close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Layout BH Symatic - Symatic Türsysteme

EinbettenHerunterladen
Betreiberhandbuch
Dem Betreiber übergeben:
Datum:
Mitarbeiter:
Dieses Dokument bleibt beim Betreiber der Anlage!
Symatic
®
A U TO M AT I S C H E S C H I E B E T Ü R
S Y M AT I C S T / 2 0 0 , S T / 2 0 2 , S T / 2 0 4 , S T / 2 0 5
Symatic® Türsysteme GmbH, Gewerbestrasse 1, A-5325 Plainfeld/Salzburg
Tel.: +43(0)6229/3477, Fax DW -20, Mail: info@symatic.at, www.symatic.at
© Symatic Türsysteme GmbH, Stand 01/2008
®
Symatic
®
Inhaltsverzeichnis
5. Kundendienst
1. Allgemeines ....................................................................................... 3
2. Technische Daten............................................................................... 3
Vertrieb:
Symatic - Automatische Türsysteme
A-5322 Hof bei Salzburg, Nr. 220
Tel. 06229 3477, Fax 06229 2144
www.symatic.at
info@symatic.at
3. Funktionsbeschreibung ..................................................................... 4
Kundendienst:
Tel. 0664 434 2155
3.1 Bedienschalter................................................................................ 4
3.2 Betriebsfunktionen ......................................................................... 5
3.3 Einstellfunktionen .......................................................................... 6
Kundennotdienst:
Tel.: 0664 312 4848
3.4 Störungsanzeige / Störungsbehebung .......................................... 8
4. Wartungshinweise ............................................................................. 10
5. Kundendienst .................................................................................... 11
2
11
4. Wartungshinweise
1. Allgemeines
Der ST-200-Antrieb ist ein Produkt modernster Technologie. Er wurde sorgfältig fabriziert und verließ das Werk nach eingehenden Prüfungen.
Die beste Gewähr für lange Lebendauer und einwandfreien Betrieb bietet
die regelmäßige Kontrolle und Pflege durch unser Fachpersonal. Wird die
Wartung vernachlässigt oder durch nicht autorisierte Personen durchgeführt, kann der Hersteller bzw. Vertreiber nicht für Schäden und deren
Folgen haftbar gemacht werden. Nachträgliche Eingriffe und Änderungen
an der Schiebetüranlage dürfen nur durch autorisiertes Personal durchgeführt werden.
Wir empfehlen daher den Abschluß eines Wartungsvertrages. Unsere
Serviceabteilung unterbreitet Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
Sollte trotzdem eine Störung eintreten, steht die
Symatic- Kundendienstabteilung zu Ihrer Verfügung.
Der ST-200-Antrieb ist nach neuestem Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln, wie z.B. Kraft- und Geschwindigkeitsbegrenzung gebaut worden. Das vollautomatische Antriebssystem
gewährleistet einen reibungslosen und geräuscharmen Ablauf und kommt,
was sich besonders als Sicherheitskoeffizient bemerkbar macht, bei
Einklemm- und Quetschgefahr schnell und zuverlässig zum Stillstand. Die
Türbewegungen sind prozessorgesteuert und frei programmierbar.
Der Antrieb ist ausschließlich für den üblichen Einsatz mit automatischen
Schiebetüren in trockenen Räumen gebaut, und muß innerhalb bzw. auf der
Innenseite von Gebäuden installiert werden. Ein anderer oder darüber hinausgehender Gebrauch gilt als nicht bestimmungsgemäß. Für hieraus resultierende Schäden haftet der Hersteller nicht. Das Risiko hierfür trägt allein
der Betreiber.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch die Einhaltung der
vom Hersteller vorgeschriebenen Betriebsbedingungen, sowie die regelmäßige Wartung und Instandhaltung. Eigenmächtige Veränderungen an der
automatischen Türe schließen eine Haftung des Herstellers für daraus
resultierende Schäden aus.
2. Technische Daten
Netzanschluß an bauseitige Steckdose ......................... 230V. 50 Hz, 10A
Leistungsaufnahme........................................................................... 200 W
Statische Antriebskraft.............................................................. max. 150 N
Batterie im Notbetrieb .................................. bis zu 30 min bei Netzausfall
Umgebungstemperatur ........................................................-15° bis +75°C
Schutzart............................................................................................. IP 23
Einsatz nur in Räumen mit max. 65% Luftfeuchtigkeit!
10
3
3. Funktionsbeschreibung
Störungsbehebung
Die folgenden Punkte führen Sie durch die Funktionsebenen der
ST-200. Für weitere Erläuterungen steht Ihnen unser technisches
Personal gerne zu Verfügung.
Ursache
Behebung / Maßnahmen
3.1 Bedienschalter
Über den Bedienschalter können sämtliche Funktionen erkannt und eingestellt werden. Die Kommunikation mit der Steuereinheit erfolgt störungsund vandalensicher über ein modernes Bussystem.
Handbetrieb
RESET
Dauer offen
Öffnungsgeschwindigkeit
Automatik
Schließgeschwindigkeit
Winterstellung
Red. Öffnungsweite
Ausgang
Offenhaltezeiten
Verriegelt
Türoffenhaltezeit
Auf der linken Seite des Bedienschalters, neben den LEDs, sind die
Funktionen symbolisch dargestellt. Bei der momentan gewählten Funktion
leuchtet das daneben plazierte LED permanent auf.
NOT-Stop gedrückt
NOT-Stop drehen
Stromzuleitung fehlt, Sicherung defekt
Sicherung kontrollieren
Bedienschalter auf Handbetrieb
Bedienschalter auf Automatik stellen
Bedienschalter auf Daueroffen
Bedienschalter auf Automatik stellen
Lichtschranken unterbrochen
Lichtschranken reinigen
Bewegungsmelder verstellt
Bewegungsmelder einstellen
Bedienschalter verriegelt
Bedienschalter auf Automatik stellen
Bewegungsmelder verstellt
Bewegungsmelder einstellen
Stopautomatik spricht an
Führungen reinigen
Fehler in Steuerung
RESET durchführen
Umkehrautomatik spricht an
Führungen reinigen
Fehler in Steuerung
RESET durchführen
Fehler in Steuerung
Verriegelungsmagnet defekt
Handentriegelung*
RESET durchführen
* sofern die Option Handentriegelung
eingebaut ist
4
9
3.4 Störungsanzeige
3.2 Betriebsfunktion
Im Falle einer Störung der Türanlage können Sie mit wenigen Handgriffen
die automatische Schiebetüre selbst wieder in Betrieb setzen.
Visuelle Kontrolle
Störung
NOT-Stop in Blende
Tür steht in einer
beliebigen Stellung
LED der Steuerung
LED von Bedienschalter
Mit den Tasten + oder - kann die gewünschte Programmschalterstellung
gewählt werden. Das entsprechende LED leuchtet. Die neue Einstellung
wird nach ca. 2s übernommen.
LED 32 / Handbetrieb
Die Anlage bleibt stehen. Die Türflügel sind frei und
können von Hand verschoben werden.
LED 16 / Dauer offen
Die Anlage öffnet und bleibt offen stehen.
LED von Bedienschalter
Tür bleibt
offen stehen
Lichtschranken im
Türdurchgang
LED 8 / Automatik
Automatischer Betrieb. Die Anlage ist nicht
verriegelt.
Bewegungsmelder
LED von Bedienschalter
Tür bleibt
zu
LED 4 / Winterstellung
Automatischer Betrieb mit reduzierter Öffnungsweite. Die Anlage ist nicht verriegelt.
Bewegungsmelder
Tür macht dauernd
kurze Öffnungs-und
Schließbewegungen
Türbewegung
Während der Schließbewegung öffnet die Tür
plötzlich selbständig
Türbewegung
Verriegelung zieht nicht in
Stellung “Verriegelung“ an
Tür fährt beim Öffnen in
die Verriegelung
LED 2 / Ausgang
Einbahnverkehr von innen nach außen. Die Anlage
ist verriegelt (Ladenschlußschaltung).*
LED 1 / Verriegelt
Die Anlage ist verriegelt.* Der Schlüsselschalter/
Kartenleser außen wird als gültiges Öffnungselement
akzeptiert. Der Drucktaster innen wirkt als
Nachtschaltelement.
* sofern die Option Verriegelung eingebaut ist.
8
5
3.3 Einstellungsfunktion
Bei der Inbetriebnahme der Schiebetür werden Grundeinstellungen auf
werkseitige Standardwerte gesetzt. Entsprechen diese Einstellungen nicht
Ihren Wünschen, können Sie diese individuell verändern bis die Tür den
optimalen Bewegungs- und Zeitablauf erreicht hat.
Hierbei gehen Sie wie folgt vor:
● Am Bedienschalter wählen Sie mit der + oder - Taste die
zu verändernde Funktion an (siehe Aufstellung).
● Durch gleichzeitiges Drücken der + und - Taste gelangt der
Bedienschalter in den Einstellmodus.
“LED“ blinkt - die Blinkfrequenz gibt Auskunft über den momentan
eingestellten Wert:
hohe Blinkfrequenz.............schnelle Geschwindigkeit / kurze Offenhaltezeit
niedrige Blinkfrequenz......langsame Geschwindigkeit / lange Offenhaltezeit
● Mit der + oder - Taste kann der eingestellte Wert verändert werden:
Tippen der + Taste
schneller / länger
Tippen der - Taste
langsamer / kürzer
● Mit einem erneuten Doppeltastendruck wird der eingestellte Wert
gespeichert. Der Bedienschalter kehrt wieder in den Betriebsartenmodus
zurück, LED leuchtet konstant.
● Erfolgt kein zweiter Doppeltastendruck speichert der Bedienschalter
nach ca. 2 min den eingestellten Wert und kehrt automatisch in den
Betriebsartenmodus zurück.
6
RESET ....................................... LED 32 / Handbetrieb
Wird ein RESET ausgelöst führt die
Steuerung und Antrieb eine Lernfahrt
durch. Dabei werden für den Betrieb
notwendige Werte eingelesen und in der
Steuerung gespeichert.
Achtung: Wird ein RESET ausgeführt
nachdem Einstellungen verändert wurden, so werden Öffnungs-und Schließgeschwindigkeiten, sowie die reduzierte
Öffnungsweite wieder auf die
Standardeinstellung zurückgesetzt.
Öffnungsgeschwindigkeit ........... LED 16 / Dauer offen
Standardeinstellung 100%,
Einstellbereich 40-100%
Schließgeschwindigkeit ............. LED 8 / Automatik
Standardeinstellung 65%
Einstellbereich 25-66%
Red. Öffnungsweite ................... LED 4 / Winterstellung
Standardeinstellung 65% der
gesamten Öffnungsweite
Einstellbereich 40-90%
Offenhaltezeiten ........................ LED 2 / Ausgang
Standardeinstellung 2s,
Einstellbereich 0-10s
Türoffenhaltezeit ....................... LED 1 / verriegelt
Standardeinstellung 7s, Einstellbereich
0-30s. Die Ansteuerung der Türoffenhaltezeit, erfolgt über einen zusätzlichen
Schlüsseltaster (Sonderzubehör ).
7
3.3 Einstellungsfunktion
Bei der Inbetriebnahme der Schiebetür werden Grundeinstellungen auf
werkseitige Standardwerte gesetzt. Entsprechen diese Einstellungen nicht
Ihren Wünschen, können Sie diese individuell verändern bis die Tür den
optimalen Bewegungs- und Zeitablauf erreicht hat.
Hierbei gehen Sie wie folgt vor:
● Am Bedienschalter wählen Sie mit der + oder - Taste die
zu verändernde Funktion an (siehe Aufstellung).
● Durch gleichzeitiges Drücken der + und - Taste gelangt der
Bedienschalter in den Einstellmodus.
“LED“ blinkt - die Blinkfrequenz gibt Auskunft über den momentan
eingestellten Wert:
hohe Blinkfrequenz.............schnelle Geschwindigkeit / kurze Offenhaltezeit
niedrige Blinkfrequenz......langsame Geschwindigkeit / lange Offenhaltezeit
● Mit der + oder - Taste kann der eingestellte Wert verändert werden:
Tippen der + Taste
schneller / länger
Tippen der - Taste
langsamer / kürzer
● Mit einem erneuten Doppeltastendruck wird der eingestellte Wert
gespeichert. Der Bedienschalter kehrt wieder in den Betriebsartenmodus
zurück, LED leuchtet konstant.
● Erfolgt kein zweiter Doppeltastendruck speichert der Bedienschalter
nach ca. 2 min den eingestellten Wert und kehrt automatisch in den
Betriebsartenmodus zurück.
6
RESET ....................................... LED 32 / Handbetrieb
Wird ein RESET ausgelöst führt die
Steuerung und Antrieb eine Lernfahrt
durch. Dabei werden für den Betrieb
notwendige Werte eingelesen und in der
Steuerung gespeichert.
Achtung: Wird ein RESET ausgeführt
nachdem Einstellungen verändert wurden, so werden Öffnungs-und Schließgeschwindigkeiten, sowie die reduzierte
Öffnungsweite wieder auf die
Standardeinstellung zurückgesetzt.
Öffnungsgeschwindigkeit ........... LED 16 / Dauer offen
Standardeinstellung 100%,
Einstellbereich 40-100%
Schließgeschwindigkeit ............. LED 8 / Automatik
Standardeinstellung 65%
Einstellbereich 25-66%
Red. Öffnungsweite ................... LED 4 / Winterstellung
Standardeinstellung 65% der
gesamten Öffnungsweite
Einstellbereich 40-90%
Offenhaltezeiten ........................ LED 2 / Ausgang
Standardeinstellung 2s,
Einstellbereich 0-10s
Türoffenhaltezeit ....................... LED 1 / verriegelt
Standardeinstellung 7s, Einstellbereich
0-30s. Die Ansteuerung der Türoffenhaltezeit, erfolgt über einen zusätzlichen
Schlüsseltaster (Sonderzubehör ).
7
3.4 Störungsanzeige
3.2 Betriebsfunktion
Im Falle einer Störung der Türanlage können Sie mit wenigen Handgriffen
die automatische Schiebetüre selbst wieder in Betrieb setzen.
Visuelle Kontrolle
Störung
NOT-Stop in Blende
Tür steht in einer
beliebigen Stellung
LED der Steuerung
LED von Bedienschalter
Mit den Tasten + oder - kann die gewünschte Programmschalterstellung
gewählt werden. Das entsprechende LED leuchtet. Die neue Einstellung
wird nach ca. 2s übernommen.
LED 32 / Handbetrieb
Die Anlage bleibt stehen. Die Türflügel sind frei und
können von Hand verschoben werden.
LED 16 / Dauer offen
Die Anlage öffnet und bleibt offen stehen.
LED von Bedienschalter
Tür bleibt
offen stehen
Lichtschranken im
Türdurchgang
LED 8 / Automatik
Automatischer Betrieb. Die Anlage ist nicht
verriegelt.
Bewegungsmelder
LED von Bedienschalter
Tür bleibt
zu
LED 4 / Winterstellung
Automatischer Betrieb mit reduzierter Öffnungsweite. Die Anlage ist nicht verriegelt.
Bewegungsmelder
Tür macht dauernd
kurze Öffnungs-und
Schließbewegungen
Türbewegung
Während der Schließbewegung öffnet die Tür
plötzlich selbständig
Türbewegung
Verriegelung zieht nicht in
Stellung “Verriegelung“ an
Tür fährt beim Öffnen in
die Verriegelung
LED 2 / Ausgang
Einbahnverkehr von innen nach außen. Die Anlage
ist verriegelt (Ladenschlußschaltung).*
LED 1 / Verriegelt
Die Anlage ist verriegelt.* Der Schlüsselschalter/
Kartenleser außen wird als gültiges Öffnungselement
akzeptiert. Der Drucktaster innen wirkt als
Nachtschaltelement.
* sofern die Option Verriegelung eingebaut ist.
8
5
3. Funktionsbeschreibung
Störungsbehebung
Die folgenden Punkte führen Sie durch die Funktionsebenen der
ST-200. Für weitere Erläuterungen steht Ihnen unser technisches
Personal gerne zu Verfügung.
Ursache
Behebung / Maßnahmen
3.1 Bedienschalter
Über den Bedienschalter können sämtliche Funktionen erkannt und eingestellt werden. Die Kommunikation mit der Steuereinheit erfolgt störungsund vandalensicher über ein modernes Bussystem.
Handbetrieb
RESET
Dauer offen
Öffnungsgeschwindigkeit
Automatik
Schließgeschwindigkeit
Winterstellung
Red. Öffnungsweite
Ausgang
Offenhaltezeiten
Verriegelt
Türoffenhaltezeit
Auf der linken Seite des Bedienschalters, neben den LEDs, sind die
Funktionen symbolisch dargestellt. Bei der momentan gewählten Funktion
leuchtet das daneben plazierte LED permanent auf.
NOT-Stop gedrückt
NOT-Stop drehen
Stromzuleitung fehlt, Sicherung defekt
Sicherung kontrollieren
Bedienschalter auf Handbetrieb
Bedienschalter auf Automatik stellen
Bedienschalter auf Daueroffen
Bedienschalter auf Automatik stellen
Lichtschranken unterbrochen
Lichtschranken reinigen
Bewegungsmelder verstellt
Bewegungsmelder einstellen
Bedienschalter verriegelt
Bedienschalter auf Automatik stellen
Bewegungsmelder verstellt
Bewegungsmelder einstellen
Stopautomatik spricht an
Führungen reinigen
Fehler in Steuerung
RESET durchführen
Umkehrautomatik spricht an
Führungen reinigen
Fehler in Steuerung
RESET durchführen
Fehler in Steuerung
Verriegelungsmagnet defekt
Handentriegelung*
RESET durchführen
* sofern die Option Handentriegelung
eingebaut ist
4
9
4. Wartungshinweise
1. Allgemeines
Der ST-200-Antrieb ist ein Produkt modernster Technologie. Er wurde sorgfältig fabriziert und verließ das Werk nach eingehenden Prüfungen.
Die beste Gewähr für lange Lebendauer und einwandfreien Betrieb bietet
die regelmäßige Kontrolle und Pflege durch unser Fachpersonal. Wird die
Wartung vernachlässigt oder durch nicht autorisierte Personen durchgeführt, kann der Hersteller bzw. Vertreiber nicht für Schäden und deren
Folgen haftbar gemacht werden. Nachträgliche Eingriffe und Änderungen
an der Schiebetüranlage dürfen nur durch autorisiertes Personal durchgeführt werden.
Wir empfehlen daher den Abschluß eines Wartungsvertrages. Unsere
Serviceabteilung unterbreitet Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
Sollte trotzdem eine Störung eintreten, steht die
Symatic- Kundendienstabteilung zu Ihrer Verfügung.
Der ST-200-Antrieb ist nach neuestem Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln, wie z.B. Kraft- und Geschwindigkeitsbegrenzung gebaut worden. Das vollautomatische Antriebssystem
gewährleistet einen reibungslosen und geräuscharmen Ablauf und kommt,
was sich besonders als Sicherheitskoeffizient bemerkbar macht, bei
Einklemm- und Quetschgefahr schnell und zuverlässig zum Stillstand. Die
Türbewegungen sind prozessorgesteuert und frei programmierbar.
Der Antrieb ist ausschließlich für den üblichen Einsatz mit automatischen
Schiebetüren in trockenen Räumen gebaut, und muß innerhalb bzw. auf der
Innenseite von Gebäuden installiert werden. Ein anderer oder darüber hinausgehender Gebrauch gilt als nicht bestimmungsgemäß. Für hieraus resultierende Schäden haftet der Hersteller nicht. Das Risiko hierfür trägt allein
der Betreiber.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch die Einhaltung der
vom Hersteller vorgeschriebenen Betriebsbedingungen, sowie die regelmäßige Wartung und Instandhaltung. Eigenmächtige Veränderungen an der
automatischen Türe schließen eine Haftung des Herstellers für daraus
resultierende Schäden aus.
2. Technische Daten
Netzanschluß an bauseitige Steckdose ......................... 230V. 50 Hz, 10A
Leistungsaufnahme........................................................................... 200 W
Statische Antriebskraft.............................................................. max. 150 N
Batterie im Notbetrieb .................................. bis zu 30 min bei Netzausfall
Umgebungstemperatur ........................................................-15° bis +75°C
Schutzart............................................................................................. IP 23
Einsatz nur in Räumen mit max. 65% Luftfeuchtigkeit!
10
3
Inhaltsverzeichnis
5. Kundendienst
1. Allgemeines ....................................................................................... 3
2. Technische Daten............................................................................... 3
Vertrieb:
Symatic Türsysteme GmbH
A-5325 Plainfeld / Salzburg, Gewerbestrasse 1
Tel. 06229 3477, Fax 06229 3477-20
www.symatic.at
info@symatic.at
3. Funktionsbeschreibung ..................................................................... 4
Kundendienst:
Tel. 0664 434 2155
3.1 Bedienschalter................................................................................ 4
3.2 Betriebsfunktionen ......................................................................... 5
3.3 Einstellfunktionen .......................................................................... 6
Kundennotdienst:
Tel.: 0800 311 808
3.4 Störungsanzeige / Störungsbehebung .......................................... 8
4. Wartungshinweise ............................................................................. 10
5. Kundendienst .................................................................................... 11
2
11
Betreiberhandbuch
Dem Betreiber übergeben:
Datum:
Mitarbeiter:
Dieses Dokument bleibt beim Betreiber der Anlage!
Symatic
®
A U TO M AT I S C H E S C H I E B E T Ü R
S Y M AT I C S T / 2 0 0 , S T / 2 0 2 , S T / 2 0 4 , S T / 2 0 5
Symatic® Türsysteme GmbH, Gewerbestrasse 1, A-5325 Plainfeld/Salzburg
Tel.: +43(0)6229/3477, Fax DW -20, Mail: info@symatic.at, www.symatic.at
© Symatic Türsysteme GmbH, Stand 01/2008
®
Symatic
®
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 362 KB
Tags
1/--Seiten
melden