close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung Planimeter 300 / 301 PDF - Haff

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung Digiplan 300/301
1. Gerätebeschreibung
1.1. Aufbau
1.2. Tastenerklärung
1.3. Digitalanzeige
2. Allgemeine Beschreibung
2.1. Vorwort
2.2. Genauigkeit
Flächenmessung/Volumenmessung
Längenmessung
2.3. Garantie
3. Flächenmessung
3.1. Allgemeine Beschreibung und Vorbereitung zur Messung
3.2. Messung
4. Längenmessung
4.1. Allgemeine Beschreibung zur Längenmessung und praktische Hinweise
4.2. Messung
5. Volumenmessung
5.1. Allgemeine Beschreibung zur Volumenmessung
5.2. Programmierbeispiel und Messung
6. Durchschnittswert
7. Messwertspeicherung
8. Maßstabswahl
9. Maßstäbe frei programmierbar
9.1. Programmierbeispiel 1 : n
9.2. Programmierbeispiel n : 1
10.Unterschiedliche Maßstäbe x und y
10.1. Eingabe Maßstab x und y
10.2.Die Messung bei unterschiedlichen Maßstäben x und y
11.Wahl der Maßeinheit
12.Wahl des Maßsystems: Metrisch oder Englisch
13.Calibrieren (Eichen)
13.1. Flächenmessung/Volumenmessung
13.2. Längenmessung
13.3. Eichen für verzerrte Zeichnungen
14. Die Stromversorgung
14.1. Akkukontrolle
14.2. Akku und Ladegerät
14.3. Akkuschonung
15. Datenausgang
16. Falsche Bedienung
1.Gerätebeschreibung
1.1. Aufbau
Tastenerklärung
ON/OFF
START
MENUE
HOLD M+
1. Durch kurzes Drücken Stromversorgung einschalten
2. Durch langes Drücken Stromversorgung ausschalten
Anzeige 0.000 – Starten des Messvorganges
Aufruf der Menuefunktionen (Taste sooft drücken, bis gewünschte Funktion
erscheint)
a) Area (Flächenmessung)
b) Line (Längenmessung)
c) Vol (Volumenmessung)
d) Vol height (Abstand der Höhenschichtlinien bei Volumenmessung)
e) x (x-Maßstab bei unterschiedlichen Maßstäben von x und y)
f) y (y-Maßstab bei unterschiedlichen Maßstäben von x und y)
g) Area xy (Flächenmessung mit unterschiedlichen Maßstäben x und y)
1. Messwert wird festgehalten und gespeichert
2. In den Funktionen
a) variable Maßstabseingabe und
b) Abstandsteingabe der Höhenschichtlinien bei Volumenmessung
wird der Wert in der Anzeige positiv verändert
HOLD M-
MR/MC
AV/POINT
UNIT
SCALE
CAL/SET
•
1. Messwert wird negativ festgehalten und gespeichert
2. In den Funktionen
a) variable Maßstabseingabe und
b) Abstandseingabe der Höhenschichtlinien bei Volumenmessung
wird der Wert in der Anzeige negativ verändert.
1 x drücken = Speicher wird abgerufen
2 x drücken = Speicher wird gelöscht
1. Nach „Start“ und Messung kann der Durchschnittswert (Average) aus bis
zu 9 Messungen ermittelt werden (Anzahl der Messungen wird in der
„kleinen Digitalanzeige“ angezeigt.
2. Setzen des Kommas (Point) bei programmierbarer Maßstabseingabe
1. Je Maßstab können zwei verschiedene Maßeinheiten gewählt werden
(ab M = 1:1000000 1 Maßeinheit)
2. Durch langes Drücken kann metrisches oder englisches Maßsystem
gewählt werden.
Fest programmierte Maßstabsverhältnisse können aufgerufen werden (nach
jedem Tastendruck erscheint ein anderer Maßstab) und mit den Tasten
HOLD M+ bzw. HOLD M- verändert werden.
a) Abspeicherung des frei programmierten Maßstabes
b) Aufruf der Funktion Calibrierung und Abspeicherung der
Calibrierwerte
Der Druck auf eine Taste wird durch einen „Ton“ bestätigt
1.3.Digitalanzeige
00000000
00
1 :1
BAT
mm, cm, m,
ha, km, liter
inch, feet,
acres, miles
CAL J
CAL J
CAL
M
-
8 Stellen für Messwert und Maßstabswert
Kleine zweistellige Digitalanzeige zeigt an
a) die Speicherplatznummern der fest bzw. frei programmierten Maßstäbe
b) die Anzahl der Messungen bei Durchschnittsmessung (max. 19)
c) die Anzahl der gemessenen Teilvolumen bei Volumenmessung
Maßstabsanzeige
Zeigt an, dass Akku geladen werden soll
Einheiten metrisches System
Einheiten englisches System
Planimeter muss mit langem Fahrarm geeicht (calibriert) werden.
Planimeter muss mit kurzem Fahrarm geeicht (calibriert) werden.
Planimeter muss für die Längenmessung geeicht (calibriert) werden.
Messwert im Speicher
Wert im Speicher ist negativ
AREA
LINE
VOL
AREA xy
x, y
SCALE
Flächenmessung ist aktiv
Längenmessung ist aktiv
Volumenmessung ist aktiv
Flächenmessung mit unterschiedlichen Maßstäben x und y ist aktiv
Eingestellter x- oder y-Maßstab
In den Menuefunktionen Flächen-, Volumen- und Längenmessung kann der
Maßstab angewählt bzw. mit „HOLD M+“ und „HOLD M-“ verändert
werden.
VOL height
Der Wert des Abstandes der Höhenschichtlinien bei „Volumenmessung“ wird
angezeigt, bzw. kann mit „HOLD M+“ und „HOLD M-“ verändert werden.
Allgemeine Beschreibung
2.1. Vorwort
Das Elektronische HAFF Digital-Planimeter ist nach neuesten technischen Erkenntnissen unter
Verwendung hochwertige Bauteilen mit jahrzehntelanger Erfahrung fachkundig und sorgfältig
gebaut.
Die Bedienung ist einfach. Bitte nehmen Sie sich trotzdem etwas Zeit, um diese Anleitung
durchzulesen. Sie gibt Ihnen nicht nur Auskunft über die verschiedenen Messmöglichkeiten,
sondern auch noch wichtige Hinweise, deren Beachtung Ihnen für lange Zeit einwandfreies
Arbeiten Ihres Gerätes sichert.
2.2. Genauigkeit
Das DIGIPLAN ist ein hoch empfindliches Messgerät und sorgfältig zu behandeln. Die
Messrolle soll sich äußerst leicht bewegen und ist daher in Speziallagern gelagert. Sie ist
deshalb vor Druck und Stößen zu schützen.
2.2.1. Für die Flächenmessung stehen 2 Messgenauigkeiten zur Verfügung:
1. bei langem Fahrarm
(Polarm (5a) muss sich im „äußeren“ Polloch befinden)
Auflösung 0,1 cm² bei M 1:1
Genauigkeit ± 0,2 % bei einer Fläche von 100 cm²
2. bei kurzem Fahrarm
(Polarm (5b) muss sich im „inneren“ Polloch befinden)
Auflösung 0,05 cm² bei M 1:1
Genauigkeit ± 0,1 % bei einer Fläche von 100 cm²
2.2.2.Für die Längenmessung hat das Gerät eine Auflösung von 0,1 mm bei M 1 : 1
Genauigkeit von ± 0,1 % über eine Länge von 100 mm
2.3. Garantie
Auf das Digiplan wird eine Garantie von zwei Jahren nach Auslieferungsdatum bei
sachgemäßer Behandlung gewährt. Die Garantie gilt nicht, falls das Planimeter durch eine
andere als von HAFF autorisierte Person geöffnet wurde.
3.Flächenmessung
3.1.Allgemeine Beschreibung
Nun ist mit der Fahrlupe (3) die Umrandungslinie der Fläche zu umfahren bis der Startpunkt
wieder genau erreicht ist. Es ist darauf zu achten, dass möglichst der kleine Ring der Lupe
wenig von der Linie abweicht.
Der Messwert ist immer positiv, gleichgültig ob im oder gegen den Uhrzeigersinn gefahren
wird.
Vorbereitung zur Messung:
Kontrollieren, ob Akku funktionsfähig ist. „BAT“ darf nicht sichtbar sein.
Der Arbeitstisch sollte annähernd waagerecht und die Oberfläche, auf der die Messrolle (7)
gleitet, muss sauber und ohne Unterbrechung sein.
Polarm (5) bzw. Rollwagen (9) und Fahrarm (2) sollen ungefähr einen rechten Winkel bilden,
wenn die Fahrlupe (3) ungefähr in der Mitte der zu messenden Fläche ist.
Der Anfangs-Endpunkt ist zu markieren.
Der kleine Ring in der Mitte der Fahrlupe (3) ist genau auf den Startpunkt zu setzen.
3.2. Flächenmessung – die Messung
Tätigkeit
Einschalten
Taste
ON
z.B.
Anzeige
cm
2
Sollten Sie Ihr Planimeter noch nicht geeicht
haben, oder wurde die Stromversorgung
unterbrochen, fordert Sie jetzt die Software
auf, Ihr Planimeter zu eichen. Erst dann ist
eine Messung möglich, wenn
Anwahl der
MENUE
Menuefunktion area
DIGIPLAN in
Messstellung
START
Messung
Nächste Fläche
Messung
z.B.
START
z.B.
1 :
LINE
5
CAL oder CAL J, CAL J
cm
AREA
cm
5
AREA
cm
0.000
AREA
cm
221,472
AREA
cm
0.000
AREA
2
1 :
766,846
usw.
Bemerkung
bzw. zuletzt
benutzter Maßstab
Planimeter muss
geeicht werden
(siehe Punkt 13)
4.Längenmessung
4.1.Allgemeine Beschreibung
(Polarm und Rollwagen sind nicht erforderlich).
Das DIGIPLAN ist mit dem Längenmess-Index so auf den Anfangspunkt der zu messenden
Linie zu setzen, dass sich der Querstrich möglichst genau mit dem Anfangspunkt deckt; so wie
die zu messende Linie genau mittig und längs zum Doppelstrich liegt.
„START“-Taste kurz drücken
und die Linie entlang fahren, wobei das DIGIPLAN so zu führen ist, dass die Linie immer
zwischen und längs zu dem Doppelstrich liegt.
Bei Eckpunkten von Linien wird das Drehen des DIGIPLAN erleichtert, indem die Indexplatte
mit seiner Nadelspitze genau auf den Eckpunkt gedrückt, und dann das DIGIPLAN um die
Nadel gedreht wird, bis der Doppelstrich zwischen und längs zu der folgenden Linie liegt.
Am Ende der Messung muss sich der Querstrich wieder mit dem Anfangs-/Endpunkt decken.
4.2.Längenmessung – Die Messung
Tätigkeit
Einschalten
Taste
ON
Anwahl der
Menuefunktion line
DIGIPLAN in
Messstellung
Messung
MENUE
z.B.
START
z.B.
Anzeige
cm
1 :
1
cm
1 :
1
cm
cm
AREA
1
LINE
1
LINE
0.000
LINE
11,330
Bemerkung
bzw. zuletzt
benutzter Maßstab
5.Volumenmessung (nur im metrischen System)
5.1.Allgemeine Beschreibung
Mit dem DIGIPLAN 300/301 besteht die Möglichkeit den Volumeninhalt z.B. eines geplanten
Stausees zu bestimmen. Hierzu ist eine Karte mit den verschiedenen Höhenschichtlinien
erforderlich. Das Planimeter errechnet sich aus dem Flächeninhalt der Höhenschichten und aus
dem Abstand der Höhenschichtlinien das Volumen. Die Eingabe des Abstandes der
Höhenschichten erfolgt im Menuepunkt „Vol height“ und ist mit den Einheiten mm und m
möglich.
Vorgehensweise:
1) Eingabe des Abstandes der Höhenschichten
2) Eingabe des gewünschten Maßstabes
3) Messung (die Flächeninhalte der Höhenschichten werden abfallend oder ansteigend
nacheinander gemessen, jedoch nicht durcheinander)
4) Ablesen des Ergebnisses
5.2.Volumenmessung – Programmierbeispiel mit Messung M = 1:500 m²
gesucht Abstand Höhenschichtlinien 5 m ( 4 Höhenschichten) Maßstab 1 : 500 m²
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anwahl der Menuefunktion
„Vol height“
MENUE
z.B.
Anzeige
mm
1
1 :
mm
AREA
1
1
Taste „MENUE“ sooft drücken bis gewünschte Menuefunktion erscheint
Auswahl der Einheit „mm“
UNIT
m
oder „m“
1
Positive Veränderung des
Wertes in der Anzeige
HOLD M+
Tätigkeit
Anwahl der Menuefunktion
„VOL“
Anwahl der Menuefunktion
„SCALE“
Taste / Info
MENUE
m
5
VOL
height
VOL
height
VOL
height
Taste „HOLD M+“ sooft bzw. solange drücken bis gewünschter Wert in der Anzeige
erscheint. Durch drücken der Taste „HOLD M-“ wird der Wert negativ verändert.
Anzeige
mm
VOL
1
1:1
SCALE
mm
VOL
1
1 : 1
scale
Gewünschter Maßstab 1:500 SCALE
m
VOL
anwählen
7
1 : 500
scale
Verlassen der
MENUE
m
VOL
Menuefunktion „SCALE“
7
1 : 500
Nun Digiplan in Messstellung bringen und einzelne Höhenschichten nacheinander ausmessen
z.B. beginnend mit der untersten Höhenschicht (Vorsicht: Höhenschichten nicht
durcheinander messen!)
Digiplan in Messstellung
START
m
VOL
0.000
Messung der 1.
m
VOL
Höhenschicht
69,750
Speicherung des Messwertes HOLD M+
M
VOL
0
Digiplan in Messstellung
START
Mm
VOL
0.000
Messung der 2.
M ha
VOL
Höhenschicht
172,980
Speicherung des Messwertes HOLD M+
M liter
1
1. Teilvolumen aus Fläche 1 und Fläche 2 wird angezeigt.
Digiplan in Messstellung
START
Mm
606,825
VOL
VOL
0.000
Messung der 3.
Mm
VOL
Höhenschicht
1
337,590
Speicherung des Messwertes HOLD M+
M liter
VOL
2
1276425,0
2. Teilvolumen aus Fläche 2 und Fläche 3 wird angezeigt.
Digiplan in Messstellung
START
Mm
VOL
0.000
Messung der 4.
Mm
VOL
Höhenschicht
650,070
Speicherung des Messwertes HOLD M+
M liter
VOL
3
2469150,0
3. Teilvolumen aus Fläche 3 und Fläche 4 wird angezeigt.
Aufruf des Gesamtvolumens MR/MC
M liter
VOL
4352400,0
Löschen des Speicherinhalts MR/MC
m
VOL
7
1 : 500
6. Durchschnittswert AV/POINT (Average)
Messwerte aus bis zu neun Messungen einer Fläche können ausgemittelt werden, um
persönliche Fehler zu verringern. Die Anzahl der Messungen werden in der kleinen
Digitalanzeige im Display angezeigt.
Tätigkeit
1. Messung
Taste
START
Messung
Anzeige
mm
mm
1. Wert übernehmen
AV/POINT
2. Messung
START
Messung
mm
1
mm
mm
Durchschnittswert
AV/POINT
3. Messung
START
mm
2
mm
AREA
0.000
47,367
47,367
AREA
AREA
0.000
AREA
50,378
AREA
48,872
AREA
0.000
Messung
mm
Durchschnittswert
AV/POINT
Übernahme in Speicher
HOLD M+
49,878
AREA
mm
AREA
3
49,207
wie beschrieben Punkt 7.
7. Messwertspeicherung HOLD M+ - HOLD M- - MR/MC
Im Planimeter steht ein Speicherplatz zum Speichern von Messergebnissen zur Verfügung.
Außerdem können Messwerte mit dem Messwertspeicher addiert bzw. subtrahiert werden. So
kann z.B. eine große, den Messbereich übersteigende Fläche in mehrere kleine Flächen
aufgeteilt werden und durch Addition der Teilflächen ermittelt werden.
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anzeige
cm
AREA
2
1 : 5
1. Messung
START
cm
AREA
0.000
Messung
cm
AREA
234,500
Messergebnis positiv in den HOLD M+
M cm
AREA
Speicherplatz
234,500
2. Messung
START
M cm
AREA
0.000
Messung
M cm
AREA
345,600
Messergebnis addieren mit HOLD M+
M cm
AREA
Speicherplatzinhalt
345,600
3. Messung
START
M cm
AREA
0.000
Messung
M cm
AREA
432,100
Messergebnis subtrahieren HOLD MM cm
AREA
mit Speicherplatzinhalt
432,100
Abruf des
MR/MC
M cm
AREA
Speicherplatzinhalts
148,000
A1 + A2 – A3 = 234,500 + 345,600 – 432,100 = 148,000 cm²
Löschen des
MR/MC
cm
AREA
Speicherplatzinhalts
2
1 : 5
8. Maßstabswahl fest programmiert
= A1
=A2
=A3
?
Im Planimeter wird selbsttätig je nach eingegebenem Maßstab der tatsächliche Wert der Fläche
errechnet. Fest installiert sind je 17 Maßstabsverhältnisse im metrischen- und imperial-System.
Die Speicherplatznummer jedes fest gespeicherten Maßstabsverhältnisses wird durch die kleine
Digitalanzeige links im Display angezeigt.
Fest programmierte Maßstäbe und Einheiten
Metrisch:
Wert
1:1
1:5
1:10
1:20
1:50
1:100
1:500
1:1000
1:2500
1:5000
1:10000
1:25000
1:50000
1:100000
1:500000
1:1000000
1:5000000
Einheit für Flächen/Volumenmessung
Längenmessung
mm² oder cm²
mm oder cm
cm² oder m²
cm oder m
m² oder ha
ha oder km²
m oder km
km²
km
Einheit für Flächen/Volumenmessung
Längenmessung
Englisch:
Wert
1:1
1:16
1:24
1:48
1:96
1:120
1:792
1:1200
1:1250
1:2400
1:3960
1:7920
1:63360
1:100000
1:500000
inch oder feet
inch oder feet
feet oder acres
feet oder miles
acres oder miles
1:1000000
1:5000000
1:9999900
miles
miles
Gesucht M = 1 : 10 cm²
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anwahl der Menuefunktion SCALE
„SCALE“
Anzeige
mm
1
1 : 1
mm
1
1 : 1
Auswahl des gesuchten
Maßstabes
cm
3
SCALE
1 : 10
AREA
(bzw. zuletzt benutzter Maßstab)
AREA
scale
AREA
scale
Drücken der „SCALE“-Taste sooft bis gewünschtes Maßstabsverhätlnis erscheint
Verlassen der
MENUE
cm
AREA
Menuefunktion „SCALE“
3
1 : 10
9. Maßstäbe frei programmierbar
Zwei beliebige Maßstabsverhältnisse können anschließend nach den festen Maßstäben
gespeichert werden (s. Punkt 8.). Für diese frei wählbaren Maßstäbe sind die
Programmierplätze 18 und 19 vorgesehen (sichtbar in der kleinen Digitalanzeige im Display).
Wird ein 3. Maßstab frei programmiert, bekommt er den Programmierplatz 18 zugeordnet. Der
sich vorher dort befundene Maßstab „wandert“ auf den Programmierplatz 19. Der auf dem 19.
Speicherplatz befundene Maßstab fällt heraus!
Mögliche Bereiche:
Maßstabe frei programmierbar
Metrisch:
Wert
1000:1 bis
1:9,999
1:10,000 bis
1:99,999
1:100,00 bis
1:9999,9
1:10000 bis
1:999990
1:1000000 bis
1:9999900
Einheit für Flächen/Volumenmessung
Längenmessung
mm² oder cm²
mm oder cm
cm² oder m²
cm oder m
m² oder ha
ha oder km²
m oder km
km
km
Englisch:
Wert
1000:1 bis
1:120,00
1:120,01 bis
1:2400,0
1:2400,1 bis
1:999990
1:1000000 bis
1:9999900
Einheit für Flächen-/Volumenmessung
Längenmessung
inch oder feet
inch oder feet
feet oder acres
feet oder miles
acres oder miles
miles
miles
9.1.Programmierbeispiel 1:n
Gesucht ist M = 1:654,3 ha
Vorgehenseise:
Ausgewählt wird erst ein aus den 17 fest programmierten Maßstäben, der dem gesuchten
Maßstab ohne Komma am nächsten liegt. Dieser Zahlenwert wird dann verändert, bis der
gesuchte Maßstabswert erreicht ist. Danach erfolgt mit der „Point“-Taste das Setzen des
Kommas und mit der „Unit“-Taste die Auswahl der Einheit. Hier im Programmierbeispiel ist
der nächstliegende Maßstab (ohne Komma!) 1:5000!
Die Veränderung des Zahlenwertes des Maßstabes erfolgt mit den Tasten „Hold M+“
(Zahlenwert wird erhöht) bzw. „Hold M-“ (Zahlenwert wird niedriger). Durch Antippen der
Tasten wird der Zahlenwert jeweils in „Einer“-Schritten verändert. Durch längeres Drücken
der Tasten verdoppeln sich die Zählschritte kontinuierlich, das heißt 1 – 2 – 4 – 8 – 16 – 32 –
64 usw. Wenn die Tasten losgelassen und erneut länger gedrückt werden beginnt der Vorgang
von Neuem.
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anwahl der Menuefunktion SCALE
„Scale“
Anzeige
mm
1
mm
1
1 : 1
1 : 1
AREA
AREA
scale
AREA
Auswahl des gesuchten
SCALE
m
Maßstabes, der am
10
1 : 5000
nächsten liegt (1:5000)
scale
„SCALE“-Taste sooft drücken, bis gewünschter Maßstab erscheint
Veränderung des
HOLD M+
Maßstabsverhältnis wird positiv
Maßstabes
verändert
Maßstab erreicht
m
AREA
10
1 : 6543
scale
Setzen des Kommas
POINT
m
10
1 : 654,3
AREA
scale
„POINT“-Taste sooft drücken bis sich das Komma an der gewünschten Stelle befindet
Wahl der Maßeinheit
UNIT
ha
AREA
(von m bis ha)
10
1 : 654,3
scale
Übernahme des frei
CAL/SET
ha
AREA
programmierten Maßstabes
18
1 : 654,3
an Programmierplatz 18
scale
Verlassen der
MENUE
ha
AREA
Menuefunktion „SCALE“
18
1 : 654,3
9.2.Programmierbeispiel n : 1
Gesucht ist M = 50,8 : 1 cm
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anzeige
ha
AREA
13
1 : 50000
Anwählen der
SCALE
ha
AREA
Menuefunktion „SCALE“
13
1 : 50000
Anwahl des Maßstabes 1:1 SCALE
mm
AREA
1
1:
1
scale
Taste „SCALE“sooft drücken bis gewünschter Maßstab erscheint
Anwahl des Maßstabes n:1 HOLD Mmm
AREA
1
1 : 1
scale
Die Zahl „1“ springt in den rechten Teil der Anzeige
Anwahl des Zahlenwertes HOLD M+
mm
AREA
von 508
1
508 : 1
scale
Komma setzen
AV/POINT
mm
AREA
1
50,8 : 1
scale
Auswahl der Einheit von UNIT
cm
AREA
mm bis cm
1
50,8 : 1
scale
Übernahme des frei
CAL/SET
cm
AREA
programmierten Maßstabes
18
50,8 : 1
auf Programmierplatz 18
scale
Verlassen der
MENUE
cm
AREA
Menuefunktion „SCALE“
18
50,8 : 1
10.Unterschiedliche Maßstäbe xy scale
10.1.
Mit dem Digiplan ist es möglich, bei unterschiedlichen Maßstäben x und y eine
Flächenmessung durchzuführen. Dazu ist es erforderlich, die Maßstäbe x und y getrennt
einzugeben bzw. aufzurufen.
Die Maßstäbe x und y erscheinen ohne Angabe der Einheit.
Das Ergebnis der Messung wird unter Berücksichtigung der Stellenzahl der Anzeige mit der
möglichen Einheit angezeigt.
Für die Auswahl der Maßstäbe x und y stehen die 17 fest programmierten bzw. die 2 frei
programmierten Maßstäbe zur Verfügung.
Vorgehensweise:
gewünschte Maßstäbe frei programmieren wie unter Punkt 9. oder
Auswahl des x Maßstabes
Auswahl des y Maßstabes
Messung
Gesuchter Maßstab
x = 10,5 : 1
y = 1 : 7,5
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Einstellung des x-Maßstabes = 10,5 : 1
Anwahl der Menuefunktion SCALE
„SCALE“
Anzeige
mm
1
1
:
mm
1
:
AREA
1
AREA
1
scale
Veränderung des
HOLD Mmm
AREA
Maßstabes
1
1 : 1
scale
Taste „HOLD M-“ sooft drücken bis Maßstab von 1 : n auf n : 1 springt
Veränderung des
HOLD M+
mm
AREA
Maßstabes auf 105
1
105 : 1
scale
Setzes des Kommas
POINT
mm
AREA
1
10,5 : 1
scale
Übernahme des frei
CAL/SET
mm
AREA
programmierbaren
18
10,5 = 1
Maßstabes an
scale
Programmierplatz 18
Somit befindet sich der x-Maßstab = 10,5 : 1 auf Programmierplatz 18
Einstellung des y-Maßstabes = 1 : 7,5
Anwahl des
SCALE
cm
AREA
nächstliegenden Maßstabes
5
1 : 50
(1:50)
scale
1
Taste „SCALE“ sooft drücken bis gewünscher Maßstab erscheint
Veränderung des
HOLD M+
cm
Maßstabes auf 75
5
1 : 75
Setzen des Kommas
AV/POINT
mm
5
AREA
1 : 7,5
scale
AREA
scale
AREA
Übernahme des frei
CAL/SET
mm
programmierten Maßstabes
18
1 : 7,5
an Programmierplatz 18
scale
Somit springt der Maßstab x = 10,5 : 1 auf Programmierplatz 19!
Anwahl der Menuefunktion MENUE
z.B.
„Aufruf x-Maßstab“
1
1 : 1
x
Anwahl des x-Maßstabes SCALE
10,5 : 1 von
19
10,5 : 1
Programmierplatz 19
x scale
Taste „SCALE“ sooft drücken bis gewünschter Maßstab erscheint
Anwahl der Menuefunktion MENUE
z.B.
„Aufruf y-Maßstab“
1
1 : 1
y
Anwahl des y- Maßstabes SCALE
1 : 7,5 von
18
1 : 7,5
Programmierplatz 18
y scale
Taste „SCALE“ sooft drücken bis gewünschter Maßstab erscheint
Anwahl der Menuefunktion MENUE
AREA
AREA xy
0
xy
Planimeter in Messstellung
AREA
0
xy
Beginn der Messung
START
mm
AREA
0.000
xy
10.2 Flächenmessung – Die Messung bei unterschiedlichen Maßstäben x und y
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON
z.B.
Anzeige
cm
1
Anwahl der Menuefunktion
„AREA xy“
MENUE
1 :
AREA
1
0
AREA
xy
Taste „MENUE“ sooft drücken bis gewünschte Menuefunktion erscheint.
Planimeter in Messstellung
START
z.B.
AREA
0.000
xy
Messung
z.B.
mm
AREA
254,169
xy
Anwahl bzw. Veränderung der Maßstäbe x und y. Siehe Punkt 10.1.
11.Wahl der Maßeinheit UNIT
Für die Flächen-, Volumen und Längenmessung können je Maßstab zwei bzw. für höhere
Maßstäbe eine Maßeinheit mit der „Unit“-Taste gewählt werden. Während der Messung ist
eine Umschaltung nicht möglich. Kann bei der Messwert-, Durchschnittswert- und
Memoryanzeige der Wert nicht mehr dargestellt werden, wird automatisch der Anzeigewert in
die nächst höhere Einheit umgerechnet und angezeigt. Bei der Volumenmessung stehen für den
Abstand der Höhenschichtlinien die Maßeinheiten mm und m zur Verfügung. Das Endergebnis
wird automatisch in mm³ angezeigt. Sollte die Stellenzahl nicht ausreichen stehen als
Maßeinheiten cm³, liter und m³ zur Verfügung.
Die möglichen Maßeinheiten für metrisches und englisches System entnehmen Sie den Tabellen
in Punkt 8 und 9.
12.Wahl des Maßsystems (Metrisch oder Englisch)
Gerät mit der „ON“-Taste einschalten.
Menuefunktion „AREA“, „LINE“ oder „VOL“ anwählen.
Danach langes drücken der „UNIT“-Taste kann metrisches oder englisches System gewählt
werden.
13.Calibrieren – CAL (Eichen)
Das Planimeter ist mechanisch justiert und elektronisch geeicht. Der Anwender selbst kann das
Planimeter auf seiner jeweils verwendeten Arbeitsoberfläche mittels der beigefügten
Kontrollfläche nacheichen. Die automatische Berechnung der Eichung erfolgt immer im M 1:1
im metrischen System, auch wenn ein anderer Maßstab in Funktion ist. Dabei wird der
Quotient aus dem Soll-Wert der Kontrollfläche und dem gemessenen Wert durch die
Elektronik im Planimeter ermittelt und durch die Taste „CAL/SET“ übernommen.
Bei der Eichung der Längenmesseinrichtung wird eine Messstrecke von 200 mm abgefahren.
13.1. Calibrieren – CAL (Eichen) Fläche
Flächenmessung/Volumenmessung
Für die Flächen- bzw. Volumenmessung stehen zwei verschiedene Messgenauigkeiten zur
Verfügung, die sich aus der Verwendung des langen oder kurzen Fahrarms ergeben .Aus
diesem Grund muss das Gerät für beide Messgenauigkeiten geeicht werden.
Bei Verwendung des langen Fahrarms kann die Kontrollfläche von 100 cm² 1 x, 2 x oder 3 x
umfahren werden. Bei Verwendung des kurzen Fahrarms kann die Kontrollfläche von 50 cm² 2
x, 4 x oder 6 x umfahren werden. Jeweils bei der häufigsten Umfahrung ist die Eichung am
genauesten.
Wurde das Gerät von der Stromversorgung unterbrochen, fordert Sie die Software auf, das
Gerät erst zu eichen, bevor sie mit der Messung beginnen können. Dies wird deutlich in der
Anzeige durch
CAL L
Calibrieren mit langem Fahrarm
CAL S
Calibrieren mit kurzem Fahrarm
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON/OFF
Anzeige
CAL L or. CAL S or
1 : 1 etc.
Anwählen der Menuefunktion MENUE
z.B.
mm
AREA
„AREA“
1
1 : 1
Taste „MENUE“ sooft drücken bis gewünschte Menuefunktion erscheint
Umschalten auf Eichen
CAL/SET
CAL L
854 (alter Eichwert
steht in
Anzeige)
Planimeter in Messstellung
Umfahren der Kontrollfläche
1x, 2x, 3x von 100 cm²
Übernahme des Eichwertes
START
0
z.B.
CAL
856
mm
1
1 : 1
AREA
Bei der Calibrierung des kurzen Fahrarmes erscheint beim Umschalten auf Eichen in der
Anzeige CAL S.
Die Bereiche für das Eichen wurden wie folgt begrenzt:
Langer Fahrarm
Kontrollfläche 100 cm²
Kurzer Fahrarm
Kontrollfläche 50 cm²
800 – 900
1600 – 1960
2400 - 2940
1800 – 2160
3600 – 4320
5460 -. 6480
1 x umfahren
2 x umfahren
3 x umfahren
2 x umfahren
4 x umfahren
6 x umfahren
13.2 Calibrieren – CAL (Eichen) Längenmessung
Durch das Abfahren einer Strecke von genau 200 mm, z.B. eine aufgetragene Linie von
200 mm auf ein weißes Papier, wird das Gerät geeicht. Dabei muss das Gerät für die
Längenmessung vorbereitet sein d.h. Die Messeinrichtung an der Planimeter-Rückseite ist
anzubringen.
Tätigkeit
Einschalten
Taste / Info
ON/OFF z.B.
Anwählen der Menuefunktion MENUE
„LINE“
Umschalten auf Eichen
CAL/SET
Planimeter in Messstellung
Abfahren der Kontrollinie
Übernahme des Eichwertes
START
CAL/SET
Anzeige
mm
AREA
1 1 : 1 etc.
CAL or 1 : 1 etc. LINE
CAL 3120
der
(alter Wert steht in
Anzeige)
0
3129
mm
1
1 : 1
LINE
14.Stromversorgung
14.1
Das Zeichen (BAT) zeigt an, dass der Akku bald geladen werden muss. Bei jeder weiteren
Messung, während „BAT“ leuchtet, ist die Richtigkeit der Messung nicht mehr sicher gestellt.
14.2
Ladevorgang
1)
2)
3)
4)
Planimeter ausschalten
Ladekabel in die Anschlussbuchse (6) an der Seite des Planimeters stecken
Ladegerät an 230 V Wechselstrom anschließen
Völlig entladene Akkus ca. 15 Stunden, teilweise entladene entsprechend kürzer laden.
Die Akkus sollten mit Rücksicht auf Ihre Lebensdauer nicht zu stark überladen werden.
5) Ladegerät vom Netz trennen
6) Ladekabel vom Planimeter trennen
Nicht mit angeschossenem Ladegerät arbeiten!
14.3Akkuschonung
Um die Kapazität der Akkus zu schonen, schaltet nach einer Minute ohne Bewegung der
Messrolle die Stromversorgung ab. Das Gerät springt aus dem Messmodus in das jeweilige
angewählte Maßstabsmenue. Wiederbeginn der Messung durch „START“.
Wird fünf Minuten keine Taste betätigt, schaltet auch die Anzeige ab.
Eine nicht durch „HOLD M-“ oder „HOLD M+“ abgeschlossene Messung wird gelöscht. Die
anderen Werte bleiben erhalten, wie Eichung, variable Maßstäbe, Speicherinhalt.
15.Datenausgang
Über die Anschlussbuchse (6) (zugleich Ladebuchse) werden nach Betätigung der Tasten
„HOLD M+“, „HOLD M-“ und „MR/MC“ die Messdaten ausgegeben. Mit der als Zubehör
erhältlichen Schnittstelle können die Messdaten an einen Computer oder Drucker mit V 24 (RS
232) Schnittstelle übertragen werden.
16.Falsche Bedienung
Fehler beim Umfahren: Nochmals mit „START“ beginnen.
Falsche Betätigung der Tasten: mit „ON“ neu beginnen.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
180 KB
Tags
1/--Seiten
melden