close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch

EinbettenHerunterladen
GARMIN Alpenvereinskarten
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
GARMIN Alpenvereinskarten
1. Einleitung
Mit dem vorliegenden Produkt „GARMIN Alpenvereinskarten“ haben sie insgesamt 59
Alpenvereinskarten, aufbereitet zur Nutzung auf Ihrem Garmin GPS-Gerät oder Computer
erworben. Damit liegt Ihnen Kartenmaterial zu den wichtigsten Gebirgsgruppen vor allem in
den österreichischen Ostalpen vor.
Wir freuen uns, dass wir mit den GARMIN Alpenvereinskarten nun auch den Alpinisten und
Alpenvereinsmitgliedern ein lang gewünschtes Kartenprodukt für Garmin GPS-Geräte
anbieten können. Die Karte besticht durch ihren hohen Detailgrad und die plastische, alpine
Kartenzeichnung. Bereits 1865 wurde die erste Alpenvereinskarte herausgegeben; sie
bildete das Gebiet rund um den Ankogel (Hohe Tauern) ab. Seitdem ist die
Alpenvereinskartographie führend in der detailgetreuen Abbildung des Hochgebirges.
Mit den GARMIN Alpenvereinskarten erhalten Sie die für die Nutzung im GPS-Gerät
optimierten Karten des Alpenvereins. Ergänzt werden diese Karten durch zusätzliche AVInhalte, die die Nutzung der Karte auf dem GPS-Gerät unterstützen. Dazu gehört: das AVHüttenverzeichnis mit rund 500 AV-Hütten, die Aufstiegsverläufe von über 2.000 Skirouten
und mehr als 40.000 suchbare alpine Ziele oder auch alpinen POIs (Points of Interest). Somit
finden Sie auch unterwegs immer komfortabel die nächste Hütte oder den gesuchten Gipfel.
Darüber hinaus bietet die Karte die Möglichkeit, zu der vorhandenen Beschriftungen auf der
Karte eine zusätzliche, gut leserliche Beschriftung der wichtigsten Kartenelemente
einzublenden, damit die Karte auch bei widrigen Umständen jederzeit gut ablesbar bleibt.
Die GARMIN Alpenvereinskarten werden auf einer bereits vorprogrammierten Speicherkarte
(microSD-Karte in SD-Kartenadapter) ausgeliefert. Die vorprogrammierte Speicherkarte
muss vor der Nutzung nicht freigeschaltet werden. Die Karte kann somit direkt in einem
beliebigen kompatiblen Garmin GPS-Gerät mit SD-Speicherkartenslot benutzt werden.
Außerdem ist mit der microSD/SD-Karte auch die Tourenplanung und Auswertung am
Computer mit BaseCamp, der kostenfreien Planungssoftware von Garmin, möglich.
Zur Verwendung der Alpenvereinskarte ist jedes Garmin GPS-Gerät mit hochauflösendem
Bildschirm geeignet. Das sind derzeit die Geräte der Serien Oregon, Dakota, GPSMap 62/78
und Colorado, soweit diese über einen microSD-Karteneinschub verfügen.
2
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
2. Hinweise zur Verwendung des Kartenmaterials der GARMIN
Alpenvereinskarten
Die GARMIN Alpenvereinskarten stellen 59 Kartenblätter der Alpenvereinskarten für die
Ostalpen dar. Sie bietet neben den aufbereiteten AV-Kartenblättern weitere nützliche
Informationen für Alpinisten. Die GARMIN Alpenvereinskarten wurden für den privaten
Gebrauch im Rahmen von Freizeitaktivitäten und Tourismus konzipiert. Das Produkt ist nicht
für einen professionellen Einsatz konzipiert.
Bei funktionsgerechtem Einsatz ermöglichen die GARMIN Alpenvereinskarten im
ausgewiesenen Gebiet eine Orientierung in der Landschaft. Aber schon ein leerer Akku kann
den Ausfall des GPS-Gerätes zur Folge haben. Auf begleitende Orientierungshilfen, z.B.
Höhenmesser, Kompass, Wanderkarte und das Einholen weiterer, unabhängiger, dem
Schwierigkeitsgrad der geplanten Tour angemessener Informationen sollte daher in keinem
Fall verzichtet werden. Insbesondere die Vorbereitung von Skitouren erfordert das Einholen
und Bewerten von umfangreichen Informationen zur aktuellen Wetterentwicklung und
Lawinenlage.
Die Daten der Karte basieren auf folgendem Datenmaterial:
© BEV 2010, Vervielfältigt mit Genehmigung des BEV – Bundesamtes für Eich- und
Vermessungswesen in Wien, T2010/69911
Digitale Topographische Karte 1:25.000, © Bayerische Vermessungsverwaltung, Nr. 4739/10
© Deutscher Alpenverein, Oesterreichischer Alpenverein
© 2008 CIAT void-filled seamless SRTM Data V4
© Garmin Deutschland GmbH 2011
Dieses Produkt kann nur mit einem Garmin GPS-Gerät oder einem Garmin Programm
benutzt werden. Nur für den privaten Gebrauch. Die Kartendaten stellten DAV/OeAV, BEV,
LVG zur Verfügung. Garmin Deutschland GmbH ist Lizenznehmer. Alle Rechte vorbehalten.
BITTE BEACHTEN: GPS-Messungen sind seit der Abschaffung der künstlichen
Signalverfälschung wesentlich präziser geworden, jedoch kann es auch hier noch zu
Messfehlern kommen. Ungünstige Satellitenverfügbarkeit,
beispielsweise
durch
Geländeabschattung, kann die Messgenauigkeit erheblich verschlechtern. Folgen Sie
deshalb nicht blind der Richtungsanzeige Ihres GPS-Gerätes. Besonders in alpinem
Gelände ist ein geradliniges Erreichen des Zielpunktes nur selten möglich. Sie sollten zudem
jederzeit in der Lage sein, sich auch ohne GPS-Gerät zu orientieren.
Wie in jedem Kartenmaterial können für die abgebildete Region Daten fehlen oder unrichtig
sein. Die Inhalte dieses Produktes werden von unseren Datenlieferanten mit größtmöglicher
Sorgfalt bereitgestellt. Wir können jedoch keine Gewähr für die Vollständigkeit und
Richtigkeit der Daten übernehmen. Insbesondere können von diesem Produkt keine
Aussagen zur Nutzbarkeit von Straßen und Wegen abgeleitet werden. Straßen, Wege und
Pisten können aufgrund von Fehlinterpretationen der jeweiligen der Kartenerstellung
zugrunde liegenden Daten falsch eingezeichnet oder in der Realität unpassierbar sein.
Die GARMIN Alpenvereinskarten sind nicht für einen Einsatz zur Ansteuerung von
Autopilotsystemen in Fahrzeugen, Schiffen oder Flugzeugen oder zur präzisen
Positionsbestimmung im Rahmen einer Navigationsanwendung geeignet. Durch die
Benutzung dieses Kartenmaterials erklären Sie sich mit dem Endbenutzerlizenzvertrag
(EULA) auf Seite 13ff. einverstanden.
3
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
3. GARMIN Alpenvereinskarten in Betrieb nehmen
Die GARMIN Alpenvereinskarten bestehen aus einer vorprogrammierten Speicherkarte
(microSD-Karte im SD-Kartenadapter) und einem Handbuch. Die Speicherkarte kann jeweils
auf einem (1) beliebigen kompatiblen Garmin Gerät oder zusammen mit BaseCamp am
Computer genutzt werden.
Wir sind gegenüber unseren Datenlieferanten verpflichtet, dieses Produkt gegen
missbräuchliche Vervielfältigung zu schützen. Aus diesem Grund sind die Daten auf der
microSD-Karte ausschließlich auf diesen Datenträger freigeschalten.
Welche Daten befinden sich auf der Speicherkarte und was ist bei der Nutzung zu
beachten?
• Auf der vorprogrammierten Speicherkarte befindet sich das Kartenmaterial der
Alpenvereinskarten, das Hüttenverzeichnis des DAV und OeAV und die Skitourenverläufe
zur Verwendung in einem Garmin GPS-Gerät oder an Ihrem Computer.
• Die vorprogrammierte Speicherkarte kann in GPS-Geräten mit microSD-Kartensteckplatz
verwendet werden, die Rasterkarten unterstützen, hierzu muss die Karte nicht installiert
bzw. freigeschaltet werden.
BITTE BEACHTEN: Versuchen Sie nicht andere bzw. zusätzliche Daten auf diese microSDKarte zu speichern, Sie würden so den auf der microSD-Karte vorhandenen Datensatz
unwiederbringlich löschen!
So wird die Speicherkarte im GPS-Gerät genutzt
• Nehmen Sie die microSD-Karte aus dem SD-Kartenadapter und legen Sie sie dann in den
dafür vorgesehenen Kartenslot des GPS-Geräts. Wo sich dieser bei Ihrem Gerät befindet,
entnehmen Sie bitte der Schnellstart-Anleitung Ihres GPS-Geräts - starten Sie dieses im
Anschluss.
• Die Alpenvereinskarten werden nun im Abdeckungsgebiet angezeigt. Zur optimalen
Kartendarstellung deaktivieren Sie bitte unter Einstellungen/Karten/Karteninformationen alle
Karten außer den Alpenvereinskarten und der Basemap.
So wird die Speicherkarte am Computer genutzt
• Sie können die microSD-Karte auch zur Planung am Computer nutzen. Installieren Sie
hierzu kostenfrei die Garmin Planungssoftware BaseCamp (Version 3.1.1 oder neuer). Sie
finden die aktuellste Version der Software hier: www.garmin.de/basecamp
• Legen Sie nun die microSD entweder in ein Garmin GPS-Gerät oder die microSD im SDAdapter in ein geeignetes Speicherkartenlesegerät (USB 2.0) ein und schließen Sie dieses
an den Computer an. Die Karte wird von BaseCamp erkannt und in der „Bibliothek“ links
neben dem Kartenfenster angezeigt.
• Zur Planung mit den GARMIN Alpenvereinskarten auf BaseCamp wählen Sie die Karte in
der Kartenauswahl aus, die Karte wird nun im Kartenfenster dargestellt.
BITTE BEACHTEN: Das erstmalige Laden der Kartendaten in BaseCamp kann etwas
dauern und ist abhängig davon, wie viele Daten Sie auf Ihrem GPS-Gerät gespeichert
haben. Die Kartendaten müssen beim erstmaligen Lesen der Karte für BaseCamp gesondert
aufbereitet werden. Sie können diesen Prozess beschleunigen, indem Sie zum Lesen der
Karte ein Speicherkartenlesegerät über einen USB- (2.0 oder höher) Anschluss verwenden.
4
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
4. Informationen über den Einsatz der GARMIN Alpenvereinskarten
Die GARMIN Alpenvereinskarten sind ein gutes Hilfsmittel, um Ihre Tour zuhause zu planen
und unterstützt Sie zusammen mit einem GPS-Gerät ebenso bei der Orientierung im
Gelände. Der Einsatz von GPS-Geräten und digitalen Karten ersetzt jedoch nicht die
eigenverantwortliche Routenwahl, die aufmerksame Orientierung im Gelände und die
Beurteilung alpiner Gefahren. Die Schwierigkeit einer Bergtour ist neben den
Orientierungsmöglichkeiten im Gelände abhängig von der persönlichen Verfassung, den
Sicht- und Schneeverhältnissen, Wetter etc.. Fragen Sie gegebenenfalls auch erfahrene
Alpinisten und/oder Bergführer, bevor Sie aufbrechen. Der Einsatz eines GPS-Geräts mit
den GARMIN Alpenvereinskarten kann Ihnen nicht nur durch optische und akustische
Signale einen sicheren Weg im Gelände und in der Natur vorgeben, sondern dient der
Orientierung und Routenplanung und ermöglicht die vorherige oder nachträgliche
Bearbeitung verschiedener Routen am heimischen Computer. Eine gute, umfassende
Tourenplanung ist die wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Bergtour.
Einige weitere Tipps dazu finden Sie auch auf Seite 10 dieses Handbuchs oder im Internet
unter: www.alpenverein.de und www.alpenverein.at
4.1 Die Übersichtskarte
Die GARMIN Alpenvereinskarten setzen sich aus 59 einzelnen Kartenblättern
unterschiedlicher eigenständiger Rasterkartenprodukte im Maßstab 1:25.000 und 1:50.000
zusammen. Damit Sie die gewünschten Karten leichter finden, haben wir die Lage der
einzelnen Kartenblätter in einer schematischen Übersichtskarte gekennzeichnet. Diese
Übersichtskarte wird in niedrigen Zoomstufen bis 5 km auf BaseCamp und 1,2 km auf den
Garmin GPS-Geräten angezeigt. Danach sehen Sie die einzelnen Kartenblätter in der
gewohnten Rasterkartenoptik.
Tipp: Die Umringe der einzelnen Kartenblätter sind jeweils beschriftet. Die Beschriftungen
werden angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger bzw. dem Pin im GPS-Gerät auf die
Umringe zeigen. Auf dem GPS-Gerät können Sie die einzelnen Kartenblätter auch direkt
über „Find“ bzw. „Zieleingabe“ und Extras/AV-Kartenblätter auffinden.
4.2 Einzelne Kartenblätter der Alpenvereinskarten
In der Ansicht näher 5 km auf BaseCamp, bzw. 1,2 km auf dem GPS-Gerät sehen Sie die
Alpenvereinskarten in der gewohnten Optik auf dem Display. An Stellen, an denen sich
einzelne Kartenblätter mit anderen überschneiden wird jeweils eines der beiden Kartenblätter
dargestellt. Detaillierte Beschriftungen der Karte selbst werden in der Regel erst nach dem
weiteren Vergrößern ab etwa 500m lesbar. Falls Sie nach bestimmten Kartenblättern
suchen, geben Sie den Namen des gewünschten Blattes in die POI-Suche ein, wie z.B.
Rofangebirge. Wählen Sie das Kartenblatt aus der Ergebnisliste, dann wird das gewählte
Kartenblatt auf dem Display dargestellt. Auf dem GPS-Gerät selbst können Sie Kartenblätter
auch über „Zieleingabe“ bzw. “Find“ und „Extras“ „AV-Kartenblätter“ auswählen.
5
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
Liste der durch die GARMIN Alpenvereinskarten abgedeckten Kartenblätter:
Bitte Beachten: Nicht alle hier aufgelisteten einzelnen Kartenblätter sind vollständig
abgebildet. Der Abdeckungsbereich wird aber jeweils durch eine der AV-Karten
gewährleistet.
OEAV/DAV & BEV 1:25 000
3/2................Lechtaler Alpen, Arlberggebiet
4/1................Wetterstein- und Mieminger Gebirge, West
4/2................Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Mitte
4/3................Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Ost
5/1................Karwendelgebirge - West
5/2................Karwendelgebirge - Mitte
5/3................Karwendelgebirge - Ost
6...................Rofangebirge
9...................Loferer- und Leoganger Steinberge
10/1..............Steinernes Meer
10/2..............Hochkönig, Hagengebirge
15/1..............Totes Gebirge, West
15/2..............Totes Gebirge, Mitte
15/3..............Totes Gebirge, Ost
16.................Ennstaler Alpen, Gesäuse
26.................Silvrettagruppe
28/2..............Verwallgruppe - Mitte
30/1..............Ötztaler Alpen, Gurgl
30/2..............Ötztaler Alpen, Weißkugel
30/3..............Ötztaler Alpen, Kaunergrat
30/4..............Ötztaler Alpen, Nauderer Berge
30/5..............Ötztaler Alpen, Geigenkamm
31/1..............Stubaier Alpen, Hochstubai
31/2..............Stubaier Alpen, Sellrain
35/1..............Zillertaler Alpen - West
35/2..............Zillertaler Alpen - Mitte
35/3..............Zillertaler Alpen - Ost
36.................Venedigergruppe
39.................Granatspitzgruppe
40.................Glocknergruppe
41.................Schobergruppe
42.................Sonnblick
44.................Hochalmspitz-Ankogel
52/1..............Langkofel- und Sellagruppe
BEV 1:50 000
28................. Verwall
6
31/3.............. Brennerberge
31/5.............. Innsbruck und Umgebung
33................. Tuxer Alpen
34/1.............. Kitzbühler Alpen - West
34/2.............. Kitzbühler Alpen - Ost
45/1.............. Niedere Tauern I
45/2.............. Niedere Tauern II
45/3.............. Niedere Tauern III
LVG 1:25 000
BY 7.............. Ammergebirge Ost, Pürschling, Hörnle
BY 9.............. Estergebirge, Herzogstand, Wank
BY 10............ Karwendel Nordwest, Soierngruppe
BY 11............ Isarwinkel, Benediktenwand
BY 12 ............Karwendel Nord, Schafreiter
BY 13............ Mangfallgebirge West, Tegernsee, Hirschb.
BY 14............ Mangfallgebirge Süd, Guffert, Unnütz, Juifen
BY 15............ Mangfallgebirge Mitte, Spitzingsee, Rotwand
BY 16............ Mangfallgebirge Ost, Wendelstein
BY 17............ Chiemgauer A. West, Hochries, Geigelstein
BY 18............ Chiemgauer A. Mitte, Hochgern, Hochfelln
BY 19............ Chiemgauer A. Ost, Sonntagshorn
BY 20............ Lattengebirge, Reiteralm
BY 21............ Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann
BY 22............ Berchtesgaden, Untersberg
Zusätzlich zu diesen Kartenblättern wird auch die
Karte:
30/6 Wildspitze von den dargestellten Karten
vollständig abgedeckt.
Bitte Beachten: Die in dieser Liste fehlenden AVKartenblätter werden auf Grund der fehlenden
Lage-Genauigkeit
nicht
für
GPS-Navigation
angeboten.
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
4.3 Alpine POIs (Namensdatenbank)
Zur besseren Orientierung auf den AV-Kartenblättern finden Sie auf den GARMIN
Alpenvereinskarten wie gewohnt von der „Alpenvereinskarten Digital“ auch die Daten aus der
AV-Namensdatenbank als alpine Ziele bzw. POIs. Diese Zusatzfunktion ist sowohl bei der
Planung am Computer, wie auch bei der Orientierung unterwegs sehr hilfreich, mit der POISuche finden Sie dann bequem die nächste Hütte, den gesuchten Gipfel oder andere POIs.
TIPP: Die Suche rufen Sie beim GPSMap62 mit dem Druckknopf „Find“ auf und bei Geräten
der Oregon- und Dakota-Serie finden Sie die Suche unter dem Menüpunkt „Zieleingabe“ im
Hauptmenü, wählen Sie als Suchoption dann jeweils „Alle POIs“.
Eine Liste der Kategorien suchbarer Kartenelemente finden Sie hier:
Kartenelemente
Alm- und
sonstige Hütte
Erläuterungen
Almen, Bauernhöfe, teilweise Jagd- und
Bergrettungshütten; meist nicht bewirtschaftet und
keine Unterkunftshäuser
Alpenvereinshütte Hütten alpiner Vereine (DAV, OeAV; im Blatt ZillertalOst auch CAI-Hütten) >> Diese Daten finden Sie auch
über die AV-Hüttendatenbank s. unten
Sonstige
Unterkunftshütten anderer Bergsteigervereine,
Schutzhütten und Biwakschachteln, private Bergsteigerhütten, auch
Berggasthäuser
Gasthöfe, Hotels, Jausenstationen, Jugendherbergen,
Campingplätze
Berg, Gipfel
freistehende Berggipfel, Berge im alpinistischen Sinn
Einzelnes
einzelne Objekte wie Schlösser, Ruinen, Sakralbauten,
Bauwerk
Denkmäler, Seilbahnen, Tunnels, Kraftwerke,
Bergwerke
Flurname
Geländebezeichnungen für größere Areale mit
wichtigen Bezeichnungen wie z.B. „Großer
Ahornboden“; Flurnamen wurden nur in Einzelfällen
aufgenommen
Fluss, Bach
Fließgewässer, Kanäle
Geländeform
bedeutende Felswände, Bergschultern, auch Inseln
Geo-Objekt
einzelne natürliche Objekte wie Höhlen, Wasserfälle,
Quellen
Gletscher
Gletscher, große Firnfelder
Grat, Bergkamm
längere Bergkämme und Grate
Ort
Städte und Dörfer, Ortsteile
Pass, Übergang
Pässe, Übergänge, Sättel, Lücken, Durchgänge,
Scharten
See
stehende Gewässer einschließlich Stauseen
Tal
Täler, Kare, Rinnen, Schluchten, Klammen
Wege und Steige benannte Wanderwege, Höhenwege und Klettersteige
4.4 Legende
Die Kartenlegenden der Alpenvereinskarten stehen derzeit nicht zur Nutzung am GPS-Gerät
oder in BaseCamp zu Verfügung. Wir haben jedoch die wichtigsten Legenden als PDF unter
folgender Internetseite zum Herunterladen für Sie zusammengestellt: www.garmin.de/AVKarten
7
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
4.5 Detailinformationen zu Hütten mit dem Hüttenverzeichnis der Alpenvereine
Als besonderes Extra finden Sie alle Hütten des Deutschen und des Oesterreichischen
Alpenvereins in einem Hüttenverzeichnis mit vielen nützlichen Informationen auf Ihrem GPSGerät. So können Sie sich auch unterwegs stets über mögliche Anlaufstellen oder
Nachtquartiere informieren. Zu den Hütten werden in der Regel folgende Daten angezeigt:
Name, ein Bild der Hütte, Position als GPS-Koordinate, aktuelle Entfernung zur Hütte,
Höhe in m über N.N., Öffnungszeiten, Verband, Kategorie, Selbstversorgerhütte
ja/nein, Anzahl der Zimmerlager, Matratzenlager und Notlager, ggf. Telefonnummer,
E-Mail und Internetadresse.
• Sie finden die Detailinformationen zu den Alpenvereins-Hütten unter „Zieleingabe“ bzw.
“Find“ und „Extras“ „AV-Hütten“, hier erhalten Sie eine Liste mit den jeweils
nächstgelegenen Hütten.
• Sie können jederzeit auch nach einer bestimmten Hütte suchen, geben Sie hierzu den
Namen der Hütte ein und bestätigen Sie die Suche. Wenn die gewünschte Hütte gefunden
ist, wird sie als ein rotes Hüttensymbol auf weißem Grund auf der Karte angezeigt. Wählen
Sie dieses Symbol aus und Sie erhalten auf der nächsten Seite alle Informationen zu der
Hütte.
BITTE BEACHTEN: Diese Funktion steht derzeit ausschließlich zur Nutzung am GPS-Gerät
zu Verfügung. Weitere detaillierte Informationen zu den AV-Hütten finden Sie im Internet
unter www.dav-huettensuche.de oder im OeAV-Hüttenfinder unter www.alpenverein.at.
4.6 Extra-Beschriftungen der Karten anzeigen
Die Rasterkarte zeigt bei der Nutzung am GPS-Gerät bestimmte Einschränkungen in Bezug
auf ihre Ablesbarkeit. So ist die Karte in vielen Zoomstufen auf dem GPS-Gerät zwar
sichtbar, jedoch sind einzelne Beschriftungen der Karte nicht ablesbar. In anderen Fällen
wird die Karte mit ihren Beschriftungen beim Verfolgen eines Tracks oder einer Route
automatisch von dem GPS-Gerät gedreht. Beschriftungen sind dann ggf. nicht mehr
ablesbar, da sie auf dem Kopf stehen. Daher bieten die GARMIN Alpenvereinskarten die
Möglichkeit am GPS-Gerät zusätzliche Beschriftungen für wichtige alpine POIs
einzublenden, die stets gut ablesbar bleiben und sich auch beim Drehen der Karte so
ausrichten, dass sie in jeder Lage lesbar sind.
• Beschriftet werden nur die wichtigsten Kartenelemente. Sie finden die Beschriftung stets
rechts oberhalb des eigentlichen POIs.
• Sie aktivieren/deaktivieren diese Extra-Beschriftung unter Einstellungen/Karte/
Karteninformationen, wählen Sie „AV-Kartenbeschriftung“ aus und aktivieren bzw.
deaktivieren Sie das Element.
• Die AV-Kartenbeschriftung ist beim erstmaligen Start der Karte bereits aktiviert.
BITTE BEACHTEN: Diese Funktion steht derzeit ausschließlich zur Nutzung am GPS-Gerät
zu Verfügung.
4.7 Aufstiegsverläufe von Skitouren
• Die Skitourenverläufe werden auf den GARMIN Alpenvereinskarten durch violette Linien
gekennzeichnet. Die Markierung der Skitourenverläufe auf der Karte bieten Anhaltspunkte
bei der Planung des Aufstiegs am Computer und bei der Orientierung im Gelände am GPSGerät.
8
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
• Skitourensegmente, die lediglich bei optimalen Schneeverhältnissen gangbar sind, sind
gesondert als unterbrochene Linien markiert, Gipfelaufstiegsverläufe vom Skidepot, die nur
zu Fuß zu bewältigen sind, sind mit gepunkteten Linien gekennzeichnet.
• Möchten Sie dem Skitourenverlauf mittels Track-Navigation folgen, müssen Sie vorab einen
entsprechenden Track für Ihre Skitour am Computer erstellen und den Track auf dem GPSGerät abspeichern. Tracks, die während des Aufstiegs selbst mit dem GPS-Gerät
aufgenommen und abgespeichert wurden sind bei geringer Geländeabschattung und somit
günstiger Satellitenverfügbarkeit von der Genauigkeit höher einzustufen als die
Skitourenverläufe auf der Alpenvereinskarte.
• Zur besseren Orientierung während der Planung und unterwegs sind die Start- und
Zielpunkte der Skitouren auch als suchbare POIs auf der Karte hinterlegt. Sie finden eine
Übersicht der gesamten Skitouren-POIs nach Regionen sortiert in einem PDF-Dokument
zum Download unter: www.garmin.de/AV-Karte.
• Sie finden eine regional gegliederte Auflistung aller erfassten Start- und Zielpunkte für
Skitouren unter „Zieleingabe“ bzw. “Find“ und „Extras“ unter Skitouren Startorte bzw.
Skitouren Zielorte.
UNBDEINGT ZU BEACHTEN: Jede Skitour muss unter Berücksichtigung der aktuellen
Witterungs- und Schneeverhältnisse eigenverantwortlich geplant werden. In absturz- oder
lawinengefährdetem Gelände muss immer mit entsprechender Sicht und unter
Berücksichtigung der aktuellen Schneeverhältnisse navigiert werden. Informationen zu der
aktuellen Lawinenlage finden Sie unter www.lawinen.org.
5. So finden Sie nützliche Extras der GARMIN Alpenvereinskarten ganz einfach
mit dem GPS-Gerät
Unter „Zieleingabe“ bzw. “Find“ und „Extras“ stehen auf dem GPS-Gerät eine Reihe an
hilfreichen Informationen zum direkten Abruf bereit. Sie können unter „Extras“ folgende
Inhalte finden:
AV-Hütten
Bietet AV-Hütten mit nützlichen Informationen zu etwa 500 Alpenvereinshütten des DAV
und OeAV geordnet nach der Entfernung von der aktuellen Position.
AV-Kartenblätter
Ermöglicht den direkten Zugriff auf einzelne Kartenblätter. Wählen Sie hier das gewünschte
Kartenblatt aus, um direkt auf den gesuchten Kartenausschnitt zu gelangen.
Skitouren Startort und Skitouren Zielort
Hierzu finden Sie eine regional geordnete Liste mit den Start- und Zielpunkten zu mehr als
2000 AV-Skitouren. Wählen Sie die Start- oder Zielorte zu einer bestimmten Tour aus und
das GPS-Gerät zeigt Ihnen die Lage des gesuchten Punkts auf dem entsprechenden
Kartenausschnitt an.
9
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
6. Planung und Vorbereitung einer Bergtour
Mit den GARMIN Alpenvereinskarten haben Sie ein wichtiges Instrument der Tourenplanung
erworben: die Kartengrundlage. Damit Sie mit den GARMIN Alpenvereinskarten sicher im
Gebirge unterwegs sind, möchten wir auf diesen Seiten nochmals einige Tipps für eine
erfolgreiche Bergtour geben.
Die richtige Auswahl und Planung Ihrer Bergtour ist entscheidend für ihr Gelingen.
Informieren Sie sich im Vorfeld über Schwierigkeitsgrad, Gipfelhöhe und Gehzeiten. Dazu
gibt es vielfältige Literatur wie detaillierte Gebietsführer mit Routenbeschreibungen. Zudem
stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner in den Alpinen Auskunftsstellen der beiden
Alpenvereine zur Verfügung:
Alpine Auskunft
Alpine Auskunft des DAV
E-Mail: auskunft@alpenverein.de;
Internet: www.alpenverein.de.
Beratung: 089 / 29 49 40
Mo - Fr: 9 - 12 Uhr, Mo - Mi: 13 - 16 Uhr, Do:
13 - 18 Uhr
Wetter: www.alpenverein.de
(Tonband): 089 / 29 50 70
Alpine Auskunft des OeAV
E-Mail: info@alpine-auskunft.at
Internet: www.alpenverein.at
Beratung: 0049 (0)512 / 58 78 28
Mo, Di, Mi, Fr 8 bis 17 Uhr, Do 8 bis 18 Uhr
Aktuelle Tourenbedingungen www.alpine-auskunft.de bzw. www.alpine-auskunft.at
BITTE BEACHTEN: Verlassen Sie sich nicht nur auf Ihren Orientierungssinn. Nutzen Sie
stets die Karte (vor allem bei längeren hochalpinen Touren), sowie den Kompass und den
Höhenmesser Ihres GPS-Gerätes. Üben Sie den Umgang mit diesen Hilfsmitteln:
Höhenlinien, Kartensymbole und Entfernungsangaben wollen richtig gelesen werden, um
Umwege und Enttäuschungen zu vermeiden. Nehmen Sie bei längeren Touren zur
Absicherung immer Ersatzbatterien und passendes Kartenmaterial mit.
7. Zweckmäßige Ausrüstung für Bergwanderungen
Das entsprechende Schuhwerk
Funktionelle und gut passende Bergschuhe sind für die Tour das „A und O“. Je nach
Einsatzbereich gibt es unterschiedliches Schuhwerk. Ein Schuh mit einer rutschfesten,
profilierten Spezialsohle aus Gummi ist stets unerlässlich. „Grundsätzlich gilt: Je schwieriger
das Gelände, je länger die Tour und je schwerer der Rucksack, desto stabiler muss das
Schuhwerk sein“, so der Hinweis von Experten.
Durch den stabilen Bodenaufbau und die griffige Profilgestaltung ist der Allround-OutdoorHalbschuh vom Flachland bis ins Mittelgebirge einsetzbar. Der Halbschuhschnitt gestattet
optimale Bewegungsfreiheit und erzeugt niedriges Gewicht. Das hochgezogene
Stiefeldesign des Wanderstiefels schützt die Knöchel zusätzlich vor Anschlagen und
stabilisiert die Gelenke als Schutz vor Umknicken.
Der Trekkingstiefel ist ein idealer Bergschuh in Stiefelform für anspruchsvolle längere
Touren, z.B. beim Hüttentrekking. Um hartem Untergrund gerecht zu werden, sind Stiefel mit
einer so genannten Brandsohle empfehlenswert. Die Profilsohle sollte ein selbst reinigendes
und tief eingeschnittenes Muster aufweisen. Ein bedingt steigeisenfester Rand erlaubt das
Anbringen von Steigeisen mit Frontkorb- oder Riemenbindung.
10
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
Der klassische Bergstiefel ist ein besonders robuster und warmer Bergschuh in Stiefelform
für den Einsatz im Hochgebirge. Er ist auch für Schneeschuhtouren gut geeignet. Ein
steigeisenfester Bergschuh ermöglicht das Anbringen von Steigeisen mit Kipphebelbindung.
Funktionsbekleidung
Bergwandern ist schweißtreibend, beim Aufenthalt in der Höhe kann es aber auch schnell
kalt werden. Tourengeher sollten sich nach dem Mehrschichtprinzip („Zwiebelprinzip“)
kleiden (z.B. Unterhemd, Hemd, Pullover und Wetterschutzjacke). Tragekomfort,
Bewegungsfreiheit, Wetterschutz, Wärmeisolation und Atmungsaktivität sind dabei die
wichtigsten Schlagworte.
• Funktionsunterwäsche aus schweißtransportierendem Material
• Fleecejacke oder -pulli
• lange Hosen: strapazierfähiges und elastisches Kunstfasermaterial
• Wetterschutzjacke: wind- und wasserabweisendes Material, mit Kapuze
• Mütze und Fingerhandschuhe
• leichte Ersatzwäsche: zum Wechseln nach schweißtreibendem Anstieg oder nach Regen
• Strümpfe: mit verstärktem Fußbett aus Mischgewebe oder Frottee
Weitere Ausrüstung
• Wanderrucksack, 20-30 Liter, mit Außentaschen und gepolstertem Tragesystem
• topographische Karten und Führer, GPS-Gerät bzw. Kompass und Höhenmesser
• Schutz gegen UV-Strahlung (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
• Erste-Hilfe-Set, Rettungsdecke und Handy (Notruf 112)
• Getränk (mindestens 1 Liter/ Person), Tourenproviant
• evtl. Grödeln (steigeisenähnliche Gehhilfen aus Aluminium), Pickel, Seil und Steigeisen
für Hochtouren
• evtl. Tourenstöcke (die Trittsicherheit beim Gehen und Steigen wird vor allem bei
rutschigem Untergrund erhöht, die Gelenke werden beim Bergabgehen geschont)
Grundsätzlich gilt: Nur das mitnehmen, was gebraucht wird. Ein zu schwerer Rucksack kann
durchaus ein Sicherheitsrisiko sein!
11
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
Endbenutzerlizenzvertrag für die Nutzung der kartographischen Datenbank GARMIN Alpenvereinskarten
der Firma Garmin Deutschland GmbH (Lizenzgeber) und dem Endnutzer (Lizenznehmer)
Bitte lesen Sie diesen Vertrag vor der erstmaligen Nutzung der GARMIN Alpenvereinskarten aufmerksam durch. Indem die SDKarte verwenden, erklären Sie sich mit den Bestimmungen dieses Lizenzvertrages einverstanden. Falls Sie den Bestimmungen
dieses Lizenzvertrages nicht zustimmen, geben Sie das unbenutzte Softwareprodukt gegen Rückerstattung des Kaufpreises bei
Ihrem Händler zurück.
1. Vertragsgegenstand, Leistungsumfang
1.1 Gegenstand dieses Vertrages ist die Einräumung von Nutzungsrechten an der kartographischen Datenbank
GARMIN Alpenvereinskarten (nachstehend auch „Datenbank“). Die Datenbank ist auf der microSD-Karte
enthalten.
1.2 Der Lizenzgeber räumt dem Lizenznehmer ein einfaches, nicht ausschließliches und gemäß nachfolgenden
Bestimmungen beschränktes Recht ein, die kartographische Datenbank GARMIN Alpenvereinskarten sowie
das Begleitmaterial (Bedienungsanleitung und Produktbeschreibung) zu nutzen.
1.3 Der Endnutzer und Lizenznehmer hat vor der erstmaligen Nutzung der Software überprüft, dass die
Spezifikation der Software seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Die wesentlichen
Funktionsmerkmale der Software sind dem Endnutzer bekannt.
2. Umfang des Nutzungsrechts
2.1 Für die Beschaffung, Überprüfung, Darstellung und Aufbereitung des Inhalts der Datenbank sind wesentliche
Investitionen erforderlich. Die Datenbank ist urheberrechtlich geschützt.
2.2 Die auf der microSD-Karte enthaltenen Daten dürfen nicht vervielfältigt werden, können jedoch auf der
Originalkarte in einem Garmin GPS-Gerät des Lizenznehmers und zusammen mit BaseCamp zur Planung
am Computer genutzt werden. Die gleichzeitige Verwendung der Datenbank auf mehr als einem Computer
und einem GPS-Gerät ist nicht gestattet (jeweils Einzelplatzanwendung).
2.3 Die auf der microSD-Karte enthaltenen Daten dürfen in keiner Form vervielfältigt werden.
2.4 Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die Gesamtheit oder wesentliche Teile des Inhalts der Datenbank
vorübergehend oder dauerhaft auf einen anderen Datenträger zu übertragen. Das Übertragungsverbot gilt
nicht für die Erstellung einer Sicherungskopie gemäß Punkt 2.6.
2.5 Soweit die Softwarelizenz dies gestattet, ist der Lizenznehmer jedoch berechtigt, die Datenbank an einen
Dritten zu übertragen. In jedem Fall der Übertragung der Datenbank ist der Lizenznehmer verpflichtet, den
Dritten auf die Geltung der Lizenzbedingungen hinzuweisen und die Produktverpackung und das
Begleitmaterial, insbesondere diese Lizenzbedingungen zu überlassen.
2.6 Es ist dem Lizenznehmer untersagt, die Datenbank oder wesentliche Teile davon vorübergehend oder
dauerhaft zu vervielfältigen, zu übersetzen, zu bearbeiten oder in anderer Form umzugestalten, öffentlich zu
verbreiten, öffentlich wiederzugeben, vorzuführen oder aufzuführen oder durch Vermietung, durch OnlineÜbertragung oder durch andere Formen der Übermittlung öffentlich verfügbar zu machen.
2.7 Die Erstellung einer Sicherheitskopie, soweit dies für die Sicherung künftiger Nutzungen der Software und
der Datenbank zum vertraglich vorausgesetzten, ausschließlich persönlichen Gebrauch notwendig wird, ist
vom Vervielfältigungsverbot ausgenommen. Zu diesem Zwecke ist es dem Lizenznehmer erlaubt eine
Sicherheitskopie der Datenbank auf einem Computer zu erstellen.
3. Weitere Verwendungsbeschränkungen
3.1 Es ist dem Lizenznehmer ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Lizenzgebers nicht gestattet, das
Datenmaterial oder Teile davon
- für gewerbliche Zwecke, insbesondere zur kommerziellen Auskunftserteilung, Recherchedienste oder
Dienstleistungen vergleichbarer Art und/oder
- zur Veröffentlichung in Nachschlagewerken, Büchern oder anderen Printmedien gleich welcher Art oder
im Rahmen von Online-Diensten und/oder
- im Bereich der Werbung für andere Unternehmen oder Produkte anderer Unternehmen zu verwenden.
3.2 Die
Benutzung
ausschließlich
zur
Veranschaulichung
des
Unterrichts
oder
zu
Zwecken der wissenschaftlichen Forschung ist, sofern dies zur Verfolgung nichtkommerzieller Zwecke
erfolgt, gestattet.
3.3 Jede zweckfremde Nutzung der Datenbank und des zugrundeliegenden Datenmaterials ist unzulässig. Im
Falle missbräuchlicher Verwendung erlischt das Recht des Lizenznehmers zur Nutzung der Datenbank, ohne
dass es einer Erklärung des Lizenzgebers bedarf.
3.4 Der Lizenznehmer haftet für die unbefugte Verwendung der Datenbank oder von Teilen davon. Bei
Zuwiderhandlungen gegen eine der vorstehenden Verwendungsbestimmungen ist der Lizenzgeber
berechtigt, Schadenersatz in dem Umfang zu verlangen, wie wenn der Lizenznehmer das gesamte
Datenmaterial unbefugt benutzt hätte.
4. Weitere Verwendungsbeschränkungen
4.1 Es wird darauf hingewiesen, dass es nicht möglich ist, Computerprogramme und Datenbanken so zu
entwickeln, dass sie für alle Anwendungsbedingungen fehlerfrei sind.
4.2 Der Lizenzgeber leistet Gewähr dafür, dass die Funktionen der Datenbank entsprechend der
Funktionsbeschreibung fehlerfrei ausführbar sind. Der Lizenzgeber leistet jedoch keine Gewähr für Daten,
die von Dritten erstellt wurden.
12
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
4.3 Der Lizenzgeber erbringt Gewährleistung bei Sachmängeln durch Nacherfüllung, und zwar nach seiner Wahl
entweder durch Mängelbeseitigung oder durch Ersatzlieferung. Schlägt die Nacherfüllung fehl, befindet sich
der Lizenzgeber mit ihr im Verzug, verweigert er diese oder ist die Nacherfüllung dem Lizenznehmer nicht
zumutbar, ist der Lizenznehmer berechtigt, nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten oder Minderung zu
verlangen. Mängel, welche nur zu einer unerheblichen Minderung der Nutzbarkeit der Datenbank führen,
berechtigen nicht zur Minderung des Entgelts für die erfolgte Einräumung der Nutzungsrechte am
Vertragsgegenstand oder zum Rücktritt vom Vertrag. Für Schadenersatzansprüche gilt Ziffer 5.
4.4 Eine Gewährleistung des Lizenzgebers in Fällen von
- Funktionsbeeinträchtigungen, die aus der vom Lizenznehmer zur Verfügung gestellten Hardware- und
Software-Umgebung,
- fehlerhafter,
unsachgemäßer
Inbetriebnahme,
Verwendung
und/oder
Behandlung
des
Vertragsgegenstandes durch den Lizenznehmer,
- Fehlbedienung,
- Verwendung externer schadhafter Daten
- oder sonstigen, aus dem Risikobereich des Lizenznehmers herrührenden Gründen resultieren wie nicht
ordnungsgemäße Wartung, Änderungen und/oder nicht sachgemäße Nachbesserungen durch den
Lizenznehmer oder Dritte sowie aus natürlicher Abnutzung, ist ausgeschlossen, sofern der
Lizenznehmer nicht nachweist, dass der Mangel hiervon unabhängig ist.
4.5 Offensichtliche Mängel hat der Lizenznehmer innerhalb angemessener Frist schriftlich mit genauer
Beschreibung des Mangels gegenüber dem Lizenzgeber zu rügen. Verspätete oder unbegründete
Mangelrügen befreien den Lizenzgeber von seinen Leistungspflichten. Handelt es sich bei dem
Lizenznehmer um einen Kaufmann, so gilt zusätzlich § 377 HGB.
4.6 Der Lizenzgeber übernimmt keine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehenden Garantien.
4.7 Erwirbt der Lizenznehmer das Produkt von einem Händler, so ist dieser gegenüber dem Lizenznehmer für
die Fehlerfreiheit des Produktes verantwortlich. Für die Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen im Falle
von Mängeln ist derjenige Händler zuständig, bei dem der Lizenznehmer das Produkt erworben hat.
5. Haftung
5.1 Der Lizenzgeber und der Lizenznehmer haften unabhängig vom Rechtsgrund nur für Schäden, die durch
eine von ihnen zu vertretende schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht verursacht wurden.
Die Haftung ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen der Lizenzgeber und der
Lizenznehmer bei Vertragsschluss aufgrund der ihm zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen
musste.
Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen, der Lizenzgeber übernimmt insbesondere keine Haftung für die
Richtigkeit und Vollständigkeit der von Dritten erstellten Daten.
5.2 Die gesetzliche Haftung bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie nach dem
Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
6. Schlussbestimmungen
6.1 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht wird
ausgeschlossen.
6.2 Erfüllungsort für sämtliche Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung ist Gräfelfing bei München
(Deutschland). Für alle Streitigkeiten aus dieser Lizenzvereinbarung vereinbaren die Parteien als
Gerichtsstand München (Deutschland), falls der Lizenznehmer Kaufmann oder einem solchen gleichgestellt
ist oder wenn er seinen Sitz oder seine Niederlassung im Ausland hat.
6.3 Sind oder werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung in irgendeiner Hinsicht ganz oder
in Teilen ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar, wird die Wirksamkeit, Rechtmäßigkeit und
Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung hierdurch in keiner Weise betroffen oder
beeinträchtigt. Bestimmungen, welche ganz oder in Teilen ungültig, unrechtmäßig oder nicht durchsetzbar
sind, werden durch eine Bestimmung ersetzt, die am besten dem Zweck der ersetzten Bestimmung dient.
Dasselbe gilt im Falle einer Lücke der Vereinbarung.
Lizenzvermerk
Dieses Produkt wurde unter Verwendung lizenzierter Daten hergestellt. Der Anwender erkennt die Urheberrechte der
nachfolgenden Datenlieferanten an:
© BEV 2010, Vervielfältigt mit Genehmigung des BEV – Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen in Wien, T2010/69911
Digitale Topographische Karte 1:25.000, © Bayerische Vermessungsverwaltung, Nr. 4739/10
© Deutscher Alpenverein, Oesterreichischer Alpenverein
© 2008 CIAT void-filled seamless SRTM Data V4
© Garmin Deutschland GmbH 2011
Dieses Produkt kann nur mit einem Garmin GPS Gerät oder einem Garmin Programm benutzt werden. Nur für den privaten
Gebrauch. Die Kartendaten stellten DAV/OeAV, BEV, LVG zur Verfügung. Garmin Deutschland GmbH ist Lizenznehmer. Alle
Rechte vorbehalten.
Garmin Deutschland GmbH
Lochhamer Schlag 5 a, 82166 Gräfelfing
Tel: +49 (0) 89 – 85 83 64 – 0
Fax: +49 (0) 89 – 85 83 64 – 144
13
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
End User License Agreement between Garmin Deutschland GmbH (Licensor) and the end user (Licensee)
– Use of cartographic database GARMIN Alpenvereinskarten
Please read this agreement carefully, before using GARMIN Alpenvereinskarten. By the usage of the microSD-Card you agree
to be bound by the terms of this licence agreement. If you do not agree with the terms and conditions of this licence agreement
return the unused product for a full refund of the buying price to your dealer.
1. Subject Matter of the Agreement, Range of Service
1.1 The subject matter of this agreement is the authorisation to use the cartographic database GARMIN
Alpenvereinskarten (the "Database"). The Database is included on the provided microSD-Card.
1.2 The Licensor grants the Licensee a single, non-exclusive right which is restricted in accordance with the
terms and conditions below to use the cartographic database GARMIN Alpenvereinskarten and the
accompanying materials (instructions for use and product description).
1.3 The user and Licensee confirm that the software specification complies with his or her wishes and needs,
before using the software. The substantial features of the software are known to the user.
2. Scope of the Right to Use
2.1 To procure, check, display, and process the contents of the Database, substantial investments are needed.
The Database is protected by copyright.
2.2 By the usage of the microSD card the Licensee is entitled to an ordinary consumer’s personal use of the
Database on one Garmin GPS receiver. The Licensee cannot use the Database on more than one GPS unit
at any one time (stand-alone application).
2.3 Any type of reproduction of data contained on the microSD card is prohibited.
2.4 The Licensee is not entitled to transfer the contents of the Database in its entirety or a material portion
thereof temporarily or permanently onto any other media. The prohibition of transfer does not apply to the
generation of a back-up copy as described in chapter 2.7.
2.5 The Licensee is entitled to transfer the Database to a third party and transfer the use rights under these terms
to that party. In any case of transfer of the Database the Licensee agrees to inform that third party of the
application of the licence agreement and hand over the original media, the product packaging and the
accompanying items, in particular this license agreement.
2.6 The Licensee is not entitled to temporarily or permanently duplicate, translate, edit or tune, publicly distribute,
publicly demonstrate or stage the Database or material portions thereof or to make it publicly available by
means of leasing, online transfers or in any other way.
2.7 An exception from the prohibition on reproduction is the generation of a back-up copy, where this is
necessary to safeguard future usage of the software and the Database exclusively for personal use as
assumed by the contract. As such, the Licensee is entitled to back up the Database from the microSD card
onto a personal computer. However, such backup will only function on the original SD/micro SD card
provided with the product.
3. Further Limitations of Use
3.1 The Licensee is not entitled to use the data contents or portions thereof without the prior written approval of
the Licensor.
- for commercial purposes, especially for commercial information services, research services or other
such services,
- for publication in reference works, books, or other print media regardless of their type, or for use in
online services,
- for advertising for other companies or other companies' products.
3.2 The Licensee is entitled to use it for demonstration purposes in teaching or for scientific research, provided
that this is a non-commercial use.
3.3 Any abuse of the Database and its base material is not allowed. In the case of misuse the Licensee’s right to
use the Database is voided, without receiving a notice of this subject matter from the Licensor.
3.4 The Licensee is liable for unauthorized use of the Database or portions thereof. By violating any of the above
terms of use the Licensor is entitled to claim damages.
4. Warranties
4.1 Attention is drawn to the fact that it is impossible to develop software and the Database in such a manner that
it is completely accurate for all service conditions.
4.2 The Licensor warrants that the functions of the Database can be executed without any errors in accordance
with its functional description. The Licensor however does not warrant in any way the use or accuracy of data
developed by a third party.
4.3 The Licensor shall fulfil its guarantee obligations in the event of material defects by providing a subsequent
service, specifically by correcting the defect or by supplying a replacement product at its option. If the
subsequent service provided fails to work, if the Licensor is late at providing it, refuses to do so or if the
subsequent service is unacceptable to the Licensee, the Licensee shall be entitled, at its option, to withdraw
from the contract or to demand a proportionate reduction in price.
Errors which only result in a negligible reduction in the usability of the Database shall not entitle the Licensee
to reduce the amount paid for the granting of the rights of use or to withdraw from the contract.
Claims for compensation are governed by chapter 5.
14
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
4.4 A warranty on the part of the Licensor shall not exist in cases of
- functional impairments which result from the hardware and software environment provided by the
Licensee,
- incorrect, improper commissioning, use and/or treatment of the subject of the contract by the
Licensee,
- incorrect operation,
- use of external defective data,
- or other reasons which derive from the Licensee’s area of risk, such as from improper maintenance,
alterations and/or inappropriate repairs made by the Licensee or third parties and also from natural
wear and tear, provided that the Licensee is not able to provide evidence that the defect is
independent of this.
4.5 Obvious defects must be reported by the Licensee to the Licensor in writing within an appropriate set period
of time with a precise description of the defect. Reports of obvious defects which are delayed or
unsubstantiated shall release the Licensor from its obligations to provide a service to correct the defects. In
the event that the Licensee is a trader then the provisions of § 377 of the German Commercial Code
additionally applies to the Licensee.
4.6 The Licensor does not offer any other warranties than the statutory one.
4.7 In case the Licensee purchases the product from a dealer, then the dealer is responsible for the accuracy of
the product. Handling of warranty claims in case of defects is the responsibility of the dealer the Licensee
bought the product from.
5. Liability
5.1 Licensor shall be liable only for loss that originates from intentional violation of a substantial obligation by the
Licensor or the Licensee irrespective of the legal grounds for such claim. The liability of Licensor is limited for
all other types of loss which is typical for the contract and the emergence of which the Licensor and the
Licensee had foreseen due to the circumstances known at that time.
In all other cases and to the extent permitted by law, liability is excluded. In particular the Licensor accepts no
responsibility for the accuracy and completeness of the data provided by a third party.
5.2 Statutory liability in the event of culpable loss of life, physical injury or damage to health and in accordance
with the German Product Liability Act shall be unaffected.
6. Final Provisions
6.1 This agreement shall be governed by and construed in accordance with the laws of the Federal Republic of
Germany, excluding the application of the UN Convention of Contracts for the International Sale of Goods
(CISG) rules.
6.2 The place of performance for all obligations arising from this agreement shall be Gräfelfing/Munich
(Germany). The parties agree that Munich (Germany) shall be the place of jurisdiction for all disputes arising
from this licence agreement if the Licensee is a trader or is of equal standing to a trader or if its registered
office or branch office is domiciled abroad.
6.3 In case one or more of the provisions in this agreement should be or become fully or in part invalid, illegal or
unenforceable in any respect, the validity, legality and enforceability of the remaining provisions contained in
this agreement shall not in any way be affected or impaired thereby. Provisions which are fully or in part
invalid, illegal or unenforceable shall be replaced by a provision which best meets the purpose of the
replaced provision. The same applies in case of any omission in this agreement.
Licence Note
This product has been manufactured using licensed data. The user agrees to accept the copyright of the following data
suppliers:
© BEV 2010, T2010/69911
Digital Topographic Map 1:25.000, © Bayerische Vermessungsverwaltung, No. 4739/10
© Deutscher Alpenverein, Oesterreichischer Alpenverein
© 2008 CIAT void-filled seamless SRTM Data V4
© Garmin Deutschland GmbH 2011
Garmin Deutschland GmbH
Lochhamer Schlag 5 a, 82166 Gräfelfing
Tel: +49 (0) 89 – 85 83 64 – 0
Fax: +49 (0) 89 – 85 83 64 – 144
15
GARMIN Alpenvereinskarten – Handbuch
© Copyright 2011
Garmin Deutschland GmbH
Lochhamer Schlag 5a
D - 82166 Gräfelfing
www.garmin.de
16
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
210 KB
Tags
1/--Seiten
melden