close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - King of Sports

EinbettenHerunterladen
Nordic Walker
Art.-Nr.: SP-NW-004
Montage- und
Bedienungsanleitung
SP-NW-004-IM-16 (DE) 1
4/22/10 4:47:27 PM
Sehr geehrte Kundin,
Sehr geehrter Kunde,
Wir gratulieren Ihnen zu Ihrem neuen
Sie mit diesem Produkt zufrieden sein werden.
Produkt und sind überzeugt, dass
Um eine stets optimale Funktion und Leistungsbereitschaft Ihres Produktes zu gewährleisten,
haben wir eine Bitte an Sie:
• Bevor Sie das Produkt das erste Mal benutzen, lesen Sie sich bitte die folgende
Bedienungsanleitung sorgfältig durch!
• Das Produkt ist mit Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet. Lesen Sie trotzdem
aufmerksam die Sicherheitshinweise und benutzen Sie das Produkt nur wie in der
Anleitung beschrieben, damit es nicht versehentlich zu Verletzungen oder Schäden
kommt.
• Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren Nachlesen auf.
• Falls Sie das Produkt einmal an eine andere Person weitergeben möchten, legen Sie bitte
diese Anleitung immer mit dazu.
Inhalt
1. TECHNISCHE DATEN........................................................................................................................................2
2.
SICHERHEITSHINWEISE.........................................................................................................................3
3. Explosionszeichnung..............................................................................................................................5
4. TEILELISTE............................................................................................................................................................6
5. Aufbauanleitung........................................................................................................................................7
6. Trainings- und Bedienungsanleitung...................................................................................... 12
7. Allgemeine Bedienungshinweise................................................................................................... 15
8. BEDIENUNG DES COMPUTERS................................................................................................................. 15
9. Wartung und Fehlersuche............................................................................................................... 18
10. REINIGUNG und Pflege............................................................................................................................ 19
11. Entsorgungshinweise.......................................................................................................................... 19
12. REKLAMATIONEN & GEWÄHRLEISTUNGEN......................................................................................... 19
13. Pulsmesstabelle....................................................................................................................................... 21
1.TECHNISCHE DATEN
Produktinformationen
Abmessungen (L x B x H):
Gesamtgewicht: Klasse: Maximales Nutzergewicht:
ca. 115 x 79 x 139 cm
ca. 22,5 kg
H., (Heimbereich)
100 kg
Computerinformationen
Modell:
Anzahl Batterien:
Batterietyp:
Computerfunktionen:
XLG-609SP
2
AA 1,5 V
Zeit, Geschwindigkeit, Schritte, geschätzter Kalorienverbrauch, Puls,
automatischer Anzeigenwechsel (Scan-Modus)
2
SP-NW-004-IM-16 (DE) 2
4/22/10 4:47:27 PM
2.
SICHERHEITSHINWEISE
•
•
Das Produkt eignet sich zum Fitness- und Herzkreislauftraining, kräftigt bei regelmäßiger
Nutzung die Bein-, Bauch- sowie Taillenmuskulatur.
Das Produkt ist für die Nutzung im häuslichen Bereich konzipiert und nicht für
medizinische oder gewerbliche Zwecke geeignet.
Das höchstzulässige Gewicht auf diesem Produkt beträgt 100 kg.
DEUTSCH
VERWENDUNGSZWECK
•
GEFAHR FÜR KINDER
•
•
•
•
Batterien können bei Verschlucken lebensgefährlich sein. Bewahren Sie Batterien deshalb
für Kinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie verschluckt, muss sofort medizinische
Hilfe in Anspruch genommen werden.
Kinder erkennen nicht die Gefahr, die von diesem Produkt ausgehen kann. Halten Sie Kinder
daher fern von diesem Produkt. Das Produkt ist kein Spielzeug. Das Produkt sollte an einem
Ort aufbewahrt werden, der für Kinder und Haustiere unzugänglich ist.
Wenn Sie das Produkt von einem Kind benutzen lassen, lassen Sie es mit dem Produkt
nicht unbeaufsichtigt. Nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen am Produkt selber
vor und beaufsichtigen Sie den Übungsablauf.
Achten Sie darauf, dass das Verpackungsmaterial nicht in Kinderhände gelangt. Es besteht
Erstickungsgefahr!
VORSICHT – VERLETZUNGSGEFAHR
•
•
•
•
•
Benutzen Sie kein beschädigtes oder defektes Produkt. Wenden Sie sich in diesem Fall an
eine Fachwerkstatt oder unser Service Center.
Prüfen Sie das Produkt vor jeder Benutzung auf einwandfreien Zustand. Defekte Teile
müssen sofort ausgetauscht werden, da sonst Funktion und Sicherheit beeinträchtigt
werden.
Sorgen Sie dafür, dass nie mehr als eine Person gleichzeitig das Produkt benutzt.
Benutzen Sie das Produkt immer auf einem ebenen, rutschfesten und soliden Untergrund.
Benutzen Sie es nie in der Nähe von Wasser und halten Sie aus Sicherheitsgründen rund um das
Produkt einen ausreichenden Freiraum von mindestens 2 Metern ein.
Achten Sie darauf, dass Ihre Arme und Beine nicht in die Nähe von beweglichen Teilen
kommen. Stecken Sie keine Materialien in bestehende Öffnungen des Produkts. Ernsthafte
Verletzungen können entstehen, wenn während der Benutzung des Gerätes Körperteile
oder Finger zwischen bewegliche Teile des Gerätes geraten.
VORSICHT - PRODUKTSCHÄDEN
• Nehmen Sie keine Veränderungen am Produkt vor und verwenden Sie nur OriginalErsatzteile. Lassen Sie Reparaturen nur in einer Fachwerkstadt oder von ähnlich
qualifizierten Personen durchführen – durch unsachgemäße Reparaturen können
erhebliche Gefahren für den Benutzer entstehen. Benutzen Sie dieses Produkt
ausschließlich für die Zwecke, die in der Bedienungsanleitung beschrieben werden.
• Schützen Sie das Produkt vor Wasserspritzern, Feuchtigkeit, hohen Temperaturen und
direkter Sonneneinstrahlung.
3
SP-NW-004-IM-16 (DE) 3
4/22/10 4:47:27 PM
HINWEISE ZUM UMGANG MIT BATTERIEN
•
•
•
•
•
Entnehmen Sie Batterien, wenn diese verbraucht sind oder Sie das Produkt länger nicht
benutzen. So vermeiden Sie Schäden, die durch Auslaufen entstehen können.
Batterien dürfen nicht geladen oder mit anderen Mitteln reaktiviert, nicht
auseinandergenommen, ins Feuer geworfen oder kurzgeschlossen werden. Es besteht
EXPLOSIONSGEFAHR!
Verwenden Sie vorzugsweise Alkali-Batterien, da diese von längerer Lebensdauer sind als
herkömmliche Zink-Kohle-Batterien.
Ein Batteriewechsel wird notwendig, sobald die Anzeige schwächer wird oder vollständig
verblasst.
Beim Einsetzen der Batterien achten Sie auf die richtige Polarität und ersetzen Sie immer
alle alten durch neue Batterien.
HINWEISE ZUR MONTAGE
•
•
•
•
•
•
•
•
Die Montage des Produkts muss sorgfältig und von einer erwachsenen Person
vorgenommen werden. Nehmen Sie im Zweifelsfall die Hilfe einer weiteren, technisch
versierten Person in Anspruch.
Bevor Sie mit dem Zusammenbau des Produkts beginnen, lesen Sie die Aufbauschritte
sorgfältig durch und sehen Sie sich die Explosionszeichnung an.
Entfernen Sie sämtliches Verpackungsmaterial und legen dann die einzelnen Teile auf eine
freie Fläche. Dieses verschafft Ihnen einen Überblick und erleichtert das Zusammenbauen.
Schützen Sie die Aufbaufläche durch eine Unterlage vor Verschmutzen bzw. Verkratzen.
Überprüfen Sie nun anhand der Teileliste, ob alle Bauteile vorhanden sind. Entsorgen Sie
das Verpackungsmaterial erst, wenn die Montage abgeschlossen ist.
Beachten Sie, dass bei der Benutzung von Werkzeug und bei handwerklichen Tätigkeiten
immer eine mögliche Verletzungsgefahr besteht. Gehen Sie daher sorgfältig und
umsichtig bei der Montage des Produkts vor.
Sorgen Sie für eine gefahrenfreie Arbeitsumgebung, lassen Sie z.B. kein Werkzeug
umherliegen. Deponieren Sie Verpackungsmaterial so, dass keine Gefahren davon
ausgehen können. Folien oder Kunststofftüten bergen eine Erstickungsgefahr für Kinder!
Nachdem Sie das Produkt gemäß der Bedienungsanleitung aufgebaut haben,
vergewissern Sie sich, dass sämtliche Schrauben, Bolzen und Muttern richtig angebracht
und festgezogen sind.
Legen Sie gegebenenfalls zum Schutz Ihres Fußbodens eine Schutzmatte (nicht im
Lieferumfang enthalten) unter das Produkt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass
z.B. Gummifüße Spuren hinterlassen.
4
SP-NW-004-IM-16 (DE) 4
4/22/10 4:47:28 PM
3. Explosionszeichnung
36
35
37
3
5
38
50
2 4
36
1
37
2 3
DEUTSCH
44
44
38
35
50
4
8
6
9
10 32
7
8
11R
42
5
L
R
41
39
42
41
11L
42
17
16 15 14 13
12
42
43
39
39
L
12 13 14 15
39
R
51
40
25
16
5
17
5
20
52
19
25
18R
19
20
21
18L
22L
23
21
27
26
22R 25
5
23
40
24L
24R
12
13 14 15
8
27
28L
15 14 13
34
30
5
26
8
28R
31
33
12
14
29
5
25
47
46
48L
49
48R
45
47
5
SP-NW-004-IM-16 (DE) 5
4/22/10 4:47:28 PM
4. TEILELISTE
NR.
NAME
MENGE
NR.
NAME
1
Computer
DATEN
1
26
Kunststoffabstandshalter
2
2
Pulskabel
2
27
2
3
Haltegriff
2
Führungsbuchse mit Clip
für langes Seil, unten
4
Gebogene
Unterlegscheibe
d8×φ20×R16
4
28R
Pedalrohr (rechts)
1
28L
Pedalrohr (links)
5
Innensechskantschraube
M8×15
10
29
Kreuzschlitzschraube
M6×23
4
30
Kreuzschlitzschraube
M6×15
2
31
Gebogene
Unterlegscheibe
d6×φ12×1
2
32
Schraube
ST4.8×15
1
33
Runde Endkappe
Rohr Φ32
2
34
Quadratische Endkappe
Rohr Φ50×25
2
35
Schaumstoffgriff
2
36
Pulssensor (vorne)
2
37
Pulssensor (hinten)
8
38
Schraube
ST3×20
4
Rohr Φ50
4
6
Pulskabel
2
7
Lange Achse
1
8
Unterlegscheibe
9
Computerhalterung
10
Kreuzschlitzschraube
11R
Schwungarm (rechts)
1
11L
Schwungarm (links)
1
d8×φ22×2
4
1
M5×25
1
12
Kreuzschlitzschraube
M5×15
4
13
Federscheibe
d5
4
MENGE
1
2
14
Unterlegscheibe
15
Distanzstück
4
39
Kappe
16
Führungsbuchse für
langes Seil, oben
2
40
Kunststoffdistanzhülse
17
Plastikscheibe, gebogen
2
41
Handgriffbuchse
Rohr Φ28
2
42
Kunststoffbuchse
Rohr Φ34
4
43
Magnethalter
Rohr Φ34
1
18R
d6×φ20×2
DATEN
Hauptrahmen, rechts
1
18L
Hauptrahmen, links
1
19
Verbindungsscheibe
4
44
Runde Endkappe
2
45
Plastikfuß
46
Transportrolle
47
Schraube
φ12×131
2
2
Rohr Φ50
2
20
InnensechskantSchraube
21
Langes Seil
2
22L
Pedal (links)
1
48L
Linke Radhalterung
22R
Pedal (rechts)
1
48R
Rechte Radhalterung
23
Kurzes Seil
2
49
Nylonmutter
M8
2
24R
Stützrahmen (rechts)
1
50
Innensechskantschraube
M8x20
4
24L
Stützrahmen (links)
1
51
Kreuzschlitzschraube
M5x20
1
25
Gebogene
Unterlegscheibe
6
52
Gebogene
Unterlegscheibe
D5 x φ20 x
1.5 x R30
1
d8×φ20×R25
2
M8×70
2
1
1
Alle Teile in kursiver Schrift sind ab Werk vormontiert.
6
SP-NW-004-IM-16 (DE) 6
4/22/10 4:47:29 PM
•
•
•
•
Nehmen Sie das Produkt aus der Verpackung. Nehmen Sie alle Teile vorsichtig aus dem
Karton und legen Sie diese auf einen flachen Untergrund. Verwenden Sie hierfür eine
bodenschonende Unterlage.
Der Zusammenbau der Einzelteile sollte am Besten von 2 Personen durchgeführt werden!
Bevor Sie mit dem Aufbau beginnen, prüfen Sie anhand der Teileliste, ob alle Teile
vorhanden sind. Einige Teile sind bereits vormontiert, um Ihnen den Aufbau zu erleichtern. Hinweis: Einige der Schrauben befinden sich bereits in den jeweiligen Löchern, bitte
lösen Sie diese bevor Sie den entsprechenden Montageschritt durchführen. Beachten Sie
auch die „L” und „R” Markierungen für den korrekten Aufbau.
DEUTSCH
5. Aufbauanleitung
Werkzeug:
Zum Aufbau des Produktes wird ausschließlich das folgende mitgelieferte Werkzeug benötigt:
•
Kombiwerkzeug
•
Inbusschlüssel
Schritt 1: Montage der Pedale
22L
22R
28L
28R
14
14
29
29
Befestigen Sie linkes und rechtes Pedal (22L, 22R) auf den zugehörigen linken und rechten
Pedalrohren (28L, 28R) mit Hilfe der Kreuzschlitzschrauben (29) und Unterlegscheiben (14).
7
SP-NW-004-IM-16 (DE) 7
4/22/10 4:47:29 PM
Schritt 2: Montage Transportrollen
18L
18R
48L
30 31
48R
30 31
Befestigen Sie die linke und rechte Radhalterung (48L, 48R) am linken und rechten
Hauptrahmen (18L, 18R) mit Hilfe der Kreuzschlitzschrauben (30) und gebogenen
Unterlegscheiben (31).
Schritt 3: Montage Haupt- und Stützrahmen
5
18L
5
25
25
18R
24L
24R
Verbinden Sie den rechten und linken Hauptrahmen (18R, 18L) sowie den rechten und
linken Stützrahmen (24R, 24L) mit Hilfe der beiden Innensechskantschrauben (5) und den
gebogenen Unterlegscheiben (25).
8
SP-NW-004-IM-16 (DE) 8
4/22/10 4:47:29 PM
Schritt 4: Montage/Verbindung Hauptrahmen mit Schwungrahmen
5
5
8
8
12L
7
5
L
5
8
8
19L
39
12R
11R
39
8 85
5
R
11L
R
7
18L
12R
11R
L
12L
L
L
8 85
52
DEUTSCH
11L
5
R
19L
51
R
19R
18R
18L
52
Befestigen Sie den rechten und linken Schwungarm (11R, 11L) zwischen dem rechten und
51
linken Hauptrahmen (18R, 18L) mit Hilfe der langen Achse (7), die Sie durch die Öffnungen
19R
18R
in den Schwungarmen schieben. Sichern Sie mit Innensechskantschrauben (5) und
Unterlegscheiben (8). Sichern Sie die Achse (7) seitlich am rechten Hauptrahmen mithilfe der
gebogenen Unterlegscheibe (52) und der Kreuzschlitzschraube (51). Hierzu empfiehlt es sich,
die rechte Endkappe (39) vom Hauptrahmen (18R) zu entfernen.
Anmerkung: Auf der Rückseite der langen Achse (7) und des rechten Schwungarms (11R)
befinden sich Pfeile, die nach der Montage zwingend aufeinander zeigen müssen.
14
13
Schritt 5: Montage
langes Seil
15
12
14
15
13
12
15 14
21
21
15 14
L
13
12
13
R
14
15
14
15
L
13
12 13
24L
21
24L
21
24R
R
24R
Befestigen Sie das lange Seil (21) an den Innenseiten des rechten und linken Stützrahmens
(24R, 24L) mit Hilfe der Hülse für die Seilbefestigung (15), der Unterlegscheiben (14), des
Federringes (13) und der Kreuzschlitzschrauben (12).
Bitte achten Sie bei der Montage unbedingt auf die richtige Reihenfolge: 21 15 14 13 12.
9
SP-NW-004-IM-16 (DE) 9
4/22/10 4:47:30 PM
Schritt 6: Montage Haltegriffe
3
2 4 50
3
11R 2
11L
4
50
L
R
Montieren Sie die beiden Haltegriffe (3) am rechten und linken Schwungarm (11R, 11L), in
dem Sie die Haltegriffe (3) in die obere Öffnung der Schwungarme einschieben und mit den
jeweils zwei Innensechskantschrauben (5) und gebogenen Unterlegscheiben (4) befestigen.
Achten Sie darauf, dass die beiden Enden des Handpulskabels (2) nach dem Einstecken der
Haltegriffe (3) noch seitlich heraushängen und nicht eingeklemmt werden.
Schritt 7: Montage Computer
1
6
L
2
R
9
2
Bevor Sie den Computer (1) auf die Computerhalterung (9) stecken, verbinden Sie die
folgenden Kabel fest miteinander:
Die aus den Haltegriffen (3) herausragenden Pulskabel (2) verbinden Sie mit den beiden
Computerkabeln für Puls (6), die aus der Computerrückseite (1) herausragen. Eine zwingende
Zuordnung der Steckkontakte ist dabei nicht erforderlich.
10
SP-NW-004-IM-16 (DE) 10
4/22/10 4:47:31 PM
•
•
Wichtige Hinweise:
Achten Sie beim Anziehen der Schraubverbindungen darauf, dass der Bewegungsablauf
nicht durch zu festes Anziehen beeinträchtigt wird.
Bewegliche Gelenkteile (Gleitlager usw.) müssen von Zeit zu Zeit mit handelsüblichem
Schmierfett eingefettet werden.
Prüfen Sie vor jeder Benutzung die Verschraubungen der langen (21) und kurzen Seile (23).
Hinweise zum Zusammenklappen des Gerätes:
DEUTSCH
•
Achtung: Gehen Sie beim Zusammenklappen vorsichtig vor und achten Sie darauf,
dass keine Körperteile eingeklemmt werden. Falls nötig, nehmen Sie sich für das
Zusammenklappen und den Transport eine zweite Person zur Hilfe.
1. Klappen Sie die Pedale nach oben
und befestigen Sie diese mit dem Clip
der Führungsbuchse für das lange
Seil (unten) (27) an den aufrechten
Schwungarmen (11R/L).
2. Klappen Sie das Gerät zusammen.
3. Nun können Sie das Gerät auf den 2
Transportrollen (48L/R) und den 2
Abstandshaltern (26) unter Ihr Bett
schieben. Fassen Sie dazu an beiden
Haltegriffen (3) an. Bevor Sie das Gerät
auf dem Boden ablegen, entfernen Sie
den Computer von der Halterung und
platzieren Sie diesen neben dem Gerät.
Beim Abstellen des Gerätes fixieren Sie dieses wieder mit einem Fuß, und lassen Sie den
hinteren Rahmen los bei gleichzeitigem Umfassen des vorderen Rahmens. Nun klappt das
Gerät auf.
11
SP-NW-004-IM-16 (DE) 11
4/22/10 4:47:32 PM
6.Trainings- und Bedienungsanleitung
Trainingshinweise
Alle Empfehlungen in dieser Anleitung gelten nur für gesunde Personen und sind nicht für
Herz-/Kreislauf-Patienten geeignet!
Alle Hinweise sind nur ein grober Anhaltspunkt für eine Trainingsgestaltung. Für Ihre
speziellen, persönlichen Anforderungen gibt Ihnen ggf. Ihr Arzt entsprechende Hinweise.
Die folgenden Seiten erklären Ihnen die genaue Handhabung Ihres neuen Trainingsgerätes
und erläutern Grundlegendes zum Fitnesstraining. Um den gewünschten Trainingserfolg
zu erreichen, ist es unerlässlich, sich über wichtige Punkte für die Gestaltung eines
Fitnesstrainings im Allgemeinen und die genaue Handhabung Ihres Gerätes mit Hilfe dieser
Anleitung zu informieren. Wir bitten Sie deshalb, sich alle aufgeführten Punkte genau
durchzulesen, entsprechend zu beachten.
Vielen Dank und viel Erfolg!
Die Gestaltung eines Fitnesstrainings
Um spürbare körperliche und gesundheitliche Verbesserungen zu erreichen, müssen für die
Bestimmung des erforderlichen Trainingsaufwandes die folgenden Faktoren beachtet werden:
1. Intensität
Die Stufe der körperlichen Belastung beim Training muss den Punkt der normalen Belastung
überschreiten, ohne dabei den Punkt der Atemlosigkeit bzw. Erschöpfung zu erreichen.
Ein geeigneter Richtwert für ein effektives Training kann dabei der Puls sein. Dieser sollte sich
während des Trainings im Bereich zwischen 70 % und 85 % des Maximalpulses befinden.
(Ermittlung und Berechnung siehe Pulsmesstabelle im Anhang).
Während der ersten Wochen sollte sich der Puls während des Trainings im unteren Bereich
von 70 % des Maximalpulses befinden. Im Laufe der darauffolgenden Wochen und
Monate sollte die Pulsfrequenz langsam bis zur Obergrenze von 85 % des Maximalpulses
gesteigert werden. Je besser die Kondition des Trainierenden wird, desto mehr müssen
die Trainingsanforderungen gesteigert werden. Dieses ist durch eine Verlängerung der
Trainingsdauer und/oder einer Erhöhung der Schwierigkeitsstufen möglich. Wollen Sie
Ihre Pulsfrequenz zusätzlich zur Messung mit dem am Trainingsgerät angebrachten
Trainingscomputer manuell kontrollieren, können Sie zu folgenden Hilfsmitteln greifen:
a) Puls-Kontroll-Messung auf herkömmliche Weise (Abtasten des Pulsschlages z.B. am
Handgelenk und zählen der Schläge innerhalb einer Minute).
b) Puls-Kontroll-Messung mit entsprechend geeigneten und geeichten Puls-Mess-Geräten
(im Sanitäts-Fachhandel erhältlich).
Achtung! Das Pulsmessgerät kann ungenau sein. Überbeanspruchung kann zu
schweren Verletzungen und zum Tod führen. Beenden Sie sofort das Training, wenn Sie
sich schwach fühlen.
12
SP-NW-004-IM-16 (DE) 12
4/22/10 4:47:32 PM
Die meisten Experten empfehlen die Kombination einer gesundheitsbewussten Ernährung,
die entsprechend dem Trainingsziel abgestimmt werden muss, und körperlicher Ertüchtigung
drei- bis fünfmal die Woche. Ein normaler Erwachsener muss zweimal die Woche trainieren,
um seine derzeitige Verfassung zu erhalten. Um seine Kondition zu verbessern und sein
Körpergewicht zu verändern benötigt er mindestens 3 Trainingseinheiten je Woche.
3. Trainingsphasen
Jede Trainingseinheit sollte aus 3 Trainingsphasen bestehen:
• „Aufwärm-Phase“,
• „Trainings-Phase“ und
• „ Abkühl-Phase“.
In der „Aufwärm-Phase“ sollten die Körpertemperatur und die Sauerstoffzufuhr langsam
gesteigert werden. Dieses ist durch gymnastische Übungen bzw. Dehnungen über eine Dauer
von 5 bis 10 Minuten möglich.
Eine Übungsanleitung für sinnvolle Dehnübungen der Beinmuskulatur finden Sie im
Folgenden.
Nach der Erwärmung sollte das eigentliche Training („Trainings-Phase“) beginnen. Die
Trainingsbelastung sollte erst einige Minuten gering sein und dann für eine Periode von
15 bis 30 Minuten auf die entsprechende Trainingsintensität gesteigert werden. Um den
Kreislauf nach der Trainingsphase zu unterstützen und einem Muskelkater oder Zerrungen
vorzubeugen, sollte nach der „Trainings-Phase“ eine „Abkühl-Phase“ eingehalten werden.
In dieser sollten, 5 bis 10 Minuten lang, Dehnungsübungen mit Halten der
Dehnungsamplitude über mindestens 30 Sekunden und/oder leichte gymnastische Übungen
durchgeführt werden.
DEUTSCH
2.Häufigkeit
4. Motivation
Der Schlüssel für ein erfolgreiches Trainingsprogramm ist Regelmäßigkeit. Sie sollten sich
einen festen Zeitpunkt und Platz pro Trainingstag einrichten und sich auch geistig auf
das Training vorbereiten. Trainieren Sie nur gut gelaunt und halten Sie sich stets Ihr Ziel
vor Augen. Bei kontinuierlichem Training werden Sie Tag für Tag feststellen, wie Sie sich
weiterentwickeln und Ihrem persönlichen Trainingsziel Stück für Stück näher kommen.
Dehnübungen
Die auf der folgenden Seite dargestellten Dehnübungen eignen sich grundsätzlich für ein
Aufwärmen wie auch für die Abkühlphase nach dem Training. Dabei ist jedoch zu beachten,
dass in der Aufwärmphase die Dehnungen nur kurz (ca. 5 bis 10 Sekunden) gehalten werden,
und danach die Dehnung wieder gelöst wird. Dies soll die Muskelspannung erhöhen und den
Muskel auf das kommende Training vorbereiten.
In der Abkühl-Phase sollten die Dehnungen länger (mind. 30 Sekunden) gehalten werden, um
die Muskelspannung nach einer Trainingsbeanspruchung wieder herabzusetzen.
Generell gilt, dass Sie alle Dehnungen niemals bis zum Extrem ausführen dürfen.
Sollten Sie Schmerzen verspüren, lösen Sie sofort die Dehnung, und führen Sie diese in
Zukunft weniger extensiv aus.
13
SP-NW-004-IM-16 (DE) 13
4/22/10 4:47:32 PM
Übung 1:
Dehnung des Quadriceps (Oberschenkelvorderseite)
Mit einer Hand an der Wand abstützen und mit der anderen
einen Fuß wie abgebildet ergreifen und in die Dehnung der
Oberschenkelvorderseite führen. Bringen Sie dabei die Ferse
des ergriffenen Fußes soweit wie möglich (ohne Schmerzen
zu verspüren) in Richtung Po.
Je nach Phase diese Dehnung ca. 5 bis 10 Sekunden
(Aufwärmen) oder ca. 30 bis 40 Sekunden (Abkühlen) halten
und danach mit dem anderen Fuß wiederholen.
Für jede Seite mindestens 2-mal wiederholen.
Übung 2:
Dehnung der Schenkelinnenseiten
Setzen Sie sich auf den Boden und führen Sie beide
Fußsohlen zueinander. Dabei die Fersen soweit wie möglich
zu sich heranziehen und dann vorsichtig die Knie in Richtung
Boden nach unten drücken. Wenden Sie keine Gewalt an und
drücken Sie die Knie niemals mit Hilfe der Hände nach unten!
Nur soweit dehnen, dass Sie keine Schmerzen verspüren.
Je nach Phase diese Dehnung ca. 5 bis 10 Sekunden
(Aufwärmen) oder ca. 30 Sekunden (Abkühlen) halten.
2-mal wiederholen.
Übung 3:
Dehnung der Wadenmuskulatur und der Beinbeuger
(Gastrocnemius und Biceps femoris)
Stellen Sie sich gerade hin mit den Füßen etwa schulterbreit
auseinander. Beugen Sie sich nun in der Hüfte nach vorn
unten und versuchen Sie dabei mit den Händen so nah wie
möglich an Ihre Füße zu kommen (Fortgeschrittene können
die Füße ohne Schmerzen berühren). Halten Sie diese
Stellung je nach Phase ca. 5 bis 10 Sekunden (Aufwärmen)
oder ca. 30 – 40 Sekunden (Abkühlen) 2-mal wiederholen.
Übung 4:
Dehnung der Oberschenkelrückseite
Setzen Sie sich auf den Boden und winkeln Sie ein Bein an
wie abgebildet und das andere strecken Sie geradeaus.
Beugen Sie sich nach vorn und versuchen Sie, soweit
wie ohne Schmerzen möglich, die Hand auf der Seite
des ausgestreckten Beines in Richtung Fuß zu führen.
Fortgeschrittene können hier den Fuß erfassen und bei
diesem ggf. noch die Zehen nach hinten ziehen, um bei der
Dehnung auch die Waden mit einzubeziehen.
Je nach Phase diese Dehnung ca. 5 bis 10 Sekunden
(Aufwärmen) oder ca. 30 Sekunden (Abkühlen) halten.
2-mal für jede Seite wiederholen.
14
SP-NW-004-IM-16 (DE) 14
4/22/10 4:47:33 PM
Achtung!
Besteigen Sie das Gerät vorsichtig und halten Sie immer Ihr Gleichgewicht!
Stehen Sie immer mit dem ganzen Fuß auf dem Pedal!
Schwingen Sie nicht mit beiden Pedalen gleichzeitig in eine Richtung!
Aufsteigen:
Treten Sie zwischen die Pedale und halten Sie sich am oberen Hauptrahmen (18) fest. Setzen
Sie zunächst nur einen Fuß auf das entsprechende Pedal (22) und anschließend den anderen.
Dann umgreifen Sie die Haltegriffe (3).
DEUTSCH
7. Allgemeine Bedienungshinweise
Benutzung:
Halten Sie sich immer mit beiden Händen an den Haltegriffen in gewünschter Position fest
und stehen mit dem ganzen Fuß auf dem Pedal. Halten Sie beim Gehen auf dem Gerät den
Oberkörper aufrecht und den Kopf gerade.
Absteigen:
Halten Sie das Training an und umfassen Sie den oberen Hauptrahmen (18). Steigen Sie
zunächst mit einen Fuß vom Pedal ab, um einen sicheren Stand auf den Boden zu erreichen
und dann mit dem anderen. Treten Sie vorsichtig nach hinten aus dem Gerätebereich heraus,
achten Sie auf das untere Rohr des Hauptrahmens.
8. BEDIENUNG DES COMPUTERS
Der mitgelieferte Computer lässt sich während des Trainings ganz einfach bedienen. Die
individuellen Trainingswerte werden auf dem Display angezeigt.
Trainingszeit, Geschwindigkeit, Anzahl verbrannter Kalorien (ungefähre Angabe), Schrittzahl
und Herzfrequenz werden vom Beginn des Trainings gemessen. Sämtliche Werte beginnen
beim Nullwert. Die Werte für Zeit, Schritte und Kalorien können voreingestellt werden.
• Der Computer kann mit der MODE-Taste gestartet werden bzw. startet automatisch
sobald Sie das Trainieren beginnen.
• Die individuellen Trainingswerte werden vom Computer fortlaufend gemessen,
gespeichert und auf dem Display angezeigt.
• Zum Stoppen des Computers einfach das Trainieren beenden. Der Computer wird vorerst
die zuletzt angezeigten Werte für ZEIT, KALORIEN UND SCHRITTZAHL speichern, so dass
Sie, wenn Sie wünschen, die Trainingseinheit fortsetzen können.
• Ca. 4 Minuten nach Beendigung des Trainings schaltet sich der Computer automatisch aus
(Auto on/off ).
15
SP-NW-004-IM-16 (DE) 15
4/22/10 4:47:33 PM
SCAN
RESET
ZEIT
GESCHWINDIGKEIT SCHRITTE
MODE
KALORIEN
PULS
SET
MODE-Taste
•
Mit einem leichtem Druck auf die MODE-Taste können Sie zwischen den verschiedenen
Funktionen wechseln. Der Trainingswert der soeben ausgewählten Funktion wird somit
auf dem Display angezeigt.
SET-Taste
•
Die SET-Taste bietet Ihnen die Möglichkeit, einen bestimmten Wert einer Funktion
voreinzustellen. Hierfür müssen Sie zuerst die Funktion mit der MODE-Taste auswählen
und den gewünschten Wert durch wiederholtes Drücken der SET-Taste einstellen. Wenn
Sie die SET-Taste etwas länger gedrückt halten (ca. 3 Sek.) wird ein Schnelllauf eingeleitet,
der durch das Loslassen der SET-Taste gestoppt wird.
16
SP-NW-004-IM-16 (DE) 16
4/22/10 4:47:33 PM
RESET-Taste
Drücken Sie kurz diese Taste, um die Einstellung der ausgewählten Funktion des
Computers auf Null zu setzen. Um alle Einstellungen des Computers auf Null zu setzen, halten Sie die Taste etwa 3 Sekunden lang gedrückt.
Display- Funktionen
•
Durch das Drücken der MODE-Taste können Sie jede verfügbare Funktion beliebig
auswählen. Der entsprechende Wert wird auf dem Display angezeigt. Ebenfalls wird die
Bezeichnung der ausgewählten Funktion auf dem Display angezeigt.
DEUTSCH
•
ZEIT (Anzeige im Display: TMR)
•
•
•
•
•
•
•
Die Gesamtzeit Ihrer Trainingseinheit wird in Minuten und Sekunden angezeigt.
Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display die
Anzeige “TMR” erscheint.
Sie können für diese Funktion einen voreingestellten Wert durch das Drücken der SETTaste eingeben. Eine Voreinstellung erfolgt in Minuten-Schritten.
Wenn eine Zeitdauer voreingestellt wurde, wird die verbleibende Zeit auf dem Display
angezeigt.
Das Erreichen der voreingestellten Zeit wird akustisch signalisiert (Tonsignal) .
Bei dieser Funktion werden die zuletzt gemessenen Werte nicht gespeichert.
Anmerkung: Die maximal angegebene Zeitdauer beträgt 99.59.
GESCHWINDIGKEIT (Anzeige im Display: SPD)
• Die aktuell gemessene Geschwindigkeit während Ihrer Trainingseinheit wird in Schritten
pro Minute auf dem Display angezeigt.
• Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display die
Anzeige “SPD” erscheint.
• Für diese Funktion kann kein bestimmter Wert voreingestellt werden.
• Die zuletzt gemessenen Werte werden vom Computer nicht gespeichert.
SCHRITTE (Anzeige im Display: CNT)
• Diese Funktion zeigt die Schrittzahl an, die Sie während der Trainingseinheit gelaufen
sind. Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display
die Anzeige “CNT” erscheint. Für diese Funktion ist die Voreinstellung eines gewünschten
Werts mittels der SET-Taste möglich.
• Bei der Voreinstellung der Schrittzahl wird die verbleibende Schrittzahl auf dem Display
angezeigt.
• Das Erreichen der voreingestellten Strecke wird akustisch signalisiert (Tonsignal).
• Die zuletzt gemessenen Werte werden vom Computer nicht gespeichert.
• Anmerkung: Die maximale Schrittzahl beträgt 9999.
KALORIEN (Anzeige im Display: CAL)
• Mit dieser Funktion erfahren Sie die ungefähre Anzahl von Kalorien, die Sie während des
Trainings verbrennen.
• Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display die
Anzeige “CAL” erscheint.
17
SP-NW-004-IM-16 (DE) 17
4/22/10 4:47:33 PM
•
•
•
•
Für diese Funktion ist es möglich, einen bestimmten Wert durch das Drücken der SET-Taste
voreinzustellen. Eine Voreinstellung erfolgt in 10er Schritten.
Das Erreichen der voreingestellten Kalorien wird akustisch signalisiert (Tonsignal).
Die zuletzt gemessene Werte werden vom Computer nicht gespeichert.
Anmerkung: Der maximale angegebene Kalorienwert beträgt 9999 Kalorien.
PULS (Anzeige im Display: PULSE)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Die aktuell während des Trainings gemessene Funktion wird in Herzschlägen pro Minute
angegeben.
Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display die
Anzeige “PULSE” erscheint.
Für diese Funktion kann kein voreingestellter Wert eingegeben werden.
Ebenfalls werden die zuletzt ermittelten Werte für diese Funktion nicht gespeichert.
Zur Messung der Herzfrequenz bitte wie folgt fortfahren.
Halten Sie die beiden Pulssensoren (38, 39) mit beiden Händen gleichzeitig fest, um die
Messung zu starten. Das Herz-Symbol neben der Anzeige “Pulse” blinkt nun.
Stellen Sie sicher, dass Sie die Sensorenflächen mit der Mitte Ihrer Handfläche festhalten.
Anmerkung: Der maximale Pulswert beträgt 240 Herzschläge pro Minute.
Anmerkung: Die Pulsfunktion wird nicht im Scanmodus (siehe unten) angezeigt.
SCAN (Automatischer Anzeigenwechsel)
• Wenn Sie diese Funktion auswählen, werden die aktuellen Werte jeder Funktion (außer
der Puls-Funktion) abwechselnd angezeigt, wobei die Anzeigedauer einer Funktion ca.
5 Sekunden beträgt.
• Zum Auswählen der Funktion drücken Sie wiederholt die MODE-Taste, bis im Display die
Anzeigen “TMR” und “SCAN” blinken.
9. Wartung und Fehlersuche
•
•
•
Kontrollieren Sie das Produkt regelmäßig auf Verschleiß oder Schäden und lassen
Sie diese umgehend von Ihrem Fachhändler beheben. Sollten Mängel innerhalb der
Gewährleistung auftreten, halten Sie bitte Ihren Kaufbeleg bereit.
Die Sicherheit des Produkts kann nur gewährleistet werden, wenn Schrauben, Gelenke
und Verschleißteile regelmäßig auf Beschädigungen überprüft werden.
Achten Sie vor allem auf die Funktionstüchtigkeit der langen und kurzen Seile und ihrer
Verbindungen und Verschraubungen.
Wartung
•
•
Von Zeit zu Zeit benötigen die beweglichen Teile des Produktes (Lagerbuchsen (44), die
Achsen für die Stahlseile und das vordere Pedalgelenk) etwas Schmierung. Verwenden Sie
hierzu am besten ein handelsübliches Silikonfett.
Sollten die Lagerbuchsen verschlissen sein, tauschen Sie diese bitte gegen neue aus. Neue
Lagerbuchsen können Sie über unseren Service bestellen.
18
SP-NW-004-IM-16 (DE) 18
4/22/10 4:47:33 PM
Fehlersuche:
DEUTSCH
Das Gerät quietscht bei Benutzung:
• Lösen Sie die Schrauben an der quietschenden Verbindung und geben Sie an diese Stelle
etwas Fett.
Der Computer zeigt im Display nichts an:
• Setzen Sie neue Batterien ein.
• Vergewissern Sie sich das die Batterien mit der richtigen Polung eingesetzt wurden.
Die Computeranzeige ist schwach:
• Setzen Sie neue Batterien ein.
Der Computer zählt nicht oder nur ungenau:
• Zu kleine Schritte (<20cm) können vom Computer nicht registriert werden. Für ein
wirkungsvolles Training und eine optimale Computeranzeige trainieren Sie mit großen
Schritten
10. REINIGUNG und Pflege
•
Verwenden Sie zur Reinigung keine aggressiven Reinigungsmittel, sondern beseitigen Sie
Verschmutzungen und Staub mit einem weichen, eventuell leicht angefeuchteten Tuch.
11. Entsorgungshinweise
Dieses Produkt wird zum Schutz vor Transportschäden in einer Verpackung
geliefert. Die Verpackungsmaterialien sind aus Rohstoffen hergestellt, die wieder
verwertbar sind. Bitte entsorgen Sie diese Materialien sortenrein.
Wenn Sie sich von diesem Produkt trennen möchten, entsorgen Sie es zu den
aktuellen Bestimmungen. Auskünfte erteilt die kommunale Stelle.
Batterien gehören nicht in Hausmüll!
Entsorgen Sie Batterien umweltgerecht und führen Sie diese im Interesse der
Umwelt einer ordnungsgemäßen Entsorgung zu. Über Sammelstellen und
Öffnungszeiten informiert Sie Ihre örtliche Verwaltung.
12. REKLAMATIONEN & GEWÄHRLEISTUNGEN
Im Falle eventueller Mängel am Produkt wenden Sie sich bitte direkt an unser Serviceteam. Zu
diesem Zweck empfehlen wir Ihnen, den Kaufbeleg sorgfältig aufzubewahren.
Für Fragen zum Aufbau und zur Anwendung Ihres
Produkts sowie zur
Ersatzteilbestellung steht Ihnen unser Serviceteam selbstverständlich auch jederzeit zur
Verfügung.
19
SP-NW-004-IM-16 (DE) 19
4/22/10 4:47:33 PM
Kundendienst
Servicezeit:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr
Servicehotline: 0049 (0) 700 - 77 67 87 587
(12ct. aus dem dt. Festnetz / sonst providerabhängig)
0041 31 55 00 84 5 (Schweiz)
0043 72 08 80 80 1 (Österreich)
E-Mail: Service@SportPlus.org
URL: http://www.SportPlus.org
Bitte achten Sie darauf, dass Sie hierzu folgende Informationen zur Hand haben.
• Bedienungsanleitung
• Modellnummer (diese befindet sich auf dem Deckblatt dieser Anleitung)
• Beschreibung der Zubehörteile
• Zubehörnummer
• Kaufbeleg mit Kaufdatum
WICHTIGER HINWEIS
Bitte senden Sie Ihr Produkt nicht ohne Aufforderung durch unser Service-Team an unsere
Anschrift. Die Kosten und die Gefahr des Verlustes für unaufgeforderte Zusendungen gehen
zu Lasten des Absenders. Wir behalten uns vor, die Annahme unaufgeforderter Zusendungen
zu verweigern oder entsprechende Waren an den Absender unfrei bzw. auf dessen Kosten
zurückzusenden.
GEWÄHRLEISTUNGSBESTIMMUNGEN
versichert, dass das Produkt, auf das sich die Gewährleistung bezieht, aus
qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt und mit äußerster Sorgfalt überprüft wurde.
Voraussetzung für die Gewährleistung ist die Bedienung und der ordentliche Aufbau gemäß
Bedienungsanleitung. Durch unsachgemäße Nutzung und / oder unsachgemäßen Transport
kann die Gewährleistung entfallen.
Die Gewährleistungsfrist, beginnend mit dem Kaufdatum, beträgt 2 Jahre. Sollte das
von Ihnen erworbene Produkt nicht fehlerfrei sein, wenden Sie sich bitte an unseren
Kundendienst. Von der Gewährleistung ausgenommen sind:
•
•
•
•
•
•
Schäden durch äußere Gewalteinwirkung.
Eingriffe, Reparaturen und Veränderungen durch nicht von uns ermächtigte Personen und von Nichtfachleuten.
Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung.
Wenn obenstehende Gewährleistungsbedingungen nicht erfüllt werden.
Wenn durch falsche Handhabung oder Wartung, Vernachlässigung oder Unfälle Defekte entstanden sind.
Ebenso ausgeschlossen sind Verschleißteile und Verbrauchsmaterialien.
Das Produkt ist nur für den privaten Zweck bestimmt. Für die professionelle Nutzung besteht
keine Gewährleistung.
20
SP-NW-004-IM-16 (DE) 20
4/22/10 4:47:34 PM
13. Pulsmesstabelle
DEUTSCH
(Nur zur Information!)
x - Achse = Alter in Jahren von 20 bis 70;
y - Achse = Pulsschläge je Minute von 100 bis 220
220
215
210
205
200
200
195
195
190
190
185
180
175
170
185
180
Ma
175
170
171
165
165
160
155
150
145
140
180
alp
175
uls
(22
0170
Alt
er)
xim
166
90%
des 162
161
Ma
xim 157
157
alp
85%
uls
des
153
es
Ma
xim
alp 148
uls
es
165
160
155
153
150
148
144
140
144
140
136
135
133
70%
130
125
120
139
136
129
126
des
Max
ima
lpul 122
ses
131
127
119
116
115
112
108
110
105
105
20
136
25
30
35
40
45
50
55
60
Berechnungsformeln:
Maximalpuls = 220 - Alter
90% des Maximalpulses
= (220 - Alter) x 0,9
85% des Maximalpulses
= (220 - Alter) x 0,85
70% des Maximalpulses
= (220 - Alter) x 0,7
65
70
21
SP-NW-004-IM-16 (DE) 21
4/22/10 4:47:34 PM
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 000 KB
Tags
1/--Seiten
melden