close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download als pdf - tech-solute GmbH & Co. KG

EinbettenHerunterladen
®
TECH-SOLUTE
DER IDEENMOTOR
DD EE RR I D E E N M OO TTOORR
© p!xel 66 / fotolia.com
© iQoncept - Fotolia.com
GUT IST NICHT GUT GENUG.
1
Die meisten Produkte lassen sich verbessern. Unabhängig davon, ob Sie die
Herstellkosten senken, die Eigenschaften
optimieren oder die Variantenvielfalt
reduzieren möchten: Wir liefern Ihnen eine
objektive Beurteilung des Ist-Stands, das
systematische Vorgehen bei der Entwicklung von Optimierungsmaßnahmen und den
Überblick über technische Alternativen, um
spürbare Verbesserungen zu erreichen.
Unsere pragmatischen und einfach
nachvollziehbaren Methoden liefern Ihnen
brauchbare Ergebnisse in erstaunlich
kurzer Zeit!
Ein ganz spezielles Optimierungsziel:
Die Energieeffizienz Ihres Produktes.
Lange standen minimale Herstellkosten im Vordergrund
vieler Produktoptimierungen. Mittlerweile findet ein
weiteres Entwicklungsziel seinen festen Platz in den
Lastenheften: die Energieeffizienz des Produktes.
Unter dem Label „Green Innovation“ bietet tech-solute
auf Wunsch die Entwicklung besonders energieeffizienter Lösungen an. Im Fokus steht dann vor allem
der niedrige Energieverbrauch des Produktes im Betrieb.
Ein Kundennutzen, der in Zukunft mit kaufentscheidend
sein wird!
Beispielhafte Maßnahmen:
 Energieeffiziente System-Auslegung
 Einsatz energieeffizienter Antriebe
 Abschalten von Teilsystemen im unproduktiven
Zustand
 Ersetzen von „Stromfressern“ durch moderne
Alternativen
 Leichtbau bewegter Systeme (Werkstoffe,
Materialreduktion, Reibungsminimierung etc)
 Vermeiden von Überdimensionierung
 Energie-Rückgewinnung
i
Weitere Informationen zum Thema „Green Innovation“
erhalten Sie unter www.tech-solute.de
© Karin & Uwe Annas - Fotolia.com
TUNING FÜR IHRE PRODUKTE.
BENCHMARKING
Der objektive Vergleich bestimmter Merkmale Ihres Produktes mit denen von Konkurrenzprodukten offenbart dessen technische Marktposition. Neben den konstruktiven Ursachen von Wettbewerbsschwächen
liefern wir Ihnen Ideen, wie Sie Ihr Produkt
zum besten seiner Klasse machen.
FEHLER- UND
SCHWACHSTELLENANALYSEN
2
Anwender Ihrer Produkte bemängeln
Funktionsschwächen, die Ursachen hierfür
bleiben jedoch im Verborgenen? Wir unterstützen Sie beim Auffinden von Fehlerursachen ebenso wie beim Entwickeln von
Optimierungsmaßnahmen.
BAUKASTENENTWICKLUNG
Baukästen sind ein ideales Mittel, um
kostengünstig Produktvarianten zu bilden.
Das Auffinden von Potentialen zur Vereinheitlichung ist allerdings schwierig ohne
geeignete Systematik. Wir haben eine
erstaunlich einfache Methode, mit der
genau dies effektiv gelingt!
Funktionsintegration, Gleichteile, alternative Funktionsprinzipien, neue Technologien oder alternative Herstellverfahren
sind nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten,
die wir in Betracht ziehen, um die Herstellkosten Ihres Produktes zu senken. Unser
einzigartiger Maßnahmenkatalog hilft uns,
alle prinzipiellen Wege zu berücksichtigen.
© Alex Smith / fotolia.com
HERSTELLKOSTENREDUZIERUNG
© Tino Neitz / fotolia.com
„Sich selbst darf man nicht für so göttlich halten, dass man seine eigenen
Werke nicht gelegentlich verbessern könnte.“ Ludwig van Beethoven
3
Beim Bewerten von technischen Systemen hilft uns eine spezielle Checkliste. Sie stellt sicher, dass wir diverse
Aspekte detailliert betrachten, wie z.B.
Funktionsprinzip, Herstellkosten, Formgebung, Werkstoff, Oberflächen, Belastbarkeit, Kinematik usw. Unser neutraler
Blick und die objektive Urteilsfähigkeit
verschaffen uns hierbei Vorteile gegenüber unseren Auftraggebern.
Erkannten Produktschwächen setzen
wir Optimierungsvorschläge entgegen.
Hierbei denken wir insbesondere an
alternative Funktionsprinzipien, da
diese gegenüber Detailoptimierungen
weiter reichendes Potential bieten.
Hierbei profitieren wir von unserer
branchenübergreifenden Tätigkeit.
Da die Kostensenkung bei Optimierungen eine dominante Rolle einnimmt,
haben wir einen Maßnahmenkatalog
entwickelt, der sämtliche theoretisch
denkbaren Maßnahmen zur Herstellkostensenkung in aufgelisteter Form
erhält. Spannend wird es, wenn wir
gemeinsam mit Ihren Spezialisten
diesen Katalog schrittweise durchgehen
und uns überlegen, in welcher Form
sich die jeweilige Maßnahme an Ihrem
Produkt umsetzen lässt.
Dieses Vorgehen ist pragmatisch und
dennoch sehr wirkungsvoll. Sie können
sicher sein, dass die an der Produktentstehung Beteiligten alle prinzipiellen
Möglichkeiten der Kostensenkung
ausführlich diskutieren.
Um Maßnahmen nicht nur zu erkennen,
sondern konkrete Lösungen zu entwickeln, hilft uns schließlich unser
Erfindergeist, den wir bei der Innovationsentwicklung täglich unter Beweis
stellen.
Bei der Baukasten-Entwicklung wiederum hilft uns ein einfacher Trick: Indem
Sie Ihre bestehenden Produkte gedanklich ausblenden und zunächst nur auf die
Anforderungen und Wünsche Ihrer
Märkte hören, gelingt es die Spezifikation für ein Ausgangssystem zu definieren, das den Großteil Ihrer Kunden zufrieden stellen wird. Im anschließenden
Kreativprozess bewerten wir mit Ihren
Mitarbeitern die Nutzbarkeit bestehender
Komponenten zur Realisierung des
Ausgangssystems. Die folgende Ideenfindung zielt auch auf Up- und Downgrade-Maßnahmen ab, die erforderlich
sind, um sämtliche Varianten zu realisieren, die wirtschaftlich lohnenswert
sind.
© dreamnikon - Fotolia.com
RISIKOANALYSE EINER KÜHLANLAGE FÜR COMPUTERTOMOGRAPHEN
Im Rahmen dieser Analyse überprüfte tech-solute, inwiefern die
Nutzung der veralteten Bedienungsanleitung einer Computertomographen-Kühlanlage zu Schäden führen kann. Es wurde zudem
analysiert, welche Auswirkungen eine generelle Missachtung der
Bedienungsanleitung hat. Ziel war die Erarbeitung einer Argumentationsgrundlage gegenüber möglichen Gewährleitungsansprüchen
im Falle von Schäden durch Fehlgebrauch.
KOSTEN- UND FUNKTIONSOPTIMIERUNG EINES GURTSTRAFFER-SYSTEMS
Ein kombiniertes Gurtaufroll-Straffersystem besteht aus etwa 120
Bauteilen und wird in Millionen-Stückzahlen produziert. tech-solute
identifizierte im Auftrag dieses Kunden Kostensenkungspotentiale
am System und stellte diese als Konzeptvorschläge dar. In Betracht
gezogen wurden hierbei neben alternativen Werkstoffen insbesondere Alternativen für Fertigungsverfahren und den konstruktiven
Aufbau. Mit über 40 erarbeiteten und vergleichsweise einfach umsetzbaren Verbesserungsvorschlägen konnten deutliche Einsparungen erzielt werden.
BAUKASTENENTWICKLUNG VON OBERFLÄCHENMESSGERÄTEN
Die wirtschaftliche Bildung von Produkt-Varianten war Ziel dieser
Baukasten-Entwicklung. Innerhalb von fünf Workshops gelang es, die
marktseitigen Anforderungen an ein Ausgangssystem festzulegen.
Über eine kleine Zahl von Up- und Downgrade-Maßnahmen einzelner
Produktkomponenten konnten sämtliche erforderlichen ProduktVarianten gebildet werden. In Ideen-Workshops wurden gemeinsam
technische Lösungen erarbeitet, wobei neue als auch bestehende
Ideen berücksichtigt wurden. tech-solute steuerte hierbei mittels
diverser Technologierecherchen und –analysen das Wissen über den
aktuellen Stand der Technik bei.
4
© Liliia Rudchenko - Fotolia.com
5
tech-solute beurteilte als unvoreingenommener Partner die
Robustheit ausgewählter Komponenten einer Haushaltsspülmaschine im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten und identifizierte die konstruktiven Ursachen hierfür. Für die subjektive
Beurteilung wurden potentielle Geräteanwender mit nichttechnischem Hintergrund in das Projekt eingebunden. Auf Basis
dieser Analyse entwickelte tech-solute Ideen zu konstruktiven
Optimierungen am Analyseobjekt.
OPTIMIERUNG EINES MEDIZINISCHEN TINTENSTRAHLDRUCKERS
Optimierungsobjekt war in diesem Fall ein Tintenstrahldrucker
für Gewebeprobenträger. Im Rahmen des Überarbeitungsprozesses wurden neben einer Vielzahl konstruktiver Vereinfachungen
Alternativen für problembehaftete Funktionen konzipiert und
umgesetzt. Die neukonstruierten Bauteile wurden hierbei
abwärtskompatibel gestaltet, um auch als Ersatzteile für im
Markt befindliche Produkt zu dienen. Als innovatives Highlight
wurde die RFID-Erkennung der Tintenkartusche realisiert.
Hierfür arbeitete tech-solute mit einem führenden RFID-Anbieter
zusammen.
ELEKTRISCH ANGETRIEBENE EPP-MASCHINE
Bei der Umsetzung einer elektrisch statt bisher hydraulisch
angetriebenen Maschine zur Herstellung von EPP-Schaumformteilen erwies sich das bisherige Prinzip „mitfahrender Kniehebelantrieb“ aufgrund der hohen Trägheitskräfte und der schlechten
Zugänglichkeit beim Werkzeugwechsel als ungeeignet. tech-solute
entwickelte Maschinenkonzepte, die das Kniehebelprinzip weiterhin nutzen, jedoch auf alternative Weise umsetzen. Zudem wurde
eine Alternative zu den wartungsintensiven Linearführungen
erarbeitet.
© Kathrin39 - Fotolia.com
BENCHMARK "DESIGN TO DURABILITY" IM BEREICH GESCHIRRSPÜLMASCHINEN
© Beboy - Fotolia.com
IDEEN VON EXTERN FÜR BESSERE PRODUKTE –
FUNKTIONIERT DAS?
Warum sollte jemand ohne Wissen um die
technikspezifischen Zusammenhänge
eines existierenden Produktes und ohne
Kenntnis der Entstehungshistorie, dieses
verbessern können? Bei tech-solute landen
immer wieder Produkte, die über die Jahre
technisch bis ins kleinste Detail optimiert
wurden. Sie haben meist einen Entwicklungsstand erreicht, der deutliche Verbesserungen, z.B. hinsichtlich reduzierter
Herstellkosten, nicht mehr zulässt. Die
Herausforderung liegt nun darin, zugrundeliegende Produktkonzepte und bestehende Funktionsprinzipien in Frage zu stellen
und mittels alternativer Funktionsprinzipien und moderner Technologien eine
technische Lösung zu generieren, die die
gestellten Ziele erreicht.
Mit Unvoreingenommenheit, kreativmethodischem Denken und Wissen um die
neuesten Technologien, auch in anderen
Branchen, bietet tech-solute das Potential,
über den Tellerrand zu schauen und
bestehende Denkschienen aufzubrechen.
Neue Lösungen für bestehende Funktionen
- eines unserer Rezepte für weitreichende
Verbesserungen.
Probieren Sie es aus!
6
Weitere Fragen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Ihr Ansprechpartner
zum Thema Produktoptimierung:
Dr. Dirk Schweinberger
Tel.: +49 (721) 893333-11
Fax: +49 (721) 893333-18
Email: dirk.schweinberger@
tech-solute.de
TECH-SOLUTE ®
DD EE R I D E E NN MM OOTTOORR
Referenzen (Stand 01/2014):
ABICOR BINZEL GmbH & Co. KG, D-Buseck
Gut ist nicht gut
ADA Cosmetics International GmbH, D-Kehl
ALBERT ZIEGLER GmbH & Co. KG, D-Giengen a.d. Brenz
ALFRED KÄRCHER GmbH & Co. KG, D-Winnenden
ANDREAS STIHL AG & Co. KG, Waiblingen
APPARATEBAU GmbH, I-Laag-Neumarkt
ARKU Maschinenbau GmbH, D-Baden-Baden
AUTOKABEL GmbH, D-Hausen i.W.
B. KETTERER SÖHNE GmbH & Co. KG, D-Furtwangen
BAUKNECHT HAUSGERÄTE GmbH, D-Schorndorf und Neunkirchen
BEHR GmbH & Co. KG, D-Vaihingen
BEHR THERMOT-TRONIK GmbH, D-Kornwestheim
BLANCO GmbH & Co. KG, D-Oberderdingen
BOSCH SIEMENS HAUSGERÄTE GmbH, D-Dillingen
BRUKER-BIOSPIN GmbH, D-Rheinstetten
CEMECON GmbH, D-Würselen
CENTA Antriebe Kirschey GmbH, D-Haan
CONTINENTAL Behälterbau, D-Aachen
COSMODERM GmbH, D-Weingarten
DATWYLER Pharma Packaging International NV, B-Alken
DENSO AUTOMOTIVE Deutschland GmbH, D-Eching
DIEHL REMSCHEID GmbH & Co. KG, D-Remscheid
EISSMANN AUTOMOTIVE Deutschland GmbH, D-Bad Urach
ELEKTROR AIRSYSTEMS GmbH, D-Esslingen
EMG AUTOMATION GmbH, D-Wenden
EMHART TEKNOLOGIES Tucker GmbH, D-Gießen
ERHARD GmbH & Co. KG, D-Heidenheim
ERNST & YOUNG GmbH, D-Mannheim
ERLENBACH GmbH, D-Lautert
FAURECIA Emission Control Technologies GmbH, D-Augsburg
FAURECIA Innenraumsysteme, D-Wörth
FELSS GmbH, D-Königsbach-Stein
FILTERWERK MANN & HUMMEL GmbH, D-Ludwigsburg
FRANZ HETTICH GmbH & Co. KG, D-Alpirsbach
GAKO GmbH, D-Bamberg
GARDENA MANUFACTURING GmbH, D-Ulm
GEBERIT International AG, CH-Jona
GERICKE GmbH, D-Rielasingen
GETRAG GmbH & Cie. KG, D-Untergruppenbach
GLEN DIMPLEX Deutschland GmbH, D-Kulmbach
GRONBACH GmbH & Co. KG, D-Wasserburg
GROZ-BECKERT KG, D-Albstadt
HAINBUCH GmbH, D-Marbach
HAWERA Probst GmbH, D-Ravensburg
HEWING GmbH, D-Ochtrup
H. STOLL GmbH & Co. KG, D-Reutlingen
HOMAG MASCHINENBAU GmbH, D-Schopfloch
HUMMEL-FORMEN GmbH, D-Lenningen
IDEAL STANDARD GmbH & Co. oHG, D-Wittlich
JENOPTIK HOMMEL-ETAMIC GmbH, D-Schwenningen
JOHNSON CONTROLS GmbH, D-Burscheid
KALTENBACH GmbH & Co. KG, D-Lörrach
KARL KÜFNER KG, D-Albstadt
KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, D-Wuppertal
KOMET GROUP GmbH, D-Besigheim
genug.
KSB AG, D-Frankenthal
LECLANCHÉ LITHIUM GmbH, D-Willstätt
LEICA MICROSYSTEMS GmbH, D-Nussloch
MAHLE GmbH, D-Stuttgart
MAQUET GmbH, D-Rastatt
Maschinenfabrik GUSTAV EIRICH GmbH & Co. KG, D-Hardheim
METABOWERKE GmbH, D-Nürtingen
MIELE & Cie. KG, D-Gütersloh
MODINE GmbH, D-Kirchentellinsfurt
M+W Group, D-Stuttgart
NDT SYSTEMS & SERVICES AG, D-Karlsruhe
NEMETSCHEK AG, D-München
NEOPERL GmbH, D-Müllheim
NIMAK GmbH, D-Nisterberg
NOVARTIS NUTRITION GmbH, D-Osthofen
OERLIKON LEYBOLD VACUUM GmbH, D-Köln
OYSTAR HAMBA GmbH, D-Saarbrücken
OYSTAR HASSIA GmbH, D-Ranstadt
OYSTAR IWK GmbH, D-Stutensee
RECARO GmbH & Co. KG, D-Kirchheim unter Teck
REGENT Bleuchtungskörper AG, CH-Basel
RITTAL GmbH & Co. KG, D-Herborn
RITTERWERK GmbH, D-Gröbenzell
ROBERT BOSCH GmbH - Energy and Body Systems, D-Schwieberdingen
ROBERT BOSCH GmbH - Diesel Systems, D-Stuttgart-Feuerbach
ROBERT BOSCH GmbH - Automotive Aftersales, D-Karlsruhe
ROBERT BÜRKLE GmbH, D-Freudenstadt
ROMACO Pharmatechnik GmbH, D-Karlsruhe
SAARGUMMI International GmbH, D-Wadern-Büschfeld
SAUTER AG, CH-Basel
SCHOEN+SANDT MACHINERY GmbH, D-Pirmasens
SCINTILLA AG, CH-Solothurn
SEATCON AG, D-Filderstadt
SEEPEX GmbH, D-Bottrop
SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG, D-Bruchsal
SMS MEER GmbH, D-Mönchengladbach
STABILUS GmbH, D-Koblenz
SULZER Pumpen GmbH, D-Bruchsal
TAKATA PETRI GmbH, D-Ulm
THERMO FISHER SCIENTIFIC, D-Karlsruhe
THYSSENKRUPP MARINE SYSTEMS AG, D-Kiel
TI GROUP AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH, D-Heidelberg
UMICORE AG & Co. KG, D-Hanau-Wolfgang
VAILLANT GmbH, D-Remscheid
VOITH PAPER FIBER SYSTEMS GmbH & Co. KG, D-Ravensburg
VOITH TURBO GmbH & Co. KG, D-Heidenheim
VOLKSWAGEN BILDUNGSINSTITUT GmbH, D-Dresden
VORWERK Elektrowerke GmbH & Co. KG, D-Wuppertal
WEBER-HYDRAULIK GmbH, D-Güglingen
WEEKE BOHRSYSTEME GmbH, D-Herzebrock-Clarholz
WIELAND-WERKE AG, D-Ulm
WINTERHALTER Gastronom GmbH, D-Meckenbeuren
ZAHORANSKY AG, D-Todtnau-Gschwendt
tech-solute GmbH & Co. KG
Griesbachstraße 12
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0)721 893333-0
Fax: +49 (0)721 890000-18
Email: kontakt@tech-solute.de
www.tech-solute.de
Gerne senden wir Ihnen
auch weiterführende
Informationen zu
unseren anderen
Dienstleistungen:
Marktanalyse
Technologiescouting
Ideen & Konzepte
Produktentwicklung
Prototyping & Test
FMEA plus
Produktoptimierung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
62
Dateigröße
654 KB
Tags
1/--Seiten
melden