close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung GoldPac-M - Mettler Toledo

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
METTLER TOLEDO
GoldPac-M
g
SET
ID NR
DATE
TIME
CODE
ct
CE
dwt
PRICE
C
PRINT
CLEAR·
SAVE
Das METTLER TOLEDO GoldPac-M
Das METTLER TOLEDO GoldPac-M ermöglicht das Verrechnen von Gewichtswerten und
Zahlen. Neben den Grundrechenoperationen können auch Summen gebildet werden. Zusätzlich
können drei Einheiten abgerufen und die Gewichtswerte mit den eingegebenen Preisen automatisch verrechnet werden.
Das System besteht aus einer METTLER TOLEDO Waage mit M-Technologie (u.a. PM, AM, CM,
SM), dem Anwendungspaket GoldPac-M und einem Drucker (fakultativ).
Weitere Merkmale des Systems:
– Ausdruck-Identifikation: Identifikationsnummer, Datum, Uhrzeit, Code
– Nachkommastellen
: Fixkomma 0…6 Stellen, Exponentialformat,
wählbar
Fixkomma der Waage
2
3
Einsetzen der Programmkassette
– Achtung: Unbedingt Netzkabel (1) der Waage herausziehen.
– Deckel (3) an der linken Seite der Waage lösen und wegnehmen.
Dahinter steckt die Standardkassette (2), mit der die Waage ab Werk ausgerüstet ist.
Diese muss durch die GoldPac-M Programmkassette ersetzt werden.
– Griff der eingesetzten Kassette um etwa 2 cm (bis zum Anschlag) nach aussen ziehen,
dann Kassette mit dem Griff ganz herausziehen.
– Standardkassette aus ihrer Steckverbindung ziehen und herausnehmen.
– GoldPac-M Programmkassette in die Kassettenführung einschieben und bis zum Anschlag
einstossen.
– Deckel (3) aufsetzen und andrücken. Wenn die Programmkassette das Aufsetzen des
Deckels behindert, ist sie noch nicht tief genug eingestossen.
Hinweis: Bitte Standardkassette aufbewahren; sie kann bei späterem Gebrauch der Waage
ohne GoldPac-M nützlich sein.
Anschliessen des Terminals und anderer Geräte
Die beiden Anschlussbuchsen auf der Rückseite der Waage sind für folgende Geräte vorgesehen:
Buchse oben (4)
: Geräte mit RS232C- oder CL-Schnittstelle, z.B. Drucker GA44 (für
GA44 im Konfigurationsregister, Sektor I-Face; Standardeinstellung
anwählen: S.Stb, b 2400 und Pause 1 s)
Buchse unten (5)
: Terminal und GM-Geräte mit Adapterstecker
Die Codierstifte an den Buchsen verhindern ein unsachgemässes Einstecken.
4
Beispiel: Goldpreis pro Gramm abspeichern
Arbeitsschritt
Tasten drücken
Anzeige
Ausdruck
Gewichtseinheit Gramm wählen
[g]
0.00
g
Preis pro Gramm abspeichern
(z.B. sFr. 25.-)
[SET] [PRICE] [2] [5] [=]
0.00
g
SAVE
Eventuell Sicherung des Goldpreises
über Stromausfall hinaus
f/g :
[SET] [SAVE]
1.55517
P/g
25.00
P/ct
0.00
P/dwt
0.00
←
Format : Fix 2
Beispiel: Berrechnung des Materialwertes einer Goldkette
(gespeicherter Goldpreis pro Gramm: sFr. 25.-)
Arbeitsschritt
Tasten drücken
Anzeige Null setzen
Bedientaste der Waage
kurz drücken
Goldkette auf Waagschale legen
Preis berrechnen
[PRICE]
Anzeige
Ausdruck
0.00
g
67.64
g
67.64
* 1691.00
x
=
Zurück zur Gewichtsanzeige
[ ]
67.64
g
*
*
25.00
1691.00
g
Beispiel: Preisberechnung eines selbstgefertigten Schmuckstücks
(gespeicherter Goldpreis pro Gramm: sFr. 25.-)
Arbeitsschritt
Tasten drücken
Anzeige
Anzeige Null setzen
Bedientaste der Waage
kurz drücken
Schmuckstück auf Waagschale legen
Materialwert ausrechnen
[PRICE]
Ausdruck
0.00
g
55.38
g
* 1384.50
x
=
Materialwert in Summenspeicher
übergeben
Arbeitskosten ausrechnen:
Anzahl Arbeitsstunden (z.B. 15)
Stundensatz (z.B. sFr. 45.-)
Arbeitskosten zu Materialwert im
Summenspeicher addieren
Total ausdrucken und Summenspeicher auf Null setzen
*
*
55.38
25.00
1384.50
g
[∑+]
SUM 1
[1] [5] [x]
[4] [5] [=]
*
*
[∑+]
* 2059.50
[SET] [CLEAR ∑]
15.00
675.00
* 2059.50
x
=
SUM 2
1384.50
*
*
*
15.00
45.00
675.00
2059.50
-------------------09.02.87
17:07
ID 1111
TOTAL
2059.50
====================
Hinweis: Datum, Zeit und Ausdruck-Identifikation werden nur ausgedruckt falls eingegeben (Eingabe ➜ “Diverses”, Seite 10).
5
Funktion allgemeiner Systemtasten
Umschalten auf Zweitbelegung von Tasten
Ausführung der Zweitfunktion oder
Beginn einer Eingabe: Nach dem Anwählen der Funktion leuchtet das entsprechende Lämpchen, bis die Eingabe abgeschlossen ist.
Resultat-/ Abschlusstaste
Abschluss von Operationen oder Eingaben.
+
Löschtaste (Clear)
Löscht alle Operationen und die Resultatanzeige. Die Waage geht zurück in den Wägemodus.
Die eingegebenen Einheiten und Preise, ID-Nr., Datum, Zeit, Anzahl Nachkommastellen das
Datum und der Summenspeicher bleiben jedoch erhalten.
+-
Eingabelöschtaste
(Clear Entry)
Löscht die aktuelle Zahleneingabe ohne die gewählte Operation. Auf der Anzeige erscheint
die letzte Eingabe oder das letzte Resultat.
Gewichtsübernahme
bzw. -anzeige
Übernahme des aktuellen Gewichtswertes in eine Berechnung (z.B. [5] [x] [ ] [=] ).
Mit dieser Taste kann auch in den Wägemodus zurückgekehrt werden.
Ausdrucken
Der angezeigte Wert wird ausgedruckt; Zeit, Datum und Identifikation nur falls eingegeben.
Die Taste [PRINT] kann während der Eingabe nicht verwendet werden.
5-6
SAVE
=
PRINT
D
149.67
g
189.46
g
*
164.65
D*
201.38
stabiler Gewichtswert
(Übernahme nur stillstehender Werte, Sektor I-Face: S.Stb)
unstabiler Gewichtswert (Übernahme aller Werte, Sektor I-Face: S.All)
gerechneter Wert aus stabilem Gewichtswert
gerechneter Wert aus unstabilem Gewichtswert
6
7
Rechnen mit dem GoldPac-M
+
-
N
Ö
Mit dem GoldPac-M können Gewichtswerte und/oder Zahlen miteinander verrechnet werden.
Die Eingabe erfolgt wie bei einfachen Taschenrechnern.
Verrechnet wird die aktuelle Anzeige. Die Operationstasten [+] [-] [x] [÷] und die Resultattaste
[=] schliessen die Eingabe ab. Bei eingegebenen und verrechneten Werten sowie “eingefrorenen” Gewichtswerten erscheint ein * links oben in der Waagenanzeige. Zurück in den Wägemodus mit [ ] oder [C].
Summe
CLEAR·
Aktuellen Wert zur
Summe zählen
·
[∑+]
*
100
100
SUM 1
*
100
500
600
200
800
SUM 2
*
5-6
CLEAR·
·
Summe ausdrucken
und Speicher
löschen
800
*
100.00
*
100.00
500.00
600.00
*
200.00
SUM 3
800.00
-------------------TOTAL
800.00
====================
Gewichtseinheiten wählen
Mit den drei Tasten [g], [ct] und [dwt] lässt sich die Anzeige der Waage auf die Gewichtseinheit Gramm oder auf eine andere von zwei wählbaren
Gewichtseinheiten umschalten. Das Lämpchen der angewählten Taste leuchtet zur Information.
C
?J
@MJ
Gramm
Die Einheit Gramm ist vorgegeben. Sie kann nicht verändert werden.
konfigurierte
Einheit
Im Sektor –Unit 1– des Konfigurationsregisters kann die gewünschte Einheit angewählt
werden. Das Vorgehen ist in der Bedienungsanleitung der Waage im Register “Konfigurieren”
beschrieben.
programmierte
Einheit
Bei Eingabe eines in der Tabelle aufgeführten Umrechnungsfaktors schaltet die Anzeige auf
die entsprechende Gewichtseinheit um. Diese wird im Display angezeigt. Tastenfolge: [SET]
[dwt] Umrechnungsfaktor [=]
Einheit
Umrechnungsfaktor
Pennyweight
Troy Unze
Grain
1 GN
Tael (Hongkong)
Tael (Singapur)
1 dwt
1 ozt
=
1 tl
1 tl
=
1.55517
=
31.1034
0.064799 g
=
37.4375
=
37.7993
g
g
g
g
Beispiel: Umschalten von Pennyweight auf Troy Unze:
[SET] [dwt] [3] [1] [.] [1] [0] [3] [4] [=]
Das Umschalten auf weitere Einheiten ist durch Eingabe des entsprechenden Umrechnungsfaktors möglich. Die Werte werden aber ohne Gewichtseinheit angezeigt.
Beispiel: Abspeichern von Mesghal
[SET] [dwt] [4] [.] [6] [0] [8] [3] [=]
Hinweis: Bei Bedarf aktuelle Einheiten mit einem wasserfesten Filzstift auf die Tasten [ct] und [dwt] schreiben.
8
9
Preis abspeichern
5-6 241+-
Zu den oben abgespeicherten Gewichtseinheiten (siehe oben) können die Preise pro Gewichtseinheit eingegeben und mit der aktuellen Anzeige verrechnet werden. Nach der Anwahl
der Gewichtseinheit mit [g], [ct] oder [dwt], Eingabe mit [SET] [PRICE] aktivieren, Preis eingeben und Eingabe mit [=] abschliessen.
Beispiel: Goldpreis (sFr. 25.--/g) abspeichern
[SET] [PRICE] [2] [5] [=]
Preis berechnen
Gewichtseinheit mit [g], [ct] oder [dwt] anwählen, dann [PRICE] drücken. Der angezeigte Wert
wird automatisch mit dem Preis multipliziert und angezeigt.
241+Eingabe sichern
5-6
SAVE
=
Die Preise, das Anzeigeformat der Waage und der Umrechnungsfaktor für die programmierte
Einheit sind jetzt auch über einen Stromausfall hinaus gesichert.
Eingabe ausdrucken
5-6
f/g :
PRINT
P/g
P/g
P/dwt
1.55517
Umrechnungsfaktor für die programmierte Einheit
25.00
15000.0
39.00
Format : Fix 2
Preis pro Gewichtseinheit
Anzeigeformat der Waage ➜ Seite 10
Wahl des Anzeigeformats
5-6
Gewichte werden immer mit den Nachkommastellen des entsprechenden Waagentyps angezeigt. Für gerechnete Werte kann das Anzeigeformat mit der Tastenfolge [SET] [.] n geändert
werden.
.
n = 0 bis 6 : Fixkomma
7
: Exponentialformat
: Fixkomma der Waage
Beispiel
: Die Waage zeigt in der Standardeinstellung zwei Nachkommastellen an.
Gewünscht sind bei Berrechnungen vier Nachkommastellen ➜ Tastenfolge
[SET] [.] [4]
Hinweis
: Ausdrucken des Anzeigeformats mit [SET] [PRINT] ➜ Seite 9.
Eingabe der Protokollbeschriftungen
5-6
ID NR
5-6
,)6-
5-6
TIME
5-6
CODE
7
Identifikationsnummer
Beliebige Kombination von 0, 1, …9,. Maximal 14 Ziffern oder Punkte.
Beispiel: 12.34 ➜ Tastenfolge [SET] [ID NR] [1] [2] [.] [3] [4] [=]
Datum
Eingabe von Tagen und Monaten mit [.] abschliessen. Anwahl von EU-/US-Datum ➜ Seite 11.
Beispiel: 9.2.87 ➜ Tastenfolge [SET] [DATE] [9] [.] [2] [.] [8] [7] [=]
Uhrzeit
Eingabe von Stunden und Minuten mit [.] abschliessen.
Beispiel: 14 h 35‘ 30“ ➜ Tastenfolge [SET] [TIME] [1] [4] [.] [3] [5] [.] [3] [0] [=]
Code zur Protokollidentifikation
Gleich wie bei Identifikationsnummer. Der Code wird einmal ausgedruckt, jedoch nicht
abgespeichert.
&
9
4
Hinweis: Das Löschen der Protokollbeschriftung erfolgt durch überschreiben mit “0”.
10
11
Anwählen von Datum und Protokoll
Damit das GoldPac-M optimal an anwendungsspezifische Eigenheiten angepasst werden
kann, bietet das Programm im Konfigurationsregister neue Möglichkeiten. Im Sektor –Unit–
der Konfigurationswahl (siehe Bedienungsanleitung der Waage “Konfigurieren” ist abweichend
von der Standardsoftware der Waage neu folgendes wählbar:
Datum
: US-date
EU-date
Protokoll : AU-Prot
Sel.Prot
= Monat, Tag, Jahr = Standardeinstellung;
= Tag, Monat, Jahr
= Ausdruck bei Eingabe automatisch und mit Taste [PRINT] =
Standardeinstellung
= Ausdruck nur von Summe und Protokollbeschriftung automatisch;
weitere Ausdrucke nur mit Taste [PRINT].
Fehlermeldungen
Err 0
Division durch 0
Undefinierte Funktion
Err 1
Zeit bei Eingabe oder Wertübernahme überschritten
Eingabe wurde ca. 30 Sekunden lang nicht beendet oder ein Gewichtswert, der zur
Verrechnung gebraucht wird, ist nicht übernommen worden.
Err 3
n > 99 bei ∑
Anzahl Summanden > 99
Err 4
Datum oder Zeit nicht vollständig oder unplausibel
Datum:
Zeit:
Err 5
Tasten [ct] und [dwt]
durch Jumper in der
Softwarekassette blockiert
Eingabe von Tagen und Monaten mit [.] abschliessen.
EU-date: TT.MM.JJ
US-date: MM.TT.JJ
Eingabe der Stunden und Minuten mit [.] abschliessen.
Neudefinition von konfigurierter und programmierter Einheit ist nur möglich, wenn der Jumper
in Stellung “ungesichert” ist. (Bedienungsanleitung der Waage, “Konfigurieren”)
Alle diese Fehlermeldungen werden ca. 5 Sekunden angezeigt. Die Waage meldet sich darauf wieder mit der Gewichtsanzeige. Die Ursache
der Fehlermeldung wird ignoriert.
Andere Fehlermeldungen stammen nicht vom GoldPac-M und sind in der Bedienungsanleitung der entsprechenden Waage erklärt.
12
13
Was ist, wenn …?
...
eine Fehlermeldung angezeigt wird?
Fehlermeldungen siehe oben.
...
angezeigt wird?
Eine Eingabe ist noch nicht möglich, da das System noch mit einem Druckvorgang beschäftigt ist
oder auf einen stabilen Gewichtswert wartet.
...
angezeigt oder
ausgedruckt wird?
Overflow, d.h. Anzeige überschreitet die Zahl 999 999 bei Fixformat (Abhilfe: Umschalten ins
Exponentialformat mit [SET] [.] [7]) oder die Zahl 999.9 E 9 bei Exponentialformat.
...
angezeigt wird?
Die Waage befindet sich im Eingabemodus und erwartet die Eingabe eines Wertes.
...
der Stern oben links im Display
angezeigt wird?
Spezialanzeige der Waage. Der angezeigte Wert entspricht nicht dem des aufgelegten
Gewichts (z.B. Resultat einer Berechnung). Die Anzeige ist blockiert bis zum erneuten Drücken
einer Taste. Zurück in den Wägemodus mit [C] oder [ ].
...
sich das System in einem undefinierten Zustand befindet?
Waage aus- und wieder einschalten. Eingegebene Werte und Systemdefinitionen bleiben dabei
erhalten. Die Daten im Summen-Register gehen jedoch verloren.
...
der Drucker GA44 nur
druckt?
Falsche Baudrate (Übertragungsgeschwindigkeit) eingestellt (siehe Bedienungsanleitung der
Waage).
...
der Drucker GA44 bei Protokollen
nicht alle Zeilen druckt?
Die Druckpause ist falsch gesetzt (richtig ist 1 Sekunde, siehe Bedienungsanleitung der Waage)
oder die Druckgeschwindigkeit ist zu niedrig. Die Zeit für 20 cm Papiervorschub sollte 23…27 s
betragen (siehe Bedienungsanleitung GA44).
...
der Drucker dauernd druckt?
Konfiguration der Schnittstelle gemäss Waagen-Bedienungsanleitung auf S.Stb (Send Stable
values) einstellen.
14
15
Für eine gute Zukunft Ihres METTLER TOLEDO-Produktes:
METTLER TOLEDO Service sichert Ihnen auf Jahre Qualität, Messgenauigkeit und Werterhaltung der METTLER TOLEDO-Produkte.
Verlangen Sie bitte genaue Unterlagen über unser attraktives
Service-Angebot.
Vielen Dank.
P702553
Technische Änderungen und Änderungen im
Lieferumfang des Zubehörs vorbehalten.
© Mettler-Toledo GmbH 2000
702553 Printed in Switzerland 0001/2.11
Mettler-Toledo GmbH, Laboratory & Weighing Technologies, CH-8606 Greifensee, Switzerland
Phone +41-1-944 22 11, Fax +41-1-944 30 60, Internet: http://www.mt.com
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
14
Dateigröße
261 KB
Tags
1/--Seiten
melden