close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - WilTec

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Umkehrosmose (RO) System
NW-RO50-NP35
Artikel 50803
Technische Änderungen vorbehalten!
Durch stetige Weiterentwicklungen können Abbildungen, Funktionsschritte und technische Daten geringfügig abweichen.
Aktualisierung der Dokumentation
Haben Sie Vorschläge zur Verbesserung oder haben Sie Unregelmäßigkeiten festgestellt, nehmen Sie
bitte Kontakt mit uns auf.
© by WilTec Wildanger Technik GmbH
http://www.wiltec.info
Seite 1
Einleitung
Vielen Dank, dass Sie sich zum Kauf dieses Qualitätsproduktes entschieden haben. Um das Risiko
von Undichtigkeiten und Wasserschäden zu minimieren, bitten wir Sie, stets einige grundlegende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, wenn Sie dieses Gerät verwenden. Bitte lesen Sie
diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und vergewissern Sie sich, dass Sie sie verstanden haben.
Funktionsprinzip
Das RO-System beruht auf US HighTech Umkehrosmosetechnologie. Dieses automatische ROSystem besteht aus 5 Stufen:
Die erste Stufe besteht aus einem Feinstfilter, der alle Teilchen >5µ zurückhält. Die zweite Stufe ist
ein Filter mit granulierter Aktivkohle. Die dritte Stufe ist ein Blockaktivkohlefilter. Die vierte Stufe ist
die eigentliche Umkehrosmosemembran. Das vorgereinigte Wasser passiert hier die RO-Membran,
deren Poren so klein sind, dass organische Verunreinigungen (Pestizide, Insektizide, Arzneistoffe,
Hormone usw), Bakterien und Viren zurückgehalten werden. Das aus der Membran ausströmende
Wasser gelangt in einen Drucktank zur Lagerung. Beim Öffnen des Schwanenhalshahnes passiert
das Reinwasser die fünfte Stufe, eine höchstaktive Aktivkohlekartusche „Gourmet“, die dem Wasser
Wohlgeschmack verleiht.
Gegebenenfalls können Sie eine sechste + siebte Stufe nachschalten, z. B. eine Mineralstoffanreicherungskartusche „santé“, die dem Wasser erwünschte Mineralien wieder zusetzt.
RO-System und Aufbau
© by WilTec Wildanger Technik GmbH
http://www.wiltec.info
Seite 2
A
B
C
E
F
G
I
J
K
L1
L2
M
N
P
Q
R
1,2,3,4
Kurzes 3-Wegeventil
Kugelventil
PP Feinfilter-Kartusche
Aktivkohlefilter T33A
Blockaktivkohlefilter
4-Wege Ventil
RO-Membran
Membran-Gehäuse
Kontroll-Ventil
Spülventil
Ablaufbegrenzer
Tank-Ventil
Drucktank
PI-Aktivkohlefilter “Gourmet”
Schwanenhalshahn
Mineralstoffanreicherung (nicht im Lieferumfang)
Kunststoffschlauchverbindungen
Funktion der Filter-Kartuschen
Um die Reinwasserqualität zu erhalten, müssen die Filter in Abhängigkeit von der Qualität des Rohwassers regelmäßig ausgetauscht werden. Bei einem täglichen Verbrauch von 10 l Reinwasser und
der Verwendung von öffentlichem Leitungswasser ist mit folgenden Standzeiten zu rechnen.
Filter
1. Stufe
Filter Kartusche
PP
2. Stufe
T33
3. Stufe
Blockaktivkohle
4. Stufe
RO Membran
5. Stufe
Inline-Aktivkohle
Funktion
entfernt Sand, Salze, Feststoffe und andere
Suspensionen mit einem Durchmesser > 5µ
adsorbiert geruchs- und geschmacksintensive
Stoffe, Chlor und chlorierte Verbindungen
adsorbiert geruchs- und geschmacksintensive
Stoffe, Chlor und chlorierte Verbindungen
filtert gelöste Stoffe, Bakterien und Viren aus dem
Rohwasser
Adsorbiert olfaktorisch störende Stoffe
Lebensdauer
10 Monate
10 Monate
10 Monate
2 Jahre
1 Jahr
Technische Daten
LXBXH
Gewicht
Reinwassermenge
Rohwasserdruck
Reinwasseranteil bezogen auf Rohwasser
Rohwassertemperatur
Rohwasser:
41 x 35 x 58 cm
12 kg
185 l/d bei 25°C
1 – 3,5 bar 0,1 – 0,35 MPa
15 – 20 %
4 – 42°C
Leitungswasser oder Grundwasser mit
<1000 ppm TS (Trockensubstanz)
Installation
Die Installation kann unter Tisch erfolgen oder in beliebiger Aufstellung. Mit dem Dreiwegeverbinder
kann die Anlage über das Kugelventil an die Wasserleitung angeschlossen werden.
Die RO-Membran wird mit dem Ende mit zwei Dichtungsringen voran in das Gehäuse geschoben.
© by WilTec Wildanger Technik GmbH
http://www.wiltec.info
Seite 3
Inbetriebnahme
Nach der Installation sollen alle Filter vor dem ersten Gebrauch gespült werden. Kugelventil B öffnen,
Tankventil M schließen, Schwanenhalshahn Q öffnen, Spülventil L1 öffnen. Jetzt werden die Filter der
ersten 4 Stufen 5 Minuten lang automatisch gespült.
Nach dem Waschen der Filter Tankventil M öffnen, Schwanenhalshahn Q schließen, Spülventil L1
schließen. Nun beginnt das System Reinwasser zu produzieren. Wenn Sie das System zum ersten
Mal benutzen, lassen Sie das Reinwasser aus dem jeweils gefüllten Drucktank zwei Mal abfließen,
danach ist das Reinwasser als Trinkwasser geeignet.
Das konzentrierte Abwasser, das bei der Reinwasserfilterung anfällt, nicht als Trinkwasser verwenden.
Prüfen Sie das System noch einmal komplett auf Dichtigkeit.
Betrieb
Nach der Installation und der Inbetriebnahme produziert die Anlage automatisch Reinwasser. Normalerweise ist der Schwanenhalshahn Q geschlossen, das Tankventil M geöffnet., das Reinwasser fließt
in den Drucktank. Wenn dieser gefüllt ist, stoppt das System automatisch die Reinwasserproduktion.
Über den Schwanenhalshahn Q kann nun Reinwasser entnommen werden.
RO-Membran spülen
Beim Filtrieren bleiben Schmutzbestandteile und Bakterien auf der Membran zurück, die die Filterleistung reduzieren. Deshalb soll das Spülventil L1 wöchentlich einmal für 2-3 Minuten geöffnet werden.
Warnung
Das Wasser der ersten zwei Tankfüllungen nicht trinken.
Nicht zur Filtration von heißem Wasser verwenden.
Kartuschen der Stufen 1 + 2 jeweils nach 10 Monaten austauschen.
System nicht der direkten Sonnenbestrahlung aussetzen.
Fehlersuche
Fehler
RO System arbeitet nicht
Kein Reinwasser verfügbar, obwohl der
Tank gefüllt ist
Abwasser läuft kontinuierlich
RO-System stoppt nicht vollständig,
obwohl der Tank voll ist.
Die Reinwassermenge ist zu gering
Ursache
Kugelventil geöffnet?
Wasserdruck vorhanden?
Druckbehälter ist voll?
Der Luftdruck im Tank ist zu gering, mit 0,5 bar auffüllen!
Wenn Luftverlust auftritt, Tank wechseln!
PI –Aktivkohlefilter P ist verstopft, wechseln!
Kontroll-Ventil K kontrollieren, ggf.austauschen!
Das 4-Wege Ventil G ist defekt, austauschen!
RO-Membran verstopft, austauschen!
Das 4-Wege Ventil G ist defekt, austauschen!
Filter prüfen, ob zu verschmutzt oder Wechselzeiten überschritten
Wenn die RO-Membran verstopft ist, weil nicht regelmäßig gespült, ersetzen!
Prüfen, ob die Wassertemperatur zu nieder ist!
Wichtiger Hinweis:
Bei der Montage Wasser abstellen.
Wenn die Osmose-Einheit nicht verwendet wird, Osmose-Einheit vom Wassernetz trennen.
Nachdruck, auch auszugsweise, und jegliche kommerzielle Nutzung, auch von Teilen der Anleitung,
nur mit schriftlicher Genehmigung der Wiltec Wildanger Technik GmbH.
© by WilTec Wildanger Technik GmbH
http://www.wiltec.info
Seite 4
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 366 KB
Tags
1/--Seiten
melden