close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung BC61-65

EinbettenHerunterladen
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
Bedienungsanleitung
• Dokument: PBEEBD_C.doc • Ersteller: F. Heilmann • Änd.Stand: C •
Hinweis:
Die Anlage wurde vom Errichter entsprechend den kunden- und
objektspezifischen Anforderungen konzipiert und installiert.
In dieser Beschreibung sind nur die Grundfunktionen beschrieben.
Darüber hinaus gehende weitere Informationen werden vom
Errichter der Anlage bei der Übergabe bzw. auf Anforderung erteilt.
1 Anwendung
An die Zentralen der Systeme MC 1100, MC 1200 und MC 1500 können Eingabeeinheiten in
adernsparender Bus-Technik (P-BUS) angeschaltet werden. Die Eingabeeinheiten
ermöglichen die Eingabe von Code bzw. Transpondern. Die Prüfung der Berechtigung und
das Ausführen der zugeordneten Schaltfunktion (z.B. Scharf/Unscharf, Zutrittskontrolle)
erfolgt über die Zentrale. Es stehen vier Typen zur Verfügung:
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
P-BUS ID-Eingabeeinrichtung BC 61 (Proximity-Leser)
P-BUS Code-Eingabe-/ Schalteinrichtung BC 63
P-BUS ID- Eingabe-/ Schalteinrichtung BC 64 (Proximity-Leser, mit Funktionstasten)
P-BUS ID- Eingabe-/ Schalteinrichtung BC 65 (Proximity-Leser, mit Codetastatur)
Hinweis:
Die ID-Eingabeeinrichtung BC 61 ist nicht am System MC 1100 anschaltbar.
2 Anschaltübersicht
Zentrale
ID Eingabeeinheit
Betrieb
LCD-Klartextbedienteil
BC80
Störung
Sabotage
Alarm
1
P-BUS
Informationsträger (IMT)
Code, Transponder
2
3
4
5
6
Sc halte n
EIN/AUS
Anzei gen
Info
Abste lle n
Rückstell en
Sc harf
Unschar f
Eingabeeinheit (EE)
Auswerteeinheit (AE)
3 Informationsträger (Code, Transponder)
Die Transponder sind mit einem maskenprogrammierten 64 Bit Unikatcode ausgeführt.
Werden zusätzliche Informationsträger z.B. zur Erweiterung benötigt, müssen diese über den
Errichter der Anlage bestellt werden.
Achtung:
Ungültige bzw. verlorengegangene Code, Transponder müssen sofort
außer Funktion gesetzt werden.
ABI-Sicherheitssysteme GmbH
• Sigmaringer Str. 163 • 72458 Albstadt •
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
4 Bedienung
4.1 ID-Eingabeeinheit BC 61
4.1.1 Ansicht Eingabeeinheit
AP-Ausführung
LED Grün
#
Lesefeld
Leser-Reichweite typ. ca. 4 cm
4.1.2 Anzeigeelemente
LED , Summer
Ansteuerung
Funktion
LED Grün
€ Ein Blinken
Betriebsanzeige
LED Grün
z Ein Dauer
Zutritt freigegeben, Stellglied angesteuert
Summer
z Dauersignal
Quittierungssignal (IMT gelesen)
4.1.3 Bedienungsablauf
Hinweis:
Die Beschreibung ist auf Grund der objektspezifischen Einstellungen
nur beispielhaft.
1. Eingabeeinrichtung Betrieb
- LED Grün blinkt
2. Gültigen Informationsträger (IMT) ins Lesefeld halten.
- Quittierungssignal über Summer
- LED Grün leuchtet -> Zutritt freigegeben.
3. Tür öffnen.
Seite 2
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
4.2 Code-Eingabeeinheit BC 63, ID-Eingabeeinheiten BC 64, BC 65
4.2.1 Ansicht Eingabeeinheiten
BC 64
BC 63, BC 65
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
#
AP-Ausführung
SIEDLE-Ausführung
UP-Ausführung
LED Grün
1
2
3
1
2
3
1
2
3
LED Gelb
4
5
6
4
5
6
4
5
6
LED Rot
7
8
9
7
8
9
7
8
9
0
#
0
#
0
#
#
#
Lesefeld
Lesefeld
#
Lesefeld
Hinweis:
Nur die Eingabeeinheiten BC 64, BC 65 verfügen über einen int.Leser
Die Lese-Reichweite beträgt ca. 2-4 cm (typ.).
4.2.2 Tastenquittierung
Die Tastenquittierung erfolgt nur bei entspr. Konfiguration.
Die Quittierung erfolgt akustisch durch einen kurzen Quittier-Ton.
Bei anstehendem Voralarm bzw. Alarm erfolgt die Quittierung durch zwei kurze Quittier-Töne
Seite 3
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
4.2.3 Bedienelemente
Taste
Funktion
0-9
,
0
Zifferntasten zur PIN-Code Eingabe
Funktionstaste Extern Scharf
Funktionstaste Intern Scharf
#,
Funktionstaste Unscharf
+#
Funktionstasten Lampentest
Hinweis:
Eine Codeeingabe kann durch Betätigen der Tasten ´ + #´ abgebrochen
werden. Anschließend ist die Neueingabe möglich.
4.2.4 Anzeigeelemente
LED , Summer
Ansteuerung
Funktion
LED Grün,
Ein Blinken
Ein Dauer
Leser Ein
Leser Ein und Anlage Bereit (Scharf, Unscharf)
LED Gelb,
Ein Blinken
Ein Dauer
Ext. Scharf bzw. Ext. Scharf-Anforderung
Unscharf
Ein Dauer
Sammelalarm
(Sabotage, Int.-Alarm, Ext.-Alarm)
Intervallsignal
Voralarm
Dauersignal
Einschaltverzögerung
Scharfschaltequittierung (zeitb. 3 Sek.)
Ext.-Alarm ausgelöst (nach Unscharfschalten)
Tastenquittierung
LED Grün und Gelb
LED Rot
Aus
Ein Blinken
Sperrzeit (nach 4 Falscheingaben) läuft.
(! keine Eingabe möglich)
LED Gelb
LED Grün und Rot
Aus
Ein Blinken
Leser-Einlesemodus
(Karten einlesen -> siehe Bedienungsanleitung)
LED Grün, Gelb und Rot
Ein Blinken
Leser Störung
LED Rot,
Summer
Seite 4
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
4.2.4 Bedienungsablauf
Hinweis:
Die Beschreibung der Bedienungsabläufe kann nur beispielhaft sein, da der
Bedienungsablauf abhängig ist von den objektspezifischen Gegebenheiten.
Scharfschalten, Anlage scharfschaltebereit
• Schalteinrichtung durch Betätigen einer beliebigen Taste aktivieren.
blinkt
- LED Grün,
Das Bedienteil befindet sich jetzt für ca. 10 Sekunden im Lesemodus.
• Gültigen Informationsträger (IMT) ins Lesefeld halten.
- LED Grün,
leuchtet, - LED Gelb,
leuchtet.
• Taste Extern Scharf (, ) betätigen.
blinkt (Scharf-Quittierung über Summer)
- LED Gelb,
• wenn Summer Aus => Anlage Extern Scharf
Unscharfschalten , kein Alarm anstehend
• Schalteinrichtung durch Betätigen einer beliebigen Taste aktivieren.
- LED Grün,
blinkt
• Gültigen Informationsträger (IMT) ins Lesefeld halten.
leuchtet, - LED Gelb,
blinkt.
- LED Grün,
• Taste Unscharf (#, ) betätigen.
leuchtet, - LED Gelb,
- LED Grün,
leuchtet.
• => Anlage Unscharf
Seite 5
P-BUS Eingabeeinheiten BC 61, BC 63, BC 64, BC 65
Inhaltsverzeichnis
1 Anwendung ............................................................................................................ 1
2 Anschaltübersicht ................................................................................................. 1
3 Informationsträger (Code, Transponder)............................................................. 1
4 Bedienung .............................................................................................................. 2
4.1 ID-Eingabeeinheit BC 61 ................................................................................................2
4.1.1 Ansicht Eingabeeinheit.............................................................................................2
4.1.2 Anzeigeelemente .....................................................................................................2
4.1.3 Bedienungsablauf ....................................................................................................2
4.2 Code-Eingabeeinheit BC 63, ID-Eingabeeinheiten BC 64, BC 65..................................3
4.2.1 Ansicht Eingabeeinheiten.........................................................................................3
4.2.2 Tastenquittierung .....................................................................................................3
4.2.3 Bedienelemente .......................................................................................................4
4.2.4 Anzeigeelemente .....................................................................................................4
4.2.4 Bedienungsablauf ....................................................................................................5
Inhaltsverzeichnis .................................................................................................... 6
Änderungshistorie.................................................................................................... 6
Änderungshistorie
Änd.-Stand
A
Datum
12.2002
Ersteller Beschreibung
He
Erstausgabe
B
06.2005
He
Eingabeeinheit BC 64 integriert
C
07.2007
He
BC 63, 64, 65 Anzeige- u. Bedienelemente erweitert
© ABI-Sicherheitssysteme GmbH, Sigmaringer Str. 163, 72458 Albstadt.
Nachdruck, Vervielfältigung und Speicherung in elektronischen Medien nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der ABI-Sicherheitssysteme GmbH.
Der Inhalt dieser Dokumentation entspricht dem Stand bei Drucklegung.
Das in dieser Dokumentation beschriebene Produkt wird ständig weiterentwickelt. Wir sind
bemüht alle Änderungen so schnell wie möglich in den technischen Dokumentationen zu
berücksichtigen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Neuerungen noch nicht beschrieben
sind. Deshalb behalten wir uns Änderungen aus entwicklungs-, konstruktions- oder
verkaufstechnischen Gründen, auch ohne Ankündigung, vor.
Seite 6
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
157 KB
Tags
1/--Seiten
melden