close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung und technische Beschreibung EV-Tester / EV

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung und
technische Beschreibung
EV-Tester / EV-Simulator mit Ladestecker Typ
2 für Ladeeinrichtungen
Fotos: EV-Tester/Simulator mit Ladestecker Typ 2
by
BA EV-Tester / Simulator Typ 2 Version 1.0
BA_EV-Tester_Typ2_D.DOC
1/23/2011
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
1 Bedienungsanleitung EV-Simulator
2 Sicherheitshinweise
3 Bedienungsanleitung
3.1 Allgemeine Beschreibung
3.2 Hardware
3.2.1
3.2.2
3.2.3
Komponenten
Optionale Komponenten
Aufbau der Hardware
4 Betrieb
4.1 Bedienung
4.2 Einschalten des EV-Testers
4.3 Kodierung der Ladeleitung
4.4 Überprüfung der PE-Verbindung zwischen PWM und Fahrzeug
4.5 Simulation des Fahrzeugstatus B, C, D
4.6 Messung des PWM-Signals (Messbuchse CP)
5 Störungs- und Fehlersuche
6 Wartung
7 Allgemeine Technische Daten
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 2 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
1 Bedienungsanleitung EV-Simulator
Diese Bedienungsanleitung für den EV-Tester / EV-Simulator soll eine wertvolle Hilfe beim Betrieb und der
Störungssuche von Ladestationen für Elektrofahrzeuge sein.
Die vorliegende Ausgabe entspricht dem Stand Januar 2011, Version 1.0.
Das Handbuch wird ständig der technischen Weiterentwicklung der Geräte angepaßt.
Für Wünsche und Anregungen oder Verbesserungen sind wir jederzeit dankbar.
Walther-Werke
Ferdinand Walther GmbH
Postfach 1180
D-67298 Eisenberg
Tel.:
06351 / 475-0
Fax:
06351 / 475-227
Email:
mail@walther-werke.de
Internet: www.walther-werke.de
2 Sicherheitshinweise
Folgende Vorsichtsmaßnahmen tragen neben den technischen Schutzvorkehrungen mit dazu bei, die Unfallgefahr auf ein Minimum zu begrenzen. Die Einhaltung dieser Empfehlungen helfen somit, Gesundheitsschäden, Verletzungen, Sachschäden und Produktionsausfälle zu vermindern. Bitte achten Sie deshalb
schon im eigenen Interesse auf deren Einhaltung.
Bedienpersonal sorgfältig schulen und einweisen!
Anlagen nur durch geschultes Fachpersonal bedienen und öffnen lassen.
Bewahren Sie diese Anweisungen gut sichtbar und in Reichweite des Bedienpersonals auf.
Machen Sie alle Mitarbeiter mit den Sicherheitsmaßnahmen vertraut.
Achten Sie auf eine regelmäßige und fachgerechte Wartung und Pflege der Anlage.
Ordnung am Arbeitsplatz = Sicherheit.
Keine Schutzvorrichtungen entfernen oder inaktivieren. Beschädigte Schutzvorrichtungen müssen fachgerecht repariert oder ausgetauscht werden.
Schutz vor Stromschlag!
Vor jeder Montage an elektrischen Bauteilen oder in der Nähe grundsätzlich die Einspeisung oder Hauptschalter ausschalten und Netzstecker ziehen.
Spannungsführende Teile nicht berühren.
Isolierte Werkzeuge benutzen.
Elektrokabel nie mit feuchten Händen anfassen.
Die Anlage darf Regen und Feuchtigkeit nicht dauerhaft ausgesetzt werden.
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 3 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
3 Bedienungsanleitung
3.1 Allgemeine Beschreibung
Mit dem EV-Tester / EV-Simulator können verschiedene Funktionen von Ladeeinrichtungen durch Simulation des Elektrofahrzeuges getestet werden. Es gibt EV-Tester sowohl mit fest angeschlossener Ladeleitung
und Ladestecker Typ 2 (entsprechend IEC 62196, Normungsvorschlag aus Deutschland) als auch in der
Ausführung für die Ladesteckvorrichtung Typ 1 mit integrierter Ladebuchse (entsprechend SAE J1772 bzw.
IEC 62196, USA, Japan).
Der EV-Tester umfasst folgende Funktionen:
•
•
•
•
Vorgabe der Kodierung des Ladekabels zur Simualtion des maximalen Ladestroms
Überprüfung der PE-Verbindung zwischen PWM und Fahrzeugstecker
Simulation Fahrzeugstatus B, C, D
Anzeige PWM-Signal (Messbuchse CP)
Das Gerät simuliert sowohl unterschiedliche Betriebszustände eines angeschlossenen Elektrofahrzeuges,
als auch unterschiedlich kodierte Ladeleitungen. Es kommt in jedem Fall nur zu einer kleinen Leistungsentnahme von ca. 3 mA für L1, L2 und L3 aus der angeschlossenen Ladeeinrichtung.
Die Simulation ist nur mit angeschlossenem Gerät möglich.
Fotos: EV-Tester/Simulator für Typ 2
Foto: EV-Tester/Simulator für Typ 1
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 4 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
3.2 Hardware
3.2.1 Komponenten
Der EV-Tester ist in einem praktischen und robusten Handgehäuse eingebaut und besitzt ein integriertes
Ladekabel mit angeschlossenem Stecker Typ 2.
Eine Aufhängung als Wandhalterung ist im Lieferumfang enthalten.
3.2.2 Optionale Komponenten
Die Grundausführung des EV-Testers Typ 2 hat eine feste, nach außen geführte Zuleitung mit Ladesteckvorrichtung.
Als Option sind die Anschlüsse L1 bis L3 (schwarz), Neutralleiter N (blau) und der Schutzleiter PE (grüngelb) über integrierte Sicherheitsbuchsen (4 mm) berührungssicher von außen zugänglich. Die Sicherheitsbuchsen befinden sich auf der rechten Seite des EV-Testers. Damit können z.B. gezielt Fehlerströme extern
simuliert und gemessen werden.
Foto: EV-Tester/Simulator (Typ 2) mit eingebauten Sicherheitsbuchsen
3.2.3 Aufbau der Hardware
Führen Sie die folgenden Schritte nacheinander durch:
• Vorsichtiges Entfernen aller Verpackungsteile. Vermeidung von Beschädigungen.
• Sorgfältige Untersuchung des Gerätes auf Transportschäden und sonstige Beschädigungen.
• Jede Beschädigung muß unverzüglich dem Lieferanten und Spediteur mitgeteilt werden.
• Prüfung aller Teile auf Vollzähligkeit, ggf. auch bestellte Ersatzteile berücksichtigen. Evtl. fehlende Teile dem Lieferanten unverzüglich melden.
• Stellen Sie den elektrischen Anschluß des EV-Testers her. Überprüfen Sie die korrekte Einspeisung sowie den Schutzleiter vor dem Betrieb der Einheit.
• Zum Betrieb des EV-Testers ist keine Versorgung erforderlich.
Bei Unklarheiten kontaktieren Sie bitte den Lieferanten.
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 5 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
4 Betrieb
4.1 Bedienung
Zur Simulation muss der Stecker (Typ 2) des EV-Testers in die Ladedose der Ladeeinrichtung eingesteckt
werden.
4.2 Einschalten des EV-Testers
Das Einschalten des EV-Testers erfolgt durch Einstecken des Steckers in die Ladedose der Ladeeinrichtung
bzw. nach Anlegen der Versorgungsspannung an der Ladeeinrichtung. Es ist kein gesonderter Schalter vorhanden. Nach Beendigung des Prüfvorgangs ist aus Sicherheitsgründen immer der Stecker zu ziehen.
4.3 Kodierung der Ladeleitung
Der maximal zulässige Ladestrom einer Ladeleitung kann vom Bediener über die Schalter Kodierung der
Ladeleitung (Anschluss PP) vorgewählt werden. Hierbei wird die verwendete Ladeleitung simuliert die (Mode
3 mit entsprechender Kodierung des Leiterquerschnittes) sowie der Maximalstrom der Ladeeinrichtung gemäß nachfolgender Tabelle berücksichtigt. Es darf immer nur ein Schalter betätigt werden.
Kodierung der Ladeleitung (Anschluss PP)
Max. Strom
Ladekabel
Querschnitt
13 A
20 A
32 A
63 A
1,5 mm²
2,5 mm²
6 mm²
16mm²
Schalter 13 A
Schalter 20 A
Schalter 32 A
Schalter 63 A
Ein
Aus
Aus
Aus
Aus
Ein
Aus
Aus
Aus
Aus
Ein
Aus
Aus
Aus
Aus
Ein
Tabelle für die Kodierung der Ladeleitung
Aus der Tabelle geht hervor, dass die unterschiedlichen Schalterstellungen (Kodierung der Ladeleitung (Anschluss PP)) den Kabelquerschnitt des verwendeten Ladekabels simulieren. Der maximale Ladestrom wird
im Normalfall durch den verwendeten Kabelquerschnitt begrenzt.
Foto: Schalter für Kodierung Ladeleitung
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 6 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
Fotos: Widerstands-Kodierung der Ladeleitung im Ladestecker
Die Information über die Kodierung des Kabelquerschnitts wird in der Ladeeinrichtung ausgewertet und anschließend mit weiteren Parametern als PWM-Signal zum Elektrofahrzeug übertragen. Die Breite des PWMSignals ist von der eingestellten Kodierung abhängig.
Über das gleiche Signal wird auch der Ladevorgang vom Elektrofahrzeug gesteuert und der Ladestrom über
den in der Ladeeinrichtung eingebauten Schütz ein- bzw. ausgeschaltet.
4.4 Überprüfung der PE-Verbindung zwischen PWM und Fahrzeug
Zur Überprüfung der PE-Verbindung muss der Schalter PE betätigt werden. Dadurch wird die Verbindung
zwischen PE und CP unterbrochen und der Ladevorgang sollte abgebrochen werden. Die Ladeeinrichtung
sollte jetzt nicht mehr auf die Betätigung der Schalter „Kommunikation Status EV (Anschluss CP)“ B, C oder
D reagieren. Schalter A ist nicht belegt.
4.5 Simulation des Fahrzeugstatus B, C, D
Der Fahrzeugstatus kann durch unterschiedliche Schalterstellungen der Schaltern „Kommunikation Status
EV (Anschluss CP) B, C, und D“ simuliert werden. Den Schalterstellungen kommen folgende Bedeutungen
zu:
EV-Status und Schalterstellungen
Status B
Schalter B
Status C
Schalter B und C
Status D
Schalter B, C und D
Der Schalter A hat keine Funktion.
EIN/ON
EIN/ON
EIN/ON
Foto: Schalter für Kommunikation Status EV
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 7 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
BA EV-Tester Typ 2 1.0
Durch die Betätigung des Schalters B wird der Fahrzeugstatus B simuliert. In diesem Status ist das Elektrofahrzeug an die Ladeeinrichtung angeschlossen und ladebereit (PWM-Signal: 9 V).
Durch zusätzliches Betätigen des Schalters C wird vom Elektrofahrzeug Ladung angefordert und von der
Ladeeinrichtung eingeschaltet. Beachten Sie dabei, dass keine Ladeleistung entnommen wird.
Das vom EVTester simulierte Elektrofahrzeug würde jetzt geladen (PWM-Signal: 6 V) und die LEDs L1, L2
und L3 müssten jetzt leuchten.
Durch die Betätigung des Schalters D wird vom Elektrofahrzeug während der Ladung eine zusätzliche Lüftung angefordert (PWM-Signal: 3 V). Dabei muss die Ladeeinrichtung entsprechend reagieren.
LED L1, L2, L3 leuchten noch immer.
Frequenz und Pulsweite des PWM-Signals bleibt während der Simulation gleich.
4.6 Messung des PWM-Signals (Messbuchse CP)
An der BNC-Buchse steht das PWM-Signal zur Verfügung. Es kann z.B. mit einem Oszilloskop (Scope)
auswertet werden.
Achtung: Die Messung muss „erdfrei, ohne PE“ erfolgen. Die Überprüfung der PE-Verbindung funktioniert
sonst nicht.
5
Störungs- und Fehlersuche
Störung, Fehler
Ursache
Abhilfe
EV- Tester reagiert
nicht
Spannungsversorgung der La- Spannungsversorgung überprüfen
deeinrichtung fehlt
Steckverbindung überprüfen
Stecker ist nicht richtig gesteckt
Vorsicherungen überprüfen
L1, L2 oder L3 leuchten nicht.
Spannungsversorgung der Ladeeinrichtung fehlt
Spannungsversorgung überprüfen
Steckverbindung überprüfen
Stecker ist nicht richtig gesteckt
LED überprüfen.
LED defekt.
Das an der BNCBuchse angeschlossene Oszilloskop liefert kein Signal
BNC-Stecker nicht richtig gesteckt
Schalterstellungen Kommunikation Status EV
(Anschluss CP) B,C,D überprüfen
Schalterstellungen sind falsch
Schalterstellung PE überprüfen
BNC-Stecker überprüfen
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 8 von 9
Bedienungsanleitung und technische Beschreibung
6
BA EV-Tester Typ 2 1.0
Wartung
Der EV-Tester erfordert keine nennenswerte Wartung.
Achtung:
Vor Beginn der Wartungsarbeiten ist in jedem Fall der EV-Tester von der Ladeeinrichtung zu trennen!
Wartungsarbeiten dürfen nur durch geschultes Fachpersonal durchgeführt werden.
Zur Vermeidung erhöhter Übergangswiderstände sind die Kontakte des Steckers des EV-Testers und der
Ladedose der Ladeeinrichtung zu überprüfen.
7
Allgemeine Technische Daten
Länge Handgehäuse
ca. 210 mm
Breite Handgehäuse
ca. 115 mm
Höhe Handgehäuse
ca. 85 mm
Gewicht
ca. 1,3 kg
Spannungsversorgung
230 V / 400 V
1- phasig oder 3-phasig
50 Hz / 60 Hz
Ladeleitung
7G2,5
Leitungslänge
ca. 1,5 m
Stecker Typ 2
7-poliger Stecker entsprechend IEC 62196
© Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
Seite 9 von 9
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
281 KB
Tags
1/--Seiten
melden