close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gebrauchsanleitung Kühlgefrierkombination hanseatic AD - Baur

EinbettenHerunterladen
AD 220iA+
Gebrauchsanleitung
Anleitung, Nr.: 10638
Bestell-Nr. 841 166
QS 10.04-111
Nachdruck, auch auszugs weise, nicht gestattet!
Kühlgefrierkombination
hanseatic AD 220iA+
Information
Ihre Kühlgefrierkombination stellt sich vor
Ihre Kühlgefrierkombination stellt sich vor
Ausstattungsmerkmale
– FCKW- und FCK-frei
– wechselbarer Türanschlag für Kühl- und
Gefrierbereich
– Magnet-Türverschluss
– Abtau-Automatik im Kühlbereich
– Innenraumbeleuchtung
Kontrolle ist besser
1. Gerät auspacken und alle Verpackungsteile, Kunststoffprofile, Klebestreifen und
Schaumpolster entfer nen, auch auf der Geräterückseite.
2. Prüfen Sie, ob die Lieferung vollständig ist:
– 1 Gitterablage im Gefrierbereich
– 3 verstellbare Glasablagen
– 1 Glasabdeckung (nicht verstellbar)
– 1 Flaschenhalter
– 2 Gemüseschubladen
– 1 Türfach, verschließbar
– 1 Mehrzweck-Türfach, offen
– 1 Flaschentürfach
– 2 Abstandhalter
– 2 Eierablagen
– 1 Reinigungsstäbchen
– Gebrauchsanleitung
3. Sollte der Lieferumfang unvollständig sein,
wenden Sie sich bitte an unsere Bestellannahme.
4. Kontrollieren Sie, ob das Gerät Transportschäden aufweist.
5. Sollten Sie Transportschäden feststellen,
nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb, benachrichtigen Sie bitte unsere Fachberatung.
Fachberatung
Tel. 0 180-521 22 82
Mo. bis Fr. 800 – 2000 Uhr
Sa. 900 – 1400 Uhr
(12 Cent/Min. bundesweit
(Festnetz der T-Com)
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gerät ist geeignet, um frische Lebensmittel
zu kühlen, um handelsübliche Tief kühlkost
einzulagern und zum Tiefgefrieren frischer,
zimmerwarmer Lebensmittel.
Das Gerät ist nur zur Verwendung im privaten
Haushalt bestimmt.
2
AD 220iA+
Inhaltsverzeichnis
Information
Inhaltsverzeichnis
Information
Bedienung
Ihre Kühlgefrierkombination stellt sich vor
Ausstattungsmerkmale
Kontrolle ist besser
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
2
2
2
2
5 Minuten für Ihre Sicherheit ...
Begriffserklärung
Sicherheitshinweise
4
4
4
Kühlen und Gefrieren von Nahrungsmitteln 9
Ein-/Ausschalten und Temperatur regeln 9
Innenraumbeleuchtung
9
Türfächer entnehmen/versetzen
9
Ablagen verstellen
9
Tipps für das Kühlen
9
Einfrieren und Einlagern im
Gefrierbereich
10
Eiswürfel bereiten
11
Vorbereitung
Türanschlag wechseln
Erste Schritte
Standort wählen
6
7
7
Gerät vorbereiten
Türdichtung prüfen
Ausrichten des Geräts
Inbetriebnehmen
7
7
8
8
Allgemeines
Pflege und Wartung
12
Außenwände und Türen reinigen
12
Abtauen und reinigen
12
Türdichtungen kontrollieren und reinigen13
Glühlampe wechseln
14
Wenn's mal ein Problem gibt
Fehlersuchtabelle
Unser Service
Gefriergutversicherung
15
15
16
16
Umweltschutz leicht gemacht
Unser Beitrag zum Schutz der
Ozonschicht
Verpackungs-Tipps
Entsorgung des Gerätes
17
17
17
17
Stichwortverzeichnis
18
Datenblatt für Kühlgeräte
20
Bevor Sie Ihr Gerät benutzen, lesen Sie bitte zuerst die Sicherheitshinweise und die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch. Nur so können Sie alle Funktionen sicher und zuverlässig nutzen.
AD 220iA+
3
Information
5 Minuten für Ihre Sicherheit ...
5 Minuten für Ihre Sicherheit ...
5 Minuten sollte Ihnen Ihre Sicherheit wert sein! Länger dauert
es nicht, unsere Sicherheitshinweise durchzulesen. Für Schäden
infolge Nichtbeachtung haftet der Hersteller nicht.
Begriffserklärung
Folgende Signalbegriffe finden Sie in dieser Anleitung:
Gefahr!
Hohes Risiko. Missachtung der Warnung kann Schaden
für Leib und Leben verursachen.
Achtung!
Mittleres Risiko. Missachtung der War nung kann einen
Sachschaden ver ursachen.
Wichtig!
Geringes Risiko. Sachverhalte, die im Umgang mit dem
Gerät beachtet werden sollten.
Sicherheitshinweise
Gefahr!
Gerät nicht in Betrieb nehmen bzw. weiter betreiben,
wenn es sichtbare Schäden aufweist. Wenden Sie sich
an unsere Fachberatung.
Eingriffe und Reparaturen am Gerät dürfen ausschließ lich von einer autorisierten Fach kraft vorgenommen
werden (Kundendienst "Technik Service 24").
Stromschlag-Gefahr!
Das Gerät arbeitet mit gefährlicher Spannung. Das
Berühren von spannungsführenden Teilen kann zu
schweren Verletzungen oder zum Tod führen.
Gerät nicht in Betrieb nehmen oder weiter betreiben,
wenn die Anschlussleitung defekt ist. Wenn die Anschlussleitung beschädigt ist, muss sie durch unseren
Kundendienst ersetzt werden, um Gefährdungen zu
vermeiden.
Im Fehlerfall Netzstecker ziehen. Dabei nicht am Anschlusskabel, sondern am Stecker selbst ziehen.
Netzstecker muss nach dem Aufstellen des Gerätes
leicht zugänglich sein. Kein Verlängerungskabel verwenden.
Ausgedientes Gerät unbrauchbar machen: Netzstecker
ziehen und Anschlusskabel durchtrennen.
Fachberatung
Tel. 0 180-521 22 82
Mo. bis Fr. 800 – 2000 Uhr
Sa. 900 – 1400 Uhr
(12 Cent/Min. bundesweit
(Festnetz der T-Com))
Tel.: 0 1805 1805 (12 Cent/Min.,
(Festnetz der T-Com))
Explosionsgefahr!
Keine explosiven Stoffe im Gerät lagern, da sie zündfä hige Gemische zur Explosion bringen können.
Keine kohlensäurehaltigen Getränke einfrieren! Behälter kann bersten!
Hochprozentigen Alkohol nur fest verschlossen und
stehend lagern.
Keine Glas- oder Metallgefäße mit Flüssigkeit im Gefrierbereich lagern.
4
AD 220iA+
5 Minuten für Ihre Sicherheit ...
Information
Erstickungsgefahr!
Über den Kopf gezogene Plastiktüten oder Folien führen zu Erstickung. Achten Sie darauf, dass das Ver packungsmaterial oder das Gerät selbst nicht zur tödlichen
Falle für Kinder wird.
Verschluss vom ausgedienten Gerät entfer nen oder
unbrauchbar machen, damit sich Kinder nicht selbst im
alten Gerät einschließen können.
Bei Geräten mit Schloss den Schlüssel vor Kindern
sichern.
Gefahr durch Kältemittel!
Im Kältemittel-Kreislauf Ihres Gerätes befindet sich das
umweltfreundliche, aber brennbare Kältemittel R600a
(Isobutan). Mechanische Eingriffe in das Kältesystem
sind nur autorisierten Fachkräften erlaubt.
Den Kältekreislauf nicht beschädigen, z. B. durch Aufstechen der Kältemittelkanäle des Verdampfers mit
scharfen Gegenständen, Abknicken von Rohrleitungen
usw. Herausspritzendes Kältemittel ist brennbar und
kann zu Augenschä den füh ren. Spülen Sie in diesem
Fall die Augen unter klarem Wasser und rufen Sie sofort
einen Arzt.
Tel.: 0 1805 1805 (12 Cent/Min.,
(Festnetz der T-Com))
Allgemeine Gefahren!
Die Lebensmittel und die Innenwände des Gefrierbereichs haben eine sehr tiefe Temperatur. Berühren Sie
sie nie mit nassen Händen. Dies kann zu Hautverletzungen führen. Auch bei trockener Haut sind Hautschäden möglich.
Verbrennungsgefahr durch Tieftemperaturen. Deshalb
keine Eiswürfel oder Eis am Stiel direkt aus dem Gefrierbereich in den Mund nehmen.
Sockel, Schubfächer, Türen etc. nicht als Trittbrett oder
zum Abstützen ver wenden; Sie könnten sich verletzen.
Achtung!
Die Wärmedämmung Ihres Gerätes besteht aus Poly urethan mit umweltver träglicher Zyklopentan-Aufschäumung. Zum Abtauen bitte keine elektrischen
Heizgeräte, Schaber, Messer oder sonstige Hilfsmittel
mit offener Flamme wie z. B. Kerzen ver wenden. Die
Wärmedämmung und der Innenbehälter sind hitzeemp findlich und können schmelzen.
Wichtig!
Sollten Sie das Gerät einmal weitergeben, vergessen Sie
nicht, die Gebrauchsanleitung beizulegen.
AD 220iA+
5
Vorbereitung
Türanschlag wechseln
Türanschlag wechseln
Sie können die Seite wechseln, an der die geöffnete Tür anschlägt. Bei Auslieferung befindet sich der
Anschlag rechts. Da dieser Umbau etwas handwerkliches Geschick erfordert, lesen Sie die Arbeitsschritte bitte erst einmal durch.
Sie benötigen:
– Schlitz-Schraubendreher
– Kreuzschlitz-Schraubendreher, Größe 2
– möglichst eine zweite Person
1.
2.
3.
4.
Netzstecker ziehen.
Alle Ablagen und Türfä cher entfernen.
Türen schließen.
Gerät am besten vorsichtig auf den Rücken legen
oder leicht nach hinten kippen.
5. Beide Schraubfüße herausdrehen, SechskantMutter vorne rechts und Metallplatte abschrauben.
6. Tür abheben und sicher abstellen.
10. Türgriffe losschrauben und Blindstopfen entnehmen.
11. Türgriffe und Blindstopfen auf der jeweils neuen Seite anbringen.
7. Schrauben des mittleren Schar niers lösen,
Schar nier abnehmen und Tür nach unten heraus nehmen.
8. Tür sicher abstellen.
9. Blindschrauben entnehmen und in die frei gewordenen Löcher einsetzen.
6
11. Oberen Scharnierstift lösen.
AD 220iA+
Türanschlag wechseln
Vorbereitung
17. Die größere Scharnierplatte auf der neuen Anschlagseite verwenden.
12. Oberen Scharnierstift auf der gegenüberliegenden Seite wieder hineindrehen.
18. Scharnierstift links einschrauben.
13. Obere Tür einsetzen.
20. Sechskant-Mutter auf dem Scharnierstift anziehen.
19. Scharnierplatte anlegen und festschrauben.
21. Stellfüße eindrehen.
22. Die kleinere Scharnierplatte in gleicher Weise
befestigen.
23. Gerät wieder gerade hinstellen.
24. Türdichtung überprüfen (siehe "Türdichtung
kontrollieren und reinigen").
25. Ablagen und Fächer wieder einsetzen.
14. Mittleres Scharnier auf der neuen Anschlagseite von unten in die obere Tür schieben und
festschrauben.
15. Blindschrauben einsetzen.
16. Untere Tür einsetzen.
AD 220iA+
7
Vorbereitung
Gerät vorbereiten
Gerät vorbereiten
Erste Schritte
Kühlschleifen
1. Um den Geruch zu entfer nen, der allen neuen Geräten anhaftet, den Innenraum mit lauwarmem Essigwasser auswischen. Auf keinen Fall Seife, scharfe, körnige, soda- oder
lösemittelhaltige Putzmittel verwenden.
2. Abstandhalter an den Kühlschleifen befestigen, um ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten.
Der richtige Standort
Um die größtmögliche Kühlleistung bei geringstem Energieverbrauch zu erzielen, sollte der Standort:
– ein nicht zu warmer, trockener, gut belüfteter Raum sein.
– nicht direkt von der Sonne beschienen werden.
Abstandhalter
Ungünstig ist ein Platz unmittelbar neben einem Ofen, Herd oder
Heizkör per. Die Mindestabstände zu solchen Geräten betragen:
zu Elektroherden
3 cm
zu Öl- und Kohleherden
30 cm
zu Kühlgeräten
2 cm
zu Wasch-/Geschirrspülmaschinen
2 cm
Können diese Abstände nicht eingehalten werden, muss eine
Isolierplatte dazwischengestellt werden. Ist im Aufstellungsraum
eine Fußbodenheizung installiert, eine Isolierplatte aus festem
Material unter das Gerät legen.
Be- und Entlüftungsöffnungen nicht abdecken.
Einbau in eine Schrankzeile
Beim Einbau in eine Schrankzeile ist für eine ausreichende Beund Entlüftung zu sorgen:
• Halten Sie mindestens 100 mm Abstand nach oben.
• Halten Sie Abstand nach hinten durch Aufstecken der Abstandhalter (siehe vorige Seite).
Abstand zur Wand
Abstand nach oben
Ausrichten des Geräts
Das Gerät muss auf einem ebenen, festen Untergrund stehen.
Über prüfen Sie den Stand des Geräts am besten mit einer Wasserwaage. Beim Öffnen der Tür darf sich das Gerät nicht bewegen.
Unebenheiten des Untergrunds können Sie über die beiden vorderen Stellfüße ausgleichen.
8
AD 220iA+
Gerät vorbereiten
Vorbereitung
1. Gerät leicht nach hinten kippen.
2. Drehen Sie die Stellfüße hinein bzw. heraus, bis das Gerät
senkrecht ausgerichtet ist.
3. Gerät wieder gerade hinstellen und Ausrichtung mit einer
Wasserwaage prüfen.
In Betrieb nehmen
Achtung!
Gerät nach dem Aufstellen 2 Stunden ruhig stehen lassen, damit die Kühlflüssigkeit zur Ruhe kommt.
1. Netzstecker an eine vorschriftsmäßig installierte Steckdose
anschließen (230 V~ 50 Hz).
2. Einstellrad auf eine mittlere Position stellen.
Der Motor beginnt zu arbeiten, und das Kältemittel strömt
durch die Rohre. Sie hören ein leichtes „Brummen“.
3. Macht das Gerät störende Geräusche, festen Stand überprüfen und Gegenstände auf dem Gerät entfernen.
AD 220iA+
9
Bedienung
Kühlen und Gefrieren von Nahrungsmitteln
Kühlen und Gefrieren von Nahrungsmitteln
Ein-/Ausschalten und Temperatur regeln
Um die Leistung des Geräts an die Umgebungstemperatur und
die Menge des Kühl-/Gefrierguts anzupassen, können Sie die
Temperatur stufenlos einstellen:
0: Gerät ist ausgeschaltet
3: Mittlere Temperatur
7: Niedrigste (kälteste) Temperatur.
Innenraumbeleuchtung
Mit dem Öffnen der Tür des Kühlbereichs leuchtet die Lampe
auf. Sie erlischt, sobald Sie die Tür schließen, da der Türkontaktschalter gedrückt wird.
Wenn Sie das Gerät ausschalten, ist auch die Beleuchtung abge schaltet (Einstellrad = 0).
Türfächer entnehmen/versetzen
Die Anzahl der Türfächer können Sie nach Bedarf verringern.
• Fach mit beiden Händen hochheben und nach vorne heraus nehmen.
Das mittlere Fach können Sie versetzen.
• Fach mit beiden Händen hochheben und nach vorne heraus nehmen.
• Fach an anderer Position von oben über die seitlichen Halterungen stülpen.
Ablagen verstellen
1. Ablage links anheben, dann herausziehen.
2. Kunststoff-Rahmenteile von der Glasablage abziehen.
3. Kunststoff-Rahmenteile drehen und wieder aufstecken.
4. Ablage so drehen, dass die Glasbeschriftung unten ist.
5. Ablage wieder einsetzen, rechts zuerst.
Flaschengestell einhängen
Um das Flaschenfach ein-/ oder auszuhängen, müssen Sie zunächst die Glasablage entnehmen.
10
AD 220iA+
Kühlen und Gefrieren von Nahrungsmitteln
Bedienung
Tipps für das Kühlen
– Damit Aroma und Frische der Nahrungsmittel im Kühlbereich
erhalten bleiben, legen oder stellen Sie alle zu kühlenden Lebensmittel nur verpackt in den Kühlbereich. Ver wenden Sie
spezielle Kunststoffbehälter für Lebensmittel oder handels übliche Folien.
– Lassen Sie warme Lebensmittel abkühlen, ehe Sie sie in den
Kühlbereich stellen.
– Legen Sie die Lebensmittel
– so in den Kühlbereich, dass die Luft frei zirkulieren kann.
Decken Sie die Ablagen nicht mit Papier o. Ä. ab.
– nicht direkt an die Rückwand. Sie können sonst an der Rückwand festfrieren.
– Legen Sie ein Kühlschrankthermometer (nicht im Lieferumfang) auf die Glasplatte über der Gemüseschublade, um die
richtige Temperatur kontrollieren zu können. Optimal sind
etwa 5 bis 6 °C.
– Frischfleisch, Wild, Geflügel, Speck, Wurst, rohen Fisch auf der
Glasplatte über der Gemüseschublade aufbewahren, da es dort
am kältesten ist.
– Obst/Gemüse: Frisches Obst und Gemüse in die Gemüse schublade legen.
– Flaschen und Getränkekartons in den Flaschenhalter der Tür
stellen. Volle Behälter dichter zum Scharnier stellen, damit
diese nicht so stark belastet werden.
Einfrieren und Einlagern im Gefrierbereich
Der Gefrierbereich ist geeignet zum
– Einfrieren von Frischfleisch, Fleischwaren, Wild, Geflügel,
Fisch, Gemüse, Früchten, Gebäck, fertigen Gerichten
– Einlagern von Tiefkühlkost oder Speiseeis.
Explosionsgefahr!
Keine explosiven Stoffe im Gefrierbereich lagern. Keine
kohlensäurehaltigen Getränke einfrieren. Flaschen o. Ä.
können platzen.
Achtung!
Verpackung des Gefrierguts muss trocken sein, da sie
sonst festfrieren kann. Sollte dies doch einmal vorkommen, Verpackung vorsichtig z. B. mit einem Löffelstiel
lösen. Keine spitzen Gegenstände ver wenden, da der
Kältemittelkreislauf beschädigt werden könnte.
AD 220iA+
11
Bedienung
Kühlen und Gefrieren von Nahrungsmitteln
1. Wenn Sie
• mehr als 2 kg oder das erste Mal Waren einfrieren/einlagern
möchten, müssen Sie das Gerät vorbereiten: Einstellrad 24
Stunden vorher auf „7“ drehen.
• nur wenig Ware ergänzen möchten, drehen Sie das Einstellrad kurz zuvor auf „7“.
Die Temperatur sinkt im Gefrier- und im Kühlbereich.
2. Kontrollieren Sie regelmäßig die Temperatur im Kühlbereich. Wenn die Temperatur dort unter 0 °C sinkt, drehen Sie
das Einstellrad auf eine niedrigere Position, damit Gefäße mit
Flüssigkeit nicht platzen.
3. Alle Lebensmittel luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen. Kunststoff beutel und Kunststoffbehälter mit entsprechenden Verschlüssen sind dafür am besten geeignet und
im Handel erhältlich.
3. Die vorbereitete und gut verpackte Ware in den Gefrierbe reich legen.
4. Nach 26 Stunden ist die Ware bis in den Kern gefroren sein.
Einstellrad wieder in die „normale“ Position drehen.
Tipp! Kontrollieren Sie regelmäßig die Temperatur im Gefrierbereich; sie sollte -18 °C betragen. Es schadet nichts, wenn
die Temperatur ein paar Grade darunter liegt. Unnötig
tiefe Temperaturen aber sind Energieverschwendung.
12
AD 220iA+
Pflege und Wartung
Allgemeines
Pflege und Wartung
Außenwände und Türen reinigen
Achtung!
Pflegemittel nur für die Außenflächen verwenden.
Nur weiche Tücher verwenden.
– Edelstahl- und lackierte Oberflächen
Diese behandeln Sie am besten mit folgenden Putzmitteln, zu
bestellen über den Kundendienst "Technik Service 24":
– Pumpspray, 600 ml, Bestellnr. 105 879 1
Dabei handelt es sich um eine Wasser-Öl-Emulsion zum
Entfer nen von öl- und wasserlöslichen Verschmutzungen.
Sie erzeugt streifenfrei glänzende Oberflächen, ohne einen
Ölfilm zu hinterlassen und bietet Schutz gegen Fingerab drücke.
– Hochleistungstuch, 32 x 36 cm, Bestellnr. 105 879 3
Dieses Tuch besteht aus einem Spezial-Material, mit dem Sie
bei geringem Kraftaufwand einen hohen Reinigungseffekt
erzielen.
– Aluminium-Oberflächen
Einfache Flecken entfernen Sie mit Seifenwasser, hartnäckige
Flecken am besten mit Haushaltsspiritus.
Tel.: 0 1805 1805 (12 Cent/Min.,
(Festnetz der T-Com))
Abtauen und reinigen
Der Kühlbereich besitzt eine Abtau-Automatik. Reif und Eis werden automatisch abgetaut und das Tauwasser in einer Tauwasserschale auf der Geräte-Rückseite gesammelt. Durch die Wärme
des Motors verdunstet das Tauwasser. Damit entfällt jede Überwachung des Kühlbereichs. Sie brauchen keine Tauwasserschalen
auszugießen und nicht an das Wiedereinschalten zu denken.
Im Gefrierbereich bildet sich eine Reifschicht. Wenn sich eine dickere Reifschicht gebildet hat, muss das Gerät abgetaut werden.
Tauwasserschale
Gefahr!
Auf keinen Fall Abtausprays verwenden. Sie können
explosive Gase bilden. Auch keine elektrischen Heizge räte, offene Flammen oder Eiskratzer ver wenden. Die
Isolierung könnte schmelzen oder zerkratzt werden.
Vor dem Reinigen grundsätzlich den Netzstecker ziehen, bzw. die Sicherung abschalten oder herausdrehen.
Achtung!
Niemals Scheuerpulver, soda-, säure- oder lösemittelhaltige Putzmittel verwenden.
Die Türdichtung ist empfindlich gegen Öl und Fett – das
Gummi wird dadurch porös und spröde.
AD 220iA+
13
Allgemeines
Pflege und Wartung
Vorbereitungen:
• Mindestens 3 Stunden vor dem Abtauen das Einstellrad auf „7“
drehen. Die Tiefkühlkost erhält dann eine tiefere Temperatur
und taut nicht so schnell auf.
•. Falls vorhanden, Kühlakkus für eine Kühltasche vorbereiten.
1. Kühlgut herausnehmen und in einen kühlen Raum stellen.
2. Gefriergut herausnehmen, in einer vorbereiteten Kühltasche oder dick in Zeitungspapier gewickelt in einem kühlen
Raum lagern.
3. Eine Schüssel mit heißem, nicht kochendem Wasser in den
Gefrierbereich stellen. Dies beschleunigt das Abtauen.
4. Wenn sich die Reifschicht gelöst hat, können Sie mit der
Reinigung beginnen: Schritte 6. bis 10.
5. Netzstecker aus der Steckdose ziehen bzw. Sicherung abschalten oder herausdrehen. Die Innenraumbeleuchtung im
Kühlraum erlischt.
6. Verwenden Sie lauwarmes Wasser mit etwas Spülmittel. Zur
Vorbeugung gegen Schimmelbildung ist auch der Zusatz
von Reinigungs-, Haushaltsessig oder Essigessenz geeignet.
7. Türfächer, Glasplatte und Ablagen herausnehmen. Diese
Teile können wie Geschirr in lauwarmem Wasser mit etwas
Spülmittel gereinigt werden.
Tauwasserablauf
8. Öffnung des Tauwasserablaufes mit beiliegendem Reinigungsstäbchen säubern.
9. Türdichtungen nur mit klarem Wasser reinigen.
10. Trocken wischen.
11. Tür zum Lüften und Austrocknen einige Zeit geöffnet lassen.
12. Türfächer, Ablagen etc. wieder einsetzen.
13. Kühl- und Gefriergut wieder hineinlegen.
15. Netzstecker wieder in die Steckdose stecken.
16. Wenn die Innentemperatur des Gefrierbereichs –18 °C beträgt, Einstellrad wieder in die frühere Position drehen.
14
AD 220iA+
Pflege und Wartung
Allgemeines
Türdichtungen kontrollieren und reinigen
Türdichtungen regelmäßig kontrollieren, damit keine warme Luft
in das Gerät eindringt.
1. Zur Prüfung ein dünnes Stück Papier an verschiedenen Stellen einklemmen. Das Papier muss sich an allen Stellen gleich
schwer durchziehen lassen.
2. Falls die Dichtung nicht überall gleichmäßig anliegt: Dichtung an den entsprechenden Stellen vorsichtig mit einem
Haartrockner erwärmen und mit den Fingern etwas herausziehen.
3. Verschmutzte Dichtungen nur mit klarem Wasser reinigen.
Glühlampe wechseln
Gefahr!
Ausschließlich Birnenform-Lampen mit einer Leistung
von maximal 15 Watt, 230 Volt, Sockel E 14 verwenden.
1. Netzstecker ziehen.
2. Lampenabdeckung abschrauben.
3. Defekte Glühlampe herausdrehen und neue einsetzen.
4. Lampenabdeckung wieder aufsetzen und festschrauben.
5. Netzstecker wieder einstecken
AD 220iA+
15
Allgemeines
Wenn's mal ein Problem gibt
Wenn's mal ein Problem gibt
Bei allen elektrischen Geräten können Störungen auftreten. Dabei muss es sich nicht um einen Defekt am Gerät handeln. Prüfen Sie deshalb bitte anhand der Tabelle, ob Sie die Störung beseitigen
können.
Fehlersuchtabelle
Problem
Mögliche Ursache
Gerät läuft nicht. Steckdose hat keinen Strom.
Netzstecker sitzt nicht fest.
Neuaufstellung.
Lösungen, Tipps
Durch Anschluss eines anderen Gerätes prüfen.
Festen Sitz des Netzsteckers kontrollieren.
Das Gerät benötigt 2 Stunden, um das Kältemittel
zur Ruhe kommen zu lassen.
Eingestellte Temperatur ist erWeiteres Kühlen nicht erforderlich, Kühlaggregat
reicht.
hat sich automatisch abgeschaltet und wird sich bei
Bedarf wieder einschalten.
Umgebungstemperatur liegt unter Umgebungstemperatur erhöhen. Sie muss zwischen
+16°C.
+16 °C und +32 °C liegen.
Gerät kühlt nicht Zu niedrige Temperatur gewählt. Einstellrad auf höhere Position drehen.
ausreichend.
Tür nicht fest verschlossen oder
Siehe „Türdichtungen kontrollieren und reinigen“.
Türdichtung liegt nicht voll auf.
Gerät steht in der Nähe einer
Isolierplatte dazwischen stellen oder Standort
Wärmequelle.
wechseln.
Speisen wurden nicht abgekühlt. Nur abgekühlte Speisen einlegen.
Zuviel Ware auf einmal eingelegt. Nicht mehr Ware als 3 kgauf einmal einlegen.
Im Gefrierbereich hat sich eine
Gefrierbereich abtauen.
dicke Eisschicht gebildet.
Umgebungstemperatur zu niedrig Umgebungstemperatur anpassen. Sie muss zwioder zu hoch.
schen +16 °C und +32 °C liegen.
Einstellrad auf „7“ stellen. Schaltet der Kompressor
Kompressor scheint defekt.
nicht binnen einer Stunde ein, verständigen Sie unseren Kundendienst.
Kühlbereich zu
Einstellrad steht auf einer zu ho- Einstellrad herunterdrehen.
kalt.
hen Kühlstufe.
Gerät erzeugt
Betriebsgeräusche sind funkBrummen – Kälteaggregat läuft.
Geräusche.
tionsbedingt und zeigen keine
Fließgeräusche – Kältemittel fließt durch die Rohre.
Störung an.
Klicken – Motor schaltet ein oder aus.
Festen Stand überprüfen.
Störende Geräusche.
Gegenstände vom Gerät entfernen.
Fremdkörper auf der Rückseite entfernen.
Wasser unter der
Gemüseschublade.
KeineInnenraumbeleuchtung.
Tauwasserablauf verstopft.
Siehe "Kühl- und Gefrierbereich reinigen".
Sitz der Lampe nicht korrekt.
Festen Sitz im Sockel kontrollieren.
Lampe defekt.
Siehe "Glühlampe wechseln".
Gefahr!
Versuchen Sie niemals, das defekte – oder vermeintlich defekte – Gerät selbst zu reparieren.
Sie können sich und spätere Benutzer in Gefahr bringen. Nur autorisierte Fachkräfte dürfen
diese Reparaturen ausführen. Wenden Sie sich an unsere telefonische Fachberatung.
16
AD 220iA+
Wenn´s mal ein Problem gibt
Allgemeines
Unser Service
Sollten Sie das Problem nicht selbst beheben können, rufen Sie
bitte unsere Fachberatung an:
Telefon 0 180-521 22 82 ,
Montag bis Freitag, 800 – 2000 Uhr, Samstag 900 – 1400 Uhr
12 Cent/Min., bundesweit (Festnetz der T-Com)
Um Ihnen schnell helfen zu können, nennen Sie uns bitte:
– Gerätebezeichnung:
Kühlgefrierkombination hanseatic AD 220iA+
– Bestellnummer: 841 166
AD 220iA+
17
Allgemeines
Umweltschutz leicht gemacht
Umweltschutz leicht gemacht
Unser Beitrag zum Schutz der Ozonschicht
In diesem Gerät wurden 100% FCKW- und FKW-freie Kälte- und
Aufschäummittel verwendet. Dadurch wird die Ozonschicht geschützt und der Treibhaus-Effekt reduziert.
Auch Energie sparen schützt vor zu starker Erwärmung unserer
Erde. Ihr neues Gerät verbraucht mit seiner umweltverträglichen
Isolierung und seiner Technik wenig Energie.
Verpackungs-Tipps
Unsere Verpackungen werden aus umweltfreundlichen, wiederver wertbaren Materialien hergestellt:
– Außenverpackung aus Pappe
– Formteile aus geschäumtem, FCKW-freiem Polystyrol (PS)
– Folien und Beutel aus Polyäthylen (PE)
– Spannbänder aus Polypropylen (PP).
Sollten es Ihre räumlichen Verhältnisse zulassen, empfehlen wir
Ihnen, die Verpackung zumindest während der Garantiezeit aufzubewahren. Sollte das Gerät zur Reparatur eingeschickt oder in
eine der Reparatur-Annahmestellen gebracht werden müssen, ist
das Gerät nur in der Originalverpackung ausreichend geschützt.
Wenn Sie sich von der Verpackung trennen möchten, entsorgen
Sie diese bitte umweltfreundlich.
Entsorgung des Gerätes
Sollte das Gerät einmal nicht mehr benutzt werden können, gibt
Ihnen der zuständige Müllbeseitigungsverband gern Auskunft
über notwendige Maßnahmen zur fachgerechten Entsorgung.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf den
Service-Seiten unseres Hauptkatalogs.
18
Tel.: 0 1805 1805 (12 Cent/Min.,
(Festnetz der T-Com))
AD 220iA+
Stichwortverzeichnis
Allgemeines
Stichwortverzeichnis
A
Ablagen verstellen 10
Abstände.Siehe Mindestabstände
Abstandhalter 8
Abtau-Automatik 13
Abtauen 13
Abtauspray 13
Aluminium-Oberflächen 13
Aroma 10
Artikelnummer.Siehe Bestellnummer
Aufschäummittel 18
Ausrichten des Geräts 8
Außenwände reinigen 13
Ausstattungsmerkmale 2
B
Be- und Entlüftung 8
Beleuchtung 10
Beratungstelefon.Siehe Fachberatung
Bestellnummer 17
Bestimmungsgemäßer
Gebrauch 2
Breite 20
Bruttoinhalt 20
E
Edelstahloberflächen 13
Ein-/Ausschalten 10
Einbau in eine Schrankzeile 8
Einfrieren und Einlagern 11
Einstellrad 9,10
Eisschicht 13
Energieeffizienzklasse 20
Energieverbrauch 20
Erstickungsgefahr 5
Explosionsgefahr 4
F
Fachberatung 16
Fehlersuchtabelle 16
Fernsehgerät
entsorgen 18
Flaschenhalter 11
Frische 10
Fußbodenheizung 8
G
Gefriervermögen 20
Gemüseschublade 11
AD 220iA+
Gerätebezeichnung 17,20
Geräusche, störende 9
Geruch entfernen 8
Gewicht 20
Gitterablagen verstellen 10
Glühlampe wechseln 15
H
Höhe 20
I
Inbetriebnehmen 9
Innenraumbeleuchtung 10
Isolierplatte 8
K
Kälte- und Aufschäummittel 18
Kältemittel-Kreislauf 5
Klimaklasse 20
Kontaktschalter 10
Kühlschrankthermometer 11
Kundendienst 4
L
Lackierte Oberflächen 13
Lagerzeit bei Störung 20
Lampe 10
Lampe wechseln 15
Leistungsaufnahme 20
Lieferumfang 2
Luftzirkulation 11
M
Mindestabstände 8
N
Netzstecker 9
Nutzinhalt 20
O
S
Schimmelbildung 14
Schrankzeile 8
Service 17
Sicherheitshinweise 4
Spannung 20
Standort, richtiger 8
Steckdose 9
Stellfüße 9
Sternkennzeichnung 20
Störung beseitigen 16
Stromschlag 4
T
Tauwasserablauf 14
Tauwasserschale 13
Technikberatung.Siehe Fachberatung
Technik Service 24 4
Telefonberatung.Siehe Fachberatung
Temperatur regeln 10
Tiefe 20
Tiefkühlkost einlagern 11
Transportschäden 2
Treibhaus-Effekt 18
Türanschlag wechseln 6
Türdichtungen kontrollieren/
reinigen 15
Türdichtung prüfen 7
Türen reinigen 13
Türfächer entnehmen/
versetzen 10
Türkontaktschalter 10
Typbezeichnung.Siehe Gerätebezeichnung
U
Oberflächen 13
Ozonschicht 18
Umgebungstemperatur 10
Umweltschutz 18
Unser Service 17
P
V
Pflegemittel 13
Problem beheben 16
Putzmittel 13
verpacken, luftdicht 12
R
Reinigen 13
Reklamation.Siehe Fachberatung
Reparieren 16
W
Wärmedämmung 5
Was ist, wenn … 16
Wenn's mal ein Problem gibt 16
19
Datenblatt für Kühlgeräte
Nach den Vorgaben der Energieverbrauchs-Kennzeichnungsverordnung vom 30.10.1997
Hersteller Gerätetyp
Modell
Energieeffizienzklasse 1)
Energieverbrauch 2)
Bruttoinhalt Kühlbereich
Nutzinhalt Kühlbereich
Bruttoinhalt Gefrierbereich
Nutzinhalt Gefrierbereich
Sternkennzeichnung 3)
Lagerzeit bei Störung
Gefriervermögen
Klimaklasse 4)
Spannung
max. Leistungsaufnahme
Höhe x Breite x Tiefe (inkl. Scharnier + Türgriff
Gesamtgewicht
kWh/Jahr
Liter
Liter
Liter
Liter
Std.
kg/24h
V/Hz
Watt
cm
Kg
hanseatic Kühlgefrierkombination
AD 220iA+
A+
215
161
159
55
55
****
23
3
N
230/50
90
144 x 55,8 x 60 cm
57
Technische Änderungen vorbehalten
Dieses Gerät entspricht der EG-Richtlinie Niederspannung 73/23 EWG und Elektromagnetische Verträglichkeit 89/336 E.E.C. in der jeweils aktuellen Fassung bei Lieferung, Dichtigkeit geprüft.
Die Gebrauchsanleitung basiert auf den in der Europäischen Union gültigen Normen und Regeln.
Landesspezifische Normen und Regeln beachten!
1)
Bewertung von A (= niedriger Verbrauch) bis
G (= hoher Verbrauch).
2)
Der Energieverbrauch bezieht sich auf den
Jahresverbrauch in kWh, ermittelt nach DIN
EN 153. Im praktischen Betrieb können je
nach Nutzung und Standort des Gerätes Abweichungen auftreten.
3)
4)
*
**
***
= Fach mit -6 °C oder kälter
= Fach mit -12 °C oder kälter
= Tiefkühl-Lagerfach mit -18 °C
oder kälter
**** = Gefrierfach mit -18 °C oder kälter
Klimaklasse
bedeutet, dass bei einer "normalen" Umge bungstemperatur die von Ihnen eingestellte
Temperatur eingehalten wird. Sinkt die
Raumtemperatur wesentlich darunter, schaltet das Gerät nicht so oft ein. Dies bedeutet,
dass ein unerwünschter Temperaturanstieg
entstehen kann. Deshalb achten Sie bitte auf
die Einhaltung der "nor malen" Umgebungs temperatur. "Normal" bedeutet für Klimaklasse
SN: +10 °C bis +32 °C
N:
+16 °C bis +32 °C
ST: +18 °C bis +38 °C
T:
+18 °C bis +43 °C
Die genannten Daten beziehen sich auf in der
Prüfnorm genau festgelegte Umgebungsbedingungen. Deshalb kann es vorkommen, dass die
Werte im eigenen Haushalt von den genannten
Daten abweichen.
Wenn das Gerät im warmen Raum steht, muss
es öfter einschalten, um die niedrigen Temperaturen im Inneren des Gerätes halten zu können. Steht das Gerät im kühlen Raum, so erfolgt
dieses Schalten seltener.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
17
Dateigröße
588 KB
Tags
1/--Seiten
melden