close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung als PDF - Rotovent

EinbettenHerunterladen
Montage und Bedienungsanleitung
Rotovent RS4
Bauamtl. Prüfzeugnis
P-BAY 09-0047
Sehr geehrter Kunde,
Sie haben ein Produkt von hoher Qualität und Funktion erworben. Beachten Sie bitte unbedingt die unten angeführten Sicherheits- und
Montagehinweise bevor Sie mit der Montage des Produktes beginnen. Eine event. leichte Unwucht des Rotors ist produktionsbedingt
und hat keinerlei Einfluss auf die Wirkungsweise. Es kann sein, dass einzelne Lamellen des Rotors durch den Transport leicht
eingedrückt sind. Dies ist meist sehr einfach wieder zurückzubiegen. Wir bitten Sie dies im Falle selbst zu tun, da der Aufwand den
Rotovent wieder zurückzuschicken in keiner Relation zu einer so kleinen Tätigkeit steht. Danke.
1)
Benutzen Sie zum Auspacken sowie zur Montage unbedingt Arbeitshandschuhe aus festem Leder oder einem
ähnlich schneidsicheren Material, da der Lamellenrotor des Rotovent RS4 aus teils scharfen Metallkanten
besteht.
2)
Vermeiden Sie jede feste Berührung mit dem Lamellenrotor, es kann dadurch zu Schnittverletzungen
aber auch Verbiegung der Lamellen kommen.
3)
Der Kamin (Schornstein)innendurchmesser muss mit der Größe des Einsatzstutzens des RS4 so
übereinstimmen, dass max. eine Größendifferenz von 2 mm im Durchmesser gegeben ist. Ist eine größere
Differenz vorhanden, ist der Durchmesser des Kamin (Schornstein)s von einem Fachmann unter Zuhilfenahme
geeigneter Materialien so zu vergrößern oder zu verringern, dass der RS4 passgenau einsteckbar ist.
4)
Der RS4 muss soweit in den Kamin (Schornstein) oder das Rauchrohr eingesteckt werden, dass er
gleichmäßig an den dafür vorgesehenen Auflageflächen aufliegt (falls diese noch nicht werkseitig
herausgebogen sind, bitte selbst mit dem Finger um 90° herausdrücken). Sollte ein vollkommenes, leichtes
Einstecken nicht möglich sein, ist der Kamin (Schornstein)innendurchmesser oder das Rauchrohr
entsprechend zu erweitern oder der Rotovent zu verjüngen. ACHTUNG: Den Rotovent auf keinen Fall mit
Gewalt in den Kamin (Schornstein) einstecken. Bedenken Sie, dass der RS4 bei einer Kehrung vom Dach aus
auch wieder leicht herausnehmbar sein muss.
Die Modelle der neuesten Generation wurden mit einem speziellen Langlochsystem ausgestattet, welches
erlaubt den Rotovent im Einsteckbereich um bis zu max. 10mm zu erweitern oder zu verjüngen. Damit können
Sie den Rotovent perfekt an Ihren Kamin (Schornstein) anpassen. Entfernen Sie die beiden unteren Nieten
(ausbohren od. abflexen) und erweitern oder verjüngen Sie den Unterteil des Rotovent soweit wie notwendig.
Dann fixieren Sie diesen über die Langlöcher wieder mit Edelstahlnieten.
5)
Der Rotovent muss möglichst waagrecht montiert werden, damit ein gleichmäßiger Rundlauf gewährleistet ist.
6)
Achten Sie bei der Montage darauf, dass jederzeit sichergestellt ist, dass sich der Rotor des RS4 frei und
ungehindert um seine eigene Achse drehen kann.
7)
Aus Sicherheitsgründen ist der Rotovent zusätzlich mit einem Metallseil zu sichern. Dazu fädeln Sie ein
ummanteltes Nirostahlseil (optional auch bei uns erhältlich) durch die beiden vorbereiteten Löcher oberhalb
der Auflageflächen. Dann legen Sie das Seil rund um den Kamin (Schornstein) und verbinden anschließend
beide Enden fest mit passenden Stahlklemmen. Verwenden Sie dazu zwei Klemmen, um die Sicherheit zu
garantieren. Diese Sicherungseinheit ermöglicht Ihnen auch, den RS4 während einer Kehrung vom Dach aus
bequem seitlich abzuhängen. Jede anderweitigen Befestigung der Sicherungseinheit (z.B. mit einem Haken am
Schornstein, oder Anhängen an einer bestehenden Einrichtung wie Blitzschutz, etc.) ist möglich, geschieht aber
auf eigenes Risiko.
8)
Wenn Sie den Rotovent RS4 entfernen wollen (z.B. für eine Kehrung vom Dach aus) achten Sie unbedingt darauf,
dass bei der Manipulation des Rotovent RS4 geeignete Schutzhandschuhe getragen werden. Der Rotovent wird
mit beiden Händen gleichmäßig am unteren Rand des Lamellenrotors aus der Verankerung gehoben.
9)
In der Regel müssen Schornsteine mit einem Blitzschutzsystem ausgestattet sein und alle Metallteile des Bauwerkes (z.B. metallene Kamin
(Schornstein)dächer, metallene Kamin (Schornstein)aufsätze, ect.) mit den Ableitern verbunden sein. Stahlschomsteine können jedoch als
durchgehende Metallkonstruktion betrachtet werden und sind folglich als eigenes Blitzschutzsystem zu sehen.
10)
Der RS4 ist vor Kindern sicher aufzubewahren !!
11) Der RS4 ist für keine andere Verwendung als als Kamin (Schornstein)aufsatz geeignet. Für jede anderweitige Verwendung wird seitens des
Herstellers keinerlei Haftung übernommen.
12) Um eine optimale Funktion zu gewährleisten, muss eine regelmäßige Kontrolle und Wartung (siehe beiliegende Wartungsanleitung)
des RS4 erfolgen.
13) Reparaturen dürfen nur von der Herstellerfirma oder einer von der Fa. Rotovent Systems autorisierten Fachperson durchgeführt werden. Für
Beschädigungen oder sonstige Folgen, welche aus einer unsachgemäßen Montage oder Verwendung des RS4 resultieren, übernimmt der
Hersteller keine Haftung.
14) Die reflektierende Oberfläche des Edelstahles kann eine Blendwirkung hervorrufen, die als störend für das Umfeld empfunden werden kann.
Sollte dies der Fall sein, kann ein Blendschutz durch Aufsprühen eines handelsüblichen Zinksprays erfolgen.
15)
Es ist sicher zustellen, dass der Kamin (Schornstein)aufsatz nur für befugte und unterwiesene Personen zugänglich ist.
16)
Nationale Vorschriften, welche nicht in dieser Montage-und Betriebsanleitung angeführt sind, sind zu beachten.
Wir wünschen noch viel Freude mit Ihrem Rotovent . Sollten noch weitere Fragen bestehen wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder direkt an ROTOVENT SYSTEMS INTERNATIONAL / Service Abteilung
Mosengasse 3 - 3a, 6020 Innsbruck, Tel. 0043-512-395111-25, Fax. 0043-512 395111-22, e-mail: service@rotovent-systems.com, HP: www.rotovent-systems.com
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 048 KB
Tags
1/--Seiten
melden