close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung AT660 - Roth Zeit- und Sicherheitssysteme

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
AT660
Roth Zeit- und
Sicherheitssysteme GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 1
90513 Zirndorf
Tel. 0049 911/99949-0
FAX 0049 911/99949-20
e-mail: info@rzs-zeit.de
Internet: www.rzs-zeit.de
Te
c
h nisc
h e
Ä
nde
r
u nge
n vo
b
r e
h alten
AT
Inhalt
Tür - Funktionen
RUF VON TUER 99
Tür - Ruf
Inbetriebnahme ......................................................................................
1
Gerätegrundeinstellungen ..............................................
3
Programmierung der Rufnummern ..................... 5
Durchsagegruppen festlegen .............................. 6
Wird an der Tür geläutet, ertönt der TürRuf-Klingelton. Besteht während eines
Tür - Rufes ein Gespräch, wird ein kurzer
Aufmerksamkeitston eingeblendet.
Türgespräch nach einem Türruf
Optionen
Nach einem Türruf wird durch kurzes
Antippen der
Taste die Sprechverbindung zur Tür hergestellt.
Anschluß eines externen Ruftasters ................... 3
Anschluß eines zusätzlichen Signalgebers........... 3
Das Gespräch zur Tür können Sie auch
diskret führen. Nehmen Sie hierzu den
Handhörer.
Individuelle Geräteeinstellungen ............................................................ 7
Uhrzeit und Datum stellen ................................... 7
Ruftöne einstellen ................................................ 7
Türanwahl, jederzeit zu einer Tür sprechen
interne Anrufe
Tür - Rufe
für Ruftaster
Einstellung der Steuerung für Wechselsprechen
Mikrofonsperre
Anrufsperre
Rufumleitung
Türmatik
Leiseschaltung
Türöffner
Schaltfunktion (Lichtfunktion)
Durchsage
-1-
TUERANWAHL 1
Ohne vorhergehgenden Türruf kann ein
Gespräch zu einer beliebigen Tür
hergestellt werden.
Nach dem Drücken der
Taste können
Sie die Tür - Rufnummer ( 1..99 ) eingeben. Bestätigen Sie die Eingabe mit
der
Taste. Die Sprechverbindung zur
gewählten Tür wird hergestellt.
8
Umschaltung mit Taste drücken/loslassen
Umschaltung durch Antippen der Taste
freie Funktionstasten programmieren .................
SPRECHVERBINDUNG
ZUR TUER 99
9
TUEROEFFNER
TUER 99
Türöffner
Die Tür wird mit der Tastenfolge F 0
geöffnet.
Die Türöffnerfunktion kann einer der freien
Tasten zugeordnet werden
(siehe Geräteprogrammierung).
-18-
Die wählbaren Funktionen
Mikrofonsperre
Die Mikrofonsperre gewährleistet einen Schutz gegen unerwünschtes
Abhören. Bei eingeschalteter Mikrofonsperre, wird nach einem Anruf mit dem
Antippen der Sprechentaste das Mikrofon entsperrt. Bei einem erneuten
Anruf ist die Mikrofonsperre wieder eingeschaltet.
Anrufsperre
Sowohl Anrufe von Sprechgeräten als auch Türrufe werden abgewiesen.
Anrufer erhalten einen Bestetzt - Ton.
Landes - Sprache für die Anzeige einstellen .......
8
Sprechen ................................................................................................
10
Freisprechen
Wechselsprechen
Sprechen mit dem Hörer
Funktions - Beschreibung ......................................................................
11
Funktionsübersicht .............................................. 12
Funktionselemente ......................................... 13/14
Rufumleitung
Alternativ zu der Eingabe F 3 kann die Ein/Ausschaltung der Rufumleitung
auf eine der freien Tasten gelegt werden. Für interne Anrufe und für Türrufe
können in der Grundeinstellung verschiedene Rufnummern festgelegt werden.
Wird diese Option genutzt, darf über die Eingabe F 3 keine Rufnummer
einprogrammiert werden. Die mit der Tastenfolge F 3 xx F eingegebene
Rufnummern ist für interne Anrufe und Türrufe gültig.
Türmatik
Mit der Türmatik wird der Türöffner automatisch beim Klingeln an der Tür
betätigt. Die Türmatikfunktion kann ein- und ausgeschaltet werden.
Leiseschaltung
Die Rufton - Lautstärke wird mit dieser Funktion zwischen einer vorgegebenen
leisen Einstellung und der von Ihnen eingestellten Lautstärke umgeschaltet.
Türöffner
Alternativ zur Steuerung des Türöffners über die eingabe F 0, kann eine der
freien Tasten mit der Türöffner - Funktion belegt werden.
Lichtfunktion
Dient zum Auslösen einer frei verwendbaren Steuerfunktion.
Beispiel: Das Außenlicht.
Durchsage
Alternativ zum Auslösen einer Durchsage über die Eingabe F11 kann eine
freie Taste hierfür belegt werden. Halten Sie die Taste für die Dauer der
Durchsage gedrückt. Mit dem Loslassen der Taste wird die Durchsage
beendet.
-17-
Intercomfunktionen ..............................................
15/16/17
Durchsage auslösen
Rückantwort auf eine Durchsage
Rufumleitung
Rückruf
Follow Me
Türfunktionen .........................................................
18
Tür - Ruf
Türgespräch
Türanwahl
Türöffner
Inbetriebnahme
Ihr Gerät ist mit wenigen Handgriffen betriebsbereit.
1. Gerät anschließen
2. Geräte - Grundeinstellungen vornehmen
Rufnummer des Gerätes programmieren
Berechtigungen für die Durchsagen festlegen
3. Individuelle Geräte - Einstellungen durchführen
Funktionstasten programmieren
Art der Sprechensteuerung einstellen
Ruftöne einstellen
-2-
Rückruf
Optionen
SPRECHVERBINDUNG
ZU XXXX
Rückruf fordern
Anschluss eines Ruftasters zur Auslösung eines Ruftones
Das At 660 bietet die Anschlussmöglichkeit für einen extern montierbaren
Ruftaster. Wird dieser betätigt, ertönt am Gerät ein Rufton. Die Art des
Ruftones kann ausgewählt werden und gestattet hierdurch eine
Rufunterscheidung.
Wärend eines Gespräches wird durch einen kurzen Aufmerksamkeitston auf
einen Ruf hingewiesen.
Der Ruftaster kann direkt an die
Geräte - Anschlussdose
angeschlossen werden.
Teilnehmer anwählen.
Wenn sich der gerufene Teilnehmer nicht
meldet, kann mit der nachfolgenden
Eingabe F 4 eine Rückruf - Forderung
hinterlegt werden.
Sind bereits 2 Rückrufe gespeichert,
erhalten Sie die BELEGT - Anzeige..
GERAET BELEGT
Rückruf beantworten
Sie werden zu dem Rückruf fordernden
Teilnehmer verbunden
8 7
6
5 4
3 2
1
R-RUF --> XXXX
Follow me
Follow me setzen
Hiermit können Sie Anrufe von anderen
Sprechstellen heranholen.
Anschluss eines zusätzlichen Signalgerätes
Für die zusätzliche Signalisierung von Anrufen steht für die Anschaltung von
externen Läutewerken oder anderer Signalgeber ein Steuersignal zur
Verfügung. Dieses Steuersignal kann direkt an der
Geräte - Anschlussdose
abgenommen werden.
Mit dem Zubehör
Relais - Ansteuerplatine
GRP.0010-00 können
beliebige Signalgeber angesteuert werden.
8 7
6
5 4
3 2
1
FOLLOW ME VON
GERAET -->
Geben Sie die Rufnummer des Gerätes
ein, von dem die Anrufe herangeholt
werden sollen. Bestätigen Sie die
Eingabe mit der F - Taste.
Am Gerät das die Anrufe weiterleitet
blinkt die Leuchtdiode
rot.
Follow Me löschen
Folow Me - Funktion auswählen.
FOLLOW ME VON
GERAET -->
Die Rufnummer des Gerätes eingeben,
von der die Rufe nicht mehr herangeholt
werden sollen.
Eingabe mit der C - Taste bestätigen.
-3-
-16-
Durchsage
Durchsage auslösen
Die Funktion Durchsage wird ausgewählt.
1 .. 8
Geräte - Grundeinstellungen
DURCHSAGE ZU
GRUPPE X
Vor der Inbetriebnahme müssen die Geräte - Grundeinstellungen durchgeführt
werden.
Diese sind:
Mit der Eingabe der Gruppennummer 1 .. 8
können bis zu 8 verschiedene Gruppen
ausgewählt werden.
Während der Durchsage muß die
Gruppenwahl - Taste ( 1 .. 8 ) gedrückt
bleiben. Mit dem Loslassen der Taste
wird die Durchsage beendet.
Durchsage erhalten
Eine Durchsage wird mit einem
3 -Klangton angekündigt. Bestehende
Gespräche werden während der
Durchsage unterbrochen.
Durchsage beantworten
Sie werden direkt zu dem Teilnehmer
verbunden der die Durchsage ausführte.
DURCHSAGE GRUPPE
X VON GERAET XXXX
Rufnummer des Gerätes einstellen
Berechtigungen für die Durchsagen vergeben
Option: Festlegen von Rufnummern für die getrennte
Umleitung von Intern- und Türrufen.
Programmier - Mode einschalten
Zur Grundeinstellung muß das Gerät in den Programmier - Mode
geschalten werden.
SPRECHVERBINDUNG
ZU GERAET XXXX
Programmiermode einschalten:
- Codierschublade aus dem Gerät herausziehen
Rufumleitung
Rufumleitung einschalten
Gespräche werden zum Gerät mit der
eingegebenen Rufnummer umgeleitet.
Das Display zeigt die Nummer der
Sprechstelle an, zu der die Anrufe g
eleitet werden. Zusätzlich blinkt die
Leuchtdiode
rot.
Rufumleitung löschen
Die Rufumleitung wird gelöscht.
Die
Leuchtdiode blinkt nicht mehr.
-15-
RUFUMLEITUNG ZU
GERAET -->
- Eventuell eingelegte P - Codierfolie entnehmen
- Codierfolie PROGRAMM aus dem Codierbogen
ausbrechen
R-UML
XXXX
RUFUMLEITUNG ZU
GERAET -->
Codierbogen
29.04.2004 12:00
PRIV
R
1
2
3
4
5
6
PRIV
9
8
7
F
0
C
C
- Codierfolie PROGRAMM einlegen
- Codierschublade in das Gerät einschieben.
Der Programmiermode ist eingeschaltet, wenn die
erste Leuchtdiode grünleuchtet und die drei weiteren
rot blinken.
PROGRAM
-4-
Rufnummerneinstellung über die Nummern
PRIV - Folien
R
Die
Rufnummer
Privat - Anzeige
Betriebs
- Anzeige kann 2- stellig mit den beiliegenden
ROT:
Gerät
aktiviert
Nummern
- Folien
eingestellt
werden. Brechen Sie
blinkt grün
Rückruf aus dem Codierbogen heraus AUS Nach dem ersten Anrufton
hierzu
die: Ziffernfolien
besteht die Sprechverbindung.
blinkt rot:
Rufumleitung
und legen Sie die Nummern entsprechend der Abb. EIN Nach dem Antippen der
inWährend
die Kodierschublade
Sprechentaste kann das
eines Gespräches ein.
GRÜN:
ROT:
Sprechen
Hören
Funktions - Taste 1
Rückruf - Forderung
LED zeigt Funktion an
Leuchtdiode blinkt:
Es wird um Rückruf gebeten.
Eingabe: F4
Funktions - Taste 2
Gespräch geführt werden.
Funktionsanzeige über
Display
Einerstelle
Ziffern - Tasten
Zehnerstelle
12:00
01.06.2004
ANRUFSPERRE
Nach
dem der
Einschieben
Zur Eingabe
Rufnummern der Kodierschublade wird
1 bis
9999
die
eingestellte
Rufnummer des Gerätes angezeigt
PRIV
1Türrufe2
Getrennte Rufumleitung für Intern- und
R
29.04.2004 12:00
0
C
Eingabe bestätigen
Sprechen
C - Taste
Bei PRIVAT - Ein:
Rufnummer für die Umleitung von
Türrufenlöschen.
Die Sprechverbindung wird
Fehleingabe
hergestellt. Bis zu einem Abstand
Ein bestehendes Gespräch beenden.
Auswahl Rufnummerprogrammierung
von 1,50 m zum Gerät können Sie
Einen abgehenden Ruf beenden.
ohne weitere Bedienung sprechen
und hören.
Wechselsprechen: Rufnummer 1- 4 stellig eingeben
Funktions - Taste
Bei hohen Umgebungsgeräuschen
können Sie das Gespräch mit dieser
Führt die Sonderfunktionen aus.
Taste steuern.
Eingabe bestätigen
Beachten Sie bitte die Tabelle auf
Sprechen:
Taste drücken
der rechten Seite..
Hören:
Taste loslassen.
-5-
29.04.2004 12:00
3
Auf der Displayanzeige können Sie
den aktuellen Betriebs-zustand des
Gerätes ablesen. Zudem wird die
Uhrzeit, das Datum und die
Rufnummern von anrufenden
Teilnehmern angezeigt.
Achtung: Wenn mit der Rufumleitungs - Funktion F3 eine neue Rufnummer
PRIV
6
4
5 umgeleitet.
eingegeben wird, werden alle Rufe zu dieser Sprechstelle
Die in
der Gerätegrundein-stellungen eingegebenen unterschiedlichen Rufnnummern
Hörer - Betrieb
werden gelöscht.
9
8
7
F
Rufnummer
für die Umleitung interner Anrufe
Die Gespräche können in
gleicher
Weise wie beim TelefonAuswahl
geführt
Rufnummerprogrammierung
werden.
Nach einem Türruf:
Mit dem Abnehmen des Hörers wird
die Sprechverbindung zur
Türstation
Rufnummer
1- 4 stellig eingeben
hergestellt.
Anzeige
C
Tasten für Geräteeinstellungen
Auswahl, Bestätigung
C
Lautstärke - Einstellung
Taste gedrückt:
Die Lautstärke wird verstellt. Durch
Loslassen und erneutes Drücken wird
die Richtung der Einstellung
umgekehrt.
Sprachlautstärke einstellen:
Während eines Gespräches.
Ruftonlautstärke einstellen:
Wenn kein Gespräch besteht.
Einstellungen beenden
Vorwärts blättern
Rückwärts blättern
-14-
R
PRIV
Privat - Anzeige
Betriebs - Anzeige
ROT:
Gerät aktiviert
blinkt grün :
Rückruf
blinkt rot:
Rufumleitung
AUS Nach dem ersten Anrufton
besteht die Sprechverbindung.
EIN Nach dem Antippen der
Sprechentaste kann das
Gespräch geführt werden.
Während eines Gespräches
GRÜN:
Sprechen
ROT:
Hören
Durchsagegruppen programmieren
Funktions - Taste 1
Bestimmte
Geräte können Sie Durchsagegruppen zuordnen. Damit besteht die
Rückruf - Forderung
Möglichkeit, Durchsagen nur an ausgewählte Geräte abzusenden, bzw. nur
LED zeigt Funktion an
Leuchtdiode Durchsagen
blinkt:
bestimmte
zu empfangen. Werksseitig sind alle Geräte auf die
Es wird um Rückruf gebeten.
Gruppe
Eingabe:1F4eingestellt. Es können bis zu 8 verschiedene Durchsagegruppen
gebildet werden. Die Zuordnung zu den jeweiligen Gruppen muß einzeln an
Funktions - Taste 2
jedem Gerät erfolgen.
Durchsage erhalten, Gerät der Gruppe zuordnen
Funktionsanzeige über
Display
Auswahl: Durchsage erhalten
Ziffern - Tasten
Nummer der Gruppe 1 - 8
Zur Eingabe der Rufnummern
1 bis 9999
12:00
01.06.2004
ANRUFSPERRE
Eingabe bestätigen
PRIV
29.04.2004 12:00
R
Durchsage auslösen, BerechtigungAnzeige
vergeben 29.04.2004 12:00
Hörer - Betrieb
Die Gespräche können in gleicher
Weise wie beim Telefon geführt
werden.
Nach einem Türruf:
Mit dem Abnehmen des Hörers wird
die Sprechverbindung zur Türstation
hergestellt.
Sprechen
Bei PRIVAT - Ein:
Die Sprechverbindung wird
hergestellt. Bis zu einem Abstand
von 1,50 m zum Gerät können Sie
ohne weitere Bedienung sprechen
und hören.
Wechselsprechen:
Bei hohen Umgebungsgeräuschen
können Sie das Gespräch mit dieser
Taste steuern.
Sprechen:
Taste drücken
Hören:
Taste loslassen.
-13-
1
2
3
4
5
6
PRIV
9
8
7
F
0
C
Auswahl: Durchsage erhalten
Nummer der Gruppe 1 - 8
Empfangsberechtigung löschen
Auf der Displayanzeige können Sie
den aktuellen Betriebs-zustand des
Gerätes ablesen. Zudem wird die
Uhrzeit, das Datum und die
Rufnummern von anrufenden
Teilnehmern angezeigt.
Durchsage erhalten, Gerät aus der Gruppe löschen
C
Auswahl: Durchsage - Berechtigung
Tasten für Geräteeinstellungen
Nummer der Gruppe 1 - 8
C - Taste
Fehleingabe löschen.
Ein bestehendes Gespräch beenden.
Einen abgehenden Ruf beenden.
Funktions - Taste
Führt die Sonderfunktionen aus.
Beachten Sie bitte die Tabelle auf
der rechten Seite..
Eingabe bestätigen
Auswahl, Bestätigung
C
Einstellungen beenden
Lautstärke - Einstellung
Durchsage auslösen, Berechtigung löschen
Taste gedrückt:
Vorwärts blättern
Die Lautstärke wird verstellt. Durch
Auswahl:
Durchsage - Berechtigung
Loslassen und erneutes
Drücken wird
die Richtung der Einstellung
umgekehrt.
Nummer der Gruppe 1 - 8
Sprachlautstärke einstellen:
Während eines Gespräches.
Rückwärts blättern
Ruftonlautstärke einstellen:
löschen
Wenn kein GesprächAuslöseberechtigung
besteht.
-6-
Individuelle Geräte - Einstellungen
Funktions - Übersicht
Folgende Geräteeinstellungen können jederzeit vorgenommen werden:
Tür öffnen
Auswahl der Einstell - Menues
Mit diesen Tasten kann das Menue für die Einstellungen bedient werden
Durchsage zur Gruppe x. Gruppe 1 bis 8.
Auswahl der Menuepunkte und Bestätigung der Eingaben
UHRZEIT STELLEN
Durchsage beantworten
vorwärts Blättern
RUFTON
Ausschalten der Rufumleitung
Rufumleitung zum Gerät mit der Rufnummer x.
zurück Blättern
UHRZEIT STELLEN
Das Sprechgerät mit der Rufnummer xx wird angerufen.
Beim angerufenen Gerät wird mit der zusätzlichen
Eingabe von F4 eine Rückruf-Forderung hinterlegt.
Uhrzeit und Datum stellen
Menue auswählen
UHRZEIT STELLEN
Uhrzeit und Datum eingeben
12:00
Es steht eine Rückruf-Forderung an.
Mit der Eingabe F4 wird eine Sprechverbindung zu der
Stelle hergestellt, die den Rückruf anforderte. Es können
bis zu zwei Rückrufe gespeichert werden.
01.06.2004
Eingabe bestätigen
Ausschalten der Follow Me Funktion
Follow Me einschalten, Ruf von anderen Geräten
heranholen.
Ruftöne einstellen
Zur akustischen Unterscheidung der Anrufe können Sie für Intern - und Türrufe,
sowie für den Rufton eines zusätzlichen Ruftasters (Etagenruf) unterschiedliche
Ruftöne einstellen.
Rufton - Einstellung auswählen
RUFTON
Mit den Tasten vorwärts Blättern,
rückwärts Blättern und der BestätiINTERNRUF
gungstaste können nun für die
verschiedenen Anrufarten unterschiedTUERRUF
liche Töne ausgewählt werden. Der eingestellte Rufton wird bei der Wahl
ETAGENRUF
ausgegeben. Es stehen 8
unterscheidbare Ruftöne zur Verfügung.
-7-
Nach einem Türruf eine Sprechverbindung annehmen.
Jederzeit zur Tür sprechen.
Eine Verbindung zur Türsprechstelle herstellen (x = 1 - 99).
Sofortwahl: Gerät wählt sofort den Teilnehmer mit der
Rufnummer x an.
-12-
Einstellung der Sprechensteuerung
Die Gesprächsführung kann jederzeit im Wechselsprechen erfolgen. Mit der
Sprechentaste wird die Gesprächesrichtung gesteuert. Die Art der
Gesprächs - Steuerung ist einstellbar.
SPRECHEN - TASTE auswählen
STANDARD
Sprechen
Hören
Taste drücken
Taste loslassen
TIP-TRONIC
Umschaltung der Sprechrichtung mit
jedem Antippen der Taste
SPRECHEN - TASTE
STANDARD
TIP-TRONIC
Auswahl bestätigen
Funktions - Beschreibung
Sprache für die Display - Anzeige einstellen
Die Anzeige auf dem Display kann in den Sprachen
DEUTSCH, ENGLISCH und FRANZÖSICH
eingestellt werden.
SPRACHE
DEUTSCH
Sprache auswählen
ENGLISCH
FRANZÖSICH
Auswahl bestätigen
-11-
-8-
Programmierung der frei belegbaren Funktions - Tasten
Die Tasten mit den Symbolen Qudrat und Kreis können frei wählbaren
Funktionen zugeordnet werden.So haben Sie die Möglichkeit das Gerät auf
Ihre Anforderungen einzustellen. Häufig benötigte Funktionen können mit
einer Tastenbetätigung ausgeführt werden
Funktions - Taste 1
INFO
INFO auswählen
INFO
Über den Menü - Punkt INFO wird
Ihnen die Rufnummer des Gerätes
und die Geräte - Version angezeigt.
AT660
Rufnummer
Die Leuchtdiode oberhalb der Taste zeigt den Zustand EIN/AUS
der Funktion an.
Die Anzeige des aktuellen Funktions - Zustandes erfolgt über
das Display.
12:00
01.06.2004
ANRUFSPERRE
Funktions - Tasten programmieren
Mit der Blättern - Taste kann eine der
folgenden Funktionen ausgewählt
werden:
FUNKTION LOESCHEN
MIKROFONSPERRE
ANRUFSPERRE
RUFUMLEITUNG
TUERMATIK
LEISESCHALTUNG
TUEROEFFNER
LICHTFUNKTION
DURCHSAGE zur Gruppe 1
Sprechen - Funktionen
Freisprechen
Funktions - Taste 1
F-TASTE 1 oder F-TASTE 2 auswählen
V1.5
xxxx
FUNKTIONS - TASTE
Unter Freisprechen versteht man das Sprechen mit aufgelegtem Hörer. Die
Hände sind frei. Beim Freisprechen ist während des Gespräches eine
gewisse Sprachdisziplin erforderlich. Das Gespräch ist wechselseitig zu
führen, da die Richtung des Gespräches zur Vermeidung von akustischen
Kopplungen elektronisch gesteuert wird.
Treten während des Gespräches hohe Umgebungsgeräusche auf, muss
über die Sprechentaste auf die manuelle Gesprächs - Steuerung
umgeschaltet werden. Das Gespräch kann in diesen Fällen auch vorteilhaft
über den Hörer weitergeführt werden.
Wechslsprechen
F-TASTE 1
FUNKTION LOESCH.
Beim Wechselsprechen steuern Sie das Gespräch über die Sprechentaste.
So können Sie abwechselnd hören und sprechen. Wechselsprechen ist bei
Gesprächen mit hohen Umgebungsgeräuschen zu wählen.
Die Art der Steuerung können Sie über die Grundeinstellungen auswählen.
Die Funktionsweise ist werksseitig so eingestellt , daß Sie zum Sprechen die
Taste dauernd gedrückt halten und zum Hören die Taste loslassen müssen.
Alternativ kann mit der Einstellung -Antippen- die Betriebsweise so geändert
werden, daß mit jedem Antippen der Sprechentaste die Sprechrichtung
umgeschaltet wird. Über die Leuchtdiode ist der aktuelle Zustand ersichtlich.
ROT:
Hören
GRÜN: Sprechen
Diskret Sprechen
Nach der Auswahl die Funktion bestätigen.
-9-
Über den Hörer können Sie das Gespräch wie vom Telefon gewohnt führen.
Während eines Gespräches im Frei- oder Wechselsprechen kann jederzeit
mit dem Abnehmen des Hörers auf die diskrete Gesprächsabwicklung
umgeschaltet werden. Durch Auflegen des Hörers wird das Gespräch beendet.
-10-
PRIV
R
Privat - Anzeige
Rückruf - Forderung
Betriebs - Anzeige
ROT:
Gerät aktiviert
blinkt grün :
Rückruf
blinkt rot:
Rufumleitung
AUS Nach dem ersten Anrufton
besteht die Sprechverbindung.
EIN Nach dem Antippen der
Sprechentaste kann das
Gespräch geführt werden.
Während eines Gespräches
GRÜN:
Sprechen
ROT:
Hören
Funktions - Taste 1
LED zeigt Funktion an
Leuchtdiode blinkt:
Es wird um Rückruf gebeten.
Eingabe: F4
Funktions - Taste 2
Funktionsanzeige über
Display
Ziffern - Tasten
12:00
01.06.2004
ANRUFSPERRE
Zur Eingabe der Rufnummern
1 bis 9999
PRIV
Hörer - Betrieb
Die Gespräche können in gleicher
Weise wie beim Telefon geführt
werden.
Nach einem Türruf:
Mit dem Abnehmen des Hörers wird
die Sprechverbindung zur Türstation
hergestellt.
Sprechen
Bei PRIVAT - Ein:
Die Sprechverbindung wird
hergestellt. Bis zu einem Abstand
von 1,50 m zum Gerät können Sie
ohne weitere Bedienung sprechen
und hören.
Wechselsprechen:
Bei hohen Umgebungsgeräuschen
können Sie das Gespräch mit dieser
Taste steuern.
Sprechen:
Taste drücken
Hören:
Taste loslassen.
29.04.2004 12:00
R
1
2
3
4
5
6
PRIV
9
8
7
F
0
C
Anzeige
29.04.2004 12:00
Auf der Displayanzeige können Sie
den aktuellen Betriebs-zustand des
Gerätes ablesen. Zudem wird die
Uhrzeit, das Datum und die
Rufnummern von anrufenden
Teilnehmern angezeigt.
C
Tasten für Geräteeinstellungen
Auswahl, Bestätigung
C - Taste
Fehleingabe löschen.
Ein bestehendes Gespräch beenden.
Einen abgehenden Ruf beenden.
Funktions - Taste
Führt die Sonderfunktionen aus.
Beachten Sie bitte die Tabelle auf
der rechten Seite..
C
Lautstärke - Einstellung
Taste gedrückt:
Die Lautstärke wird verstellt. Durch
Loslassen und erneutes Drücken wird
die Richtung der Einstellung
umgekehrt.
Sprachlautstärke einstellen:
Während eines Gespräches.
Ruftonlautstärke einstellen:
Wenn kein Gespräch besteht.
Einstellungen beenden
Vorwärts blättern
Rückwärts blättern
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
392 KB
Tags
1/--Seiten
melden