close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

0112.89.18 C SELECTA BoAbl.qxd:0111.84.23 ASt Cr-Ni

EinbettenHerunterladen
ACO Haustechnik
Einbauhinweise
0112.89.18 C
ACO WAL-/Variant-Selecta (Gusseisen)
Br
Abb. zeigt DN 70
mit Auslaufneigung
90° und 1,5°
Ausbau/Einbau
1
Einbau
Einbau
1
1
2
2
Zwischenstück
mit seitlichem
Zulauf
Montage
3
Aufsatzstück
Montage
3
Abdichtring
Montage
3
Bodenablauf,
einteilig
seitlicher Zulauf
Dichtungsbahnen
zweiteilig
Anschluss von Rohren
Anschluss
1
-E- 0 4-0
KOMBI-Geruchverschluss
entriegelt
verriegelt
Abb. 1a
Abb. 1b
Abb. 1
Durch den KOMBI-Geruchverschluss wird für die Bodenabläufe der
ACO Selecta Serie DN 50 und DN 70 mit Auslaufneigung 1,5° und
90° nur ein einheitlicher Geruchverschluss benötigt.
Achtung!
Offener Zugang zur Rohrleitung nur kurzfristig zulässig.
Hinweis!
2.
■ Vor dem Einbau Teile auf einwandfreien Zustand prüfen,
beschädigte Teile nicht einbauen.
■ Zur Komplettierung des Ablaufkörpers sind die entsprechenden Aufsatz- und Zwischenstücke aus unserem gültigen
Katalogprogramm zu verwenden.
■ Installationshinweise finden Sie in dieser Einbau- und Bedienungsanleitung sowie unserem gültigen Katalog.
■ Alle Ablaufkörper werden mit Bauzeitschutzdeckel geliefert.
1.
Ausbau/Einbau des KOMBI-Geruchverschlusses
(Art.-Nr. 5128.10.15)
1.1
Ausbau
Riegel gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen (Abb. 1a).
KOMBI-Geruchverschluss von der Außenwand wegdrücken und herausziehen.
1.2
Einbau
Dichtung (Art.-Nr. 5125.10.26) des KOMBI-Geruchverschlusses mit Gleitmittel versehen.
Auf die Schräge den Ablaufkörper aufsetzen und nach
unten hinter die beiden Haltenocken am Boden des
Ablaufes schieben.
Riegel im Uhrzeigersinn zudrehen (Abb. 1b).
Service-Line
Tel. +49 (0) 36965 819–0
Fax +49 (0) 36965 819–361
Einbau des Bodenablaufes, einteilig
Ablaufkörper in vorhandene Aussparung einbringen.
Abflussstutzen an SML-Rohr DIN 19522/DIN EN 877
anschließen
Bei Kunststoffrohr entsprechendes Übergangsstück
verwenden.
Ablaufkörper in Aussparung vergießen.
Abb. 2
Bei Abläufen mit seitlichem Zulauf wird das Zulaufrohr mittels
mitgelieferter Gummimanschette angeschlossen.
20
2
PA
INHALT
KOMBIGeruchverschluss
R1
tz
A bP P
M
Diese Einbauanleitung bitte
dem Endverbraucher aushändigen!
an dsc
bis
hu
Bodenabläufe DN 50 und DN 70 ohne/mit KOMBI-Geruchverschluss
Brandschutz-Bodenabläufe DN 50 und DN 70 mit Brandschutz-KOMBI-Geruchverschluss,
Feuerwiderstandsklasse R 30 bis R 120, Senkrecht (90°)
3.
Anschluss von Dichtungsbahnen
Losflansch
(Flanschring)
4.
Einbau Bodenablauf, zweiteilig
Sickeröffnung
Dichtungsbahn
Oberteil
Abdichtring
(LippenDetail 1
dichtung)
Detail 1
Festflansch
(Klebeflansch
Ablaufkörper
Abb. 3
Abb. mit Klebeflansch und Erdungsschraube (Erdungsanschluss)
Abb. zeigt DN 70
Abb. 5
3.1
Anschluss von Bitumenbahnen an Bodenabläufen
Abdichtung gemäß DIN 18336, DIN 18195 sowie den einschlägigen
Normen und Vorschriften auf den Festflansch (Klebeflansch) des
Ablaufkörpers aufbringen. Abdichtung ist bis an den Kragen des
Ablaufkörpers heranzuführen. Sickeröffnungen müssen frei bleiben.
Beim Pressdichtungsflansch ist nach dem Aufbringen der Abdichtung diese mit dem Losflansch einzuspannen (siehe Abb. 3). Der
Anpressdruck der Muttern ist auf die Abdichtung abzustimmen.
3.2
Einbau des Ablaufkörpers wie Punkt 2.
Vor dem Aufbringen der Trittschalldämmung/Wärmedämmung
den Abdichtring (Detail 1, Art.-Nr. 5150.90.00) in den Ablaufkörper einsetzen (siehe Abb. 5) und mit Gleitmittel versehen.
Oberteil in der Höhe durch Ablängen einpassen, anfasen und
in den Ablaufkörper einschieben.
Abdichtung am Pressdichtungsflansch gemäß Punkt 4 anschließen.
Bei epoxierten Abläufen die Schnittstelle mit DD-Lack versiegeln.
Anschluss von Dichtungsbahnen geringer Dicke
Trennlage
Hinweis !
Die Muttern des Pressdichtungsflansches sind mit einem
Anzugsmoment von 20 Nm anzuziehen.
Sickeröffnung
Losflansch
(Flanschring)
Dichtungsbahn
5.
Montage des Abdichtringes
(Art.-Nr. 5150.90.00)
Abdichtring
Trennlage
(Lippen-
Festflansch
(Klebeflansch
Detail 1
dichtung)
Abb. 4
Detail 1
Bei einlagigen Dichtungsbahnen bzw. Dichtungsbahnen mit geringer
Dicke sind im Bereich der Bodenabläufe weichere Abdichtungslagen
oberhalb und unterhalb der Dichtungsbahn zu verwenden, oder die
Dichtungsbahn ist in diesem Bereich mehrlagig zu verlegen. Die
Abdichtungslagen müssen ohne Einschränkung mit der Dichtungsbahn verträglich sein. Die Werkstoffblätter der Hersteller von Dichtungsbahnen sind zu beachten.
Ablaufkörper
Abb. zeigt DN 70
Abb. 8
Abdichtring in den Ablaufkörper so einsetzen, dass der obere Rand
auf dem Sickerrand des Ablaufkörpers aufliegt.
Dann die Dichtlippen mit Gleitmittel versehen. Abgelängte Aufsatzstücke müssen im Stutzenbereich angefast werden.
Service-Line
Tel. +49 (0) 36965 819–0
Fax +49 (0) 36965 819–361
2
ACO Haustechnik
0112.89.18 C
6.
Montage des Zwischenstückes mit seitlichem Zulauf
(Art.-Nr. 5171.84 mit Anstrich, Art.-Nr. 5171.85 epoxiert)
7.
Montage des Aufsatzstückes
Aufsatzstück
Zwischenstück
mit seitlichem Zulauf
Haltering
Abdichtring
(Lippendichtung)
Ablaufkörper
Ablaufkörper
Abb. zeigt DN 70
Abb. zeigt DN 70
Abb. 6
Abb. 7
Muss die Anschlussleitung oberhalb einer Dichtungsbahn verlegt
werden, ist das Zwischenstück mit seitlichem Zulauf zu verwenden.
Das Zwischenstück muss in diesem Fall ohne den Abdichtring auf
den Flansch des Ablaufkörpers geschraubt werden, damit das
Sickerwasser durch die Sickeröffnungen abfließen kann.
Bei Bodenabläufen, die mit stufenlos höhenverstellbaren Aufsatzstücken ausgestattet werden, ist der Haltering mit der Verstärkung
nach oben über den zylindrischen Stutzen des Aufsatzstückes zu
schieben. Dann ist das Aufsatzstück mit dem Haltering in den
Ablaufkörper einzusetzen, so dass das Aufsatzstück mit seinem
Stutzen noch etwa 5 mm in den Ablauf hineinragt. Weitere Hinweise
siehe Einbauanleitung Aufsatzstücke.
Bei Einbau in Bodenaufbauten ohne Dichtungsbahn muss der
Abdichtring (Abb. 5 Detail 1, Art.-Nr. 5150.90.00) verwendet
werden. Der Abdichtring 1) ist in den Ablaufkörper einzusetzen und
mit Gleitmittel zu versehen. Das Zwischenstück mit seitlichem
Zulauf ist in den Abdichtring einzuschieben und mit dem Flansch
des Ablaufkörpers zu verbinden.
1)
Der Abdichtring verhindert das Eindringen von rückstauendem Abwasser
aus der Rohrleitung. Dadurch wird gleichzeitig die Sickerwasserableitung von
der unteren Dichtungsbahn in den Ablaufkörper unterbrochen.
Service-Line
Tel. +49 (0) 36965 819–0
Fax +49 (0) 36965 819–361
3
0112.89.18 C
Zubehör
ACO Fit-in Einbauset
für den Einbau in Kernbohrungen für
WAL-Selecta Bodenabläufe DN 50 und DN 70
WAL-/Variant-Selecta (Gusseisen) Brandschutz-Bodenabläufe mit Geruchverschluss, Feuerwiderstandsklasse
R 30 bis R 120, Senkrecht (90°)
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des DIBt
ABZ-Nr.: Z-19.17-1527
Die Zulassung ist nur gültig in Verbindung mit den
entsprechenden ACO Brandschutz-Bodenabläufen
Die Brandschutz-Bodenabläufe DN 50 und DN 70 müssen in mindestens 150 mm dicke Decken aus Beton bzw. Stahlbeton (nach
DIN 10455) oder Porenbeton (gemäß 42236) der Feuerwiderstandsklasse F 120, F 90 oder F 30 eingebaut werden.
Der Abstand zwischen zwei Brandschutz-Bodenabläufe muss mindestens 150 mm betragen.
Das ACO Fit-in Einbauset in Kombination mit ACO Bodenabläufen aus
Guss und Edelstahl steht für eine optimale Verfüllung der Kernbohrung in allen Decken.
Gleichzeitig erfüllt das Einbauset in Verbindung mit ACO Brandschutzbodenabläufen zuverlässige Brandsicherheit (Gussabläufe bis R 120,
Edelstahlabläufe bis R 90) in allen Geschossdecken.
Das Trockenbauelement hängt als Einzelbauteil in der Rohbetondecke.
Das Eigengewicht des Bodenablaufes kann nicht auf das ACO Fit-in
Einbauset übertragen werden, da der Flansch des Ablaufes auf der
Rohbetondecke aufliegt.
Das ACO Fit-in Einbauset ist industriell vorgefertigt und wird ohne
Mörtel und auf- wändige Schalarbeiten eingesetzt.
Der Installateur ist dadurch in der Lage die Kernbohrung in der Decke
sauber zu verschließen. Betonbauarbeiten sind nicht notwendig.
ACO Fit-in Einbauset für
Bodenabläufe aus Gusseisen DN 50/DN 70
(ohne seitlichen Zulauf) Art. Nr. 5170.10.15
Beim Einbau ist die Einbauanleitung 0132.00.17 zu beachten.
ACO Passavant GmbH
Im Gewerbepark 11c
36457 Stadtlengsfeld
Tel. 036965 819–0
Fax 036965 819–361
www.aco-haustechnik.de
Die ACO Gruppe. Auf eine starke Familie ist Verlass.
An die Brandschutz-Bodenabläufen dürfen Rohrleitungen mit einem
Rohraußendurchmesser von 50 mm oder 75 mm angeschlossen
werden oder Rohrleitungen mit anderen Abmessungen mit genormten Übergangsstücken, die für häusliches Schmutzwasser gemäß
DIN EN 12056 Teil 3 bestimmt sind. Bei der Auswahl der entsprechenden Abwasserrohrwerkstoffe besteht bei Verwendung der ACO
Brandschutzsets die Wahlfreiheit zwischen nichtbrenn-baren
Abflussrohren aus Gusseisen SML (Baustoffklasse A1) oder aus
anderen Rohrleitungswerkstoffen z. B. aus Kunststoff (Baustoffklasse B1/B2).
Die Verhinderung von Zerstörungen an den angrenzenden, raumabschließenden Bauteilen sowie an den Rohrleitungen selbst, hervorgerufen durch temperaturbedingte Zwängungskräfte, sind mit
der AbZ-Nr.: Z-19.17-1527 nicht nachgewiesen. Bei der Konzeption
der Rohrleitung ist dies zu berücksichtigen. Die Auflagerung bzw.
die Abhängung der Leitungen oder die Ausführung der Rohre muss
so erfolgen, dass die Rohrabschottung und die raumabschließenden Bauteile im Brandfall mindestens 120 Minuten, 90 Minuten
bzw. 30 Minuten funktionsfähig bleiben.
Selecta-Brandschutz-Set DN 50 Art. Nr. 5150.10.15
Selecta-Brandschutz-Set DN 70 Art. Nr. 5170.10.15
Beim Einbau ist die Einbauanleitung 0112.92.53 zu beachten.
HT 137G/08/2009 ● LTC - Sach-Nr. 0112.89.18 C
Technische Änderungen vorbehalten.
Nach der Montage von Bodenabläufen müssen die Hohlräume
zwischen Ablauf und Decke wieder verschlossen werden. Das gilt
besonders, wenn es sich um klassifizierte Brandschutzdecken handelt. Die fachgerechte Verfüllung ist nur mit einem erheblichen zeitlichen Aufwand zu realisieren. Häufig sind mehrere Gewerke beteiligt, es kommt zu einer Gewährleistungsüberschneidung.
ACO hat mit dem ACO Fit-in Einbauset eine sichere, schnelle und
saubere Lösung für den Installateur entwickelt.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
243 KB
Tags
1/--Seiten
melden