close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

forprotecteduse

EinbettenHerunterladen
Vereinsauktion
Donnerstag 30. Oktober 2014
20.00 Uhr
Restaurant Hirschen
Rorschacherstr. 109
St.Gallen - St.Fiden
http://www.phvsg.ch/
12
ex. 21
ex. 156
28
ex. 8
Losbesichtigung Rest. Hirschen St. Gallen
Steigerungsskala
Abkürzungen
Kataloge
von
Fr.
**



K / PK
WUKI
postfrisch
gestempelt
Viererblock
Briefausschnitt
Karte / Postkarte
Wunderkiste
SBK
AW
LBK
ESK
200.00
Donnerstag 23. Oktober 2014
Donnerstag 30. Oktober 2014
bis
bis
ab
Fr.
Fr.
Fr.
*
ET-
FDC
ungebraucht
Ersttagsstempel
Ersttagsbrief
Flugpost
Ansichtskarte
Wunderkoffer

AK
WUKO
200.00
800.00
800.00
Schweizer Briefmarken Katalog
Abstemplungswerk Andres- Emmenegger
Liechtenstein Briefmarkenkatalog
Schwarzenbach Ersttag- und Spezialkatalog
Z
Spez
Mi
ANK
=
=
=
(*)
S-

GS
Slg
WUBA
ab 17:30 – 21:00
ab 16:30 – 19:30
Fr
Fr.
Fr.
10.00
20.00
50.00
ohne Gummi
Sonderstempel
Brief
Ganzsache
Sammlung
Bananenschachtel
Zumstein
Zumstein (Spezialkatalog)
Michel
Austria netto Katalog
Fett gedruckte Los- Nr. sind abgebildet.
alle Lose gegen Gebot, ohne Mindestpreis
Los
Nr.
SBK- Nr.
oder Artikel
Beschreibung
FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN
Fürstentum Liechtenstein – Ausgaben ab 1912
 1928-, kompletter Satz zum 70. Regierungsjubiläum des Fürsten Johann II. mit
sehr sauberen Voll- TRIESEN, Attest Renggli. SBK 1200.–
1 72-79
Sammlungen / Lot
2 Slg
3 Lot
*/**// 1912-2005, fünf Alben mit Marken und Belegen. Dabei auch bessere Werte,
meist mit einer sauberen Falzspur, und für über Fr. 470.– Frankaturware.
*/**// 1932-, Kuvert mit sechs Belegen und sieben Steckkarten. Dabei ZNr. 101-03
und 122-25 auf zwei FDC's, Zeppelin-Post  1932 mit FP 2, 4, 5 und 6, bessere
Serien, Einzelmarken und Blocks usw. SBK über 1500.–
ex. 3
ex. 1
ex. 4
SCHWEIZ
Vorphilatelie & Briefe ohne Marken
4 Lot
5 Lot
 / 1756-, Album mit 36 Belegen mit verschiedensten Tessiner-. Dabei Strahlen CEVIO und GORDOLA, Stab- von BEDIGLIORA, Magadino. usw.
 / 1818-, Album mit 52 Belegen von Vorphila bis Stehenden. Dabei sechs
Vorphila- mit Balken- (Ein- bis Dreizeilige ), Rund- usw. eine Rayon
hellblau, acht Strubelbelege, ein Streifband, ein Tübli- und der Rest mit
Sitzenden, Stehenden und Kreuz und Wertziffern, teils unterschiedliche Qualität.
Los
Nr.
SBK- Nr.
oder Artikel
Beschreibung
Bundesmarken
6 14Ia
 1850, Poste Locale mit KE, 2 ½ Rp. schwarz/braunrot, entwertet mit schwarzer
7 15IIe
 1850, Rayon I ohne Kreuzeinfassung, 5 Rp. Schwarz/lebhaftblau/karmin, Type
eidg. Raute, in fehlerfreier Erhaltung. Attest Renggli. SBK 2100.–
39, A3-0, sauber entwertet mit eingefasstem PD (AW Nr. 254). Frische Farben,
vollrandig in guter Erhaltung, mit Befund Renggli. SBK 750.–
Strubel/Sitzende Helvetia gezähnt, Mischfrankaturen
8 22/31
6
/ 1862-, zwei Mischfrankaturen Strubel und sitzende Helvetia gezähnt. Dabei ein
R- mit 22Ga und 31a, sauber entwertet mit einem Stab- WYL (Schloss WYL
BE) und  mit 25Gb und 31b, dabei je ein Attest Renggli. SBK ca. 1400.–
ex. 8
7
ex. 9
ex. 10
Strubel - Sammlungen / Lot
9 21/26
10 22A/26G
 1854-, zwei Steckkarten mit 31 Marken, meist sauber, teils mit Balken-
entwertet. Dabei eine saubere 2 Rp. grau mit Befund Hunziker. SBK, nur
jeweils die billigste Sorte gerechnet, über 2350.–
 1854-, Steckkarte mit 13 Strubel (elf vollrandig) sauber . Dabei 22-26A,
22+26C, 23E und 21-26G. Bis auf die 25G ist jede Marke sign. oder hat einen
Befund/Attest. SBK über 3000.–
Sitzende Helvetia gezähnt
11 29a
  1862-, 3 Rp. schwarz, senkrechter Fünferstreifen,  GLARUS 29 .. 65 10M.
12 36a
Sehr seltene Einheit. Laut Attest Reggli gut gezähnt, leichte waagrechte Büge
sonst in guter Erhaltung. Der Katalogpreis ist im Spez nur bis zu einem
Viererstreifen bewertet, dieser mit 1200.–! Fünferstreifen LP
 1863, 1 Fr. goldbronze, rötlich, sehr sauber  AMBULANT CIRCULAIRE No. 1
(AW Nr. 3764) LUXUS Stück, sign. Guinand und Attest Renggli. SBK 600.–
 1867, 30 Rp. reinblau auf vollständigem Faltbrief, sauber  BURGDORF 20
FEB. 68, nach Frankreich gelaufen, Attest Renggli. SBK 700.–
13 41b
11
13
Sammlungen / Lot
14 28/43
 1862-, zwei Steckkarten mit 18 Sitzende sauber . Dabei 28-36, 37-43, 36a und
37a. Dazu fünf Befunde Renggli. SBK über 1700.–
Kreuz und Wertziffer - Sammlungen / Lot
15 53-57
16 53/85a
 1882-, komplette Serie weisse Papier sauber  mit Attest Renggli. SBK 1315.–
 1882-, drei Steckkarten mit 29 Kreuz & Wertziffern sauber . Dabei 53-57,
Ausgaben A + B und 80-85a. Dazu vier Befunde/Atteste. SBK über 2000.–
Stehende Helvetia
17 68Ec.2.50/II
 1901, 30 Rp. hellorangebraun sauber  mit dem Plattenfehler HELVETTA.
Die fehlerfreie Marke ist sign. Moser und hat einen Befund Renggli. SBK 500.–
Sammlungen / Lot
18 66A/100B
 1882-, zwei Steckkarten mit 56, sauber  Marken, meist gute Qualität. Dabei
gute Werte wie kompletter Satz grobe Zähnung mit Rund-, 69C, 71E, 89A,
19 66A/100B
 1882-, drei Steckkarten mit 53 Stehende sauber . Dabei . Viel Werte sind sign.
97A, 96B und 100B usw. SBK über 5000.–
Liniger oder Renggli und dazu vier Befunde/Atteste. SBK über 3500.–
ex. 14
ex. 15
ex. 16
17
ex. 18
Ausgaben ab 1907
20 116
21
22
23
24
25
26
27
28
**/* 1908, Helvetia mit Schwert 3 Fr. olivgelb/gelb ** mit zwei minimen Haftspuren
im Originalgummi l.u. Befund Renggli. SBK 1500.–
163-65y
 1940, Serie auf glattem Kreidepapier, 90 und 120 Rp. mit Befund Renggli, die
165y mit einen sauberen Eck- BERN und einem Attest Renggli. SBK 1200.–
216v/18x ++ */** 1914-, Kuvert mit acht Steckkarten. Dabei alle drei Ausgaben der symbolischen
Darstellungen (216v-18v als Eckrandstücke) und ab den Tellausgaben 74
Marken mit teils gut sichtbaren Abarten «Putzer» usw. SBK über 1000.–
253c
 1941, 10 Rp. grau/rot/orangegelb/schwarz, sauber Eck- «ANT…51…ES». Der
seltene Farbton fehlt in vielen Sammlungen, mit Attest Renggli. SBK 450.–
253.1.09
** 1941, 10 Rp. grau/rot/schwarz, ungezähnte, breitrandige Marke aus dem
PTT-Geschenkheft, absolut **. SBK 500.–
262-74
 1945, kompletter PAX-Satz, alle Marken mit Luxus Rund-. SBK 1500.–
269/74
/ Kuvert mit drei Steckkarten mit den PAX Werten 80 Rp., Fr. 2.– und Fr. 10.–
(dieser  mit zwei ) im  sauber  dazu zwei Beschreibungen Pfeffer und
eine Einzelmarke Fr. 5.– mit Attest Renggli. SBK 3200.–
368.2.01
** 1960, 90 Rp. Munot, Doppelprägung des ganzen Bildes **, dazu eine
Vergleichsmarke. SBK 1000.–
439.1.11
** 1966, Eisvogel ohne weisse Kehle, der seltenste Eisvogel den es gibt! Rechte,
untere Marke aus dem  mit Befund Zumstein (Kopie vom ). Katalog 1000.–
20
23
24
27
Abarten - Sammlungen / Lot
29 Lot
**/ 1909-, zwei Steckkarten mit besseren Werten. Dabei ZNr. 120 im  mit
Zentrums- sig. Hunziker, ZNr. 149 mit zwei Aufdruck-Abarten, 203z.1.09,
Spinne, kurze Äste und ZNr. 355-72 mit «ET-Voll». SBK über 2500.–
ex. 25
ex. 26
ex. 29
Heimatsammlung
30 Slg
Fotos/AK 1900-, Ringordner mit Heimatsammlung auf 139 Belegen, Stadt St.Gallen und
nahe Umgebung. Dabei AK, Reproduktion von alten AK, Fotos, Fotokopie usw.
31 Lot
 Zwei Schachteln mit einer Stempelsammlung in zehn Holzschachteln und einem
Stempelsammlung
Album. Die Ausschnitte sind alphabetisch geordnet auf Kärtchen aufgezogen.
Dazu einen Dokumentation über die Orts- und Werbe- und der Webeflaggen
aus der Schweiz und Deutschland.
Sammlungen / Lot
*// 1840-, Schachtel mit losen Marken,  und Auswahlheften. Schweiz von
Vorphila bis ganz neu. Posten mit Substanz, dabei gute Werte und Serien!
WUKI *// 1840-, Schachtel mit losen Marken,  und Auswahlheften. Schweiz von
Vorphila bis ganz neu. Posten mit Substanz, dabei gute Werte und Serien!
WUKI *// 1840-, Schachtel mit überwiegend CH-Belegen. Interessanter Posten von
Vorphila bis ganz neu, dabei aus AK, Tübli- mit teils besseren  usw.
Lot
*// 1850-, Schächtelchen mit vier Steckkarten und über 70 Belege von Strubel bis
UPU. Dabei einige gute Werte, hoher Katalog
Lot
*/**//K 1850-, Schachtel mit sieben Alben, davon ein Müller-Schraubbinder ab Rayon
II, einer weitgehenden kompletten  PJ und PP Slg (PJ Vorläufer I+II, Block
37+41 und PP 42 *), FP, Sonderblocks bis Portofreiheit. Dabei viele Doubletten
aus allen Gebieten, teils im , und zwölf Bundesfeier- und Rotkreuz-K.
Slg
 1851-, BIELLA-Klemmbinder mit FM/WM, dabei eine Rayon I+III, einige
Strubel, sitzende, stehende, ein PAX-Satz mit sauberen, teils etwas knappen
Rund-, einem Satz Evangelisten 1961 mit ET-Voll- usw. hoher Katalog.
Slg
/*/**/ 1854-, Album mit FM/WM ab den Strubeln. Dabei viel bessere Werte und
Serien, wie PAX-Satz ** und  usw. dazu für über Fr. 110.– Frankaturware.
Lot
GS/PK/ 1858-, Schachtel voll Belege Schweiz und Ausland. Dabei Taxierte-, R-, E-, PJ, PP-K und ein Album mit  Tell-, Tellknabe, Helvetia mit Schwert usw.
Lot
*/**/ 1862-, zwei Alben mit überwiegend FM/WM bis Portofreiheit, meist doppelt,
anfangs sehr lückenhaft gesammelt. Dabei für über Fr. 370.– Frankaturware.
Lot
ET-/ 1862-, Album mit Doubletten FM/WM, teils auch bessere Werte. Dazu ein
Album mit PTT-Faltblätter (1948/56) meist mit kompl. Serien Einzelmarken
WM, PJ, PP usw. sauber entwertet mit S- oder ET-, hoher Katalog.
Slg
*/**/ 1862/1992, zwei Alben mit FM/WM, bis 1960 meist nur  gesammelt. Danach
beinahe kompl. Slg ** und wenig . Dazu drei Alben Doubletten Schweiz und
Ausland und einige Telefonkarten. Dabei für über Fr. 500.– Frankaturware.
32 WUKI
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
Sammlungen / Lot
43 Lot
44 Lot
45 Lot
46 Lot
47 Lot
48 Lot
49 Slg
50 Slg
51 Slg
52 Slg
53 Slg
54 Lot
55 Lot
56 Lot
*/**/ 1884-, Album mit PJ, FP, Ämter usw. Dabei eine Steckkarte mit Stehenden,
bessere Serien PJ ab 1915, FP 1, Ämter D III, D IV, D V und D VII mit teils
besseren Werten und Serien. Bei den älteren Marken ist der Gummi teils nicht
über jeden Zweifel erhaben, sehr hoher Katalog, besichtigen!
*/**// 1900-, Schachtel mit fünf Alben BDR und Motivmarken, fünf alte Auswahlhefte
mit diversen Ländern und CH , Plastiksack mit Massenware ganze Welt und
einem Kuvert mit CH **, für über Fr. 440.– Frankaturware.
AK/PK/ 1900-, zwei Alben mit 225 Belegen Schweiz /Ausland, davon 128 AK viele aus
der Schweiz. Dabei E-, R-, Zensur- und Nachportobelege, PJ-K, interessante .
*/**// 1900-, Schachtel mit zehn Alben überwiegend Schweiz und wenig Ausland.
Dabei FDC, Automatenmarken usw. dazu für über Fr. 500.– Frankaturware.
*/**/ 1900-, Schachtel mit neun Alben überwiegend Schweiz und wenig Ausland.
Dabei Motivmarken PJ-Slg. usw. dazu für über Fr. 500.– Frankaturware.
*/**// 1906-, drei Alben und ein Geschenkset. Dabei FM/WM Doubletten */**/  teils
mit besseren Werten und Serien, PJ und PP vieles im  **, FP, elf bessere
Blocks, dabei das Geschenkset der Nationale Briefmarkenausstellung AARAU
1938 und für über Fr. 160.– Frankaturware. Hoher Katalogwert!
*/** 1907-, zwei BIELLA-Klemmbinder mit FM, WM, PJ mit PJ-Kehrdruckbogen
ohne Umrandung, PP, FP und Bocks. Bis ca. 1930 wenig Material, danach
ziemlich gut ausgebaut. Bis auf NABA 1934, Zürich 4+6 und den PP-Block 40
sind die Blocks vorhanden (LUNABA 51 als Ausschnitt), teils in etwas
unterschiedlicher Qualität. Dabei für über Fr. 120.– Frankaturware.
/ 1907-, Simplon-Klemmbinder mit sauber  Slg ab 1907, bestückt mit einigen
Belegen. Dabei 126I auf , PAX-Satz mit Rund- usw. hoher Katalog.
 1907-, SAFE-Klemmbinder und Hülle mit FM/WM sehr sauber , teils mit
Voll-. In den Hauptnummern komplett mit allen Papierarten, wie 113/41y,
163-65y, LUXUS  PAX-Satz usw. Beinahe alle wichtigen Werte sind sign.
oder haben einen Befund/Attest. Dazu einige Abarten, wie offene 8, Spinne,
Rollenmarken mit Nummern usw. SBK bis 1960 gerechnet über 8000.–
/*/**/ 1912-, zwei Alben mit gut ausgebauter Slg K/Z/S, Blockausgaben mit viel
Substanz bis Portofreiheit usw. Beginnend mit einigen besseren Kehrdrucken,
NABA 34 auf FDC (Attest Renggli) und */** kleine Gummimängel (Marken **
Befund Renggli), Aarau 38, Zürich 4+6 Block und Blockbogen, Genf 43,
Spendeblock auf R-, Balser Taube, IMABA, LUNBA, Serie IKW, bessere
Serien Ämter, über Fr. 50.– Frankaturware usw. SBK, nur die besseren Werte
gerechnet, über 6500.–
 1915-, Leuchtturm Drehstabbinder mit PJ, PP, FP und K/Z/S. Dabei komplette,
sauber  PJ Slg mit Blocks, bis 1922 sind alle und ab 1923 die hohen Werte
und die Blocks (Block 41 mit Befund Marchand) sign. Liniger oder Renggli (gilt
für alle Signaturen dieser Slg). Komplette, sauber  PP Slg ohne Blocks aber
mit der 1z, viele, speziell die hohen Werte, sind sign. Beinahe komplette FP Slg
ab 1923 ohne 11z und 24a viele Werte sign. und K/Z/S ab 1960. Die Sammlung
ist von bester Qualität! SBK über 5000.–
(*)/*/** 1920-, vier Alben mit meist FM/WM, teils im  und grösseren Einheiten. Dabei
für über Fr. 300.– Frankaturware ca. Fr. 110.– (*)
**// 1930-, Kuvert mit besseren Werten. PJ-Block 37 auf E-, PJ-Briefli 1955,
Zürich 4+6 auf Ausstellungs- und drei  mit alten Frei-. Vier losen Blocks,
Aarau 1938 und Zürich 4+6 ET-, Zürich 4+6 und Spendeblock **. Vier PAXMarken 3 x Fr. 2.–, 1 x Fr. 3.– ** und ein Altstoffbogen **. SBK über 1500.–
*/ 1937-, Kuvert mit drei Steckkarten. Dabei die PAX Werte von 50, 60 und 80
Rp. sauber , die Fr. 1.– auf einem PTT-Faltblatt ET-, PJ Block 1937 ET, Block 1941 mit SS- Zürich, drei PP 60 usw. SBK über 1100.–
Sammlungen / Lot
57 Lot
58 Lot
59 Slg
60 Slg
61 Slg
62 Lot
63 Lot
64 Lot
65 Slg
66 Slg
67 Slg
68 Slg
69 Lot
*/**/ 1950-, vier Alben, zwei CH, eins FL und eins mit Marken aus aller Welt. Dabei
Schweiz  ET- und 1972-89  und ** mit über Fr. 200.– Frankaturware.
**//ET- 1956-, Schachtel mit drei Alben und einer Hülle, alles Schweiz. Dabei PK, GS,
PTT-Souvenir-Hefte, zwei Stickereimarken im  mit Umrandung je einmal
** und ET- und für über Fr. 120.– Frankaturware.
**/ET- 1953/86, zwei Alben mit FM/WM, FP und Zuschlagsmarken im , je eine Serie
** und ET-. Dabei für über Fr. 530.– Frankaturware.
** 1960/2008, KABE-Klemmbinder mit Slg K/Z/S, PF, PJ, PP und Blocks,
weidgehend komplett. Dabei für über Fr. 380.– Frankaturware.
FDC 1960-2013, sechs FDC-Alben mit Hüllen, dabei FM, WM, FP, PJ, PP und
Blocks. Ziemlich komplette Slg von ca. 700 FDC’s mit teils besseren Ausgaben,
wie Evangelisten 1961 und die nicht mehr so häufigen Ausgaben ab 2000-13.
** 1960-, Schachtel mit CH und FL. Dabei CH K/Z/S, Geschenkhefte und Blocks,
für über Fr. 310.– CH-Frankaturware. Dazu ein Kuvert mit FL in Bogen und
Jahresserien, für über Fr. 120.– FL-Frankaturware. (CH+FL Fr. 430.–)
**//ET- 1964-, zwei Alben mit überwiegend FM/WM, teils auch in Kleinbogen. Vielfach
doppelt gesammelt, **//ET-. Dabei für über Fr. 540.– Frankaturware.
**/ 1964-, Album mit überwiegend FM/WM, teils auch in Kleinbogen. Einiges
doppelt gesammelt, **//FDC. Dabei für über Fr. 650.– Frankaturware.
 ET-/** 1981-92, zwei Alben mit FM/WM und Blocks. Meist mit einem  ** und je
einer Serie ET- und **. Dabei für über Fr. 760.– Fankaturware.
 ET-/** 1982-94, drei Alben mit FM/WM. Ab 1984 zehnfach gesammelt mit je ein 
und einer Einzelmarke ET- und **. Dabei für über Fr. 860.– Fankaturware.
**/ET- 1987/2003, zwei Alben mit FM/WM, FP und Zuschlagsmarken im . Je eine
Serie ** (nur bis 1997) und ET-. Dabei für über Fr. 670.– Frankaturware.
*/**/ 1992/2013, drei Alben mit beinahe kompletter Slg FM/WM, bis 2010 doppelt
gesammelt, danach nur noch ET-. Dabei für über Fr. 600.– Frankaturware.
*//FDC Schachtel mit Abo-Ware in Kuverts, dabei FM, WM, FP, PJ, PP, dazu drei
Alben und Belege Schweiz und Ausland. Für über Fr. 700.– Frankaturware.
Frankaturware
70 Lot
71 Bogen
72 Lot
73 Lot
74 Slg
75 Lot
76 Lot
77 Lot
78 Lot
79 Lot
80 Lot
** 1949/2000-, Album mit FM/WM, FP, PJ/PP usw. in Einzelmarken, ,
Kleinbogen und Bogenteilen. Dabei für über Fr. 520.– Frankaturware.
** 1953-, Ordner mit ** Bogen, dabei für über Fr. 550.– Frankaturware.
**/ 1960-, Album mit überwiegend FM/WM, FP und Zuschlagsmarken. Für über
Fr. 930.– Frankaturware.
** 1960-, Album mit FM/WM, nach Wertstufen sortiert . Dabei für über Fr. 850.–
Frankaturware.
** 1960/2009, Leuchtturm-Klemmbinder mit Slg FM/WM, bis auf wenige Werte,
komplett. Dabei für über Fr. 850.– Frankaturware.
** 1960-, gelbes Kuvert mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in sieben
Kuverts. Für Fr. 505.– Frankaturware.
** 1960-, gelbes Kuvert mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in sechs
Kuverts. Für Fr. 510.– Frankaturware.
** 1960-, gelbes Kuvert mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in zehn
Kuverts. Alles A-Post Kombinationen! Für Fr. 500.– Frankaturware.
** 1960-, gelbes Kuvert mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in fünf
Kuverts. Für Fr. 515.– Frankaturware.
** 1960-, Album mit FM/WM, nach Wertstufen sortiert, für über Fr. 700.–
Frankaturware.
** 1960-, Album mit FM/WM, nach Wertstufen sortiert. Nur hohe Werte von Fr.
1.70 - 5.50, geeignet für Paketfrankaturen. Für über Fr. 730.– Frankaturware.
Frankaturware
81 Lot
82 Lot
83 Lot
84 Lot
85 Lot
86 Lot
87 Lot
88 Lot
89 Lot
90 Lot
91 Lot
92 Lot
93 Lot
94 Lot
95 Lot
96 Lot
97 Lot
98 Slg
** 1965-, Album mit FM/WM auf Trägerfolie gemischte Wertstufen, dazu Blocks
und Kleinbogen. Für über Fr. 400.– Frankaturware.
** 1965-, Album mit FM/WM in grösseren Einheiten, 10er Sreifen bis Bogen.
Dabei für über Fr. 650.– Frankaturware.
** 1965-, Album mit FM/WM und etwas FP, teils in grösseren Einheiten. Dabei für
über Fr. 480.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuverts mit FM und WM, teils in grösseren Einheiten. Nach Wertstufen
sortiert. Für über Fr. 500.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuverts und Pergamenttüten mit FM und WM, teils in grösseren
Einheiten. Nach Wertstufen sortiert. Für über Fr. 540.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuvert mit FM und WM, teils in grösseren Einheiten. Jeweils per 100 in
Pergamenttüten, nach Wertstufen sortiert. Für Fr. 520.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuverts mit 500 x 90 Rp. FM/WM. Frankaturwert Fr. 450.–.
** 1970-, Album mit FM/WM, von 10 Rp. Bis Fr. 2.–. Überwiegend in  und teils
in Kleinbogen, nach Wertstufen sortiert. Für über Fr. 510.– Frankaturware.
** 1970-, Schächtelchen mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in acht
Pergamentkuverts. Für Fr. 550.– Frankaturware.
** 1970-, Schächtelchen mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in sieben
Pergamentkuverts. Für Fr. 570.– Frankaturware.
** 1970-, Kuvert mit FM/WM. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in fünf
Pergamentkuverts. Für Fr. 550.– Frankaturware.
** 1970-, Album mit FM/WM, von 85 Rp. Bis Fr. 2.20. Überwiegend in  und teils
in Kleinbogen, nach Wertstufen sortiert. Für über Fr. 680.– Frankaturware.
** 1980-, Kuvert mit FM/WM, nach Wertstufen sortiert. Nur hohe Werte von 2.–
bis Fr. 5.50, geeignet für Paketfrankaturen. Für über Fr. 510.– Frankaturware.
** 1982-, Album mit FM/WM in Pergamenttüten. Dabei Einzelmarken und  in
komplette Serien, für über Fr. 500.– Frankaturware.
**/ 1989-, Kuvert mit FM, WM, PJ und PP meist im , dazu Serien in
Pergamenttüten aus Aboware. Für über Fr. 500.– Frankaturware.
** 1993/2005, 17 Steckkarten mit Jahreszusammenstellungen, über Fr. 500.–
Frankaturware.
** 1997-, Album mit FM/WM in Kleinbogen. Für Fr. 415.25 Frankaturware,
SBK über 1900.–.
** 2004-13, Album mit FM/WM und Blocks. Für ca. Fr. 420.– Frankaturware.
Jahresalben / Jahreszusammenstellungen
99 Slg
100 Slg
101 Lot
102 Slg
** 1982/2007, 17 Jahresalben der PTT, alle Ausgaben mit Text, ab 1996 mit
Vignette und drei offizielle Jahreszusammenstellungen, alles sauber **.
Postpreis über Fr. 700.–, für über Fr. 570.– Frankaturware.
** 1982/2009, 12 Jahresalben der PTT, alle Ausgaben mit Text, ab 1996 mit
Vignette und neun offizielle Jahreszusammenstellungen, alles sauber **.
Postpreis über Fr. 720.–, für über Fr. 610.– Frankaturware.
** 1987/2006, ein Jahresalbum der PTT 1994, alle Ausgaben mit Text. Dazu 14
offizielle Jahreszusammenstellungen und sieben weiter Steckkarten mit meist
neueren Marken, alles sauber **, für über Fr. 530.– Frankaturware.
ET- 1992-2008, 17 Jahresalben der PTT, alle Ausgaben mit Text, ab 1996 mit
Vignette. Sauber mit den offiziellen  (1982 - 1994 3000 BERN 1) ab 1995
3000 BERN 1 SCHANZENPOST. Postpreis Fr. 850.– SBK 1700.–
Geschenk- und Souvenirhefte
103 Lot
** 1964/2001, Schachtel mit 38 PTT-Souvenir-Heftchen aus Nr. 3 bis 18 und elf
PTT Geschenkhefte mit  und ** Marken. Für Fr. 405.60 Frankaturware.
Automatenmarken / Schalter Freistempel
104 Slg **/ET-/ 1976-, drei Alben Automatenmarken und Freistempel mit 74  und viele **/
Einzelmarken von A1/A4 bis ZNr. 14. Dabei A1-A4 auf , Typ 2 auf FDC,
A1-Typ A6IIIy ** und Schalter Freistempel **/ auf Blätter mit Beschreibung,
ideales Vergleichsmaterial! Weitere Einzelmarken und Spezialitäten teils mit
Beschreibung dazu das Handbuch + Spezialkatalog für ATM + SFS. Marken **
sind noch Frankaturgültig, hoher Katalog, eine Fundgrube für den Spezialisten!
Kehrdrucke - Zusammenhängende Werte – Zwischenstege
 1940, PP-Block 40 sehr sauber  WÄNGI -1.VIII.40-8. Der Block ist im oberen
105 Z31 oder
106 OZ 41
107 OZ 41
Rand defekt und deshalb geeignet für einen Ausschnitt Z29, 31, 32 oder Z28+30.
** 1953, PJ-Kehrdruckbogen sauber **. SBK 580.–
ET- 1953, PJ-Kehrdruckbogen mit ET-S- PRO JUVENTUTE 1.XII.53 BERN,
sechs Mal als  . SBK 1600.–
Sammlungen / Lot
108 Lot
*/**/ 1921-, Kuvert mit Posten K/Z/S auf 17 Verkaufskärtchen. Dabei der bessere
S 34, recht sauber . SBK, Falzpreise berücksichtigt, über 1350.–
109 Lot
** 1963-, gelbes Kuvert mit Kleinbogen und MH nach Wertstufen sortiert in 17
Kuverts. Für über Fr. 760.– Frankaturware.
110 Lot
*/**/ 1913-, drei Steckkarten mit zwei Vorläufer AARAU und BERN, dazu zwölf
Flugspende-Vignetten. SBK, Falzpreis berechnet, über 1150.–
Markenhefte
Flugpost - Vorläufer / Flugspende-Vignetten
.
Flugpost
111 29.2.01+.02
 1941, zwei Mal 50 Rp. grün Genfersee sauber  je mit den Abarten,
Doppelprägung (Attest Renggli) und weisses Dach. SBK 700.–
ex. 110
ex. 111
ex. 116
117
Sammlungen / Lot
112 Slg */**///K 1913-, Album mit Marken ab ZNr. 1 vieles doppelt */**/ , einem Vorläufer
Bern , 44 Belegen, teil mit guten Frankaturen. Vignetten, dabei die Abart nur
ein Flugzeug beim Soldatendenkmal «Les Rangiers» usw. SBK ca. 2000.–
113 Lot
*/**/ 1919-, 22 Steckkarten mit losen Marken ab  2 und zwölf Ballon- und Raketen
Belegen. Dabei elf Steckkarten mit beschrifteten Abarten (ein Befund) und ein
Eckrand- der 4y mit Befund Renggli. SBK, vieles nicht berechnet, über 2500.–
114 Lot */**// 1923-, Album mit losen Marken und 40 Belegen. Dabei Meldeflüge der
Landesaustellung 39, SWISSAIR-Europaflüge, PRO AERO , Ballonpost usw.
teils gute Frankaturen, hoher Katalog.
115 Lot
K/ 1926-, Album mit 30 Belegen. Dabei zwei Afrikaflüge, zwei Ballon-K GordenBennett Wettfliegen Basel, Swissair- und andere Sonder-Flüge, Ballonpost usw.
Viele interessante Flugbelege mit meist guten FP-Frankaturen, hoher Katalog!
Zeppelinfahrten und Belege
AK/ 1929-, Album mit 19 Zeppelin-AK, sechs Belege mit Zeppelinfahrten, dabei
die Südamerikafahrt 1930 Friedrichshafen- Bahia (Sieger 57.D, € 700.–). Dazu
Broschüren, Zeitungssauschnitte usw. Interessantes Objekt, besichtigen!
116 Lot
Pro Juventute
 1912, Vorläufer f. mit sauberem Voll- BURGDORF 31.XII.12. – 4, Befund
117 II
Renggli. SBK 700.–
 1937/41, Block 1937 sehr sauber  AROSA 31.XII.37·12 und Block 41 sauber
 KÜSNACHT 30.XII.41.·12 Attestkopie Liniger 1984. SBK 700.–
 1941, Block 41 auf gelbem R-, sauber  ST.GALLEN 1, 30.V.42·10,
119 98I/99I
BRIEFANNAHME, rückseitig mit AK-, Attest Renggli. SBK 650.–
120 125/32 FDC/MK 1948+49, zwei FDC, 1948 mit ET- f. und 1949 mit ET- i. dazu zwei
«MK», eine mit Bild und Marke gleich,  unterschiedlich. SBK 550.– ++
118 83I/99I
Sammlungen / Lot
121 Lot
122 Slg
123 Slg
124 Slg
125 Slg
126 Slg
127 Slg
*/**/ 1912-, zwei Alben mit PJ Marken, teils im . Ein Album mit doppelt geführter
Slg ohne Blocks, ein Mal ** (sehr wenig *) und ein Mal mit Block 37, meist
saubere Rund-. Dazu Doubletten und für über Fr. 200.– Frankaturware.
*/**/ 1912-, zwei Alben mit kompletter Slg PJ ** (ohne Vorläufer). Echtheitsgarantie
S. Wyler für die 2+3, teils mehrfach gesammelt und dazu unkomplett . Dabei
ein PJ-Vorläufer d. sehr sauber  und für über Fr. 270.– Frankaturware.
 1912-, SAFE-Klemmbinder + Hülle mit gut ausgebauter, sehr sauber , Slg,
teils mit Voll-. Beginnend mit einem Vorläufer d., allen Blocks mit den
Ausschnitten, dem PJ-Kehrdruckbogen, dieser mit einigen Stockpunkten usw.
Alle wichtigen Werte sind sign. meist Liniger oder Renggli. SBK über 4500.–
/*/**/ 1912-, Album mit gut ausgebauter PJ Slg mit viel Substanz. Beginnend mit den
Vorläufern d. und f. , Bolck 37 auf , Block 41 ** und  (Attest Renggli),
einige bessere  **/, K 11 im  **, Kehrdruckbogen sauber  BERN 1
28.V.54.-16 (Attest Renggli), usw. dazu für über Fr. 180.– Frankaturware.
 1913-62, kl. Schachtel mit sehr sauber , kompletter PJ-Slg auf Steckkarten.
Block 1941 sign. Renggli. SBK 2753.–
*/**/ 1913-, zwei Alben mit je einer kompletten PJ-Slg  und */**. Die  Slg ist
ohne Block 37 aber mit Block 41 auf  nach Heiden, die */** mit den Blocks.
 ET-/** 1982-93, zwei Alben mit PJ. Meist mit einem  ** und je einer Serie ET- und
**. Später auch  mit ET-, dabei für über Fr. 350.– Fankaturware.
PJ/PP-Markenhefte
128 Lot
** 1982/2002, 24 PJ- und 19 PP-MH. Frankaturwert Fr. 320.20
Pro Patria
129 130.1.09
ex. 119
**/ 1966, 20+10 Rp. Joseph auf dem Weg, ein Mal ** und ein Mal mit sauberem
Eck- 9008 ST.GA... je mit der bekannten Abart, «Blaudruck ½ mm nach
oben verschoben». SBK Fr. 600.–
ex. 118
ex. 120
129
Sammlungen / Lot
130 Lot
131 Slg
132 Slg
*/**/ 1936-, zwei Alben mit PP Marken, teils im . Ein Album mit doppelt geführter
Slg ohne Blocks, ein Mal ** (sehr wenig *) und ein Mal mit sehr sauberen
Rund-. Dazu Doubletten und für über Fr. 200.– Frankaturware.
*/**/ 1936-, Album mit bescheidener Slg, ab 1972 meist ** und ET-. Dabei für
über Fr. 300.– Frankaturware.
/*/**/ 1936-, Album mit gut ausgebauter PP Slg mit viel Substanz. Beginnend mit dem
PP-Block 36 **,  und auf  (Attest Renggli), Blockbogen **, Bolck 40 und
42 je ** und  (Attest Renggli) usw. dazu für über Fr. 300.– Frankaturware.
ex. 132
133 Slg
134 Slg
135 Slg
ex. 149
ex. 124
ex. 166
** 1938-63, kl. Schachtel mit kompletter PP-Slg ** auf Steckkarten. Dabei alle
Blocks und die 1z. SBK 1054.50
 1938-, Album mit gut ausgebauter PP Slg, mit den Blocks, 1z und 14c, diese
mit Befund Renggli, sehr sauber , teils mit Voll-. Viel hohe Werte sind sign.
Liniger oder Renggli. SBK über 2300.–
 ET-/** 1982-94, drei Alben mit PP. Meist mit einem  ** und je einer Serie ET- und
**. Ab 1991auch  mit ET-, dabei für über Fr. 335.– Fankaturware.
Bundesfeier-Karten - Sammlungen / Lot
136 Lot
*/ 1914/60, Album mit 32 Bundesfeierkarten. Dabei Nr. 10 Entwertet, Nr. 32
Turner *, Nr. 58l, Nr. 72 Rü9 1.8.  usw. SBK 1296.–
137 Slg
**//FDC 1912-, zwei Alben mit je einer kompletten Slg PJ und PP (ohne Blocks) meist .
Ab 1965 einige  und ab 1973 Serien **. Dabei ein PJ Vorläufer d. , einige
FDC‘s und Bedarfs-, für über Fr. 300.– Frankaturware.
 1913-, BIELLA-Klemmbinder mit FP, PJ und PP meist recht gute Qualität und
sauber . Die PJ und PP sind bis auf wenige Werte und den PP-Block 40
komplett. Dazu ein BIELLA-Klemmbinder mit FL. Hoher Katalog, besichtigen.
** 1964-, gelbes Kuvert mit PJ/PP. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in acht
Kuverts. Für Fr. 485.– Frankaturware.
** 1964-, gelbes Kuvert mit PJ/PP. Per 100, nach Wertstufen sortiert, in sieben
Kuverts. Für Fr. 470.– Frankaturware.
** 1964-, Album mit PJ/PP, nach Wertstufen sortiert, für über Fr. 500.–
Frankaturware.
**/ET- 1965/2003-, zwei Alben mit PJ und PP im , bis 1996 je eine Serie ** und ET. Dabei für über Fr. 520.– Frankaturware.
**/ 1965-, Schächtelchen mit PJ und PP im . Jeweils per 100 in Pergamenttüten,
nach Wertstufen sortiert. Für Fr. 560.– Frankaturware
**/ 1965-, Kuvert mit PJ und PP, Marken von 10 Rp. bis Fr. 1.10, meist im , nach
Wertstufen sortiert. Für über Fr. 450.– Frankaturware
**/ 1970-, Kuvert mit PJ und PP, teils in grösseren Einheiten. Jeweils per 100 in
Pergamenttüten, nach Wertstufen sortiert. Für Fr. 550.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuverts mit PJ und PP, teils in grösseren Einheiten. Nach Wertstufen
sortiert. Für über Fr. 510.– Frankaturware.
**/ 1970-, Kuverts mit 500 x 80 Rp. PJ/PP. Frankaturwert Fr. 400.–.
Pro Juventute und Pro Patria - Sammlungen / Lots
138 Slg
139 Lot
140 Lot
141 Lot
142 Slg
143 Lot
144 Lot
145 Lot
146 Lot
147 Lot
148 Lot
** 1983-, Album mit PJ (dabei acht MH) und PP meist in kompletten Serien
Einzelmarken und im . Dabei für über Fr. 430.– Frankaturware.
149 W1
**/ 1934, zwei NABA 1934 Zürich ** und . Der ** Block hat einige kleine
Stockpunkte in der Umrandung, der Andere ist sauber, mit dem Ausstellungs-
-7.X.34·15, entwertet. SBK, beim ** nur die Ausschnitte gerechnet, 1500.–
150 Slg
 1934-, Hülle mit 14 Bocks und elf Blockausschnitte. Beginnend mit einem sehr
151 Slg
 1934-, Maloja-Klemmbinder + Hülle mit gut ausgebauter Slg Sonderausgaben
und Wohltätigkeitsausgaben ab NABA 34, sehr sauber , teils mit Voll-.
Blocks / Zuschlagsausgaben
Sammlungen / Lot
sauberem NABA 1934 bis NABA 71 Basel. SBK über 2350.–
152 Lot
153 Lot
154 Lot
Dabei auch Ausschnitte, vieles sign. Liniger oder Rellstab. SBK über 3600.–
*/**/ 1936-, Kuvert mit zehn Steckkarten. Dabei 29 Blocks und sieben Block-, meist
bei den Blocks mit * sind die  **. Dabei PP-Block 36 */, Zürich 4+6 Block,
 und Blockbogen */**/, vier Spende-Blocks */, ein   usw. SBK 2800.–
/ 1938-, Kuvert mit einer Steckkarte und zwei . Dabei die Blocks Aarau 38,
Zürich 4+6 auf , Genf 43, Spendeblock-Ausschnitt auf R-E-, Balser
Taube, IMABA und LUNBA, Alles sehr sauber . SBK 1045.–
** 1938-, Kuvert mit sieben ** Blocks auf einer Steckkarte. Dabei PP 36, Aarau 38,
Zürich 4+6, Spendeblock mit weissem Gummi (seltener als gelber Gummi),
Balser Taube, LUNBA und Lausanne 55, Alles absolut **. SBK 1380.–
Ganzsachen, Streifbänder usw.
155 Lot
 1867-, zwei Alben mit über 200 GS und Packetanhängern. Dabei Tübli-,
Streifbänder, PK, Private GS mit eingedruckten Marken, einige Spezialitäten wie
Suchard-K, komplette gelaufene Antwort-PK (250.–) usw. Fundgrube!
UNO – Neu York / Genf / Wien
156 Slg
**/ 1969/2013, zwei Alben, davon ein Leuchtturm Stabbinder mit einer
weitgehenden, teils doppelt gesammelten Slg UNO Genf, meist ET- und **.
Dabei die grosse UNO Genf Seltenheit 14U Fr. 10.– ungezähnt! SBK ca.
3300.–, nur die Abart alleine hat schon einen Katalog von Fr. 1000.–
157 Slg
AK 1898-, recht gut erhaltenes, altes K-Album mit 213 AK */ aus der Schweiz
und dem angrenzenden Ausland. Dabei auch Lithos, Kunst- und Kitsch -K.
AK 1898-, Schachtel mit ca. 500 AK */, meist kleinformatigen AK, aus der
Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Dabei auch Lithos wie ein
Winterlitho St.Gallen, WINKELN b/St.Gallen, St.Fiden, Solothurn, Zürich,
Winterthur Eschenbergwald, Kunst- und Kitsch-K.
AK 1900-, zwei recht gut erhaltene alte K-Alben mit 275 AK */ aus der Schweiz.
Meist mit Gesamtansichten von verschiedenen Orten, viele aus der Ostschweiz.
AK 1900-, recht gut erhaltenes, altes K-Album mit 148 Kitsch -K.
AK 1900-, Schachtel mit über 800, meist kleinformatigen AK */, aus der
Schweiz. Dabei Kunst- und Kitsch-K.
AK 1900-, Ringordner mit über 310 Kitsch -K und ein kleines, recht gut erhaltenes,
altes K-Album mit 80 Kitsch -K. Total über 390 Kitsch -K
Ansichtskarten / Litho
158 Lot
159 Slg
160 Slg
161 Lot
162 Slg
Münzen und Medaillen
163 Münzen
1866-, ein Album mit älteren Münzen aus Europa, dabei viele 1 Rp. Stücke und
ein 5er 1874 recht gut erhalten. Dazu eine Gedenkmedaille Kennedy Au 0.585,
Durchmesser 20 mm, Gewicht: 3 g (1.755 g fein) und eine Münz-Kette, 100 g
mit elf alten Österreichischen Münzen (Ag 0.800).
164 Münzen
165 Münzen
1900-, Schachtel mit CH Silbermünzen. dabei 106 X 50 Rp., 131 X 1 Fr., 116 X 2
Fr. und 81 X 5 Fr. (5 Silber). Bereits Fr. 821.– Nominal!
1926, Fr. 5.– in sehr guter Erhaltung, 1936, Fr. 5.– Wehranleihe, 1953 zwei
Gedenkmünzen einhundert Jahre Altstätten. Dazu eine kleine Pillendose und
eine Medaillen 1808 aus Genf (Studentenverbindung?) Silber vergoldet.
Münzsätze in Stempelglanz oder polierter Platte
166 Münzen
1986/2008, Schachtel mit 17 Münzsätzen, in Stempelglanz, originalverpackt in
einer Plastikbox 1986/98 (dabei 1991) auf schwarzem und 1999/2007 (dabei
2006 Piz Bernina) auf rotem Grund. Set von1 Rp. bis Fr. 5.– und ab 1999 dazu
eine Sondermünze Fr. 5.– oder Fr. 10.–. Nominale bereits über Fr. 200.–
Katalog NUMISPOST 996.–
Spezielles
167 Koffer
Koffer mit SBS-Bestecke für zwölf Personen (67 Teilig), aus bestem ChromNickel-Stahl gefertigt. In einem durch Patente geschützten Verfahren wurde mit
1000er Feingold eine 23/24 karätige Goldauflage galvanisch aufgetragen, die
durch Additive auf die doppelte Härte des normalen Feingoldes gebracht wurde.
Die Messerklingen sind poliert und aus bestem rostfreiem Spezialstahl
geschmiedet, der anschliessend gehärtet wurde.
MOTIVE
168 Motiv
169 Motiv
170 Motiv
171 Motiv
Vier Alben mit 145 Blatt zum Motiv Eisenbahn, dabei Marken, Belege usw.
Slg, über 170 Blatt in vier Alben «700 Jahre Schweiz» mit Marken, Blöcke, PK
(viele Frankaturgültig), kursgültigen Münzen (Fr.50.–), sehr viele gute Werte
wie PJ ** ab 1916 beinahe komplett und  ZNr. 27-34 ** usw. Dazu eine Slg,
110 Blatt in zwei Alben «Pferde» mit Marken, Blöcke und Belegen.
Drei Alben mit 101 Blatt zu Thema «Rekorde der Philatelie» und ein
Ringbinder mit 58 Blatt zu Thema «100 Jahre Automobil». Dabei Marken,
Blocks, Belege, Münz- und Banknoten- usw.
Drei Ringbinder, einer mit 52 Blatt zu Thema «Pieter Paul Rubens», einer mit
59 Blatt zu Thema «Goethe» und einer mit 47 Blatt zu Thema «150 Jahre
Basler Taube», dabei etliche Frankaturgültige CH Marken.
EUROPA + ÜBRIGES AUSLAND
Amerika / Kanada
172 Slg
173 Slg
*/**/ 1840-, 16 Alben mit Belegen von Vorphila bis ca. 1940, dabei ein Album mit
zwölf Zeppelinbelegen (dabei Sieger 243.D, € 175.–). Dazu ein Album mit 
*/** und Blocks ab Nr. 1, eine Hülle und eine kleine Holzkiste usw. besichtigen
/ 1890-, Ordner mit Slg USA. Alle Marken sind sauber auf Blätter aufgezogen
und beschriftet.
Australien, Ozeanien bis Asien
174 Slg
*/**// 1900-, zwei Ordner, einer mit Slg Australien, dabei wenig ältere Marken und
einer mit Blocks, Kleinbogen und Motivmarken aus verschiedensten Ländern.
Alle Marken sind sauber auf Blätter aufgezogen und beschriftet.
175 Slg
*/**// 1900-, zwei Ordner, einer mit Slg Japan und China, dabei wenig ältere Marken
und einer mit Slg Korea, meist Blocks oder Kleinbogen. Alle Marken sind
sauber auf Blätter aufgezogen und beschriftet.
176 Lot
AK 1900-, Schachtel mit über 200 alten AK. Dabei ca. 80 aus dem 1. Weltkrieg mit
Feldpost- und etwa 70 davon mit Soldaten-Motiven.
China / Korea / Japan
Deutschland
177 Slg
** 1949/58, Album mit überwiegend kompletter Slg DDR **. Dabei alle Blocks
und viele Marken sind sig. Schönherr BPP (WZ bestimmt). Mi. über 2400.–
 1949/60, Album mit überwiegend kompletter Slg DDR mit sehr sauberen .
Dabei Block 7, 10, bessere Werte und Serien, vieles mit Bedarfs-. Viele
Marken sind sig. Schneider BPP (Wasserzeichen bestimmt). Mi. über 2300.–
*// 1949-, Schachtel mit elf Alben und einer kleinen Schachtel, alles DDR.
178 Slg
179 Lot
Europa
180 Lot
181 Lot
182 Lot
*/**// 1851-, vier Alben mit Doubletten */**/, teils mit sehr guten Werten und Serien
aus aller Welt. Ein Schwergewicht liegt um 1940/55 mit vielen guten Ausgaben
von Italien (alleine für den Italienteil Mi. über € 2500.–) und anderen Ländern.
Dazu einige bessere Blocks aus Europa und 15 alte  (alle zwischen 1855/87)
aus Italien und Österreich, hoher Katalog mit viel Substanz!
 1930-, neun kl. BIELLA-Klemmbinder mit Belegen meist aus Deutschland,
der Tschechoslowakei, etwas Schweiz usw. Dabei bessere FDCs der BRD,
Belege, teils mit Vignetten und SS-, zu verschiedenen Ballonfahrten viele des
Deutschen Kinderdorf-Freiballons «BERNINA» usw. interessantes Los!
*/ 12 Alben mit Marken von Belgien/Luxemburg/Niederlande, Grönland/Island,
Dänemark/Finnland/Schweden/Norwegen, BRD, DDR, DDR/Berlin, D’Reich,
Deutschland (2), England/Kanalinseln, Griechenland/Türkei/Österreich, Irland,
Frankreich/Monaco, Italien/Portugal/Spanien und Schweden. Dazu eine kleine
Schachtel mit Marken und einigen Belegen und ein Katalog.
Japan
183 5+6
** 1941, Kuvert mit den Blocks 5 und 6 **, aber zwei kl. Eckbügli. Mi. € 850.–
184 Slg
*/**/ 1960-, zwei Ordner, einer mit Slg naher Osten von Ajman bis Umm al Qaiwaim
und einer mit Blocks, Kleinbogen und Motivmarken aus verschiedensten
Ländern. Alle Marken sind sauber auf Blätter aufgezogen und beschriftet.
185 Slg
*/**// 1894-, zwei Ordner, einer mit Slg Brasilien und einer mit verschiedensten
Ländern aus Mittel- und Südamerika. Alle Marken sind sauber auf Blätter
aufgezogen und beschriftet.
186 Lot
*// 12 Alben mit Marken aus Bulgarien/Albanien, Jugoslawien, Polen (2), Ungarn,
Rumänien (2), Russland, Tschechoslowakei. Dabei vier Alben mit Belegen.
187 Slg
*/**/ 1858-, zwei Ordner mit Slg Russland/Sowjetunion und Gebiete. Alle Marken
sauber auf Blätter aufgezogen und beschriftet, dabei Blocks und Kleinbogen.
188 Lot
*/ 1867-, ein Viktoria Album und ein «Album Historique et Geographique de
Timbres Poste», zwei alte, recht gut erhaltene Alben von Açores bis Zoululand.
Von einige Gebieten sind teils viele Marken vorhanden.
Naher Osten
Nord-, Mittel- und Südamerika / Karibische Inseln
Osteuropa
Russland/Sowjetunion
Um die Welt in Schaubek- und ähnlichen alten Briefmarkenalbum
Lot / WUKI / WUBA
189 WUBA
*// 1850-, Bananenschachtel mit zwölf Alben und einer Hülle alles Schweiz. Dabei
eine Slg  in zwei Alben, ab Rayon. Auch bessere Werte und Serien sind
vorhanden, wie eine 15 Rp. ziegelrot (ZNr. 20) leider dünne aber sauber
Entwertet mit einer St.Galler-Raute, komplettem PAX-Satz uns. dazu zehn
Alben voll FDCs und Belege und ca. Fr. 75.– Frankaturware.
*// 1862-, Nachlass Schweiz. Dabei zwei Holzschachteln mit losen Marken in
Tüten, eine kl. Schachtel mit Auswahlheften und FDCs, drei -Alben mit
Belegen von alt bis neu und vier Alben mit Doubletten, für 15.– Frankaturware.
WUBA *// 1862-, Bananenschachtel mit 21 Alben und einer Schachtel. Dabei AK (zwei
Alben mit 140 AK), lose Marken und , aus der Schweiz und aus aller Welt.
WUBA*/**// 1862-, Bananenschachtel mit elf Alben mit Marken, Blocks und Belegen aus
aller Welt. Dazu eine Schachtel mit Bedarf- aus aller Welt und über 200
Steckkarten mit losen Marken FM/WM ab sitzenden Helvetia, FP, PJ, PP usw.
WUBA*/**// 1862-, Bananenschachtel mit 15 Alben FL/CH. Dabei fünf Alben FL mit einigen
besseren FDC’s, fünf Alben mit CH im  von älter bis neu, fünf Alben mit PJ ab
dem Luzernerli und eine Plastikschachtel mit über 100 Steckkarten mit losen
Marken FM/WM ab sitzenden Helvetia, FP usw.
WUBA
1870-, Bananenschachtel mit meist losen Marken in fünf Alben, 12 kl.
Schächtelchen (eines mit K T.d.B.), Kuverts. Dazu alten Zeitschriften und
Kataloge. Dabei ist eine Slg mit Zeppelinmarken aus Europa und Übersee, teils
unterschiedliche Erhaltung, Katalog für ** gerechnet über € 4000.–, besichtigen!
WUBA*/**// 1900-, Bananenschachtel mit drei LlNDNER-Ringbinder (Slg ET-, 
1985/2006, FM/WM, FP, PJ, PP, Blocks und etwas K/Z/S. Dazu eine kleine
Schachtel mit losen Marken und fünf Alben mit Belegen aus aller Welt.
WUBA*/**// 1900-, Bananenschachtel mit 15 Alben, zwei Silva-Bücher Band 1+2
«Schweizer Briefmarken» und vier Kataloge. Dabei losen Marken, MotivMarken, Belege und Münz- und Banknoten- aus aller Welt.
WUBA*/**// 1900-, Bananenschachtel mit 14 Alben, einer kleinen Schachtel und drei
Katalogen. Dabei lose Marken und Belege aus aller Welt.
WUBA // 1960-, Bananenschachtel mit 16 Alben Schweiz. Dabei lose Marken, teils im ,
FDC, MK und Belege.
WUKI */**// 1862-, Sammlernachlass in acht Alben, Kuverts und einer kl. Schachtel mit viel
Schweiz und angrenzendem Europa. Dabei einige bessere, sauber  und **
Werte und Serien, Belege aus Übersee und für ca. Fr. 150.– Frankaturware.
WUKI */**// 1862-, Sammlernachlass in sechs Alben und zwei kl. Schachtel. Bis auf ein
Album mit einer Slg «Gemeinschaftsausgaben des British Empire zur
siegreichen Beendigung des Zweiten Weltkrieges» alles Schweiz. Dabei
stehende Helvetia, K/Z/S, Genfer Ämter */** und auf PTT Faltblätter,
Bedarfspost mit teils besseren Frankaturen meist nach England usw.
WUKI */**// 1862-, Sammelsurium in fünf Schachteln und zehn Alben von alt bis neu. Dabei
eine Schachtel mit ca. 100 g abgelösten Marken Sitzende, Stehende und
Kreuz & Wertziffern, eine Schachtel mit Jahresalben und Geschenkheften, eine
Schachtel voll Steckkarten mit Marken aus aller Welt, zwei Schachtel und vier
Alben mit Marken, ein grosser PJ-Doublettenbestand, FDC's und Belegen aus
aller Welt, drei Leuchtturm-Stabbinder mit Slg FL */**/ und drei Bücher.
WUKI */**// 1869-, Nachlass aus alle Welt mit Substanz. Dabei eine Holzschachtel mit
losen Marken in Tüten und Auswahlheften, Albumblätter und Sichtmappen mit
 und besseren Werten, drei -Alben mit Belegen von alt bis neu und sechs
Alben mit Doubletten usw. hoher Katalog, besichtigen.
WUKI *// 1870-, Schachtel mit losen Marken,  und Auswahlheften, aus Europa und
Übersee. Dabei viele gute Werte und Serien, guter Posten mit viel Substanz!
WUKI *// 1870-, Schachtel mit vier Alben und sechs Schachteln. Dabei lose Marken, PK,
, usw. viel BRD, etwas USA und weiterem Ausland.
WUKI
1900-, 14 Alben mit losen Marken, Bedarfs-, FDC, drei Kuverts und neun
kleine Schächtelchen mit Material von älter bis neu. Dabei Motive und zwei
Alben mit ** FM/WM, für über Fr. 225.– Frankaturware.
Koffer */**// 1870-, Nachlass in 15 Alben, fünf kl. Schachteln zwei mit Belegen und drei mit
losen Marken aus aller Welt. Dabei China, viel Schweiz und Deutschland usw.
190 WUBA
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
Gebotsliste
Ich beauftrage die Philatelisten-Vereinigung St.Gallen für mich und auf meine Rechnung folgende Auktionslose
bis zur Höhe der aufgeführten Preise zu ersteigern.
Vorname/Name
_______________________________________________________________________________________
Adresse
_______________________________________________________________________________________
PLZ/Wohnort
__________________________
__________________________________________________________
Telefon + Email
_______________________________________________________________________________________
Los-Nr. Höchstbetrag
Los-Nr.
Höchstbetrag
Los-Nr.
Höchstbetrag
AUKTIONS - BEDINGUNGEN
Alle Beschreibungen laut Angaben der Einlieferer. Eine Haftung für das angebotene Material wird nicht
übernommen.
Die Versteigerung erfolgt im Namen und auf Rechnung Dritter
Vom Zuschlag wird nur ein Aufgeld von 10% erhoben, aufgerundet auf den nächsten Franken.
Zustellung per Post erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers, es werden die Selbstkosten für Verpackung,
Versand und Versicherung verrechnet.
Schriftliche Gebote werden interessewahrend, jedoch ohne Garantie vertreten. Haben Sie z.B. Fr. 190.– schriftlich
geboten, das zweithöchste Gebot (schriftlich oder im Saal) ist Fr. 160.–, so wird Ihnen das Los für Fr. 170.–
zugeschlagen. Gebote auf Zwischenstufen werden aufgerundet!
Gegen ein frankiertes und an Sie adressiertes Kuvert und 50 Rp. (in Briefmarken) pro Los, erhalten Sie eine
Fotokopie von den gewünschten Einzellosen. JPEG Bilddatei per Email auf Anfrage.
Gebote per Post müssen bis am 29. Oktober 2014 bei mir sein:
Markus Sulger
Aeplistr. 10a
CH 9008 St.Gallen
Gebote per Email sulger.m@bluewin.ch (30.10.14 bis 12:00)
Unterschrift:
..........................
Bieter-Nr.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 876 KB
Tags
1/--Seiten
melden