close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Applikationsbroschüre - Ziehm Imaging

EinbettenHerunterladen
Mobile C-Bogen-Systeme
Entwickelt aus Ihren klinischen
Anforderungen an die Bildgebung
> Orthopädie
> Traumatologie
> Neurochirurgie
02 | 03
Seit 40 Jahren bieten wir Lösungen, die auf die
vielseitigen klinischen Anwendungen ausgerichtet
sind. Unsere enge Kooperation mit ange­sehenen
Universitäten, Forschungsinstituten und Krankenhäusern lässt uns Bedürfnisse im Markt erkennen.
Diese setzen wir bei der Produktentwicklung
konsequent um.
Hand-, Fuß- und Gelenkchirurgie
Schmerztherapie
Orthopädie
Wirbelsäulenchirurgie
Traumatologie Beckenchirurgie
Neurochirurgie
MKG-Chirurgie
> „W ir leben im digitalen Zeitalter.
Deshalb erwarte ich digitale Bildgebung auch von meinem C-Bogen.“
04 | 05
Bildqualität. Die detailgetreue und kontrastreiche Darstellung
ist Grundvoraussetzung für eine schnelle und zuverlässige
Entscheidung während der OP. Dabei können Sie auf herausragende Bildqualität zählen – unabhängig davon, ob Sie in
der Beckenchirurgie eine Übersichtsdarstellung benötigen oder
Extremitäten durchleuchten.
Penetration
„Bildgebung muss bei adipösen Patienten
beste Ergebnisse liefern.“
Die Anzahl der chirurgischen Eingriffe bei adipösen Patienten nimmt jährlich zu. In
diesen Fällen stellt die laterale Darstellung des Beckens und der Lendenwirbelsäule
besonders hohe Anforderungen an die Bildgebung. Innovative Hard- und Softwarekomponenten im perfekten Zusammenspiel mit speziell adaptierten Organprogrammen
garantieren beste Bildqualität.
Bildnachweis: Prof. Dr. med. Josten, siehe S. 15
Optimale Darstellung
„Bei der Implantation von Osteosynthese-Materialien entscheidet
jeder Millimeter über den Erfolg. Deshalb setze ich auf höchste Präzision
in der Bildgebung.“
Unsere Flachdetektoren schließen geometrische Verzerrungen im Röntgenbild aus. Damit steht Ihnen
heute intraoperativ eine hochauflösende Genauigkeit zur Verfügung, wie sie bisher nur diagnostisch
möglich war. Eine Präzision, die gerade in sensiblen Bereichen wie der cervikalen Wirbelsäule, aber auch
bei komplexen orthopädischen und unfallchirurgischen Umstellungsosteotomien essenziell ist.
Bildkontrast
„Zur Beurteilung der Lage des Implantats benötige ich
eine klare Darstellung der angrenzenden Anatomie.“
Bei komplexen Verschraubungen, Umstellungsosteotomien und im Bereich der Endoprothetik
stellen die metallischen Komponenten eine besondere Herausforderung an die Bildqualität dar.
Dank intelligenter Metallkorrektur werden Überstrahlungen vermieden. Die Objekterkennung
sorgt dafür, dass die Anatomie im Bild lageunabhängig dargestellt wird.
In der Hand- und Fußchirurgie sind neben der Objekterkennung eine hohe Bildauflösung
und -dynamik notwendig. Unsere Flachdetektoren liefern mehr als 16.000 Graustufen
und verfügen damit im Vergleich zu Bildverstärkern über eine 4-fach höhere Bilddynamik.
Somit erhalten Sie mehr Informationen pro Bild.
Vorteile
> Lageunabhängige Darstellung durch automatische Objekterkennung
> Hohe Bildauflösung und -dynamik
> Keine Überstrahlungen
> Exzellente Darstellung selbst bei lateraler Beckendurchleuchtung
> „3D-Bildgebung ist aus meinem
Alltag nicht mehr wegzudenken.“
06 | 07
3D-Bildgebung. Multiplanare Schnittebenen sind in der präoperativen Diagnostik als Standard etabliert. Wir liefern intraoperative
Schnittbilder, um bei Eingriffen wie Pedikelverschraubungen
eine unmittelbare Kontrolle zu ermöglichen. So reduzieren sich
postoperative CT-Kontrollen und Revisionen. Selbstverständlich
ist die Anbindung unserer 2D- und 3D-C-Bögen an die Navigationsgeräte der führenden Anbieter möglich.
Intraoperative Kontrolle
„Die intraoperative 3D-Bildgebung hilft bei der
sicheren Platzierung von Implantaten.“
Bei der Platzierung von Schrauben steigert die zusätzliche 3D-Bildinformation die Qualität des
Eingriffs. Die intraoperativen 3D-Bilder erlauben Ihnen noch im OP-Saal die unmittelbare Ergebniskontrolle. Sie können Fehllagen sofort erkennen und gegebenenfalls korrigieren. Damit reduzieren
Sie die Anzahl von Revisionen – in Ihrem Interesse und dem des Patienten.
Kompakt in einem Gerät: exzellente
2D-Bildqualität mit intraoperativer
3D-Bildgebung
Bildnachweis: Prof. Dr. med. Josten, siehe S. 15
Einfache Handhabung
„3D-Bildgebung darf im Bereich Hüfte und Schulter
nicht an ihre Grenzen kommen.“
Mit seinem variablen Isozentrum und seiner ca. 90 cm großen C-Bogen-Öffnung können
Sie auch Hüfte und Schulter in axialer, coronaler und sagittaler Schnittebene darstellen.
Durch elliptische Orbitalbewegung ist ein körpernaher Scan möglich. Dieser maximiert
die Bildqualität und erweitert gleichzeitig die Bildinformationen im Sichtfeld. In nur einer
Minute generiert der C-Bogen einen 3D-Datensatz.
Anbindung an Navigationssysteme
„Mein C-Bogen muss mit allen
Navigationssystemen kompatibel sein.“
Die offene Schnittstelle Ziehm NaviPort erlaubt Ihnen Flexibilität bei der Wahl des Navigationssystems und bietet Ihnen sogar die Möglichkeit, Navigationssysteme verschiedener Hersteller mit
ein und demselben C-Bogen zu verbinden. Unsere 3D-C-Bögen übertragen vollautomatisch die
Bilddaten an das Navigationssystem. Der 3D-Datensatz steht registrierungsfrei für den navigierten
Eingriff zur Verfügung. Das spart Ihnen wertvolle OP-Minuten und minimiert den technischen
Aufwand für Ihr OP-Team.
3D-Anwendungen
> Gesichtsschädelfrakturen
> Pedikelschrauben
> Beckenchirurgie
> HWS / BWS / LWS
> Schultergelenk
> Tibiakopf
> Densfrakturen
> Handgelenkfrakturen
> Calcaneus
> Wirbelkörperzementierung
> distaler Radius
> Sprunggelenkfrakturen
Patient
Die Möglichkeit kreisförmiger oder elliptischer Orbitalbewegung
gestattet Scans, die der Anatomie angepasst sind.
Dreidimensionale, CT-ähnliche Darstellungen ermöglichen Ihnen die
Auswertung der axialen, sagittalen und coronalen Schnittebenen.
Vorteile
> 2D- und 3D-Bildgebung in einem kompakten Gerät mit minimalem Platzbedarf
> In nur 60 Sekunden: intraoperative 3D-Ergebniskontrolle
> Reduzierung von Revisionen
> Flexibilität bei der Wahl Ihres Navigationsgeräts
> „Eine große C-Bogen-Öffnung
ermöglicht komfortables Arbeiten.“
08 | 09
Set-up und Verfügbarkeit. Bildgebung muss immer verfügbar
sein und darf in beengter OP-Umgebung nicht stören. Mit unseren
C-Bögen lassen wir Ihnen den nötigen Freiraum während des
Eingriffs. Und wenn Sie Ihren C-Bogen in einem anderen OP
benötigen, nehmen Sie ihn doch einfach mit.
Minimaler Platzbedarf
„Der Platz in meinem Operationssaal
ist stark limitiert.“
Notfallambulanzen, beengte Behandlungsräume sowie Operationssäle werden technisch
zunehmend aufgerüstet. Somit entwickelt sich der Platzbedarf eines C-Bogens zu einem
wichtigen Faktor. Unsere Geräte zählen zu den platzsparendsten C-Bögen auf dem Markt.
Der Ziehm Solo bietet sogar die Möglichkeit, auch ohne separaten Monitorwagen zu arbeiten.
Ziehm Solo ist einer der kompaktesten
C-Bögen auf dem Markt. Durch die freie
Konfigurierbarkeit kann er speziell an
Ihre OP-Situation angepasst werden:
> Monitor am C-Bogen
> Viewing Station
> Verbindung zu Decken- und
Wandmonitoren
Schnell im Einsatz
„Unser C-Bogen soll schnell im Einsatz und
einfach positionierbar sein.“
Die kompakte, leichte Bauart und das Easy-Drive-System gewährleisten einfachste Manövrierbarkeit der Geräte im OP. So bewegen Sie unsere C-Bögen schnell in den nächsten Saal oder in eine
andere Abteilung. Die Lenk- und Bremsfunktion sind über einen einzigen Hebel steuerbar. Aufgrund
geringer Set-up-Zeiten ist Ihr C-Bogen schnell einsatzbereit.
Unsere Systeme mit Flachdetektoren lassen sich dank der großen C-Bogen-Öffnung leicht
und schnell am Patienten positionieren. Die um 13,5 cm größere Öffnung bietet zusätzlichen Raum
für Ihren Eingriff. Dies ermöglicht komfortables Operieren, ohne dass das Gerät vom OP-Tisch
entfernt werden muss.
Im Vergleich zu konventionellen
Bildverstärkern bietet der
Flachdetektor deutlich mehr
Bewegungsfreiheit.
76 cm
Patient
89,5 cm
Patient
Einfache Bedienung
„Unmissverständliche Kommunikation ist
gerade in kritischen Situationen elementar.“
Farbig markierte Bremshebel erlauben Ihnen als Operateur,
einfache und unmissverständliche Anweisungen zur C-BogenPositionierung zu geben.
Vorteile
> Minimaler Platzbedarf
> Leicht manövrierbar für schnellen Einsatz
> Um 13,5 cm vergrößerte C-Bogen-Öffnung bei Flachdetektoren
> Schnelle, unmissverständliche Bedienung durch farbige Bremshebel
> „Ich will einen C-Bogen,
der mich versteht.“
10 | 11
Intuitives Bedienkonzept. Wir stellen sicher, dass Sie sich
auf Ihren Eingriff konzentrieren können und nicht die Bedienung
des C-Bogens im Vordergrund steht. Dies erreichen wir durch
eine Benutzerführung, die auch bei wechselnden OP-Teams
schnell und zuverlässig zu ausgezeichneten Resultaten führt.
Volle Kontrolle des C-Bogens
„Mit einer Bedienung des C-Bogens direkt am OP-Tisch
bestimme ich selbst, was ich wann sehen möchte.“
Unterschiedliche Eingriffe und unterschiedliche Arbeitsweisen erfordern flexible Steuerungsmöglichkeiten des C-Bogens. Deshalb sind unsere Geräte mit dem Vision Center ausgestattet:
Touchscreens, die am C-Bogen sowie im Monitorwagen installiert und miteinander synchronisiert
sind. Identisch aufgebaut, bieten sie Ihnen am C-Bogen sowie an der Workstation die volle Kontrolle.
Zusätzlich kann der C-Bogen mit dem Remote Vision Center erweitert werden, wodurch die
komplette Bedienung nun auch vom sterilen Bereich am OP-Tisch möglich ist.
Mit dem Remote Vision Center
steuern Sie den C-Bogen direkt
vom OP-Tisch.
Am Touchscreen erfolgt die komplette Bedienung des C-Bogens.
Das Ziehm SmartEye bietet Ihnen eine komfortable Darstellung
des aktuellen Durchleuchtungsbilds. Über SmartControl sind alle
Funktionen direkt anwählbar. So steuern Sie mit nur einem Finger
die Blendenposition und Bilddrehung.
Alle Funktionen sind mit einer strahlungsfreien
Bildvorschau ausgestattet.
Schnelles Umschalten von 2D-Bildgebung auf
3D-Funktionalität mit nur einem Klick. Im 3D-Modus
werden Sie anschließend in nur 4 Schritten durch
den Workflow geführt.
Übersichtliche Archivierung
„Patientendaten und Röntgenbilder müssen so organisiert sein,
dass ich schnell an alle relevanten Informationen gelange.“
Die Administration im klinischen Umfeld nimmt stetig zu. Umso wichtiger sind der schnelle Zugriff
auf die Patientendaten und die intuitive Archivierung der erzeugten Bilder in die bestehenden IT-Netzwerke.
Röntgenbilder werden im DICOM 3.0-Format in das PACS übertragen. SmartArchive liefert Ihnen auf
dem Touchscreen Miniaturansichten, die das schnelle Auffinden und übersichtliche Durchblättern lokal
abgelegter Bilder auf dem C-Bogen erleichtern.
Up to date dank Touchscreen
„Mein C-Bogen soll nicht nur heute
State of the Art sein, sondern auch morgen.“
Die synchronisierten Touchscreens können jederzeit an Ihre Anforderungen
angepasst werden. Updates und Softwarepflege sind nicht an Einschränkungen durch fixe Bedienelemente gebunden, sondern können flexibel
weiterentwickelt werden. So gewährleisten wir, dass Ihr Gerät immer auf
dem neuesten Stand gehalten werden kann.
Eingängige Icons unterstützen die intuitive Bedienung
des Geräts für jede Applikation. Für eine klare
Übersicht werden nur die Funktionen dargestellt,
die gerade gebraucht werden.
Vorteile
> Zentraler Zugriff auf alle Funktionen über synchronisierte Touchscreens
> Intuitive Bedienung
> Übersichtliche Screendarstellung durch Ausblenden nicht relevanter Funktionen
> Fernbedienung des C-Bogens auch vom OP-Tisch
> „Natürlich ist es für uns wichtig,
zu wissen, dass wir mit minimaler
Strahlendosis arbeiten.“
12 | 13
Minimale Strahlendosis. Uns ist es ein großes Anliegen, die
Strahlenexposition unserer C-Bögen mit allen technischen
Innovationen für Sie und Ihre Patienten so gering wie möglich
zu halten.
Exakte Ausrichtung des Sichtbereichs
„Ich will gezielt nur die Stellen durchleuchten,
die für meinen Eingriff relevant sind.“
Ein integriertes Laserlichtvisier ermöglicht die strahlungsfreie Positionierung am Patienten.
Eine exakte Eingrenzung des Strahlenfelds auf die relevanten Strukturen ist durch virtuell
einstellbare Blenden möglich. Mit SmartControl können Sie diese auf dem Touchscreen per
Fingertipp optimal justieren.
Mit intelligenten Funktionen der digitalen Bildbearbeitung kann der Anwender ohne zusätzliche
Strahlung arbeiten. PreMag stellt die 1. bzw. 2. Vergrößerungsstufe eines Bildausschnitts vorab
dar. So reduziert PreMag die Anzahl der erforderlichen Aufnahmen auf ein Minimum.
In der Kinderchirurgie können Sie mit nur einem
Tastendruck die Dosis des C-Bogens deutlich
reduzieren. Kombiniert mit entsprechenden
Organprogrammen, ist eine besonders schonende
Untersuchung möglich.
Automatische Objekt- und Bewegungserkennung
„So wenig Dosis wie möglich, so viel wie nötig.“
Unsere C-Bögen arbeiten mit der ODDC-Technologie (Object Detected Dose Control).
ODDC analysiert in Echtzeit das gesamte Sichtfeld bezüglich Lage und Bewegung des Patienten.
Damit erzeugen Sie unter allen Bedingungen optimale Bilder, auch wenn das Objekt nicht zentriert
ist, und vermeiden Überstrahlungen.
Bei unbewegten Objekten reduziert ODDC automatisch die Pulsung des Generators auf bis zu 8 P/s.
Wird eine Bewegung erkannt, passt sich die Pulsfrequenz wieder an. So erhalten Sie stets gestochen
scharfe Bilder und reduzieren die Strahlenbelastung. Sowohl der Patient als auch das OP-Team
profitieren von einer schnellen, erstklassigen Bildgebung bei minimaler Strahlendosis.
Exakte Eingrenzung des Strahlengangs durch SmartControl
„Wie können wir im klinischen Alltag
Dosis einsparen?“
1
Positionierung
mit Laserlichtvisier
integriert und
fernbedienbar
5
Strahlungsfreie
Einblendung durch
virtuelle Blenden
2
Richtige Wahl des
Organprogramms
anatomisch adaptiert
und dosisoptimiert
6
Automatische
Bewegungs- und
Lageerkennung
durch ODDC
3
Low-Dose-Mode
Kindertaste für alle
Organprogramme
7
Kontinuierlich
gepulste Generatortechnologie
4
Reduktion
der Pulsfrequenz
manuell oder
automatisch
8
Auto-LPK
automatische Anpassung an adipöse
Patienten ohne
weitere Dosiserhöhung
14 | 15
Ziehm Solo
Ziehm Vision
Ziehm Vision Vario 3D
Exzellente Bildgebung
auf kleinem Raum
Modernste Technologien
und höchste Funktionalität
für universelle chirurgische
Anforderungen
Exzellente 2D-Bildqualität,
kombiniert mit intraoperativer
3D-Bildgebung
Features
Bildgebung
2D
2D
2D/ 3D
Flachdetektor (cm)
–
–
–
Bildverstärker (cm)
23
23 / 31
23
Traumatologie
••
•••
•••
Orthopädie
••
•••
•••
Neurochirurgie
••
••
••
Wirbelsäulenchirurgie
•
•••
•••
Beckenchirurgie
•
•••
•••
Hand-/Fuß-/Gelenkchirurgie
•••
••
••
Anwendungen
nicht verfügbar –
gut • | sehr gut • • | ideal • • • | besonders empfehlenswert +
Optimale Lösung für Ihre klinischen Anforderungen. Unsere C-Bögen
setzen international Maßstäbe und sind ideal für Anwendungen in der
Orthopädie, Traumatologie und Wirbelsäulenchirurgie. Über eine Vielzahl
von Optionen lassen sie sich speziell an Ihre Anforderungen anpassen.
Gerne beraten wir Sie persönlich vor Ort. Sprechen Sie mit uns.
Zukunftsweisende Flachdetektortechnologie
Ziehm Vision FD
Ziehm Vision FD Vario 3D
Ziehm Vision RFD
Der weltweit erste mobile
C-Bogen mit Flachdetektor
Verzerrungsfreie 2D- und 3DBildgebung durch modernsten
Flachdetektor
Leistungsstärkster
Generator mit 30 cm × 30 cm
Flachdetektor
2D
2D/3D
2D
20 x 20
20 x 20
30 x 30
–
–
–
•••
•••
••
•••
•••
••
•••
• • • +
•••
•••
• • • +
•••
•••
• • • +
• • • +
••
•••
•
Bildnachweis
Seite 4 und 6: Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. med. Christoph Josten,
Direktor der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Plastische Chirurgie,
Universitätsklinikum Leipzig
Italien
Ziehm Imaging Srl.
Via Martiri di Legoreccio. 14
Localitá Croce
42035 Castelnuovo né Monti
Reggio Emilia, Italien
Telefon +39.05 22.61 08 94
Fax +39.05 22.61 24 77
sergio.roncaldi@ziehm-eu.com
Frankreich
Ziehm Imaging S.A.R.L.
1, Allée de Londres
91140 Villejust, Frankreich
Telefon +33.1 69 07 16 65
Fax +33.1 69 07 16 96
thierry.dodier@ziehm-eu.com
dominique.desvaux@ziehm-eu.com
Russland
Ziehm Imaging Russland
4 / 17 Gebäude 4A
Pokrovsky bulvar
Moskau, 101000, Russland
Telefon +7.4 95.7 75 73 21
Fax +7.4 95.7 75 73 24
dmitry.makovkin@ziehm-eu.com
USA
Ziehm Imaging Inc.
6280 Hazeltine National Dr.
Orlando, FL 32822, USA
Telefon +1.(407) 6 15-8560
Fax +1.(407) 6 15-8561
mail@ziehm.com
Brasilien
Ziehm Medical do Brasil
Av. Roque Petroni Jr.,
1089 cj 904
04707-000 São Paulo, Brasilien
Telefon +55.(11) 30 33.59 99
Fax +55.(11) 30 33.59 97
samuel.almeida@ziehm.com
China
Ziehm Medical Shanghai Co., Ltd.
Hongqiao New Tower Centre
Rm 06-07, 25 / F
83 Loushanguan Road
Shanghai, P.R. China; 200336
Telefon +86.(0) 21. 62 36 99 03
Fax +86.(0) 21. 62 36 99 16
kevin.tang@ziehm.net.cn
Singapur
Ziehm Imaging Singapore Pte. Ltd.
7030 Ang Mo Kio Ave 5
#08-53 Northstar@AMK
Singapur 569880, Singapur
Telefon +65.6 39.1 86 00
Fax +65.6 39.6 30 09
colin.loo@ziehm-eu.com
www.ziehm.com
© 2012 Ziehm Imaging, 280394 08 / 2012
Die Fertigung erfolgt gemäß DIN EN ISO 9001 und ISO 13485. Ziehm Imaging verbessert seine Geräte
ständig und behält sich das Recht vor, diese Spezifikationen ohne vorherige Ankündigung zu ändern.
Hauptsitz
Deutschland
Ziehm Imaging GmbH
Donaustraße 31
90451 Nürnberg, Deutschland
Telefon +49.(0) 9 11.21 72-0
Fax +49.(0) 9 11.21 72-390
info@ziehm-eu.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
13
Dateigröße
2 550 KB
Tags
1/--Seiten
melden