close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung Solarkit Universal MC - Tritec

EinbettenHerunterladen
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
Betriebsanleitung
Solarkit Universal MC
Vor Beginn aller Arbeiten Betriebsanleitung lesen!
Rev.: 2011-08-01
1 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
Inhaltsverzeichnis
1.Allgemeines3
2.Kabelschere D153
3.Abisolierzange für Spezialanwendungen3
3.1.Allgemeines3
3.2.Verwendungszweck4
3.3.Beschreibung der Zange4
3.4.Funktionsweise5
3.5.Messerwechsel5
3.6.Wartung und Instanhaltung6
4.Crimp-Systemzange PEW 126
4.1.Allgemeines6
4.2.Verwendungszweck6
4.3.Beschreibung7
4.4.Wechsel der Crimpeinsätze und Crimpvorgang7
4.5.Schnellentriegelung der Zwangssperre9
4.6. Einstellung der Crimphöhe9
4.7.Garantie10
4.8.Wartung und Instandhaltung10
5.Aufziehwerkzeug für Solarverbinder MC310
5.1.Vorwort10
5.2.Aufbau und Konstruktion11
5.3.Montage12
5.4.Haftungsbeschränkung14
6.Montageschlüssel MC415
Rennsteig Werkzeuge
An der Koppel 1
98547 Viernau/Thüringen, Germany
Telefon +49 3 68 47 / 4 41-0
Fax +49 3 68 47 / 4 41-14
E-Mail info@rennsteig.com
www.rennsteig.com
Rev.: 2011-08-01
2 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
1. Allgemeines
Das Solarkit Universal MC beinhaltet folgende Werkzeuge:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Kabelschere D15 Art. Nr. 700 015 3
Abisolierzange für Spezialanwendungen Art. Nr. 708 200 3
Crimp-Systemzange PEW 12 Art. Nr. 624 000 3
Aufziehwerkzeug für Solarverbinder MC3 Art. Nr. 725 000
Montageschlüssel für Solarverbinder MC4 Art. Nr. 690 001
Crimpeinsatz MC3 Art. Nr. 624 194 3 0
Crimpeinsatz MC4 Art. Nr. 624 570 3 0
Kontaktaufname MC3 Art. Nr. 624 194 0 01
Kontaktaufname MC4 Art. Nr. 624 570 0 01
2. Kabelschere D15
Achtung
• zum schneiden von ein-, mehr- und feindrähtigen Kabel aus AL und CU
Die Kabelschere ist nicht geeignet zum Schneiden von unter Spannung
stehenden Kabeln, Drahtseilen (als Zugentlastung) oder Stahldraht.
3. Abisolierzange für Spezialanwendungen
3.1 Allgemeines
Achtung
Die Abisolierzange für Spezialanwendungen entspricht dem neuesten Stand der Technik und
den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln. Sie darf nur in technisch-einwandfreiem Zustand sowie sicherheits- und gefahrenbewusst benutzt werden.
Die Abisolierzange ist nur für den in der Bedienungsanleitung
beschriebenen Zweck zu verwenden. Eine eigenmächtige Veränderung
oder eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung der Abisolierzange
schließt eine Haftung des Herstellers für daraus resultierende Schäden
aus.
Rev.: 2011-08-01
3 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
3.2. Verwendungszweck
Die Abisolierzange für Spezialanwendungen ermöglicht ein qualitativ hochwertiges
beschädigungsfreies Abisolieren und Abmanteln aller Elektroeinzel- und Mehrleiterkabel von
0,03 bis 16 mm² (AWG 32 - 6). Sie ist u.a. für Hybridkabel bis zu einem Durchmesser von
10mm und für Teflon-Kabel bis zu 2 mm² Querschnitt geeignet. Sie ist einsetzbar unabhängig
von der Festigkeit des Isolationsmaterial. Durch Sondermesser ist die Abisolierzange für die
Systemverarbeitung einsetzbar (Hybridaußenmantel und Innenisolierung, Flachbandkabel
usw.).
3.3. Beschreibung der Zange
Die Abisolierzange für Spezialanwendungen besteht aus einer festen Grundplatte und einer
schwenkbaren Grundplatte, den Messeraufnahmen 1 bis 4, dem Messerblock mit Messer
5 bis 8 (mit Kennzeichnung der zu bearbeitenden Querschnitte), einer Kabelführung (nur
für Messersatz 708 201 3 0 für Teflon-Kabel 0,03 bis 2,08 mm² vorgesehen) und einem
Längenanschlag 9 für Abisolierlängen von 3 bis 25 mm.
siehe Abb. 1
Abb. 1
1 Messeraufnahme
2 Messeraufnahme
5 Messer
6 Messer
9 Längenanschlag
7 Messer
8 Messer
3 Messeraufnahme
4 Messeraufnahme
Rev.: 2011-08-01
4 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
3.4. Funktionsweise
1.
2.
3.
4.
Längenanschlag 9 auf gewünschte Abisolierlänge einstellen.
Kabelquerschnitt der entsprechenden Schnittstelle zuordnen (708 201 6).
Kabel gegen Längenanschlag 9 einlegen (Abb. 2).
Zange schließen. Dabei bewegen sich die Messer 5 bis 8 auf das abzuisolierende Kabel
zu, die Isolation wird eingeschnitten und abgestrippt (Abb. 3).
5. Zange öffnen und Kabel entnehmen.
Abb. 2
Abb. 3
3.5. Messerwechsel
1. Innensechskantschraube 10 lösen.
2. Zange schließen und Messer 5...8 entnehmen (Messerblock immer komplett wechseln).
3. Neue Messer 5...8 auf Arretierstifte 11 der Messeraufnahme 1...4 aufstecken (geschliffene
Seite innenliegend) und Zange in Ausgangsposition zurückführen.
4. Sicherung durch Innensechskantschraube 10 vornehmen.
10
11
1...4
Rev.: 2011-08-01
5...8
5 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
3.6. Wartung und Instandhaltung
Achtung
Die Abisolierzange für Spezialanwendungen muss vor Arbeitsbeginn in einem ordnungsgemäßen
und sauberen Zustand sein. Die Gelenke sind regelmäßig mit leichtem Maschinenöl zu
ölen und vor Verschmutzung zu schützen. Es ist darauf zu achten, dass alle Bolzen durch
Sicherungsringe gesichert sind.
Reparaturen an der Abisolierzange sind grundsätzlich vom
Zangenhersteller vorzunehmen.
4. Crimp-Systemzange PEW 12
4.1. Allgemeines
Achtung
Die Bedienungsanleitung muss ständig bei der Crimp-Systemzange verfügbar sein.
Die Crimp-Systemzange ist nach dem neuesten Stand der Technik und den anerkannten
sicherheitstechnischen Regeln hergestellt. Die Zange darf nur in technisch einwandfreiem
Zustand sowie sicherheits- und gefahrenbewusst benutzt werden und ist nur für den in der
Bedienungsanleitung beschriebenen Zweck zu verwenden.
Eine eigenmächtige Veränderung oder eine nicht bestimmungsgemäße
Verwendung der Handcrimpzange schliesst eine Haftung des Herstellers
für daraus resultierende Schäden aus.
4.2. Verwendungszweck
Mit der Crimp-Systemzange können unter Einsatz verschiedener Crimpeinsätze die
unterschiedlichsten Crimpkontakte verarbeitet werden.
Rev.: 2011-08-01
6 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
4.3. Beschreibung
Die Crimp-Systemzange besteht aus einer Grundzange mit Stellscheibe und Notentriegelung,
einem Crimpmatrizenpaar, zwei Befestigungsschrauben für die Matrizen und bei Bedarf
aus einer Positionierhilfe (Kontaktaufnahme). Positionierhilfen können verbinderbezogen
nachträglich angebracht werden. Es ist möglich, die Crimpkraft zu justieren (siehe
auch Punkt „Einstellen der Crimphöhe“). Die Crimp-Systemzange verfügt über einen
Ratschenmechanismus. Erst nach Überwindung der letzten Raststufe öffnet die Zange
automatisch (Prinzip der Zwangsvollendung). Um eine Beschädigung der Crimpmatrizen bzw.
des Verbinders zu vermeiden, kann bei Fehlcrimpung die Zange über die Schnellentriegelung
vorzeitig geöffnet werden.
4.4. Wechsel Crimpeinsatz und Crimpvorgang
4.4.1.
Crimp-Systemzange für isolierte und unisolierte Kabelverbinder und Aderendhülsen,
Stoßverbinder, D-Sub-Stecker, Koax-Verbinder, Westernstecker, gedrehte Kontakte etc.
1
2
3
4
1. Einsetzen von Ober- und Untermatrize, Zange soweit schließen, dass sich Ober- und
Untermatrize zentrieren können, Schrauben festziehen
2. Kabel auf angepasste Länge abisolieren
3. Verbinder entsprechend dem Querschnitt in Crimpeinsatz einlegen und mittels Zangendruck
halten, Kabel in Verbinder einführen
4. Zange schließen und nach Überwindung der letzten Raststufe öffnen (Zwangssperre)
Rev.: 2011-08-01
7 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
4.4.2.
Crimp-Systemzange für unisolierte offene Steckverbinder
1
1.
2.
3.
4.
2
3
4
Montage des Crimpeinsatzes und der Kontaktaufnahme
Kabel auf angepasste Länge abisolieren
Verbinder in Crimpeinsatz und Kontaktaufnahme einlegen, Kabel in Verbinder einführen
Verbinder entsprechend dem Querschnitt in Crimpeinsatz und Kontaktaufnahme einlegen,
Kabel in Verbinder einführen
4.4.3.
Crimp-Systemzange für gedrehte Kontakte
1
3
4
5
Bei Verwendung ohne Kontaktaufnahme: Montage und Handhabung wie in Teil 4.1 beschrieben.
Zur Positionierung der Verbinder kann eine Kontaktaufnahme verwendet werden (1 - 5).
1. Montage des Crimpeinsatzes und der Kontaktaufnahme
2. Kabel auf angepasste Länge abisolieren
3. Wenn notwendig; Kontaktaufnahme anheben (nach oben ziehen) und um ± 120º in die
gewünschte Stellung drehen
4. Verbinder entsprechend dem Querschnitt in Crimpeinsatz und Kontaktaufnahme einlegen,
Kabel in Verbinder einführen
5. Zange schließen und nach Überwindung der letzten Raststufe öffnen (Zwangssperre)
Rev.: 2011-08-01
8 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
4.5. Schnellentriegelung der Zwangssperre
Die Zwangssperre öffnet sich nach Vollendung des Crimpvorganges automatisch. Bei einer
Unterbrechung des Crimpvorganges müssen zum Öffnen der Zwangssperre die Zangenschenkel
etwas zusammengedrückt und die Schnellentriegelung mit einem geeignetem Werkzeug (z.B.
Schraubendreher) betätigt werden.
Notentriegelung
4.6. Einstellung der Crimphöhe
Achtung
Die Crimpkraft der Crimp-Systemzange ist vom Werk eingestellt. Die Handkraft im Leerhub
beträgt 130 – 180 N. Die Crimpmatrize und Handzange sind so aufeinander abgestimmt, dass
bei dieser Handkraft ein optimaler Crimp erzeugt wird. Sollte das Crimpergebnis nicht der
geforderten Spezifikation des Verbinderherstellers entsprechen (Crimphöhe, Auszugskraft),
so kann das folgende Ursachen haben:
• Anwendungsbedingter Verschleiß der Zange - Nachjustierung der Crimpkraft möglich
• Verschlissener Crimpeinsatz - um Schäden zu vermeiden, muss der Crimpeinsatz
ausgetauscht werden
Die Crimphöhe sollte regelmäßig durch Fachpersonal der
Qualitätskontrolle überprüft und gegebenenfalls wie nachfolgend
beschrieben eingestellt werden.
1. Lösen Sie die Schaftschraube (A) mit einem Schraubendreher.
2. Wenn Sie die Stellscheibe (B) gegen den Uhrzeigersinn drehen
(+), wird eine höhere Crimpkraft und eine kleinere Crimphöhe
erreicht.
3. Drehen Sie die Stellscheibe im Uhrzeigersinn (-), so erhalten
Sie eine geringere Crimpkraft und somit eine größere
Crimphöhe. Die Nachjustierung der Handkraft sollte 180 N
nicht überschreiten.
4. Vor Benutzung der Zange ist darauf zu achten, dass die
Stellscheibe ordnungsgemäß durch die Schaftschraube
gesichert ist.
Rev.: 2011-08-01
A
B
9 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
4.7. Garantie
Die Crimp- Systemzange unterliegt einer sorgfältigen Qualitätskontrolle. Es gelten die
allgemeinen Garantiebestimmungen.
4.8. Wartung und Instandhaltung
Die Crimp-Systemzange muss vor Arbeitsbeginn in einem ordnungsgemäßen und sauberen
Zustand sein. Crimprückstände sind zu entfernen. Die Gelenke sind regelmäßig mit leichtem
Maschinenöl zu ölen und vor Verschmutzung zu schützen. Es ist darauf zu achten, dass alle
Bolzen durch Sicherungsringe gesichert sind. Der Festsitz der Schaftschraube zur Sicherung
der Stellscheibe ist zu prüfen. Die Instandhaltung der Zange sollte beim Hersteller erfolgen.
5. Aufziehwerkzeug für Solarverbinder MC3
5.1. Vorwort
Diese Betriebsanleitung soll es Ihnen erleichtern, das Aufziehwerkzeug kennen zu lernen
und bestimmungsgemäß einzusetzen.
Achtung
Die Betriebsanleitung enthält wichtige Hinweise, das Werkzeug sicher und wirtschaftlich zu
betreiben. Ihre Beachtung hilft Gefahren und Risiken zu vermeiden, Reparaturkosten und
Ausfallzeiten zu mindern und die Lebensdauer des Gerätes zu erhöhen. Das Werkzeug ist
nach dem neuesten Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln
ausgeführt. Das Aufziehwerkzeug darf nur in technisch-einwandfreiem Zustand sowie
sicherheits- und gefahrenbewusst benutzt werden. Eigenmächtige Veränderungen am
Werkzeug sowie eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung schließen eine Haftung des
Herstellers aus.
Niemals An Unter Spannung stehenden Komponenten arbeiten!
Rev.: 2011-08-01
10 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
5.2. Aufbau + Konstruktion
8
1
2
3
4
5
6
1
Kabelklemmung5 Zug- und Rückstellstange
2
Sichtfenster6Aufweitdorn
3
Betätigungshebel mit Magazin7Verschluß
4
Arretierhebel8Kupplungskopf
Kennzeichnung der Aufweitdorne
Kabelquerschnitt 2,5 + 4 mm²
MC3 Größe I + II
Kabelquerschnitt 6 mm²
MC3 Größe III
Kabelquerschnitt 10 mm²
MC3 Größe IV
Rev.: 2011-08-01
11 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
5.3. Montage
3
• Betätigungshebel 3 in
geschlossene Stellung bringen
• Verschluss 7 öffnen ,
Betätigungshebel 3 lösen
• Werkzeug öffnet selbsttätig
7
5
• Arretierhebel 4 öffnen und
Zugstange 5 in Pfeilrichtung
in das Aufziehwerkzeug
hineinstoßen
• Kabelklemmung 1
herausziehen und nach oben
klappen
4
6
• passenden Aufweitdorn 6
auswählen und aus Magazin
entnehmen
• Aufweitdorn 6 kabelseitig
durch die Isolation führen
• bestückten Aufweitdorn 6 in
Werkzeug einführen
6
2
Rev.: 2011-08-01
• Kupplungskopf des
Aufweitdorn in die Führung
der Zug- und Rückstellstange
einhängen
• das Einhängen kann über das
Sichtfenster 2 kontrolliert
werden
12 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
• durch wiederholtes Betätigen
des Betätigungshebels
Aufweitdorn bündig
in die Buchsen- bzw.
Steckerisolation einziehen
bündig
• Crimpkontakt mit
angecrimpter Leitung bis zum
Anschlag in den Aufweitdorn 6
einführen
1
1
Rev.: 2011-08-01
• Kabelklemmung 1 auf Kabel
klemmen und bis zum
Anschlag in Pfeilrichtung an
die Isolation schieben
• Kabelklemmung 1 auf Kabel
klemmen und bis zum
Anschlag in Pfeilrichtung an
die Isolation schieben
13 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
• durch wiederholtes Betätigen
des Betätigungshebels
3 Aufweitdorn 6 in das
Werkzeug ein- und die
Isolation auf das Kabel
aufziehen
• durch Abnahme des Magazins
vom Betätigungshebel (in
Pfeilrichtung) wird eine
geringere Öffnungsweite
ermöglicht
• das wiederholte Betätigen kann beendet werden, wenn kein spürbarer Widerstand am
Betätigungshebel 3 mehr vorhanden ist
• anschließend Kabelklemmung 1 vom Kabel entfernen
• Kabel mit aufgezogener Isolation aus dem Werkzeug entfernen
• Kontrolle des ordnungsgemäßen Sitzes der Isolation gemäß Herstellerangaben
• Arretierhebel 4 öffnen und Zug- und Rückstellstange 5 vorsichtig in das Werkzeug hinein
schieben
• Aufweitdorn 6 von der Aufnahme der Zugstange 5 entfernen und weitere Isolation
aufziehen oder
• Aufweitdorn 6 zur Aufbewahrung in das Magazin einlegen und
• Kabelklemmung 1 in Werkzeug einschieben
• Betätigungshebel 3 im geschlossenem Zustand mit Verschluss 7 verriegeln
5.4. Haftungsbeschränkung
Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden aufgrund:
• Nichtbeachtung der Betriebsanleitung
• Nichtbestimmungsgemäßer Verwendung
• Einsatz von nicht unterwiesenem oder geschultem Personal
• Eigenmächtigen Umbauten am Gerät
• Technischer Veränderung
• Verwendung von Ersatzteilen die vom Hersteller nicht freigegeben sind
Rev.: 2011-08-01
14 / 15
Betriebsanleitung Solarkit Universal MC
6. Montageschlüssel für Solarverbinder MC4
• zum Festziehen und Lösen der Kabelverschraubung und zum Lösen der Verriegelung
• Stecken Sie die
Entriegelungsstifte auf die
Einrastlaschen der Buchse
und ziehen die Buchse aus
dem Steckergehäuse.
• Stecken Sie das Gehäuse
der MC4 Buchse bzw.
des Steckers in die dafür
vorgesehene Montageöffnung
(Halterung) und ziehen Sie
die Hutmutter mit dem
Ringschlüssel an.
Rev.: 2011-08-01
15 / 15
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
6 518 KB
Tags
1/--Seiten
melden