close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

deutsch - talento pro

EinbettenHerunterladen
talento 471/472 pro, talento 881/882 pro
talento 791/792 pro
DE
Bedienungsanleitung
1 6 12 18 24
15:26
1 OFF
1
Technische Daten
Maße H x B x T (mm)
Gewicht (g)
Anschlussspannung
Schutzklasse
Leistungsaufnahme
Schaltleistung
–– ohmsche Last (VDE, IEC)
–– induktive Last cos φ 0,6
–– Glüh-/Halogenlampenlast
–– Leuchtstofflampe
–– Max. Schaltleistung AC1 / AC15
Schaltkontakte
Umgebungstemperatur
Ganggenauigkeit
Kürzeste Schaltzeit
Schaltzustands-Anzeige
Plombierbar
45 x 35 x 60
220
Siehe Geräteaufdruck
||
1 VA
16 A / 250 V AC
10 A / 250 V AC
2600 W
1000 W
3700 W / 750 W
Wechsler
-10°C ... + 55°C
Typ ± 0,3 sek./Tag bei +20°C
1 sek.
Ja
Ja
A
Menüstruktur
MENU
PROGRAMM
SO WI
NEU
JAEHRL 1)
WOECHENT
FERIEN
ASTRO 1)
LOESCHEN
LESEN
ZUFALL
OK
EIN/AUS
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
TAG KAN EIN
OK
STD KAN EIN
KONFIG
AUTO
NEIN
KALIBR 1
KALIBR 2
TAXIMODE
LICHT
PIN
H ZAEHLER
EXT IN
ASTRO 1)
12H 24H
1. EIN/AUS mit OK bestätigen.
ZZDie freien Speicherplätze werden kurz angezeigt.
2. Wenn gefragt, Kanäle wählen und jeweils mit bestätigen.
 OK
ZZAnzeige für Wochentage blinkt.
ENGLISH
DEUTSCH
...
DAT/ZEIT
EIN-Befehl:
3. Gewünschte Tage wählen und jeweils mit
4. Stunde eingeben (+/-)  OK
5. Minuten eingeben (+/-)  OK
ON 2
MENU
2
Wahl der Menüsprache
Im Auslieferungszustand befindet sich
die Zeitschaltuhr im Automatikbetrieb mit
voreingestellter Uhrzeit, Datum (MEZ) und
englischer Menüsprache.
Um Einstellungen vorzunehmen drücken
Sie die Menü-Taste. Anschließend die
gewünschte Einstellung wählen.
Installation und Montage
www.graesslin.de
info@graesslin.de
WARNUNG
ZZAnschluss und Montage ausschließlich durch
Elektrofachkraft!
Phone: +49 (0) 7724 / 933-0
Fax: +49 (0) 7724 / 933-240
Montage auf DIN-Schiene
Gerät leicht schräg von oben auf die
Schiene setzen. Anschließend nach
hinten drücken, bis es einrastet.
5
6
CH2
S
MENU
OK
LANGUAGE
DEUTSCH
OK
B
L
Anschlussplan
CH1 = Kanal 1
CH2 = Kanal 2 1)
S = Externer Eingang
CH1
1
2
M
~
3
N
OK
STUNDE
MINUTE
ZEITZONE
OK
OK
OK
OK
OK
Bundesstraße 36
D-78112 St. Georgen
Germany
Grässlin GmbH
Lebensgefahr durch elektrischen Schlag!
WARNUNG
ZZAnschluss und Montage ausschließlich durch
Elektrofachkraft!
• Um Verletzungen zu vermeiden, dürfen Anschluss und Montage
ausschließlich durch eine Elektrofachkraft erfolgen!
• Vor einem Batteriewechsel das Gerät von der Spannung nehmen!
• Beachten Sie die nationalen Vorschriften und
Sicherheitsbedingungen.
• Eingriffe und Veränderungen am Gerät führen zum Erlöschen der
Gewährleistung und Garantie.
• Mindestdurchmesser der flexiblen Leitungen für die
Anschlussklemmen: 1 mm2. Maximaldurchmesser: 4 mm2.
Lesen und beachten Sie diese Anleitung, um eine einwandfreie
Funktion des Gerätes und ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten.
Angaben zum Gerät
Gerätebeschreibung
Universelle digitale Verteilerschaltuhr
• 100 oder 400 Speicherplätze 1)
• Datumsbezogene Programmierung
• Impuls-, Zyklusprogramm
• PC-unterstützte Programmerstellung
• Wochenprogramm / Jahresprogramm 1) / Ferienprogramm /
Astro-Programm 1)
Bestimmungsgemäße Verwendung
• Die Verteilerschaltuhr wird verwendet für
–– Beleuchtungen im privat- und gewerblichen Bereich
–– Werbe-, Straßen- und Schaufensterbeleuchtung
–– Steuerung von Geräten, Motoren und Pumpen
–– Steuerung von Rollläden und Jalousien
–– Anwesenheitssimulation
• Montage nur auf DIN-Schiene.
• Nur für den Einsatz in trockenen Räumen geeignet!
• Nicht in der Nähe von Geräten mit induktiver Entladungen
installieren (Motoren, Transformatoren, usw.)
talento_471-472-791-792-881-882_pro_DE_A3.indd 1
Display-Anzeige und Funktionstasten
• Ausschaltbefehle haben Vorrang vor Einschaltbefehlen.
• Die mittlere Zeile des Displays, welche die einzustellenden Werte
und auszuwählenden Menüpunkte zeigt, wird groß dargestellt.
• Blinken signalisiert eine notwendige Eingabe. Erfolgt innerhalb
von zwei Minuten keine Eingabe, kehrt die Zeitschaltuhr in den
Automatikbetrieb zurück.
• „NETZ AUS“ erscheint auf dem Display wenn das Gerät keine
Spannungsversorgung hat.
• „BAT LEER“ erscheint auf dem Display wenn ein Batteriewechsel
innerhalb der nächsten zwei Wochen erforderlich wird.
• Bei einem Reset bleiben die Programme erhalten. Datum und Uhrzeit
müssen Sie neu einstellen. Drücken Sie alle 4 Tasten gleichzeitig um
das Gerät neu zu starten.
Display
A Funktionsanzeigen der
beiden linken Tasten
B Schaltzustandsanzeigen
(EIN/AUS/OVR/FIX)
C 3 Display-Zeilen
D Wochentage
Die Zuordnung ist im Menü
DAT/ZEIT änderbar,
z. B. auf 1 = Sonntag.
E Programmierte Schaltzeiten
F Funkantenne
G Anzeige Sommer-/Winterzeit
H Funktionsanzeigen der
beiden rechten Tasten
1 6 12 18 24
D
C
15:26
FIX
B
A
1 OFF
1
E
F
G
OVR
ON 2
ESC OK
2
H
I
J
K
Tasten/Schnittstellen
I Rechte Tasten
J Infrarot-Schnittstelle
K Linke Tasten mit
Handschalterfunktion im Automatikbetrieb
Funktionsanzeigen der beiden linken Tasten:
im Menü nach oben blättern
im Menü nach unten blättern
Auswahl/Vorschlag annehmen
+ Kurz Drücken = +1 / Lang Drücken (ca. 2 Sek.) = Schnelldurchlauf
- Kurz Drücken = -1 / Lang Drücken (ca. 2 Sek.) = Schnelldurchlauf
Funktionsanzeigen der beiden rechten Tasten:
MENU Verlassen des Automatikbetriebes und Einstieg in den Programmiermodus
ESC Kurz Drücken = einen Schritt zurück
Lang Drücken (ca. 2 Sek.) = Zurück in den Automatikbetrieb
OK Auswahl treffen und übernehmen
EDT Ändern der Programme im „Lesen-Modus“
N Befehl nicht ausführen
J Befehl ausführen
DEL Löschen
MENU
Ein Impuls-Schaltbefehl besteht aus:
• Startzeit • Dauer = EIN-Schaltdauer kürzeste EIN-Schaltdauer = 1 Sek.
längste EIN-Schaltdauer = 59 Min., 59 Sek.
OK
IMPULS
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
TAG KAN EIN
OK
STD KAN EIN
Folgende Einstellungen sind
möglich:
OK
SO WI
AUTO
NEIN
15.00 h
AUTO
Werksseitige Voreinstellung der
gesetzlichen Vorgabe (USA oder
EU). Diese wird jedes Jahr neu
berechnet.
KALIBR 1
KALIBR 2
NEIN
Keine Umstellung.
KALIBR 1 (AUTO)
Manuelle Programmierung. Die Sommer-/Winterzeit wird automatisch für jedes Jahr neu berechnet.
–– Die Umschaltung erfolgt immer am ersten Sonntag des
gewählten Monats, wenn das eingegebene Datum zwischen dem
1. und 15. liegt.
–– Die Umschaltung erfolgt immer am letzten Sonntag des
gewählten Monats, wenn das eingegebene Datum zwischen dem
16. und 31. liegt.
–– Die Zeitumschaltung (Sommer- und Winterzeit) erfolgt am
jeweiligen Sonntag um 1 Uhr UTC (Coordinated Universal Time).
KALIBR 2 (FIX)
Manuelle Programmierung. Die Umschaltung erfolgt jedes Jahr immer
am gleichen eingegebenen Datum.
1. IMPULS mit OK bestätigen.
ZZDie freien Speicherplätze werden kurz angezeigt.
2. Wenn gefragt, Kanäle wählen und jeweils mit bestätigen.
 OK
ZZAnzeige für Wochentage blinkt.
EIN-Befehl:
3. Gewünschte Tage wählen und jeweils mit
4. Stunde eingeben (+/-)  OK
5. Minuten eingeben (+/-)  OK
Zyklus-Programmierung
Periode
Startzeit
ZYKLUS
EIN/AUS
IMPULS
Kanal EIN
OK
C
A
B
AUS-Befehl:
8. Wenn gefragt, gewünschte Tage wählen
bestätigen  OK
9. Stunde eingeben (+/-)  OK
10. Minuten eingeben (+/-)  OK
ZZDas Programm wird gespeichert.
Jahresprogramm erstellen
und jeweils mit
PROGRAMM
NEU
JAEHRL
Zyklusdauer
19.00 h
Kanal AUS
OK
OK
OK
WIEDERK
EINMALIG
B
A
OK
ZYKLUS
EIN/AUS
IMPULS
A
Endzeit
1)
MENU
bestätigen  OK
C
9.00 h
OK
Dauer:
7. Tage, Stunden, Minuten oder Sekunden eingeben (+/-) und mit OK
bestätigen.
Dauer:
6. Minuten oder Sekunden eingeben (+/-) und mit OK bestätigen.
ZZDas Programm wird gespeichert.
Pause
OK
bestätigen  OK
SICHERN
MENU
PROGRAMM
NEU
WOECHENT
OK
MIN KAN EIN
OK
DAUER MIN
OK
DAUER SEK
Dauer
Wochenprogramm erstellen
OK
OK
DAUER TAG
ZYKLUS
OK
DAUER STD
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
OK
DAUER MIN
TAG KAN EIN
OK
OK
DAUER SEK
STD KAN EIN
OK
OK
TAG KAN AUS 2)
MIN KAN EIN
OK
OK
STD KAN AUS
PERIODE TAG
OK
OK
MIN KAN AUS
PERIODE STD
OK
PERIODE MIN
OK
PERIODE SEK
SICHERN
Periode:
6. Tage, Stunden, Minuten oder Sekunden eingeben (+/-) und mit OK
bestätigen.
Beispiel:
EIN-Befehl für Kanal 1 täglich von Montag bis Freitag um 15.00 Uhr.
EIN-Schaltdauer 15 Minuten.
Umschalten Sommer-/Winterzeit
9.00 Uhr
10 Min.
40 Min.
19.00 Uhr
EIN-Befehl:
3. Gewünschte Tage wählen und jeweils mit
4. Stunde eingeben (+/-)  OK
5. Minuten eingeben (+/-)  OK
OK
OK
Startzeit Montag
Dauer
Periode
Endzeit Freitag 1. ZYKLUS mit OK bestätigen.
ZZDie freien Speicherplätze werden kurz angezeigt.
2. Wenn gefragt, Kanäle wählen und jeweils mit bestätigen.
 OK
ZZAnzeige für Wochentage blinkt.
Dauer
DAT/ZEIT
JAHR
MONAT
TAG
TAG 3)
1. EIN/AUS mit OK bestätigen.
ZZDie freien Speicherplätze werden kurz angezeigt.
2. Wenn gefragt, Kanäle wählen und jeweils mit bestätigen.
 OK
ZZAnzeige für Wochentage blinkt.
EIN-Befehl:
3. Gewünschte Tage wählen und jeweils mit bestätigen
 OK
4. Anfangsdatum (Jahr, Monat und Tag) im jeweiligen Feld
eingeben (+/-)  OK
5. Enddatum (Jahr, Monat und Tag) im jeweiligen Feld eingeben
(+/-)  OK
6. Stunde eingeben (+/-)  OK
7. Minuten eingeben (+/-)  OK
AUS-Befehl:
8. Wenn gefragt, gewünschte Tage wählen
bestätigen  OK
9. Stunde eingeben (+/-)  OK
10. Minuten eingeben (+/-)  OK
ZZDas Programm wird gespeichert.
A EINMALIG
Einmalige Schaltung. Start- und Enddatum (Jahr,
Monat, Tag) werden von
Ihnen festgelegt.
B WIEDERK
Wiederkehrendes
Programm.
Dieses erfolgt jedes Jahr
zur selben Zeit, bis Sie das
Programm im Menü unter
Programm  Loeschen
entfernen.
und jeweils mit
Bei ZYKLUS und IMPULS müssen Sie zusätzlich die Dauer und/
oder die Periode einstellen. Die Vorgehensweise entspricht dem
Anlegen eines Wochenprogramms.
B
Impuls-Programmierung
MENU
Beispiel:
Kanal 1 wird von Montag 9.00 Uhr an beginnend, alle 30 Minuten für 10
Minuten eingeschaltet. Endzeit ist Freitag 19.00 Uhr.
und jeweils mit
Startzeit
Datum und Uhrzeit einstellen
Bedienung und Einstellung
Sicherheitshinweise
AUS-Befehl:
6. Wenn gefragt, gewünschte Tage wählen
bestätigen  OK
7. Stunde eingeben (+/-)  OK
8. Minuten eingeben (+/-)  OK
ZZDas Programm wird gespeichert.
Ein Zyklus-Schaltbefehl besteht aus:
• Startzeit • Dauer = EIN-Schaltdauer
• Periode = EIN-Schaltdauer + Pause
• Zyklusdauer = Zeitspanne zwischen Kanal EIN und Kanal AUS
• Endzeit
bestätigen  OK
M
~
max. 100 m
80.10.1313.7/11/11/01
Lebensgefahr durch elektrischen Schlag!
OK
MIN KAN EIN
OK
TAG KAN AUS 2)
OK
STD KAN AUS
OK
MIN KAN AUS
SPEICHERN
SPRACHE
AM PM
24H
EIN/AUS-Programmierung
WIEDERKEHREND – EIN/AUS-Programmierung
OK
EIN/AUS
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
STD KAN EIN
OK
TAG KAN EIN
OK
MIN KAN EIN
OK
MONAT ANFANG
OK
TAG KAN AUS 2)
OK
TAG ANFANG
OK
STD KAN AUS
OK
MONAT ENDE
OK
MIN KAN AUS
TAG ENDE
OK
SICHERN
1. EIN/AUS mit OK bestätigen.
ZZDie freien Speicherplätze werden kurz angezeigt.
2. Wenn gefragt, Kanäle wählen und jeweils mit bestätigen.
 OK
ZZAnzeige für Wochentage blinkt.
EIN-Befehl:
3. Gewünschte Tage wählen und jeweils mit bestätigen  OK
4. Anfangsdatum (Monat und Tag) im jeweiligen Feld eingeben (+/-)
 OK
5. Enddatum (Monat und Tag) im jeweiligen Feld eingeben (+/-) 
OK
6. Stunde eingeben (+/-)  OK
7. Minuten eingeben (+/-)  OK
AUS-Befehl:
8. Wenn gefragt, gewünschte Tage wählen
bestätigen  OK
9. Stunde eingeben (+/-)  OK
10. Minuten eingeben (+/-)  OK
ZZDas Programm wird gespeichert.
und jeweils mit
Bei ZYKLUS und IMPULS müssen Sie zusätzlich die Dauer und/
oder die Periode einstellen. Die Vorgehensweise entspricht dem
Anlegen eines Wochenprogramms.
EINMALIG – EIN/AUS-Programmierung
OK
EIN/AUS
OK
STD KAN EIN
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
MIN KAN EIN
OK
TAG KAN EIN
OK
TAG KAN AUS 2)
OK
JAHR ANFANG
OK
STD KAN AUS
OK
MONAT ANFANG
OK
MIN KAN AUS
OK
TAG ANFANG
OK
JAHR ENDE
SICHERN
OK
MONAT ENDE
TAG ENDE
Die Zyklusdauer darf nicht kleiner als die Periode sein. Ein
Verschachteln von Zyklusprogrammen ist unzulässig.
Steht nur zur Auswahl wenn bei EIN-Befehl Einzeltage gewählt werden.
Stellen Sie den Wochentag entsprechend dem aktuellen Datum ein.
Erscheint nur wenn die Astro-Einstellungen noch nicht eingestellt sind.
2)
3)
Funktion nicht bei allen Produkten verfügbar.
1)
4)
16.02.2012 10:39:00
Astroprogramm erstellen 1)
11. KANAL EINwählen:J(Ja)oderN(Nein)
XZWählenSieJumdieUhrzeit(StundenundMinuten)
einzustellen,wanndieZeitschaltuhrwiedereinschaltensoll.
23Uhr
Sonnenaufgang
EIN
AUS
EIN
AUS
Sonnenuntergang
5Uhr
MENU
PROGRAMM
NEU
ASTRO
OK
OK
OK
SO-UNTER AN
SO-AUF AUS
OK
SO-UNTERAUS
SO-AUFAN
ZeitschaltuhrschaltetbeiSonnenuntergangAUS
undbeiSonnenaufgangEIN
SO-AUFIMPULS
ZeitschaltuhrschaltetbeiSonnenaufgangfür
einebestimmteZeitdauerEIN(Impuls)
SO-UNTERIMPULS ZeitschaltuhrschaltetbeiSonnenuntergangfür
einebestimmteZeitdauerEIN(Impuls)
Zeitschaltuhrschaltetbei
Sonnenauf-undSonnenuntergangfüreine
bestimmteZeitdauerEIN(Impuls)
Sonnenuntergangandauernsoll.
23Uhr
EIN
AUS
Sonnenuntergang
7:00
ZUFALL
ZUFALL
A
7. MinutenfürOFFSETeingeben(+/-)OK
MitOffsetkönnenSiedieEIN-bzw.AUS-Schaltzeitendes
Astroprogrammsverschieben.Diesdientu.a.derAnpassungan
örtlicheGegebenheiten.
BeispielSO-UNTER AN / SO-AUF AUS:
Offset=+00:15Zeitschaltuhrschaltet15Minutennach
demberechnetenSonnenuntergangEINund15Minutennach
demberechnetenSonnenaufgangAUS.
8. AUS PERIODEwählen:J(Ja)oderN(Nein)
XZWählenSieJ(Ja)umdieUhrzeit(StundenundMinuten)
einzustellen,wanndieZeitschaltuhrausschaltensoll,z.B.
Nachtabschaltungvon23-5Uhr.
XZWählenSieN(Nein)umkeineAUSPeriodeeinzustellen.
AUS-Periode: J (Ja)
9. StundeundMinutefürAUS-Befehleingeben(+/-)OK
10. Wenngefragt,gewünschteTagewählen undjeweilsmit
bestätigenOK
20:00
AUS
7:30
20:30
OK
OK
XZ DrückenSieOKumdasZufallsschaltprogrammzustarten.
ZZZUFALLblinktimStartdisplay.
Sonnenuntergang
Zufallsschaltprogramm beenden
MENU
OK
ZUFALL
DEL
ZUFALL
XZ DrückenSieDELumdasZufallsschaltprogrammzubeenden.
ZZDieZeitschaltuhrkehrtindenAutomatikbetriebzurück.
OK
OK
OK
EIN/AUS
IMPULS
ZYKLUS
AUS
A
MENU
1)
OK
ASTRO
OK
LAND
OK
DEUTSCHLAND
OK
STUTTGART
BeiZYKLUSundIMPULSmüssenSiezusätzlichdieDauerund/
oderdiePeriodeeinstellen.
BeiAUSkönnenSiewählen,anwelchenWochentagendie
ZeitschaltuhrindenFeriennichtaktivseinsoll.
DieVorgehensweiseentsprichtdemAnlegeneines
Wochenprogramms.
Programm löschen
Alle Programme löschen
• DrückenSieJ umalle
Programmezulöschen.
• DrückenSieN umeinzelne
Programmezulöschen.
Einzelne Programme löschen
könnenSiedie
• Mit
Programmschrittedurchblättern
OK
LOESCHEN
ALLE LOESCHEN N
DEL
EA
PO01
MENU
J
OK
PROGRAMM
OK
LOESCHEN
ALLE LOESCHEN J
SICHER
ImMenüpunktLANDkönnenSie
dasgewünschteLandunddie
gewünschteStadtwählen.Die
Breiten-undLängengradewerden
automatischgeneriert.
IstdiegewünschteStadtnichtin
derListekönnenSieimMenüpunkt
BRE/LAEdieBreitenund
Längengrademanuelleinstellen.
Programm anschauen und bearbeiten
Wochen-,Jahres-,Ferien-
MENU
undAstroprogramme
könnenseparatangeschaut
OK
PROGRAMM
undbearbeitetwerden.
OK
LESEN
könnenSie
• Mit
OK
ALLE
dieProgrammschritte
EDT/OK
durchblättern.
EA
P001
• DrückenSieEDTum
KANAELE
1
dasjeweiligeProgramm
zubearbeiten.
DieVorgehensweise
entsprichtdemAnlegeneinesneuenProgramms.
TAXIMODE – Programmübertragung mit Handprogrammiergerät
• ÜberdieIR-SchnittstellekönnenSiemitdemHandübertragungsgerät
Programmeaustauschen.DazumusssichdasGerätimTAXIMODE
befindenundanSpannunganliegen.
• DrückenSieESCumdenTAXIMODEzubeenden.
TAXXI
out
prog
in
RS232
BedienungHandübertragungsgerät:
1. DrückenSiePROG,umdieProgramm-Nummerauszuwählen.
2. DrückenSieINumeinProgramm
einzulesen.
DrückenSieOUTumeinProgramm
auszulesen.
3. HaltenSiedasHandübertragungsgerätsenkrechtüberdieIRSchnittstelle.
4. NochmaligesDrückenvoninoderoutstartetdieÜbertragung.
EinefehlerhafteÜbertragungwirddurchEr2angezeigt.
J
SICHER
PIN – PIN einstellen
• Mit+ -könnenSieden
Zahlenwerteinstellen.
• DrückenSieOKumdienächste
Zahleinzustellen.
• WählenSieKEIN PINumdenPin
zuentfernen.
LICHT
FIX ON
2 MIN
PIN
PIN
PIN
0000
H ZAEHLER – Stundenzähler einstellen
könnenSiedieKanäle
• Mit
wählen.
H ZAEHLER
• WählenSieLESENumden
AUSWAHL
Stundenzählerzuüberprüfen.
AUSWAHL
könnenSiedieKanäle
• Mit
KANAL 1)
durchblättern.
• DrückenSieRESumden
StundenzählerfürdiesenKanal
zurückzusetzen.
H ZAEHLER – Service-Counter einstellen
Siekönneneinstellennachwievielen
BetriebsstundeneineServiceH ZAEHLER
Meldungerscheinensoll.Diesewird
SERVICE
imDisplayangezeigt,sobaldder
KANAL 1)
ZählerdenvonIhneneingestellten
STUNDEN
Stundenwerterreichthat.
00000 H
könnenSiedieKanäle
• Mit
SERVICE
wählen.
• Mit+ -könnenSieden
Zahlenwerteinstellen.
OK
KONFIG
TAXIMODE
LICHT
PIN
HZAEHLER
EXT IN
ASTRO 1)
EIN/AUS-Programmierung
ASTRO – Astro-Einstellungen
LICHT – Hintergrundbeleuchtung
• WählenSieFIX ONumdie
Hintergrundbeleuchtungdauerhaft
einzustellen.
• WählenSie2 MINdamitsich
dieHintergrundbeleuchtung
2Minutennachihrerletzten
Eingabeautomatischausschaltet.
Automatischer/manueller Betrieb
• Handschalter:DauerEIN/DauerAUS/OVR/Automatikbetrieb
• LinkeTaste=Kanal1/RechteTaste=Kanal2
OK
OK
WeitereInformationensieheseparateBedienungsanleitung
„Handübertragungsgerät“.
EXT IN – Externer Eingang
IMPZAEHL – Impulszähler
WählenSieIMPZAEHLumden
Impulszählerzuüberprüfen.Dieser
zähltwieoftderexterneTaster
gedrücktwurde.
DrückenSieRESumden
ImpulszähleraufNullzusetzenund
bestätigenSiemitJA.
EXT HAND – Handschalter
DurchWählenvonEXT HANDkönnen
SieeinemexternenTastereinen
Kanalzuordnen.
BeiBetätigungdesTasterswirdein
Override-Schaltbefehlausgeführt.
Diesergiltbiszurnächsten
BetätigungdesTastersoderbiszum
nächstenautomatischenSchaltbefehl.
ABLAUF T – Ablauftimer
DurchWählenvonABLAUF Tkönnen
SiedieZeitfüreinenAblauftimer
einstellen.
1 6 12 18 24
1xDrücken=FIXON=DauerEIN
2xDrücken=FIXOFF=DauerAUS
3xDrücken=OVR=Override-Modus
4xDrücken=Automatikbetrieb
15:26
FIX
1 OFF
1
OVR
ON 2
ESC OK
2
Override-Modus (OVR)
DieOverrideFunktion(temporäresÜberschreibendes
Programms)ermöglichtdemAnwenderdasaktuelllaufendeProgramm
vorzeitigzubeendenodereinspäteranlaufendesProgrammvorzeitigzu
starten.DiesistabhängigvomgegenwärtigenKanalstatus.DieOverride
FunktiongiltnurfürdasaktuelleProgrammundbleibtbiszumnächsten
Programmwechselerhalten.DanachkehrtdieZeitschaltuhrinden
Automatikbetriebzurück.
OK
OK
OK
OK
Wartung und Reparatur
OK
OK
Batteriewechsel
VoreinemBatteriewechseldasGerätvonderSpannungnehmen!
DatumundUhrzeitgehendabeiverloren.
1. MiteinemSchraubendreherdas
Batteriefachanhebenundherausnehmen.
1 6 12 18 24
2. BatterieausderHalterungentnehmen.
3. NeueBatterie(LithiumBatterieTyp
15:26
CR2450)indieHalterungeinlegen.
ESC OK
PolungderBatteriebeachten!
1 2
4. Batteriehaltereinsetzenundnachunten
drückenbisereinrastet.
5. Batterieumweltgerechtentsorgen.
Konfiguration
OK
EIN/AUS
OK
STD KAN EIN
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
MIN KAN EIN
OK
TAG KAN EIN
2)
OK
TAG
KAN
AUS
OK
MONAT ANFANG
OK
STD KAN AUS
OK
TAG ANFANG
OK
MIN KAN AUS
OK
MONAT ENDE
TAG ENDE
OK
SICHERN
1. SO-UNTER AN / SO-AUF AUSmitOKbestätigen.
ZZDiefreienSpeicherplätzewerdenkurzangezeigt.
2. Wenngefragt,Astro-Einstellungenwählen.
3. Wenngefragt,Kanälewählen undjeweilsmit bestätigen.
OK
ZZAnzeigefürWochentageblinkt.
J
KANAL EIN
OK
STD KAN EIN
OK
MIN KAN EIN
SPEICHERN
AUS
MENU
SO-UNTER AN
OK
SO-AUF AUS
OK
ASTRO 4)
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
TAG KAN EIN
OK
MONAT ANFANG
OK
TAG ANFANG
OK
MONAT ENDE
OK
TAG ENDE
EIN-Befehl:
4. GewünschteTagewählen undjeweilsmit bestätigen
OK
5. Anfangsdatum(MonatundTag)imjeweiligenFeldeingeben
(+/-)OK
6. Enddatum(MonatundTag)imjeweiligenFeldeingeben(+/-)
OK
EIN
Ferienprogramm erstellen
PROGRAMM
NEU
FERIEN
EIN
23Uhr
Kanal-EIN: J (Ja)
12. StundeundMinutefürEIN-Befehleingeben(+/-)OK
ZZDasProgrammwirdgespeichert.
Sonnenuntergang AN / Sonnenaufgang AUS
MINUTEN OFFSET OK
J
AUS PERIODE
OK
STD KAN AUS
OK
MIN KAN AUS
MENU
XZWählenSieN,wenndieNachtabschaltungbiszumnächsten
FolgendeEinstellungensindmöglich:
SO-UNTERAN
ZeitschaltuhrschaltetbeiSonnenuntergangEIN
SO-AUFAUS
undbeiSonnenaufgangAUS
SO-AUF
SO-UNTER
IMPULS
Zufallsschaltprogramm 1)
DerprogrammierteEinschaltbefehlwirdumeinenvariablen(zufälligen)
Zeitraumvon0-30Minutenverzögert.
1 OFF
OK
OK
ON 2
OK
OK
Entsorgung / Recycling
Geräte,Batterien/AkkumulatorenoderVerpackungsmaterialsindnach
dengesetzlichenBestimmungenundVerordnungensachgerechtzu
entsorgen.
EXT IN
IMPZAEHL
EXT IN
00000
OK
EXT IN
EXT HAND
AUSWAHL
KANAL 1)
OK
OK
OK
FürdieEntsorgungdefekterSystemkomponentenoderdesSystems
nachderProduktlebensdauerbeachtenSiebittefolgendeHinweise:
• EntsorgenSiefachgerecht,d.h.getrenntnachMaterialgruppender
zuentsorgendenTeile.
• WerfenSiekeinesfallsBatterien/Akkumulatoren(Richtlinie2006/66/
EG),Elektro-oderElektronikschrotteinfachindenMüll.NutzenSie
entsprechendeAnnahmestellen.
• EntsorgenSiegrundsätzlichsoumweltverträglich,wieesdemStand
derUmweltschutz-,Wiederaufbereitungs-undEntsorgungstechnik
entspricht.
OK
OK
OK
EXT IN
OK
ABLAUF T
AUSWAHL KAN 1) OK
OK
DAUER
MIN:SEK
BeiBetätigungdesTasterswird
einEIN-Schaltbefehlausgeführt.
DieserschaltetdengewähltenKanal
fürdieeingestellteZeitEIN.Durch
nochmaligesBetätigendesTasters
wirdderAblauftimererneutbeidereingestelltenZeitgestartet.
LäuftaufdemgewähltenKanalbereitseinProgramm,wirdkein
Schaltbefehlausgeführt!NachAblaufderZeitkehrtdieZeitschaltuhrin
denAutomatikbetriebzurück.
KürzesteEIN-Schaltdauer:30Sekunden
LängsteEIN-Schaltdauer:90Minuten
AblauftimerundHandschalterkönnennichtzurselbenZeit
gewähltwerden!EsgiltimmerdiezuletztgewählteFunktion.
FunktionnichtbeiallenProduktenverfügbar.
StehtnurzurAuswahlwennbeiEIN-BefehlEinzeltagegewählt
werden.
4)
ErscheintnurwenndieAstro-Einstellungennochnichteingestellt
sind.
1)
2)
talento_471-472-791-792-881-882_pro_DE_A3.indd 2
16.02.2012 10:39:04
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
26
Dateigröße
1 795 KB
Tags
1/--Seiten
melden