close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AV4m Kurzanleitung zur Automatischen Einzelschacht - Accu-Select

EinbettenHerunterladen
AV4m Kurzanleitung zur
Automatischen Einzelschacht - Zellenbehandlung
1.
LADEN / Ladeströme (nur für aufladbare NiMH / NiCad Zellen)
Schalterstellung
L = Large (größter Ladestrom)
M = Medium (mittlerer Ladestrom)
S = Small (kleiner Ladestrom)
1.1
Mignon / AA-Akkus
Ladestrom
Entladestrom
1200 mA
900 mA
700 mA
ca. 500 mA
Micro / AAA-Akkus
Ladestrom
Entladestrom
600 mA
400 mA
250 mA
ca. 180 mA
Empfohlene Ladeströme, Nachladen wenig entladener Akkus ist auch mit L möglich
AA – S. ENELOOP / LSD Zellen können auch mit M geladen werden
AAA – M oder L, weil bei S bei AAA (für kleine NiCad Zellen) der Ladestrom reduziert ist.
2.
LADEN
Ladestrom einstellen (kann auch während des Ladens geändert werden).
Akkus einlegen. Das Laden beginnt daraufhin und endet individuell bei jeder Zelle, automatisch !
Display-Anzeige (nur bei eingelegter Zelle und mit Stromversorgung), ohne Zelle = nob
Lade-Ah-Wert wird aktuell aufsummiert während des Ladens angezeigt, mit Ah-Symbol
Entlade-Ah-Wert wird aktuell aufsummiert während des Entladens angezeigt, mit Ah-Symbol
2.1
LADE-ENDE - wenn nur geladen wird:
Display-Anzeige (nach dem Lade-Ende im ständigen Wechsel):
Eingeladener Ah-Wert mit Ah-Symbol, gefolgt von Ladezeitdauer mit Uhren-Symbol.
3.
ENTLADEN / LADEN - einmaliges Entladen / Laden, dazu CYCLE Taste ▼ kurz drücken
• Akkus einlegen - jederzeit - jede Zelle - mit jedem (Rest-)Ladezustand.
In jedem Schacht wird dadurch einmal (Rest-) entladen / aufgeladen. Dies ist ein Zyklus.
• Display-Anzeige - jedem Zahlenwert ist das Werte-Symbol zugeordnet, also Ah oder Uhr.
Abfallende Balken
= Entladen
Aufsteigende Balken
= Laden
Dauernd volle Balken = Behandlung abgeschlossen → Wechselanzeige Ah / Zeit
4.
RECYCLE - zum Automatischen Maximieren jeder Zelle - endet mit Lade-INDEX-Anzeige
• Zur besten Optimierung wird RECYCLE mehrfach erneut gestartet, nach jeweils min. 5 Std. RuhePausen. Der jeweils letzte Entlade-Ah-Wert jeder Zelle wird notiert. Erst wenn kein höherer EntladeAh-Wert erreicht werden kann, ist diese Zelle maximiert (Zellen benötigen dazu Ruhe-Zeiten !).
• Kleinsten Ladestrom S einstellen. Unbekannte / hochohmige Zellen werden so nicht zu warm.
• Akkus einlegen. Optimal: Gleiche Zellentypen erleichtern später neues Gruppieren.
• CYCLE Taste ▼ so lange drücken, bis das Kreisläufer - / RECYCLE - Symbol erscheint.
• Die RECYCLE Funktion wird nur ausgeführt, wenn jede eingelegte Zelle eine MindestEntlade-Kapazität von 0,01 Ah erbringt - also zuvor kurz Laden, bevor man RECYCLE startet.
• Die jeweilige RECYCLE-Pflege je Zelle ist erst dann beendet, wenn alle Balken stehen bleiben.
• Display-Anzeige - Der höchste Lade-Wert erhält den INDEX 1,00 / ist (sehr) Zellen-abhängig,
muß daher nicht mit dem Entlade-Ah-Wert korrespondieren ! Alle weiteren Akkus zeigen als Lade INDEX direkt in % das Lade-Verhältnis zueinander an (Bezug: 1,00 = längste Ladezeit).
• Jeder Tastendruck auf „Capacity“ zeigt kurzzeitig den je Zelle zuletzt entladenen Ah-Wert an aber immer nur dann, wenn zuvor Entladen / Laden, oder RECYCLE mittels Tastendruck
veranlasst wird. Man kann diese Entlade-Ah-Anzeige beliebig oft wiederholen. Der Druck auf die
„Capacity“ Taste hat also keinen Einfluss auf die Zellen-Behandlung. Das RECYCLE-Symbol
erlischt, wenn die Abschluss-Ladung begonnen hat.
5.
SELBST-ENTLADUNG jeder Zelle wird nach 7 Tagen Lagerung außerhalb des AV4m geprüft
durch einmaliges Entladen / Laden. Der verbliebene Rest-Entlade-Ah-Wert soll mehr als 80% des
zuvor mittels RECYCLE ermittelten Ah-Wertes erreichen, aber höher sein als 60% der Zelle.
A V4 m
KURZ-Bedienungsanleitung
F. Mössinger
www.accu-select.de
24.06.2010
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
51 KB
Tags
1/--Seiten
melden