close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einführung in die IRT-Skalierung mit ConQuest

EinbettenHerunterladen
 Bachelor- / Masterarbeit
Analyse von Dopplerverschiebungen
hervorgerufen durch skalierte, sich
drehende Windenergieanlagen
Für die Flugführung sind korrekte und zuverlässige Navigationssignale von entscheidender Bedeutung. Durch diverse Störobjekte kommt es zur Mehrwegeausbreitung wodurch die Signale der Navigationssysteme verfälscht werden können. Da reale Messungen zu teuer oder teilweise auch gar nicht möglich sind (z. B. bei projektierte Windenergieanlagen vor dem Bau) ist im Rahmen des Projekte Sk‐ILS ein skaliertes Messverfahren im Maßstab 1:144 validiert worden. Dabei sind zwei Navigationssysteme untersucht worden: Erstens das Instrumentenlandesystem, das einen präzisen Landeanflug auch bei schlechter Sicht ermöglicht. Zweitens das Drehfunkfeuer, was für die regionale Navigation von Flugzeugen relevant ist. Dabei können Windenergieanlagen die Navigationsinformation verfälschen. Eine erste Untersuchung der Problematik erfolgt durch die folgende generische Anordnung. Dabei sind Dopplerverschiebungen infolge der Reflexion am sich drehenden Windrad zu beobachten. Sender Empfänger
Dopplerverschiebung Die Bachelor‐/Masterarbeit soll dabei sich mit der Bewertung dieser Signale befassen, z. B. durch Festlegung von Kennzahlen, sodass eine Auswertung einer großen Zahl von Messungen ermöglicht wird. Dabei sind Fragestellungen zu beantworten wie: Wann treten Dopplerverschiebungen auf? Wie groß sind sie? Über welchen Frequenzbereich erstrecken sie sich? Analyse der Messunsicherheiten? Dabei können sowohl eigene Messungen durchgeführt als auch auf bereits durchgeführte Messungen zurückgegriffen werden. Es können dabei umfangreiche Kenntnisse der Software/Programmiersprache MATLAB inklusive der Erstellung grafischer Benutzeroberflächen erworben werden. Daneben können Messungen zur Aufnahme von Beispielsignalen mit modernen Messgeräten sowie der für das Projekt Sk‐ILS entwickelten Hochfrequenzmesstechnik durchgeführt werden. Betreuer: Georg Zimmer Tel: 0531‐391‐7766 g.zimmer@tu‐bs.de 
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
52
Dateigröße
270 KB
Tags
1/--Seiten
melden