close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung RT12

EinbettenHerunterladen
RT12/2009 DE
Zakład elektroniczny TATAREK Jerzy Tatarek
BEDIENUNGSANLEITUNG
Version 1.0 (11.01.2009 Programm 1v0)
RT-12
TEMPERATURREGLER
DES
MISCHVENTILS
1. Grundparameter des Reglers
Energieversorgung
Minimalsteuerleistung
Maximalsteuerleistung
Arbeitsbedingungen
Zakład elektroniczny TATAREK Jerzy Tatarek
50-559 Wroclaw, Swieradowska-Strasse 75,
Tel. (071) 367-21-67, 373-14-88, Fax 373-14-58; Steuernummer 899-020-21-48;
Bankkonto: BZ WBK WROCLAW 6910901522-0000-0000-5201-9335
www.tatarek.com.pl.; E-mail: tatarek@tatarek.com.pl
12
230V/50Hz
2W
600VA
0÷40 oC, Luftfeuchtigkeit 10÷90%
effektiv
IP41
3,15A/250V
2 * 200VA/230V/50Hz
1 * 200VA/230V/50Hz
1 * KTY210
+/- 2 oC
1 oC
1 * 2mA /5V
1 * 2mA /5V
Schutzart
Sicherung
Mischventilmotorsteuerausgänge
Pumpensteuerausgänge
Temperaturfühler
Temperatur-Messgenauigkeit
Differenztemperatur
Zimmerthermostateingang
Alarmthermostateingang
1
2. Funktionsprinzip
Empfangsdatum
Ausführungsdatum
Der Regler steuert das Mischventil, das eine vom Benutzer eingestellte Temperatur auf dem Ventilausgang
unterhält.
Das Mischventil muss mit einem 230V AC-Motorantrieb ausgestattet werden und eingebaute Endausschalter
besitzen. Der Motor des Ventilantriebs hat 2 Wicklungen. Das Angeben der Spannung an die eine Wicklung
„schliesst“ das Mischventil, was die Temperatursenkung hinter dem Ventil verursacht. Das Angeben der
Spannung an die andere „öffnet” das Mischventil, was die Temperaturerhöhung hinter dem Ventil verursacht.
Der Regler RT-12 ist mit dem Temperaturfühler ausgestattet, der auf der Rohrleitung hinter dem Mischventil
angeschlossen werden sollte. Der hat ebenfalls 2 Ausgänge, die den Ventilantrieb steuern. Zusätzlich besitzt der
Regler einen Ausgang dazu, eine Zirkulationspumpe zu steuern.
Es gibt eine Möglichkeit der Mitarbeit zwischen Regler und Raumthermostat. In einem Raum nach dem
Erreichen der auf dem Raumthermostat eingestellten Temperatur, reduziert automatisch der Regler die
Temperatur hinter dem Mischventil. Den Wert dieser Reduzierung muss man bei dem Reglereinbau einstellen.
Die Fabrikeinstellung ist 15 C.
Der Regler schützt die hinter dem Mischventil eingebauten Wärmeabnehmer gegen Hochtemperatur. Wenn die
Temperatur sich über eingestelltes Niveau erhöht, schliesst sich das Ventil, ausschaltet sich die
Zirkulationspumpe und einschaltet sich ein Alarm.
Der Regler ermöglicht auch, einen zusätzlichen Schutzthermostat anzuschliessen.
Wenn das Wärmeabnahmesystem hinter dem Mischventil gegen Hochtemperatur empfindlich ist (z.B. einige
Arten von Bodenhitzung), kann man an den Regler einen zusätzlichen Alarmthermostat anschliessen. Die
Aktivierung dieses Thermostats „schliesst“ das Mischventil, schaltet die Zirkulationspumpe aus und schaltet
das Alarmsignal ein.
Mit dem Drücken einer Taste kann man einfach den Regler ausschalten (z.B. im Sommer). Dann schaltet
sich die Zirkulationspumpe aus und „schliesst“ sich das Mischventil.
Raumthermostat
Regler
RT12
Netz
230V AC
Ventilmotor
Alarmthermostat
M
KESSEL
Mischventil
Zirkulationspumpe
Temperaturfühler
Wärmeabnehmer
oder
Bodenheizung
Abb.1 Betriebsschema des Reglers
2
11
ServicemanUnterschrift
Bemerkungen
2.1 Reglerbetrieb
CE-Kennzeichnung Deklaration
Nr 58 RT.01.2007/1/B
Zakład Elektroniczny TATAREK Jerzy Tatarek
Swieradowska 75, 50-559 Wrocław
deklariert mit voller Verantwortung, dass
der Artikel: Temperaturregler des Mischventils
2.2 Zusammenarbeit mit Raumthermostat
Modell: RT-12
erfüllt die grundsätzlichen Forderungen von Direktive EMC 2004/108/WE von 15.12.2004
(das Gesetz über elektromagnetische Kompatibilität von 13.04.2007 ) und Direktive LVD 2006/95/WE von 21.08.2007
(Gesetzesbuch von 2007 Nr 155 Pos. 1089) in der Sache der grundsätzlichen Forderungen.
Um die Einigkeit zu schätzen, werden die harmonisierten Normen wie folgt genutzt:
PN-EN 60730-2-1: 2002 PN-EN 60730-1: 2002 -
Wenn die Stromversorgung an den Regler angegeben wird oder dieser mit der Bestätigungstaste
aktiviert wird, dann wird eingeschaltet die Zirkulationspumpe. Der Regler zuerst schliesst das
Mischventil. Die Schliessungsprozedur dauert für 120 s. Dann erfolgt richtige Steuerprozedur. Der
Steueralgorithmus vergleicht eine vom Benutzer eingestellte Temperatur mit einer durch
Temeraturfühler gemessenen Temperatur. Wenn die gemessene Temperatur zu niedrig ist,öffnet der
Regler ein wenig mit einem Kurzimpuls das Mischventil. Wenn die gemessene Temperatur zu groß
ist, schliesst der Regler ein wenig mit einem Kurzimpuls das Mischventil.
Zyklisch für seine ganze Betriebszeit macht der Regler eine Prüfung der Temperatur und
Einstellkorrektur des Mischventils. Die Größe der Öffnungs- und Schliessungsimpulse und die
Pause zwischen ihnen werden aufgrund sowohl der Differenz zwischen gemessener und
eingestellter Temperatur als auch der Geschwindigkeit der Änderungen von gemessener Temperatur
bestimmt.
Automatische elektrische Regler zur Hausnutzung u.ä
Teil 2-1: Eingehende Forderungen beziehend elektrische Regler
zu elekrischen Hausanlagen
Automatische elektrische Regler zur Hausnutzung u.ä
Teil 1: Allgemeine Forderungen.
PN-EN 55022:2000
- elektromagnetische Kompatibilität (EMC).Informatiksgeräte.
Charakteristik von funkelektrischen Störungen. Zulässige Niveaus und Methoden von
Messung.
zusätzliche Information:
Labor IASE, 51-618 Wroclaw, Wystawowa 1
Der Regler RT-12 kann mit einem Raumthermostat mitarbeiten. Fabrikmäßig auf den Kontakten des
Reglers, daran der Raumthermostat angeschlossen werden sollte, wird eingesetzt ein Anker, der
den Reglerbetrieb ohne Raumthermostat ermöglicht. Nach
dem Ankerabziehen und
Raumthermostatsanschluss (Details Kapitel: Reglereinbau) ändert sich der Steueralgorithmus.
Wenn Raumtemperatur ist zu niedrig (Thermostatkontakt ist kurzgeschlossen), arbeitet der Regler
normalerweise und unterhält die eingestellte Temperatur. Aber wenn Raumtemperatur ist zu groß
(Thermostatkontakt ist geöffnet), beginnt der Regler niedrigere Temperatur als diese eingestellte
zu unterhalten. Die Größe dieser Temperatursenkung sollte vom Installateur bestimmt werden. Die
Fabrikwert ist 15oC.
2.3 Zusammenarbeit mit Alarmthermostat
Um grösseren Schutz der Wärmeabnehmer gegen Hochtemperaturen zu versichern, kann man das
System mit dem Regler mit einem zusätzlichen Alarmthermostat ausstatten. Fabrikmäßig auf den
Kontakten des Reglers, daran der Alarmthermostat angeschlossen werden sollte, wird eingesetzt ein
Anker, der den Reglerbetrieb ohne Alarmthermostat ermöglicht. Nach dem Ankerabziehen und
Alarmthermostatsanschluss (Details Kapitel: Reglereinbau) reagiert der Regler mit einem
Alarmsignal, Schliessung des Mischventils und Ausschaltung der Zirkulazionspumpe wenn die
Temperatur des Thermostats überschreitet wird (sein Kontakt wird geöffnet).
3. Reglerbedienung
Untersuchungsbericht Nr 39/DL/I/07 von 22.06.2007,
41/DL/I/07 von 03.07.2007
Regler
am Netz
Alarm
Zakład Elektroniczny TATAREK
hat die Verwaltungssystem eingeleitet und erfüllt die Forderungen der Norm:
ISO9001: 2000 Zertifikat Nr 133/2004 von 01.2004
Polnische Aussenhandelskammer
letzte zwei Zahlen des Jahres, in dem das CE-Zeichen aufgetragen wurde: 07
Ausstellungsort
Wroclaw
Herstellersvertreter
Mirosław Zasępa
Gemessene
Temperatur
Ausstellungsdatum
08.2007
Arbeitsposition
Konstrukteur
10
Parametereinstellungsgang
Abb.2 Bedienfeldansicht
3
Signalisierung:
Normalbetrieb
Betrieb mit gesenkter
Temperatur
GARANTIEBEDINGUNGEN
3.1 Einschaltung/Ausschaltung des Reglers
Diese LED-Diode
leuchtet ganze Zeit
unabhängig von
Ausschaltung des Reglers
Die Anzeige und Dioden
werden gelöscht wenn
der Regler ausgeschaltet wird.
1.
2.
3.
4.
5.
Die Garantie ist 24 Monate vom Verkaufsdatum gültig.
Der Hersteller des Reglers ist für mechanische Schäden nicht verantwortlich, die vom
Benutzer verursacht worden sind.
Willkürliche Reparaturen und Änderungen vom Kunden oder anderen unbefugten
Personen sind nicht gestattet und haben die Verlierung der Garantie zur Folge.
Die Garantieurkunde ist nur mit der eingetragene Verkaufsdatum, Stempel und
Unterschrift der Verkäufers gültig.
Während und nach der Garantieperiode können eventuelle Reparaturen nur vom
Hersteller durchgeführt werden.
Anschlussleitung des Reglers kann nur vom
Hersteller oder seinen autorisierten Service-Werken
ausgetauscht werden.
Das ca.10s lange Drücken
dieser Taste schaltet
den Regler ein/aus.
Achtung!
! TROTZ DER AUSSCHALTUNG DES REGLERS MIT DER TASTE, BEFINDET SICH DER
REGLER UNTER GEFÄRLICHER SPANNUNG. DIE REGLERAUSGÄNGE (STEUERUNG
DER PUMPE UND DES VENTILS) BEFINDEN SICH EBENFALLS UNTER GEFÄRLICHER
SPANNUNG.
Wenn der Regler ausgeschaltet wird, gelöscht werden die Anzeige und Signaldioden. Nur die
Netzdiode bleibt geleuchtet. Die Zirkulationspumpe wird ausgeschaltet. Der Schliessungsausgang
zum Mischventil wird aktiv.
3.2 Änderung der voreingestellten Temperatur
Das Drücken
der nach oben/unten Tasten
beginnt das Einstellung
der voreingestellten
Temperatur.
Diese Temperatur kann
mit den nach oben/unten
Tasten geändert werden.
Alle Selbstdurchgeführte Änderungen des Reglers können zur Verschlimmerung der
Gebrauchssicherheit des Gerätes führen.
Sie können zur Zerstörung des Gerätes und zum elektronischen Schlag des Personals
führen.
ACHTUNG!
1.Der Hersteller des Reglers ist für die Schäden nicht verantwortlich, die durch
Wetterentlastungen verursacht worden sind.
2. durch Überspannung im Netz
3. Verbrannte Sicherungen unterstehen dem Garantieaustausch nicht.
Verkaufsdatum
Stempel und Unterschrift des Verkäufers
……………………………….
Bei dem Einstellen auf
der Anzeige blinkt
die voreingestellte
Temperatur.
…………………………………………
Das Drücken dieser Taste
Die leuchtende Diode
bestätigt
bedeutet den Einstellgang
die
Einstellungen.
der voreingestellten Temperatur.
Zakład elektroniczny TATAREK Jerzy Tatarek
50-559 Wroclaw, Swieradowska-Strasse 75,
Tel. (071) 367-21-67, 373-14-88, Fax 373-14-58; Steuernummer 899-020-21-48;
Bankkonto: BZ WBK WROCLAW 6910901522-0000-0000-5201-9335
www.tatarek.com.pl.; E-mail: tatarek@tatarek.com.pl
4
9
Beschreibung der Kontakte des Reglers RT12
Nr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Name
N
L
N
L
N
L-Z
L-O
PE
PE
PE
Tx
Tx
Tp
14
Tp
15
Ta
16
17
18
Ta
-
Beschreibung
Netz 230V 50Hz
- Neutralleitung
Netz 230V 50Hz
– Phasenleitung
Zirkulationspumpe 230V 50Hz – Neutralleitung
Zirkulationspumpe 230V 50Hz – Phasenleitung
Mischventilantrieb 230V 50Hz
– Neutralleitung
Mischventilantrieb 230V 50Hz
– Phasenleitung -Schliessungsrichtung des Ventils
Mischventilantrieb 230V 50Hz
– Phasenleitung, Öffnungsrichtung des Ventils
Netz 230V 50Hz
- Schutzleitung
Zirkulationspumpe 230V 50Hz – Schutzleitung
MIschventilantrieb 230V 50Hz Schutzleitung
–
Temperaturfühler
Temperaturfühler
Der Thermostat mit dem
Raumthermostat
normalgeschlossenen Kontakt.
Wenn Raumtemperatur zu niedrig
ist, sollte dieser Kontakt
geschlossen werden. Nach der
Überschreitung der eingestellten
Raumthermostat
Temperatur, sollte dieser Kontakt
sich öffnen.
Der Thermostat mit dem
normalgeschlossenen Kontakt, z.B.
eine Art von Bimetall. Wenn die
Temperatur verbotenes Niveau
überschreitet, sollte der Kontakt sich
öffnen.
Alarmthermostat
Alarmthermostat
Nach der Einstellung der voreingestellten Temperatur, muss man ihren Wert mit der Taste
bestätigen. Wenn man das nicht tut, nach 10s wiederherstellt der Regler bisherigen Wert der
Temperatur und übergeht der Regler zum Anzeigen der gemessenen Temperatur.
4. Kapitel für Installateur
4.1 Änderung der Parameter
Nach dem Einbau erfordert der Regler die Einstellung einiger Parameter.
Parameter-Liste:
Parametersymbol
P0
P1
Fabrikwert Minimalwert Maximalwert
Temperatursenkung für die Zusammenarbeit mit einem
15 oC
Raumthermostat.
Wenn Raumtemperatur hoch wird und der Raumthermostat sich
einschaltet, unterhält der Regler niedrigere Temperatur auf
Wärmeabnehmer. Dieser Parameter bestimmt um wieviel Grad
diese Temperatur niedriger werden sollte.
15
Dynamik des Heizsystems. Dieser Parameter bestimmt die
Reaktionsgeschwindigkeit des Reglers auf
Temperaturänderungen. Wenn man glaubt, dass die Temperatur
auf den Wärmeabnehmern zu langsam zur eingestellten
Temperatur geht, muss man diesen Parameter vorsichtig steigern.
Zu viele Dynamik kann zu Übersteuerung führen.
0 oC
40 oC
1
99
P2
Alarmtemperatur. Wenn eine durch Fühler gemessene
Temperatur diesen Wert erreicht, einschaltet der Regler das
Alarmsignal, schliesst er das Mischventil und ausschaltet er die
Zirkulationspumpe. Der Alarmstand bleibt aktiv bis sich die
Temperatur um 10oC als dieser Wert senkt.
80 oC
50 oC
99 oC
P3
Temperaturbegrenzung. Bis. zu diesem Wert kann ein
Benutzer die voreingestellte Temperatur einstellen.
50 oC
30 oC
90 oC
P4
Unempfindlichkeitszone.
Wenn eine durch Fühler gemessene Temperatur nahe an dieser
eingestellten Temperatur wird und im Unemfindlichkeitsbereich sich
.
befindet,
dann ändert nicht der Regler die Position des Mischventils.
10 oC
0.0 oC
99 oC
Nicht anschliessen
Nicht anschliessen
Achtung ! Man muss nicht vergessen, dass wenn an den Regler kein Thermostat
angeschlossen wird, in dem Anschlusspunkt des Thermostats sollte ein Anker oder eine
Brücke/Jumper sich befindet.
Beschreibung
Die Änderung der Parameter des Reglers beginnt man von gleichzeitigem Drücken der nach
oben/unten Tasten und Festhalten jener für 6s.
gleichzeitiges Drücken
der nach oben/unten Tasten
und Festhalten jener für
6s beginnt den Parameteränderungsgang.
Mit diesen Tasten kann
man auch einen Parameter
zur Änderung wählen..
In dem Parameteränderungsgang,
anzeigt die Anzeige
das Parametersymbol
zur Änderung.
8
Die blinkende
Diode
deutet auf
den Parameteränderungsgang hin.
5
Nachdem man einen
Parameter zur Änderung
gewählt hatte, drückt
man diese Taste zur
Bestätigung und kann
man dann den Parameter
ändern.
Wenn man für 10s keine Taste drückt, geht der Regler zum Normalbetrieb zurück. Der
Parametereinstellungsgang beendet sich. Nach der Wahl des zur Änderung Parameters
und dem Drücken der Bestätigungstaste kann man den Parameter ändern.
1
2
3
4
5
6
7
8 9 10
11
12
13
14
15
16
17
18
mit den nach oben/unten
Tasten kann man einen
Parameter ändern
NETZ
230V AC
PE PE PE
8
N
L
3
L
Aktuellwert des früher
eingestellten
Parameters
Die blinkende Diode
bedeutet den Parametereinstellungsgang
Nach der Einstellung
neuen Parameterwert
die Änderung mit
der Taste bestätigen
4
N
5
L-Z
SERVOMOTOR
DES VENTILS
6
L-O
7
Wenn man für 10s keine Taste drückt, wiederhergestellt wird der vorige Wert und
zurückgeht der Regler zum Parametereinstellungsgang.
4.Installation des Reglers
! DER REGLER HAT EINE NETZSPANNUNG
VON 230V/50Hz. SÄMTLICHE
INSTALLATIONSARBEITEN MÜSSEN BEI ABGESCHALTETER
STROMZUFUHR
DURCHGEFÜHRT WERDEN.
!
DER REGLER MUSS MIT EINEM GEERDETEN KABEL AUS STROMNETZ
ANGESCHLOSSEN WERDEN, UND MIT EINER DEN JEWEILIGEN VORSCHRIFTEN
ENTSPRECHENDEN GERÄTESICHERUNG AUSGESTATTET WERDEN.
10
2
N
PUMPE
9
1
Abb.3 Anschlussschema des Netzes, Pumpe und Ventilantriebs
1
2
3
4
5
6
7
8 9 10
11
12
13
14
15
16
17
18
! DER HERSTELLER HAFTET NICHT FÜR SCHÄDEN DIE DURCH UNSACHGEMÄSSE
VERWENDUNG DES REGLERS ENTSTEHEN.
Anschluss des Reglers wie in Abb. 3 und 4 gezeigt durchführt.
11
12
13
14
15
16
17
18
Temperaturfühler - Tx
Anker/Jumper oder Raumthermostat - Tp
Anker/Jumper oder Alarmthermostat - Ta
Abb.4. Anschlussschema des Temperaturfühler und Thermostaten
6
7
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
478 KB
Tags
1/--Seiten
melden