close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

John Deere GreenStar Display 2100 (Erga¨nzung fu - StellarSupport

EinbettenHerunterladen
John Deere
GreenStar Display 2100
(Erga¨nzung fu¨r
Traktoren)
BETRIEBSANLEITUNG
John Deere GreenStar Display 2100
(Erga¨nzung fu¨r Traktoren)
OMAL164755 Ausgabe B6 (DEUTSCH)
John Deere Werke Mannheim
Europa¨ische Version
Printed in Germany
Einleitung
Vorwort
BESTIMMUNGSGEMA¨SSER GEBRAUCH: Dieses
System ist ausschließlich fu¨r den u¨blichen Einsatz bei
landwirtschaftlichen oder gleichgearteten Arbeiten
konstruiert. Jeder daru¨ber hinausgehende Gebrauch
gilt als nicht bestimmungsgema¨ß. Fu¨r Scha¨den oder
Verletzungen, die infolge mißbra¨uchlicher Verwendung
entstehen, haftet der Hersteller nicht; das Risiko hierfu¨r
tra¨gt allein der Benutzer. Zur bestimmungsgema¨ßen
Verwendung geho¨rt auch die Einhaltung der vom
Hersteller vorgeschriebenen Betriebs-, Wartungs und
Instandhaltungsbedingungen.
DIESES HANDBUCH SORGFA¨LTIG DURCHLESEN,
um sich mit der korrekten Bedienung und Wartung der
Maschine vertraut zu machen. Andernfalls kann es zu
Verletzungen oder Gera¨tescha¨den kommen. Diese
Betriebsanleitung und die Sicherheitsaufkleber an dem
System sind mo¨glicherweise auch in anderen
Sprachen erha¨ltlich (Ihr John Deere Ha¨ndler kann
diese fu¨r Sie bestellen).
DIESES HANDBUCH SOLLTE ALS DAUERHAFTER
BESTANDTEIL des Systems betrachtet werden und
beim Verkauf beim System verbleiben.
MASSANGABEN in dieser Betriebsanleitung
entsprechen den metrischen Maßen. Außerdem sind
jeweils noch die entsprechenden U.S.-Maße
angegeben. Nur vorschriftsma¨ßige Ersatz- und
Befestigungsteile verwenden. Fu¨r metrische und
Zollbefestigungsteile sind mo¨glicherweise spezielle
metrische bzw. Zollschlu¨ssel erforderlich.
DIE BEZEICHNUNGEN ”RECHTS” UND ”LINKS”
beziehen sich auf die Vorwa¨rtsfahrtrichtung der
Maschine.
DIE PRODUKT-IDENTIFIKATIONSNUMMERN (P.I.N.)
an der dafu¨r vorgesehenen Stelle in den Abschnitten
”Technische Daten” oder ”ProduktIdentifikationsnummern” eintragen. Alle Nummern
genau notieren, um das Auffinden des Systems im
Falle eines Diebstahls zu erleichtern. Ihr Ha¨ndler
braucht diese Nummern auch, wenn Sie Einzelteile
bestellen. Die Kennummern an einem sicheren Ort nicht bei der Maschine - ablegen.
DIESES SYSTEM DARF NUR von Personen genutzt,
gewartet und instandgesetzt werden, die hiermit
vertraut und u¨ber die Gefahren unterrichtet sind
(Unfallverhu¨tung). Die einschla¨gigen
Unfallverhu¨tungsvorschriften, sowie die sonstigen
allgemein anerkannten sicherheitstechnischen,
arbeitsmedizinischen und straßenverkehrsrechtlichen
Regeln sind einzuhalten. Eigenma¨chtige
Vera¨nderungen an diesem System schließen eine
Haftung des Herstellers fu¨r daraus resultierende
Scha¨den aus.
Diese Erga¨nzungsanleitung ist zusammen mit der
Traktorbetriebsanleitung (Traktoren 6020-6920S)
und der Betriebsanleitung fu¨r das GreenStar
Display 2100 zu verwenden.
OU12401,0001395 –29–09FEB06–1/1
022206
PN=2
Inhaltsverzeichnis
Seite
Sicherheitsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05-1
Sicherheitsaufkleber
Hilfsbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10-1
Hilfsbedienung
Neue Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Warnhinweis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hilfsbedienung (ISO) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gera¨tewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Display - Hilfsbedienung (Feld H) . . . . . . . . . . . .
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Hauptseite (Feld F). . . . . . . .
Leistungsmonitor - Auswahl der Anzeigen . . . . .
Leistungsmonitor - Einstellungen (Feld G) . . . . .
Leistungsmonitor - Auswahl des Gera¨tes . . . . . .
Leistungsmonitor - Schlupf der
Hinterra¨der auf Null setzen . . . . . . . . . . . . . . .
Leistungsmonitor - Radarkalibrierung . . . . . . . . .
Leistungsmonitor - Gesamtwerte (Feld H) . . . . .
15-1
15-1
15-2
15-2
15-3
20-1
20-2
20-3
20-4
20-5
20-6
20-7
ISO-Anbaugera¨te
ISO-Anbaugera¨te . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25-1
Hilfsbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25-1
Diagnosecodes und Einstellungen
Bedeutung der Diagnosecodes. . . . . . . . . . . . . .
Komfort-Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Diagnosecodes der Steuereinheit fu¨r
Eingabeteil (UIM) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Diagnosecodes GreenStar Display 2100 . . . . . .
Mit uns schaffen Sie Ihre Arbeit
John Deere Ersatzteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die richtigen Werkzeuge. . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gut ausgebildete Kundendienstleute . . . . . . . .
Schnell zur Stelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
30-1
30-2
30-3
30-3
IBC-1
IBC-1
IBC-1
IBC-1
Alle Informationen, Abbildungen und technischen Angaben in dieser
Publikation entsprechen dem neuesten Stand zum Zeitpunkt der
Vero¨ffentlichung. Konstruktionsa¨nderungen jederzeit und ohne
Bekanntgabe vorbehalten.
COPYRIGHT  2006
DEERE & COMPANY
European Office Mannheim
All rights reserved
A John Deere ILLUSTRUCTION Manual
Previous Editions
Copyright  2005
i
022206
PN=1
Inhaltsverzeichnis
ii
022206
PN=2
Sicherheitsmaßnahmen
Warnzeichen erkennen
–UN–07DEC88
Dieses Zeichen macht auf die an der Maschine
angebrachten oder in diesem Handbuch enthaltenen
Sicherheitshinweise aufmerksam. Es bedeutet, daß
Verletzungsgefahr besteht.
T81389
Befolgen Sie alle Sicherheitshinweise sowie die
allgemeinen Unfallverhu¨tungsvorschriften.
DX,ALERT –29–29SEP98–1/1
Warnbegriffe verstehen
TS187
Warnschilder mit GEFAHR oder VORSICHT werden an
spezifischen Gefahrenstellen angebracht. Warnschilder
mit ACHTUNG enthalten allgemeine
Vorsichtsmaßnahmen. Warnzeichen mit ACHTUNG
machen auch in dieser Druckschrift auf
Sicherheitshinweise aufmerksam.
–29–30SEP88
Das Warnzeichen wird durch die Begriffe GEFAHR,
VORSICHT oder ACHTUNG erga¨nzt. Dabei kennzeichnet
GEFAHR die Stellen oder Bereiche mit der ho¨chsten
Gefahrenstufe.
DX,SIGNAL –29–03MAR93–1/1
05-1
022206
PN=5
Sicherheitsmaßnahmen
Machen Sie sich vor Arbeitsbeginn mit der Handhabung
der Maschine und ihren Kontrolleinrichtungen vertraut. Nie
zulassen, daß jemand ohne Sachkenntnisse die Maschine
betreibt.
TS201
Sorgfa¨ltig alle in dieser Druckschrift enthaltenen
Sicherheitshinweise, sowie alle an der Maschine
angebrachten Warnschilder lesen. Auf lesbaren Zustand
der Warnschilder achten und fehlende oder bescha¨digte
Schilder ersetzen. Darauf achten, daß neue Ausru¨stungen
und Ersatzteile mit den gegenwa¨rtig gu¨ltigen
Warnschildern versehen sind. Ersatzwarnschilder sind
beim John Deere Ha¨ndler erha¨ltlich.
–UN–23AUG88
Sicherheitshinweise befolgen
Maschine stets in gutem Zustand halten. Unzula¨ssige
Vera¨nderungen beeintra¨chtigen die Funktion,
Betriebssicherheit und Lebensdauer der Maschine.
Wenn Sie irgendeinen Teil dieser Betriebsanleitung nicht
verstehen und Hilfe brauchen, setzen Sie sich mit Ihrem
John Deere Ha¨ndler in Verbindung.
DX,READ –29–03MAR93–1/1
05-2
022206
PN=6
Sicherheitsmaßnahmen
Sicherheit bei Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten setzen voraus, daß deren Abla¨ufe
bekannt sind. Den Arbeitsplatz sauber und trocken halten.
Schmier-, Wartungs- und Einstellarbeiten nur bei
stehender Maschine ausfu¨hren. Darauf achten, daß
Ha¨nde, Fu¨ße und Kleidungsstu¨cke nicht in den
Gefahrenbereich angetriebener Teile kommen. Sa¨mtliche
Antriebssysteme ausschalten, und Druck durch Beta¨tigung
der Bedienungseinrichtungen abbauen. Gera¨t auf den
Boden absenken. Den Motor abstellen, die Parkbremse
anziehen und den Zu¨ndschlu¨ssel abziehen. Maschine
abku¨hlen lassen.
Maschinenteile, die zur Wartung angehoben werden
mu¨ssen, unfallsicher unterbauen.
–UN–23AUG88
Stets auf guten Zustand und sachgema¨ße Montage aller
Teile achten. Scha¨den sofort beheben. Abgenutzte oder
bescha¨digte Teile ersetzen. Ansammlungen von
¨ l oder Schmutz beseitigen.
Schmierfett, O
TS218
Bei Arbeiten an der elektrischen Anlage oder
Schweißarbeiten an der Maschine zuerst das Massekabel
(-) der Batterie abklemmen.
OU12401,000112A –29–28OCT04–1/1
Betriebsanleitung lesen
Das Display kann mit jedem Anbaugera¨t verwendet
werden, das dem ISO-Standard 11783 entspricht. Dies
schließt die Fa¨higkeit ein, ISOBUS-Anbaugera¨te zu
steuern. Wenn es auf diese Weise verwendet wird,
werden Informationen und Steuerfunktionen auf der
Anzeige von dem Anbaugera¨t bereitgestellt, und der
Hersteller des Anbaugera¨ts ist dafu¨r verantwortlich.
Vor Inbetriebnahme die Betriebsanleitung des
Anbaugera¨ts lesen und alle Sicherheitshinweise
beachten, die darin enthalten oder an der Maschine
angebracht sind.
Soll irgendeine Hilfsbedienung mit dem System
benutzt werden, vor der Inbetriebnahme die
Anweisungen des Herstellers beachten.
OU12401,000112B –29–29OCT04–1/1
05-3
022206
PN=7
Sicherheitsmaßnahmen
Feldarbeit, Transport- und Straßenfahrten
Um unbeabsichtigten Betrieb des Anbaugera¨tes bei
Feldarbeit, Transport- und Straßenfahrten zu
vermeiden, oder wenn das Anbaugera¨t nicht benutzt
wird, Gera¨tebildschirm verlassen und einen anderen
Bildschirm wa¨hlen (z.B. Leistungsmonitor). Display
gegebenenfalls zur Seite klappen.
Falls erforderlich (z.B. bei Nacht), Helligkeit des
Displays verringern (siehe Abschnitt ”Display
Einstellungen” der gesonderten Betriebsanleitung fu¨r
das Display).
OU12401,0001387 –29–10JAN06–1/1
Feldarbeit, Transport- und Straßenfahrten - Hilfsbedienung
An das System kann eine Hilfsbedienung, die dem ISO
Standard 11783 entspricht, angeschlossen werden.
Vor der Inbetriebnahme des Systems mit Hilfe einer
Hilfsbedienung muß sich der Benutzer mit deren
Funktionen und Zuordnungen vertraut machen. Nie
zulassen, daß jemand ohne diese Sachkenntnisse die
Maschine betreibt. Weitere Hinweise zu Zuordnung
und Einstellung sind unter ”Display - Hilfsbedienung”
im Abschnitt ”Hilfsbedienung” zu finden.
Um unbeabsichtigte Beta¨tigung der Hilfsbedienung bei
Transport- und Straßenfahrten zu vermeiden, oder bei
Feldarbeit, wenn das Anbaugera¨t nicht benutzt wird,
Hilfsbedienung deaktivieren (siehe ”Hilfsbedienung
(ISO)” im Abschnitt ”Hilfsbedienung”).
OU12401,0001388 –29–10JAN06–1/1
Anbaugera¨te, Nachlaufzeit
Gera¨t noch nachlaufen. In dieser Zeit das
Anbaugera¨t nicht vom ISO-Anschluß
trennen, Batterie-Trennschalter des Traktors
(falls vorhanden) nicht abschalten.
ACHTUNG: Nach Abstellen des Traktors
(Ausschalten der Zu¨ndung) wird der
Steuereinheit des Anbaugera¨tes Zeit zum
Herunterfahren eingera¨umt. Diese Zeit ist
gera¨teabha¨ngig. In dieser Zeit kann das
OU12401,0001398 –29–09FEB06–1/1
Ein- und aussteigen
Beim Ein- und Austeigen nicht am Display, am Eingabeteil
oder an den Befestigungsteilen festhalten.
OU12401,000115C –29–29NOV04–1/1
05-4
022206
PN=8
Sicherheitsaufkleber
Hilfsbedienung
Um unbeabsichtigte Beta¨tigung der Hilfsbedienung bei
Transport- und Straßenfahrten zu vermeiden, oder bei
Feldarbeit, wenn das Anbaugera¨t nicht benutzt wird,
Hilfsbedienung deaktivieren (siehe ”Hilfsbedienung (ISO)”
im Abschnitt ”Hilfsbedienung”).
LX1035397
–UN–15NOV04
ACHTUNG: Die Hilfsbedienung kann
unabha¨ngig von der Anzeige aktiviert sein.
OU12401,0001389 –29–10JAN06–1/1
10-1
022206
PN=9
Hilfsbedienung
Neue Anwendung
LX1037552
–29–09FEB06
Der nebenstehende Bildschirm wird angezeigt, wenn ein
externes ISO-Gera¨t erfolgreich mit dem Display
verbunden wurde und betriebsbereit ist.
OU12401,000138A –29–08FEB06–1/1
Warnhinweis
Der Warnhinweis erscheint NICHT unter folgenden
Bedingungen:
• keine ISO-Fremdgera¨te angeschlossen
• ISO-Fremdgera¨te sind zwar angeschlossen, aber keines
der Gera¨te versucht mit dem Display zu kommunizieren
LX1037553
–29–09FEB06
Dieser Bildschirm erscheint nach dem Einschalten der
Zu¨ndung, wenn ein ISO-Fremdgera¨t (nicht von John
Deere) entdeckt wird und das Gera¨t versucht, mit dem
Display zu kommunizieren. Der Warnhinweis erscheint nur
einmal beim Einschalten, auch wenn mehrere Gera¨te, die
die obigen Bedingungen erfu¨llen, angeschlossen sind.
Wenn beim Einschalten der Zu¨ndung kein ISOFremdgera¨t versucht, mit dem Display zu kommunizieren,
ein solches Gera¨t aber spa¨ter angeschlossen wird,
erscheint der Warnhinweis beim Anschließen des
Gera¨tes.
Wenn der Warnhinweis einmal angezeigt wurde, erscheint
er nicht wieder, auch wenn weitere Fremdgera¨te
angeschlossen werden.
OU12401,000138B –29–09FEB06–1/1
15-1
022206
PN=10
Hilfsbedienung
Hilfsbedienung (ISO)
Dieser Bildschirm erscheint nach dem Einschalten der
Zu¨ndung, wenn bereits Gera¨tefunktionen der
Eingabeeinheit zugeordnet sind. Bei einem neuen Gera¨t
diese Zuordnung vornehmen, siehe ”Display Hilfsbedienung”.
LX1033589
Zum Aktivieren der Hilfsbedienung (wenn sie deaktiviert
war) muß die Zu¨ndung aus- und wieder eingeschaltet
werden. Dann auf diesem Bildschirm ”Hilfsbedienung
aktivieren” auswa¨hlen und u¨ber das Feld (A) besta¨tigen.
Wenn die Hilfsbedienung aktiviert ist, erscheint ein
entsprechendes Symbol neben der Zeitanzeige.
–29–09NOV04
Hilfsbedienungen erlauben es dem Benutzer,
Gera¨tefunktionen der Eingabeeinheit zuzuordnen.
A—Auswahl besta¨tigen
Zum Deaktivieren der Hilfsbedienung, wenn nicht
beabsichtigt ist, sie zu benutzen (z.B. bei
Straßenfahrt/Transport), muß die Zu¨ndung aus- und
wieder eingeschaltet werden. Dann auf diesem Bildschirm
”Hilfsbedienung deaktivieren” auswa¨hlen und u¨ber das
Feld (A) besta¨tigen. Das Symbol der Hilfsbedienung
verschwindet dann von der Zeitanzeige.
Deaktivierung der Hilfsbedienung lo¨scht nicht die vorher
der Eingabeeinheit zugeordneten Gera¨tefunktionen.
OU12401,000113B –29–04NOV04–1/1
Gera¨tewechsel
LX1035399
–29–09NOV04
Wird bei eingeschalteter Zu¨ndung und aktivierter
Hilfsbedienung ein ISO-Gera¨t gegen ein anderes ISOGera¨t ausgetauscht, so wird der nebenstehende
Bildschirm angezeigt.
OU12401,0001142 –29–03NOV04–1/1
15-2
022206
PN=11
Hilfsbedienung
Display - Hilfsbedienung (Feld H)
WICHTIG: Pro Funktionstaste der Eingabeeinheit nur
eine Gera¨tefunktion zuordnen.
–29–09FEB06
HINWEIS: Der auf der Abbildung gezeigte Bildschirm ist
nur ein Beispiel. Das Aussehen dieser
Bildschirme ist von den jeweiligen ISOAnbaugera¨ten abha¨ngig.
LX1037556
Dieser Bildschirm erlaubt es, gewisse Gera¨tefunktionen
(z.B. Klappe schließen) der Eingabeeinheit (z.B. dem
Multifunktionshebel) zuzuordnen.
Bei aktiver Hilfsbedienung wird neben der Zeitanzeige das
Symbol (A) angezeigt.
A—Symbol aktive Hilfsbedienung
OU12401,000138D –29–12JAN06–1/2
LX1037557
–29–09FEB06
Ist die Hilfsbedienung nicht aktiv, dann wird der
nebenstehende Bildschirm angezeigt.
OU12401,000138D –29–12JAN06–2/2
15-3
022206
PN=12
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Hauptseite (Feld F)
Das Aussehen dieses Bildschirmes ist abha¨ngig von der
Ausru¨stung des Traktors. 8 vom Benutzer wa¨hlbare
Anzeigen ko¨nnen dargestellt werden.
LX1036582
Der Pfeil (B) zeigt den Status der Aufzeichnung fu¨r die
Fla¨chenberechnung an (gru¨n = Aufzeichnung la¨uft, grau =
Aufzeichnung unterbrochen)
–29–12JUL05
Das Feld (A) dient der manuellen Aufzeichnung.
A—Feld fu¨r manuelle Aufzeichnung
B—Statuspfeil Fla¨chenberechnung
OU12401,0001266 –29–11JUL05–1/1
20-1
022206
PN=13
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Auswahl der Anzeigen
Fu¨r jedes der 8 Anzeigefelder la¨ßt sich die gewu¨nschte
Anzeige aus einer Auswahlliste wa¨hlen. Der Inhalt der
Auswahlliste ist abha¨ngig von der Ausru¨stung des
Traktors. Die mit * markierten Werte werden theoretisch
ermittelt (anhand der Motorlaufzeit).
LX1036591
–UN–12JUL05
A—Fahrgeschwindigkeit (Radmessung)
B—Fahrgeschwindigkeit (Radarmessung)
C—Fahrgeschwindigkeit (GPS-Messung)
D—Motordrehzahl
E—Drehzahl Frontzapfwelle
F—Drehzahl Heckzapfwelle
G—Schlupf der Hinterra¨der
H—Kraftstoffverbrauch (je Stunde) *
J—Kraftstoffverbrauch (je Fla¨cheneinheit) *
K—Motorbelastung
L—Fla¨cheneinheit je Stunde
M—Fla¨che
N—Ku¨hlflu¨ssigkeitstemperatur
O—Motoro¨ltemperatur
P—Motoro¨ldruck
Q—Batteriespannung
R—Zuru¨ckgelegte Strecke
S—Aktueller Gang
OU12401,000126C –29–11JUL05–1/1
20-2
022206
PN=14
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Einstellungen (Feld G)
LX1036583
• Die Gera¨tebreite (A). Falls das Gera¨t die Arbeitsbreite
u¨bermittelt, dann erscheint ein Gera¨tesymbol (B) und
der Schriftzug ”AUTO”. Soll die Breite u¨bernommen
werden, das Optionsfeld markieren.
• Das Gera¨t (C), das fu¨r die Aufzeichnung der
bearbeiteten Fla¨che herangezogen wird (siehe ”Auswahl
des Gera¨tes”).
• Das Wartungsintervall (D). 20 Stunden vor Erreichen
des Intervalls wird eine entsprechende Meldung
angezeigt.
• Der Schlupf der Hinterra¨der (E) kann auf Null gesetzt
werden (siehe ”Schlupf der Hinterra¨der auf Null
setzen”).
• Das Radar (F) kann kalibriert werden (siehe
”Radarkalibrierung”).
–29–12JUL05
In diesem Menu¨ ko¨nnen folgende Punkte eingestellt bzw.
ausgewa¨hlt werden:
A—Gera¨tebreite
B—Gera¨tebreite (automatisch)
C—Gera¨tewahl
D—Wartungsintervall
E—Radschlupf auf Null
F—Radarkalibrierung
OU12401,0001267 –29–11JUL05–1/1
20-3
022206
PN=15
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Auswahl des Gera¨tes
Der Inhalt der Auswahlliste ist abha¨ngig von der
Ausru¨stung des Traktors. Aus der gezeigten Auswahlliste
kann das Gera¨t fu¨r die Aufzeichnung ausgewa¨hlt werden.
Bei aktiviertem Gera¨t la¨uft die Aufzeichnung und es wird
die bearbeitete Fla¨che berechnet. Bei deaktiviertem Gera¨t
wird die Aufzeichnung unterbrochen. Wann ein Gera¨t als
aktiviert oder deaktiviert angesehen wird, kann an den
Adressen TEC116 und TEC117 eingestellt werden. Siehe
”Komfort-Einstellungen” im Abschnitt ”Diagnosecodes”.
LX1033590
Bei manueller Aufzeichnung (A) muß die Aufzeichnung
manuell gestartet und abgeschaltet werden (Feld A, siehe
”Leistungsmonitor - Hauptseite”). Bei automatischer
Aufzeichnung (B) startet das erste Gera¨t, das aktiviert
wird, die Aufzeichnung. Die Aufzeichnung wird
unterbrochen, sobald dieses Gera¨t wieder deaktiviert wird.
–29–09NOV04
HINWEIS: Um eine neue Aufzeichnung/Berechnung zu
starten, mu¨ssen die entsprechenden Werte auf
Null gesetzt werden (siehe "Leistungsmonitor Gesamtwerte (Feld H)" in diesem Abschnitt).
A—Manuelle Aufzeichnung
B—Automatische Aufzeichnung
C—Anbaugera¨t
D—Regelhydraulik
E—Heckzapfwelle
F—Frontzapfwelle
G—Hinteres Zusatzsteuergera¨t I
H—Hinteres Zusatzsteuergera¨t II
J—Hinteres Zusatzsteuergera¨t III
K—Hinteres Zusatzsteuergera¨t IV
L—Vorderes Zusatzsteuergera¨t I
M—Vorderes Zusatzsteuergera¨t II
OU12401,0001269 –29–03JUL05–1/1
20-4
022206
PN=16
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Schlupf der Hinterra¨der
auf Null setzen
Nach einem Reifenwechsel oder wenn die Reifen stark
abgefahren sind, ist diese Einstellung erforderlich.
–29–04JUL05
Feld (A) wa¨hlen. Traktor mit 8 km/h (5 mph) fahren und
dann das Feld (B) wa¨hlen.
LX1036584
Bei erfolgreicher bzw. nicht erfolgreicher Einstellung
erscheint eine entsprechende Nachricht.
LX1036585
–29–04JUL05
A—Auswahlfeld
B—Aktionsfeld
OU12401,000126A –29–04JUL05–1/1
20-5
022206
PN=17
Leistungsmonitor
–29–04JUL05
LX1036587
LX1036586
–29–04JUL05
Leistungsmonitor - Radarkalibrierung
–29–04JUL05
LX1036589
LX1036588
–29–04JUL05
Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
A—Auswahlfeld
Die Kalibrierung erfolgt in 3 Schritten. Feld (A) wa¨hlen
und dann den Anweisungen auf dem Bildschirm
folgen.
Bei erfolgreicher bzw. nicht erfolgreicher Einstellung
erscheint eine entsprechende Nachricht.
OU12401,000126B –29–11JUL05–1/1
20-6
022206
PN=18
Leistungsmonitor
Leistungsmonitor - Gesamtwerte (Feld H)
Es werden verschiedene errechnete Werte angezeigt. Mit
den angezeigten Auswahlfeldern lassen sich die
gespeicherten Werte wieder auf Null setzen. Dazu die
Taste fu¨r Besta¨tigen 3 Sekunden lang gedru¨ckt halten.
LX1036590
–29–04JUL05
Die Werte fu¨r den Kraftstoffverbrauch (l/ha, l/h und
Gesamt l) werden theoretisch ermittelt (anhand der
Motorlaufzeit).
OU12401,0001268 –29–11JUL05–1/1
20-7
022206
PN=19
ISO-Anbaugera¨te
ISO-Anbaugera¨te
LX1033607
–UN–29MAR04
Das John Deere GreenStar Display 2100 ist kompatibel
mit Anbaugera¨ten (John Deere oder nicht-John-Deere),
die dem ISO Standard 11783 entsprechen. Wenn es auf
diese Weise verwendet wird, werden Informationen und
Steuerfunktionen auf der Anzeige von dem Anbaugera¨t
bereitgestellt, und dessen Hersteller ist dafu¨r
verantwortlich. Vor Inbetriebnahme die Betriebsanleitung
des Anbaugera¨ts lesen und alle Sicherheitshinweise
beachten, die darin enthalten oder an der Maschine
angebracht sind.
–UN–15NOV04
Fu¨r ISO-Anbaugera¨te werden die Felder auf der rechten
Bildschirmseite fu¨r Funktions- oder Steuerbefehle
verwendet. Leere Felder ko¨nnen eventuell am Bildschirm
sichtbar bleiben, wenn ein ISO-Anbaugera¨t in Betrieb
genommen wird. Dies ha¨ngt mit dem Anbaugera¨t
zusammen und nicht mit dem Display.
ACHTUNG: Nach Abstellen des Traktors
(Ausschalten der Zu¨ndung) wird der
Steuereinheit des Anbaugera¨tes Zeit zum
Herunterfahren eingera¨umt. Diese Zeit ist
gera¨teabha¨ngig. In dieser Zeit kann das Gera¨t
noch nachlaufen. In dieser Zeit das Anbaugera¨t
nicht vom ISO-Anschluß trennen, BatterieTrennschalter des Traktors (falls vorhanden)
nicht abschalten.
LX1035408
Siehe Betriebsanleitung des ISO-Anbaugera¨ts, um
vollsta¨ndige Bedienungshinweise zu erhalten.
A—ISO-Anschluß
B—Anschluß Hilfsbedienung
OU12401,0001272 –29–04JUL05–1/1
Hilfsbedienung
An das System kann eine Hilfsbedienung, die dem ISO
Standard 11783 entspricht, angeschlossen werden. Es
wird empfohlen, daß der Benutzer feststellt, ob die
Hilfsbedienung fu¨r das jeweilige Anbaugera¨t geeignet ist,
bevor sie benutzt wird.
OULXE59,00106C0 –29–03NOV04–1/1
25-1
022206
PN=20
Diagnosecodes und Einstellungen
Bedeutung der Diagnosecodes
Die Stromkreise des Traktors werden durch mehrere
Steuereinheiten u¨berwacht. Tritt eine Funktionssto¨rung
auf, dann wird ein zugeho¨riger Diagnosecode
abgespeichert. Ein Großteil dieser Codes wird dem
Fahrer automatisch auf der Digitalanzeige angezeigt.
Daru¨ber hinaus werden Funktionssto¨rungen durch die
STOP-Lampe (rot), die ACHTUNG-Lampe (gelb) und
die INFO-Lampe (blau) im Armaturenbrett angezeigt.
Außer bei Anzeigen, deren Bedeutung selbsterkla¨rend
ist (z.B. Getriebeo¨l-Filter verschmutzt), sollten Sie
Kontakt mit Ihrem John Deere-Ha¨ndler aufnehmen, um
die weitere Vorgehensweise mit ihm zu besprechen.
Die Diagnosecodes aller Steuereinheiten ko¨nnen u¨ber
die ”Infoseite” des GreenStar Displays 2100 angezeigt
werden.
OU12401,0001399 –29–09FEB06–1/1
30-1
022206
PN=21
Diagnosecodes und Einstellungen
Komfort-Einstellungen
An einigen Adressen der Steuereinheiten ko¨nnen
A¨nderungen vorgenommen werden, um das Verhalten
von Traktor-Komponenten zu a¨ndern.
”Infoseite” wa¨hlen, Feld G wa¨hlen, die gewu¨nschte
Steuereinheit wa¨hlen (z.B. ATC), die gewu¨nschte
Adresse anwa¨hlen (z.B. 033), die Taste ”Besta¨tigen”
dru¨cken und den gewu¨nschten Wert mit dem
Auswahlrad einstellen und besta¨tigen.
Beim Verlassen des Bildschirms ”Diagnoseadressen”
erscheint ein weiterer Bildschirm. Auf diesem
”Diagnose beenden” wa¨hlen.
Adresse
Bedeutung
Wert
ATC033
Anzeige Temperatur
BCU024
Anzeigen Traktor
BCU026
Akustisches Zeichen fu¨r Blinklicht
BCU165
Einstellung Hubgeschwindigkeit*
BIF023
Alarm Gera¨tescheinwerfer
000 Wechsel Soll- und Außentemperatur
255 Nur Solltemperatur
000 englische Maße (mph, ft usw.)
001 metrische Maße (km/h, m usw.)
000 akustisches Zeichen aus
001 akustisches Zeichen an
000 minimale Hubgeschwindigkeit
255 maximale Hubgeschwindigkeit
Geschwindigkeit, bei der der Alarm ausgelo¨st werden soll
BIF024
Anzeige Digitalanzeige
BIF028
Funktionsweise Uhr
BIF035
Helligkeit Instrumentenbeleuchtung
BIF038
Sprache Textausgabe
000 englische Maße (mph, ft usw.)
001 metrische Maße (km/h, m usw.)
000 Uhr wird nicht angezeigt
001 Uhr zeigt 12-Stunden-Zyklus
002 Uhr zeigt 24-Stunden-Zyklus
Mo¨gliche Werte von 000 (dunkel) bis 100 (hell)
000 englisch
001 deutsch
002 franzo¨sisch
003 spanisch
004 kein Text, nur Codes und Symbole
BIF039
Analoge Drehzahlanzeige
000 keine Analoganzeige
001 hauptsa¨chlich Anzeige der Zapfwellendrehzahl
002 hauptsa¨chlich Anzeige der Motordrehzahl
EPC029
Motordrehzahl-Anpassung beim Schalten der Ga¨nge
000 immer ausgeschaltet
001 eingeschaltet, aber ausgeschaltet bei Zapfwellenbetrieb
002 immer eingeschaltet
SIC041
Frontlader oder Frontgera¨t
000 Frontlader
001 Frontgera¨t
TEC114
Entfernungsza¨hler
000 durch Arbeitsgera¨t
001 Vorwa¨rtsfahrt des Traktors
002 Ru¨ckwa¨rtsfahrt des Traktors
003 jede Fahrtrichtung des Traktors
TEC116
Dreipunktaufha¨ngung
000 Senken startet Fla¨chenberechnung
001 Heben startet Fla¨chenberechnung
TEC117
Zusatzsteuergera¨t
000 Einfahren (Klickstellung) = ein, Ausfahren
(Klickstellung) = aus
001 Ausfahren (Klickstellung) = ein, Einfahren
(Klickstellung) = aus
002 Schwimmstellung = ein, Ausfahren oder Ausfahren
(Klickstellung) = aus
* diese Einstellung wirkt sich nur aus, wenn die Regelhydraulik mit dem Bedienschalter (Wippschalter) bedient wird
OU12401,000139C –29–10FEB06–1/1
30-2
022206
PN=22
Diagnosecodes und Einstellungen
Diagnosecodes der Steuereinheit fu¨r
Eingabeteil (UIM)
Diagnosecode
UIM 000168.03
UIM 000168.04
UIM 000628.02
UIM 000629.12
UIM 000639.14
UIM 523526.10
UIM 523527.10
UIM 523528.10
UIM 523529.10
UIM 523530.10
UIM 523531.10
UIM 523532.10
UIM 523533.10
UIM 523534.10
UIM 523535.10
UIM 523536.10
UIM 523537.10
UIM 523538.10
UIM 523910.02
Beschreibung
UIM-Versorgungsspannung (ELX) zu hoch
UIM-Versorgungsspannung (ELX) zu niedrig
UIM-Steuereinheit, interner Fehler (EEPROM)
UIM-Steuereinheit, Interner Fehler (Watchdog Timeout)
29-Bit CAN BUS (Anbaugera¨te BUS), Fehler
Taste "J" defekt
Taste "I" defekt
Taste "H" defekt
Taste "G" defekt
Taste "F" defekt
Taste "E" defekt
Taste "D" defekt
Taste "C" defekt
Taste "B" defekt
Taste "A" defekt
Taste "Gera¨tewahl" defekt
Taste "Abbrechen" defekt
Taste "Besta¨tigen" defekt
UIM-Steuereinheit, interner Fehler (Speicherfehler)
OU12401,000113E –29–03NOV04–1/1
Diagnosecodes GreenStar Display 2100
Diagnosecode
VTi 523792.03
VTi 523792.04
VTi 523319.03
VTi 523319.04
VTi 001386.00
VTi 001386.01
VTi 523773.03
VTi 523773.04
VTi 523774.03
VTi 523774.04
VTi 524215.03
VTi 524215.04
VTi 524217.03
VTi 524217.04
VTi 001542.02
VTi 001543.02
VTi 001079.02
Beschreibung
Ungeschaltete Spannung von mehr als 16 V festgestellt
Ungeschaltete Spannung von weniger als 9,0 V festgestellt
Geschaltete Spannung von mehr als 16 V festgestellt
Geschaltete Spannung von weniger als 9,0 V festgestellt
LCD-Temperatur u¨ber normalem Bereich
LCD-Temperatur unter normalem Bereich
CAN-Hi-Spannung des Fahrzeugs liegt u¨ber 5,0 V
CAN-Hi-Spannung des Fahrzeugs liegt unter 0,5 V
CAN-Lo-Spannung des Fahrzeugs liegt u¨ber 5,0 V
CAN-Lo-Spannung des Fahrzeugs liegt unter 0,5 V
CAN-Hi-Spannung des Anbaugera¨ts liegt u¨ber 5,0 V
CAN-Hi-Spannung des Anbaugera¨ts liegt unter 0,5 V
CAN-Lo-Spannung des Anbaugera¨ts liegt u¨ber 5,0 V
CAN-Lo-Spannung des Anbaugera¨ts liegt unter 0,5 V
Geregelte Spannung von 1,5 V außerhalb des zula¨ssigen Bereichs
Geregelte Spannung von 3,3 V außerhalb des zula¨ssigen Bereichs
Geregelte Spannung von 5,0 V außerhalb des zula¨ssigen Bereichs
OU12401,000139B –29–09FEB06–1/1
30-3
022206
PN=23
Diagnosecodes und Einstellungen
30-4
022206
PN=24
Stichwortverzeichnis
Seite
D
Display - Hilfsbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15-3
I
ISO-Anbaugera¨te . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25-1
L
Leistungsmonitor Einstellungen . . . . . . . . . . . . . 20-3
Leistungsmonitor Gesamtwerte. . . . . . . . . . . . . . 20-7
Leistungsmonitor Hauptseite. . . . . . . . . . . . . . . . 20-1
Stichwortverzeichnis-1
022206
PN=1
Stichwortverzeichnis
Stichwortverzeichnis-2
022206
PN=2
Mit uns schaffen Sie Ihre Arbeit
John Deere Ersatzteile
TS100
Da wir ein umfangreiches, gut sortiertes Lager halten, sind
wir Ihrem Bedarf immer einen Schritt voraus.
–UN–23AUG88
Wir beschaffen Ihnen in ku¨rzester Zeit John Deere
Originalersatzteile und helfen so, lange Ausfallzeiten zu
vermeiden.
DX,IBC,A –29–04JUN90–1/1
Die richtigen Werkzeuge
TS101
–UN–23AUG88
Pra¨zisionswerkzeuge und Pru¨fgera¨te lassen unseren
Kundendienst Sto¨rungen schnell erkennen und beseitigen.
. . Sie sparen dabei Zeit und Geld.
DX,IBC,B –29–04JUN90–1/1
Gut ausgebildete Kundendienstleute
In regelma¨ßigen Kursen lernen unsere Mechaniker Ihre
Maschinen und Gera¨te in- und auswendig kennen. Neue
Wartungsmethoden runden das Programm ab.
TS102
Das bringt Erfahrung, auf die Sie bauen ko¨nnen.
–UN–23AUG88
Fu¨r den John Deere Kundendienst heißt es niemals:
"Schule aus".
DX,IBC,C –29–04JUN90–1/1
¨ BERLEGENEN
JOHN DEERE HAT DEN U
KUNDENDIENST: WIR SIND DA, WENN SIE UNS
BRAUCHEN
TS103
Wir mo¨chten Ihnen schnell und wirksam helfen, vor allem
dann und dort, wo Sie Hilfe am no¨tigsten brauchen.
Wir reparieren bei Ihnen oder in unserer Werkstatt ganz
nach den Umsta¨nden. Kommen Sie zu uns und vertrauen
Sie uns.
–UN–23AUG88
Schnell zur Stelle
DX,IBC,D –29–04JUN90–1/1
022206
PN=27
Mit uns schaffen Sie Ihre Arbeit
022206
PN=28
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
607 KB
Tags
1/--Seiten
melden