close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2 PrüfTel 2000 - Bintec - Elmeg

EinbettenHerunterladen
Bedienung
elmeg PrüfTel 2000
Inhaltsverzeichnis
1
Leistungsmerkmale des PrüfTel 2000 . . . . . . 1
2
PrüfTel 2000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
2.1
2.2
Tastenfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
3
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.5.1
Leitungstest . . . . . . . . . . .
Ein- und Ausschalten . . . . . . .
Funktionstasten (Hotkey-Tasten) .
T-Net-Funktionen (Hotkey-Tasten)
Menü-Tasten . . . . . . . . . . .
Kurzwahl . . . . . . . . . . . . .
3.5.2
Lautstärke einstellen
3.5.3
TK-Anlagen Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
3.5.4
Notizbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
3.5.5
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
3.5.6
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
3.5.7
Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
3.6
3.7
3.8
3.9
Anruf entgegennehmen
Wählen . . . . . . . . .
Hook-Flash . . . . . . .
Gebührenanzeige . . .
4
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
4.1
Batterie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
4
5
6
7
8
8
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
16
17
17
17
1 Leistungsmerkmale des PrüfTel 2000
• IWV-Wahlverfahren (Puls/Pausenverhältnis einstellbar) oder MFV-Wahlverfahren (Pegel einstellbar).
10 Kurzwahlspeicher. Je Rufnummer 24 Zeichen.
•
• Wahlpause (Einstellbar auf 3 oder 6 Sekunden).
• Notizbuch für eine 24-stellige Rufnummer.
• Signaltaste umschaltbar als:
Erd-Taste,
Flash-Taste,
Hook-Flash-Taste.
• Tonruf
• Freisprechen
• Leitungstest mit:
Erkennen von Datenleitungen,
Erkennen von unbeschalteten Leitungen,
Erkennen von gespeisten Leitungen,
Erkennen von analogen Leitungen.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Polaritätsanzeige im Display.
Integrierte RJ 45 Buchse für den Anschluß spezieller Prüfleitungen.
Mikrofon Stummschaltung.
Kurzschlußfest bei direkter Speisespannungs-Anschaltung
an bis zu 66 V-.
Amtskennziffer (max. 4-stellig).
Anzeige der Rufnummer des Anrufers (CLIP).
Anruferliste.
Wahlwiederholungsliste.
Gebührenanzeige. Anzeige der Gebührenimpulse.
Lautstärkeeinstellung.
Mithören. Hochohmiges Aufschalten auf die Leitung.
T-Net-Funktionen.
1
2 PrüfTel 2000
\P\R\T\E\L
<--\2000-->
123456789
Cursor-Taste (oben)
Zifferntaste 1...0, *, #
Cursor-Taste (links)
Cursor-Taste (unten)
Programmier-Taste
MENÜ
IWV
MFV
1
2
3
LAUTSTÄRKE
FLASH
TK-ANLAGE
ERDE
4
5
6
NOTIZBUCH
ABWEISEN
A-LISTE
AKTIV ENDE
W-LISTE
INAKTIV ENDE
7
8
9
DREIERK.
WAHL
MAKELN
RÜCKFRAGE
0
#
P
Cursor-Taste (rechts)
Kurzwahl-Taste
Wahlwiederhol-Taste
R
Signaltaste
Ein- /Ausschalter *
Mithörschalter *
MH
Freisprech-Taste
* Diese Schalter sind mechanische
Schalter, die entsprechend zügig
gedrückt und losgelassen werden
müssen.
2
2.1 Tastenfeld
Die Tasten, über denen sich eine rote Beschriftung befindet sind “Hotkey-Tasten”,
deren Funktionen nach dem Drücken der Taste P genutzt werden können. Die
Tasten, über denen sich eine schwarze kursive Beschriftung befindet, sind Menütasten. Diese Funktionen können nach dem Drücken der Taste P und 1 genutzt
werden. Die Tasten, neben denen sich Pfeile befinden sind die Cursor-Tasten oben
(2) und unten (8) sowie rechts (4) und links (6).
2.2 Display
M\U:S\T\E\R
<01F3°5H78>
123456789
Das Display ist dreizeilig aufgebaut.
• In der ersten Zeile werden die Funktionen alphanumerisch über eine 14Segment Anzeige dargestellt.
• In der zweiten Zeile werden Rufnummern und Signalfunktionen, Erdtaste,
Flash und Hook-Flash über eine 7-Segment Anzeige dargestellt.
• In der dritten Zeile werden die folgenden Symbole dargestellt:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Impulswahlverfahren (IWV)
Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV)
Erdtasten -Funktion der Signaltaste.
Flashtasten-Funktion der Signaltaste
Hookflashtasten-Funktion der Signaltaste
Mikrofon ausgeschaltet
Freisprechen eingeschaltet
a/b-Adern richtig gepolt
a/b-Adern verpolt
3
3 Bedienung
3.1
Leitungstest
Das PrüfTel 2000 ermöglicht das Unterscheiden der folgenden Leitungszustände:
•
•
•
•
Erkennen von Datenleitungen
Erkennen von unbeschalteten Leitungen
Erkennen von gespeisten Leitungen
Erkennen von analogen Leitungen
Erkennen von Datenleitungen
Das Gerät ist ausgeschaltet.
Schließen Sie das PrüfTel 2000 an die zu überprüfende Leitung an.
Das Gerät ist ausgeschaltet.
$
M
Drücken Sie den Schalter MH.
Halten Sie den Hörer an Ihr Ohr. Hören Sie Datengeräusche, haben Sie eine
Datenleitung (z.B. ISDN-Anschluß) vor sich.
Schalten Sie dann das PrüfTel auf keinen Fall ein, Sie verursachen sonst Datenstörungen.
Erkennen von unbeschalteten oder gespeisten Leitungen
$
M
Sie hören keine Datengeräusche.
$
A
Drücken Sie den Ein- / Ausschalter.
Bleibt das Display ohne Anzeige, haben Sie eine unbeschaltete Leitung vor
sich.
4
Sie sehen die folgende Anzeige.
\\L\-\T\E\S\T\
\
Sie haben eine gespeiste Leitung vor sich.
Erkennen von analogen Leitungen
Halten Sie den Hörer an Ihr Ohr. Hören Sie den Wählton, haben Sie eine analoge Leitung vor sich.
3.2 Ein- und Ausschalten
Das PrüfTel 2000 ist nach Anschaltung an eine analoge Telefonleitung betriebsbereit. In der Konfiguration (Seite15-3.5.7 ) können Sie festlegen, ob Sie Hörer- oder
Freisprechbetrieb nach dem Einschalten des PrüfTel 2000 wünschen.
Hörerbetrieb
Das Ein- und Ausschalten erfolgt mit dem Ein-/ Ausschalter. Eine sichtbare weiße
Kante am Schalter zeigt den Zustand “Aus” an.
$
A
Zum Einschalten den Schalter betätigen.
\\\W\A\H\L
1234567 89$
Zum Ausschalten den Schalter betätigen.
Freisprechbetrieb
Bei eingestelltem Hörerbetrieb können Sie das Freisprechen nach Bedarf über die
Freisprech-Taste ein- und ausschalten. Bei konfiguriertem Freisprechbetrieb ist
nach dem Einschalten des PrüfTel 2000 das Freisprechen eingeschaltet und kann
auf Wunsch ausgeschaltet werden.
Zum Einschalten die Freisprech-Taste
betätigen.
\\\W\A\H\L
1234567 89
Zum Ausschalten die Freisprech-Taste
betätigen.
5
3.3
Funktionstasten (Hotkey-Tasten)
Nach dem Einschalten und Betätigen der Programmier-Taste sind den Tasten des
Tastwahlblocks die folgenden Funktionen zugeordnet:
P
P1
P2
P3
Programmier -Taste P drücken.
Durch nochmaliges Drücken der Programmier-Taste oder Drücken einer
Funktions-Taste wird in den Wahlzustand zurückgeschaltet.
\\P\R\O\G
Menü-Taste 1 drücken. Sie können
dann durch Drücken der Taste
4Z9 die Menüs aufrufen (siehe unter Menüs Seite 8 .
\\M\E\N\Ü\
\\\4\-\9
\123456789
IWV-Taste. Einschalten der ImpulsWahl.
\\\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
MFV-Taste. Einschalten der Mehrfrequenz-Wahl.
\\\\W\A\H\L
\123456 789
P4
Erd-Taste. Einschalten der Signaltastenfunktion Erd-Taste.
\\\\W\A\H\L
\123456789
P5
Flash-Taste. Einschalten der Signaltastenfunktion Flash-Taste.
\\\\W\A\H\L
\123456789
P6
P6
6
Stumm-Taste. Aus- und Einschalten
des Mikrofons durch Drücken der Taste.
Mikrofon aus.
Mikrofon ein
\\\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
3.4 T-Net-Funktionen (Hotkey-Tasten)
Nach dem Einschalten und Betätigen der Programmier-Taste sind den Tasten
7...0, * und # T-Net-Funktionen zugeordnet:
P
Programmier -Taste drücken. Durch
nochmaliges Drücken der Programmier-Taste oder Drücken der Funktions-Tasten wird in den Wahlzustand
zurückgeschaltet.
T-Net-Funktionen:
7
8
9
0
*
#
\\P\R\O\G
\123456 789
Abweisen einleiten
Aktiv Ende
Inaktiv Ende
Makeln
Dreierkonferenz
Rückfrage
Beispiel
76
P#
52
Sie haben einen Teilnehmer mit der Rufnummer 76 gewählt und möchten eine
Rückfrage zu einem Teilnehmer mit der
Rufnummer 52 einleiten.
\\W\A\H\L
\76
Die Tasten P und # nacheinander
drücken. Sie sehen kurz die Anzeige für
die T-Net-Funktion, danach werden
Sie zur Wahl aufgefordert.
\[
-T-NeE\T
\76
Im Beispiel wählen Sie den Teilnehmer
52.
\\W\A\H\L
\7652
\123456789
\123456789
\123456789
7
3.5
N
Menü-Tasten
ac
u
nd
k
h
n n
uf e
P1
r
n
Sie
d Wählen
em
D die
r gewünschte
c k
en Tasted e r
a 4Z9,
c
hf W.
o
lg e
nd
d
er
en
S i
e w
ei t
er e
Me
n. 4
Kurzwahl
5
6
7
8
9
W
T
T
n
\\M\E\N\Ü\
as t
e P
\\\4\-\9
a s
te
1
\123456789
s a
uf -
Lautstärke
TK-Anlage (AKZ/Pause)
Notizbuch
Anruferliste
Wahlwiederholliste
Konfiguration
3.5.1 Kurzwahl
Sie haben 10 Kurzwahlziele unter den Tasten 1...0 zur Verfügung. Jedem
Kurzwahlziel können Rufnummern bis zu 24 Stellen zugeordnet werden.
P14
Wählen Sie die Einstellung:
\\K\U\R\Z\W\
\\\1\-\2
1
\123456789
2
Ansehen und
Wählen der Kurzwahlziele
und Rufnummern,
Einrichten und Ändern.
Kurzwahl einrichten
Die Wahl der Kurzwahlrufnummern erfolgt immer in dem Wahlverfahren, das aktuell
im PrüfTel 2000 eingestellt ist. Die Signaltasten-Funktion erfolgt in der während der
Eingabe der Kurzwahlrufnummern eingerichteten Funktion.
P14
2
Wählen Sie das gewünschte Ziel mit
den Tasten 1...0.
\\K\W\Z\I\E\L\
\\\0\-\9
\123456789
8
0
Im Beispiel: Das Kurzwahlziel unter der
Taste 0.
\\K\0:\
\\\\\
\123456789
0Z9
*#R
Sie können die Rufnummer eingeben.
Beispiel : R0#*888812.
\\K\0:\
\F0-{88881
P
Programmier -Taste drücken. Die Eingaben sind gespeichert.
\123456789
\\\\W\A\H\L
\123456 78
Kurzwahl ansehen und wählen
P14
1
\\K\0:\
\\\1\-\2
\123456789
Drücken Sie die Taste 1 zum Ansehen
oder Wählen der Kurzwahlrufnummern. Die erste Kurzwahlrufnummer
K\0: wird angezeigt.
Der rechte Pfeil im Display zeigt, daß die
Rufnummer mehr Zeichen besitzt, als
auf dem Display angezeigt werden.
Mit den Cursor-Tasten 4 und 6 können Sie sich weitere Ziffern anzeigen
lassen.
\\K\0:\
\F0-{88881>
\123456789
Mit den Cursor-Tasten 2 und 8 können Sie sich die nächste Kurzwahlrufnummer anzeigen lassen.
Im Beispiel: Das Kurzwahlziel 1 mit der
Kurzwahlrufnummer 346.
\\K\1:\
\346
4 oder 6
2 oder 8
\123456789
9
0
Zum Wählen der angezeigten
Kurzwahlrufnummer drücken Sie die
Taste 0.
\\\W\A\H\L
\346
\23456 789
Kurzwahl wählen
$
A
Schalten Sie das PrüfTel 2000 ein.
>
Drücken Sie die Kurzwahltaste.
\\\\W\A\H\L
\123456789
\K\W\Z\I\E\L\
\\\0\-\9
\23456 789
0Z9
Wählen Sie das gewünschte
Kurzwahlziel aus. Die Rufnummer (im
Beispiel 346) wird gewählt
\K\1:\
\346
\123456789
3.5.2 Lautstärke einstellen
Die Lautstärke-Einstellung erfolgt gemeinsam für die Anruf-, Lauthör- und Freisprech-Lautstärke.
P15
4 oder 6
Mit den Cursor-Tasten 4 und 6 können Sie die Lautstärke in drei Stufen
verändern. Die Pfeile im Display zeigen
Ihnen die mögliche Änderung an. Im
Beispiel: Die kleinste Lautstärke.
Mittlere Lautstärke.
Große Lautstärke.
10
\\L\A\U\T\S\T
\°°°\\\\\\>
\123456789
<°°°°°°\\\>
<°°°°°°°°°
P
Zum Einrichten und Beenden drücken
Sie die Taste P.
\\\W\A\H\L
\
\123456789
3.5.3 TK-Anlagen Einstellungen
P16
Wählen Sie die Einstellung:
0
Ansehen,
1
Amtskennziffer (AKZ),
2
Wahlpausen-Länge.
\\T\K\-\A\N\L
\\\0\-\2
\123456789
Wahlpause und Amtskennziffer (AKZ) ansehen
0
Wählen Sie die Einstellung:
6
Zum Ansehen der AKZ die Taste
6 drücken
4
Zurück zu P\A\U\S\E\a
\P\A\U\S\E
\\3\SEC\\\\>
\123456789
\\A\K\Z
<
\123456789
Amtskennziffer (AKZ) löschen / eingeben
1
Wählen Sie die Einstellung:
\\A\K\Z
\\\0\-\1
0
1
\123456789
Löschen der AKZ,
Neue AKZ eingeben.
AKZ löschen
0
Drücken Sie die Taste 0 zum Löschen
der AKZ. Nach dem Drücken ist die
AKZ gelöscht.
11
AKZ eingeben
1
Drücken Sie die Taste 1 zum Eingeben der AKZ. Geben Sie die AKZ ein
(max. 4-stellig). Nach dem Drücken
der Taste P ist die AKZ eingerichtet.
\\A\K\Z
\0000
\123456789
Wahlpause einrichten
2
Wählen Sie die Einstellung:
\\P\A\U\S\E
\3\-\6\SEC
3
6
\123456789
Wahlpause 3 Sekunden,
Wahlpause 6 Sekunden.
Das Display zeigt für kurze Zeit die eingestellte Wahlpause an (im Beispiel 3
Sekunden), anschließend blinkt die
zweite Zeile. Nach dem Drücken ist die
Wahlpause gespeichert.
\\P\A\U\S\E
\\\3\SEC
\123456789
3.5.4 Notizbuch
Sie können eine Rufnummer (max. 24-stellig) im Notizbuch speichern.
P17
12
Wählen Sie die Einstellung:
\\N\O\T\I\Z
\\\1\-\2
1
2
\123456789
Notiz ansehen / wählen,
Notiz eingeben.
Notizbuch ansehen und wählen
1
4 oder 6
0
Drücken Sie die Taste 1 , dann können
Sie sich die Rufnummer ansehen. Der
rechte Pfeil im Display zeigt, daß die
Rufnummer mehr Zeichen besitzt, als
auf dem Display angezeigt werden. Mit
den Cursor-Tasten 4 und 6 können
Sie sich die weiteren Ziffern der Rufnummer anzeigen lassen.
\\N\O\T\I\Z
\123456789>
Zum Wählen der angezeigten Rufnummer drücken Sie die Taste 0.
\\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
\123456789
Notizbuch eintragen
2
Drücken Sie die Taste 2 , dann können
Sie eine neue Rufnummer eingeben.
Die gespeicherte Rufnummer wird
überschrieben.
Zum Löschen der Rufnummer geben
Sie kein Zeichen ein und drücken die
Taste P.
\\N\O\T\I\Z
\
0Z9
*#R
Sie können die Rufnummer eingeben.
Beispiel : 1234.
\\N\O\T\I\Z\
\1234
P
Programmier -Taste drücken. Die Eingaben sind gespeichert.
\123456789
\123456789
\\\\W\A\H\L
\123456789
3.5.5 Anruferliste
Sie können sich die Rufnummern der letzten 10 Anrufer ansehen und diese
Rufnummern auch wählen. Werden mehr als 10 Anrufer gespeichert, wird die
älteste Rufnummer überschrieben.
13
P18
Die erste Rufnummer A\0: wird angezeigt. Im Beispiel: 1234.
\A\0:
1234
123456789
2 oder 8
Mit den Cursor-Tasten 2 und 8 können Sie sich die nächste Rufnummer
anzeigen lassen. Im Beispiel: Die zweite gespeicherte Rufnummer A\1:=
346.
\A\1:\
\346
Zum Wählen der angezeigten Rufnummer drücken Sie die Taste 0.
\\\W\A\H\L
\123456789
0
\123456789
\123456789
3.5.6 Wahlwiederholungsliste
Sie können sich die 10 zuletzt gewählten Rufnummern ansehen und erneut wählen.
Sind mehr als 10 Rufnummern gespeichert, wird die älteste Rufnummer überschrieben.
P19
Die erste Rufnummer W\0: wird angezeigt. Im Beispiel: 1234.
\W\0:
1234
123456789
2 oder 8
0
14
Mit den Cursor-Tasten 2 und 8 können Sie sich die nächte Rufnummer anzeigen lassen. Im Beispiel: Die zweite
gespeicherte Rufnummer
W\1:= 346.
\W\1:\
\346
Zum Wählen der angezeigten Rufnummer drücken Sie die Taste 0.
\\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
\123456 789
3.5.7 Konfiguration
P1W
1590
W
\\C\O\D\E
\
Geben Sie die Code-Nummer ein
(1590) und bestätigen Sie mit der
Taste W.
123456789
Wählen Sie die gewünschte Taste
0Z9 für das Konfigurationsmerkmal
und anschließend die Funktion (siehe
Tabelle unten).
0
Auslieferzustand
300 ms
600 ms
Auslieferzustand
-9/-11 dB
-6/-8 dB
Auslieferzustand
IWV Puls/Pause
1
2
6
90 ms
300 ms
MFV-Pegel
1
2
5
Auslieferzustand
Hook-Flash-Zeit
1
2
4
Deutsch
Englisch
Flash-Zeit
1
2
3
Initialisierung
Hörerbetrieb
Auslieferzustand
Freisprechbetrieb
Spacheinstellung
1
2
2
\123456789
Initialisierung
P
*
#
1
\\K\O\N\F\I\G\
\\\0\-\9
40/60 ms
33/66 ms
Auslieferzustand
Gebührenimpulsfrequenz
1
2
16 kHz
12 kHz
Auslieferzustand
15
7
Ruffrequenz-Erkennung
1
2
3
8
Auslieferzustand
DTAG
Auslieferzustand
CLIP
1
9
22...55 Hz
15...30 Hz
40...60 Hz
Display-Test
P
P
Display-Test ein
Display-Test aus
Beispiel
7
1
P
3.6
$
A
16
Taste 7 = Ruffrequenz-Erkennung.
Das Display zeigt in der ersten Stelle
der zweiten Zeile die Kennziffer der
Funktion an.
\\K\O\N\F\I\G\
\7\\\1\-\3
\123456789
Sie wählen die Ruffrequenz-Erkennung für Deutschland 22...55 Hz.
Drücken Sie die Taste 1.
Anschließend blinkt die zweite Zeile.
Dann fordert das Display Sie zum
Drücken der Taste P auf. Nach dem
Drücken ist die Funktion gespeichert.
\\K\O\N\F\I\G
\
-\P\\123456789
Anruf entgegennehmen
Sie erhalten einen Anruf. Wenn möglich, zeigt die mittlere Zeile des Displays die Rufnummer des Anrufers.
\A\N\R\U\F
123456789
Schalten Sie das PrüfTel 2000 ein. Sie
können das Gespräch führen.
\\\\V\E\R\B
\
\123456789
3.7 Wählen
$
A
Schalten Sie das PrüfTel 2000 ein. Sie
können wählen.
\\\\W\A\H\L
\23456789
1Z0*#
W
>0Z9
P171
Tastwahlblock
Wahlwiederholung
(die vor dem Ausschalten gewählte Rufnummer wird
erneut gewählt)
Kurzwahl
Notizbuch
Anruferliste
3.8 Hook-Flash
$
A
Schalten Sie das PrüfTel 2000 ein.
R
Drücken Sie die Signaltaste solange bis
im Display das Symbol für den HookFlash angezeigt wird. Wenn Sie dann
die Taste R loslassen erfolgt der HookFlash.
\\\\W\A\H\L
\123456789
\\\\W\A\H\L
\H
\123456789
3.9 Gebührenanzeige
g
Sie führen ein kostenpflichtiges Gespräch.
\\\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
Ein Gebührenimpuls wird übermittelt.
Die Anzeige bleibt bis zum Ausschalten
des PrüfTel 2000 bestehen.
\G\E\B\Ü\H\R
\\\001
\123456 789
oder
17
PP
18
Möchten Sie die Gebührenanzeige
während des Gesprächs ausschalten,
drücken Sie zweimal die Taste P. Bis
zum Eintreffen eines weiteren Gebührenimpulses sehen Sie wieder die erste Anzeige.
\\W\A\H\L
\123456789
\123456789
4 Anschlüsse
Das PrüfTel 2000 verfügt über zwei Anschlüsse für Prüfleitungen. Im Lieferumfang
befindet sich die im Bild gezeigte Anschlußschnur. Für besondere Prüf-Anschlußleitungen steht ein RJ 45 Anschluß mit der Beschaltung RJ 12 zur Verfügung. Die
Kontaktbelegung ist im Bild dargestellt.
Die Anschlußstecker dürfen niemals in die 230 V~ Netzsteckdose gesteckt werden!
nicht beschaltet
aW E b
8 76 5 4 3 2 1
Weiß a
Braun b
Grün W
Gelb E
4.1 Batterie
Zur Unterstützung einiger Funktionen ist das PrüfTel 2000 mit einer Lithium-Batterie
ausgerüstet. Sollte bei einem Anruf in der Rufpause das Display erlöschen, ist die
Batterie leer und muß vom Service erneuert werden.
19
20
Wahl
w w w w W
1z Z0
>
a $
A
K
P
Programmierung
2
IWV
3
MFV
4
Erd-Taste
5
Flash-Taste
6
Stummschaltung
6 Ein
6 Aus
4
Kurzwahl
1 Wählen
2 Eingeben
5
Lautstärke
6
TK-Anlage
7
Notizbuch
8
Anruferliste
1
W
Konfiguration
Initialisierung
Nach Einschalten Lauthören aus
Nach Einschalten Lauthören ein
Deutsch
Englisch
Flash 90 ms
Flash 300 ms
Hook-Flash 300 ms
Hook-Flash 600 ms
MFV-Pegel -9/-10 dB
MFV-Pegel -6/-8 dB
IWV Puls/Pause 40/60 ms
IWV Puls/Pause 33/66 ms
Gebührenimpuls 16 kHz
Gebührenimpuls 12 kHz
Ruffrequenzerk. 22...55 Hz
Ruffrequenzerk. 15...30 Hz
Ruffrequenzerk. 40...60 Hz
CLIP
Display-Test ein, P aus
10 Wählen
2 Eingeben
2
8
Ansehen
< <
<
0P
0*
0#
11
12
21
22
31
32
41
42
51
52
61
62
71
72
73
81
9P
0 Wählen
>
W
0 Ansehen
1 AKZ
2 Pause
>
1590
Einstellen
< < 4 6>
<
9
Wahlwiederholliste
2
8
Ansehen
< <
<
Menü
0 Wählen
21
91/263/EWG Telekommunikationsendeinrichtungen
73/23/EWG Niederspannungsgeräte
89/336/EWG Elektromagnetische Verträglichkeit.
Endkunden-Hotline
01 90/51 01 10
http://www.elmeg.de
Mo. - Fr.
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
pro Minute 1,21 DM
Änderungen
ELMEG GmbH & Co.KG
Kommunikationstechnik
Vöhrumer Str. 30
D-31228 Peine
vorbehalten
5220 035652.2
Hierfür trägt das Prüftelefon das CE-Zeichen
Stand Januar 1999 /1
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinien:
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 745 KB
Tags
1/--Seiten
melden