entsprechen. Insbesondere werden die
Richtlinien für den Anschluss und Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen am
Niederspannungsnetz des EVU (VDEW 4. Ausgabe 2001) und die DIN 0838 erfüllt.
Produkt
Solar Inverter
Hersteller
Sunways AG, Photovoltaic Technology
Macairestr. 3 - 5, D - 78467 Konstanz
Sunways NT 10000
Typ
15.09.2005
ab Herstellungsdatum
angewendete Normen
Norm
Titel
Eigenerzeugungsanlagen am
Niederspannungsnetz
Ausgabe
4. Ausgabe 2001
Erläuterungen
Die Sunways Solar Inverter der Serie NT 10000 sind dreiphasig einspeisende, nicht inselbetriebsfähige Solar Inverter.
Der NT 10000 besteht aus drei einphasigen Wechselrichtern mit dreiphasiger Spannungsüberwachung, die in unterschiedliche
Phasen einspeisen. Diese integrierten Wechselrichter regeln ihre Phasenlage unabhängig voneinander. Sie sind mit einer Spannungsüberwachung sowie mit einer dreiphasigen Überwachung der verketteten Spannung auf Spannungsrückgang nach
Abschnitt 2.4.2 der VDEW Richtlinie (4. Auflage 2001) ausgestattet. Daher ist eine jederzeit zugängliche Freischaltstelle nicht
erforderlich (siehe Abschnitt 2.1.2 Schaltstelle mit Trennfunktion). Die Einhaltung der Abschaltwerte des dreiphasigen
Spannungsrückgangsschutzes wird als Stückprüfung an jedem Gerät durchgeführt. Änderungen vorbehalten. Derzeit gültige
Ausgabe auf Anfrage. Die jeweils gültige Fassung dieser Erklärung finden Sie auf unserer Webseite www.sunways.de.
Konstanz, 13.09.05
Ort, Datum
80
Roland Burkhardt, Vorstand
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.5
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 79
Garantiebestimmungen und
telefonisch unter Angabe von Namen,
-bedingungen
Adresse, Telefon- und Seriennummer
sowie ggf. Ihrer E-Mail-Adresse. Sie finden
· Garantiedauer
die Telefonnummer auf der Rückseite
Die Gewährleistungsdauer beträgt fünf
des Benutzerhandbuchs.
Jahre ab Kauf des Solar Inverters durch
den Endverbraucher. Die dem Gerät
Der Solar Inverter darf erst nach Freigabe
beigelegte Garantiekarte ist ausgefüllt
durch die Sunways AG versendet werden.
an die Sunways AG zurückzusenden.
Die Freigabe erfolgt nach Zusendung des
Bitte bewahren Sie hierzu den Original-
ausgefüllten Fehlerprotokolls unter An-
Rechnungsbeleg mit Kaufdatum auf.
gabe des aufgetretenen Fehlers und der
Dieser wird im Garantiefall neben der
von Ihnen gewünschten Form der Garan-
Garantiekarte als Nachweis benötigt.
tiebearbeitung. Uns zugesendete Geräte,
die ohne eine vorhergehende Meldung bei
der Sunways AG eingehen, können nicht
· Bedingungen
angenommen und bearbeitet werden.
Der Solar Inverter wird in der Garantiezeit ohne Berechnung von Material und
Zur Mängelbeseitigung ist die erforderli-
Arbeitszeit im Werk Konstanz nachgebes-
che Zeit zu gewähren. Wir sind bemüht,
sert. Aufwendungen zur Montage wer-
die Mängel innerhalb von 14 Tagen ab
den vom Kunden getragen, sofern nichts
Eingang des Gerätes bei der Sunways AG
Gegenteiliges vereinbart wurde.
zu beseitigen. Ist dies nicht möglich, teilen
wir Ihnen den Grund und unseren Zeit-
Die ausgefüllte Garantiekarte muss inner-
punkt der Mängelbeseitigung mit.
halb von sieben Tagen nach dem Kauf an
die Sunways AG, Konstanz, eingesendet
Bitte bewahren Sie die Originalverpackung
werden.
auch nach Ablauf der Garantiezeit auf.
Vom Spediteur dürfen nur Solar Inverter in
Bitte melden Sie uns einen Garantiefall
81
D
BP13370_NT_10000_Deutsch
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 80
der transportsicheren Originalverpackung
Weitergehende oder andere Ansprüche für
angenommen werden. Informieren Sie
mittelbare oder unmittelbare Schäden,
uns daher vor der Abholung, falls Ihnen die
insbesondere Schadenersatzansprüche ein-
Originalverpackung abhanden gekommen
schließlich aus positiver Vertragsverletzung
ist. Gegen Entgelt stellen wir Ihnen gerne
sind ausgeschlossen, sofern dies nicht
eine neue Verpackung zur Verfügung.
zwingend gesetzlich vorgeschrieben ist.
· Haftungsausschluss
Ausgeschlossen sind Ansprüche und
Haftung für mittelbare oder unmittelbare
Schäden aufgrund von:
· Eingriffen, Änderungen oder Reparaturversuchen
· unzureichender Belüftung
· höherer Gewalt (z. B. Blitzeinschlag,
Wasserschäden, Vandalismus, Feuer,
Überspannung, Unwetter usw.)
· unsachgemäßem Transport
· Nichtbeachtung einschlägiger Vorschriften oder fehlerhafte Installation bzw.
Inbetriebnahme
· Ableitung von Überspannungen der Varistoren auf der DC-Seite am PV-Generator
82
BP13370_NT_10000_Deutsch
4.6
23.11.2005
17:32 Uhr
Allgemeiner Haftungsausschluss
Seite 81
Alle Rechte vorbehalten. © Sunways AG
Obwohl die in dieser Anleitung enthalte-
Die auf dem Titel genannten Produkte sind
nen Informationen mit größter Sorgfalt
urheberrechtlich geschützt und werden mit
auf Genauigkeit und Vollständigkeit
Lizenzen vertrieben. Ohne vorherige
überprüft wurden, kann für Fehler oder
schriftliche Genehmigung von der Sunways
Auslassungen keinerlei Haftung über-
AG und den Sunways-Lizenzgebern darf
nommen werden.
kein Teil dieses Dokuments in irgendeiner
Form reproduziert werden.
· Die Sunways AG behält sich das Recht
vor, die hier beschriebenen Hardwareund Software-Merkmale jederzeit ohne
Eingetragene Warenzeichen
Vorankündigung zu ändern.
· Diese Anleitung darf ohne vorherige
Sunways NT 10000 und das Sunways-Logo
schriftliche Genehmigung von der
sind eingetragene Warenzeichen der
Sunways AG weder ganz noch teilweise
Sunways AG, Konstanz.
in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln vervielfältigt, über-
HERIC® ist ein eingetragenes Warenzeichen
mittelt, kopiert oder in andere Sprachen
der Fraunhofer Gesellschaft, München.
übersetzt werden.
· Die Sunways AG übernimmt keine
Garantie für Schäden durch fehlerhafte
oder verlorengegangene Daten,
aufgrund falscher Bedienung oder
Fehlfunktion des Solar Inverters, der
Software, von Zusatzgeräten oder PCs.
83
D
23.11.2005
17:32 Uhr
Seite 82
Sunways AG
Photovoltaic Technology
Macairestraße 3 - 5
D - 7 8 4 6 7 Konstanz
Telefon + 49 7531 996770
Fax + 49 7531 996774 4 4
E-Mail info @ sunways.de
www. sunways.de
Technische Hotline +49 7531 99677577
9-1-36-0-0 Version 11/05
BP13370_NT_10000_Deutsch
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
43
Dateigröße
2 097 KB
Tags
1/--Seiten
melden