close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung Untersuchungsleuchte EV - Eisenhut-Vet AG

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung EV LUX 35
Bedienungsanleitung
Untersuchungsleuchte EV LUX 35
Bedienungsanleitung EV LUX 35
Seite 2/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
1. CE- Konformitätserklärung
Der Hersteller:
EISENHUT-VET AG
Sandweg 52
CH-4123 Allschwil
Schweiz
Erklärt unter eigener Haftung, dass das nachstehende Produkt:
Bezeichnung:
Modell:
Untersuchungsleuchte
EV LUX 35
Medizinklasse I
Den nachstehenden europäischen Richtlinien und den nationalen Anforderungen
entspricht und zwar: 93/42/CEE (Richtlinie für medizinische Apparate)
Des Weiteren entspricht das Produkt folgenden Normen:
Die technischen Dokumentationen sind unter folgender Adresse zu finden:
Eisenhut-Vet AG
Sandweg 52
CH-4123 Allschwil
Ort und Datum der Ausstellung:
Name, Funktion
Name, Funktion
Verbindliche Unterschrift
Verbindliche Unterschrift
Seite 3/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
2. Begriffe und Zeichen
Die nachfolgenden Piktogramme vereinfachen das Lesen der Bedienungsanleitung und
sollen die Wichtigkeit des angesprochenen Punktes unterstreichen.
Gefahr
Die mit diesem Zeichen versehenen Abschnitte enthalten Anweisungen, die
unbedingt befolgt werden müssen, um Schäden an der Untersuchungsleuchte sowie Verletzungen am Betreiber und evtl. Patienten zu vermeiden.
Hinweise
Diese Anweisungen sind ebenfalls genau zu befolgen, um keine Schäden
an der Untersuchungsleuchte zu verursachen.
Verbot
Hier wird auf das hingewiesen, was zu vermeiden ist, um Schäden an der
Untersuchungsleuchte zu verhindern.
Rat
Mit diesem Symbol werden Hinweise gekennzeichnet, die einen optimalen
Einsatz der Untersuchungsleuchte ermöglichen.
Seite 4/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
3.
Sicherheitsvorkehrungen
Es dürfen keine Teile an der Leuchte ersetzt werden und die Leuchte darf
nicht geöffnet werden. Andernfalls besteht die Gefahr für die Sicherheit des
Geräts respektive Benützer und / oder Patienten.
Es dürfen keinerlei Installationsarbeiten an der Untersuchungsleuchte
ausgeführt werden, solange diese unter Strom steht.
Arbeiten, welche nicht in der Gebrauchsanweisung aufgeführt sind, sind durch
Fachpersonal durchzuführen.
Es ist darauf zu achten, dass die Leistung auf dem Typenschild mit der
Leistung des Netzteils übereinstimmt. Es darf nur das mitgelieferte Medizin
zertifizierte Netzteil an die Leuchte angeschlossen werden.
4.
Montage / Installation
Dieses Gerät ist nicht für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen
bestimmt.
Diese Untersuchungsleuchte kann je nach verwendetem Tragsystem an der Wand oder
der Decke montiert oder auf einem fahrbaren Stativ eingesetzt werden. Dazu muss ein
entsprechendes Übergangsstück für das Tragsystem verwendet werden.
Gegebenenfalls muss auch die Stromversorgung angepasst werden.
Für genauere Informationen nehmen Sie bitte mit dem Hersteller (Siehe Kapitel Fehler!
Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.) Kontakt auf.
Die Untersuchungsleuchte muss von ausgewiesenem Fachpersonal
installiert und montiert werden.
Die Stromversorgung muss bei der Installation unbedingt unterbrochen
sein.
Seite 5/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
5. Beschreibung der Untersuchungsleuchte
Handgriff
Hauptschalter
Berührungsloser Sensor
Die Untersuchungsleuchte ist unten mit einem Schalter ausgestattet, mit welchem die
Leuchte eingeschaltet werden kann.
Am Rande des Lichtaustrittes der Untersuchungsleuchte ist ein Sensor platziert, mit
welchem die Leuchte berührungslos ein- und aus- geschaltet werden kann.
6. Bedienung
Vergewissern Sie sich vor jedem Gebrauch davon, dass sich die Leuchte
in einwandfreiem Zustand befindet. Die Leuchte darf nicht in Betrieb
genommen werden, wenn Risse in Teilen der Leuchte sichtbar sind oder
das Glas gebrochen ist.
6.1. Ausrichtung der Leuchte
Zur Ausrichtung des Lichtfeldes den Handgriff benutzen und die Leuchte grob auf die zu
beleuchtende Fläche ausrichten. Nach dem Einschalten kann die Leuchte definitiv
ausgerichtet werden.
Zur Ausrichtung des Lichtfeldes den Handgriff benutzen.
6.2. Ein- und Ausschalten mit Schalter
Zum Einschalten der Leuchte wird der Schalter an der Unterseite gedrückt. Die Leuchte
schaltet ein. Zum Ausschalten der Leuchte wird der Schalter auf die andere Seite
gedrückt.
6.3. Schalten mit dem Sensor
Mit dem berührungslosen Sensor kann die Leuchte aus- respektive eingeschaltet
werden, ohne diese zu berühren.
Die Stromversorgung vom Netzteil auf die Leuchte wird dabei nicht unterbrochen.
Dieser Zustand wird angezeigt durch das leuchten der blauen Status LED im
Lichtaustrittsfenster.
Seite 6/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
Der Sensor verfügt über eine Tageslichtkompensation, trotzdem kann es
vorkommen, dass die Leuchte selbständig ein- und ausschaltet, wenn die
Leuchte gegen ein Fenster oder gegen das Tageslicht gerichtet wird.
Nicht direkt in die Leuchte schauen, die Blendwirkung ist enorm und es kann
die Augen schädigen.
7.
Wartung und Reinigung
Die Untersuchungsleuchte wurde mit modernster LED Technologie entwickelt und
hergestellt. Die LED als Leuchtmittel sind in diesem Sinne wartungsfrei. Auch die
Elektronik ist keinem Verschleiss unterworfen, womit sich die Wartung lediglich auf die
Reinigung der Leuchte beschränkt.
Die Untersuchungsleuchte darf nicht geöffnet werden und es dürfen keine
Änderungen vorgenommen werden!
7.1.
Reinigung und Desinfektion der Untersuchungsleuchte
Die Leuchte ist in der Schutzart IP40 klassiert. Das heisst, dass keine Flüssigkeit zur
Reinigung auf die Leuchte gegossen werden darf.
Grundlagen
Eine wirksame Reinigung ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine effektive
Desinfektion der Leuchte. Im Rahmen der Verantwortung für die Reinigung und
Desinfektion der Produkte ist zu beachten, dass nur ausreichend geräte- und
produktespezifisch validierte Verfahren eingesetzt werden und dass die validierten
Parameter bei jedem Zyklus eingehalten werden. Zusätzlich sind die
Hygienevorschriften des Krankenhauses / Klinik / Praxis einzuhalten.
Reinigung / Desinfektion
Wie bei der Vorreinigung und Reinigung ist auch bei der Desinfektion durch die
Verfahrensführung sicherzustellen, dass es nicht zu einer Fixierung von Rückständen /
Proteinen (z.B. Blut, Sekreten, Gewebereste) an der Leuchte kommt. Aus diesem
Grunde hat die Reinigung und Desinfektion sofort nach der Anwendung zu erfolgen.
Die Wirksamkeit des eingesetzten Verfahrens muss prinzipiell anerkannt sein (z.B. in
der Liste der vom Robert Koch Institut (RKI) geprüften und anerkannten
Desinfektionsmittel und -verfahren aufgeführt) und bereits grundsätzlich validiert sein.
Bei Einsatz anderer Verfahren ist die prinzipielle Wirksamkeit im Rahmen der
Validierung nachzuweisen. Die alkalische Reinigung zeichnet sich durch eine hohe
Wirksamkeit hinsichtlich der Lösung von Protein- und Fettrückständen und eine
antimikrobielle Wirkung aus.
Es dürfen keine abrasiven Mittel zur Reinigung der Untersuchungsleuchte
verwendet werden!
Seite 7/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
8. Typenschild
Die Identifikation der Seriennummer (SN) und wichtige technische Daten sind auf dem
Typenschild gekennzeichnet. Das Typenschild ist am oberen Ende der Kardanik
angebracht. Nachfolgende Abbildung zeigt ein Beispiel des Typenschildes der
Untersuchungsleuchte.
EV LUX 35
Pmax 24W
www.eisenhut-vet.ch
Entsorgung
Die Untersuchungsleuchte beinhaltet keine Gefahrengüter.
Am Ende der Produkt-Lebenszeit sollten die Bestandteile der Leuchte ordnungsgemäss
und den Richtlinien des Landes entsprechend entsorgt werden. Achten Sie auf eine
sorgfältige Materialtrennung.
• Die elektronischen Leiterplatten sind einem entsprechenden Recycling
zuzuführen.
• Die restlichen Bestandteile getrennt nach Wertstoffen entsorgen.
9.
Technische Daten
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme eingeschaltet
Leistungsaufnahme Standby
Leistungsaufnahme Ausgeschaltet
Beleuchtungsstärke
Beleuchtungsstärke
Farbtemperatur
Farbwiedergabeindex
UV-Strahlung
IR-Strahlung
Lebensdauer
Betriebstemperatur Umgebung
Lager- und Transporttemperatur
Relative Luftfeuchtigkeit
Gewicht
Masse (nur Leuchte)
Schutzart
Seite 8/13
24 VDC
max 18W – 24W
ca 1.6W
ca 1.0W
35'000 Lux @ 70cm
45'000 Lux @ 50cm
5500K ±10%
> 80
keine
keine
>30’000h
0°C bis 40°C
0°C bis 60°C
10% – 90%
0.9 kg
240mm x 170mm x 30mm
IP40
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
10. Störungsbehebung & Service
10.1. Störungsbehebung
Fehlerbild
Leuchte leuchtet
nicht
Leuchte lässt sich
über den Sensor
nicht einschalten
Sensor funktioniert
nicht
Die Leuchte schaltet
selbständig ein oder
aus
Mögliche Ursachen
Die Leuchte ist mit dem
Schalter ausgeschaltet
Behebung
Fehlerbild gemäss dieser
Tabelle eingrenzen
Leuchte am Schalter
einschalten
Scheibe ist verschmutzt
Scheibe reinigen
Scheibe ist verschmutzt
Fremdlicht stört den Sensor
Scheibe reinigen
Leuchte nicht gegen das
Tageslicht oder das Fenster
richten.
Leuchte zur Reparatur
senden
Sensor ist defekt
Sollten sich mit dem Produkt Probleme ergeben oder ein Defekt auftreten, melden Sie
sich an untenstehender Serviceadresse:
Reparatur und Service:
EISENHUT-VET AG
Sandweg 52
CH-4123 Allschwil
Tel: ++41 61 307 90 00
Fax ++41 61 307 90 09
Mail: info@eisenhut-vet.ch
www.eisenhut-vet.ch
Seite 9/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
12.1 Electromagnetic emission
The „Surgical light“ is intended for use in the electromagnetic environment
specified below. The customer or the user of the „Surgical light“ should assure
that it is used in such an environment.
Emissions test
Compliance
RF emissions
CISPR 11
Group 1
RF emissions
CISPR 11
Class B
Harmonic emissions
ICE 61000-3-2
No power network
input
Voltage fluctuations /
flicker emissions
IEC 61000-3-3
No power network
input
Seite 10/13
Electromagnetic environment - guidance
The „Surgical light“ uses RF energy only for its internal function.
Therefore, its RF emissions are very low and are not likely to cause
any interference in nearby electronic equipment.
The „Surgical light“ is suitable for use in all establishments,
including domestic establishments and those directly connected to
the public low-voltage power supply network that supplies buildings
used for domestic purposes
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
12.2. Electromagnetic immunity
The „Surgical light“ is intended for use in the electromagnetic environment
specified below. The customer or the user of the „Surgical light“ should assure that
it is used in such an environment.
Immunity test
Electrostatic
discharge (ESD)
IEC 60601
Test level
Compliance level
Electromagnetic environment - guidance
± 6kV contact
± 8kV air
± 6kV contact
± 8kV air
Floors should be wood, concrete or ceramic tile. If
floors are covered with synthetic material, the
relative humidity should be at least 30 %
± 2kV for power
± 1kV for
input/output lines
± 2kV for power
± 1kV for
input/output lines
IEC 61000-4-2
Electrical fast
Transient/Burst
Mains power quality should be that of a typical
commercial or hospital environment
IEC 61000-4-4
Surge
IEC 61000-4-5
Voltage dips,
short
interruptions
and voltage
variations on
power supply
input lines
IEC 61000-4-11
± 1kV line(s) to
line (s)
± 2kV line(s) to
earth
No power network
input
Mains power quality should be that of a typical
commercial or hospital environment. If the use od
the „Surgical light“ requires continued operation
during power mains interruptions, it is
recommended that the „Surgical light“ is powered
from an uninterruptible power supply or battery.
<50% UT
(>95% dip in UT
for 0.5 cycle
40% UT
(>95% dip in UT
for 5 cycle
Mains power quality should be that of a typical
commercial or hospital environment
No power network
input
70% UT
(30% dip in UT
for 25 cycle
<5% UT
(>95% dip in UT
for 5 sec
Power
frequency (50/60
Hz) magnetic
field
3 A/m
3 A/m
Power frequency magnetic fields should be at
levels characteristic of a typical location in a
typical commercial or hospital environment
IEC 61000-4-8
NOTE UT is the a.c. mains voltage prior to application of the test level
Seite 11/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
Guidance and manufacture’s declaration – electromagnetic immunity
The „Surgical light“ is intended for use in the electromagnetic environment
specified below. The customer or the user of the „Surgical light“ should assure that
it is used in such an environment.
Immunity test
IEC 60601 test
level
3 V mms
Conducted
RF
IEC 61000-4-6
NOTE 1
NOTE 2
3V
150 kHz to 80 MHz
3 V/m
80 kHz to 2.5 GHz
Radiated RF
IEC 61000-4-3
Compliance
level
3 V/m
Electromagnetic environment - guidance
Portable and mobile RF communications equipment
should not be used no closer to any part of the „Surgical
light“, including cables, that the recommended separation
distance calculated from the equation applicable to the
frequency of the transmitter
Recommended separation distance
d = 1.2√P
d = 1.2 √P 80 MHz to 800 MHz
d = 2.3 √P 800 MHz to 2.5 GHz
where P is the maximum output power rating of the
transmitter in watts (W) according to the transmitter
manufacturer and d is the recommended separation
distance in meter (m)
Field strengths from fixed RF transmitters, as determined
by an electromagnetic site survey¹, should be less than
the compliance level in each frequency range².
Interference may occur in the vicinity of equipment
marked with the following symbol:
At 80 MHz and 800 MHz, the higher frequency rage applies.
These guidelines may not apply in all situations. Electromagnetic propagations is affected by
absorption and reflection from structures, objects and people.
¹ Field strengths from fixed transmitters such as base stations for radio (cellular/cordless) telephones, land mobile radios,
amateur radio, AM and FM radio broadcast an TV broadcast, cannot be predicted theoretically with accuracy. To assess the
electromagnetic environment due to fixed RF transmitter an electromagnetic site survey should be considered. If the
measured field strength in the location in witch the „Surgical light“ is used, exceeds the applicable RF compliance level
above, the „Surgical light“ should be observed to verify normal operation. If abnormal performance is observed, additional
measure may be necessary, such as reorienting or relocation the „Surgical light“.
²
Over the frequency range 150 kHz to 80 MHz, field strength should be less than 3 V/m
Seite 12/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Bedienungsanleitung EV LUX 35
Recommended separation distances between portable and mobile RF
communications equipment and the „Surgical light“
The „Surgical light“ is intended for use in the electromagnetic environment in witch radiated RF disturbances
are controlled. The customer or the user of the „Surgical light“
Can help prevent electromagnetic interferences by maintaining a minimum distance between portable and
mobile RF communications equipment (transmitter) and the „Surgical light“
As recommended below, according to the maximum output power of the communication equipment.
Rated maximum output
power of transmitter
W
Separation distance according to frequency of transmitter
m
150 kHz to 80 MHz
d = 1.2 √P
80 MHz to 800 MHz
d = 1.2 √P
800 MHz to 2.5 GHZ
d = 2.3 √P
0.01
0.12
0.12
0.23
0.1
0.38
0.38
0.73
1
1.2
1.2
2.3
10
3.8
3.8
7.3
100
12
12
23
For transmitters rated at a maximum output power not listed above, the recommended separation distance d in meters (m) can
be determined using applicable to the frequency of the transmitter, where P is the maximum output power rating of the
transmitter in watts (W) according to the transmitter manufacturer.
NOTE 1
At 80 MHz and 800 MHz, the separation distance for the higher frequency range applies
NOTE 2
These guidelines may not apply in all situations. Electromagnetic propagations is affected by
absorption and reflection from structures, objects and people.
Seite 13/13
EV LUX 35 Manual de 2010.doc
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
449 KB
Tags
1/--Seiten
melden