close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEDIENUNGSANLEITUNG VHF / UHF-Empfanger - Crypto Museum

EinbettenHerunterladen
(
B E D I E N U N G S A N L E I T U N G
VHF
/
'
UHF-Empfanger
2
17
:
0
- 2 -
Inhaltsverzeichni
Seat
(
1.
Empfangseinschub EE
2.
Bedieneinschub BE
2.1 .
2.1.1
2.1.2
2.1.3
2.1.4
2. 1 .5
Einstellknopfe und Anzeigeeinrichtungen
Emp fangsfrequenzabstimmung
HF-Regelung
T a s t e n - und Anzeige! eld
Schal(gerSt
2.2.
2.2.1
2.2.2
2.2.3
cinstel1vorgange
h ' F - Ve r s t a r k u n g s r e g e l u n g
Betrieb m. i t Schaltgerat
8
B
9
10
3.
Strcmversorgungseinschub SE
11
3. 1 .
3.1.1
3.1 .2
Bedien- urd Kontrol1 elemente
Anschlusstei 1 Netz SA
Anschlusstei1 Batterie SB
11
11
11
3.2.
3.2.1
3.2.2
3.2.3
3.2.4
Nutzung der Ansch1usstei1e SA und SB
Netzanschluss
Batterieanschluss
Auswechseln der Ansch1usstei1e SA und SB
Netzspannungsumschaltung
12
12
12
12
12
Sicherungswechsel
13
.3
4.
N F - Te i l
Frequenzeinstellung
4
7
7
Anschlusse1emente an der Ruckwand
rtnh a n g
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 2888
1 4 ... 1 9
- 3 1• Empfanqseinschub EE (siehe Abb. 2)
D i e i m E m p f a n g s e i n s c h u b b e fi n d l i c h e n H F - , Z F - u n d D e m o d u l a t i o n s
teile besitzen nachstehend aufgefuhrte Bedienelemente an ihren
Fr on tp1 a t t en =
( 1 ) U m s c h a l t e r f a r d i e H F - Te i l b e r e i c h e ( v o r h a n d e n b e i H F-Te i1 en
HF, HG, HC und HE)
H F - Te i l
HF:
3:
82
33
84
25,3
36,5
.
53,0
67,3
H F - Te i l
HG:
Bl
82
B3
84
87,5
108,0
144,0
174,3
H F - Te i l
HC:
Bl
B2
B3
H F - Te i l
HO:
4
H F - Te i l
HE:
36,5
53,0
67,0
87,5
MHz
MHz
MHz
MHz
108,0
14
4,0
174,0
2
40,0
MHz
MHz
MHz
MHz
'
Bl
B2
240,2
320,0
400,0
323,0
400,0
480,0
MHz
MHz
MHz
83,0
680,0
MHz
680,0
820,0
820,0
1000,0
MHz
MHz
(2) Umschalter fur die ZF-Bandbreiten
B = 3,2 KHz
B = 7,5 KHz
B
=
12
KHz
B
=
30
KHz
B a 300 KHz
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
- 4 -
(3) Umschalter fur die 3etriebsarten FM, AM, Al und die
g l e i c h e n B e t r i e b s a r t e n b e i Ve r w e n d u n g e i n e s U r n 1 a u f p e i 1 e r s
(4) Drehknopf zur reinabstimmung des Al -Uber1agerungsosz illators
C5) Umschalter fur die mittels Drehknopf veranderbare
Uberlagerungsfrequenz. Diese vier Frequenzen kbnnen durch
den Anwender mittels Schraubenc'reher von der Frontplatte
aus nach Bedarf eingestellt"werden.
<
(6) Potentiometer zur
f r equen z en .
Einstellung der jeweiligen Uber1agerung-
Mit uber die ruckseitigen 3uchsen Bu 32...Bu 35 angeschlossenen
Fernsteuereinrichtungen und den leuchtenden Anzeigen 14 und 15
am Bedieneinschub BE ist die Bedienung oer oben genannten Bedien
elemente nicht mehr moglich!
Eine Korrektur der vier eingestel1ten Uber1agerungsfrequenzen ist
miig 1 i ch !
2. Bedieneinschub BE (siehe Abbildunq 3)
2.1. Einstel 1kn6pfe und Anzeiqeeinrichtungen
A n d e r F r o n t p l a t t e d e s B e d i e n e i n s c h u b e s b e fi n d e n s i c h f o l g e n d e
Einstellknopfe und Anzeigeeinrichtungen:
.1.1. Empfanqsfreouenzabstimmun
(1)
Abstimmung
"grob"
Zwei nicht rastende Drucktasten " 1\ " und " f \ " fur schnellen
Frequenzwechsel innerhalb eines HF-Bereiches, Durchlaufzeit
ca. 5s;
Am Bereichsende leuchtet rhythmisch eine Lampe in der bet a t i g t e n Ta s t e
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
(2)
Abstimmung
"mittel"
5
und
"fein"
Hebel mit gerasteter Mitelstellung, max. Anschlag 45 Grad
Abstimmung "mittel"
Abstimmgeschwindigkeit be: senkrecht zur Frontplatte
eingedrucktem Abstimmhebel u rd maximalem A u s s c h1 a g
ca. 50 s fur einen HF-Bereich.
Abstimmung "fein"
Abstimmgeschwindigkeit bei maximalem Ausschlag ca.
1 5 0 3 s fi i r e i n e n H F - B e r e i c h .
(3) Rastende Drucktaste fur "AFC"
B e i g e d r u c k t e r Ta s t e w i r d d i e " A F C " e i n g e s c h a 1 t e t u n d
die Lampe im Knopf leuchtet.
( 4 ) E m p f a n g s f r e q u e n z a n z e i ge
7-stellige grun leuchtende LED-Anzeige der Empfangsfrequenz in MHz.
( 5 ) R e g l e r fi i r H e l l i g k e i t d e r E m p f a n g s f r e q u e n z a n z e i g e
Mit diesem Regler kann die Helligkeit der Anzeige der
Raumhelligkeit angepasst werden.
( 6 ) M e s s i n s t r u m e n t " A b s t i m r cmung
(
Anzeige der Frequenzab1 age zwischen Empfangerabstimmung
und Sender innerhalb der eingescha 1 teten ZF-Bandbreite.
2.1.2. HF-Reqelung.
(7) Schalter fur HF-Regelung
D r e i s t u fi g e r D r e h s c h a l t e r f u r d i e E i n s t e l l u n g d e r H F Regelung - "Hand" , "Halbautomatisch" und "Automatisch
( 8 ) R e g l e r f u r H F - V e r s t fi r k u n g
Zur Einstellung der Rege1 spannung bei den Scha 1terstellungen "Hand" und "Halbautomatisch".
(9) Messinstrument "HF-Pegel"
Zeigt den Pegel des empfangenen Signals an.
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
-
6
-
2 . 1 . 3 . Ta s t e n - u n d A n z e i g e f e l d
( 1 0 ) R a s t e n d e Ta s t e f u r " L a u t s p r e c h e r "
B e i g e d r u c k t e r Ta s t e w i r d d e r e i n g e b a u t e K o n t r o l l l a u t s p r e c h e r e i n g e s c h a 1 t e t u n d d i e L a m p e i n d e r Ta s t e
leuchtet.
( 11 ) R a s t e n d e D r u c k t a s t e f u r " D y n a m i k k o m p r e s s i o n "
(
B e i g e d r u c k t e r Ta s t e w i r d d i e D y n a m i k k o m p r e s s i o n e i n g e s c h a l t e t u n d d i e L a m p e i n d e r Ta s t e l e u c h t e t .
(12) Rastende Drucktaste f £1 r " Deemphasis "
E e i g e d r u c k t e r Ta s t e w i r d d i e D e e m p h a s i s e i n g e s c h a 1 t e t
u n d d i e L a m p e i n d e r Ta s t e l e u c h t e t . S i e w i r k t a u f
samtliche NF-Ausgange, aber nur bei den ZF-Bandbreiten
7,5 KHz, 12 KHz und 30 KHz.
( 1 3 ) R a s t e n d e Ta s t e " 1 0 s "
B e i g e d r u c k t e r Ta s t e w i r d d i e A b s c h a 1 t v e r z t i g e r u n g d e s
Schal tbauste i nes auf cza . 10 Sekunden verlangert und
i n d e r Ta s t e l e u c h t e t e i n e L a m p e .
(14) Leuchtanzeige " Fernsteuerung "
Diese rot1euchtende Anzeige leuchtet, wenn an den Empfanger
uber die ruckseitigen Buchsen Bu 32...Bu 35 ein Fernsteuergerat angesch1ossen ist und dieses auf "Fernsteuerung"
geschaltet ist. Die Bedienung mit den Bedieneiementen des
Empfangers ist dann nicht mehr mtfglich.
(15) Leuchtanzeige " Fernsteuerung Abstimmung,"
Diese rot1euchtende Anzeige leuchtet, wenn an den Empfanger
uber die ruckseitigen Buchser. 3u 32...Bu 35 ein Fernsteuerg e r & t angeschlossen ist und dieses auf "Fernsteuerung"
geschaltet ist. Am Empfanger kann die Empfangsfrequenz nich
mehr abgestimmt werden. Alle anderen Funktionen sind einschalt b a r .
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
- 7 2.1-4. Schaltger£t
(16) Schalter fur " Schaltausltisum
V i e r s t u fi g e r D r e h s c h a l t e r f u r d i e A u s l 6 s u n g d e s S c h a l t Bausteines durch "Trager", "Modulation" und "Selektiv".
(17) Grun leuchtende LED zur Anzeige des Einscha 1 tzustandes des
Schaltbausteines.
(18) Regler " Schaltschwelle "
(
Regler mit Drehschalter zum Enstelien des NF-Pegels fur
die Scha1tauslosung durch "Modulation" und "Selektiv".
Im eingeschalteten Zustand (Regler am linken Anschlag)
wirkt ein festeingestellter Pegel.
( 1 9 ) G e l b l e u c h t e n d e L E D z u r A n z e i c e d e s m i t d e r r, R e g l e r
"Schaltschwelle" eingestel1 ten NF-Pegels. Bei richtiger
Einstellung der Ansprechscnwelie '1 ackert die LED bei der
Schalterstellung "Modulation
»e i e K11 v
i m Rhy thmu
der NF-Modu1 ation.
2 . 1 . 5 . N F - Te i 1
(20) Regler fur Rauschsperre
Regler mit Drehschalter zum Einstellen einer HF-Pegelschwelle. Bei HF-Pegel unterhalb der Einstellung sind
alle NF-Ausgange abgescha1tet.
Regler am linken Anschlag
und ausgescha1tet:
Rauschsperre " Aus
Mit diesem Regler wird gleichzeitig die Schaltschwelle
des Scha 1 tbaus te i nes in der Schalterstellung "Triiger"
e inges te I 11 .
(21 ) Ko n t r o11au t sp r e c he r
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
-
- 8 (22) Kopfhorerbuchse
Die Einbausteckdose AKSV - 05 ist zum Anstecken eines
Kopfhorers vcrgesehen.
D i e F u n k t i o n w i r d n i c h t v o n d e r Ta s t e " L a u t s p r e c h e r "
b e e i n fl u s s t .
(23)
Regler
fur
Lautstarke
Regelt die NF-Verstarkung fur den Kontrollautsprecher,
fur die Kop f hdr er buchse unc cen ruckseitigen NF-Ausgani
15 Ohm.
2.2. EinstelIvorqanqe
2.2.1. Frequenzeins tei lunj
Nach Aufgabenstellung erforder 1iches HF-, ZF- und Demodulations
teil in den Empfangseinschub EE einstecken. HF-Bereich, ZF-Band
breite und Demodulationsart in den Einschuben mit den dafur vor
gesehenen Schaltern einstellen.
2.2.1.2. FrequenzeinstM
e lilu n g
grob
M i t d e n b e i d e n Ta s t e n ( 1 ) f u r F. - e q u e n z e i n s t e 1 1 u n g " g r o b " k a n n
d i e g e w u n s c h t e E m p f a n g s f r e q u e n z g ~ o b v o r e i n g e s t e 11 t w e r d e n .
(
2 . 2 . 1 . 2 . F r e q u e n z e i n s t e l 1l u n g
mittel
nd
fein
Mit dem Abstimmhebel (2) kann die gewunschte Frequenz genau eingestellt werden. Nach Loslassen des Hebels steilt er sich selbst
tatig in .die Mitteisteilung und die eingestellte Frequenz wird
in dieser Stellung stabilisiert.
Die Anzeige der eingestellten Empfangsfrequenz in MHz erfolgt an
der A nzei qee inhe i t .
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
- 9 -
2.2.2. HF-Verst£rkunqsreqelung
D i e H F - Ve r s t a r k u n g s r e g e 1 u n g k a n n m i t d e m S c h a l t e r ( 7 ) a n d e r
Frontplatte des Bedieneinschubes BE in die Betriebsart " Auto
matisch , " Halbautomatisch " oder " Hand " geschaltet werden
2.2.2.1.
(
Betriebsart
Automat i
(AGO
Der Schalter fur die HP-Regelung (7) wird auf die Stellung
Automatisch " geschaltet. Die VerstSrkung in den HF- und ZFTe i i e n w i r d d u r c h r u c k g e f u h r t e R e g e l s p a n n u n g a u t o m a t i s c h d e r
Eingangsspannung angepasst. Der Anzeigewert fur den HF-Pegel wird
im Rahmen der Rege1 spannungsaufbereitung gewonnen. Die Steilheit
d e r
Bereich 3...43 Skalenteile betrSgt 0,2...0,5 d3/
nzeige
Skalenteil. Oberhalb 43 Skalentei e betragt die Steilheit
1,5...2,5 dB/Skalentei1.
2.2.2.2.
Betriebsart
Ha ml
Der Schalter fur die HF-Regelung (7) wird auf die Stellung
Hand " geschaltet. Die Regelspannung wird jetzt durch den Regler
H F - V e r s t a r k u n g " ( 8 ) v e r fi n d e r t . I n f o l g e d e r f e h l e n d e n a u t o matischen Regelung ist die Anzeige stark gedehnt und umfasst ca.
2 dB uber den Anzeigebereich der HF-Pege1 anzeige (9).
2.2.2.3.
(
Betriebsart
Halbautomat isch
Der Schalter fur die HF-Regelung (7) wird auf die Stellung
Halbautomatisch " geschaltet. Seim Fehlen eines Eingangssigna1s
liegt die Betriebsart " Hand " vor. Ubersteigt die Eingangs
s p a n n u n g d e n a m R e g l e r " H F - Ve r s t & r k u n g " ( 8 ) e i n g e s t e 11 t e n W e r t ,
setzt die Betriebsart " Automatisch ein. Die Betriebsart
Halbautomatisch " gestattet es, die HF- und ZF-Verst&rkung
auf einen solchen Ulert e i n zus t e 1 1 en , dass beim Empf ang eines
Senders normale automatische Regelung vorliegt, wahrend beim
Ausfall dieses Senders die Verstarkung nicht wesentlich ansteigt.
B H S - E l e k t r o n i k GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
\i
- 10 -
Dadurch
wird
verhindert,
dass
ein
anderer
tragen wird oder sogar uber die evtl.
stimmung des Empfangers herbeifuhrt.
2.2.
p. e t r i e b
s c n wt u a. c h e r e r Sender- uber
AFC eine Ve
benutzte
S c h a l t q e r a t
Die Ausgcinge des Scha 1 tbausteines sind an der Buchsen
Bu 46...Bu 51 an der Ruckseite des Emofangers. Es sind
(
zwei
g e t r e n n t e U m s c h a 11 k o n t a k t e .
.^.S . I .
S c h a l t a u s l o s u n g d u r c h " Tr a g e r
* ra g e r " schalten. Der Schalt baustein schaitet
Schi a 1i 4t-e r
wenn
auf
durch die
5rosse d e s H F ~ P e g e l s i n d e r B c h a l t e r s t e J l u n g
" Automatisch " die Regelspannung sich beginnt zu
b i I d en . r ■;i n h o h e r e r S c h w e l l w e r t * « =i s t+ e i n s t e l l b a r
durch
Eins c h a l t e n u n d F i n t e i l e n d e r Ra u s c h s p e r r e a u f e i n e n g e w u n s c h t e n
HF-Pege1wer t.
HF-Regelung
2.2.3.2.
Schaltausl6sung
Scha1ter au f
durch
"
Modu1 a t i on
Modulation
schalten.
"
Realer
fur
Schaltschwelle
an den linken- Anschlag (ausgeschaltet). Wird durch die NF-Modulation
ein
fest
e i n g e s t e 11 t e r
NF-Pegel
uberschritten
(gelbe
LED
leuchtet),
Reglers "
wer den.
schaitet
der
Scha1tbaustein
ein.
Schaltschwelle " kann die Empf
Bei Unterbrechung der Modulation von ce
Schaltbaustein
ab.
Bei
gedruckter
Ta s t e
ca.
10s
ab.
GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 87) 25 23
F a x : ( 0 0 3 7 9 3 87) 28 88
BHS-Elektronik
■
Durch
Betatigen
des
indlichkeit variiert
s scha1t e t der
10 s " schaitet er
nach
- 11 -
3. Schaltausl&sunS
Schalter
auf
Se1ektiv
Selektiv
schalten.
Der
Schaitbaustein
schaitet
inter t. 2.2.3.2. beschrieben. Wire die Modulation gleich
b1e i b e n d (Oauerton), dann schaitet d e r S c h a 1 t b a u s t e i n n a c h c a .
1 5 a der n a c h c a . 10 s a b .
S t r- o m v e r s c r q u n q s e i n s c h u b
(siehe Abb. 4 u. 5, Se i t e 17)
....
s e d i e n- und Kont o * l e i e m e n t e
D i e i m S t r o m v e r s o r g u n g s e i n s c h u b b e fi n d l i c h e n R e g e l - u n d A n s c h l u
teile besitzen nachstehenc aufgefuhrte Bedien- und Kontrollelemente an ihren Frontplattens
3.1.1. Anschlusstei] Netz SA
(1)
Netzscha1ter
(2)
Spannungswahlschalter
(3)
Controllampe
3.1.2. Anschlusstei1 Batterie SB
(4)
Hauptschalter
(5)
Kon trollampe
(6)
Regelteile SER 1 ... SER 5
7 rot leuchtende LED signalisieren den Ausfall einer
stabi lisierten Span nung durch eine defekte Sicherung
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
- 12 -
3-2. Nutzunq der Anschlusstei!e SA und SB
3.2.1. Netzanschl
Fur Netzbetrieb muss das Anschlusstei1 Netz SA eingesetzt werden
Der Anschluss an das Netz geschieht mit einer Ka1tgerateansch1us
leitung uber den Eingang Netz an oer Riickwand des Empfangers.
Es ist darauf zu achten, dass die Einstellung am Umschalter fur
die Netzspannung im Anschlusstei! Netz SA mit dem Nennwert der
Netzspannung ubereinstimmt (siehe auch Pkt. 3.2.3.).
(
3.2.2. 8atterieanschl
Fur- Batteriebetrieb muss da
^ e r d;;' n .
Anschlusstei1 Batterie S3 eingeset^
Der Anschluss der Batterie geschieht mit der- Bat ter ieanschlussleitung der vorgesehenen Rundsteckverbindung uber den Eingang
Batterie an der Riickwand des Empfangers. Beim Bat ter i eanschl uss
ist auf richtige Polung iu achten.
huswechse jn der Anschl
teile SA und S!
Vo r d e m H e r a u s z i e h e n o d e r E i n s e tz e n d e r E i n s c h u b e i s t d e r H a u p tschalter in Stellung " Aus " zu schalten.
(
Ein Wechseln im Betrieb ist nicht zulassig. Nach dem Einsetzen
eines Anschlusstei1es sind die vier Befestigungsschrauben an der
Frontplatte festzuziehen, da sonst beim Betrieb des Gerates
S c h S d e n a u f t r e t e n I ' . fl n n e n .
•2.4. Netzspannunqsumschaltunc
Beim Umschalten auf eine andere Netzspannung ist der Hauptschalter auf " Aus " zu schalten. Der Spannungswahlschalter wird
mit einem Schraubendrehei beta" tig I, so dass der Schlitz des
Wi?I lenendes des Scha 1 e r s auf c er a n d e r F r o n t p l a t t e b e s c h r i f t e t e n
Spannungswert zeigt. Der Spannungswahlschalter hat eine Leerstellung, bei der kein Betrieb mcglich ist.
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
-
17-
3.3. S i cherunqswechsel
Vo r d e m S i c h e r u n g s w e c h s e l i s t d i e S t r o m v e r s o r g u n g a b z u s c h a l t e n
Die Schraubkappen der Schmelzeinsatze sind mit einem KreuzschlitzsChraubendreher z u 1 6 s e n. *
Ansch1usse1emente an der Ruckwand
Siehe Abb. 6, Seite 18
5 . A n h a p q
Abb. 1
Empfanger 2170 im Geha"use
Abb. 2
Empfangseinschub 2170 FF
Abb. 3
Bedieneinschub 2170 EE
Abb. 4
Stromversorgungseinschub 2170 SE, bestuckt
mit Anschlusstei1 Netz 2 170 SA
Abb. 5
Stromversorgungseinschub 2170 SE, bestuckt
mit Anschlusstei1 Batterie 2170 SB
Abb. 6
Ruckwand des Empfangergeh&uses
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
■ i
- 14-
Abb. 1: Empfanger 2 172 iM Gehau
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 2G 88
-15-
Abb. 2' Empfangseinschub EE
\
(2)
\
M
\
(3)
(1) HF-Bereichsumschalter
(2) ZF-Gandbreitenumschalrung
( 3 ) Demodu lat ionsar ten-scnal ter
(4) Feinabstimmung Al-Uberlagerungsoszilia tor
(5) Umschalter fur Liber 1 ager ungs f r equen zen
(6) Einst-slier iilr A 1-Uber1agerungsfrequenzen
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 9 7 ) 2 5 2 3
-ax :(00 37 93 37) 23 38
-16-
Abb. 3: Bedieneinschub BE
(1)
(9)
(&)
(11) (10) (13) (21) (1b)
(7) (3) (6) (if) (20) (5) (23) (1k)(lZ)05) (ZZ)
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
(10)
( 11 )
(12)
Abstimmung "grob"
Abstimmung "mittel"/"fein
Drucktaste "AFC"
Empfangsfrequenzanzeige
Hel1igkeitsregler fur (4)
Instrument Abstimmung
Umschalter "HF-Regelung"
HF-Verstarkungsregler
Instrument HF-Pegel
Ta s t e " L a u t s p r e c h e r "
Ta s t e " D y n a m i k k o m p r e s s i o n '
Ta s t e " D e e m p h a s i s "
( 1 3 ) Ta s t e " A b s c h a l t v e r z o g e r u n g
10 s "
( 14 ) Anzeige " F e r n s t e u e r u n g "
(15) Anze i ge " F e r n s t e u e r u n g Abst immung"
( 16) B e t r i ebs a r t e n s c h a l t e r Scha l t g e r a t
( 17) S c h a l t b a u s t e i n " E i n "
( 18) R e g l e r " S c h a l t s c h w e l l e "
( 1 9 ) P e g e 1 anz e i g e M o d u l a t i o n
(20) Regl e r " Rauschsperre"
(21 ) K o n t r o l l a u t s p r e c h e r
(22) Kopf h 6 r erbuchse
( 2 3 ) Lau t s t a r k e r e g l e r
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 B8
. Vl sA^Jj«&l^g&^i^>»iSii(a^^ V&lVK--.
.-Ati-.>.!t,'i'-£.'
../; ^>&&^fei>:&^^
-17-
Abb. A' Stromversorgungseinschub SE
(bestuckt mit Anschlusstei 1 Netz SA)
SER5
SA
(D
(2)
Abb. 5s Stromversorgungseinschub SE
(bestuckt mit Anschlusstei1 Batterie S3)
(6)-
Y?
son
u
SER2 SER3 SER4
Y
SER5
SN
(1) Netzschalter
(2) Spannungswahlschalter
(3) KontroIIampe SA
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax M00 37 93 37) 29 83
(4) Hauptschalter
(5) KontroIIampe 33
(6) LEQ-Anzeige fur
Spannungsausfal1
-18-
A b b . 6 : R i i c k w a n d d e s E m p f fi n g e r g e h & u s e s
(73)
(V*)
US)
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 3 7 ^ 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 37) 3S 38
■
(16)
-19-
( 1 ) B a t t e r i e e i n g a n g 1 2 Vo l t
< 2 ) Netzspannungsanschluss
(3; 50 Ohm -HF-Eingang
I
( 4 ) A n s c h l u s s To c h t e r a n z e i g e
(5) Buchsen fur Anschluss Fernsteuereinrichtung
(6) ZF-Begrenzerausgang 50 Ohm
(7) ZF-Linearausgang 50 Ohm
(8) ZF-Ausgang fur ZF-Uobbe1ung 50 Ohm
(9) Viceoausgang (50 Ohm/0,3 bis 150 K'H2)
(10) Aufzeichnungsausgang (50 Ohm/'J= 3 dBn-./33 Hz... 15 KHz)
( 11 ) A n s c h l u s s f u r B e t r i e b m i t S p e z i a l e i n s c h u b e n
(12) Relaiskontakte Schaltgerat (2 Wechsler)
(135 Aufzeichnungsausgang (600 Ohm symm./'J = 0 dBm/30 Hz... 15 KHz)
(
(14) NF-Ausgang fur 15 Ohm -Lautsprecher
(15) Hilfsbuchse fur angeschlossenen Transponder
(16) Schutzerde
BHS-Elektronik GmbH
Te l . : ( 0 0 3 7 9 3 8 7 ) 2 5 2 3
Fax :(00 37 93 87) 28 88
.*<.-•- . ...- ;:•;. .-. ,- .-■_•.,., •
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
33
Dateigröße
3 631 KB
Tags
1/--Seiten
melden