close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10. pc lader

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
PC Loader Application Software
Auszug aus dem Handbuch GE1I-6137, Ausgabe 18, Juli 1999
Konfigurationssoftware Version Nov. 2003 (46187122-501):
Programm lauffähig unter:
WIN 98, NT SP6, WIN 2000 SP3, XP SP1
Hardwarevoraussetzungen: PC mit RS232-Schnittstelle (konfiguriert als Port 1)
Geschäftsbereich
Industrial Measurement and Control IM&C
Honeywell GmbH, Kaiserleistraße 39, 63067 Offenbach am Main, Tel.: 069 / 80 64 - 299, Fax: 069 / 80 64 - 931
e-mail: info.imc.de@honeywell.com • www.honeywell.de/imc
10. PC LADER
10.1 ÜBERBLICK
Sie haben soeben Ihr Konfigurations-Softwarepaket erhalten. Dieses "Tool" wurde entwickelt, um die
Geräte-Konfiguration über einen PC zu erstellen, zu ändern, hoch-/herunterzuladen und abzuspeichern.
10.2 ERFORDERLICHE EINRICHTUNGEN
Ein PC AT kompatibeler Personalcomputer mit :
A einer seriellen Schnittstellenkarte : RS232
A einer Festplatte
A einem Farb- oder Monochrom-Monitor (EGA, VGA, Hercules oder CGA)
A einer Maus optional
A freiem RAM-Speicher von bis zu 625 Kb.
Bitte PC-Interface-Kit (Bestell-Nr.. 46187121-001) bestellen.
10.3 PRODUKTMERMALE
Die Hauptfunktionen dieser Software sind :
A Lesen der Geräte-Konfiguration (Upload)
A Vorbereitung oder Änderung der Konfiguration über Ihren PC
A Übertragen der Konfiguration vom PC in den Schreiber (Download)
A Aufruf der abgespeicherten Konfiguration von der Festplatte
A Abspeichern der Konfiguration auf Festplatte
A Durchführung von Diagnosemaßnahmen
A Aktualisierung der Softwareversion
A Linearisierung kundenspezifischer Meßwertgebungen
A Überwachung von Daten
10-1
10. PC LADER
10.4 INSTALLATION
10.4.1 Kopieren Ihrer Masterdiskette
Bevor Sie Ihr Konfigurations-Softwarepaket
Sicherungskopie von der Masterdiskette anfertigen.
implementieren
empfehlen
wir,
daß
Sie
zuerst
eine
A Masterdiskette in das Laufwerk A Ihres PCs einlegen.
A A:
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A DISKCOPY
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A Dann nach den Anweisungen auf dem PC-Bildschirm vorgehen.
A Die Masterdiskette ist vor Staubeinwirkung, magnetischen Feldern und hohen Temperaturen zu schützen. Für
routinemäßige Operationen ist die Kopie der Masterdiskette zu verwenden.
10.4.2 Installation der Software auf Festplatte
A Kopie der Masterdiskette in das Laufwerk A Ihres PCs einlegen.
A A:
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A INSTALL
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A Installation erfolgt dann automatisch.
10-2
10. PC LADER
10.4.3 Anwendung
10.4.3.1 Inbetriebnahme der Anwendungssoftware
A C:
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A CD PCLOADER
eintasten
und mit
eƒf
bestätigen
A GO
eintasten
eƒf
eƒf
und mit
bestätigen
A Nach einigen Sekunden fragt das Softwareprogramm nach dem Zugriffscode. Geben Sie Ihr Passwort ein und
betätigen zur Bestätigung.
10.4.3.2 Anwendung der Tastatur oder Maus
10.4.3.2.1 Menüs
Die Software basiert auf Anwendung von Menübalken. Zur Anwahl eines Menüs stehen drei Methoden zur
Verfügung :
A Cursor auf das gewünschte Menü positionieren, dann mit
eƒf
bestätigen.
A Den markierten Schlüsselbuchstaben der Menübezeichnung eingeben.
A Mit Hilfe der Maus
10.4.3.2.2 Parameterfelder ändern
Einige Menüs erlauben die Änderung von Parameterwerten. Dazu stehen zwei Änderungsmöglichkeiten zur
Verfügung, die sich auf die jeweilige Parameterart beziehen.
… ‡
A Selektive Änderung : Wird der Index auf den zu wählenden Parameter positioniert, kann die Änderung durch
Betätigung der
oder
Taste erfolgen, um durch die zulässigen Werte zu blättern. Die meisten
Änderungen erfolgen nach dieser Verfahrensweise.
A Änderung mit der alphanumerischen Tastatur : In diesem Fall ist der Cursor auf den zu wählenden Parameter
zu positionieren, dann erforderlichen Wert eingeben.
10-3
10. PC LADER
10.4.3.2.3 Von einem Parameterfeld auf ein anderes Überwechseln
A Taste
A Taste
¯ eƒf
­
oder
betätigen für den Zugriff auf das nächste Feld.
betätigen für Zugriff auf das vorherige Feld.
Sobald der Cursor auf das Feld zeigt, wird ein Hilfsbezugstext auf der unteren Bildschirmleiste dargestellt.
10.4.3.2.4 Menü verlassen
Zum Verlassen eines Menüs stehen zwei Optionen zur Verfügung :
ehf
egf
A Zum Verlassen des augenblicklichen Menüs und zur Abspeicherung Ihrer Konfigurationsdaten.
Taste betätigen
A Zum Verlassen des augenblicklichen Menüs ohne Abspeicherung der Konfigurationsdaten.
Taste betätigen.
10.5 AUFRUF UNTERMATRIX COMM
Falls die optionale Kommunikationskarte anstelle der Steckbuchse verwendet wird, muß die Adresse des
Schreibers definiert werden (konfigurierbar bei ADDRESS Parameter in der Untermatrix COMM).
Dann ist in der Untermatrix COMM bei AUTODIAL Parameter die Funktion NO CALL und in der Untermatrix
REPORT bei FREQUNCY Parameter die Funktion NEVER zu konfigurieren.
10-4
10. PC LADER
10.6 KONFIGURATION
10.6.1 Lesen und Ändern
Erlaubt Lesen und Ändern einer Konfiguration
10.6.2 Linearisierung anwenderbezogener Meßwertgebungen/Bereiche
Ermöglicht dem Anwender kundenspezifische Meßwertgebungen/ Bereiche zu linearisieren, zu speichern und
vom PC in den Schreiber herunteroder hochzuladen.
Die Linearisierung von bis zu 2 anwenderbezogenen Meßwertgebungen kann auf den gleichen Schreiber
übertragen werden.
10.6.2.1 Definition einer linearisierten, anwenderbezogenen Meßwertgebung
"READ AND MODIFY USER ACTUATION" wählen, Nummer 1 oder 2 für die Linearisierung der
anwenderbezogenen Meßwertgebung anwählen und einen Dateinamen eingeben zur Abspeicherung der
Linearisierung der anwenderbezogenen Meßwertgebung.
10.6.2.2 Meßwertgeberart wählen
Wenn Thermoelement (T/C) gewählt ist :
Für die Vergleichsstellenkompensation muß die Umgebungstemperatur an der Rückseite des Schreibers mit den
entsprechenden Thermoelementspannungen eingegeben werden.
Es können bis zu 51 Linearisierungs-Eckwerte in die Tabelle eingetragen werden und mit Taste
überprüft bzw. sortiert werden.
Falls in Ordnung,
ehf
betätigen zur Abspeicherung.
10-5
ejf
10. PC LADER
10.7 "SERVICE" PARAMETER
A/D WANDLER
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
BESCHREIBUNG
MEASURE
COLD JUNCTION
OR THIRD WIRE
VOLTAGE
DATE OF
CALIBRATION
Prozeßwert.
/
Temperatur an der Vergleichsstelle
oder Spannung am dritten Anschluß
bei Dreileiter- schaltung.
/
Letztes Datum der
Vergleichsstellen-Kalibrierung
/
VERGLEICHSSTELLEN-KALIBRIERUNG
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
BESCHREIBUNG
COLD JUNCTION
TEMPERATURE
Die angezeigten Werte sind die
aktuellen
Vergleichsstellentemperaturen.
eƒf
ehf
Gewünschten Wert eintasten und
betätigen.
betätigen zur Durchführung der
Kalibrierung
MATHEMATIK & CHARGE
BESCHREIBUNG
TIMER
BATCH #
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
Aktueller Wert des Zeitgebers, falls
das Mathematik-Paket Nr. 4
vorgesehen ist.
/
Aktuelle Chargen-Nummer
/
10-6
10. PC LADER
STATUS DER BINÄREINGÄNGE
BESCHREIBUNG
DIGITAL INPUT
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
/
Status der Binäreingänge
RELAISAUSGANGSSTATUS & RELAISAUSGANGSART
BESCHREIBUNG
RELAIS COIL
STATUS
RELAIS COIL
CONTROL
WIE WIRD DER MOMENTANE
WERT GEÄNDERT
/
Aktueller Relaisstatus
…‡
ehf
Taten
betätigen zur Änderung des Status
Nächster Relaisstatus
betätigen zur Durchführung der
Änderung
SOFTWAREANGABEN DES SCHREIBERS
BESCHREIBUNG
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
RECORDER
STATE
Aktueller Schreiberstatus
/
SOFTWARE
VERSION
Software-Version des Schreibers
/
10-7
10. PC LADER
STATUS DER EREIGNISMELDUNGEN
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
BESCHREIBUNG
CASSETTE OUT
EIN, falls sich die Kassette
außerhalb des Schreibers befindet.
/
END OF PAPER
EIN, falls Papierlänge das Ende = 0
der Vorgabe erreicht hat.
/
BATTERY
EIN, falls Batteriespannung zu
niedrig ist.
/
ALARM
EIN, falls mindestens ein Alarm
eingeschaltet ist.
/
BURNOUT
EIN, falls mindestens bei einem
Kanal ein Fühlerbruch vorliegt.
/
SHEDTIME
EIN, falls Zeitintervall bis zum
Abbruch der Kommunikation
abgelaufen ist.
/
GERÄTE-SPEZIFIKATION
BESCHREIBUNG
RECORDER TYPE
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
Betätigung der
Taste wählen.
Schreiberart durch
…
SOFTWARE
VERSION
Software-Version des Schreibers
/
HARDWARE
VERSION
Hardware-Version des Schreibers
/
10-8
oder
‡
10. PC LADER
DATUM & ZEIT DES SCHREIBERS ÄNDERN
WIE WIRD DER
MOMENTANE WERT
GEÄNDERT
BESCHREIBUNG
eƒf
DATE
Momentanes Datum des Schreibers
Gewünschten Wert eintasten und
TIME
Momentane Zeit des Schreibers
dann
betätigen.
10.8 ÜBERWACHUNG
10.8.1 INITIALISIERUNG DER PARAMETER
MAIN erlaubt die Definition :
- der Abfrageperiode für Überwachung oder Archivierung
- einer Liste der Schreiber, die überwacht oder deren Dateien archiviert werden sollen und
für Überwachung : SAMPLING RATE muß aktiviert werden
für Archivierung : SAMPLING RATE und ARCHIVING STATE müssen aktiviert werden
ARCHIVING erlaubt die Anzahl und den Umfang der archivierten Dateien zu definieren.
10.8.2 ECHTZEITANZEIGE (REAL TIME DISPLAY)
Erlaubt die Art der Bildschirmoberfläche für die Überwachung zu wählen.
Mit den
… ‡
oder
Tasten kann der Schreiber auf Überwachung umgeschaltet werden.
10.8.3 ARCHIVIERUNG START/HALT
Für Start oder Halt der Archivierung.
Archivierte Dateien werden abgelegt im Verzeichnis C:\PC LOADER\PC100CD\MONITOR
10-9
10. PC LADER
Die Bezeichnung der ASCII Dateien ist "ASCII XX - YY.EEE" wobei
A ASC für "ASCII" steht
A XX die Adresse des Schreibers ist (01-99) oder 00, falls Kommunikation über die frontseitige Steckbuchse
erfolgt.
A YY ist die Nummer der Dateigruppe (00-09)
A EEE ist die in der Datei enthaltenen Informationsart :
ANL steht für "Analogeingangswerte und Binärstatus"
MAT steht für "Mathematische Ergebnisse"
AL1 steht für "Alarmstatus und Meldestatus"
AL2 steht für "Zeitpunkt der Alarmauftritte"
CFG steht für "Konfiguration"
10.9 SOFTWARE-AKTUALISIERUNG (NUR ÜBER STECKBUCHSE)
Diskette mit der aktualisierten Schreibersoftware in das Laufwerk einlegen.
Zur Beschleunigung der Aktualisierung kann der gesamte Datensatz der Diskette auf die Festplatte kopiert werden
(beliebiger Datensektor).
Dann PCLOADER ("GO") ausführen und Menü "UPDATE SOFTWARE" wählen.
Nach den auf dem Bildschirm dargestellten Anweisungen vorgehen.
Darauf achten, daß der Schreiber am PC angeschlossen ist bevor mit dem Herunterladen der Softwarecodes
begonnen wird.
Die Aktualisierung dauert etwa 10 Minuten.
Schreiber nach einer Aktualisierung nicht sofort ausschalten.
10-10
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
127 KB
Tags
1/--Seiten
melden