close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

epower-guard-manual-deutsch

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Regler epower Guard mit Balance Entlade Schutz entschieden haben. Aus
Sicherheitsgründen bitten wir Sie diese Bedienungsanleitung genau zu beachten. Da wir keinerlei Kontrolle über die korrekte
Installation und Anwendung haben, können wir keine Haftung für Schäden übernehmen, welche mit der Nutzung dieses
Produktes entstehen. Unsachgemässe Handhabung kann zur Zerstörung des Reglers führen.
Produkteigenschaften:
®
Höchste Innovation: der erste Regler, welcher die Spannungslage der einzelnen LiPo-Zellen (Balancer) während der Entladung in
Echtzeit überwacht! Sie werden keine Probleme mehr mit Tiefentladung haben und damit die Lebensdauer der LiPo-Packs erhöhen
®
Melodie beim Aufstarten wählbar aus 15 verschiedenen Melodien (auch abschaltbar)
®
Sehr tiefer Innenwiderstand und geringer Verlust
®
Voller Schutz gegen Tiefentladung, Überhitzung und Gas-Signal-Verlust
®
Normaler, weicher und sehr weicher Anlauf des Motors
®
Konfigurierbare Gas-Stellungsbereich aller gängigen Fernsteuerungen
®
Präzise und weiche Geschwindigkeitskontrolle bei hervorragender Linearität.
®
Mikroprozessor verfügt über eine entkoppelte Spannungsversorgung für hohe Resistenz gegen Störungen
®
Drehzahlbereich: 210’000 U/min (2 Poler), 70’000 U/min (6 Poler), 35’000 U/min (12 Poler)
®
Regler-Software kann bei Neuerungen aktualisiert werden
®
Eine optionale Programmierkarte erleichtert die Programmierung des Reglers (Zubehör)
Spezifikation:
epower Guard Serie
Klasse
18A
25A
40A
60A
Model
DauerStrom
epower Guard-18
epower Guard-25
epower Guard-40
epower Guard-60
18A
25A
40A
60A
max.
Strom
(<10s)
22A
35A
55A
80A
BEC
BEC
Mode Ausgang
Linear
Linear
Switch
Switch
5V/2A
5V/2A
5V/3A
5V/3A
Akku Zellen
Li-ion
NiMH
Li-poly NiCd
2-4
5-12
2-4
5-12
2-5
5-15
2-5
5-15
program- Balance Gewicht
mierbar Entlade
Schutz
Ja
Ja
27g
Ja
Ja
32g
Ja
Ja
40g
Ja
Ja
50g
BEC Ausgangsleistung:
BEC Ausgangsleistung
Standard micro servos(Max.)
Linear Mode BEC(5V/2A)
2S Li-Poly 3S Li-Poly 4S Li-Poly
5S Li-Poly
5
4
3
2
Switch Mode BEC(5V/3A)
2S bis 5S Li-Poly
5
Receiver
Power +
Black
Red
BATTERY
Power Connect with balance
charge connector on
battery pack
ESC
GUARD-25A
MOTOR
Schaltdiagramm:
brushless
motor
Electronic Speed Controller
BRUSHLESS MOTOR
Lithium Batterie Balance Entlade Schutz- und Überwachungsadapter:
Sie können zwischen zwei verschiedenen Balance Entlade Adaptern wählen:
Adapter #1 (für Align)
Adapter #2 (für ThunderPower, Polyquest und E-Tec)
Programmierbare Parameter:
1. Bremse: Bremse ein oder aus (Grundeinstellung: Bremse aus)
2. Batterietyp: Li-xx (Li-Po oder Li-Ion) oder Ni-xx (NiMh oder NiCd) (Grundeinstellung: Li-xx)
3. Abschaltart des Tiefentladeschutzes: Lineare Leistungsreduktion oder Abschaltung (Grundeinstellung: Lineare
Leistungsreduktion)
4. Abschaltschwelle des Tiefentladeschutzes: tief / mittel / hoch (Grundeinstellung: mittel)
·
Wenn Sie den Regler ohne Balance Entlade Adapter verwenden, wird lediglich die Spannung des gesamten Packs überwacht:
- für Li-xx Packs: die Anzahl Zellen des Packs werden automatisch vom Regler erkannt. Der Tiefentladeschutz tief / mittel / hoch
wird bei folgender Spannung aktiv: 2.5V / 2.75V / 3.0V pro Zelle
- für Ni-xx Packs: der Tiefentladeschutz tief / mittel / hoch wird bei 0% / 50% / 65% der Anfangsspannung aktiv.
(Bemerkung: Bei 40A and 60A Reglern wird der Tiefentladeschutz tief / mittel / hoch bei 0% / 45% / 60%
© by eflight.ch GmbH
-1/4-
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
der Anfangsspannung aktiv)
Wenn Sie den Regler mit Balance Entlade Adapter verwenden, wird jede einzelne Zelle überwacht:
für Li-xx Packs wird der Tiefentladeschutz tief / mittel / hoch bei 2.5V/2.75V/3.0V pro Zelle aktiv. Sobald eine der Zelle Ihres
Packs diese Schwelle erreicht, wird der Tiefentladeschutz aktiviert.
Motoranlaufverhalten: normal / weich / sehr weich (Grundeinstellung: normal)
Normal eignet sich für Flächenflugzeuge, weich und sehr weich für Helikopter. Die Verzögerung von Leerlauf zu Vollgas beträgt 1
Sekunde (weich) bzw. 2 Sekunden (sehr weich). Wenn aber das Gas in den Leerlauf genommen wird und innerhalb von 3 Sekunden
wieder angeschoben wird, ist das Anlaufverhalten analog zu normal um die Abstutzgefahr in Akrobatikprogrammen zu verhindern.
Timing: tief / mittel / hoch (Grundeinstellung: tief)
Das Timing tief kann für die meisten Motoren verwendet werden. Um den Wirkungsgrad zu verbessern empfehlen wir tiefes Timing
für 2 polige Motoren, mittel für 6 Poler und mehr. Für höhere Drehzahl empfehlen wird das hohe Timing.
Achtung: bei Timing Änderungen sollten Sie vor dem Flug ihren Antrieb auf einen sauberen Lauf testen!
·
5.
6.
So nehmen Sie Ihren epower Guard Regler in Betrieb…
Bevor Sie ihren Regler in Betrieb nehmen, versichern Sie sich, dass alle Verbindungen korrekt und zuverlässig sind. Danach können Sie
den Regler wie folgt in Betrieb nehmen:
1. Gashebel in Leerlaufstellung nehmen und den Sender einschalten.
2. Stecken Sie Ihren Akku an den Regler. Der Regler beginnt nun einen Selbsttest und nach 2 Sekunden bestätigt ein langer beep Ton
den erfolgreichen Abschluss des Tests. Danach beginnt der Motor die gewünschte Melodie zu spielen. Ihr Flugzeug ist nun bereit für
den Flug.
·
Wenn kein Ton hörbar ist, müssen Sie ihre Verbindungen prüfen.
” hörbar ist, befinden Sie sich im Programmier Modus. Das bedeutet, dass das
·
Wenn nach 2 beep Tönen der spezielle Ton “
Sender-Signal verkehrt ist. Kehren sie das Sender-Gas-Signal am Sender um.
·
Wen ein schneller „beep-beep, beep-beep“ Ton hörbar ist, ist die Eingangsspannung am Regler entweder zu tief oder zu hoch.
Bitte überprüfen Sie Ihre Akku-Spannung.
3. Hat der Motor die gewünschte Melodie abgespielt folgen noch weitere beep Töne, welche die Einstellungen ihres Regler anzeigen.
Nach der Melodie können Sie fliegen, die Einstellungstöne müssen nicht abgewartet werden.
4. Wichtig: Da die verschiedenen Sender unterschiedliche Gasstellungsbereiche aufweisen, empfehlen wir Ihnen den
Gasstellungsbereich manuell einzustellen (vgl. letzte Seite)
5. Wichtig: Machen Sie vor dem Flug immer einen Reichweiten-Test.
Warntöne des Reglers:
1. Abnormale Eingangsspannung: Der Regler überprüft beim Anstecken des Akkus dessen Spannung. Befindet sich die
Eingangsspannung ausserhalb des normalen Bereichs, reagiert der Regler mit “beep-beep-, beep-beep-, beep-beep-” (jedes
“beep-beep-” dauert 1 Sekunde)
2. Abnormales Gassignal: Kann der Regler das Gassignal nicht erkennen, ertönt “beep-, beep-, beep-” (jedes “beep-“ dauert ca. 2
Sekunden)
3. Gashebel nicht in Leerlaufstellung: Befindet sich der Gashebel nicht in Leerlaufposition ertönt ein “beep-, beep-, beep-” in
schneller Abfolge (jedes “beep-“ dauert ca. 0.25 Sekunden)
Schutzfunktionen:
1. Blockierschutz: Läuft der Motor innerhalb von 2 Sekunden nicht an, wird der Regler automatisch die Stromzufuhr zum Motor
unterbrechen. Um den Motor neu zu starten, muss der Gashebel erst wieder in Leerlaufstellung gebracht werden. (Ursachen für
einen blockierten Motor sind: blockierter Propeller, defektes Getriebe, fehlerhafte Anschlüsse zum Motor usw.)
2. Schutz vor Überhitzung: Erreicht der Regler eine Temperatur von 110°C, wird die Ausgangsleistung automatisch reduziert.
3. Schutz vor Gassignalverlust: Erhält der Regler während 1 Sekunde kein gültiges Gassignal wird die Leistung reduziert. Nach 2
Sekunden ohne Gassignal wird der Motor abgestellt.
Beispiel für die Programmierung Ihres Reglers: (vgl. auch letzte Seite)
z.B. Motoranlauf auf sehr weich einstellen:
1. Programmier Modus wählen:
Sender einschalten, Gashebel in Vollgasstellung bringen, Akku an Regler anstecken, 2 Sekunden warten und Sie hören
“beep-beep”. Nach weiteren 5 Sekunden hören Sie den Ton “
” als Bestätigung des Programmier Modus.
2. Parameter wählen:
Nun hören sie 8 unterschiedliche wiederkehrende Töne. Wenn der lange Ton “beep-------” (=Motoranlauf) hörbar ist, bringen Sie den
Gashebel in Leerlaufstellung um die Parameter Motoranlauf zu wählen.
3. Einstellung wählen:
“Beep-”, 3 Sekunden warten; “beep-beep-”, 3 Sekunden warten; dann hören Sie “beep-beep-beep”, bringen sie nun den Gashebel in
Vollgasstellung, Sie hören nun den Ton “
” als Bestätigung, dass der Motoranlauf auf sehr weich eingestellt wurde.
4. Programmier Modus verlassen:
Nach dem Ton“
” bringen Sie den Gashebel innerhalb von 2Sekunden wieder in Leerlaufstellung. Die Programmierung ist nun
beendet.
© by eflight.ch GmbH
-2/4-
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
© by eflight.ch GmbH
-3/4-
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
Problembehebung:
Problem
Nach dem Einschalten läuft der Motor
nicht, es ist keine Melodie hörbar
Nach dem Einschalten läuft der Motor
nicht an und folgender Warnton ist
hörbar:
“beep-beep-, beep-beep-,beep-beep-”
(jedes “beep-beep-” dauert etwa 1
Sekunde)
Nach dem Einschalten läuft der Motor
nicht an und folgender Warnton ist
hörbar:
“beep-, beep-, beep- ”(jedes “beep-”
dauert etwa 2 Sekunden)
Nach dem Einschalten läuft der Motor
nicht an und folgender Warnton ist
hörbar:
“beep-, beep-, beep-” (jedes “beep-”
dauert ca. 0.25 Sekunden)
Nach dem Einschalten läuft der Motor
nicht an, nach 2 beep Tönen
(beep-beep-) ist der Ton “
” hörbar.
Der Motor dreht in die falsche Richtung
Der Motor läuft an, stellt aber plötzlich
ab.
Mögliche Ursache
Die Verbindung zwischen Regler
und Akku ist fehlerhaft
Die Spannung Ihres Akkus ist zu
hoch oder zu tief.
Vorgehen
Überprüfen Sie die Verbindungen und/oder
wechseln Sie die Stecker aus.
Überprüfen Sie die Akku-Spannung.
Fehlerhaftes Gassignal
Überprüfen Sie Ihren Sender, Empfänger und das
Signalkabel zwischen Empfänger und Regler.
Gashebel ist nicht in
Leerlaufstellung.
Bringen Sie den Gashebel in Lehrlaufstellung
Das Signal des Gashebels ist
verkehrt, der Regler ist nun im
Programmier Modus
Verbindungen zum Motor sind
vertauscht.
Gassignal-Verlust
Kehren Sie das Gassignal an Ihrem Sender um.
Regler hat die Schwelle zum
Schutz vor Tiefentladung erreicht.
Schlechte Kabelverbindung
Sie haben Störungen im Flug
© by eflight.ch GmbH
Auf Ihrem Flugfeld herrschen
elektro-magnetische Störungen
Nehmen die 2 Kabel zwischen Motor und Regler
und wechseln sie die Verbindung gegenseitig.
Überprüfen Sie Ihren Sender, Empfänger und das
Signalkabel zwischen Empfänger und Regler.
Machen Sie einen Reichweitentest.
Landen Sie Ihr Modell umgehend und nehmen Sie
einen neuen Akku bzw. laden Sie ihren Akku.
Überprüfen sie alle Ihre Kabelverbindungen auf
guten Kontakt.
Die Funktion des Reglers kann durch starke
elektro-magnetische Felder beeinträchtigt
werden. Schalten Sie den Regler aus und wieder
ein. Bestehen die Störungen immer noch, sollten
Sie an einem anderen Ort fliegen.
-4/4-
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
Einschalten des Reglers für den Flug: (Die Regler unterstützen je nach Modell bis zu 5 Lithium Zellen. Nach dem Ton “ 123”, folgen
die Anzahl “beep”, welche mit der Zellenzahl übereinstimmt. So folgen zum Beispiel bei einem 4s Akku 4 “beep” Töne.)
Sender
Akku an den Regler
einschalten
anstecken der Ton
und den
“ 123”
Gashebel auf
Leerlauf.
Selbsttest ist
Melodie
Mehrere “beep-” Töne
Gashebel
beendet, langer
beginnt,
zeigen die aktuelle
anschieben,
das die Stromzufuhr
“beep-----” Ton
bereit zum
Einstellung an
bereit für den
OK ist.
hörbar
Fliegen
bedeutet
Flug
Gasstellungsbereich einstellen: (bei einem neuer Sender solle der Gasstellungsbereich neu eingestellt werden)
Sender
Akku anstecken,
einschalten,
2 Sekunden
Vollgas
warten
“Beep-beep” hörbar
Gasstellung
bedeutet Vollgas-Punkt
Leerlauf
ist gespeichert
wählen, 1
wählen
“Beep-” Ton hörbar,
Melodie
bedeutet
beginnt ,
Sekunde
Leerlauf-Punkt
bereit zum
warten
gespeichert
Fliegen
Reglerprogrammierung mit dem Sender in 4 Schritten:
1.
Programmier Modus wählen
2.
Parameter wählen
2. Parameter wählen:
Im Programmier Modus sind folgende 8 Töne wiederkehren hörbar.
Wenn Sie innerhalb von 3 Sekunden den Gashebel in
3. Einstellung wählen
Leerlaufstellung bringen, wird der entsprechende Parameter
4. Programmier Modus verlassen
ausgewählt:
1. Programmier Modus wählen
1)
Sender einschalten, Vollgas wählen, Akku
anstecken
2)
2 Sekunden warten, ein “beep-beep-” ist
hörbar
3)
nach 5 Sekunden ertönt “
” zur
Bestätigung des Programmier Modus
1.
“beep”
Bremse
(1 Kurzton)
2.
“beep-beep-”
Batterietyp
(2 Kurztöne)
3.
“beep-beep-beep-”
Abschaltart
(3 Kurztöne)
4.
“beep-beep-beep-beep-” Abschaltschwelle (4 Kurztöne)
5.
“beep-----”
6.
“beep-----beep-”
Timing
(1 Lang 1 Kurz)
7.
“beep-----beep-beep-”
zurücksetzen
(1 Lang 2 Kurz)
8.
“beep-----beep-----”
Modus verlassen (2 Langtöne)
Motoranlauf
(1 Langton)
3. Einstellung wählen:
Sie hören nun 1, 2 und 3 “beep” in wiederkehrender Reihenfolge. Diese Kurztöne
repräsentieren den Einstellwert des gewählten Parameters (vgl. unten). Den gewünschten
Wert wird vom Regler gespeichert, wenn Sie den Gashebel in Vollgasstellung bringen,
sobald Sie die entsprechende Anzahl Kurztöne hören. Der Ton “
”
bestätigt die erfolge
Einstellung. (Belassen Sie den Gashebel auf Vollgas, kehren Sie zu Schritt 2 zurück..
4. Programmier Modus
verlassen können Sie auf 2
Bringen Sie den Gashebel innerhalb von 2 Sekunden wieder in Leerlaufstellung, verlassen
Arten:
Sie den Programmier Modus.)
1. In Schritt 3, in dem Sie
Ton
Parameter
“beep-”
“beep-beep-”
“beep-beep-beep”
1 Kurzton
2 Kurztöne
3 Kurztöne
aus
ein
Batterie Typ
Li-ion / Li-poly
NiMh / Nicd
Abschaltart
Leistungsreduktion
Abschaltung
tief
mittel
hoch
normal
weich
sehr weich
tief
mittel
hoch
Bremse
Abschaltschwelle
Motoranlauf
Timing
” den
Gashebel innerhalb von
2 Sekunden zurück auf
Leerlauf bringen.
(Grundeinstellungen sind in der Tabelle in fetter Schrift dargestellt)
© by eflight.ch GmbH
nach dem Ton “
2. In Schritt 2, in dem Sie
nach “beep----beep-----”(Modus
verlassen) den
Gashebel innerhalb von
-5/43 Sekunden zurück auf
Bedienungsanleitung: epower Guard Serie mit Balance Entlade Schutz
© by eflight.ch GmbH
-6/4-
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
254 KB
Tags
1/--Seiten
melden