close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ansicht - Adept Technology, Inc.

EinbettenHerunterladen
Adept-Handbediengerät T2
Betriebsanleitung
Teilenummer: 09017-001, Rev C
Juli 2009
5960 Inglewood Drive • Pleasanton, CA 94588 • USA • Phone 925.245.3400 • Fax 925.960.0452
Otto-Hahn-Strasse 23 • 44227 Dortmund • Germany • Phone +49.231.75.89.40 • Fax +49.231.75.89.450
Block 5000 Ang Mo Kio Avnue 5 • #05-12 Techplace II • Singapore 569870 • Phone +65.6755.2258 • Fax +65.6755.0598
Alle hier erwähnten Informationen sind Eigentum der Adept Technology, Inc. und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Adept Technology, Inc. weder ganz noch teilweise vervielfältigt werden. Die vorliegenden Informationen können sich ohne Vorankündigung ändern und können deshalb nicht als verbindlich ausgelegt werden. Dieses
Handbuch wird regelmäßig geprüft under überarbeitet.
Adept Technology, Inc., übernimmt für etwaige Fehler oder Auslassungen in diesem Dokument keinerlei Verantwortung.
Bemerkungen und Hinweise zu diesem Handbuch können Sie an uns richten. Ihre Kommentare helfen uns bei der Vorbereitung zukünftiger Dokumentationsmaterialien. Bitte schicken Sie uns Ihre Kommentare per Email an: techpubs@adept.com.
Copyright 2005 - 2009 by Adept Technology, Inc. All rights reserved.
Adept, das Adept Logo, das Adept Technology Logo, AdeptVision, AIM, Blox, Bloxview, FireBlox, FireView, HexSight,
Meta Controls, MetaControls, Metawire, Soft Machines und Visual Machines sind eingetragene Marken der Adept
Technology Inc. Brain on Board ist eine eingetragene Marke der Adept Technology Inc. in Deutschland.
ACE, Adept 1060 / 1060+, Adept 1850 / 1850 XP, Adept 540 Adept 560, Adept AnyFeeder,
Adept Award, Adept C40, Adept C60, Adept CC, Adept Cobra 350, Adept Cobra 350 CR/ESD,
Adept Cobra 550, Adept 550 CleanRoom, Adept Cobra 600, Adept Cobra 800, Adept Cobra i600,
Adept Cobra i800, Adept Cobra PLC server, Adept Cobra PLC800, Adept Cobra s600, Adept Cobra s800, Adept
Cobra s800 Inverted, Adept Cobra Smart600, Adept Cobra Smart800, Adept DeskTop, Adept FFE,
Adept FlexFeeder 250, Adept IC, Adept iSight, Adept Impulse Feeder, Adept LineVision, Adept MB-10 ServoKit, Adept
MC, Adept MotionBlox-10, Adept MotionBlox-40L, Adept MotionBlox-40R, Adept MV Adept MV-10, Adept MV-19,
Adept MV4, Adept MV-5, Adept MV-8, Adept OC, Adept Python, Adept Quattro s650,
Adept Quattro s650H, Adept sDIO, Adept SmartAmp, Adept SmartAxis, Adept SmartController CS,
Adept SmartController CX, Adept SmartModule, Adept SmartMotion, Adept SmartServo, Adept sMI6,
Adept sSight, Adept Viper s650, Adept Viper s850, Adept Viper s1300, Adept Viper s1700, Adept Viper s2000,
AdeptCartesian, AdeptCast, AdeptForce, AdeptFTP, AdeptGEM, AdeptModules, AdeptMotion,
AdeptMotion Servo, AdeptMotion VME, AdeptNet, AdeptNFS, AdeptOne, AdeptOne-MV, AdeptOne-XL, AdeptRAPID,
AdeptSight, AdeptSix, AdeptSix 300, AdeptSix 300 CL, AdeptSix 300 CR, AdeptSix 600, AdeptTCP/IP, AdeptThree,
AdeptThree-MV, AdeptThree-XL, AdeptTwo, AdeptVision, AVI AdeptVision,
AGS AdeptVision GV, AdeptVision I, AdeptVision II, AdeptVision VME, AdeptVision VXL, AdeptVision XGS, AdeptVision
XGS II, AdeptWindows, AdeptWindows Controller, AdeptWindows DDE, AdeptWindows Offline Editor, AdeptWindows
PC, AIM Command Server, AIM Dispense, AIM PCB, AIM VisionWare, A-Series, FlexFeedWare, HyperDrive, IO Blox,
MicroV+, MotionBlox, MotionWare, ObjectFinder, ObjectFinder 2000, PackOne, PalletWare, sAVI, S-Series, UltraOne,
V, V+ und VisionTeach sind Marken
der Adept Technology, Inc.
Alle Marken anderer Unternehmen, die in diesem Dokument erwähnt werden,
sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.
Gedruckt in Deutschland
Inhaltsverzeichnis
1
Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
Produktbeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Systemkompatibilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Hardwarespezifikationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Gefahren, Warnungen und Hinweise in der Betriebsanleitung . . . . . . . . . . . 7
Not-Aus-Schalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
1.6 Der richtige Umgang mit dem Handbediengerät T2 . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
1.7 Wenn Sie Fragen haben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Zugehörige Handbücher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Adept Document Library . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
1.8 Programmieren des Handbediengerätes T2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
2.1 Installation in SmartController Systeme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Überbrückungsstecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
2.2 Installation in Robotersysteme der i-Serie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2.3 Anbringen der optionalen Wandhalterung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
3
Kennzeichnung von Bedienelementen und Anzeigen . . . . . . . . . . . 17
3.1 Bedienelemente und Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
3.2 Zustimmschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
4
Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
4.1 Hauptmenü - Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
4.2 Ein- und Ausschalten der Antriebsleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Einschalten der Antriebsleistung mit dem Handbediengerät T2 . . . . . . . . . 23
Im Automatikbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Im Handbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Ausschalten der Antriebsleistung mit dem Handbediengerät T2 . . . . . . . . . 24
Einschalten der Antriebsleistung nach einem Not-Aus . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Einschalten der Antriebsleistung nach dem Loslassen des Zustimmschalters 24
Adept T2 Handbediengerät Betriebsanleitung, Rev C
3
Inhaltsverzeichnis
4.3 Kalibrierung mit dem Handbediengerät T2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Typische Kalibrierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Kalibrierung im Sonderfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.4 Funktionsbeschreibungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Vordefinierte Funktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Programmierbare Funktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Multifunktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
4.5 Im Computermodus (COMP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Betriebsmodus „Off“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Hintergrundzustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4.6 Steuermodi des Handbediengerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
WORLD-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
TOOL-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
JOINT-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
FREE-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
4.7 Bearbeitungsfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
4.8 Anzeigefunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
4.9 Funktionen zum Löschen von Fehlermeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
4.10 CMD-Funktionstaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
4.11 RUN/HOLD-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
4.12 PROG SET-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
4.13 STEP-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
MCP.NO.POT Systemschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
4.14 Greiferfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
4.15 Steuerung von mehr als einem Roboter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
4.16 Systemmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Anpassen von Kontrast und Helligkeit des LCD-Bildschirms (Brightness) . . . 40
Einstellen der Startgeschwindigkeit (Initial Slow Mode State) . . . . . . . . . . . 40
Einstellen des Bildschirmschoners (Screen Saver) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5
Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
5.1
5.2
5.3
5.4
Firmware-Update (Firmware Update) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Kalibrieren des Touchscreen (Touchscreen Calibration) . . . . . . . . . . . . . 45
Reinigen des Touchscreen (Touchscreen Cleaning) . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
4
Adept T2 Handbediengerät Betriebsanleitung, Rev C
Einführung
1
1.1 Produktbeschreibung
Das Adept-Handbediengerät T2 bietet die Funktionen einer Benutzeroberfläche und ermöglicht das
Teachen der Positionen der an das System angeschlossenen Roboter. Es ist ergonomisch geformt und
widerstandsfähig konstruiert und für den Gebrauch von Rechts- wie Linkshändern konzipiert. Alle
Greif- und Haltepositionen erlauben eine komfortable und ermüdungsfreie Bedienung des Gerätes.
Abbildung 1.1: Adept-Handbediengerät T2
Die Sicherheitsmerkmale umfassen:
• Not-Aus-Schalter (Schaltkreis mit zwei Kanälen).
• Zwei 3-stufige Zustimmschalter (Schaltkreis mit zwei Kanälen)
Die Softwaremerkmale umfassen:
• Steuern des Roboters durch Aktivieren und Deaktivieren der Antriebsleistung und des
schrittweisen Vorrückens (Jogging) des Roboters
• Teachen von Positionen
• Anzeigen von: Roboterpositionen, digitalen Ein- und Ausgängen, Systemstatus,
Systemidentifikation und Fehlermeldungen
• Starten und Beenden von Anwendungsprogrammen
• Anzeigen und Bearbeiten von globalen Programmvariablen
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
5
Kapitel 1 - Einführung
1.2 Systemkompatibilität
Das Handbediengerät T2 ist so angelegt, dass es mit Adept SmartController basierten Systemen,
kompatibel ist, wie zum Beispiel:
• Adept Quattro Roboter
• Adept Cobra Roboter der s-Serie
• Adept SmartModule-Systeme und Python Modulsysteme
• AdeptViper Roboter
• Adept SmartMotion-Systeme mit sMI6
• AdeptOne Roboter mit SmartController
Das Handbediengerät T2 ist auch mit Robotern kompatibel, die den SmartController nicht verwenden,
wie zum Beispiel:
• Adept Cobra i600/i800 Roboter
1.3 Hardwarespezifikationen
Tabelle 1.1: Hardwarespezifikationen für das Handbediengerät T2
6
Durchmesser
252 mm
Höhe (einschließlich Griff)
114 mm
Gewicht
1,25 kg
Kabellänge des Handbediengerätes
Standard: 10 m, Optional: 3 m
Länge des Adapterkabels
2m
Display-Typ
Flüssigkristallanzeige (LCD)
Display-Größe
132 mm x 98 mm
Display-Auflösung
640 x 480 pixel
Display-Farben
65.536
Display-Beleuchtung
Ja
Sicherheitskontrollen
1 Not-Aus-Schalter
2 Zustimmschalter (3-stufig)
Betriebstemperatur
0 - 50° C
Relative Feuchtigkeit
5 - 95 %
Stoßfestigkeit
25g/11ms (IEC 60068-2-27)
Schutz gegen das Eindringen von Schmutz
oder Flüssigkeiten
IP65
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Abmessungen
1.4 Abmessungen
Abbildung 1.2: Abmessungen des Handbediengerätes T2
1.5 Sicherheit
Das Gerät wurde unter Einhaltung der maßgeblichen Sicherheitsnormen entwickelt, hergestellt, geprüft
und dokumentiert. Wenn Sie die in diesem Handbuch beschriebenen Anweisungen hinsichtlich
Sicherheit und Verwendung befolgen, verursacht das Handgerät keine Verletzungen oder Schäden an
Maschinen oder Ausrüstung.
Die indiesem Handbuch beschriebenen Anweisungen müssen unter allen Umständen genau befolgt
werden. Anderenfalls könnten potentielle Gefahrenquellen entstehen oder die im Handbediengerät
integrierten Sicherheitsfunktionen wirkungslos werden.
Gefahren, Warnungen und Hinweise in der Betriebsanleitung
Im vorliegenden Handbuch gibt es sechs verschiedene Warnhinweise.
Geordnet nach abnehmender Wichtigkeit sind dies folgende:
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
7
Kapitel 1 - Einführung
LEBENSGEFAHR: Dieses Pikto zeigt eine unmittelbare Gefahr
durch elektrischen Strom an, die bei Missachtung zum Tod
oder zu schweren Verletzungen führen kann.
LEBENSGEFAHR: Dieses Pikto zeigt eine unmittelbare Gefahr an,
die bei Missachtung zum Tod oder zu schweren Verletzungen
führen kann.
WARNUNG: Dieses Pikto zeigt eine potenzielle Gefahr durch
elektrischen Strom an, die bei Missachtung zu schweren
Verletzungen oder ernsthaften Schäden an der Ausrüstung führen
kann.
WARNUNG: Dieses Pikto zeigt eine potenzielle Gefahr an, die
bei Missachtung zu Verletzungen oder ernsthaften Schäden an der
Ausrüstung führen kann.
VORSICHT: Dieses Pikto weist auf eine Situation hin, die bei
Missachtung zu Schäden an der Ausrüstung führen kann.
HINWEIS: Hier finden Sie zusätzliche Informationen und Hinweise auf bestimmte
Aspekte oder Vorgehensweisen bzw. Tipps für die Handhabung.
Not-Aus-Schalter
Der Not-Aus-Schalter des Handbediengerätes T2 entspricht den Anforderungen der Norm EN ISO
13850:2006 (vormals EN 418:1992). Er muss als Not-Aus-Vorrichtung der Klasse 0 oder 1
(siehe EN 60204-1, Kapitel 9.2.5.4.2) auf Basis der Risikobeurteilung für das Gerät konzipiert sein.
Der Anschluss der zwangsöffnenden Unterbrechungskontakte an ein entsprechendes
Überwachungssystem muss mit der durch die Risikobeurteilung (nach EN 954-1) definierten
Gerätesicherheitsklasse übereinstimmen.
8
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Der richtige Umgang mit dem Handbediengerät T2
LEBENSGEFAHR: Solange das Handbediengerät nicht an die
Maschine angeschlossen ist, sollten Sie es an einem dem
Bedienpersonal nicht zugänglichen Ort aufbewahren.
Bedenken Sie, dass das Bedienpersonal im Fall von Gefahr
automatisch den nächstgelegenen Not-Aus-Schalter betätigen
würde. Dies könnte fatale Folgen haben, da der Not-Aus am
Handbediengerät nicht funktionieren wird, wenn das Gerät nicht
an die Maschine angeschlossen ist.
1.6 Der richtige Umgang mit dem Handbediengerät T2
Sie haben sich für ein hochwertiges Gerät entschieden, das mit sehr empfindlicher und moderner
Elektronik ausgestattet ist. Um Funktionsstörungen oder Schäden durch unsachgemäße Handhabung
zu vermeiden, die einen Garantieverlust zur Folge haben könnten, folgen Sie während der Bedienung
bitte diesen Anweisungen.
• Zur Bedienung des Touchscreens verwenden Sie bitte Ihren Finger oder den mitgelieferten
Bedienstift für Touchpanels. Verwenden Sie niemals spitze Gegenstände (wie z. B. einen
Schraubendreher), um den Touchscreen zu bedienen.
Abbildung 1.3: Bedienstift für die Touchscreen-Bedienung
• Klemmen oder quetschen Sie das Kabel nicht ein.
• Legen Sie das Kabel nicht über spitze Kanten, um Schäden am Kabemantel zu vermeiden.
• Wenn Sie das Handbediengerät T2 nicht verwenden, hängen Sie es zur Aufbewahrung
an die optionale Wandhalterung.
• Legen Sie das Handbediengerät T2 niemals auf die Bedienerseite um Schäden am Display
oder an den Tasten zu vermeiden.
• Legen Sie das Handbediengerät T2 niemals auf eine instabile Oberfläche.
Es könnte hinfallen und beschädigt werden.
• Platzieren Sie das Handbediengerät T2 niemals in der Nähe von Wärmequellen
und setzen Sie es niemals direktem Sonnenlicht aus.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
9
Kapitel 1 - Einführung
• Vermeiden Sie es, das Handbediengerät T2 mechanischen Vibrationen, übermäßigem Staub,
Feuchtigkeit oder starken Magnetfeldern auszusetzen.
• Reinigen Sie den Touchscreen oder andere Oberflächen des Handbediengerätes T2 niemals
mit Lösungsmitteln, Scheuermitteln oder -bürsten. Verwenden Sie für die Reinigung des
Handbediengerätes T2 ein weiches Tuch und etwas Wasser oder ein mildes Reinigungsmittel.
• Vergewissern Sie sich, das keine fremden Gegenstände oder Flüssigkeiten in das
Handbediengerät T2 eindringen können. Überprüfen Sie regelmäßig die Schutzabdeckungen
des Gerätes um sicherzustellen, dass alle Gehäuseschrauben fest angezogen sind.
Vergewissern Sie sich auch, dass im Bereich des Kabeleingangs, am Verschlussstopfen oder
der Zugentlastung keine Schäden vorliegen.
WARNUNG: Wenn die Abdeckung des Kabeleingangs entfernt
wurde, kann das Handbediengerät T2 empfindlich auf
elektrostatische Entladung reagieren.
1.7 Wenn Sie Fragen haben
Informationen zum Kundendienst für Adept-Hardware und -Software finden Sie auf der Adept Website:
• Kontaktinformationen: http://www.adept.de/kontakt-center
• Supportinformationen: http://www.adept.de/support
Weitere Informationen über Adept Technology: http://www.adept.de
Zugehörige Handbücher
Im vorliegenden Handbuch werden Installation und Betrieb des Adept-Handbediengerätes T2
beschrieben. Außerdem sind weitere Handbücher zum Programmieren des Systems, erneuten
Konfigurieren installierter Komponenten und Hinzufügen anderer optionaler Komponenten vorhanden
(siehe Tabelle 1.2)..
Tabelle 1.2: Zugehörige Handbücher
Handbuchtitel
Beschreibung
Adept SmartController
Betriebsanleitung
Enthält ausführliche Informationen zur Installation und zum Betrieb des
Adept SmartController und des optional erhältlichen sDIO-Produktes.
Adept ACE Online Help
Beschreibt die Adept ACE Umgebung und Verwendung mit einem Adept
Steuerungssystem.
Adept Windows Online Help
Beschreibt die Adept Windows Umgebung und Verwendung mit einem
Adept Steuerungssystem.
10
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Programmieren des Handbediengerätes T2
Tabelle 1.2: Zugehörige Handbücher
Handbuchtitel
Beschreibung
Adept DeskTop Online Help
Beschreibt die Adept DeskTop Umgebung und Verwendung mit einem
Adept Steuerungssystem.
Instructions for Adept Utility
Programs
Beschreibt die Dienstprogramme für erweiterte Systemkonfigurationen,
für System-Upgrades, zum Kopieren von Dateien und andere
Systemkonfigurationsvorgänge.
V+ Operating System User’s
Guide
Beschreibt das Betriebssystem V+, einschließlich Dateiverwaltung,
Monitorbefehlen und Monitorbefehlsprogrammen.
V+ Language User’s Guide
Beschreibt die Programmiersprache V+ und die Programmierung eines
Adept-Steuerungssystems.
Adept Document Library
Die Adept Document Library (ADL) enthält Dokumentationsmaterial über Adept-Produkte.
Sie können auf diese ADL wie folgt zugreifen:
• Wählen Sie Support > Document Library aus der Menüleiste der Adept Homepage.
• Geben Sie in Ihrem Browser die folgende URL ein:
http://www.adept.com/Main/KE/DATA/adept_search.htm
Um Informationen zu einem bestimmten Thema zu erhalten, verwenden Sie die Document
Library-Suchmaschine auf der ADL-Hauptseite.
1.8 Programmieren des Handbediengerätes T2
Viele der Funktionen des Handbediengerätes sind für V+-Programme zugänglich. Beispielsweise
können über ein solches Programm Eingaben über Tastendruck empfangen, die Einstellung des
Geschwindigkeitsbalkens gelesen, LEDs ein- und ausgeschaltet und Text im Anzeigefenster des
Handbediengerätes angezeigt werden (siehe Abbildung 4.1 auf Seite 21). Eine umfassende
Übersicht über diese Funktionen erhalten Sie im V+ Language User’s Guide.
VORSICHT: Das nachfolgend beschriebene Verhalten erklärt die
Unterschiede in der Programmierung des Handbediengerätes T2
im Vergleich zum Handbediengerät MCP4.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
11
Kapitel 1 - Einführung
Das Handbediengerät T2 überträgt die Einstellungen des Geschwindigkeitsbalkens, wenn eine der
folgenden Tasten gedrückt wird: YES/+, NO/-, oder eine der +/- Tasten für die Achsen auf der rechten
Seite des Gerätes. (Das MCP4 überträgt die Geschwindigkeit immer dann, wenn der
Geschwindigkeitsregler gedrückt wird.) Darüberhinaus überträgt das T2 die Einstellung des
Geschwindigkeitsbalkens, wenn dieser gleichzeitig mit der STEP-Taste gedrückt wird.
In diesem Fall überträgt das T2 den Wert des Geschwindigkeitsbalkens bis zum Loslassen des
Geschwindigkeitsbalkens, auch wenn die STEP-Taste zuvor bereits losgelassen wurde.
Sie sollten dieses Verhalten beim Schreiben von V+-Programmen, bei denen diese Tasten gedrückt
werden müssen, berücksichtigen, da die Geschwindigkeitseingabe zu unerwarteten
Roboterbewegungen führen kann.
Als allgemeine Richtlinie sollten V+-Programmierer vorsichtig sein, wenn sie Programme schreiben,
bei denen zugleich folgende Vorgänge durchgeführt werden sollen:
• Drücken der Taste YES/+ oder NO/- und eine Eingabe mithilfe des Geschwindigkeitsbalken
• Drücken einer der sechs Tasten für die Gelenk-/Achsensteuerung (J1/X-J6/RZ)
und eine Eingabe mithilfe des Geschwindigkeitsbalkens
• Drücken der STEP-Taste und eine Eingabe mithilfe des Geschwindigkeitsbalkens
12
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Installation
2
2.1 Installation in SmartController Systeme
Schließen Sie den Stecker des Handbediengerätes an den entsprechenden Anschluss des
Adapterkabels an, siehe Abbildung 2.1 auf Seite 13.
HINWEIS: Das Handbediengerät T 2 verwendet Steckverbindungen mit
Bajonett-Verriegelung. Richten Sie beim Anbringen der Stecker die roten Punkte
aufeinander aus. Ziehen Sie die Außenhülse zurück, um den Stecker zu entfernen.
1. Wenn Sie einen Geräteschrank verwenden, kann der Adapterkabelstecker über eine
Bulkhead-Steckverbindung in die Wand montiert werden. Die Abmessungen der dafür
erforderlichen Bohrungen finden Sie in Abbildung 2.2 auf Seite 14.
2. Bringen Sie den D-Sub-Stecker des Adapters am XMCP-Anschluss des SmartController an.
SmartController
R
Sma rt Servo
OK HPE LAN
SF
ES HD
1
2
1.1
1.2
Device Net
Eth 10/100
RS-232
SW1
RS-422/485
3
XDIO
XUSR
XSYS
XFP
XMCP
XDC1 XDC2
24V
Sm ar t Co n t r o l l er CS
Steuerschrank
(vom Benutzer)
5A
-+ -+
D-Sub
Überbrückungsstecker
(im Lieferumfang des Controllers)
Handbediengerät T2
T2 Adapter Kabel
(im Lieferumfang des
Handbediengerätes)
Überbrückungsstecker
(im Lieferumfang
des Handbediengerätes)
Wand oder Tür
des Steuerschrankes
Zum Controller
Vom Handbediengerät T2
Steckverbindung mit Bajonett-Verriegelung:
Ziehen Sie die Außenhülse zurück, um den Stecker zu entfernen.
Abbildung 2.1: Installation des Handbediengeräts im Geräteschrank
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
13
Kapitel 2 - Installation
Rote Markierung
Ø 24,1
Breite 22,6
Abbildung 2.2: Abmessungen der Bohrung in der Schrankseitenwand
Überbrückungsstecker
Es gibt zwei Überbrückungs- oder auch Jumper-Stecker für Systeme mit dem Handbediengerät T2:
Einen D-Sub-Stecker für den XMCP-Anschluss am SmartController und einen Stecker mit
Bajonett-Verriegelung für das Adapterkabel des Handbediengerätes.
Der Not-Aus-Schalter des Handbediengerätes und die Zustimmschalter sind mit dem
Not-Aus-Schaltkreis verbunden. Aus diesem Grund muss für den Fall, dass das Kabel des
Handbediengerätes oder das Adapterkabel ausgesteckt wird, der entsprechende
Überbrückungsstecker angebracht sein. Wenn weder das Handbediengerät noch
Überbrückungsstecker angeschlossen sind, können Sie die Antriebsleistung nicht einschalten.
Wenn der Not-Aus-Schaltkreis durch Entfernen eines der Kabel oder des Überbrückungssteckers
geöffnet wird, wird die Antriebsleistung ausgeschaltet.
VORSICHT: Modifizieren oder verlängern Sie das Kabel des
Handbediengerätes nicht, da ansonsten die Garantie für das
Gerät erlischt.
WARNUNG: Der Manuell/Auto-Schlüsselschalter auf der Adept
Bedienkonsole muss auf Handbetrieb gestellt werden, wenn das T2
innerhalb der Arbeitszelle des Roboters verwendet werden soll.
Dadurch werden wichtige Sicherheitsfunktionen zum Schutz des
Bedienpersonals aktiviert, indem die Geschwindigkeit des Roboters
beschränkt wird.
14
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Installation in Robotersysteme der i-Serie
2.2 Installation in Robotersysteme der i-Serie
1. Schließen Sie den Stecker des Handbediengerätes an den entsprechenden Anschluss des
Adapterkabels an, siehe Abbildung 2.3.
HINWEIS: Das Handbediengerät T2 verwendet Steckverbindungen mit
Bajonett-Verriegelung. Richten Sie die roten Punkte beim Anbringen der Stecker
aufeinander aus. Ziehen Sie die Außenhülse zurück, um einen Stecker zu entfernen.
2. Bringen Sie den D-Sub-Stecker des Adapters am XMCP-Anschluss des XPANEL-Kabels an.
XPANEL-Kabel
(im Lieferumfang von
Robotern der i-Serie)
XUSR
Schnittstellenfeld
eines Roboters der i-Serie
XFP
Handbediengerät T2
T2 Adapterkabel
(im Lieferumfang des Handbediengerätes)
1
GND
XSLV
2
SmartServo
+24V
DC INPUT
(24 VDC)
AC INPUT
(200-240 VAC 1F )
XIO
XPANEL
RS-232
XMCP
Überbrückungsstecker
(im Lieferumfang des
Handbediengerätes)
Jumper-Stecker
(im Lieferumfang von
Robotern der i-Serie)
Abbildung 2.3: Installation des Handbediengerätes in einem Cobra-System der i-Serie
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
15
Kapitel 2 - Installation
2.3 Anbringen der optionalen Wandhalterung
Die optionale Wandhalterung kann für den stationären Betrieb oder zur Aufbewahrung des
Handbediengerätes T2 verwendet werden. Weitere Informationen zu den Abmessungen der
Halterung finden Sie in Abbildung 2.4.
201,4
100
56,.2
6
6
31,4
J
6
6
226
100
Detailansicht J:
K
Detailansicht K:
Wandhalterung, Vorderansicht
118
392,9
39,6
Alle Maße in mm
Wandhalterung, Rück- und Seitenansicht
Kabelaufhängung
Abbildung 2.4: Abmessungen der Wandhalterung
16
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Kennzeichnung von
Bedienelementen und
Anzeigen
3.1
3
Bedienelemente und Anzeigen
USB Anschluss
(befindet sich unter einer
Schutzabdeckung)
Funktionsauswahltasten (6)
Not-Aus-Schalter
Taste zum
Einschalten der
Antriebsleistung
LED für die
Steuerung über
das Handgerät
Taste zum
Ausschalten der
Antriebsleistung
Tasten zur
Steuerung der
Gelenke/Achsen(6)
LED für die
Roboterantriebsleistung
MODE-Taste
REC/DONETaste
Abbildung 3.1: Adept-Handbediengerät T2
Tabelle 3.1: Steuerfunktionen des Handbediengerätes T2
Not-Aus-Schalter
Das Drücken dieses Schalters stoppt das aktuell ausgeführte
Roboterprogramm und schaltet die Antriebsleistung sofort aus.
Wenn der Roboter mit Bremsen ausgestattet ist, werden diese aktiviert.
Funktionsauswahltasten
Durch Drücken eines Pfeils wird die Funktion rechts von dieser Taste
ausgewählt.
Tasten zur Steuerung
der Gelenke/Achsen
Durch Drücken einer „+“-Taste wird eine Achse (1 - 6) oder Richtung
ausgewählt und in die positive Richtung bewegt.
Durch Drücken einer „-“-Taste wird eine Achse (1 - 6) oder Richtung
ausgewählt und in die negative Richtung bewegt.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
17
Kapitel 3 - Kennzeichnung von Bedienelementen und Anzeigen
Tabelle 3.1: Steuerfunktionen des Handbediengerätes T2
MODE-Taste
Durch Drücken dieser Taste wählen Sie den WORLD-, TOOL-, JOINToder FREE-Modus aus und kehren dann zum COMP-Modus zurück.
Die Anzeige erfolgt in der Betriebsmodusanzeige rechts.
Hinweis: Wenn das System durch Drücken von COMP/PWR auf dem
Touchscreen oder der Taste zum Einschalten der Antriebsleistung in den
COMP-Modus versetzt wird, führt nachfolgendes Drücken der
MODE-Taste dazu, dass das Handbediengerät in den zuletzt durch das
Bedienpersonal verwendeten Handbetriebsmodus springt.
18
LED für die Steuerung
über das Handbediengerät
Diese LED zeigt an, dass der Roboter über das Handbediengerät
gesteuert wird.
Taste zum Ausschalten
der Antriebsleistung
Mit dieser Taste wird die Antriebsleistung zum Roboter ausgeschaltet.
Im Gegensatz zum Not-Aus-Schalter wird mit der Taste zum Ausschalten
der Antriebsleistung ein kontrollierter Stopp herbeigeführt, wobei der
Roboter softwaregesteuert heruntergebremst wird. Wenn der Roboter
vollständig angehalten ist, wird die Stromzufuhr abgschaltet.
Taste zum Einschalten
der Antriebsleistung
Mit dieser Taste wird die Antriebsleistung zum Roboter eingeschaltet,
indem die Sequenz zum Einschalten der Stromzufuhr gestartet wird,
welche das Drücken der Taste für die Antriebsleistung an der
Bedienkonsole einschließt (siehe Abschnitt 4.2 auf Seite 23).
REC/DONE-Taste
Diese Taste verhält sich wie die Eingabetaste auf einer Standardtastatur.
Nach erfolgter Dateneingabe wird die Eingabe durch Drücken von
REC/DONE an den Controller gesendet. Häufig werden Benutzer von
Anwendungs- programmen dazu aufgefordert, die REC/DONE-Taste
zu drücken, um dem Programm zurückzumelden, dass sie eine Aufgabe
abgeschlossen haben.
LED für die Roboterantriebsleistung
Diese LED zeigt an, dass die Antriebsleistung zum Roboter eingeschaltet
ist. Die LED blinkt am Anfang für drei bis vier Sekunden und leuchtet
dann permanent, wenn die Antriebsleistung aktiviert ist.
USB Anschluss
Verbindung für einen USB Memory Stick zur Übertragung
von Software-Updates auf das Handbediengerät T2.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Zustimmschalter
3.2 Zustimmschalter
Das Handbediengerät T2 ist mit zwei 3-stufigen Zustimmschaltern ausgestattet, einem auf der linken
und einem auf der rechten Seite des Geräts. Dadurch ist die Bedienung des Schalters sowohl mit der
linken als auch mit der rechten Hand möglich. Die beiden Zustimmschalter haben dieselbe Funktion und
sind parallel geschaltet. D.h., für den Betrieb reicht die Aktivierung eines der beiden Zustimmschalter
aus.
3-stufiger Zustimmschalter
(1 von 2, auf beiden Seiten des Gerätes)
Das Bedienelement besteht aus zwei symmetrisch angeordneten Schiebern. Die Position dieser
Schieber wird über elektrische Schalter erfasst und an die Auswerteelektronik übertragen.
Tabelle 3.2: Positionen des Zustimmschalters
Position
Funktion
Zustimmschalter
Kontakte
1
Grundstellung
Schalter ist nicht gedrückt
Kontakte sind offen
2
Aktivierung
Schalter ist gedrückt
Kontakte sind geschlossen
3
Panik
Schalter ist fest gedrückt
Kontakte sind offen
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
19
Betrieb
4
4.1 Hauptmenü - Übersicht
Das Hauptmenü wird beim Einschalten des Handbediengerätes T2 angezeigt.
Um eine der Funktionen auszuwählen, drücken Sie:
• eine der Funktionsauswahltasten, die sich auf der linken Seite des Touchscreens befinden.
-- oder -• eine der Menü-Tasten, wie z. B. COMP/PWR oder PROG SET.
Displayfenster des
Handbediengerätes
HINWEIS: Die
hellgrauen Tasten
des Hauptmenüs
sind berührungsempfindlich..
Multifunktionstasten
Betriebsmodusanzeige
USER
Anzeige
Geschwindigkeitsbalken
Abbildung 4.1: Hauptmenü des Handbediengerätes T2
Tabelle 4.1: Übersicht über die Funktionen des Hauptmenüs
EDIT
Mit dieser Taste können Positionsvariablen und globale REAL-Variablen, die von
V+-Programmen verwendet werden, bearbeitet werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.7 auf Seite 31.
DISP
Zeigt JOINT, WORLD, STATUS, I/O oder den letzten Fehler auf dem Display des
Handbediengerätes an. Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.8 auf Seite 33.
CLR ERR
Löscht angezeigte Fehlermeldungen.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.9 auf Seite 34.
CMD
Diese Funktion zeigt AUTO START, CALIBRATE, STORE ALL, CMD1und CMD 2 an.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.10 auf Seite 35.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
21
Kapitel 4 - Betrieb
Tabelle 4.1: Übersicht über die Funktionen des Hauptmenüs
RUN/HOLD
Startet und beendet ein Programm.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.11 auf Seite 36.
STEP
Drücken Sie die STEP-Taste im Handbetrieb, um in einem Programm Bewegung zu initiieren.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.13 auf Seite 38.
SLOW
Wählt zwischen den zwei verschiedenen Geschwindigkeitsbereichen des
Geschwindigkeitsbalkens. Wenn die LED der SLOW-Taste leuchtet, ist der langsame
Geschwindigkeitsbereich ausgewählt. Dieser Bereich umfasst 0 - 25 % der normalen,
auf dem Handbediengerät einstellbaren Geschwindigkeit. Drücken Sie die SLOW-Taste
erneut, um zur normalen Geschwindigkeit zurückzukehren.
F1, F2, Dev/F3
Programmierbare Funktionstasten, die in Benutzeranwendungen verwendet werden.
Umfasst das System mehr als einen Roboter, wird mit der Dev/F3-Taste ausgewählt,
welcher Roboter aktiv ist.
COMP
PWR
Wenn die Antriebsleistung eingeschaltet ist und sich das System im Handbetrieb befindet,
wird mit dieser Taste der Computermodus ausgewählt. Wenn sich das System im
AUTO-Modus befindet und die Antriebsleistung ausgeschaltet ist, wird mit dieser Taste die
Antriebsleistung eingeschaltet und der Computermodus ausgewählt.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.5 auf Seite 26.
Zifferntasten 0-9
Diese Tasten dienen zur Eingabe von Daten und ähneln denen des Nummernblocks auf einer
Standardtastatur.
DEL
Diese Taste verhält sich wie die Rücktaste auf einer Standardtastatur. Wenn Daten
eingegeben werden, erscheinen diese auf dem Display des Handbediengerätes.
DEL löscht alle Zeichen, die auf der Anzeige des Handbediengerätes erscheinen,
deren Eingabe jedoch nicht mit der REC/DONE- Taste bestätigt wurde.
Anwendungsprogramme können auch der DEL-Taste spezielle Funktionen zuweisen.
YES+/NO-
Wenn die T1-Taste ausgewählt ist, drücken Sie auf YES/+, um den Greifer zu öffnen, bzw.
auf NO/-, um ihn zu schließen. Diese Taste wird auch zum Beantworten von Rückfragen
eines Programms verwendet. Die verwendeten Greifersignale müssen in den
Roboterspezifikationen konfiguriert sein.
T1
Durch Drücken dieser Taste wird die Funktion zum Öffnen und Schließen des Greifers aktiviert,
sofern Ventile installiert sind (siehe oben in den Angaben zur YES/NO-Taste).
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.14 auf Seite 38.
PROG SET
Zum Auswählen eines neuen Programms und Festlegen von Parametern.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.12 auf Seite 37.
Robot:
Zeigt an, welcher Roboter mit dem Handbediengerät gesteuert wird.
Betriebsmodusanzeige
Die Betriebsmodusanzeige zeigt den aktiven Betriebsmodus an:
COMP, WORLD, TOOL, JOINT, oder FREE.
Wird kein Betriebsmodus als aktiv angezeigt, ist der Betriebsmodus „Off“ aktiv.
22
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Ein- und Ausschalten der Antriebsleistung
Tabelle 4.1: Übersicht über die Funktionen des Hauptmenüs
Geschwindigkeitsbalken
Legt die Geschwindigkeit des Roboters als Prozentwert der Maximal- geschwindigkeit fest.
Der Wert für die Geschwindigkeit wird rechts vom Geschwindigkeitsbalken angezeigt.
Drücken Sie auf den Schieberegler und ziehen Sie ihn auf die gewünschte Geschwindigkeit
oder drücken Sie auf die entsprechende Stelle des Balkens.
System Menu
Öffnet das Dialogfeld „System Menu“. Hier können Sie Kontrast und Helligkeit des Bildschirms
einstellen, den Touchscreen kalibrieren, den Bildschirm reinigen und die Firmware aktualisieren
und den Bildschirmschoner ein- und ausschalten.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.16 auf Seite 39.
User
Feld in der oberen linken Ecke, das bei Nichtaktivität dunkel ist. Die USER-Anzeige leuchtet
um anzuzeigen, dass ein Anwendungsprogramm das Handbediengerät verwendet.
Blinkt diese Anzeige, bedeutet dies, dass ein Anwendungs- programm ausgesetzt wird.
Drücken Sie die REC/DONE-Taste, um dieses Programm fortzusetzen.
4.2 Ein- und Ausschalten der Antriebsleistung
Einschalten der Antriebsleistung mit dem Handbediengerät T2
Im Automatikbetrieb
1. Stellen Sie sicher, dass der Schlüsselschalter auf der Bedienkonsole auf „Auto“
(Automatikbetrieb) gestellt ist.
2. Drücken Sie auf dem Handbediengerät die Taste zum Einschalten der Antriebsleistung
bzw. die Taste COMP/PWR.
3. Drücken Sie den blinkenden Schalter für die Antriebsleistung auf der Bedienkonsole.
4. Nach drei bis vier Sekunden wird die Antriebsleistung für den Roboter eingeschaltet
und die Robot Power-LED auf dem Handbediengerät leuchtet.
5. Der nächste Schritt eines typischen Systemstarts ist die Kalibrierung des Roboters.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abschnitt 4.3 auf Seite 25.
Wurde der Roboter bereits kalibriert, ist dieser Schritt nicht notwendig.
HINWEIS: Das Handbediengerät T2 wurde für die Verwendung mit
CAT-3-SmartControllern entwickelt. Wird das T2 in einem System verwendet, das
keinen CAT-3-SmartController enthält, muss der Zustimmschalter sowohl im
Automatik- als auch im Handbetrieb gedrückt werden.
Weitere Informationen finden Sie im Adept SmartController User’s Guide.
Im Handbetrieb
1. Stellen Sie sicher, dass der Schlüsselschalter auf der Bedienkonsole auf „Manual“
(Handbetrieb) gestellt ist.
2. Falls ein Fehler aufgetreten ist, leuchtet die LED auf der CLR ERR-Taste.
Drücken Sie die CLR ERR-Taste immer wieder, bis alle Fehlermeldungen gelöscht sind.
3. Drücken Sie die Taste zum Einschalten der Antriebsleistung auf dem Handbediengerät.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
23
Kapitel 4 - Betrieb
4. Drücken Sie den Zustimmschalter des Handbediengerätes in die mittlere Position.
Lassen Sie den Schalter los, drücken ihn erneut und halten ihn gedrückt.
5. Drücken Sie den blinkenden Schalter für die Antriebsleistung auf der Bedienkonsole.
6. Nach drei bis vier Sekunden wird die Antriebsleistung für den Roboter eingeschaltet
und die Robot Power-LED auf dem Handbediengerät leuchtet.
Ausschalten der Antriebsleistung mit dem Handbediengerät T2
Es gibt vier Möglichkeiten, die Antriebsleistung über das Handbediengerät auszuschalten:
• Drücken der Taste zum Ausschalten der Antriebsleistung
• Drücken des Not-Aus-Schalters
• Loslassen des Zustimmschalters (diese Option ist verfügbar, wenn der Schlüsselschalter auf der
Bedienkonsole auf Handbetrieb eingestellt ist)
• Trennen des Handbediengerätes vom Anschluss
Einschalten der Antriebsleistung nach einem Not-Aus
Um die Antriebsleistung nach Drücken des Not-Aus-Schalters auf dem Handbediengerät wieder
einzuschalten, gehen Sie wie folgt vor:
1. Drehen Sie den Not-Aus-Schalter nach rechts (im Uhrzeigersinn).
Der Schalter ist gefedert und kehrt in die Ausgangsposition zurück.
2. Falls sich das System im Handbetrieb befindet und ein Fehler aufgetreten ist,
leuchtet die LED auf der CLR ERR-Taste.
Drücken Sie die CLR ERR-Taste immer wieder, bis alle Fehlermeldungen gelöscht sind.
3. Falls sich die Bedienkonsole im Handbetrieb befindet, drücken Sie den Zustimmschalter.
Dieser Schritt ist im Automatikbetrieb nicht erforderlich. Die Antriebsleistung kann nun durch
Drücken der COMP/PWR-Taste bzw. der Taste zum Einschalten der Antriebsleistung
eingeschaltet werden.
4. Drücken Sie den blinkenden Schalter für die Antriebsleistung auf der Bedienkonsole.
Die Antriebsleistung wird eingeschaltet.
Einschalten der Antriebsleistung nach dem Loslassen des
Zustimmschalters
Wenn sich die Bedienkonsole im Handbetrieb befindet und Sie den Zustimmschalter loslassen (bzw.
auf Position 3 schalten), schaltet sich das System kontrolliert aus. Dadurch wird das System in einen
anderen Zustand versetzt als durch das Drücken des Not-Aus-Schalters. Zum Einschalten der
Antriebsleistung gehen Sie wie folgt vor:
1. Drücken Sie den Zustimmschalter.
2. Falls sich das System im Handbetrieb befindet und ein Fehler aufgetreten ist,
leuchtet die LED auf der CLR ERR-Taste.
Drücken Sie die CLR ERR-Taste immer wieder, bis alle Fehlermeldungen gelöscht sind.
24
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Kalibrierung mit dem Handbediengerät T2
3. Die Antriebsleistung kann nun durch Drücken der COMP/PWR-Taste bzw.
der Taste zum Einschalten der Antriebsleistung eingeschaltet werden.
HINWEIS: Die Ausnahme ist, wenn der SmartController in einem
SmartModules-System mit einer PDU2-Einheit verwendet wird.
In diesem Fall müssen Sie den blinkenden Schalter für die Antriebsleistung
auf der Bedienkonsole drücken.
4.3 Kalibrierung mit dem Handbediengerät T2
Nach dem Einschalten der Antriebsleistung muss ein Roboter kalibriert werden.
Dieser Vorgang kann sich je nach verwendetem Roboter unterscheiden.
Hinweise zur Kalibrierung des verwendeten Roboters finden Sie in der entsprechenden
Dokumentation. Im Folgenden werden zwei Beispiele für typische und spezielle Vorgänge erläutert.
Typische Kalibrierung
1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
• Schlüsselschalter auf der Bedienkonsole ist auf Automatikbetrieb gestellt
• Antriebsleistung für den Roboter ist eingeschaltet (Robot Power-LED leuchtet)
• Handbediengerät befindet sich im COMP-Modus
2. Drücken Sie die CMD-Taste und anschließend die Multifunktionstaste CALIB.
3. Die Kalibrierung wird durchgeführt und die RUN/HOLD-LED leuchtet
ein bis zwei Sekunden lang. Die LED geht aus, wenn die Kalibrierung abgeschlossen ist.
Kalibrierung im Sonderfall
Diesen Vorgang können Sie anwenden, wenn Sie vor der Kalibrierung eines Roboters die Position
des Armes verändern müssen. Dies könnte beispielsweise erforderlich sein, wenn ein Hindernis in
der Arbeitszelle ist, das sich auf die Kalibrierung auswirkt oder wenn der Roboter in einer Position
ausgeschaltet wurde, in der das Gelenk nicht im üblichen Bereich war.
1. Stellen Sie sicher, dass die Antriebsleistung für den Roboter eingeschaltet ist.
2. Drücken Sie die MODE-Taste, um den Gelenkmodus (JOINT) des Handbediengerätes
aufzurufen. Es sind keine anderen Steuer-Modi verfügbar.
3. Bewegen Sie den Roboter mit einer der Gelenk-Steuertasten in die erforderliche Position.
4. Drücken Sie die COMP/PWR-Taste oder die Taste zum Einschalten der Antriebsleistung
(nicht die MODE-Taste), um in den COMP-Modus zurückzuwechseln.
5. Sie können nun die Kalibrierung durchführen, indem Sie die obigen Anweisungen
für eine typische Kalibrierung befolgen.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
25
Kapitel 4 - Betrieb
4.4 Funktionsbeschreibungen
Vordefinierte Funktionstasten
Die vordefinierten Funktionstasten umfassen, EDIT, DISP, CLR ERR, CMD und PROG SET.
Diese Tasten haben jeweils eine ihnen zugewiesene spezifische, für das ganze System
geltende Funktion. Drücken Sie die Funktionsauswahltaste links von einer Funktion, um
diese auszuwählen.
HINWEIS: Die PROG SET-Taste ist eine Touchscreen-Taste.
Programmierbare Funktionstasten
F1, F2 und DEV/F3 sind programmierbare Funktionstasten. Sie werden in benutzerabhängigen
Anwendungsprogrammen verwendet. Ihre Funktion variiert abhängig vom ausgeführten Programm.
Weitere Informationen zu diesen Funktionstasten finden Sie in der Dokumentation Ihrer
Anwendungsprogramme..
Umfasst das System mehr als einen Roboter, wird mit der DEV/F3-Taste ausgewählt,
welcher Roboter aktiv ist. Weitere Details finden Sie unter Abschnitt 4.15 auf Seite 39.
Multifunktionstasten
Je nach ausgeführtem Anwendungsprogramm oder für die vordefinierten Funktionstasten getroffener
Auswahl haben die Multifunktionstasten unterschiedliche Funktionen. Immer wenn eine
Multifunktionstaste aktiv ist, wird ihre Funktion in der unteren Zeile der LCD-Anzeige auf dem
Handgerät angezeigt. Da diese Tasten keine feststehenden Bezeichnungen haben (diese werden durch
das jeweils verwendete Programm definiert), werden sie als „Multifunktionstasten“ bezeichnet.
4.5 Im Computermodus (COMP)
Den Computermodus (COMP) können Sie durch Drücken der COMP/PWR-Taste bzw. durch
mehrmaliges Drücken der MODE-Taste auswählen. Der COMP-Modus ist aktiv, wenn die LED
der COMP/PWR-Taste leuchtet und in der Betriebsmodusanzeige die LED neben COMP leuchtet.
Im Computermodus wird der Roboter von einem ausgeführten Programm oder einem Systemterminal
gesteuert.
Wenn die Antriebsleistung eingeschaltet ist und sich das System nicht im COMP-Modus befindet,
wird mit der COMP/PWR-Taste der Computermodus ausgewählt. Wenn sich das System im
Automatikbetrieb befindet und die Antriebsleistung ausgeschaltet ist, wird mit der COMP/PWR-Taste
die Antriebsleistung eingeschaltet und der Computermodus ausgewählt.
26
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Steuermodi des Handbediengerätes
Betriebsmodus „Off“
Der Betriebsmodus „Off“ erscheint, wenn sich das Handgerät nicht im COMP- oder einem anderen
Steuermodus befindet. Es handelt sich hierbei um eine Schutzmaßnahme. Wenn der Schlüsselschalter
auf der Bedienkonsole von Auto- auf Handbetrieb umgestellt wird, wird die Antriebsleistung
ausgeschaltet und das Handbediengerät wechselt in den Betriebsmodus „Off“.
Der „Off“-Modus ist aktiv, wenn keiner der anderen Betriebsmodi in der entsprechenden Anzeige
aufleuchtet, siehe Abbildung 4.2. Ein Betriebsmodus ist aktiv, wenn die entsprechende Anzeige
leuchtet. Leuchtet diese nicht, ist der entsprechende Betriebsmodus inaktiv.
Abbildung 4.2: Betriebsmodusanzeige bei aktivem Betriebsmodus „Off“
Hintergrundzustand
Das Handbediengerät läuft im Hintergrundzustand, wenn es sich im COMP-Modus befindet und keine
vordefinierten Funktionen ausgewählt sind. Sie müssen die Taste REC/DONE einmal oder mehrmals
drücken, um vordefinierte Funktionen zu löschen. Wenn der Hintergrundzustand aktiviert ist, kann ein
V+ Programm angefügt werden. Wenn dies erfolgt, übernimmt das V+ Programm die Steuerung und
die USER-LED leuchtet.
4.6 Steuermodi des Handbediengerätes
Die Steuermodi des Handbediengerätes umfassen WORLD, TOOL, JOINT und FREE.
Ist die Antriebsleistung eingeschaltet und der Roboter kalibriert, kann durch Drücken der MODE-Taste
auf dem Handbediengerät durch diese vier Modi gewechselt werden. Der ausgewählte Modus wird in
der Betriebsanzeige durch eine leuchtende LED neben dem jeweiligen Namen angezeigt. Ist einer der
Betriebsmodi aktiv, leuchtet die Pendant Control-LED.
HINWEIS: Wenn das System durch Drücken der COMP/PWR-Taste auf dem
Touchscreen oder durch Drücken der Taste für das Einschalten der Antriebsleistung
in den COMP-Modus versetzt wird, führt ein nachfolgendes Drücken der
MODE-Taste dazu, dass das Handbediengerät in den zuletzt durch das
Bedienpersonal verwendeten Handbetriebmodus springt.
WORLD-Modus
Ist der WORLD-Modus ausgewählt, verläuft die Bewegung in X-, Y- oder Z-Richtung parallel zu einer
der Achsen eines Weltkoordinatensystems.
Wählen Sie mithilfe der Gelenksteuertasten eine Bewegungsachse (siehe Abbildung 4.3).
Durch Drücken der Taste „+“ bewegen Sie den Roboter-Werkzeugflansch in die positive Richtung.
Durch Drücken der Taste „-“ bewegen Sie den Werkzeugflansch in die negative Richtung.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
27
Kapitel 4 - Betrieb
+Z
T2 Richtungssteuertasten
X
X-Richtung
Y
Y-Richtung
Z
Z-Richtung
RX
RX-Drehung
(nicht bei SCARA Robotern)
RY
RY-Drehung
(nicht bei SCARA Robotern)
RZ
RZ-Drehung
+Y
+RZ (CCW)
+X
Abbildung 4.3: WORLD-Modus (SCARA-Roboter mit vier Achsen)
28
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Steuermodi des Handbediengerätes
TOOL-Modus
Ist der TOOL-Modus ausgewählt, verläuft die Bewegung in X-, Y- oder Z-Richtung entlang einer der
Achsen des Werkzeugkoordinatensystems. Das Werkzeugkoordinatensystem hat seinen Nullpunkt in
der Mitter des Roboter-Werkzeugflansches, wobei die Z-Achse vom Flansch wegzeigt. Bei den meisten
Robotern verläuft die positive X-Achse entlang der Mitte der Keilnut des Werkzeugflansches.
Wählen Sie mithilfe der Gelenksteuertasten eine Bewegungsachse (siehe Abbildung 4.4).
Durch Drücken der Taste „+“ bewegen Sie den Roboter-Werkzeugflansch in die positive Richtung.
Durch Drücken der Taste „-“ bewegen Sie den Werkzeugflansch in die negative Richtung.
Bei einem Roboter mit vier Achsen erfolgt die positive Rotation des Greifers (RZ) von oben betrachtet
im Uhrzeigersinn.
HINWEIS: In Abbildung 4.4 wird davon ausgegangen, dass die
TOOL-Transformation auf NULL gesetzt ist. (Alle Werte sind gleich 0.) Wenn eine
TOOL-Transformtion angewendet wird, ist das Werkzeugkoordinatensystem um den
Wert der TOOL-Transformation verschoben und gedreht. Jede Bewegung im
TOOL-Modus wird nun relativ zum verschobenen Koordinatensystem und nicht mehr
zur Mitte des Werkzeugflansches vorgenommen. . Weitere Informationen zu
TOOL-Transformationen finden Sie im V+ Language Reference Guide .
T2 Richtungssteuertasten
+Y
X
X-Richtung
Y
Y-Richtung
Z
Z-Richtung
RX
RX-Drehung
(nicht bei SCARA-Robotern)
RY
RY-Drehung
(nicht bei SCARA-Robotern)
RZ
Drehung um die
Z-Achse des Werkzeuges
+RZ
+X
+Z
Abbildung 4.4: TOOL-Modus (SCARA-Roboter mit vier Achsen)
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
29
Kapitel 4 - Betrieb
JOINT-Modus
Ist der JOINT-Modus ausgewählt, werden Bewegungen um die Achse des angegebenen Gelenks
ausgeführt. Abbildung 4.5 zeigt einen SCARA-Roboter von Adept mit drei Rotationsgelenken
(Gelenke 1, 2 und 4) und einem Translationsgelenk (Gelenk 3). Die positive Rotation der Gelenke
1 und 2 erfolgt von oben gesehen gegen den Uhrzeigersinn. Die positive Rotation des Gelenkes 4
erfolgt von oben gesehen im Uhrzeigersinn. Die positive Bewegung des Gelenkes 3 erfolgt abwärts.
Wählen Sie mithilfe der Gelenksteuertasten ein Bewegungsgelenk (siehe Abbildung 4.5).
Durch Drücken der Taste „+“ bewegen Sie das Robotergelenk in die positive Richtung.
Durch Drücken der Taste „-“ bewegen Sie das Robotergelenk in die negative Richtung.
Bei verschiedenen Robotern oder Steuerungsgeräten werden den Gelenken unterschiedliche Nummern
zugewiesen. Wenn Sie zum ersten Mal einen Ihnen nicht vertrauten Roboter im JOINT-Modus
bewegen, setzen Sie die Monitorgeschwindigkeit auf höchstens 10. Stellen Sie den Roboter in einem
sicheren Bereich auf und gehen Sie bei der Bewegung des Roboters möglichst vorsichtig vor.
Verwenden Sie dabei die verschiedenen Gelenknummern, um zu überprüfen, wie die Bewegungen
über das Handgerät gesteuert werden. Weitere Informationen über die Zuweisungen für Gelenke
finden Sie in der Dokumentaiton der von Ihnen verwendeten Bewegungsgeräte.
T2 Gelenksteuertasten
Gelenk 2
J1
Gelenk 1
J2
Gelenk 2
J3
Gelenk 3
J4
Gelenk 4
J5
Gelenk 5
(nicht bei SCARA-Robotern)
J6
Gelenk 6
(nicht bei SCARA-Robotern)
Gelenk 1
Gelenk 3
Gelenk 4
Abbildung 4.5: JOINT-Modus (SCARA-Roboter mit vier Achsen)
30
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Bearbeitungsfunktion
FREE-Modus
Ist der FREE-Modus ausgewählt, sind bestimmte Gelenke von der Servosteuerung „freigegeben“ und
die Roboterbremsen werden (falls vorhanden) gelöst. Im Gegensatz zu anderen Modi haben Sie im
FREE-Modus verschiedene Auswahlmöglichkeiten, um mithilfe der Gelenksteuertasten so viele Gelenke
wie erforderlich aus der Servosteuerung zu nehmen. In manchen Fällen, wie beispielsweise bei den
Gelenken 1 und 2 auf einem AdeptOne Roboter, können mehrere Gelenke mit nur einer einzigen Taste
freigeschaltet werden.
HINWEIS: Bei manchen Robotern kann der FREE-Modus für einzelne oder alle
Gelenke vom Hersteller deaktiviert worden sein.
Sobald Sie die COMP/PWR-Taste drücken oder einen anderen Modus auswählen,
sind alle Gelenke wieder servogesteuert und können nicht frei bewegt werden.
Die Gelenkzuweisungen im FREE-Modus sind dieselben wie die im JOINT-Modus.
Weitere Informationen erhalten Sie in Abbildung 4.5 auf Seite 30.
WARNUNG: Sobald mithilfe der Gelenksteuertasten ein Gelenk
ausgewählt wird, hat das betreffende Gelenk Bewegungsfreiheit
(in manchen Fällen können mehrere Gelenke gleichzeitig
freigeschaltet werden). Oft reicht das Gewicht, das auf einem
Gelenk lastet, aus, um das Gelenk zu bewegen und Schaden
anzurichten oder Verletzungen hervorzurufen.
Wenn beispielsweise Gelenk 3 auf einem SCARA- oder einem
kartesischen Roboter freigeschaltet wird, kann das Gelenk bis ans
Ende seiner Wegstrecke abgleiten. In Robotern mit Gliedern,
können aufgrund eines Gelenkes, das freigeschaltet wird, mehrere
Glieder des Roboters abgleiten. Seien Sie bei der Auswahl eines
Gelenkes im FREE-Modus besonders vorsichtig.
4.7 Bearbeitungsfunktion
Mit der Funktionstaste EDIT können Positionsvariablen und globale REAL-Variablen, die von
V+-Programmen verwendet werden, bearbeitet werden.
Abbildung 4.6: EDIT-Funktionstaste
REAL
Drücken Sie die Multifunktionstaste REAL und das Handbediengerät zeigt Folgendes an:
SELECT REAL VARIABLE TO EDIT
var1
var2
var3
var4
<MORE>
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
31
Kapitel 4 - Betrieb
var1, var2, usw. sind Namen für globale Variablen. Drücken Sie die Multifunktionstaste unter dem
Variablennamen, um diese Variable zu bearbeiten. Die Multifunktionstaste mit der Bezeichnung
<MORE> wird nur dann angezeigt, wenn sich im Systemspeicher mehr als fünf globale REAL-Variablen
befinden. Nach Auswahl einer Variablen zeigt das Handbediengerät Folgendes an:
var.name = xxx
CHANGE
TRUE
FALSE
(Wenn die bearbeitete Variable aus einem Array kommt, wird eine zusätzliche Multifunktionstaste
angezeigt, mit der Sie den Index der zu bearbeitenden Variable angeben können.)
Drücken Sie die Multifunktionstaste TRUE, um der Variablen den booleschen Wert für „wahr“ (-1)
zuzuweisen. Drücken sie FALSE, um der Variablen den Wert „falsch“ (0) zuzuweisen.
Um den Wert der Variablen zu ändern, drücken Sie die mit CHANGE bezeichnete Multifunktionstaste.
Das Handbediengerät zeigt Folgendes an:
var.name = _
CHANGE
TRUE
FALSE
Der Variablenwert wird durch die Eingabemarke (Unterstrich) ersetzt. Geben Sie mithilfe der Tasten
für die Dateneingabe einen neuen Wert ein und schließen Sie Ihre Eingabe ab, indem Sie die Taste
REC/DONE drücken.
LOC
Drücken Sie die Multifunktionstaste LOC. Das Handbediengerät zeigt Folgendes an:
SELECT LOCATION VARIABLE TO EDIT
loc1
loc2
loc3
loc4
<MORE>
Drücken Sie die Multifunktionstaste unter dem Variablennamen, um diese Variable zu bearbeiten.
Die Multifunktionstaste mit der Bezeichnung <MORE> wird nur dann angezeigt, wenn sich im
Systemspeicher mehr als fünf globale Positionsvariablen befinden.
Nach Auswahl einer Variablen zeigt das Handbediengerät Folgendes an:
loc.name: X = 500
CHANGE
NEXT
HERE
(Wenn die bearbeitete Variable aus einem Array kommt, wird eine zusätzliche Multifunktionstaste
angezeigt, mit der Sie den Index der zu bearbeitenden Variable angeben können.)
Nach Auswahl eines Präzisionspunktes zeigt das Handbediengerät Folgendes an:
#loc.name: JT2 pendant = -210
CHANGE
NEXT
HERE
Drücken Sie die Multifunktionstaste CHANGE, um die angezeigte Komponente der Positionsvariablen
zu ändern. Der bisherige Wert verschwindet aus der Anzeige und wird durch die Eingabemarke
ersetzt. Geben Sie mithilfe der Tasten für die Dateneingabe einen neuen Wert ein und schließen Sie
Ihre Eingabe ab, indem Sie die Taste REC/DONE drücken.
Drücken Sie die Multifunktionstaste NEXT, um die nächste Komponente der Positionsvariablen
anzuzeigen. Der X-, Y-, Z-, y(aw)-, p(itch)-, und r(oll)-Wert werden hintereinander angezeigt. Der X-, Y-,
und Z-Wert werden in Millimetern, der y(aw)-, p(itch)- und r(oll)-Wert in Grand angegeben. Wenn ein
Präzisionspunkt bearbeitet wird, werden die Gelenkwerte für alle Gelenke des Roboters hintereinander
angezeigt.
32
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Anzeigefunktion
Drücken Sie die Multifunktionstaste HERE, um die aktuelle Roboterposition in der gerade bearbeiteten
Variablen zu speichern.
WARNUNG: Seien Sie äußerst vorsichtig, wenn Sie Positionswerte
ändern. Wenn sich der Roboter zu einer geänderten Position
hinbewegt, kann dies zu Schäden an der Ausrüstung in der
Arbeitszelle führen.
4.8 Anzeigefunktion
Mit der Funktionstaste für die Anzeige DISP können Sie entweder die aktuellen Werte für die Gelenke,
die aktuelle Position im Weltkoordinatensystem, den Systemstatus, den digitalen E/A-Status oder die
letzte Fehlermeldung auf dem Handbediengerät anzeigen lassen.
Abbildung 4.7: DISP Funktionstaste
JOINT VALUES
Wenn diese Taste gedrückt wird, werden die Gelenkwerte auf dem Display wie
folgt angezeigt:
J1 = x.xx
2 = x.xx
3 = x.xx
J4 = x.xx
5 = x.xx
6 = x.xx
Diese Werte stellen die aktuellen Gelenkpositionen des Roboters oder Bewegungsgerätes dar.
Werte werden nur für tatsächlich am Roboter existierende Gelenke angezeigt. Rotationswerte für
die Gelenke werden in Grad ausgedrückt, Verschiebungswerte in Millimetern.
WORLD LOCATION
Wenn diese Taste gedrückt wird, erscheint auf dem Display Folgendes:
X = xxx.xxmm
Y = xxx.xxmm
Z = xxx.xxmm
y = xxx.xx°
p = xxx.xx°
r = xxx.xx°
Diese Werte stellen die aktuelle Position des Roboters oder Bewegungsgerätes in Weltkoordinaten dar.
Weitere Informationen zu den Weltkoordinaten finden Sie auf Seite 27.
STATUS & ID
Status
Wenn diese Taste gedrückt wird, erscheint auf dem Display Folgendes:
SOFTWARE
CNTRLR
ROBOT
ID
ID
ID’S
Die STATUS-Taste zeigt Folgendes an:
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
33
Kapitel 4 - Betrieb
program.name
Program
50
Speed
1
Cycle
0
Left
„Program“ zeigt den Namen des aktuell oder zuletzt ausgeführten Programms in Task 0 an.
„Speed“ zeigt die aktuelle Monitorgeschwindigkeit an.
„Cycle“ zeigt die Gesamtzahl der bei Ausführung des Programms festgelegten Zyklen an.
„Left“ zeigt die Anzahl der noch auszuführenden Zyklen dieser Elemente an.
Die Tasten SOFTWARE ID, CONTROLLER ID und ROBOT ID zeigen Informationen zur Identifizierung
dieser Elemente an.
Digital I/O
Wenn diese Taste gedrückt wird, erscheint auf dem Display Folgendes:
---- ---- ---- ---- ---- ---- 0000 0011
+ 0032-0001 -
OUT
IN
SOFT
Die obere Zeile der LCD zeigt den Status des Bereichs von digitalen E/A-Signalen an, die wiederum in
der zweiten Zeile (im Beispiel oben 1-32) erscheinen. Das Symbol „-“ bedeutet, dass der Kanal nicht
installiert ist, die Ziffer „1“ bedeutet, dass das Signal eingeschaltet, „0“, dass das Signal ausgeschaltet
ist. Der angezeigte Signaltyp wird druch die LED auf den Multifunktionstasten mit den Bezeichnungen
OUT, IN und SOFT angezeigt. Das oben aufgeführte Beispiel zeigt digitale Ausgangssignale im
Bereich 1 bis 32. Die Signale 1-2 sind eingeschaltet, Signale 3-8 sind ausgeschaltet und es sind in
diesem Bereich keine weiteren Signale installiert.
Um einen anderen Signalbereich anzuzeigen, drücken Sie die Multifunktionstasten unter dem Plusoder Minuszeichen in der Anzeige. Es wird dann der nächste oder vorhergehende Signalbereich
angezeigt. Drücken sie die Multifunktionstaste OUT, IN und SOFT, um Eingangs- Ausgangs- oder
Softsignalbereiche anzuzeigen.
LAST ERROR Drücken Sie die Multifunktionstaste LAST ERROR, um die während der aktuellen
Sitzung durch V+ erzeugten Fehlermeldungen anzuzeigen. Es wird die aktuelle Fehlermeldung
angezeigt. Die Multifunktionstaste am rechten Rand wird mit <MORE> beschriftet. Wenn Sie diese
Taste drücken, können Sie innerhalb der während der aktuellen Sitzung erzeugten Fehlermeldungen
zurückblättern.
4.9 Funktionen zum Löschen von Fehlermeldungen
Wenn sich das Handbediengerät im Handbetrieb befindet oder der Systemschalter MCP.MESSAGES
aktiviert ist, werden Fehlermeldungen an das Handbediengerät gesendet. Wenn ein Fehler an das
Handbediengerät gesendet wird, wird ein Warnton ausgegeben, eine blinkende Fehlermeldung
angezeigt und die LED der CLR ERR-Taste leuchtet.
Die CLR ERR-Taste muss gedrückt werden, damit der Betrieb des Roboters fortgesetzt werden kann.
Wenn Sie die CLR ERR-Taste drücken wird die Fehlermeldung von der Anzeige gelöscht und das
Handbediengerät kehrt in den Zustand zurück, in dem es sich vor dem Auftreten des Fehlers befand.
34
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
CMD-Funktionstaste
4.10 CMD-Funktionstaste
Mithilfe der CMD-Funktionstaste (Command = Befehl) werden die Optionen AUTO START,
CALIBRATE, STORE ALL, CMD1 und CMD2 angezeigt (siehe Abbildung 4.8).
Abbildung 4.8: CMD-Funktionstaste (Command = Befehl)
Für die Ausführung der Funktionen AUTO START, CALIB, CMD1 und CMD2 muss sich das
Handbediengerät im Automatikbetrieb befinden. Wird eine der genannten Funktionstasten gedrückt,
während sich das System im Handbetrieb befindet, fordert das Handbediengerät Sie auf, den
Schlüsselschalter auf Automatikbetrieb (AUTO) umzuschalten. Dabei wird der Betrieb angehalten
und Sie müssen die Funktionstaste erneut drücken.
Programme, die mit diesen Schaltflächen gestartet werden, können eine WAIT.START-Anweisung
beinhalten. In diesem Fall wird das Programm vorübergehend unterbrochen und auf dem
Handbediengerät werden über den beiden Multifunktionstasten rechts die Optionen START und
CANCEL eingeblendet:
• START erlaubt die Fortsetzung des Programms;
• CANCEL hält die Programmausführung an.
HINWEIS: Programme, die über diese Funktionen gestartet wurden, laufen in der
Task 0. Daher müssen die Antriebsleistung eingeschaltet und der Roboter kalibriert
sein.
Auto Start Wenn die Taste AUTO START gedrückt wird, erscheint auf dem Display des
Handgerätes Folgendes:
Enter last two digits of file name:
LOAD auto_
Geben Sie eine oder zwei Ziffern ein und drücken Sie auf REC/DONE. Das System versucht nun, die
vom Benutzer erstellte Datei AUTOxx.V2 vom Standardlaufwerk zu laden und COMMAND das
Programm „auto“. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie im V+ Operating System
User’s Guide. Die Programmdatei AUTOxx.V2 muss auf dem Standardlaufwerk liegen und sie muss ein
Monitorbefehlsprogramm mit dem Namen „auto“ enthalten. Wenn die Datei nicht existiert oder nicht
das korrekte Programm mit dem korrekten Namen enthält, wird der Vorgang abgebrochen und eine
entsprechende Fehlermeldung auf der LCD ausgegeben. Wenn Sie beispielsweise die Ziffer „9“
eingegeben haben, versucht das System, die Datei AUTO9.V2 zu laden und COMMAND das
Programm „auto9“.
CALIB Wenn Sie die Taste CALIB drücken, beginnt die Kalibrierung des Roboters (Antriebsleistung
muss eingeschaltet sein). Die Kalibrierung wird in Abschnitt 4.3 auf Seite 25 detailliert erläutert.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
35
Kapitel 4 - Betrieb
STORE ALL
Wenn die Taste STORE ALL gedrückt wird, erscheint im Display Folgendes:
Enter last two digits of file name:
STORE auto_
Geben Sie eine oder zwei Ziffern ein, drücken Sie auf REC/DONE und alle Programme und Variablen
im Systemspeicher werden auf dem Standardlaufwerk in einer Datei unter dem Namen „autoxx.v2“
gespeichert. Wenn Sie beispielsweise „11“ eingegeben haben, wird die Datei AUTO11.V2 erstellt und
alle Programme und globalen Variablen im Systemspeicher werden in dieser Datei gespeichert.
CMD1 und CMD2 Wenn CMD1gedrückt wird, versucht das System die Datei CMD1.V2 vom
Standardlaufwerk zu laden und COMMAND das Programm CMD1. Die Programmdatei CMD1.V2
muss auf dem Standardlaufwerk liegen und sie muss ein Befehlsprogramm mit dem Namen „cmd1“
enthalten. Wenn die Datei nicht existiert oder nicht das korrekte Programm mit dem korrekten Namen
enthält, wird der Vorgang abgebrochen und eine entsprechende Fehlermeldung auf dem
Handbediengerät ausgegeben. Wenn Sie CMD2 drücken, wird die Datei CMD2.V2 geladen und das
Programm „cmd2” wird zu COMMAND.
4.11 RUN/HOLD-Funktion
Die Taste RUN/HOLD wird verwendet, um einen „hold to run” Modus zu ermöglichen.
Wenn Sie die RUN/HOLD Taste zum ersten Mal drücken, wird der Roboter angehalten und das
ausgeführte Programm (in Task 0) unterbrochen. Drücken Sie die Taste erneut und halten diese
gedrückt, wird das Programm bis zum Loslassen der Taste fortgesetzt.
Wenn Sie die Taste loslassen, wird der Roboter angehalten und das ausgeführte Programm
bis zum erneuten Drücken der Taste unterbrochen.
Um zum normalen Betrieb zurückzukehren, benutzen Sie den Computer für folgendes Prozedere:
• Wenn das Programm während einer Roboterbewegung unterbrochen wurde,
geben Sie direkt nach dem V+ Punkt ein: RETRY 
• Wenn das Programm außerhalb einer Roboterbewegung unterbrochen wurde,
geben Sie direkt nach dem V+ Punkt ein: PROCEED 
Mehr Informationen zu den Monitorbefehlen RETRY und PROCEED finden Sie in dem
V+ Operating System User’s Guide.
36
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
PROG SET-Funktion
4.12 PROG SET-Funktion
Mit der Taste PROG SET können Sie ein neues Programm für die Ausführung auswählen, die Nummer
des Schritts beim Starten einstellen, die Anzahl der Zyklen für das auszuführende Programm und die
Monitorgeschwindigkeit festlegen sowie ein Anwendungsprogramm aus dem Speicher starten.
Abbildung 4.9: PROG SET-Funktion
New
PDrücken Sie die Multifunktionstaste NEW und das Handbediengerät zeigt Folgendes an:
SELECT A NEW PROGRAM
prog1
prog2
prog3
prog4
<MORE>
Um ein anderes Programm auszuwählen, drücken Sie die Multifunktionstasten unter dem
Programmnamen in der Anzeige. Um sich weitere Programme (sofern vorhanden) anzeigen
zu lassen, drücken Sie die Multifunktionstaste für <MORE>.
STEP
Drücken Sie die Multifunktionstaste STEP. Die angezeigte Schrittnummer blinkt und neben der
Schrittanzahl erscheint die Eingabemarke. Mithilfe der Tasten für die Dateneingabe können Sie den
Programmschritt, mit dem die Ausführung des Programms beginnen soll, eingeben. Schließen Sie die
Eingabe ab, indem Sie REC/DONE drücken.
CYCLE
Drücken Sie die Multifunktionstaste CYCLE. Der Zykluszähler blinkt und neben der Zykluszahl erscheint die Eingabemarke. Mithilfe der Tasten für die Dateneingabe können Sie die Anzahl der
vom Programm auszuführenden Zyklen eingeben. Schließen Sie die Eingabe ab, indem Sie
REC/DONE drücken.
SPEED Drücken Sie die Multifunktionstaste SPEED. Die Anzeige für die aktuelle
Monitorgeschwindigkeit blinkt und neben der Angabe für die Monitorgeschwindigkeit erscheint die
Eingabemarke. Verwenden Sie die Tasten für die Dateneingabe zur Eingabe einer neuen
Monitorgeschwindigkeit. Schließen Sie die Eingabe ab, indem Sie REC/DONE drücken..
START
Die START-Taste funktioniert nur dann, wenn die Antriebsleistung eingeschaltet ist.
(Diese Option kann mit aktiviertem DRY.RUN nicht verwendet werden.)
Drücken Sie die Multifunktionstaste für START und die Ausführung des über der Multifunktionstaste
NEW angezeigten Programms beginnt.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
37
Kapitel 4 - Betrieb
4.13 STEP-Funktion
Wenn der Auto/Manuell-Schlüsselschalter auf Handbetrieb steht, können V+-Programme keine
Bewegungen des Roboters auslösen, es sei denn die Antriebsleistung ist eingeschaltet, der
Betriebsmodus COMP des Handbediengeräts ist aktiv und Sie drücken die STEP-Taste sowie die Taste
zur Geschwindigkeitsregelung auf dem Handbediengerät. Um eine aus mehreren MOVE-Anweisungen
bestehende Bewegung nach dem Start fortzusetzen, müssen Sie die STEP-Taste und den
Geschwindigkeitsbalken gedrückt halten. Bewegungen, die in diesem Betriebsmodus gestartet wurden,
haben eine Höchstgeschwindigkeit, die der für den Handbetrieb definierten Geschwindigkeitsobergrenze entspricht.
Versucht ein Programm, eine Bewegung zu initiieren, ohne dass die STEP-Taste und der
Geschwindigkeitsbalken gedrückt sind, wird auf dem Handbediengerät und dem Systemmonitor
die folgende Fehlermeldung angezeigt:
*Speed pot or STEP not pressed*
Sobald die Roboterbewegung in diesem Betriebsmodus gestartet wurde, führt das Loslassen der Taste
zur Geschwindigkeitsregelung dazu, dass die Bewegung sowie jede durch eine
ALTER-Programmanweisung definierte Bandverfolgung oder Bewegung umgehend beendet wird. Die
oben gezeigte Fehlermeldung wird auf dem Handbediengerät und auf dem Systemmonitor angezeigt.
Wenn Sie die STEP-Taste während einer Bewegung loslassen, den Geschwindigkeitsbalken jedoch
weiterhin gedrückt halten, beendet der Roboter die aktuelle MOVE-Anweisung und hält an.
Anschließend wird die oben gezeigte Fehlermeldung auf dem Handbediengerät und auf dem
Systemmonitor angezeigt.
Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wird das Handbediengerät, wenn die Antriebsleistung
eingeschaltet ist und der Schlüsselschalter auf Manual (Handbetrieb) steht, in den Betriebsmodus Off,
und nicht in den Modus COMP oder den Steuermodus (Pendant Control) geschaltet.
Hinweis für V+-Programmierer: Anwendungsprogramme, die dafür ausgelegt sind, den Roboter
im Handbetrieb zu bewegen, sollten vor Beginn der Bewegung den Zustand der STEP-Taste und der
Tasten zur Geschwindigkeitsregelung auslesen und je nach Bedarf eine Benutzeraufforderung
ausgeben.
MCP.NO.POT Systemschalter
Der V+-Systemschalter MCP.NO.POT ist in V+ 16.2 und höheren Versionen enthalten.
Wird dieser Schalter aktiviert, arbeitet die Funktion nicht wie oben beschrieben:
Die im vorherigen Abschnitt erwähnte Fehlermeldung wird nicht gezeigt und der
Geschwindigkeitsbalken muss nicht gedrückt werden.
Detaillierte Informationen zu diesem Schalter finden Sie im V+ Language Reference Guide.
4.14 Greiferfunktion
Befindet sich das Handbediengerät im Betriebsmodus WORLD, TOOL oder JOINT kann mit der
T1-Taste die Funktion zum Öffnen und Schließen des Greifers aktiviert werden.
Drücken Sie die Taste YES/+ zum Öffnen und die Taste NO/– zum Schließen des Greifers.
38
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Steuerung von mehr als einem Roboter
Dies ist die typische Einstellung für den Greifer. Die Greiferventile können für ein anderes Verhalten
konfiguriert werden (sie müssen jedoch nicht konfiguriert werden). Stellen Sie den Roboter an einem
sicheren Ort auf und betätigen Sie den Greifer, um die Funktionsweise der Tasten YES/+ und NO/- zu
prüfen. (Mit dem Dienstprogramm SPEC können die Steuersignale für den Greifer konfiguriert werden
(siehe Instructions for Adept Utility Programs). Die T1-Taste wird ausgeschaltet, wenn der Benutzer zu
einem
4.15 Steuerung von mehr als einem Roboter
Wie über den Monitor und über jede Programm-Task, so kann auch über das Handbediengerät auf
den Robter zugegriffen werden. Wenn ein Roboter vom Handbediengerät aus bewegt wird oder mit
der DISP-Taste Gelenkwerte oder Positionen im Weltkoordinatensystem angezeigt werden, betrifft dies
nur den aktuell ausgewählten Roboter. Der aktuell vom Handbediengerät ausgewählte Roboter wird im
Fenster ROBOT rechts im Hauptbildschirm angezeigt.
Jedes Mal, wenn Sie die DEV/F3-Taste drücken, schaltet das Handbediengerät von einem Roboter auf
den nächsten um. Gehen Sie beim Speichern von Positionen mit dem Handbediengerät vorsichtig vor.
Die mit den Befehlen HERE oder TEACH gespeicherte Position hängt davon ab, welcher Roboter
gerade vom Monitor oder Programm ausgewählt ist, und nicht davon, welcher Roboter vom
Handbediengerät ausgewählt ist. Mit den folgenden Befehlen können Sie die Position von Roboter 2
programmieren, unabhängig davon, welcher Roboter vom Handbediengerät ausgewählt ist.
.SELECT ROBOT = 2
.TEACH p[1]
;Choose robot to be accessed by Monitor
;Record location(s) of robot 2
4.16 Systemmenü
Das Systemmenü bietet die folgenden Funktionen:
• Anpassen von Kontrast und Helligkeit des LCD Bildschirms mit dem „Brightness“-Regler
(siehe auchAnpassen von Kontrast und Helligkeit des LCD-Bildschirms (Brightness))
• Einstellen der Startgeschwindigkeit mit der Taste „Initial Slow Mode State“
(siehe auch Einstellen der Startgeschwindigkeit (Initial Slow Mode State))
• Ein-/Ausschalten des LCD Bildschirmschoners mit der Taste „Screen Saver“
(siehe auchEinstellen des Bildschirmschoners (Screen Saver))
• Kalibrieren des LCD Touchscreens mit der Taste „Touchscreen Calibration“
(siehe auch Abschnitt 5.2 auf Seite 45)
• Reinigen des LCD Touchscreen mit der Taste „Touchscreen Cleaning“
(siehe auch Abschnitt 5.3 auf Seite 45)
• Installieren eines Firmware Updates mit der Taste „Firmware Update“
(siehe auch Abschnitt 5.1 auf Seite 43)
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
39
Kapitel 4 - Betrieb
Abbildung 4.10: Systemmenü
Anpassen von Kontrast und Helligkeit des LCD-Bildschirms (Brightness)
Mit dem „Brightness“-Regler zur Steuerung des Kontrastes bzw. der Helligkeit können Sie den
LCD-Bildschirm für eine optimale Ansicht in Ihrer Umgebung anpassen.
• Um das Display zu verdunkeln, schieben Sie den Regler nach links.
• Um das Display zu erhellen, schieben Sie den Regler nach rechts.
Wenn Sie Ihre Anpassungen abgeschlossen haben, drücken Sie OK, um die Einstellungen zu speichern.
Einstellen der Startgeschwindigkeit (Initial Slow Mode State)
Mit der Taste „Initial Slow Mode State“ haben Sie die Möglichkeit, die Startgeschwindigkeit beim
Einschalten des Handbediengerätes festzulegen.
Die Taste zur Einstellung der Startgeschwindigkeit verfügt über drei Modi:
• Do Not Change - die Startgeschwindigkeit bleibt unverändert;
• Force On - stellt die SLOW mode-Taste fest, so dass dieser Modus eingeschaltet ist;
• Force Off - stellt die SLOW mode-Taste fest, so dass dieser Modus ausgeschaltet ist.
Um den gewünschten Modus auszuwählen, drücken Sie die Taste zur Einstellung der
Startgeschwindigkeit. Mit jedem Tastendruck wählen Sie den nächsten Modus.
Wenn der gewünschte Modus angezeigt wird, drücken Sie OK, um Ihre Einstellungen zu speichern.
Einstellen des Bildschirmschoners (Screen Saver)
Mit der Taste „Screen Saver“ können Sie den Bildschirmschoner des Handbediengerätes T2 ein- und
ausschalten. Die Taste verfügt über zwei Modi:
• On - Der Bildschirmschoner ist aktiviert (Werkseinstellung). Der Bildschirmschoner verdunkelt
das Display -Hintergrundlicht, wenn das Handbediengerät länger als 15 Minuten unbenutzt
bleibt;
40
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Systemmenü
• Off - Der Bildschirmschoner ist deaktiviert. Das Hintergrundlicht ist jederzeit eingeschaltet,
solange das Handbediengerät an einer Stromversorgung angeschlossen ist.
VORSICHT: Das Deaktivieren des Bildschirmschoners reduziert
die Lebensdauer des Displays des Handbediengerätes T2.
Um die Einstellungen zu ändern drücken Sie die Bildschirmschoner-Taste und schalten Sie den
gewünschten Modus ein. Wenn dieser angezeigt wird, drücken Sie OK, um Ihre Einstellung zu
speichern.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
41
Wartung
5
5.1 Firmware-Update (Firmware Update)
Das Aktualisieren der System-Firmware umfasst das Einsetzen eines USB Memory Stick, der die neuen
Firmware-Dateien von Adept enthält. Der USB Memory Stick muss folgende Anforderungen erfüllen:
• Typ: USB 2.0 Memory Stick
• Speichergröße: 128 MB oder mehr
Vorgehensweise:
1. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen USB Memory Stick mit den neuen Firmware-Dateien
haben.
2. Trennen Sie das Handbediengerät T2 vom Controller.
Details zum Einsetzen des USB Memory Sticks finden Sie auf der folgenden Seite.
3. Verbinden Sie das T2 mit dem Controller, nachdem Sie den USB Memory Stick eingesetzt
haben.
4. Drücken Sie im Hauptbildschirm des Handbediengerätes T2 die SYS MENU-Taste.
5. Drücken Sie im Bildschirm „System Menu“ auf „Firmware Update“ und befolgen Sie die
Anweisungen zur Aktualisierung der Firmware.
6. Entfernen Sie den USB Memory Stick, wenn das Update abgeschlossen wurde.
Details zum Entfernen des USB Memory Stick finden Sie auf der folgenden Seite.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
43
Kapitel 5 - Wartung
Einsetzen des USB Memory Stick
1. Öffnen Sie die Schutzabdeckung:
2. Wenn die Schutzabdeckung geöffnet ist,
können Sie den USB-Anschluss sehen:
3. Stecken Sie den USB Memory Stick
in den USB-Anschluss:
4. Hier sehen Sie den eingesetzten
USB Memory Stick:
Entfernen des USB Memory Stick
1. Entfernen Sie den USB Memory Stick
vom USB-Anschluss:
44
2. Drücken Sie die Schutzabdeckung
runter, bis Sie fest eingerastet ist:
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Kalibrieren des Touchscreen (Touchscreen Calibration)
5.2 Kalibrieren des Touchscreen (Touchscreen Calibration)
In diesem Abschnitt wird das Kalibrieren des Touchscreens für das Handbediengerät T2 beschrieben.
1. Drücken Sie im Hauptmenü die Taste SYS MENU, um das System-Menü anzuzeigen.
2. Wählen Sie die Option „Touchscreen Calibration“ (Touchscreen kalibrieren).
Das Fenster für den Kalibrierungsvorgang öffnet sich.
Abbildung 5.1: Fenster zur Kalibrierung des Touchscreen
HINWEIS: Wenn der Kalibrierungsvorgang einmal gestartet wurde, kann er nicht
mehr abgebrochen werden.
3. Verwenden Sie für die Kalibrierung ausschließlich den mitgelieferten Bedienstift
(siehe Abbildung 1.3 auf Seite 9) und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
4. Tippen Sie nach Abschluss der Kalibrierung einmal auf den Bildschirm, um den Bereich zu
verlassen und zum System-Menü zurückzukehren
5. Drücken Sie OK, um das System-Menü zu verlassen und um ins Hauptmenü zurückzukehren.
5.3 Reinigen des Touchscreen (Touchscreen Cleaning)
Der Touchscreen des Handbediengerätes T2 kann bei Bedarf gereinigt werden.
Gehen Sie dabei wie folgt vor:
VORSICHT: Verwenden Sie keine Scheuerschwämme,
Lösungsmittel oder aggressive Reinigungsmittel für die Reinigung
des Touchscreen oder der anderen Teilen des Handbediengerätes
T2, da dies Kratzer oder Schäden verursachen könnte.
1. Drücken Sie die Taste SYS MENU, um das System-Menü anzuzeigen.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
45
Kapitel 5 - Wartung
2. Drücken Sie die Option „Touchscreen Cleaning“ (Reinigen des Touchscreen), um in den
Reinigungsmodus zu gelangen. Der Touchscreen ist deaktiviert und die Nachricht zur
Reinigung des Touchscreen öffnet sich (siehe Abbildung 5.2). Der Bildschirm verfügt über
einen Countdown-Ablauf. Dieser zeigt die verbleibende Zeit für die Bildschirmreinigung an.
In dieser Zeit reagiert der Touchscreen nicht auf Benutzerkontakt.
Abbildung 5.2: Touchscreen Nachricht zur Reinigung
3. Wischen Sie den Touchscreen mit einem weichen Tuch ab. Falls nötig, können Sie das Tuch
mit etwas Wasser oder einem milden Reinigungsmittel anfeuchten. Verwenden Sie keine
Scheuerschwämme, Lösungsmittel oder aggressive Reinigungsmittel für die Reinigung des
Touchscreen oder der anderen Teilen des Handbediengerätes T2.
4. Warten Sie bis der Timer runtergezählt hat. Wenn er die 0 erreicht hat, zeigt das Gerät das
System-Menü an.
5. Drücken Sie OK, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
5.4 Fehlerbehebung
Tabelle 5.1: Informationen zur Fehlerbehebung
Problem
Lösung
Der Touchscreen reagiert
nicht mehr.
1. Rufen Sie „System Menu“ auf und führen Sie die
Touchscreen-Kalibrierung („Touchscreen Calibration“) durch.
2. Falls Schritt 1 das Problem nicht löst oder Sie „System Menu“ nicht
aufrufen können, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie gleichzeitig diese
vier Tasten: Einschalten der Antriebsleistung, Ausschalten der Antriebsleistung, J1+, und J1-. So wird der Bildschirm für die TouchscreenKalibrierung aufgerufen. Führen Sie die Kalibrierung sorgfältig durch,
um zu gewährleisten, dass der Bildschirm auf den Bedienstift reagiert.
Der Touchscreen wird
unlesbar, da der Kontrast
oder die Helligkeit zu
niedrig eingestellt ist.
46
Drücken Sie gleichzeitig diese vier Tasten:
Einschalten der Antriebsleistung, Ausschalten der Antriebsleistung, J2+,
und J2-. Diese Tasten- kombination setzt den Kontrast und die Helligkeit
auf ihre Standardeinstellungen zurück.
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Stichwortverzeichnis
Zahlen
3-stufiger Zustimmschalter 19
A
Abmessungen
Handbediengerät 7
Wandhalterung 16
Adept Document Library 11
Anbringen der optionalen Wandhalterung 16
Antriebsleistung
ausschalten (über das Handbediengerät) 24
einschalten (im Automatikbetrieb) 23
einschalten (im Handbetrieb) 23
einschalten (nach Loslassen des Zustimmschalters) 24
einschalten (nach Not-Aus) 24
Auswahl eines neuen Programms
auf dem Handbediengerät 37
AUTO START-Taste (Handbediengerät) 35
AUTO.V2 35
B
Bearbeiten globaler Variablen mit dem Handbediengerät 21, 31
Betriebsmodus Off 27
Betriebsmodusanzeige 22
C
CLR ERR-Funktionen
am Handbediengerät 34
CLR ERR-Taste 21
CMD1 und 2 Programme 36
CMD-Funktion 35
CMD-Taste 21
COMP/PWR-Taste 22
D
DEL-Taste 22
Digital I/O
auf dem Handbediengerät anzeigen 34
DISP-Taste 21
Document Library CD-ROM 10, 11
E
EDIT-Funktion auf dem Handbediengerät 21, 31
EDIT-Taste 21
Einführung 5
F
F1, F2, DEV/F3-Tasten 22
Fehler
Anzeigesystem am Handbediengerät 34
Firmware-Update 43
FREE-Modus (Handbediengerät) 31
G
Gelenksteuerung (Tasten) 17
Gelenkwerte
anzeigen 33
Geschwindigkeit
einstellen am Handbediengerät 37
Geschwindigkeitsbalken 23
H
Handbediengerät
Abmessungen 7
Bedienelemente und Anzeigen 17
CMD1 und 2 Programme 36
Firmware-Update 43
Gelenksteuerung (Tasten) 17
Hardwarespezifikationen 6
Hauptmenü-Funktionen 21
Installation in Cobra System der i-Serie 15
Installation in ein SmartController System 13
LED für die Steuerung über das Handbediengerät 18
LED für Roboterantriebsleistung 18
MODE-Taste 18
Not-Aus-Schalter 8, 17
Produktbeschreibung 5
programmierbare Funktionstasten 26
programmieren 11
REC/DONE-Taste 18
Sicherheit 7
Systemkompatibilität 6
Überbrückungsstecker 14
Zustimmschalter 19
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
47
Stichwortverzeichnis
Hardwarespezifikationen 6
Hauptmenü-Funktionen 21
Hintergrundzustand 27
I
Installation
Abmessungen der Bohrung in der Schrankseitenwand 14
in ein Cobra i600/i800 System 15
in ein SmartController System 13
J
JOINT-Modus 30
mit SCARA Roboter 30
K
Kalibrierung
des Roboters mit dem Handbediengerät 35
mit dem Handbediengerät (im Sonderfall) 25
mit dem Handbediengerät (typisch) 25
Kundendienst 10
L
LCD-Bildschirm (Bildschirmschoner) 39
LCD-Bildschirm (Kontrast/Helligkeit) 39
LED für die Roboterantriebsleistung 18
LED für Steuerung über Handbediengerät 18
Location
Darstellen der aktuellen Roboterposition auf
dem Handbediengerät 33
Variablen mit dem Handbediengerät bearbeiten 32
M
MCP.NO.POT-Systemschalter 38
MODE-Taste 18
Monitorgeschwindigkeit
einstellen am Handbediengerät 37
N
Not-Aus-Schalter am Handbediengerät 8, 17
P
Präzisionspunkte, Anzeige auf dem Handbediengerät 32
PROG SET-Funktion 37
PROG SET-Taste 22
Programm
Ausführung starten am Handbediengerät 37
programmierbare Funktionstasten 22, 26
48
Programmieren, Handbediengerät 11
Programmschritt (Startauswahl) 37
Programmstart ausführen
am Handbediengerät 37
Programmzyklen (Festlegen am Handbediengerät) 37
R
REAL-Variablen mit dem Handbediengerät bearbeiten 31
REC/DONE-Taste 18
Roboter steuern, mehrere 39
Roboterstandort
anzeigen 33
ROBOT-Taste 22
RUN/HOLD-Funktion 36
RUN/HOLD-Taste 22
S
Sicherheit
Handbediengerät 7
SLOW-Taste 22
Speichern von Programmen mit dem Handbediengerät 36
Status (Anzeige auf dem Handbediengerät) 33
STEP (Startauswahl auf dem Handbediengerät)
37
STEP-Taste 22
Steuermodi des Handbediengerätes
Beschreibung 27
FREE 31
JOINT 30
TOOL 29
WORLD 27
Steuern mehrerer Roboter 39
STORE ALL-Funktion am Handbediengerät 36
System Menu-Taste 23
Systemkompatibilität 6
Systemmenü, Beschreibung 39
T
T1-Taste 22
Greiferfunktion 38
TOOL-Modus
auf dem Handbediengerät 29
und TOOL-Transformation 29
Touchscreen-Kalibrierung 39
U
Überbrückungsstecker 14
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
Stichwortverzeichnis
USB Memory Stick, zum Firmware-Update 43
User-Anzeige 23
V
Vordefinierte Funktionstasten auf dem Handbediengerät 26
W
Wandhalterung, Abmessungen 16
Wenn Sie Fragen haben 10
Y
YES/NO-Taste 22
Z
Zugehörige Handbücher 10
Zustimmschalter 19
Zyklus
Programmeinstellung 37
Adept-Handbediengerät T2 Betriebsanleitung, Rev C
49
Teilenummer: 09017-001, Rev C
5960 Inglewood Drive
Pleasonton, CA 94588
925•245•3400
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
34
Dateigröße
1 086 KB
Tags
1/--Seiten
melden