close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung (262.2 KB) - Home.pl

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
RAUMTHERMOSTAT
TC-510
1. TECHNISCHE DATEN.
- Programmierung 24h
- Messgenauigkeit 0,1°C
- Empfindlichkeit der Temperaturregelung ab 0,5°C bis 5,0°C
- 2 Temperatur Sensoren (Luft + Boden)
Thermostat entworfen für Temperaturregelung in Heizsystemen:
1. Elektro-Fußbodenheizung (Fußmatten)
°
2. Heiz-Estrich Fußbodenheizung (Regelantriebe im Scheidetrichter)
3. Elektro-Heizung, Akkumulationsofen
4. Heizleitungen, Antivereisung Systeme
Der Regler verfügt über einen integrierten Temperatursensor, und hat die Möglichkeit einen externen
Temperatursensor anzuschließen. Es kann nur arbeiten mit dem Luft oder Boden Sensor, oder mit
beiden Sensoren gleichzeitig, wobei Fußboden-Sensor ist als Sicherheits-Sensor der vor Überhitzung
schützt (Zwei Sensoren werden in Fußbodenheizung verwendet, vor allem bei Holzverkleidung).
Der Thermostat hält komfortable oder wirtschaftliche Temperatur laut den gewünschten Tages
Programm, es senkt die Energiekosten und bietet Komfort für die Benutzer. Die Programmierung ist
einfach und erlaubt Ihnen den Arbeitszyklus an seiner täglichen Rhythmus anpassen.
Der Regler kann im Manuellbetrieb oder Antivereisung betrieb arbeiten.
2. TECHNISCHE DATEN.
2
Regelbereich:
+5°C...+50°C
Auflösung der Anzeige:
0,1°C
Hysterese:
od 0,5°C do10°C
In der Packung:
Thermostat, Außensensor
Display:
Beleuchtet, Abschaltet sich nach 20 sek.
Arbeitsgang:
Manuell: hält eine Temperatur
Automatisch: hält die Temperatur Ebene, komfortabele oder
wirtschaftliche laut den gewünschten Programm
Antivereisung: Schutz vor Temperatur senkung unter 5°C
Kontakt Last:
16A 250V~
Schutz vor Einfrieren:
Schutz gegen das Herabfallen unter 5°C
Arbeitsbedingungen:
Montage:
-10...60°C; 0...90%RH (bez kondensacji)
Unterputz in der Standard Installations-Dose
mit Durchmesser 60mm
Elektrische Anschlüsse:
Schraubklemmen, max. Leitungs-Querschnitt 2,5mm2
Der Grad und die Schutzklasse:
IP20 / II
Stromversorgung:
230V~
3. MONTAGE.
Montage auf der ungefähre hohe von 1,5m über Fußboden, fern gelegt von Durchzug und
Heiz-Quellen so wie Heizkörper, offene Kamine oder Plätze, wo das Sonnenlicht direkt fällt.
3
4. FRONT PANEL/DISPLAY
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
1
2
3
4
5
6
7
Antivereisung Modus
Programmierung Modus
Manuell Modus
Wochen Tage
Einstellung der Temperatur/Uhr
Aktuelle Temperatur
Wochen Tag
8 Heizung aktiviert
9 Schutz vor Kindern
10 Menü taste
11 Taste vergrößert den Wert
12 Temperatursensor
13 Taste verringert den Wert
14 Taste ON/OFF
5. BEDIENUNG.
5.1 EINSTELLUNG DER UHR.
Bei eingeschalteten Thermostat sollten Sie gleichzeitig die tasten
drucken und halten bis auf den
Display zeigt sich Zeit mit blinkenden Minuten. Korrektur der Minuten Einstellung machen Sie mit
danach mit taste
überspringen Sie auf Stunden Einstellung, Korrektur der anzeige machen Sie mit
Pfeiltasten so wie im Fall der Minuten, nochmal sollen Sie die taste
drucken um auf Einstellung des
Wochen Tages zu überspringen.
Um das Menü zu verlassen sollten Sie noch mal die taste
drucken oder lassen Sie Thermostat für 10
sek.
5.2 ARBEITSGANG.
Raumthermostat kann arbeiten in eine von drei Arbeitsgängen:
- Manuell
- Automatisch
- Antivereisung
4
MANUELLER MODUS
In diesem Arbeit Modus, Thermostat hält eine Temperatur egal zu welchen Zeit des Tages. Manuellen
Modus schalten Sie ein durch drucken der taste
dann auf dem Display zeigt sich Symbol .
Änderung der Temperatureinstellung machen Sie mit Pfeiltasten.
AUTOMATISCHER MODUS
In diesem Modus, Thermostat steuert mit Heizung automatisch laut den angegebenen Programm.
Hält verschiedene Temperatureinstellungen in verschiedenen Zeiten des Tages.
ANTIVEREISUNG MODUS
In diesem Arbeit Modus, Thermostat hält eine Temperatur 5°C. Um Antivereisung Modus einzuschalten
sollten Sie in das fortgeschrittene Menü von den Thermostat reingehen, ändert den Parameter
von OFF auf ON. Dieser Vorgang aktiviert Antivereisung Modus. Diese Funktion schaltet sich bei
ausgeschalteten Thermostat ein und ist mitgeteilt auf den Display mit Symbol
.
5.3. PROGRAMMIERUNG.
In diesem Modus, Thermostat steuert mit Heizung automatisch laut den angegebenen Programm. Hält
verschiedene Temperatureinstellungen in verschiedenen Zeiten des Tages abhängig von Wochentag.
Thermostat ist ausgestattet mit Programm in Zyklen Montag-Freitag und Samstag-Sonntag, MontagSamstag getrennt Sonntag und Montag-Sonntag.
Wenn der Thermostat arbeitet in automatischen Modus der Benutzer kann zu jeder Zeit die Temperatur
manuell ändern. Die Temperatur wird gehalten bis ende von einen Zyklus (programmierbare
Temperaturänderung).
Halten Sie 10 sek. die taste
, um in das Programmiere Modus rein zugehen.
Danach stellen Sie mit den Pfeiltasten die Startzeit des Tages angezeigte auf den Display.
Danach drucken Sie noch mal die taste
um überspringen zu Temperatureinstellungen für angezeigte
Tageszeit. Mit Pfeiltasten stellen Sie die Temperatur für angezeigte Tageszeit.
Noch mal drucken Sie die taste
um überspringen zu der nächsten Tageszeit. So Programmieren Sie
den ganzen Tag.
Um aus den Einstellungen auszugehen warten Sie 10 sek.
Tabelle mit Bedeutung der Symbole die auf den Display des Thermostats angezeigt werden:
SYMBOL:
AUFSTEHEN
MORGEN RAUS GEHEN
ZURÜCKKEHREN (von der Arbeit)
NACHMITTAG RAUS GEHEN
NACHMITTAG ZURÜCKKEHREN
NACHT
12345
67
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Samstag, Sonntag
5
5.4. FORTGESCHRITTENE FUNKTIONEN.
Wenn der Thermostat ausgeschaltet ist drücken und halten Sie taste
und schalten Sie Thermostat
ein, kommen Sie in fortgeschrittene Menü. Die Einstellungsänderung von fortgeschrittenen Modus
machen Sie mit Pfeiltasten. Zwischen aufeinander folgenden Menüparameter übergehen Sie, indem Sie
auf teste
drucken. Um die Programmierung zu beenden und neue Einstellungen zu speichern,
schalten Sie Thermostat aus mit taste ON/OFF.
- Temperatur-Kalibrierung
Kalibrierung ist möglich im Bereich 9,9°C
Art der Temperaturfühler: „In“ eingebauter Sensor,
„Out“ Außensensor, „All“ beide Sensoren,
Außensensor ist als Begrenzungssensor
Maximale Temperatur des Außensensors im Modus
„All“. Nach der Überquerung Steuerausgang wird
ausgeschaltet. Fußboden Schutz vor Überhitzung.
Hysterese (Genauigkeit) Temperaturregelung.
Hysterese ist möglich im Bereich 0,5...10,0°C
Antivereisung Funktion
Funktion aktiv: ON, Funktion deaktiviert: OFF
Wahl der Tages Modus
OFF nur Manueller Modus
12345 Modus, Montag-Freitag, Samstag-Sonntag
123456 Modus, Montag-Samstag getrennt Sonntag
1234567 Modus, ganze Woche
Verzögerung der Einschaltung des Ausgangs
Maximale Temperatur die der Benutzer einstellen kann.
Reset für Werkeinstellungen
Halten Sie taste
5 Sekunden, auf den Display zeigt sich Meldung
Einstellungen wurden verändert auf Werkeinstelungen.
6
.
Schaltplan:
Steuerung mit Elektro-Fußbodenheizung (Heizkabel, Heizmatte)
TC-510
AUS (max.16A)
1
2
L
N
3
4
5
6
7
Fußbodensensor*
T
~230V
~230V, max. 3200W
N
L
Elektro-Matte
* Thermostat kann arbeiten:
- mit Luftsensor
- mit Fußbodensensor
- mit beiden Sensoren gleichzeitig, wobei Fußbodensensor ist als Sicherheitssensor der vor Überhitzung schützt.
(Zwei Sensoren werden in Fußbodenheizung verwendet, vor allem bei Holzverkleidung).
Schaltplan:
Steuerung mit Heiz-Estrich Fußbodenheizung (Stellantrieb des Thermostatkopfes NC normal geschlossen)
TC-510
AUS (max.16A)
1
2
L
N
3
4
5
6
T
7
Fußbodensensor*
~230V
~230V
N
L
Stellantrieb
* Thermostat kann arbeiten:
- mit Luftsensor
- mit Fußbodensensor
- mit beiden Sensoren gleichzeitig, wobei Fußbodensensor ist als Sicherheitssensor der vor Überhitzung schützt.
(Zwei Sensoren werden in Fußbodenheizung verwendet, vor allem bei Holzverkleidung).
7
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
262 KB
Tags
1/--Seiten
melden