close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geräteprogramm Differenzstrom-Überwachung

EinbettenHerunterladen
4
Geräteprogramm
Differenzstrom-Überwachung
Wechsel-, puls- und allstromsensitive
Differenzstrom-Überwachungsgeräte RCM, RCMA
Mehrkanalige, wechsel-, puls- und allstromsensitive
Differenzstrom-Überwachungssysteme RCMS
BENDER Group
Differenzstrom-Überwachung mit RCM –
für höhere Anlagenverfügbarkeit und weniger Kosten
Informationsvorsprung –
ein wichtiger Erfolgsfaktor
Täglich internationale Geschäftstätigkeiten, permanenter
Wettbewerbs- und Kostendruck und umfassende Betriebsbereitschaft rund um die Uhr – dies fordert ein Höchstmaß an
elektrischer Sicherheit in der Stromversorgung von Industrie-,
Wohn- und Zweckgebäuden. Überwachen Sie permanent
sicherheitsrelevante Stromkreise auf Fehler-, Differenz- und
Betriebsströme sowie vagabundierende Ströme. Sie erhalten
so frühzeitige Information über sich anbahnende kritische
Betriebszustände und vermeiden damit mögliche
Innovative Messtechnik
für alle Arten von Fehlerströmen
Moderne Verbraucher, wie geregelte Antriebe oder Schaltnetzteile erzeugen Fehlerströme, die mit der guten, alten
Sinusform nichts mehr gemeinsam haben. Ein breites Oberschwingungsspektrum und unterschiedlichste Kurvenformen
sind heute in jeder Stromversorgung vorhanden. Die Lösung:
allstromsensitive Differenzstrom-Überwachung (Echt-Effektivwertmessung) und die Analyse der Harmonischen.
■
Personengefährdungen
■
Rechenzentren, EDV-Geräte und Anlagen
■
Brand- und Sachschäden
■
Banken, Versicherungen
■
EMV-Störungen
■
Büro- und Verwaltungsgebäude
■
Krankenhäuser, Arztpraxen
■
Energieversorgung und -verteilungen
■
Kraftwerke
■
Fernseh- und Rundfunkanstalten
■
Kommunikationstechnische Anlagen
■
Verkehrstechnik (Flughäfen, Bahn, Schiffe, usw.)
■
Kontinuierliche Produktionsprozesse (auch mit geregelten
Antrieben)
Ihre Vorteile:
■
Präventive elektrische Sicherheit für Mensch und Maschine
■
Hochverfügbarkeit der Stromversorgungen
■
Reduzierung von EMV-Störungen
■
Zeit- und kostenoptimierte Instandhaltung
■
Deutliche Senkung der Betriebs- und Kostenrisiken
Differenzstrom-Überwachung universell für
und viele andere Einrichtungen.
Kosten pro Tag bei Betriebsunterbrechung
2
RCM – RCD Der Unterschied
RCMs (Residual Current Monitor) überwachen Differenzströme
in elektrischen Anlagen, zeigen den aktuellen Wert an und melden
das Überschreiten von Ansprechwerten. Sie können wahlweise
zum Melden und/oder zum Schalten verwendet werden. Sie
entsprechen DIN EN 62020 (VDE 0663): 2005-11 „Elektrisches
Installationsmaterial – Differenzstrom-Überwachungsgeräte
für Hausinstallationen und ähnliche Verwendungen (RCMs)
(IEC 62020: 2003-11)“.
Im Gegensatz dazu dienen RCDs (Residual Current Protective
Device, Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen) als Schutz in elektrischen Installationen nach der Normenreihe DIN VDE 0100 bzw.
IEC 60364, z. B. in Badezimmern. RCDs bewirken immer eine
Abschaltung.
Wie funktioniert ein RCM?
Alle Leiter des zu überwachenden Abgangs werden (mit
Ausnahme PE-Leiter) durch einen Messstromwandler geführt.
Im fehlerfreien System ist die Summe aller Ströme gleich Null,
so dass im Messstromwandler keine Spannung induziert wird.
Fließt ein Fehlerstrom (IΔ) über PE oder andere Wege ab, verursacht
die Stromdifferenz im Messstromwandler einen Strom, der
vom RCM erfasst wird. Dieses Messverfahren gilt für RCMs bei
reinen Wechselstrom bzw. pulsierenden Gleichfehlerströmen
(Typ A nach IEC 60755).
Bei allstromsensitiven RCMAs Typ B werden spezielle Messstromwandler und ein besonderes Messverfahren verwendet,
mit denen Gleich- und Wechselströme unterschiedlicher
Frequenz detektiert werden können.
I∆n = BemessungsAnsprechdifferenzstrom
Informationsvorsprung durch RCM
Funktionsprinzip RCM Typ A
3
Ihr Nutzen durch Überwachung mit RCM / RCMA / RCMS
Optimierte Instandhaltung
Höhere Brandsicherheit
Höhere Wirtschaftlichkeit
■
Sofortige Information durch
zentrale oder dezentrale
Alarmmeldungen
■
Potentielle Brandgefahren
durch hohe Fehlerströme schon
im Entstehen erkennen
■
Instandhaltungs-, Wartungsund Betriebskosten spürbar
reduzieren
■
Optimale Nutzung der Personal- / Zeitressourcen durch
lückenlose Dokumentation
und präzise Fehlerortanzeige
■
Hohe Folgekosten durch Sachund Umweltschäden vermeiden
■
■
Überlastung oder eine
mögliche Unterbrechung des
N-Leiters frühzeitig melden
Kostenintensive und ungeplante
Anlagenstillstände durch frühzeitige Information vermeiden
■
Produktivitätssteigerung durch
höhere Betriebssicherheit
■
Schnelles, präventives Eingreifen durch Ferndiagnose und
Fernadministration per LANbzw. WAN-Netzwerk
■
Sachschäden durch ungewollte
Sternpunktverschiebungen
bei unterbrochenem N-Leiter
vorbeugen
■
Kostenersparnis durch niedrigere Versicherungsprämien
■
Unterstützung für Investitionsentscheidung durch Erkennen
von Anlagenschwachstellen
Umfassende Information
■
Eindeutige Information vor
Ort via LC-Display
■
Transparenz aller
sicherheitsrelevanter Daten
durch Datentransfer über
Bussysteme und Einbindung in
LAN- / WAN-Netzwerke
■
Einfache Einbindung in
zentrale Facility-ManagementSysteme via Feldbus, OPC und
Ethernet (TCP/IP)
■
Kostenreduzierung durch Nutzung vorhandener Kommunikationsstrukturen (Ethernet)
■
Zusätzliche Sicherheit durch
Überwachung von TN-SSystemen auf unerwünschte
N-PE Brücken
■
Alarmmeldungen wahlweise
zum Melden oder Abschalten
Höhere Betriebs- und Anlagensicherheit
■
Präventive Sicherheit zum
Schutz von Mensch und
Maschine vor Gefährdungen
durch elektrischen Strom
■
Ausfallrisiken durch unerwartetes Ansprechen von Schutzeinrichtungen auf ein Minimum
reduzieren
■
Anlagen und Geräte permanent auf Isolationsverschlechterungen überwachen
anstatt nur stichprobenartig in
langen Zeitabständen prüfen
■
Mögliche Fehler bei neu
installierten Anlagen oder
Inbetriebnahme neuer Geräte
sofort erkennen
Unterschiede – RCM, RCMA, RCMS
RCMs unterscheiden sich nach der Art, Frequenz und Kurvenform der Ströme, die sie erfassen können:
Baureihe RCM:
Differenzstrom-Überwachungsgeräte Typ
A nach IEC 60755 für die Überwachung von
Wechselströmen (42…2000 Hz) und pulsierenden Gleichfehlerströmen.
Baureihe RCMA: Differenzstrom-Überwachungsgeräte Typ
B nach IEC 60755 für die Überwachung von
Wechselströmen, pulsierenden und glatten
Gleichfehlerströmen (0…2000 Hz).
Anwendung RCM/RCMA/RCMS
4
Baureihe RCMS: Mehrkanaliges Differenzstrom-Überwachungssystem Typ A und B nach IEC 60755 für
die Überwachung von Wechselströmen, pulsierenden und glatten Gleichfehlerströmen
(0 (42)…2000 Hz).
RCM/RCMS in der Praxis –
Schutz vor unerwartetem Abschalten und Brandgefahr
Ursachen für Fehlerströme
Mangelhafte Isolierungen durch
Was sollten Sie tun ?
■
Permanent den Differenzstrom von wichtigen Anlagen(-teilen), Geräten, usw.
überwachen
■
RCMs zusätzlich zu vorhandenen Schutzeinrichtungen installieren
■
Hohe Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Anlage durch sofortiges Lokalisieren und Beseitigen der Isolationsfehler
■
Mechanische Beschädigung von
Geräte-Anschlussleitungen
■
Zu niedriger Isolationswiderstand,
verursacht durch Feuchtigkeit und
Schmutz
■
Brüchige Isolation von Geräten und
Leuchten durch ständige Erwärmung
Ihr Nutzen
Isolationsfehler haben
gravierende Folgen, z. B.
■
Gefährdung von Mensch und
Maschine durch elektrischen Strom
■
Kostenintensive Anlagenstillstände
■
Erhöhte Brandgefahr
■
Datenverluste und Störungen in
EDV- und Kommunikationseinrichtungen
■
Ungeplante und teure Instandhaltungseinsätze
■
Präventive Sicherheit zum Schutz von Mensch und Maschine vor Gefährdungen
durch elektrischen Strom
■
Ausfallrisiken durch unerwartetes Ansprechen von Schutzeinrichtungen werden
auf ein Minimum reduziert
■
Anlagen und Geräte werden permanent auf Isolationsverschlechterung überwacht anstatt nur stichprobenartig in langen Zeitabständen geprüft
■
Wartungs- und Betriebskosten werden deutlich gesenkt
■
Der geforderte hohe Isolationswiderstand der Anlage im Sinne von BGV A3 und
Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) bleibt erhalten
Brandgefahr durch Isolationsfehler (ab 60 W)
5
RCMS in der Praxis – für eine störungsarme
und EMV-freundliche Elektroinstallation
Gefährdung durch unkontrollierte Ströme
Differenz- bzw. Fehlerströme durch Isolationsfehler können
die Anlagen- und Betriebssicherheit beeinflussen. Trotz normgerechter Ausführung durch Planer und Bauherren verursachen
moderne Verbraucher, wie PCs, Kopierer usw. zunehmend
Störungen.
■
Vagabundierende Ströme
RCMS – der Pluspunkt für Hochverfügbarkeit
der Stromversorgung
Dem Gebäude- bzw. Elektroplaner fällt eine entscheidende
Rolle bei der Planung der Sicherheit und Hochverfügbarkeit der
Stromversorgung zu. Bereits in der Planungsphase kann er den
Grundstein für einen späteren reibungslosen Betrieb legen.
Mit dem Einsatz des mehrkanaligen Differenzstrom-Überwachungssystems RCMS kann an den entscheidenden Stellen
einer Stromversorgung
■
Überlastung von N-Leitern durch Oberschwingungen
■
Fehler- bzw. Differenzströme
■
Unterbrechungen von PE- und N-Leitern
■
Betriebsströme
■
Vagabundierende Ströme
■
Ströme in N- und PE-Leiter
Die Ursachen:
Die Auswirkungen:
6
■
Ungewollte Betriebsunterbrechungen
■
Brandschäden
■
Beeinflussung von Schutzeinrichtungen
■
Unerklärliche Funktionsstörungen
■
Unerklärliche Schäden an Brandmelde-, Telekommunikations- und EDV-Anlagen
■
Datenverluste
■
Korrosionsschäden an Rohrleitungs-, Blitzschutzsystemen
und Erderleitungen
■
Hohe Betriebs- und Instandhaltungskosten
wechsel-, puls- und allstromsensitiv überwacht werden und so
ein wesentlicher Beitrag zur Hochverfügbarkeit der Stromversorgung geleistet werden.
RCMS in der Praxis –
zentralen Erdungspunkt (ZEP) überwachen
Stromversorgungen in modernen
Gebäuden der Informationstechnik
müssen als TN-S-System (N und PE
getrennt) mit einem zentralen Erdungspunkt aufgebaut werden. Dies fordern
z. B. DIN VDE 0100-444, DIN VDE 0100-510,
DIN VDE 0100-540, DIN VDE 0800-2-578
und DIN VDE 0100-710.
Was sollten Sie tun ?
■
Die Stromversorgung als TN-SSystem (5-Leiter) aufbauen.
■
Den N-Leiter nur an einer zentralen
Stelle mit dem PE-/PA-System
verbinden, damit Ströme gezielt zur
speisenden Quelle zurückgeführt
werden.
EMV-günstiges TN-S System( 5-Leiter) für informationstechnische Anlagen
Wie können Sie „saubere“ TN-S
Systeme überwachen?
Überwachen Sie permanent die Ströme
■
in der einzigen N-PE-Brücke.
■
im zentralen Erdungspunkt (ZEP)
■
in wichtigen Verbraucherabgängen
Ihr Nutzen:
■
EMV-Störungen und Betriebsunterbrechungen werden reduziert.
■
Vagabundierende Ströme und versehentlich installierte N-/PE-Brücken
werden erkannt.
■
Potentielle Brandgefahren werden
schon im Entstehen erkannt
EMV-ungünstiges TN-C System (4-Leiter)
7
RCMS in der Praxis –
Überwachung von Strömen in N-Leitern
In modernen Gebäuden der Informationstechnik kommen
elektrische Verbraucher (PCs, elektronische Vorschaltgeräte,
Kopierer, usw. ) zum Einsatz, die den N-Leiter zusätzlich mit
Strömen der dritten harmonischen Oberschwingung belasten.
Dies gilt auch, wenn die Geräte weitgehend symmetrisch auf
die Außenleiter verteilt werden. Unabhängig von der übrigen
Lastverteilung fließt im N-Leiter die Summe der in den Außenleitern auftretenden 150 Hz Ströme. Dadurch kann der N-Leiter
überlastet werden, was eine nicht unerhebliche Brandgefahr
bedeutet. Wird der N-Leiter unterbrochen, können unkontrollierbare Sternpunktverschiebungen und Spannungserhöhungen
auftreten, die letztlich wiederum Geräte und Anlagenteile
zerstören können.
Was sollten Sie tun ?
■
Überlastung von N-Leiter vermeiden bzw. N-Leiterquerschnitt
für Oberschwingungslasten auslegen.
■
Möglicherweise Netz-Filter einbauen.
Was sollten Sie überwachen ?
■
Ständig den N-Leiter auf Überstrom überwachen.
Ihr Nutzen
■
Überlastung oder eine mögliche Unterbrechung des
N-Leiters wird frühzeitig gemeldet.
■
Sachschäden durch ungewollte Sternpunktverschiebungen
wird vorgebeugt.
■
Die Anlagen- und Betriebssicherheit wird deutlich erhöht.
■
Potentielle Brandgefahren werden schon im Entstehen
erkannt.
■
Instandhaltungskosten werden spürbar reduziert.
Die 150 Hz Ströme des Außenleiters addieren sich im N-Leiter
EDV-Geräte als Ursache von Oberschwingungen
8
Beispiel für die Anwendung eines RCMS460 / 490-Systems
in einem Büro oder PC-Raum
Bildlegende
lΔ
IL
lN
lPE
lPEN-PE
lPE-PAS
= Differenz-/Fehlerstrom
= Strom in Phase*
= Strom im N-Leiter*
= Strom im Schutzleiter (PE)*
= Strom PEN-PE Brücke*
= Strom Potenzialausgleichschiene
Anmerkung: Im normalen Betrieb des TN-S-Systems mit Mehrfacheinspeisung wird der PEN-Leiter nur in seiner Funktion als
Neutralleiter verwendet.
Stromversorgung in einem Bürogebäude
X/5A
I > 20 A
Serie
W…
WR…
WS…
* Ströme mit Frequenzbereich 42…2000 Hz bis 20 A können direkt
mit einem Messstromwandler der Serie W…, WR…, WS…gemessen werden. Ströme > 20 A können mit einem Stromwandler X/5A
und einem Zwischenstromwandler z.B. W20 gemessen werden.
9
RCMA in der Praxis –
Mehr Sicherheit bei glatten Gleichfehlerströmen
Glatte Gleichfehlerströme oder Differenzströme ohne Nulldurchgang treten insbesondere bei Verbrauchern oder Anlagen mit
Brückengleichrichtern auf. Dies sind z. B. Ladegeräte, geregelte Antriebe, Baustromverteiler für frequenzgesteuerte Betriebsmittel, Batterieanlagen, USV-Anlagen, usw.
Das Auslöseverhalten pulsstromsensitiver RCDs wird durch Gleichströme > 6 mA negativ beeinflusst oder sogar gänzlich verhindert. Durch den Einsatz allstromsensitiver Differenzstrom-Überwachungsgeräte RCMA können alle bekannten Fehler- und
Differenzstromarten detektiert werden.
Was sollten Sie tun?
Ihr Nutzen
■
Anlagen und Geräte auf mögliche glatte Fehlergleichströme prüfen.
■
Umfassender Schutz bei allen bekannten Fehler- und
Differenzstromarten.
■
Für geregelte Antriebe DIN EN 50178 (VDE 0160): 1998-04
beachten.
■
In Verbindung mit Leistungsschalter nach EN 60947-2
auch für Anlagen mit Nennströmen > 125 A einsetzbar.
■
Verbrauchern mit glatten Gleichfehlerströmen einen
eigenen Stromkreis zuweisen.
■
Optimale Anpassung an die Anlage durch variable
Ansprechwerte und Ansprechverzögerung.
■
Abgang oder Verbraucher mit einem allstromsensitiven
RCMA überwachen.
■
Durch Messstromwandler nahezu unabhängig von
Nennspannung und Laststrom der Anlage.
■
RCMA mit einem Leistungsschalter nach EN 60947-2
zur Abschaltung kombinieren.
Installationsbeispiel nach DIN EN 50178 (VDE 0160): 1998-04
10
Gleichrichterschaltungen mit Gleichströmen ohne Nulldurchgang
Messstromwandler für
Differenzstrom-Überwachungsgeräte und Systeme
Typ
Passend zu
RCMA
W20
W35
W60
W120
W210
Baureihe W…, rund
B 9808 0003
×
×
B 9808 0010
×
×
B 9808 0018
×
×
B 9808 0028
×
×
B 9808 0034
×
×
------
------
×
×
×
×
×
Baureihe W…B, rund, allstromsensitiv
B 911 754
---B 9808 0013
---B 9808 0021
---B 9808 0042
B 9808 0031
---B 9808 0037
----
472
470
470
473
471
471
----
ø 120
ø 210
W465-A26
W35B
W60B
W60B-120T1
W120B
W210B
Innendurchmesser (mm)
ø 20
ø 35
ø 60
ø 120
ø 210
W20AB
W35AB
W60AB
W120AB
W210AB
Baureihe W…AB, rund, allstromsensitiv
B 9808 0008
--×
B 9808 0016
--×
B 9808 0026
--×
B 9808 0041
---B 9808 0040
----
------
×
×
×
×
×
Innenmaß (mm)
20 x 30 (B x H)
50 x 80 (B x H)
80 x 120 (B x H)
WS20x30
WS50x80
WS80x120
Baureihe WS…, rechteckig, teilbar
B 9808 0601
×
×
-B 9808 0603
×
×
-B 9808 0606
×
×
--
----
×
×
×
Innenmaß (mm)
70 x 175 (B x H)
115 x 305 (B x H)
WR70x175
WR115x305
Baureihe WR…, rechteckig
B 9808 0609
×
×
B 9808 0610
×
×
---
×
×
RCM420
RCMS460/490
RCMS
RCMA47…
RCM
RCMA420
Artikel-Nr.
RCM470
Typ
Innendurchmesser (mm)
ø 20
ø 35
ø 60
ø 120
ø 210
Innendurchmesser (mm)
ø 23
ø 35
ø 60
---
---
Zulassungen: UL außer Baureihe WS, GOST, LR,
Andere Messstromwandler auf Anfrage
Baureihe W…-S…
Baureihe W…-A…S
Baureihe WS…S
Baureihe WR…S
11
Geräteübersicht
Differenzstrom-Überwachungsgeräte RCM
RCMs überwachen Differenz- bzw. Fehlerströme in geerdeten Systemen (TN-, TTSystemen) und werden vorwiegend in Anlagen eingesetzt, bei denen im Fehlerfall
eine Meldung, jedoch keine Abschaltung erfolgen soll. RCMs sind für Wechsel- und
pulsierende Gleichströme geeignet.
Sie können auch zusätzlich zu vorhandenen Schutzeinrichtungen zur Überwachung
und Anzeige des aktuellen Fehlerstroms eingesetzt werden. Darum sind Ansprechwerte und Ansprechzeiten einstellbar.
Typ
Anwendungsbereich
Netzform
Messkanäle
Differenzströme
Bemessungsfrequenz IΔn
Klassifikation nach IEC 60755
Gerätemerkmale – Ansprechwerte/Kontakte
Bestellangaben
Typ
RCM420-D-1
RCM420-D-2
RCM470LY
RCM470LY-11
RCM470LY-13
RCM470LY-21
RCM470LY-72
RCM470YM2
RCM470YM2-13
RCM475LY
RCM475LY-13
RCM475YM2
Versorgungsspannung US
AC 42…460 Hz 16…72 V, DC 9,6…94 V
AC/DC 70…300 V, AC 42…460 Hz
AC 50…400 Hz 230 V
AC 50…400 Hz 24 V
AC 50…400 Hz 90…132 V
DC 9,6…84 V
AC 50…400 Hz 230 V
AC 50…400 Hz 230 V
AC 50…400 Hz 90…132 V
AC 50…400 Hz 230 V
AC 50…400 Hz 90…132 V
AC 50…400 Hz 230 V
Ansprechwert
10 mA…10 A
10 mA…10 A
10 mA…10 A
10 mA…10 A
10 mA…10 A
10 mA…10 A
100 mA…100 A
30 mA / 10…80 % x 10 mA…10 A
30 mA / 10…80 % x 10 mA…10 A
10 mA…10 A
10 mA…10 A
30 mA / 10…80 % x 10 mA…10 A
Art.-Nr.
B 9401 4001
B 9401 4002
B 9401 2017
B 9401 2025
B 9401 2019
B 9401 2021
B 9401 2027
B 9401 2015
B 9401 2034
B 9401 2018
B 9401 2035
B 9401 2016
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom lΔn1
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom lΔn2
Ansprechzeit
Ansprechverzögerung ton
Anlaufverzögerung t
Rückfallverzögerung toff
Alarmrelais Hauptmeldung
Alarmrelais Vorwarnung
Arbeitsweise Alarmrelais
Messstromwandler
Messstromwandler extern
Messstromwandler eingebaut (Durchmesser)
Anzeigen
Messwertanzeige
Betriebs-LED
Alarm-LED
Anschluss externes Messinstrument
Allgemeine Merkmale
Überwachung Anschluss Messstromwandler
TEST-/RESET-Taste intern/extern
Fehlerspeicher
Messwertspeicher
Zulassungen
12
Überwachung einer Einspeisung auf Fehlerströme (Leitung oder PE)
Überwachung eines elektrischen Verbrauchers
RCM420
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC
42…2000 Hz
Typ A
50…100% lΔn2
10 mA…10 A
< 180 ms (1 x IΔn); < 30 ms (5 x IΔn)
0…10 s
0…10 s
0…99 s
1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
W…, WR…, WS…
--
RCM470LY
RCM475LY
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC
40…400 Hz (1000 Hz)
50…60 Hz
Typ A
10 mA…10 A/100 mA…100 A
-< 250 ms (1 x IΔn); < 20 ms (5 x IΔn)
0…10 s
--2 Wechsler
-Arbeits-/Ruhestrom
W…, WR…, WS…
--
-18 mm
RCM470YM2
RCM475YM2
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC
50…60 Hz
Typ A
30 mA/10…80% lΔn2
10 mA…10 A
< 250 ms (1 x IΔn); < 20 ms (5 x IΔn)
0…10 s
--1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
W…, WR…, WS…
--
-18 mm
LC-Display
×
Alarm 1, 2
Option
LED-Laufpunktanzeige 0…100 %
×
×
×
-×
Alarm 1, 2
×
×
×
wählbar
×
UL, GL, GOST
×
×
wählbar
-UL, GL, GOST
×
×
wählbar
-UL, GL, GOST
Überwachung elektrischer Verbraucher im Sinne BGV A3 und BetrSichV
13
Geräteübersicht Allstromsensitive
Differenzstrom-Überwachungsgeräte RCMA
Allstromsensitive Differenzstrom-Überwachungsgeräte kommen in geerdeten
Systemen (TN-, TT-Systemen) zum Einsatz, in denen neben Fehlerströmen und
unterschiedlichen Frequenzen auch glatte Gleichfehlerströme auftreten. Dies ist
besonders bei Verbrauchern mit Sechspuls-Brückengleichrichter oder Einweggleichrichtung mit Glättung der Fall. Anwendungsgebiete sind z. B. Umrichter, frequenzgesteuerte Betriebsmittel auf Baustellen, Ladegeräte, USV-Anlagen, medizinische
Einrichtungen, PC-Schaltnetzteilen und ähnliches.
Versorgungsspannung US
AC 42…460 Hz 16…72 V, DC 9,6…94 V
AC/DC 70…300 V AC 42…460 Hz
AC 50…60 Hz 230 V
AC 50…60 Hz 90…132 V
DC 9,6…84 V
AC 50…60 Hz 230 V
AC 50…60 Hz 90…132 V
DC 9,6…84 V
AC 50…60 Hz 230 V
AC 50…60 Hz 90…132 V
DC 9,6…84 V
AC 50…60 Hz 230 V
AC 50…60 Hz 230 V
AC 50…60 Hz 90…132 V
DC 9,6…84 V
Netzform
Messkanäle
Differenzströme
Bemessungsfrequenz
Klassifikation nach IEC60755
Gerätemerkmale – Ansprechwerte/Kontakte
Bestellangaben
Typ
RCMA420-D-1
RCMA420-D-2
RCMA470LY
RCMA470LY-13
RCMA470LY-21
RCMA471LY
RCMA471LY-13
RCMA471LY-21
RCMA472LY
RCMA472LY-13
RCMA472LY-21
RCMA473LY
RCMA475LY
RCMA475LY-13
RCMA475LY-21
Typ
Anwendungsbereich
Ansprechwert
10…500 mA
10…500 mA
30 mA…3 A
30 mA…3 A
30 mA…3 A
100 mA…3 A
100 mA…3 A
100 mA…3 A
30…500 mA
30…500 mA
30…500 mA
30…300 mA
30…500 mA
30…500 mA
30…500 mA
Art.-Nr.
B 9404 3001
B 9404 3002
B 9404 2001
B 9404 2003
B 9404 2008
B 9404 2005
B 9404 2006
B 9404 2010
B 9404 2007
B 9404 2037
B 9404 2012
B 9404 2063
B 9404 2002
B 9404 2004
B 9404 2014
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom lΔn1
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom IΔn2
Ansprechzeit
Ansprechverzögerung Hauptmeldung ton
Ansprechverzögerung Vorwarnung ton
Anlaufverzögerung t
Rückfallverzögerung toff
Alarmrelais Hauptmeldung
Alarmrelais Vorwarnung
Arbeitsweise Alarmrelais
Messstromwandler
Messstromwandler extern
Messstromwandler eingebaut (Durchmesser)
Anzeigen
Messwertanzeige
Betriebs-LED
Alarm-LED
Anschluss externes Messinstrument
Allgemeine Merkmale
Überwachung Anschluss Messstromwandler
TEST-/RESET-Taste intern/extern
Fehlerspeicher
Messwertspeicher
Zulassungen
14
Überwachung von frequenzgesteuerten Betriebsmitteln auf Baustellen
Überwachung geregelter Antriebe
RCMA420
RCMA470LY
RCMA475LY
RCMA471LY
RCMA472LY
RCMA473LY
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC + DC
0…2000 Hz
Typ B
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC + DC
0…150 Hz 0…700 Hz
Typ B
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC + DC
0…60 Hz
Typ B
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC + DC
0…1000 Hz
Typ B
TN-/TT-Systeme
1
AC + pulsierende DC + DC
0…150 Hz
Typ B
50…100% lΔn2, min. 5 mA
10…500 mA
< 180 ms (1 x IΔn) < 30 ms (5 x IΔn)
0…10 s
0…10 s
0…10 s
0… 99 s
1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
30 mA…3 A
30…500 mA
50 % von lΔn1/100 %
< 70 ms (1 x IΔn) < 40 ms (5 x IΔn)
0…10 s
0/1 s
--1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
100 mA…3 A
50 % von lΔn1/100 %
< 70 ms (1 x IΔn) < 40 ms (5 x IΔn)
0…10 s
0/1 s
--1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
30…500 mA
50 % von lΔn1/100 %
< 70 ms (1 x IΔn) < 40 ms (5 x IΔn)
0…10 s
0/1 s
--1 Wechsler
1 Wechsler
Arbeits-/Ruhestrom
30…300 mA
50% von lΔn1
< 130 ms (1 x IΔn) < 20 ms (5 x IΔn)
----1 Öffner
1 Wechsler
Ruhestrom
W20AB
W35AB
W60AB
W35B
W60B
--
W120B
W210B
W465-A26
W2-A62
--
--
18 mm
--
--
--
LC-Display
×
Alarm 1/Alarm 2
Option
LED-Laufpunktanzeige 0…100 %
×
Alarm/blinkend bei 50 % IΔn1
×
LED-Laufpunktanzeige 0…100 %
×
Alarm/blinkend bei 50 % IΔn1
×
LED-Laufpunktanzeige 0…100 %
×
Alarm/blinkend bei 50 % IΔn1
×
LED-Laufpunktanzeige 0…100 %
×
Alarm/blinkend bei 50 % IΔn1
--
×
×
wählbar
×
UL, LR, GOST
×
×
×
-UL, GOST
×
×
×
-UL, GOST
×
×
×
-UL, GOST
×
RESET-Taste intern
×
-GOST
Überwachung Computerraum
15
Geräteübersicht DifferenzstromÜberwachungssysteme RCMS460 / 490
Das RCMS-System ist ein mehrkanaliges Differenzstrom-Überwachungssystem, das
pro Gerät bis zu 12 Messstellen oder Messkanäle und im Verbund von mehreren
Geräten bis zu 1080 Kanäle überwachen kann. RCMS ist für Wechselströme, pulsierende
und glatte Gleichfehlerströme je nach Auswahl des Messstromwandlertyps geeignet.
Bestellangaben
Typ
RCMS460-D-1
RCMS460-D-2
RCMS460-D4-1
RCMS460-D4-2
RCMS460-L-1
RCMS460-L-2
RCMS490-D-1
RCMS490-D-2
RCMS490-D4-1
RCMS490-D4-2
RCMS490-L-1
RCMS490-L-2
AN420-2
WXS-100
WXS-250
WXS-500
WXS-1000
Beschreibung
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Differenzstrom-Auswertegerät
Netzteil
Verbindungsleitung 1 m Länge
Verbindungsleitung 2,5 m Länge
Verbindungsleitung 5 m Länge
Verbindungsleitung 10 m Länge
Versorgungsspannung
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 16…72 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
AC 42…460 Hz 70…276 V
-----
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 16…94 V
DC 70…276 V
DC 70…276 V
Art.-Nr.
B 9405 3001
B 9405 3002
B 9405 3009
B 9405 3010
B 9405 3003
B 9405 3004
B 9405 3005
B 9405 3006
B 9405 3011
B 9405 3012
B 9405 3007
B 9405 3008
B 9405 3100
B 9808 0506
B 9808 0507
B 9808 0508
B 9808 0509
Typ
Anwendungsbereich
Netzform
Klassifikation nach IEC 60755
Differenzströme Anzeigebereich Typ A (rms)
Differenzströme Anzeigebereich Typ B (rms)
Bemessungsfrequenz Typ A/Typ B
Gerätemerkmale – Ansprechwerte/Kontakte
Anzahl der Messkanäle lΔ oder I/O
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom lΔn2 (Hauptmeldung),
allstromsensitiv Typ B (Kanal 1…12)
puls-, wechselstromsensitiv Typ A (Kanal 1…12)
puls-, wechselstromsensitiv Typ A nur Kanal 9…12 (-D4)
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom lΔn1 (Vorwarnung)
Ansprecheigenzeit für alle Kanäle
Ansprecheigenzeit für Digitaleingänge I/O
Ansprechverzögerung ton pro Kanal
Anlaufverzögerung t pro Gerät
Rückfallverzögerung toff pro Kanal
Funktion pro Kanal wählbar
Faktor für zusätzlichen Stromwandler
Schnittstelle
Sammelalarmrelais für alle Kanäle
Alarmrelais pro Kanal
Messstromwandler
Messstromwandler extern Typ A
Messstromwandler extern Typ B
Anzeigen
Melde-/Alarm-LED
Alarm-LED pro Kanal
Sieben-Segment-Anzeige
LC-Grafikdisplay (beleuchtet)
Allgemeine Merkmale
Überwachung Anschluss Messstromwandler
TEST-/RESET-Taste intern/extern
Historienspeicher 300 Datensätze
Fehlerspeicher
Analyse Harmonische (IΔ, DC, THD)
Datenlogger (300 Datensätze pro Kanal)
Preset-Funktion für IΔ und I/O
Master-/Slave-Funktion
Parametrierfunktion
Interne Uhr
Passwort
Adressbereich BMS-Bus
Anzeige Errorcode
Grenzfrequenz für Personen-, Anlagen- und Brandschutz einstellbar
Sprache
Zulassungen
16
RCMS460-D…/-D4…
RCMS460-L…
RCMS490-D…/-D4
RCMS490-L…
TN-/TT-Systeme
Typ A oder B (nach Messstromwandlertyp)
0…30 A / 0…125 A (-D4)
0…20 A
42…2000 Hz / 0…2000 Hz
TN-/TT-Systeme
Typ A oder B (nach Messstromwandlertyp)
--42…2000 Hz / 0…2000 Hz
TN-/TT-Systeme
Typ A oder B (nach Messstromwandlertyp)
0…30 A
0…20 A
42…2000 Hz / 0…2000 Hz
TN-/TT-Systeme
Typ A oder B (nach Messstromwandlertyp)
--42…2000 Hz / 0…2000 Hz
12 (max. 1080 im System)
12 (max. 1080 im System)
12 (max. 1080 im System)
12 (max. 1080 im System)
10 mA…10 A
6 mA…20 A
100 mA…125 A
10…100 % min. 5 mA
≤ 180 ms (1 x IΔn) ≤ 30 ms (5 x IΔn)
≤ 3,5 s
0…999 s
0…99 s
0…999 s
aus, <, >, I/O
×
RS-485/BMS-Protokoll
2 x 1 Wechsler
--
10 mA…10 A
6 mA…20 A
100 mA…125 A
10…100 % min. 5 mA
< 180 ms (1 x IΔn) < 30 ms (5 x IΔn)
≤ 3,5 s
0…999 s
0…99 s
0…999 s
aus, <, >, I/O
×
RS-485/BMS-Protokoll
2 x 1 Wechsler
--
10 mA…10 A
6 mA…20 A
100 mA…125 A
10…100 % min. 5 mA
< 180 ms (1 x IΔn) < 30 ms (5 x IΔn)
≤ 3,5 s
0…999 s
0…99 s
0…999 s
aus, <, >, I/O
×
RS-485/BMS-Protokoll
2 x 1 Wechsler
12 x 1 Schließer
10 mA…10 A
6 mA…20 A
100 mA…125 A
10…100 % min. 5 mA
< 180 ms (1 x IΔn) < 30 ms (5 x IΔn)
≤ 3,5 s
0…999 s
0…99 s
0…999 s
aus, <, >, I/O
×
RS-485/BMS-Protokoll
2 x 1 Wechsler
12 x 1 Schließer
W…, WR…, WS…
W…AB
W…, WR…, WS…
W…AB
W…, WR…, WS…
W…AB
W…, WR…, WS…
W…AB
Betrieb, Alarm 1/2
--×
Betrieb, Alarm 1/2
×
×
--
Betrieb, Alarm 1/2
--×
Betrieb, Alarm 1/2
×
×
--
×
×
×
wählbar
×
×
×
×
×
×
×
1…90
×
×
D, GB, F
UL, GOST, LR
×
×
-wählbar
---×
---1…90
×
×
-UL, GOST, LR
×
×
×
wählbar
×
×
×
×
×
×
×
1…90
×
×
D, GB, F
UL, GOST, LR
×
×
-wählbar
---×
---1…90
×
×
-UL, GOST, LR
17
Geräteübersicht Differenzstrom-Überwachungssystem
Anwendungsbeispiele
RCMS-Basissystem
RCMS-System mit zentraler Administration via LAN-Netzwerk
18
RCMS490-System mit Schaltfunktion pro Messkanal
RCMS – flexibel für alle wichtigen Strommessungen
I∆
IL, IN, IPEN-PE
I/O
IL, IN, IPEN-PE
0…2000 Hz
10 mA…10 A
< 180 ms
50…60 Hz
> 20 A
< 180 ms
I = <100 Ω
O = >250 Ω
< 3,5 s
42…2000 Hz
100 mA…125 A
< 180 ms
I∆
f: 42…2000 Hz
I∆ 6 mA…20 A
tae < 180 ms
W…
W…AB
W…
X/10A
X/5A
WR…
WR…
X/1A
WS…
WS…
W35
AN420
k
l
k
l
k
l
k
l
k
l
Kanal 1…12, wahlweise
RCMS460-D/-L
RCMS490-D/-L
Kanal 1…8, wahlweise
RCMS460-D4
für Kanal 9…12
RCMS490-D4
Auswahlhilfe für Messstromwandler und Messbereiche
RCMS – flexibel für
verschiedene Schutzziele
Das Frequenzverhalten des RCMS kann
entsprechend dem gewählten Schutzziel d. h. Personen-, Brand- und Sachschutz pro Kanal eingestellt werden.
Ansprechfaktor =
Ansprechdifferenzstrom (I∆)
Bemessungs-Ansprechdifferenzstrom (I∆n)
Frequenzverhalten für Schutzziele
19
Bender Überwachungssysteme –
grenzenlos kommunikativ
Moderne Kommunikation
Im Bereich der Automatisierung elektrischer Anlagen ist der
Einsatz moderner Feldbus- und Netzwerk-Technologien unverzichtbar geworden, denn die Ansprüche an Kommunikationsfähigkeit, Datentransparenz und Flexibilität steigen ständig. So
tragen z. B. Betriebs-, Warn- oder Störmeldungen via Web oder
Netzwerk dazu bei, die Transparenz der Stromversorgung zu
erhöhen und ermöglichen gleichzeitig eine schnelle Reaktion
auf kritische Betriebszustände. Wichtige Meldungen können
zudem via SMS oder E-Mail auf Mobiltelefon oder Laptop des
Servicepersonals übertragen werden. Durch die frühzeitige
Information über Ort und Ursache können so Serviceeinsätze
zeit-, kosten- und personaloptimiert durchgeführt und ein
eventueller Anlagenausfall oder Zerstörung von teuren Geräten
vermieden werden.
20
Electrical Safety Management
Unter dem Begriff „Electrical Safety Management“ bietet Bender
durchgängige Lösungen für die elektrische Sicherheit von Stromversorgungen in allen Bereichen. Aufeinander abgestimmte
Produkte und Systeme mit innovativen Messtechniken,
Kommunikationslösungen zur Visualisierung von Daten aus
Bender-Überwachungssystemen und die einfach Anbindung
an Feldbussysteme und GLT/ZLT sorgen für ein Höchstmaß an
Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Transparenz. Abgerundet
wird das Ganze durch umfangreiche Service- und Dienstleistungen – von der kompetenten Beratung bis über den
gesamten Lebenszyklus der Produkte.
FTC470XDP
FTC470XMB
Protokollumsetzer zur Anbindung von
Bender-Überwachungssystemen an
Feldbus PROFIBUS DP oder Modbus RTU
FTC470XET
BMS-OPC Server
Protokollumsetzer/WebServer zur
Anbindung von Bender-Überwachungs-systemen an Ethernet (TCP/IP)Netzwerke und Visualisierungssoftware
(OPC)
Software zur Anbindung von BenderÜberwachungssystemen an GLT/ZLTSysteme und Visualisierungssoftware via
OPC
Touch Panel TPC
MK2430 / MK800
TM-Tableaus
Melde- und Bedieneinheiten zur
Anzeige, Bedienung und Parametrierung von Bender-Überwachungssystemen und via BMS-Bus
SCADA-Software
Zur Visualisierung von Bender-Überwachungssystemen via OPC bzw.
Modbus RTU
SCADA-Software und AxedaWizcon zur
Visualisierung von Daten aus BenderÜberwachungssystemen via OPC oder
Modbus RTU
21
Möglichkeiten der Kommunikation mit Bender-Systemen und Geräten
1 - Bender-Systeme oder Geräte mit BMS-Bus z. B. RCMS-,
EDS-, MEDICS®-Systeme, A-ISOMETER® IRDH275, 375, 575
10 - PC mit Standard-Browser (Internet-Explorer, Firefox, Opera,
usw.)
2 - Bender BMS-Bus (intern)
11 - OPC-Server im FTC470XET
3 - Melde- und Prüfkombination MK2430
12 - OPC-Client: Axeda Wizcon Visualisierungssoftware
4 - Melde- und Prüfkombination MK800
13 - OPC-Client: Touch Panel TPC
5 - Melde- und Bedientableau Serie TM
14 - OPC-Client: Scada-Software
6 - Protokollumsetzer FTC470XDP
Umsetzung BMS-Bus / PROFIBUS DP
15 - FTC470XET-Funktionalität: E-Mail-Versand über Internet
16 - FTC470XET-Funktionalität: Bedienen von Bender-Systemen
über Web-Browser
7 - Protokollumsetzer FTC470XMB
Umsetzung BMS-Bus / ModBus RTU
17 - FTC470XET-Funktionalität: SMS-Versand zu Mobiltelefonen
8 - Bender BMS Bus (extern)
18 - BMS OPC Server
9 - Protokollumsetzer FTC470XET
Umsetzung BMS-Bus / Ethernet (TCP / IP), Web-Server,
OPC-Schnittstelle
19 - PC mit Software BMS OPC-Server
15
16
20 - Protokollumsetzer DI-2USB BMS-Bus (RS-485) / USB
17
13
12
14
10
11
9
20
19
18
2
1
8
3
6
4
22
5
7
Zubehör für DifferenzstromÜberwachungsgeräte und Systeme
Typ
Anwendung
Funktion
FTC470XDP / XMB / XET
Kommunikation
Protokollumsetzer
9604-4241
Messinstrument
%-Anzeige
DI-1 PSM
Kommunikation
Zwischenverstärker
DI-2
Kommunikation
Schnittstellenumsetzer
DI-2USB
Kommunikation
Schnittstellenumsetzer
RK170
Kommunikation
Messumformer
-×
--
×
-×
-×
--
-mit PRC1470
--
-mit PRC1470
--
×
-×
AC 230 V
--
AC/DC 24 V
DC 10…30 V
--
DC 20…297 V
AC 19…264 V
RS-485 (BMS-Protokoll)
-×
FTC470XDP
FTC470XMB
FTC470XET
FTC470XET
FTC470XET
GL, LR, GOST
DC 0…400 μA
---------
RS-485
RS-485
×
-------
RS-485
RS-232
×
-----GL, LR
RS-485
USB
×
-------
DC 0…400 μA
0(4)…20 mA/ 0…10 V
--------
Für Gerätefamilie
RCM
RCMS
RCMA
Spannungen
Versorgungsspannung US
Gerätemerkmale
Eingänge
Ausgänge
Galvanische Trennung
Profibus DP
Modbus RTU
TCP/IP
Webserver, OPC-Server
E-Mail Benachrichtigung
Zulassungen
Bestellangaben
Typ
DI-1PSM
DI-2
DI-2USB
FTC470XDP
FTC470XMB
FTC470XET
RK170
9604-4241
Funktion
Schnittstellenumsetzer
Protokollumsetzer
Protokollumsetzer
Protokollumsetzer
Protokollumsetzer
Protokollumsetzer
Messumformer
Messinstrument
Versorgungsspannung US
AC/DC 24 V
DC 10…30 V
-AC 230 V
AC 230 V
AC 230 V
AC 19…264 V DC 20…297 V
--
Eingang
RS-485
RS-485
-BMS
BMS
BMS
DC 0…400 μA
DC 0…400 μA
Ausgang
RS-485
RS-232
USB
Profibus DP
Modbus RTU
TCP/IP
0(4)…20 mA
--
Skala
-------Sektor 0…100 %
Abmessung
-------96 x 96 mm
Art.-Nr.
B 9501 2044
B 9501 2022
B 9501 2045
B 9506 1000
B 9506 1002
B 9506 1001
B 9504 1500
B 986 807
23
Ihr individuelles Wunschprogramm:
für die elektrische Sicherheit – für jeden Anspruch – für jede Anwendung
Seit mehr als 60 Jahren überwachen innovative Mess- und Überwachungs-Systeme von Bender Stromversorgungen
und melden kritische Betriebszustände in vielen Bereichen
■
Stromversorgung von Industrie-, Wohn- und Zweckgebäuden
■
Maschinen und Anlagen in Produktionsprozessen
■
Anlagen der Energieerzeugung und -verteilung
■
Anlagen der Informations- und Kommunikationstechnologie
Elektrische Sicherheit für ungeerdete Stromversorgungen
■
Isolationsüberwachungsgeräte A-ISOMETER®
■
Isolationsfehler-Suchsysteme EDS
■
Erdschlussrelais
Kommunikationslösungen
■
Protokollumsetzer für Standard-Bussysteme (Profibus,
Modbus), Ethernet (TCP/IP)
■
Visualisierung von Daten über Axeda Wizcon und ActiveX
■
Kommunikation über OPC
Elektrische Sicherheit für geerdete Stromversorgungen
■
Differenzstrom-Überwachungsgeräte RCM, RCMA
■
Differenzstrom-Überwachungssysteme RCMS
■
für Wechselströme, pulsierende und glatte Gleichströme
(allstromsensitiv)
Prüfsysteme
■
für die elektrische Sicherheit von elektrischen Betriebsmitteln und medizinisch elektrischen Geräten
■
Funktionsprüfgeräte für medizinisch technische Geräte
■
Gerätemanagement-Software
Stromversorgung für medizinisch genutzte Bereiche
MEDICS®-Umschalt- und Überwachungsmodule
für medizinisch genutzte Bereiche nach DIN VDE 0100-710:
2002-11 und IEC 60364-7-710: 2002-11
■
Melde- und Bedientableaus
■
Komplette Verteilungen
■
IT-System Transformatoren
Mess- und Überwachungsrelais
■
für elektrische Größen: Strom, Spannung, Phasenfolgen,
Frequenz, usw.
■
für spezielle Anwendungen wie Berg- und Tagebau, mobile
Stromerzeuger, Schweißroboter, Solaranlagen und vieles mehr
Dipl.-Ing. W. Bender GmbH & Co KG
Postfach 1161 • 35301 Grünberg • Germany
Londorfer Straße 65 • 35305 Grünberg • Germany
Tel.: 06401 807-0 • Fax: 06401 807-259
E-Mail: info@bender-de.com • www.bender-de.com
Mit Sicherheit Spannung
Service
■
Funktions-Check, EMV-Check, Netzqualitäts-Check
■
Elektro-Thermografie, Inbetriebnahme, Wiederholungsprüfungen
■
Anlagenabnahme mit anerkannten Sachverständigen,
Anlagenbestandsaufnahme/-pflege
■
Modernisierung, GLT-Visualisierung, Vor-Ort-Schulung
■
Störungsbeseitigung, Isolationsfehlersuche
Änderungen vorbehalten! – 2123de / 12.2008 / 3000 / Schw / JD-Druck / © Dipl.-Ing. W. Bender GmbH & Co. KG, Germany
■
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
43
Dateigröße
2 200 KB
Tags
1/--Seiten
melden