close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Artikel als PDF downloaden

EinbettenHerunterladen
AUFGETISCHT
MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
SAMSTAG, 21. / SONNTAG, 22. SEPTEMBER 2013
U3
Zartes Huhn trifft würzige Sauce
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Mundräuber-Rarität
Schlehen lassen sich auch auf ungewöhnliche Weise zubereiten. In Salzlake und Gewürzen fermentiert, schmecken sie wie eingelegte Oliven. Als Alternative können auch halb reife Kornelkirschen verwendet werden. Dafür
einen Liter Wasser mit 250 Gramm
Salz, vier Zweigen Thymian, vier Lorbeerblättern und einer Handvoll Nelken aufkochen und abkühlen lassen.
Dann ein Kilo Schlehen waschen, die
Blätter entfernen und abtropfen lassen. Die Salzlake über die Schlehen
geben und mindestens vier Wochen
ziehen lassen. Mit Salzlake in Gläser
füllen. (Aus: Mundräuber Handbuch –
Tipps, Regeln und Geschichten zur Obstallmende, erschienen 2012)
E
ines vorneweg: Jetzt folgt kein
Gericht aus der Kategorie „schnell
serviert“. Wer dieses indische
Hühnchen kochen will, braucht Zeit
und Muße, aber keinen Tandoori-Ofen
– der Backofengrill tut’s auch. Am Ende entschädigen aber zartes Fleisch
und würzige Sauce für alle Mühe. Als
„Chicken Tikka Masala“, kurz TCM genannt, ist das Gericht vor allem in
England beliebt.
Das Fleisch wird
bereits am Vortag
NR. 7
mariniert:
Die
EIN REZEPT
Hühnerbrüste mit
Zitronensaft und
Salz einreiben und in einer Schüssel
ziehen lassen. In der Zwischenzeit die
Marinade zubereiten: Crème double,
Joghurt, Mehl und Gewürze mischen.
Knoblauch und Ingwer fein hacken
und in die Sauce rühren. Das Fleisch
einlegen und im Kühlschrank ruhen
lassen. Am nächsten Tag zuerst die
Sauce kochen. Öl – oder besser die indische Butter-Variante Ghee – in einer
Pfanne erhitzen. Eine Knoblauchzehe
und eine Chilischote werden gehackt
und angebraten. Nach etwa einer Minute kommen Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazu. Unter
Rühren kurz weiterdünsten, dann stückige Tomaten und Crème double einrühren. Nun die Hitze etwas zurücknehmen. Die Sauce einkochen, bis sie
dickflüssig wird. Am Ende noch einmal abschmecken.
Während die Sauce auf dem Herd
köchelt, wird das Hühnchen zubereitet: Den Backofengrill vorheizen, einen Rost mit Öl einfetten und auf die
mittlere Schiene des Ofens schieben.
Damit der Fleischsaft nicht in den heißen Backofen tropft, am besten ein
Blech mit Alufolie auslegen und unter
●
BRENNEN & KELTERN
Samtiger Branntwein
Die Zubereitung des indischen Hühnchens verlangt Zeit.
Calvados ist ein bernsteinfarbener
Apfelbrand, der nur in elf genau definierten Regionen der Normandie hergestellt wird. Für die Herstellung von
Calvados wird der frische Apfelmost
zunächst zu Cidre vergoren und in
zwei Stufen destilliert. Bevor er in Flaschen umgefüllt wird, muss er zwei bis
sechs Jahre in Eichen- oder Kastanienfässern ruhen. Je älter, desto samtiger
und aromatischer ist der Brand. (mz)
Fotos: Jakob/Fiedler
PROBIEREN & GENIESSEN
Gesund, nicht giftig
Die Marinade sorgt dafür, dass das
Fleisch im Ofen zart wird.
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Für die Sauce werden die Gewürze in
Öl oder Ghee angebraten.
●
●
●
●
➜ Für das Hühnchen: 4 Hühnerbrüste,
etwas Zitronensaft, Salz, 80 g Joghurt,
3 EL Crème double, 1 EL Mehl, 2 Knoblauchzehen, ein Stück Ingwer; jeweils
1 TL Chilipulver, gemahlener Koriander,
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Das Fleisch muss alle paar Minuten
umgedreht werden.
WAS MAN BRAUCHT (FÜR 4 PERSONEN)
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
gemahlener Kreuzkümmel, Garam masala (indische Gewürzmischung), Kurkuma; etwas Öl und zerlassene Butter
➜ Für die Tikka-Masala-Sauce: 2 EL Öl
(oder Ghee), 1 Knoblauchzehe, 1 rote
●
den Rost schieben. Die Hühnerbrüste
auf den Rost legen und die zurückgebliebene Marinade aufheben. Das
Fleisch alle paar Minuten wenden und
abwechselnd mit Marinade und zerlassener Butter beziehungsweise Ghee
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Chilischote, 3 TL gemahlener Kreuzkümmel, 3 TL Paprikapulver, Salz, Pfeffer, 400 g Tomaten aus der Dose, 300 g
Crème double, ca. 200 g Basmati-Reis
(bei großem Appetit auch mehr)
●
●
●
●
bestreichen. Wie lange das Fleisch
braucht, bis es gar ist, hängt von der
Hitze des Ofens ab. Nach 25 Minuten
sollte das Fleisch aber gebräunt sein.
In der Zwischenzeit kann der Basmati-Reis zubereitet werden. Zum Ge-
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
richt schmeckt aber auch Naan-Fladenbrot. Vor dem Servieren Reis auf
die Teller geben, das Fleisch aus dem
Ofen dazulegen, die Sauce verteilen –
und sich dann die Mühen der Kocharbeit schmecken lassen.
GASTROTIPP Das „Kuk“ in Re-
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
E
Im „Kuk“ werden knackige Zutaten verwendet. Das Gemüse lacht die Kunden
Foto: altrofoto.de
bereits von der gläsernen Theke aus an.
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
➲ Rezepte
Schauen Sie rein: Die leckersten Rezepte von Hobby- und Spitzenköchen
aus der Region und die schönsten
Gasthäuser der Oberpfalz auf
www.mittelbayerische.de/aufgetischt
WAS MAN WISSEN MUSS
Alte
Kapelle
Neupfarrplatz
münOberster
str.
P
Emmeramsplatz
P
Gra
sga
sse
Sankt-
rs
te
Pe
pier umhüllt die Rohkost. Ich tunke
die Rolle in einen Dip, der ein wenig
gensburg bereitet seine Gesäuerlich schmeckt. Der Geschmack
des Gemüses wird nicht verdeckt.
richte mit frischen Zutaten
Auch
die knusprig gebratene Frühund ohne Glutamat zu.
lingsrolle ist hausgemacht und harmoniert perfekt mit der dazu servierten
Sauce. Eine Wohltat, wenn man an die
VON ANDREA FIEDLER, MZ
Variante aus dem Tiefkühlfach denkt,
inen Asia-Imbiss gibt es in Re- die in anderen Asia-Take-aways viel zu
gensburg an jeder Ecke. Richtig oft auf dem Teller landet.
Obwohl die Speisekarte nicht riesig
feine Wok-Gerichte dagegen
nicht. Ein Tipp für alle Liebhaber der ist, gibt es für jeden Geschmack das
passende Reis- oder NudelgeSpeisen aus Fernost ist das
richt. Selbst an eine vegane
„Kuk“ in der ObermünsterNR. 7
Variante wird im „Kuk“ gestraße. Die kleine Snackbar
ist der perfekte Ort für eine EIN GASTHAUS dacht. Ich wähle eine „Rice
Noodle Bowl“ mit marinierMittagspause. Wer Glück
hat, ergattert einen der wenigen Plätze tem Rindfleisch. Dünne Nudeln
im Lokal – alle anderen nehmen ihr schwimmen in einem herrlich leichten Sud. Darauf liegen gebratenes
asiatisches Essen einfach mit.
Für die Speisen, die in der Mini-Kü- Fleisch und geröstete Zwiebel. Die
che gegart werden, kommt nur fri- Bowl wird mit Erdnüssen und frischen
sches Gemüse in den Wok. „Täglich Kräutern serviert und schmeckt richfrisch & ohne Glutamat“ lautet die tig fein. Mein Freund entscheidet sich
Philosophie des „Kuk“. Sie ist auf einer für einen Klassiker aus dem Asia-ImTafel über dem Tresen zu lesen. Fein biss – gebratene Reisbandnudeln mit
geschnittene Karotten, Sprossen oder Hühnchen. Dampfend und wunderbar
frische Ananas liegen in der gläsernen duftend wird ihm das Gericht serviert.
Theke – und wandern erst dann in den Die Sauce schmeckt würzig, die NuWok, nachdem der Kunde sein Ge- deln enthalten nur wenig Fett. Wer
von frischem Asia-Food nicht genug
richt bestellt hat.
Wir entscheiden uns für eine Vor- bekommen kann, der bestellt ein
speise. Die Glücksrolle ist mit Glasnu- fruchtiges Dessert. Wir müssen heute
deln, Karotten, Sprossen und Minz- leider passen. Unsere Mittagspause ist
blättern gefüllt. Hauchdünnes Reispa- leider schon vorbei.
●
●
BEI UNS IM NETZ
Der etwas andere
Asia-Imbiss
●
Die Früchte der Eberesche sind den
meisten als giftige Vogelbeeren bekannt. Dabei sind sie wertvolle Vitaminlieferanten, die nur gekocht werden müssen, um für den Menschen
verträglich zu werden. Aus 250
Gramm Vogelbeeren, 250 Gramm Äpfeln und 250 Gramm Zucker lässt sich
im Handumdrehen eine delikate Konfitüre zaubern. (mz)
Fröhliche
-Türken-S
tr.
●
●
SCHMECKEN & ENTDECKEN
chen ist ein indischer Klassiker. Besonders lecker
schmeckt es zu einer cremigen Tomatensauce.
●
●
AUFGETISCHT
REZEPT Das Tandoori-Hühn-
VON SEBASTIAN JAKOB UND
ANDREA FIEDLER, MZ
●
SEITE W3
-Weg
Regensburg
ErnstReuterPlatz
MZ-Infografik
KUK – ASIAN FOOD
Obermünsterstr. 11
93047 Regensburg
Telefon: (09 41) 38 21 55 01
„Ein Gasthaus“ – das ist, liebe Leser,
eine Momentaufnahme. Die Beschreibung eines Essens, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack
und Atmosphäre. Eine subjektive Sache
also, ein Tipp, der Ihnen empfiehlt: Gehen
Sie hin, bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.
ÖFFNUNGSZEITEN
Montag, Donnerstag: 11.30 bis 15 Uhr und
17 bis 21 Uhr; Dienstag, Mittwoch, Freitag:
11.30 bis 16 Uhr; Samstag: 12 bis 16 Uhr
➤ Besonderheiten: Für die asiatischen
Speisen wird kein Geschmacksverstärker
verwendet.
PREISE
➤ Speisen: Glücksrolle (1,80 Euro), Reisbandnudeln mit Huhn (5,50 Euro), „Rice
Noodle Bowl“ mit Rind (6 Euro)
➤ Getränke: Mineralwasser (0,5 l) 1,60
Euro, Helles (0,5 l) 2 Euro
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
8
Dateigröße
267 KB
Tags
1/--Seiten
melden