close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Catwatching pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
OPE R
S AAL
Zum 20-jährigen Jubiläum zeigt die Young Opera Company Detlev Glanerts Märchenoper „Die drei Rätsel“ für Kinder ab acht Jahren und Erwachsene. Erzählt wird die Geschichte des aufgeweckten Jungen Lasso,
der sich aufmacht ins Königreich Busillis, um die verwöhnte Prinzessin
Scharada zur Frau zu gewinnen. Einzige Bedingung: Er muss ihr drei
Rätsel stellen, die sie nicht zu lösen vermag. Lasso zeigt sich furchtlos
und schlau, muss jedoch lernen, dass es auf der Welt ernster und gefährlicher zugeht, als er gedacht hat.
Der Henze-Schüler Detlev Glanert (*1960), einer der erfolgreichsten
deutschsprachigen Komponisten unserer Zeit, hat zu dieser Adoleszenz-Geschichte eine kontrastreiche und humorvolle Musik komponiert, die auch für das ungeübte Ohr stets zugänglich bleibt.
Mit über 70 Mitwirkenden ist diese Jubiläumsproduktion das bisher
größte Projekt der Young Opera Company. Feiern Sie mit!
Lynes, Tanz | Anir Leben; Live-Musik und Soundgestaltung | Conny Winterholler; Licht
EINTRITT € 13 / € 10 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
07.08.12 16:40
↑
Eine Produktion der Young Opera Company in Kooperation mit dem E-WERK Freiburg.
Mit freundlicher Unterstützung von: Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg,
Kulturamt der Stadt Freiburg, Fonds Darstellende Künste, Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg und Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.
MUSIKALISCHE LEITUNG Klaus Simon REGIE Aurelia Eggers AUSSTATTUNG Azizah Hocke
DRAMATURGIE Cornelius Bauer KINDERSOLISTEN Valentin Bittner | Lukas Gress | Lucie Gartmann | Anna-Viola Schmieger SOLISTEN Ljiljana Winkler, Sopran | Joslyn Rechter, Mezzosopran | Neal Banerjee, Tenor | Lukas Kargl, hoher Bariton | Florian Rosskopp, Bariton | Michael MacKinnon, Bass CHÖRE Auswahlchor Freiburger Konzertchöre, Einstudierung: Lukas Grimm |
Jugendkantorei der Christuskirche Freiburg, Einstudierung: Hae-Kyung Jung | ES SPIELT das
Jugendorchester der Holst-Sinfonietta (JOHS)
EINTRITT Schüler € 7– € 9 / Ermäßigt € 10 – € 15 / Erwachsene € 20 – € 25 KARTEN BZ-Kartenservice | www.ewerk-freiburg.de
UMGESTÜLPTE STILLE
Foto: Alyssa Lyes
„19 TAGE“ NACH GEORG BÜCHNERS „LENZ“
DO 09.10. | FR 10.10. | 20.30 UHR
DI 28.10. BIS FR 31.10. | 09.00–14.00 UHR
PRÄSENTATION FR 31.10. | 14.00 UHR
Es ist wieder soweit: das zweite Kindertanzprojekt im E-WERK geht
mit dem Herbstferienworkshop an den Start. Willkommen sind die
Kinder aus dem ersten Projekt, aber auch neue interessierte Kinder
können sich anmelden.
LEITUNG & CHOREOGRAFIE Sabine Noll | In Kooperation mit dem Jugendzentrum Letz Fetz
und dem Deutsch-Türkischen Elternverein. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung
und Forschung
INFO & ANMELDUNG Laila Koller, koller@ewerk-freiburg.de, 0761-20757-34
SO 26.10. | 19.30 UHR
Mathilde wird jede Nacht von Zus, ihrer jüngeren Schwester besucht. Zus
ist vierzig Tage zuvor tödlich verunglückt, aber für Mathilde ist sie noch
da: als Gesprächspartnerin, als Spielkameradin, als einzige Zeugin des
schrecklichen Unfalls, an dem Mathilde schuld zu sein glaubt. Die Eltern
machen sich Sorgen um Mathilde, denn nachts spricht sie mit der toten
Schwester Zus, spielt mit ihr die alten Spiele und lässt sich von ihr trösten.
Der Vollblut-Komödiant, Regisseur und Stückeschreiber Lafrenz
präsentiert uns seine witzige, einfallsreiche und engagierte Version
des Klassikers Othello. Nach altbewährtem Konzept schlüpft er in die
verschiedensten Rollen und lässt so das ganze Werk aufleben.
Auf dem internationalen Theater- Festival in St. Vith, Belgien, erhielt
Bernd Lafrenz mit „Othello“ den Preis der deutschsprachigen Gemeinschaft für herausragende Leistung.
EINTRITT € 16 / € 12 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
Ein Jugendstück ab 10 Jahren. Von Theo Fransz.
MIT Marlene Wenk Regie | Regieassistenz Elsbeth Weber | Schauspiel Veronika Sautter, Elisabeth Kreßler | Musik Sascha Bendiks
INFO www.theater-radix.de EINTRITT € 15 / € 12 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de |
BZ-Kartenservice | Reservierung für Schulklassen per Mail an ottmann@ewerk-freiburg.de
KIMMIG & SCHROEDER
FREISPIEL 43
↑
MO 27.10. | 20.30 UHR
Die direkte Auseinandersetzung mit Schlagzeug und Geige.
Kimmig hat sich ja schon seit Jahrzehnten als zentrale Figur der Improvisierszene (nicht nur in Freiburg) etabliert, Schroeder bewegt
sich mehr und mehr in Singersongwriter - oder kleinkünstlerischen
Kreisen; - und beide vermissen ihre Rock-Allüren aus jugendlichen
Tagen. Wortlaut Schroeder: „Nein, Stücke spielen wir an dem Abend
nicht, schon erst recht keine Rockklassiker, aber sicher haben wir mehr
Cream oder King Crimson im Kopf als sonst. Eine Art ‚bedingt freie
Improvisation‘. Puh, habe ich gerade ein Genre erfunden?“
EINTRITT € 7 / € 5 (erm.) NUR ABENDKASSE
Musiktheater DIE SCHÖNEN PRÄSENTIERT
EINGANG FERDINAND-WEISS-STRASSE 6A AUF DEM E-WERK PARKPLATZ
ZARTBITTER
DIE SCHOKOLADENREVUE
KINDERTANZPROJEKT 2
FR 03.10. BIS SA 19.12. | 20.00 UHR
KARTEN www.dieschoenen.com | BZ-Kartenservice INFO Tel.: 0761 - 31514
FREIBURGER SCHAUSPIELSCHULE PRÄSENTIERT
EINGANG FERDINAND-WEISS-STRASSE 6A AUF DEM E-WERK PARKPLATZ
Foto: ©Azizah+Ho cke2014
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftungen der Landesbank Baden-Württemberg.
MIT Heinzl Spagl, Sprecher | Harald Kimmig, Violine / Komposition | Sylvia Altenburger, Viola |
Sven Kestel, Kontrabass | Géraldine Keller, Sopran | Max Zentawer, Gitarre | Ben Krahl, E- Bass |
Schroeder Schlagzeug
EINTRITT € 14 / € 9 (erm.) KARTEN BZ-Ticketservice
↑
MELTING SPOTS TO DANCE WITH
KIN DER TA NZ
SA A L
Ein Rocktrio, ein Streichtrio, ein Duo aus Gesang und Posaune und der
Text von Georg Büchner. Eine konzertante Fassung des 2001 entstandenen Hörstücks „19 Tage“ nach Georg Büchners „Lenz“. Neu überarbeitet mit der Sängerin Geraldine Keller , der Bratschistin Sylvia Altenburger, dem Kontrabassisten Sven Kestel, dem Schlagzeuger Schroeder,
dem Gitarriaten Max Zentawer und 2 weiteren Musiker/innen, deren
Besetztung zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht fest
steht. Unter der Leitung des Komponisten und Geigers Harald Kimmig
werden die Musiker und der Sprecher Heinzl Spagl die Geschichte des
Jacob Reinhold Lenz und seiner 19 Tage im Steintal bei Pfarrer Oberlin
interpretieren.
DO 23.10. | FR 24.10. | SA 25.10. | 20.30 UHR
SCHULVORSTELLUNGEN DI 21.10. | MI 22.10. | DO 23.10.
FR 24.10. | 11.00 UHR
DAS KAFEEHAUS
VON CARLO GOLDONI
DI 02.10. BIS DO 25.10. | 20.00 UHR
KARTEN Tel.: 0761 - 381191 | www.goldonis-kaffeehaus.de
Foto: Felix Groteloh | Foto: Harald Kimmig
↑
SCHULVORSTELLUNGEN DO 23.10. | FR 24.10. | 11.00 UHR
BERND LAFRENZ
TH E ATE R
K AM M E R TH EATER
Du musst … Du solltest … Du darfst nicht … Du kannst doch nicht etwa …
Man erwartet von dir, dass …
Gehorsam und Macht - welche äußeren und inneren Glaubenssätze prägen uns? In wie weit definieren wir uns über gesellschaftliche Normen
und Erwartungen, die an uns gestellt werden?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich die New Yorker Tänzerin und Choreografin Alyssa Lynes in ihrem Stück YOU HAVE TO, das am 15.10.
2014 Premiere im E-WERK Freiburg hat.
Die vier Performerinnen reißen das Publikum mit in eine dynamische
Reise, in der persönliche Erfahrungen mit dem Geben und Erhalten von
Befehlen, Anweisungen und Vorschlägen verkörpert werden.
OTHELLO
THEATER RADIX
MUSIK
K AM M E R TH E ATE R
Heimat – von den einen verehrt, überhöht, missbraucht oder eifersüchtig vor Fremdem geschützt, von den anderen verachtet, ungeliebt,
lästig und als Einschränkung empfunden.
Der SUSI-Chor stellt seine Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse
aus der spannenden Auseinandersetzung mit diesen Gegensätzen und
Widersprüchlichkeiten vor. Mit Liedern, Texten und theatralischen
Ausflügen abseits von Kitsch, Kommerz und Kalauer.
PREMIERE A SA 18.10. | PREMIERE B SO 19.10. | 19.00 UHR
DI 21.10. | FR 24.10. | SA 25.10. | SO 26.10. | 19.00 UHR
EINFÜRHUNG JEWEILS UM 18.15 UHR
SCHWESTERN
Foto: Fionn Große
PREMIERE MI 15.10. | DO 16.10. | FR 17.10. | SA 18.10. | 20.30 UHR
TH E ATE R
K ammertheater
DO 09.10. | FR 10.10. | 20.00 UHR
TANZ
K ammertheater
M US IK
SAAL
OPER FÜR KINDER UND ERWACHSENE
Foto: Britt S chilling
eiburger_AZ_110x102_sw.indd 1
DIE DREI RÄTSEL
TANZPERFORMANCE
MIT Alyssa Lynes; Choreografie und Konzept | Verena Hehl, Claudia Kraus, Anir Leben, Alyssa
W OR TK ON Z ER T
K AMM ER TH EATE R
Treueschwur.
YOU HAVE TO
Ein Konzertabend ohne Dirndl und Hirschgeweih, mit Emotionen, trotz Klischees, gegen
Ausgrenzung, für Unerschrockene.
INFO www.lieb-heimat.land-a.de EINTRITT € 14 / € 8 (erm.) KARTEN BZ-Kartenservice
www.freiburger-pilsner.de
Liebeserklärung.
Wie
meine
Stadt.
LIEB-HEIM@LAND-A.DE
SUSI-CHOR UNTER DER LEITUNG VON ANSGAR RETTNER
↑
PRO
GRAMM
OKTO
BER
2014
IMPRESSUM E-WERK FREIBURG E.V.
EINTRITT FREI
Eschholzstr. 77 , 79106 Freiburg
Tel 0761 / 20 75 70, Fax 0761 / 2 07 57 48
Mail: ewerk@ewerk-freiburg.de
www.ewerk-freiburg.de
↑
DO 02.10. | 20.00 UHR | IM ANSCHLUSS URBAN BALKAN DISKO
Mit einem völlig neuartigen Gemisch aus HipHop meets Balkan trifft
die aus acht Mann bestehende Band mit multikulturellem Hintergrund
energiegeladen den Nerv der Zeit! Tanzbarer Partysound und anspruchsvolle Texte begeisterten das Freiburger Publikum bereits beim
Romatag im April. Ihr Debutsong „America“ erreichte in nur wenigen
Tagen enorme Aufmerksamkeit und bescherte der Formation eine
seither stetig wachsende Fangemeinde.
KOMMISSAR. LEITUNG,
und unterstützt von:
PROGRAMM MUSIK UND THEATER
Wolfgang Herb ert
MIT Sani Berisa | Dennis Birchett | Joachim Harras | Benjamin Gerny | Marc König | Alexander
STELLV. LEITUNG,
Broschek | Cornelius Mack | Tobias Frohnhöfer
EINTRITT 12 € / 9 € (erm) Freier Eintritt für Bewohner von Flüchtlingswohnheimen
KARTEN www.ewerk-freiburg.de BZ-Kartenservice | IM ANSCHLUSS URBAN BALKAN DISKO
(EINTRITT nur Party € 5) gefördert von: Creole Südwest
PROGRAMM TANZ UND INTERKULTUR,
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Laila Koller
Andreas Jung (Volontariat)
↑
Foto: Ingo Rack
Foto © Niko demus Löffl
KONZEPTION DER GRAFIK
www.clovisvallois.com
OFFENSICHTLICH14
SATZ & GESTALTUNG
OFFENE ATELIERS
TITELBILD
Die drei Rätsel, Foto: Tanja Bruckert
Tel. 0761-28 70 70
www.centrale-ewerk.de
SA 11.10. | 11.00–18.00 UHR
Die bildenden Künstler im E-WERK öffnen ihre Ateliers für interessierte Besucher.
INFO www.offene-atliers-freiburg.de
EINTRITT FREI
VERSCHIEDENE ORTE
PRALLASOUNDSOUNDSYSTEM
SAAL
DO
02.10.
20.30
IMPROTHEATER MAUERBRECHER
KAMMERTHEATER
FR
03.10.
11.00
HEUTE HIER – LESUNG
FOYER
FR
03.10.
20.30
OSTWIND – THEATER
KAMMERTHEATER
SO
05.10.
15.30
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN
KAMMERTHEATER
DI
07.10.
20.00
SURPLUS SUR SCÈNE
SAAL
DI
07.10.
20.30
IMPROTHEATER FREISTIL
KAMMERTHEATER
MI
08.10.
21.00
WERKJAM – TRIO COUCOU
FOYER
EINTRITT € 12 / € 9 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
DO
09.10.
20.00
LIEB-HEIM@LAND-A.DE
SAAL
DO
09.10.
20.30
UMGESTÜLPTE STILLE
KAMMERTHEATER
FR
10.10.
20.00
LIEB-HEIM@LAND-A.DE
SAAL
FR
10.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME – PREMIERE
LA CENTRALE
FR
10.10.
20.30
UMGESTÜLPTE STILLE
KAMMERTHEATER
SA
11.10.
11.00
OFFENSICHTLICH14
E-WERK ATELIERS
SA
11.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME
LA CENTRALE
SO
12.10.
20.00
FRAME DRUM MEETS ... UD
SAAL
MI
15.10.
20.30
YOU HAVE TO – PREMIERE
KAMMERTHEATER
MI
15.10.
21.00
WERKJAM – S. SPIES 4TET
FOYER
DO
16.10.
20.30
YOU HAVE TO
KAMMERTHEATER
FR
17.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME
LA CENTRALE
FR
17.10.
20.30
YOU HAVE TO
KAMMERTHEATER
DI 07.10. | 20.30 UHR
Wird der Kommissar den Mörder finden?
Ein Mord-Opfer, drei Verdächtige und ein Kommissar. Das Publikum
bestimmt Beruf und Charakter der Figuren, steuert die Mordwaffe
bei, wählt den Ort des Verbrechens und kann auch sonst immer wieder
wichtige Impulse geben.
SA
18.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL – PREMIERE A
SAAL
SA
18.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME
LA CENTRALE
EINTRITT € 13 / € 10 (erm.) KARTEN BZ Kartenservice Tel.: 01805-55 66 56 (12 ct/ Min.)
SA
18.10.
20.30
YOU HAVE TO
KAMMERTHEATER
www.ewerk-freiburg.de oder per Mail an christianschulz@freistil-theater.de | Kartenreservierung 0761/ 2 85 66 52
SO
19.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL – PREMIERE B
SAAL
DI
21.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL
SAAL
WERKJAM
SO 12.10. | 20.00 UHR
IMPRO-MATCH: THEATERSPORT MIT GÄSTEN
IM PR OTH EAT ER
K AM M ER TH EATE R
schwarz auf weiss druck
K UN S T
E -WER K ATEL IE RS
www.rankers-kreation.de
DO 02.10. | 20.30 UHR
Namhafte Gruppen messen sich im theatralen Wettkampf mit ihren
Gastgebern den Mauerbrechern - Theatersport auf höchstem Niveau.
EINTRITT € 13 / € 10 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
Murat Coskun trifft diesmal auf die orientalische Kurzhalslaute Ud,
virtuos gespielt von seinem Istanbuler Duo-Partner Gürkan Balkan, der
auch als Sänger mit einnehmend warmem Timbre immer wieder überrascht. Gemeinsam begeben sie sich auf eine musikalische Reise in den
Orient, mal traditionell, mal improvisatorisch, mal unerwartet neu.
HANDVERLESENE, HANDGEMACHTE MUSIK
MI | 21.00 UHR
WerkJam fällt aus | MI 01.10.
TRIO COUCOU | Jazz, Folk, Pop; Dresden | MI 08.10.
MI
22.10.
21.00
WERKJAM – ENGEL&POST
FOYER
DO
23.10.
20.30
SCHWESTERN
KAMMERTHEATER
SAAL
FR
24.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL
FR
24.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME
LA CENTRALE
FR
24.10.
20.30
SCHWESTERN
KAMMERTHEATER
SA
25.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL
SAAL
SA
25.10.
20.30
DIE GELIEBTE STIMME
LA CENTRALE
SA
25.10.
20.30
SCHWESTERN
KAMMERTHEATER
SO
26.10.
19.00
DIE DREI RÄTSEL
SAAL
SO
26.10.
19.30
BERND LAFRENZ – OTHELLO
KAMMERTHEATER
MO
27.10.
20.30
FREISPIEL 43
KAMMERTHEATER
SEBASTIAN SPIESS QUARTETT | intern. Jazz-Rock; Freiburg | MI 15.10.
MI
29.10.
21.00
WERKJAM – TRAVELLER'S DIARY
FOYER
ENGEL&POST | Independent, Art-Rock, Post-Rock; Hamburg | MI 22.10.
FR
31.10.
14.00
MELTING SPOTS TO DANCE WITH
SAAL
TRAVELLER'S DIARY | Jazz bis Pop; Berlin, Dresden | MI 29.10.
EINTRITT FREI
EINTRITT € 15 / € 12 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
GALERIE U. A.
TAG DER DEUTSCHEN VIELFALT
MURAT COSKUN UND GÜRKAN BALKAN
MAUERBRECHER
FOYER U. A.
GNADE – AUSSTELLUNG
20.00
FRAME DRUM MEETS ... UD
Foto: Wolfgang Knapp e
S tephan Anton (Leitung), Andreas Berkler,
Georg Hallmann, Jan Hucklenbroich, Olaf
Reuter, Lorenz S chmidt, Frederik Rothe;
Matthias Fleig (Hausmeister)
HERSTELLUNG
↑
19.00
02.10.
Der improvisierte abendfüllende Kriminalfall
Unterstützt von: Kulturamt Freiburg EINTRITT € 13 / 10 (erm.) Freier Eintritt für Bewohner von
Flüchtlingswohnheimen
TECHNIK-TEAM
Werden Sie Mitglied!
MIT Ralf Buron, Regie/Konzept | Myriam Tancredi, Schauspiel | Thomas Nasarek, Foto
GNADE – VERNISSAGE
02.10. –15.11.
02.10.–05.10.
FREISTIL: IMPRO-KRIMI
Der Zuschauer erlebt hautnah das letzte Telefonat einer Frau mit ihrem
Geliebten der sich von ihr trennt um eine andere zu heiraten! Die Trennung ist unausweichlich, es werden die letzten Dinge besprochen und
geregelt, aber vor allem wird der große Schmerz, die Sehnsucht, die
Liebe, die Verletzung und Enttäuschung ausgedrückt und erzählt.
01.10.
DO
PREMIERE FR 10.10 | SA 11.10. | FR 17.10. | SA 18.10. | FR 24.10.
SA 25.10. | 20.30 UHR
↑
MI
Dem instrumentalen Theater Mauricio Kagels und seinen Nachwirkungen bis in die Gegenwart ist das Ensemble SurPlus an diesem szenischkomödiantisch-improvisatorischen Abend auf der Spur. Musikalische
Pensionäre, Dirigenten ohne Ensemble und allerlei weitere sonderbare
Bühnenarbeiter bevölkern die Szene – sogar das stumm mitlesende
Publikum gehört am Ende zur Aufführung. Dies alles und noch mehr
ereignet sich zu Musik von Mauricio Kagel, Thierry de Mey, Martin
Bergande und Alan Hilario.
THEATER PRO
DRAMATURGIE Boglárka Raiser AUSSTATTUNG Hudda Chukri VIDEO Eberhard Niethammer
Barbara Ottmann (Leitung), Matthias Adam,
S ejad Ademaj (Auszubildender)
E-WERK FREIBURG
DIE GELIEBTE STIMME
DARSTELLER Berivan Kaya, Andrim Emini KONZEPT & REGIE Wilfried Alt AUTOR Emre Akal
BETRIEBSBÜRO
FÖRDERVEREIN FÜR DAS
EINTRITT € 7 / Kinder € 5 TICKETS www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
EINTRITT € 10 / € 8 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
PROGRAMMÜBERSICHT OKTOBER 2014
DI 07.10. | 20.00 UHR | EINFÜHRUNG UM 19.00 UHR
MIT Gesine Bänfer, Petra Gack, Ian Harrison, Mike Schweizer und Jörgen Welander
EIN THEATERSTÜCK VON EMRE AKAL UND TRANSIT@STUTTGART
Das recherchebasierte Theaterstück erzählt Geschichten von Einwanderern aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten Südosteuropas, die ihren
Lebensunterhalt am Rande der Gesellschaft bestreiten und fragt nach
ihren Biografien und ihren Lebensbedingungen in Deutschland: Die
Putzfrau, die eigentlich Juristin ist, der Straßenmusiker und die Prostituierte.
ab 5
Ja hre
n
Esel, Hund, Katze und Hahn – alle schon alt und klapprig finden sich
zusammen, um einen tierischen gemeinsamen Lebensabend als Stadtmusikanten zu gestalten. Improvisierte Musik im mittelalterlichen
wie im neuen Stil umrahmt den spannenden Klassiker. Wie im echten
Leben wird bei den Tieren gestritten, sich vertragen, sich gefreut.
OSTWIND
FR 03.10. | 20.30 UHR
ENSEMBLE SURPLUS
MU S IK
FOYE R
Durchgehend geöffnet Mo – Fr ab 11 Uhr,
Sa ab 18 Uhr, S o 10-14 Uhr und ab 18 Uhr
KONZERT ZUM TAG DER DEUTSCHEN VIELFALT
Im Anschluss an die Lesung findet eine Diskussion mit Meral Gründer, Vorsitzende des Freiburger Migranntinnen- und Migrantenbeirats und der Autorin Jagoda Marinic´ statt.
MODERATION Laila Koller, E-WERK Freiburg. Mit freundlicher Unterstützung des Literaturbüro Freiburg. In Zusammenarbeit mit dem Migranntinnen- und Migrantenbeirat im Rahmen der
Interkulturellen Woche 2014
EINTRITT FREI
SURPLUS SUR SCÈNE
Foto: Thomas Nasarek
RESTAURANT LA CENTRALE IM E-WERK
PRALLASOUNDSOUNDSYSTEM
as Exner (Frankfurt a.M.), Stefanie Gerhardt (Freiburg), Matthias Glässer (Leisel), Monika Huber (München) Andrea Imwiehe (Bremen), Young Hun Lee (Nürnberg und Seoul), Nikodemus
Löffl (Wartenberg), Mathias Marx (Schwielowsee), Romana Menze-Kuhn (Eschborn), Barbis
Ruder (Wien), Evy Schubert (Berlin), Evelyn Steinmetz (Lübeck), Hans Thomann (St. Gallen)
und Sonia Wohlfarth Steinert (Osnabrück).
Der 3. Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg „GNADE“ wird gefördert durch den Verein Ausstellungshaus für christliche Kunst e.V. München und die Erzbischof-Hermann-Stiftung.
In ihrem vielstimmigen Roman „Restaurant Dalmatia“ erzählt Jagoda
Marinic´ poetisch und sensibel von Heimat und Identität als Voraussetzung
für ein erfülltes Leben und die Freiheit, seinen Ort in der Welt zu finden.
M US IK
S A AL
Das Kulturprogramm des
E-WERK FREIBURG wird gefördert von:
MIT Simon Beer (Zürich), VIP (Berlin), Klaus Erich Dietl und Stefanie Müller (München), Andre-
M U S IK
S AAL
Eine Stunde vor Veranstaltungsb eginn.
Ermäßigte Eintrittspreise für Mitglieder des
Förder vereins, S chüler, S tudenten bis 30,
Azubis, BFD'ler, Arbeitslose, S ozialhilfeemp fänger, Rentner und S chwerb ehinderte – nur
mit Ausweis! Kein Zugang zu Ab endveranstaltungen für Kinder unter 6 Jahren.
Programm im Kommunalen Kino:
SA 04.10. 19.30 UHR und So 05.10. 17.30 UHR „Halbmondwahrheiten“,
Dokumentarfilm, zu Gast: Regisseurin B. Blümmer und K. Erdogan, angefragt
So 05.10. 17.30 UHR „Deine Schönheit ist nichts wert“, Kinderfilm
Freiburg. Ab dem 1. Oktober zeigt eine Ausstellung im E-WERK in
Freiburg 17 ausgewählte Arbeiten zum Thema „GNADE“. Es ist die erste
Station einer Wanderausstellung zum dritten Kunstpreis der Erzdiözese
Freiburg.
AU S S TE L L U NG
G AL E R IE U ND K U NS TL AB O R
ABENDKASSE
FR 03.10. | 11.00 UHR
L E S U NG U ND DIS K U S SIO N
F OYE R
www.reser vix.de
´
LESUNG UND DISKUSSION MIT JAGODA MARINIcĆ
TH E ATE R
K AM M E R TH E ATE R
Bertoldstr.7, 7909 8 Freiburg
Tel. 0761 / 49 6 88 88
SO 05.10. | 15.30 UHR
K INDE RTH EATER
K AM M ERTH EATER
VERNISSAGE MI 01.10. | 19.00 UHR | FOYER U. A.
AUSSTELLUNG DO 02.10. BIS SA 15.11. | 18.00–21.00 UHR
SO 15.00–20.00 UHR
BZ-KARTENSERVICE
HEUTE HIER
Zum 6. Mal veranstaltet das E-WERK in Kooperation mit dem Kommunalen Kino den „Tag der Deutschen Vielfalt“. Dieses Jahr geht es um die
Lebensbedingungen von Zuwanderern hier und heute.
WWW.RESERVIX.DE
EIN TIERISCHES VERGNÜGEN
M US IK
SAAL
KUNSTPREIS DER ERZDIÖZESE FREIBURG
WWW.EWERK-FREIBURG.DE
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN
TAG DER DEUTSCHEN VIELFALT 2014
I M P R OTH E ATE R
KAM M E R TH E ATE R
TAG DER DEUTSCHEN VIELFALT
TH E ATE R
L A CE NTR AL E
GNADE
VORVERKAUF
VORSCHAU NOVEMBER 2014
13.-23.11.
FREIHEIT- FESETIVAL POLITIK IM FREIEN THEATER
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
4 835 KB
Tags
1/--Seiten
melden