close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Bedienungsanleitung - Harald Krase Elektronik

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Neuro-Signal-Generator NSG-2
Inbetriebnahme
Betriebsart: Signalgenerator
1. Verbinden Sie 1 mit dem Triggerausgang oder dem
Reizstromausgang des EMG/EP-Gerätes.
Hinweis: Der Triggerausgang der EPG/EP-Gerätes
muss so eingestellt sein, dass eine positive
Triggerflanke erzeugt wird.
2. Verbinden Sie 2 mit dem Aktiven (-) Eingang des
EMG/EP-Gerätes.
3. Verbinden Sie 3 mit der Referenz (+) des EMG/EPGerätes.
4. Wählen Sie mit 5 das gewünschte Signal aus. Die
LED 6 leuchtet nach ca. 4 s grün.
Der Neurogenerator ist betriebsbereit.
Bei jedem Triggerimpuls, der am Neurogenerator
ankommt leuchtet die LED kurzzeitig rot.
Betriebsart: CMR-Messung
1. Der Aktive Eingang (-) und die Referenz (+) des
EMG/EP-Gerätes werden verbunden.
2. Schließen Sie 3 (CMR2) an die verbundenen
Eingänge.
3. Schließen Sie 4 (CMR1) an GND des EMG/EPGerätes.
4. Wählen Sie mit 5 CMR.
CMR=20lg(1V/Um)
Um= angezeigte Spannung am EMG/EP-Monitor
Batteriewechsel
Das Batteriefach ist an der Unterseite zugängig.
Technische Daten
Stromversorgung: 1,5 V Alkali-Mangan-Zelle AA
Stromaufnahme im Betrieb: <50 mA
Signalerzeugung nach Spannungssprung am
Triggereingang (TTL-Pegel oder Reizstrom 3-50
mA)
Trigger-Eingang galvanisch entkoppelt
Fehlerhinweise
Grüne LED (Einschaltkontrolle) leuchtet nicht:
Keine Batterie oder falscher Batterietyp
Triggersignal erkennbar (LED flackert), aber kein EP
ist erkennbar oder EP ist verspätet: Triggerausgang
des EP-Geräte erzeugt negative Triggerflanke – bitte
Umstellen
Auswahl Evozierter Potentiale durch Drehschalter:
AEP (Hirnstammpotentiale)
Muster-VEP
SEP-Medianus (cortical)
SEP-Tibialis (cortical)
SEP-Tibialis (lumbal)
Sensible Nervenleitgeschwindigkeit (sNCV)
SEP-Trigeminus
CMR 50Hz 1Vss Rechteck kontinuierlich
(Ri=1kOhm
Maße: (Länge x Breite x Tiefe) 125 x 77 x 44 mm
Anschlüsse:
Hersteller:
Harald Krase Elektronik
Claszeile 52
14165 Berlin
Mail: harald.krase@gmx.de
Tel: +49 30 86203247
Aktiv, Referenz, CMR: 2mm Buchse
Trigger : Koaxial-Buchse
Kontrolle: LED für Einschaltzustand und Trigger
1
Messprogramme
AEP (f L: 100Hz f H: 3kHz)
Glättung:11 Punkte
SEP Medianus cort. (f L: 5Hz f H: 1,5kHz)
Glättung:11 Punkte
SEP Tibialis lumbal (f L: 100Hz f H: 3kHz)
VEP (f L: 1Hz f H: 100Hz)
Glättung:11 Punkte
SEP Tibialis cort. (f L: 1Hz f H: 500Hz)
Glättung:11 Punkte
sNCV (f L: 20Hz f H: 2kHz)
Glättung:11 Punkte
SEP Trigeminus (f L: 1Hz f H: 1,5kHz)
CMR 1 Vss // 50 Hz kontinuierlich
Glättung:11 Punkte
2
Entsorgung von
gebrauchten Batterien!
Sie als Endverbraucher sind gesetzlich
(Batterieverordnung) zur Rückgabe aller
gebrauchten Batterien verpflichtet; eine Entsorgung
über den Hausmüll ist untersagt!
Schadstoffhaltige Batterien/Akkus sind mit
nebenstehenden Symbolen
gekennzeichnet, die auf das Verbot der Entsorgung
über den Hausmüll hinweisen. Die Bezeichnungen für
das ausschlaggebende Schwermetall sind:
Cd = Cadmium, Hg = Quecksilber, Pb = Blei.
Ihre verbrauchten Batterien können Sie unentgeltlich
bei den Sammelstellen Ihrer Gemeinde oder überall
dort abgeben, wo Batterien verkauft werden!
Sie erfüllen damit die gesetzlichen Verpflichtungen
und leisten Ihren Beitrag
zum Umweltschutz!
Entsorgung
Elektronische Altgeräte sind Wertstoffe und gehören nicht in den Hausmüll.
Ist das Gerät am Ende seiner Lebensdauer, so entsorgen Sie es nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen.
3
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
214 KB
Tags
1/--Seiten
melden