close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEDIENUNGSANLEITUNG - Icon Health and Fitness

EinbettenHerunterladen
BESTELLEN VON ERSATZTEILEN
Unter der nachfolgenden Adresse können Sie Ersatzteile bestellen:
HealthRider GmbH
Machabäerstr. 56
D-50668 Köln
Tel: 01805 23 12 44
Fax: 0130 82 55 66
Modell-Nr. PFEX72060
Serien-Nr.
Telefonanrufe außerhalb Deutschlands:
Tel: 0049 221 91 26 34 0
Fax: 0049 221 91 26 34 9
Schreiben Sie die Serien-Nummer auf
die oben dafür vorgesehene Linie.
Aufkleber mit
Serien-nummer
Wenn Sie eine Ersatzteilbestellung vornehmen wollen, benötigen wir die folgenden Angaben:
• Die Modell-Nummer des Produktes (PFEX72060).
• Den Namen des Produktes (PROFORM® 770S).
• Die Serien-Nummer (finden Sie auf der ersten Seite dieser Bedienungsanleitung).
HABEN SIE NOCH FRAGEN?
• Die Beschreibung des Ersatzteiles (siehe Teileliste auf Seite 14).
Als Hersteller ist es unser höchstes Ziel, unsere Kunden vollständig zufriedenzustellen. Falls
Sie noch Fragen haben, oder
feststellen sollten, daß Teile fehlen oder beschädigt sind, garantieren wir Ihnen schnelle Abhilfe
durch direkten Service unseres
Unternehmens.
Rufen Sie uns einfach unter
unserer Service-Telefon-Nr.:
0130 81 11 12. Unser ServiceTeam steht Ihnen jederzeit gerne
zur Verfügung. Unsere
Bürozeiten sind von 9.00 bis
18.00 Uhr.
Telefonanrufe außerhalb
Deutschlands: 0049 91 26 34 0
ACHTUNG
Lesen Sie bitte aufmerksam alle
Hinweise und Anleitungen, bevor
Sie dieses Gerät in Betrieb nehmen. Heben Sie diese Anleitung
für eventuellen späteren
Gebrauch auf.
Teile-Nr. 136084 R0197A
PROFORM ist ein eingetragenes Warenzeichen von ICON Health & Fitness, Inc. © 1997 Gedruckt in USA
BEDIENUNGSANLEITUNG
EXPLOSIONSZEICHNUNG—Modell-Nr. PFEX72060
R0197A
44
41
32
31
58
INHALTSVERZEICHNIS
WICHTIGE HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
BEVOR SIE ANFANGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
DIAGRAMM FÜR DIE IDENTIFIZIERUNG DER TEILE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
BENUTZUNG DES PROFORM 770S . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
TRAININGSRICHTLINIEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
WARTUNG UND AUFBEWAHRUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
ANMERKUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
TEILELISTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
EXPLOSIONSZEICHNUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
BESTELLUNG VON ERSATZTEILEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Rückseite
53
36
6
54
12
73
28
30
12
11
10
72
14
39
5
26
26
46
72
16
46
4
39
3
30
27
55
29
57
40
66
55
13
56
33
49
34
17
18
29
57
62
37
35
70
60
51
42
29
2
67
38
50
48
35
34
20 46
29
29
33
66
69 71 59
26
68
47
17
19
24
21
20
1
74
29
23 7
19
8
61
46
43
56
26
26
69
56
29
22
68
25
56
15
29
63
64
52
46
2
9
26
65
45
15
63
45
TEILELISTE—Modell Nr. PFEX72060
Bestell- Stück
Nr.
zahl
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
23
1
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
1
1
8
1
1
10
5
1
1
2
2
2
1
1
1
2
Bezeichnung
R0197A
Bestell- Stück
Nr.
zahl
Rahmen
Lenkstangenrahmen
Sattelpfosten
Lenkerpfosten
Linke Lenkstange
Rechte Lenkstange
Leerlaufklammer
Leerlaufrad
Stabilisierstange
Griffklammer
Widerstandsdrehknopf
Computerschraube
Rechter Pedalriemen
M10 Sternsheibe
Linker Pedalriemen
3/8” x 6” Schraubenbolzen
Tretkurbel
Rolle
Kugellager
Kugelring
Nasenscheibe
7/8” Geschlitzte
Tretkurbelmutter
15/16” Geschlitzte
Tretkurbelmutter
7/8” Tretkurbelmutter
Schwungradzusammensetzung
5/16” Flache Unterlegscheiben
Linke Seitenschutzplatte
Rechte Seitenschutzplatte
Seitenschutzschraube
Verschluß
Obere Schutzplatte
Antriebsriemen
Nabe
Rad
Lagerbuchse
Sattel
Sattelknopf
Verschlußknopf
Bremsklotz
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
1
2
1
1
2
2
7
1
1
1
1
1
1
1
2
2
5
2
1
1
1
1
1
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
2
1
1
2
1
2
2
1
1
1
2
74
#
#
#
#
1
1
1
1
1
Bezeichnung
Pedal-Widerstandsknopf
Lenkstangenendkappe
M5 Schraube
Gummiversteifung
Schaumstoffgriff
Stabilisierstangenendkappe
M8 Nylon-Kontermutter
Lenkstangenrahmenbuchse
Rahmenbuchse
Sattelpfostenbuchse
#8 x 1/2” Schraube
Rechtes Pedal
Linkes Pedal
Verschlußstift
1/4” x 1” Schraube
3/8” x 3 1/2” Schraube
3/8” Nylon-Kontermutter
M10 Flache Unterlegscheibe
Computer
Leerlauffeder
Drehkranz/Sensorenkabel
Drückmutter
Flache Tretkurbelunterlegscheibe
3/8” x 2 3/4” Schraubenbolzen
Schwungradachse
Distanzstück
Radschraube
Magnetklammer
M8 x 60mm Schraube
M8 Mutter
Verlängerungsfeder
Leerlaufdrehbolzen
Lenkstangengehäuse
M12 OD Flache
Unterlegscheiben
Achsenbuchse
Bedienungsanleitung
Muffenwerkzeug
Mehrzweckwerkzeug
Inbusschlüssel
WICHTIGE HINWEISE
WARNUNG: Um ernstliche Unfälle zu vermeiden, lesen Sie bitte die folgenden wichtigen Hinweise
bevor Sie das PROFORM 770S Heimfahrrad in Benutzung nehmen.
1. Lesen Sie bitte aufmerksam alle Anleitungen,
bevor Sie dieses Gerät in Betrieb nehmen.
Verwenden Sie Ihr Heimfahrrad nur so, wie
es in diesem Handbuch beschrieben wird.
7. Tragen Sie keine zu lose Kleidung, die sich
im Heimfahrrad verhängen könnte. Zum
Schutz Ihrer Füße sollten Sie immer
Sportschuhe tragen.
2. Der Eigentümer dieses Gerätes ist dafür verantwortlich, daß alle Benützer des Heimfahrrad hinreichend über alle Vorsichtsmaßnahmen informiert sind.
8. Wenn Sie den Sattel verstellen, stecken Sie
den Sattelknopf durch eines der Löcher im
Sattelpfosten (siehe Abb. auf Seite 4). Geben
Sie den Sattelknopf niemals unter den
Sattelpfosten.
3. Benutzen Sie das Heimfahrrad im Haus und
halten Sie es von Dunst und Staub fern.
Benutzen Sie das Heimfahrrad nur auf ebenem Fußboden und decken Sie es zum
Schutz mit einer Unterlage ab.
9. Halten Sie Ihren Rücken immer gerade, wenn
Sie auf dem Heimfahrrad trainieren. Drücken
Sie Ihren Rücken nicht durch.
10. Sollten Sie jemals Schmerz fühlen oder
schwindelig werden während Sie Fitneß
betreiben, hören Sie sofort damit auf und
kühlen Sie ab.
4. Überprüfen Sie vor jedem Training alle
Einzelteile und ziehen Sie Teile nach, die
sich eventuell gelöst haben. Defekte oder
abgenutzte Teile müssen unbedingt sofort
ausgetauscht werden.
11. Das Heimfahrrad ist nur für den
Hausgebrauch vorgesehen. Verwenden Sie
es nicht in kommerziellem, verpachtetem
oder institutionellem Rahmen.
5. Kleine Kinder und Haustiere müssen jederzeit
vom Heimfahrrad entfernt gehalten werden.
6. Das Heimfahrrad sollte nur von Personen
unter 227 Pfund (113,5 kg) Körpergewicht
benutzt werden.
ACHTUNG: Bevor Sie mit diesem oder irgendeinem anderen Trainingsprogramm beginnen, konsultieren Sie bitte zunächst Ihren Arzt. Dies ist besonders wichtig für diejenigen Personen, die über 35
Jahre alt sind oder gesundheitliche Probleme haben oder hatten. Lesen Sie alle Hinweise bevor Sie
Ihr neues Gerät benutzen. ICON übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die
durch die Benutzung dieses Gerätes entstehen könnten.
Hinweis: “#” weist auf ein nicht abgebildetes Teil hin. Veränderungen zu den Angaben sind dem Hersteller, ohne
Benachrichtigung, vorbehalten. Mehr Information über die Bestellung von Ersatzteilen finden Sie auf der
Rückseite Ihrer Bedienungsanleitung.
14
3
ANMERKUNGEN
BEVOR SIE ANFANGEN
Wir möchten uns bei Ihnen bedanken, daß Sie sich
für das neuartige PROFORM® 770S Heimfahrrad
entschieden haben. Das Heimfahrrad bietet eine
außergewöhnliche Art von low-impact Training an,
das sowohl auf die oberen wie auch die unteren
Körperteile anzielt, um bessere Resultate im HerzKreislauf-Bereich und beim Tonus (Muskelfestigkeit)
zu erzielen.Wenn Sie nicht auf dem Heimfahrrad trainieren, können Sie es zur kompakten Aufbewahrung
zusammenlegen.
bitte setzen Sie sich in Verbindung mit unseren
Kundendienst unter der Service-Telefon-Nr.: 01805 23
12 44 anrufen. Unsere Bürozeiten sind von 9.00 bis
18.00 Uhr. Halten Sie bitte vor Ihrem Anruf die Modellund die Seriennummer Ihres Gerätes bereit.Die
Modell-Nummer ist PFEX72060. Die Serien-Nummer
können Sie auf einem Aufkleber am Heimfahrrad finden (die genaue Stelle des Aufklebers ersehen Sie
aus der Vorderseite dieses Handbuches).
Bevor Sie nun weiterlesen, werfen Sie bitte zunächst
einen Blick auf die untenstehende Zeichnung und
machen Sie sich mit den gekennzeichneten Einzelteilen vertraut.
Zu Ihrem eigenen Vorteil, lesen Sie bitte dieses
Handbuch genauestens durch bevor Sie Ihr
Heimfahrrad in Verwendung nehmen. Sollten Sie
noch irgendwelche Fragen oder Probleme haben,
Lenkstangen
Halter für die Wasserflasche/
Handtuchaufhängestange
(Wasserflasche nicht beigelegt)
Computer
Sattel
Sattelpfosten
Verschlußstift
Pedal-Widerstandsknopf
Widerstandsdrehknopf
Sattelknopf
VORDERSEITE
RÜCKSEITE
Pedal
Lenkstangenrahmen
Verschlußknopf
Vorderräder
RECHTE SEITE
4
13
WARTUNG UND AUFBEWAHRUNG
DIAGRAMM FÜR DIE IDENTIFIZIERUNG DER TEILE
Inspizieren Sie regelmäßig alle Teile des 770S und
ziehen Sie sie nach, wenn notwendig. Das Heimfahrrad kann mit einem weichen, feuchten Tuch gereinigt
werden. Um Schäden am Computer zu vermeiden,
halten Sie Flüssigkeiten vom Computer fern und setzen Sie ihn nicht direktem Sonnenlicht aus.
Dieses Diagramm hilft Ihnen bei der Identifizierung
der kleinen Montageteile. Die Zahl in Klammer, die
unter jedem Teil zu finden ist, bezieht sich auf die
Bestell-Nr. des Teiles. Die zweite Zahl bezieht sich auf
die Menge der Teile, die zum Montieren nötig sind.
BATTERIEN AUSTAUSCHEN
Wenn der Computer nicht richtig funktioniert, müssen
die Batterien ausgetauscht werden. Um die Batterien
auszutauschen, lesen Sie bitte Montagestufe 4 auf
Seite 7.
SCHMIEREN DER LENKSTANGEN
EINSTELLEN DER TRETKURBEL
Sollten die Arme der Tretkurbel (17) locker werden,
müssen Sie sie festziehen, um einer vorzeitigen
Abnutzung vorzubeugen. Lösen Sie die 7/8” Tretkurbelmutter (24) am linken Arm der Tretkurbel. Geben
Sie den Spitz eines normalen Schraubenziehers in
einen der Schlitze der 7/8” Geschlitzten Tretkurbelmutter (22). Klopfen Sie mit einem Hammer leicht auf
den Schraubenzieher, um die 7/8” Geschlitzte Tretkurbelmutter gegen den Uhrzeiger zu drehen bis die
Arme nicht mehr zu locker sind. Vermeiden Sie ein zu
festes Anziehen der 7/8” Geschlitzten Tretkurbelmutter.
Wenn die 7/8” Geschlitzte Tretkurbelmutter richtig
angezogen ist, ziehen Sie auch die 7/8” Tretkurbelmutter an.
M10 Sternscheibe (14)—1
M10
Star Washer (14)—1
Anmerkung: Einige kleine Teile wurden möglicherweise zur Erleichterung des Transportes schon
vorher an größeren Teilen befestigt. Sollten Sie
ein Teil nicht sofort finden, überprüfen Sie bitte,
ob es nicht schon an einem anderen Teil befestigt
worden ist.
M8 M8
Nylon-Kontermutter
(46)—4
Nylon Locknut (46)—4
(möglicherweise
am
Sattel
angebracht)
(May be attached to seat)
3/8”
Nylon-Kontermutter
(56)—4
3/8"
Nylon Locknut (56)—4
Sollten die Lenkstangen (5, 6) beim Bewegen quietschen, sollten Sie ein wenig Schmiermittel benutzen.
OD FlatUnterlegscheibe
Washer (73)—2
M12M12
OD Flache
(73)—2
Console
Screw (12)—4
Computerschraube
(12)—4
(möglicherweise
am Computer
angebracht)
(May be attached
to console)
22
M10
Unterlegscheibe
M10Flache
Flat Washer
(57)—2
(57)—2
24
1/4”
(54)—2
1/4"x x1”1"Schraube
Screw (54)—2
11
17
4
53
10
AUFBEWAHREN DES PROFORM 770S HEIMFAHRRADES
14
16
5
72
3/8”
x 2x3/4”
Schraubenbolzen
3/8"
2 3/4"
Carriage Bolt(63)—2
(63)—2
6
72
Schmieren
Entfernen Sie den Verschlußstift (53). Drehen Sie den
Widerstandsdrehknopf (11) gegen den Uhrzeigersinn
und nehmen Sie ihn ab. Entfernen Sie die M10 Sternscheibe (14). Erfassen Sie mit Hilfe einer Zange den
Kopf des 3/8” x 6” Schraubenbolzen (16) und entfernen Sie diesen. Geben Sie eine dünne Schicht
Schmiermittel auf beide Seiten der Lenkstangengehäuse (72). Befestigen Sie alle Teile wieder und
achten Sie dabei darauf, daß sie in der angegebenen
Reihenfolge montiert werden.
5/16”5/16"
Flache
Unterlegscheibe
(26)—4
Flat
Washer (26)—4
(möglicherweise
am Sattel
(May be attached
toangebracht)
seat)
Bei Nichtbenutzung des Heimfahrrades kann es zur
kompakten Aufbewahrung zusammengelegt werden.
Siehe Abbildung unten. Lösen Sie den Verschlußknopf
(38). Schieben Sie den Lenkstangenrahmen (2) so
weit wie möglich in den Rahmen (1). Ziehen Sie den
Verschlußknopf an. Verwahren Sie das Proform 770S
Heimfahrrad im Haus, geschützt vor Dunst und Staub.
3/8”
x 3x 1/2”
Schraube
(55)—2
3/8"
3 1/2"
Screw (55)—2
3/8”
(16)—1
3/8"xx6”6"Schraubenbolzen
Carriage Bolt (16)—1
1
38
12
2
5
MONTAGE
ratur, Pulsfrequenz und Zirkulation auf anstrengendere
Übungen vorzubereiten. (Siehe EMPFOHLENE
DEHNÜBUNGEN unten).
Packen Sie das PROFORM 770S Heimfahrrad in einem dafür freigemachten Platz aus und räumen Sie alle
Verpackungsmaterialien aus dem Weg. Schmeißen Sie das Verpackungsmaterial jedoch nicht weg bis die
Zusammenstellung komplett ist.
Die Herz-Kreislauf-Phase besteht aus 20 bis 30
Minuten Training, bei dem sich Ihr Puls in der
Trainingszone befindet.
Zusätzlich zu den beigelegten Inbusschlüsseln
und zwei verstellbare Schraubenschlüssel
Eine Abkühlungsphase besteht aus 5 bis 10 Minuten
Dehnungsübungen. Gründliches Dehnen verhindert
Muskelkrämpfe und andere Probleme, die sich einstellen können, wenn man ein Fitneßprogramm plötzlich
beendet. Auch wenn Sie Dehnungsübungen machen,
um Ihre Flexibilität zu erhöhen, sind jene in dieser
braucht man einen Kreuzschlüssel
.
1. Siehe Abb. 1A. Lösen Sie den Verschlußknopf (38) auf
der rechten Seite des Rahmens (1).
1
1A
TRAININGSHÄUFIGKEIT
Siehe Abb. 1. Schieben Sie den Lenkstangenrahmen
(2) nach vorn bis er ansteht.
2
Siehe Abb. 1A. Ziehen Sie den Verschlußknopf (38)
fest.
1
Phase am effektivsten. Nach dieser Phase sollten Sie
entspannt und angenehm müde sein.
Um Ihre Kondition zu erhalten oder zu verbessern, planen Sie am besten drei Trainingseinheiten pro Woche,
mit mindestens einem Tag Rast dazwischen. Nach
einigen Monaten regelmäßigen Trainings können Sie
bis zu fünf Trainingseinheiten pro Woche ausführen,
wenn Sie wollen.
Vergessen Sie nicht, daß der Schlüssel zum Erfolg
darin liegt, Sport zu einem regelmäßigen und angenehmen Teil Ihres täglichen Lebens zu machen.
EMPFOHLENE DEHNÜBUNGEN
38
Folgende Übungen eignen sich gut für Aufwärm- oder Abkühlphasen. Dehnen Sie sich immer nur langsam—nie
ruckartig.
1. RUMPFBEUGEN
1
Aus dem Stand, mit leicht gebeugten Knien, langsam aus
der Hüfte heraus nach vorn beugen. Entspannen Sie den
Rücken und die Schultern, während Sie die Hände zu den
Zehen strecken. So tief wie möglich gehen, halten, bis 15
zählen, dann entspannen. Dreimal wiederholen. Dehnt
Kniesehnen, Beinbizeps und Rücken.
2. Suchen Sie das Linke Pedal (52). Zur Identifizierung
wurde am Linken Pedal ein “L” angebracht. Drehen
Sie das Linke Pedal mit Hilfe eines verstellbaren
Schraubenschlüssels gegen den Uhrzeigersinn auf
den linken Arm der Tretkurbel (17). Drehen Sie das
Rechte Pedal (nicht abgebildet) im Uhrzeigersinn auf
den rechten Arm der Tretkurbel.
2
2. KNIESEHNEN-DEHNÜBUNG
Setzen Sie sich auf den Boden, strecken Sie ein Bein aus
und ziehen Sie die Sohle des anderen an die gegenüberliegende Schenkelinnenseite. Beugen Sie den Oberkörper in
gestreckter Haltung vor, bis die ausgestreckte Hand die
Fußspitze berührt. Halten und bis 15 zählen, dann entspannen. Mit beiden Beinen dreimal wiederholen. Dehnt
Kniesehnen, den unteren Rücken und die
Beckenmuskulatur.
Stellen Sie den Pedalriemen (15) am Linken Pedal
(52) auf die gewünschte Weite ein. Drücken Sie den
Pedalriemen beim gewünschten Loch auf die Verstelllasche auf. Stellen Sie den Pedalriemen am Rechten
Pedal (nicht abgebildet) auf die gleiche Weise ein.
17
15
3. DEHNEN DER WADEN UND DER ACHILLESSEHNE
52
Verstelllasche
3. Vergewissern Sie sich, daß an beiden Enden der
Stabilisierstange (9) eine Stabilisierstangenendkappe
(45) angebracht worden ist.
Befestigen Sie die Stabilisierstange (9) mit zwei 3/8” x
2 3/4” Schraubenbolzen (63) und zwei 3/8” NylonKontermuttern (56) am Rahmen (1). Achten Sie darauf,
daß die Stabilisierstange so gedreht ist, daß sich die
Einbuchtungen in der angezeigten Position befinden.
3
56
45
1
56
Einbuchtungen
45
6
2
9
63
Stellen Sie die Füße hintereinander und stützen Sie sich mit
ausgestreckten Armen an einer Wand ab. Lassen Sie das
hintere Bein gestreckt und den Fuß fest auf dem Boden.
Beugen Sie das vordere Bein und den Oberkörper aus der
Hüfte heraus nach vorn. Halten, dann bis 15 zählen und
entspannen. Wiederholen Sie das für beide Beine je dreimal. Wenn Sie die Achillessehnen noch stärker dehnen
möchten, beugen Sie auch das hintere Bein ein wenig.
Dehnt Waden, die Achillessehnen und die Fesseln.
4. DEHNEN DER VORDEREN OBERSCHENKELMUSKELN
Stützen Sie sich mit einer Hand an der Wand ab und ziehen
Sie einen Fuß so nah wie möglich an Ihr Gesäß. Halten,
langsam bis 15 zählen, dann loslassen. Mit jedem Bein
dreimal wiederholen. Dehnt Oberschenkel- und
Hüftmuskulatur.
11
3
4
TRAININGSRICHTLINIEN
Die folgenden Trainings- und Konditionsrichtlinien werden
Ihnen bei der Ausarbeitung Ihres persönlichen Trainingsprogrammes helfen. Bitte vergessen Sie nicht, daß auch
eine gute Ernährung und angemessene Pausen uner-läßlich sind, um erfolgreiche Resultate zu erzielen.
Ihres Trainings beginnt Ihr Körper, angelagerte Fettkalorien als Energie zu verwenden. Wenn es Ihr Ziel ist, Fett
zu verbrennen, trainieren Sie mit einer Trainingsintensität,
die es Ihnen erlaubt, die niedrigste Pulsfrequenz in Ihrer
Trainingszone zu erreichen.
Um die Fettverbrennung zu erhöhen, steigern Sie Ihre
Trainingsintensität bis Ihre Pulsfrequenz die mittlere Zahl
in Ihrer Trainingszone erreicht.
ACHTUNG: Bevor Sie mit diesem oder irgendeinem anderen Trainingsprogramm beginnen,
konsultieren Sie bitte zunächst Ihren Arzt. Dies
ist besonders wichtig für diejenigen Personen,
die über 35 Jahre alt sind oder gesundheitliche
Probleme haben oder hatten.
Aerobes Training
TRAININGSINTENSITÄT
Egal ob Ihr Ziel Fettverbrennung ist oder ein Stärken
Ihres Herz-Kreislauf-Systems, der Schlüssel zum
Erreichen der gewünschten Resultate ist die richtige
Trainingsintensität. Die angemessene Trainingsintensität
ist jene, die in der richtigen Pulsfrequenz liegt. Die Tabelle
unten zeigt empfohlene Pulsfrequenzen für Fettverbrennung, maximale Fettverbrennung und (aerobes) HerzKreislauf-Training.
Um die für Sie angemessene Pulsfrequenz zu finden,
suchen Sie zuerst Ihr Alter in der oberen Zeile der
Tabelle. (Altersangaben sind auf die nächste Dekade aufoder abgerundet.) Dann schauen Sie sich die drei Zahlen
in grauen Kästchen unter Ihrem Alter an. Diese drei
Zahlen sind Ihre “Trainingszone.” Die niedrigste Zahl wird
zur Fettverbrennung empfohlen; die mittlere Zahl wird zur
maximalen Fettverbrennung empfohlen; die höchste Zahl
wird für aerobes Training empfohlen.
Fettverbrennung
Wenn es Ihr Ziel ist, das Herz-Kreislauf-System zu stärken, dann muß Ihr Fitneßtraining “aerob” sein. Aerob ist
jede Aktivität, die über einen längeren Zeitraum große
Mengen von Sauerstoff verlangt. Das vergrößert die
Anforderung an das Herz, Blut in die Muskeln zu pumpen, und an die Lungen, das Blut mit Sauerstoff zu versorgen. Für aerobes Training müssen Sie Ihre Trainingsintensität so erhöhen, daß sich Ihre Pulsfrequenz der
höchsten Zahl Ihrer Trainingszone nähert.
ANLEITUNG ZUR PULSMESSUNG
Um Ihren Puls zu messen, sollten Sie zuerst mindestens.
vier Minuten trainieren. Dann sollten Sie aufhören und
zwei Finger auf das
Handgelenk legen
wie es im Diagramm
gezeigt wird. Zählen
Sie Ihren Pulsschlag
für sechs Sekunden.
Multiplizieren Sie
dann diese Zahl mit
10, um Ihre Pulsfrequenz zu finden.
Zum Beispiel, wenn
Sie 14 Herzschläge
in sechs Sekunden gezählt haben, dann schlägt Ihr Herz
140 Schläge pro Minute. (Man zählt nur sechs Sekunden
lang, weil die Pulsfrequenz sehr rapide sinkt, sobald man
eine Trainingspause einlegt.)
Variieren Sie die Intensität Ihres Trainings so, daß Ihre
Pulsfrequenz im für Sie angemessenen Bereich zu liegen
kommt. Sie können Ihre Trainingsintensität verändern,
indem Sie Ihre Radfahrgeschwindigkeit verändern, den
Radfahrwiderstand verstellen oder indem Sie die Lenkstangen in der 2-Richtungs-Einstellung in Betrieb nehmen.
TRAININGSABLAUF
Ein gut abgerundetes Fitneßtraining beinhaltet die folgenden drei Phasen:
Um Fett effizient zu verbrennen, müssen Sie Fitneß in
einem relativ niedrigen Intensitätsbereich betreiben, aber
über eine ausgedehnte Zeitspanne hinweg. Während der
ersten paar Minuten Ihres Trainings greift der Körper auf
leicht angreifbare Kohlehydratkalorien zur Energiegewinnung zurück. Erst nach diesen anfänglichen Minuten
Eine Aufwärmungsphase von 5 bis 10 Minuten.
Beginnen Sie mit langsamen, kontrollierten Dehnungsübungen. Dann sollten Sie etwas rhythmischere
Dehnungsübungen anschließen, um die Körpertempe-
10
4. Siehe Abb. 4A. Für den Computer braucht man zwei “AA”Batterien (nicht beigelegt). Alkali-Batterien werden empfohlen.
Geben Sie zwei Batterien in den Computer. Vergewissern Sie
sich, daß die negativen (–) Enden der Batterien die Federn
des Batteriengehäuses berühren.
4
58
4A
Batterien
Siehe Abb. 4. Schieben Sie den Computerdraht durch den
Lenkerpfosten (4). Befestigen Sie den Computer (58) mit vier
Computerschrauben (12) am Lenkerpfosten.
Computerdraht
Verbinden Sie den Computerdraht am oberen Ende des Lenkstangenrahmens (2) mit dem Sensorenkabel (60). Führen Sie
den Lenkerpfosten (4) in den Lenkstangenrahmen ein. Achten
Sie sorgfältig darauf, daß die Drähte nicht abgeklemmt werden. Befestigen Sie den Lenkerpfosten mit zwei 3/8” x 3 1/2”
Schrauben (55), zwei M10 Flachen Unterlegscheiben (57) und
zwei 3/8” Nylon Kontermuttern (56).
12
58
4
5. Siehe Abb. 5. Entfernen Sie die vier runden Aufkleber von der
Griffklammer (10) und dem Lenkerpfosten (4). Befestigen Sie
die Griffklammer mit zwei 1/4” x 1” Schrauben (54) und den
zwei M12 OD Flachen Unterlegscheiben (73) am Lenkerpfosten. Achten Sie darauf, daß sich das quadratische Loch auf
der linken Seite befindet. Anmerkung: Dieser Schritt gibt an,
wie man den Widerstandsdrehknopf (11) auf der rechten Seite
des Lenkerpfostens anbringt. Um den Widerstandsdrehknopf
auf der linken Seite anzubringen, stellen Sie die Griffklammer
(10) auf den Kopf und befestigen Sie den 3/8” x 6” Schraubenbolzen (16), die M10 Sternscheibe (14) und den Widerstandsdrehknopf entsprechend spiegelverkehrt.
Halten Sie das untere Ende der Linken Lenkstange (5) innerhalb der Griffklammer (10) fest. Führen Sie den 3/8” x 6”
Schraubenbolzen (16) durch die Griffklammer und durch die
Linke Lenkstange. Geben Sie die Rechte Lenkstange (6)
unter die Griffklammer. Führen Sie den Schraubenbolzen ein
bis der Kopf des Schraubenbolzen am quadratischen Loch
der Griffklammer aufliegt. Geben Sie die M10 Sternscheibe
(14) auf den Schraubenbolzen. Ziehen Sie den Widerstandsdrehknopf (11) am Schraubenbolzen fest.
57
56
2
5
4
54
Befestigen Sie den Sattel (36) mit vier M8 Nylon-Kontermuttern (46) und vier 5/16” Flachen Unterlegscheiben (26) am
Sattelpfosten (3). (Hinweis: Die Nylon-Kontermuttern und die
Flachen Unterlegscheiben wurden möglicherweise schon auf
der Unterseite des Sattels befestigt.)
7
11
73
53
10
Zielen Sie die Löcher in den Lenkstangen (5, 6) mit dem Loch
im Lenkerpfosten (4) aufeinander ab. Schieben Sie den
Verschlußstift (53) durch die Lenkstangen und den Lenkerpfosten. Achten Sie sorgfältig darauf, den Draht innerhalb des
Lenkerpfostens nicht zu beschädigen.
6. Schieben Sie den Sattelpfosten (3) in den Rahmen (1).
Bringen Sie eines der Löcher im Sattelpfosten mit dem Loch
am Rahmen auf gleiche Höhe. Schieben Sie den Sattelknopf
(37) durch den Rahmen und den Sattelpfosten und ziehen Sie
den Sattelknopf am Rahmen fest. Vergewissern Sie sich,
daß der Sattelknopf durch ein Loch am Sattelpfosten
geführt wurde. Geben Sie den Sattelknopf niemals unter
den Sattelpfosten.
Computerdraht
60
55
14
Loch
6
5
16
6
36
37
3
26
26
46
1
BENUTZUNG DES PROFORM 770S
VERSTELLEN DES SATTELS
VERWENDEN DER LENKSTANGEN IN STATIONÄRER
POSITION
Für effektives
Training sollte der
Sattel (36) in der
richtigen Höhe angebracht sein. Beim
36
3
Betätigen der
Pedale, sollten Ihre
Knie leicht gebeugt
1
sein, wenn sich die
37
Pedale in der niedrigsten Position
befinden. Um den
Sattel zu verstellen,
halten Sie den Sattel und schrauben Sie den Sattelknopf
(37) heraus. Geben Sie eines der Löcher im Sattelpfosten
(3) auf gleiche Höhe mit dem Loch im Rahmen (1).
Schieben Sie den Sattelknopf durch den Rahmen und
den Sattelpfosten und ziehen Sie ihn am Rahmen fest.
Vergewissern Sie sich, daß der Sattelknopf durch ein
Loch am Sattelpfosten geführt wurde. Geben Sie den
Sattelknopf niemals unter den Sattelpfosten.
Die Lenkstangen (5,
6) können entweder
in stationärer Position
oder in 2-RichtungsEinstellung verwendet
werden. Um die
Lenkstangen in der
stationären Position
zu verwenden, geben
Sie die Löcher in den
5
Lenkstangen auf die
gleiche Höhe wie das
6
4
Loch im Lenkerpfosten (4). Schieben Sie
53
den Verschlußstift
(53) durch die Lenkstangen und durch
11
den Lenkerpfosten.
Hinweis: Es ist
schwierig, den Verschlußstift einzuführen. Drehen Sie die
Lenkstangen leicht hin und her, um die Löcher aufeinander abzustimmen. Ziehen Sie dann den Widerstandsdrehknopf (11) (siehe Abb. oben) fest.
VERSTELLEN DER PEDALRIEMEN
Um den Pedalriemen
13
(13) zu verstellen,
ziehen Sie den
Pedalriemen zuerst
aus der Verstelllasche des Pedals
(51) heraus. Geben
51
Sie ein anderes Loch
Verstelllasche
des Pedalriemens
auf die Verstelllasche. Drücken Sie
den Pedalriemen auf die Verstelllasche.
VERWENDEN DER LENKSTANGEN IN 2-RICHTUNGSEINSTELLUNG
Um die Lenkstangen
(5, 6) in der 2Richtungs-Einstellung
zu verwenden, entfernen Sie den Verschlußstift (53) von
den Lenkstangen und
dem Lenkerpfosten
(4). Bewahren Sie den
Verschlußstift an
5
einem sicheren Ort
auf. Der Widerstand
6
4
der Lenkstangen kann
mit dem Widerstands53
drehknopf (11) verstellt werden. Um den
Widerstand zu
11
erhöhen, drehen Sie
den Lenker Widerstandsdrehknopf im Uhrzeigersinn; um den Widerstand zu
verringern, drehen Sie den Lenker Widerstandsdrehknopf
gegen den Uhrzeigersinn.
VERSTELLEN DES FAHRRADWIDERSTANDES
Der Fahrradwiderstand kann mit dem
Pedal-Widerstands40
knopf (40), der an der
Basis des Sattelpfostens angebracht ist,
verstellt werden. Um
den Widerstand zu
erhöhen, drehen Sie
den Pedal-Widerstandsknopf im Uhrzeigersinn; um den Widerstand zu vermindern, drehen Sie den Pedal-Widerstandsknopf gegen
den Uhrzeigersinn.
BESCHREIBUNG DES COMPUTERS
EINSTELLUNG DES COMPUTERS
Der Computer ist mit fünf Einstellungsmöglichkeiten
versehen, um sofortiges Trainingsfeedback zu ermöglichen. Diese Einstellungen werden im folgenden
genauer beschrieben.
1. 1. Um den Computer einzuschalten, drücken Sie
den “on/reset”-Knopf oder betätigen Sie einfach die
Pedale. Wenn der Computer eingeschaltet wird,
dann leuchtet für 2 Sekunden die ganze Anzeige
auf. Der Computer ist dann zur Einstellung bereit.
Anzeige
2. Wählen Sie eine der fünf Anzeigevarianten:
Anzeige-Indikatoren
Scan-Anzeige: Wenn der Monitor eingeschaltet
wird, dann ist automatisch die Scan-Anzeige
gewählt.
Einer der
AnzeigeIndikatoren
gibt an, daß
die ScanAnzeige
Anzeige-Indikatoren
gewählt
wurde und
ein zweiter Indikator gibt an, welche Anzeige im
Augenblick aufscheint. Anmerkung: Die ScanAnzeige kann auch gewählt werden, indem man
mehrmals auf die “Mode”-Taste drückt.
Geschwindigkeits-, Zeit-, Entfernungs- oder
Kalorienverbrauch-Anzeige: Diese Anzeigen kann
man wählen,
indem man
mehrmals auf
die “Mode”Taste drückt.
Die AnzeigeAnzeige-Indikatoren
Indikatoren
geben an,
welche
Anzeige jeweils gewählt wurde. (Vergewissern Sie
sich, daß die Scan-Anzeige nicht gewählt wurde.)
• Speed (Geschwindigkeit)—gibt Ihre
Radfahrgeschwindigkeit in Meilen pro Stunde an.
• Time (Zeit)—gibt Ihre Trainingszeit an. Anmerkung:
Wenn Sie für mindestens zehn Sekunden die
Pedale nicht bewegen, dann pausiert die
Zeiteinstellung bis Sie die Pedale wieder in
Bewegung setzen.
• Distance (Entfernung)—gibt die Gesamtentfernung
aller Meilen, die Sie “gefahren” sind, an. Nach 999
fängt der Zähler wieder bei Null an.
• Calorie (Kalorienverbrauch)—Gibt eine ungefähre
Anzahl von verbrauchten Kalorien an.
3. Um die Anzeige neu einzustellen, drücken Sie die
“on/reset”-Taste zweimal.
• Scan (Auf-einen-Blick)—Zeigt abwechselnd, für
jeweils ca. 5 Sekunden, die Einstellungen für Geschwindigkeit, Zeit, Entfernung und Kalorienverbrauch. Der Ablauf wird dann von vorne wiederholt.
4. Um den Monitor auszuschalten, warten Sie einfach
bis sich der Monitor nach ca. 4 Minuten von selbst
abschaltet. Anmerkung: Der Computer hat einen
Selbstausschaltungsmechanismus. Wenn Sie
vier Minuten lang weder die Pedale bewegen,
noch die Computertasten drücken, dann schaltet sich der Computer automatisch ab, um
Batterien zu sparen.
EINLEGEN DER BATTERIEN
Bevor man den Computer in Betrieb nehmen kann,
muß man zwei “AA”-Batterien einlegen. Sollten Sie
die Batterien noch nicht eingelegt haben, lesen Sie
bitte Montagestufe 4 auf Seite 7.
Während des Trainings bewegen Sie die Lenkstangen (5,
6) zu sich und von sich weg während Sie die Pedale
bedienen. Achten Sie darauf, daß Sie Ihren Rücken gerade halten und daß Ihre Knie leicht abgebogen sind.
8
9
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
13
Dateigröße
424 KB
Tags
1/--Seiten
melden