close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alcatel 4038/4039 Anleitung

EinbettenHerunterladen
Alcatel OmniPCX Enterprise
Alcatel 4038/4039/4068
First
Bedienungsanleitung
How
Einleitung
Wie verwenden Sie diese Anleitung
Indem Sie ein Telefon der Serie 4038/4039/4068 gewählt haben, vertrauen Sie auf Alcatel: Wir danken Ihnen dafür.
Ihr digitaler Telefonapparat Alcatel 4038/4039/4068 bietet mit seiner neuen Ergonomie überragende Vorteile, für noch bessere
Kommunikation.
• Aktionen
• Tastatur
Abheben.
2ab
5
„ Ein großes grafisches Display ermöglicht in Verbindung mit den Tasten und dem Navigator nicht nur das Telefonieren, sondern
c
jkl
ef
3d
mno
6
Auflegen.
auch die Konfiguration und Programmierung des Telefons,
„ einen Komfort-Hörer: ergonomische Formen und Haltebereiche aus einem weichen, griffigen Material,
Zifferntastatur.
Alphatastatur.
2
Spezifische Tasten der Zifferntastatur.
„ Audio-Tasten (Lauthören, Freisprechen usw.), um Ihnen das Telefonieren zu erleichtern,
• Navigator
„ eine komfortable Alphatastatur, damit Sie Ihre Gesprächspartner nach ihren Namen auswählen können.
Navigieren im Menü nach oben, unten, links oder rechts.
Eine Ebene höher gehen (kurz drücken) oder zur Begrüßungseite zurückkehren (lange drücken) ;
ermöglicht bei bestehender Verbindung den Zugriff auf die verschiedenen Seiten (Menü, Persl.
usw.) und die Rückkehr zu den Telefonieanzeigen.
• Display und Softkeys
Müller Martin
…
• Audio-Tasten
Teilanzeige des Displays.
Lauthören,
Freisprechen.
Softkey.
Einstellung ”minus”.
Einstellung ”plus”.
• Frei programmierbare Tasten und Icons
• Weitere programmierte Tasten
Leitungstaste.
Programmierte Taste.
Mit einer Taste verbundenes Icon.
Taste MENÜ.
Taste für Zugriff auf Mailbox.
• Weitere verwendete Symbole
menü
Bedeutet, dass auf die Funktion über die Seite Menü zugegriffen werden kann.
persl.
Bedeutet, dass auf die Funktion über die Seite Persl. zugegriffen werden kann.
info
Bedeutet, dass auf die Funktion über die Seite Inf. zugegriffen werden kann.
Bedeutet, dass die Funktion programmiert werden muss. Wenden Sie sich erforderlichenfalls an
den Einrichter.
Bedeutet, dass die Funktion durch Drücken auf eine programmierte Taste aufgerufen werden
kann - siehe Programmieren der Tasten der Seite 'Persl.“ oder des
Erweiterungsmoduls.
Diesen Symbolen können kleine Icons oder Text hinzugefügt werden.
3
How
Inhaltsverzeichnis
Toc
Entdecken Sie Ihr Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.6
1.
1.1
1.2
1.3
2.
S.9
S.9
S.9
S.10
S.10
S.10
S.10
S.10
S.10
6.
S.11
S.11
S.11
S.11
7.
Anruf eines zweiten Gesprächspartners bei bestehender Verbindung . . . . . . . . . . . . . . .
Entgegennehmen eines zweiten Anrufs während eines Gespräches . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wechsel von einem Gesprächspartner zum anderen (Makeln) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verbinden des Gesprächs an eine andere Nebenstelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gleichzeitiges Gespräch mit 2 internen und/oder externen Gesprächspartnern
(Konferenz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.6 Gleichzeitig mit mehr als zwei Teilnehmern sprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.7 Gesprächspartner in Warteposition legen (Halten) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.8 Halten eines externen Gesprächspartners in Warteposition (Parken). . . . . . . . . . . . . . .
3.9 Aufschalten in eine interne Verbindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.10 Einstellen der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S.13
S.13
S.13
S.14
S.14
S.14
Teamfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.15
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
Antwort auf den zentralen Tonruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Filtern der Anrufe für "Chef/Sekretärinnen"-Gruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Heranholen eines Anrufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sammelanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anruf eines internen Gesprächspartners über seinen Mobil-Empfänger (PSA) . . . . . . . .
Beantworten des Aufmerksamkeitstons Ihres Mobil-Empfängers. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anruf eines Gesprächspartners mit direktem Ansprechen über seinen
Telefonlautsprecher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.8 Übermittlung einer schriftlichen Nachricht an Ihre Gesprächspartner . . . . . . . . . . . . . .
4.9 Senden einer Kopie einer eingegangenen Nachricht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.10 Übermittlung einer Nachricht an einen Ziel / eine Durchsageliste. . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.11 Durchsagen einer Nachricht über die Lautsprecher einer Telefongruppe . . . . . . . . . . . .
S.15
S.15
S.15
S.16
S.16
S.16
S.20
S.20
S.21
S.21
Direkte Kostenzuordnung Ihrer Anrufe zu den Kundenkonten (Verrechnungsnummer) S.22
Abfrage der Kosten eines von Ihrem Apparat durch einen internen Nutzer geführten
externen Gesprächs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.22
Individuelle Telefoneinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.23
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
7.8
7.9
7.10
7.11
7.12
7.13
7.14
7.15
7.16
7.17
7.18
7.19
S.12
S.12
S.12
S.13
S.19
S.19
S.19
S.19
S.19
S.20
S.20
S.20
Kostenmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.22
6.1
6.2
Bei bestehender Verbindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.12
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
4.
Umleiten der Anrufe zu einem anderen Telefon (Rufumleitung sofort) . . . . . . . . . . . . . .
Umleiten Ihrer Anrufe auf Ihren Sprachspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfragen Ihres Sprachspeichers bei Ihrer Rückkehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rufumleitung Ihrer Anrufe auf Ihren PSA-Mobil-Empfänger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rufumleitung von einem anderen Apparat aus aktivieren (Follow me). . . . . . . . . . . . . . .
Erstellen einer selektiven Rufumleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Löschen aller Rufumleitungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Löschen einer Rufumleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umleiten der Anrufe, sobald Sie sich in einer Verbindung befinden (Rufumleitung bei
besetzt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.10 Nicht gestört werden (Anrufschutz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.11 Hinterlassen einer Abwesenheitsnachricht für Ihre internen Anrufer . . . . . . . . . . . . . . .
5.12 Lesen der während Ihrer Abwesenheit hinterlassenen Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . .
Ihre Anrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.9
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Entgegennehmen eines Anrufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Telefonieren in Betriebsart "Freisprechen" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einschalten des Lautsprechers bei bestehender Verbindung (Hörer abgehoben) . . . . . .
Anruf Ihres Gesprächspartners über seinen Namen (Telefonbuch des Unternehmens) .
Mithilfe programmierter Kurzwahltasten anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anruf mit Hilfe des Telefonbuchs des Unternehmens. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zurückrufen des letzten Anrufers, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anforderung eines automatischen Rückrufs, wenn Ihr interner Gesprächspartner
besetzt ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2.11 Entgegennehmen eines internen Anrufs über die Funktion Gegensprechen . . . . . . . . . .
2.12 Senden in MFV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2.13 Abschalten des Mikrofons (Stummschalten) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
In Kontakt bleiben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.19
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7
5.8
5.9
Begrüßungsanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.7
Anzeige zur Anrufverwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.8
Anwendungsanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.8
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
2.9
2.10
3.
5.
Beschreibung der Anzeigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.7
Initialisieren des Sprachspeichers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Persönliches Gestalten Ihrer Begrüßung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern des Passworts Ihres Apparats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern des Passworts Ihres Sprachspeichers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des Ruftons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des Display-Kontrasts. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Auswahl der Begrüßungsseite. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Sprache auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programmieren der Tasten der Seite "Persl.“ oder des Erweiterungsmoduls . . . . . . . . .
Programmieren der Direktruftasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programmieren einer Terminerinnerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfrage der Rufnummer und des Namens. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sperren/Entsperren Ihres Apparats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Konfiguration der Audiobuchse Ihres Apparats. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern der zugewiesenen Nummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erstellen, Ändern oder Abfragen Ihrer Gegensprechliste (max. 10 Nummern). . . . . . . .
Installation eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®-Technologie (Kopplung) . . . . .
Verwendung eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®-Technologie . . . . . . . . . . . . .
Entfernen eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®-Technologie . . . . . . . . . . . . . . .
S.23
S.23
S.23
S.23
S.24
S.24
S.24
S.25
S.25
S.25
S.26
S.26
S.26
S.26
S.26
S.27
S.27
S.27
S.27
Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.28
S.17
S.17
S.17
S.17
S.18
5
Entdecken Sie Ihr Telefon
„ Display und Softkeys
Enthält mehrere Zeilen und Seiten mit Informationen über die Verbindungen sowie die mithilfe der 10 zu den Displayzeilen gehörenden Tasten verfügbaren Funktionen.
Rufumleitungssymbol: Durch Drücken auf die zu diesem Symbol gehörende Taste kann die Rufumleitung programmiert
oder geändert werden.
Telephone
„ Leuchtanzeige
Neigung des Displays
einstellen
Telefonhörer
•
•
Blinkt grün: eingehender
Anruf.
Blinkt rot: Alarm.
Kopfhörer angeschlossen.
Termin programmiert.
Ruhemodus aktiviert.
Apparat gesperrt.
Displaytasten: Durch Drücken einer Displaytaste wird die Funktion aktiviert, mit der sie auf dem Display verknüpft ist.
„ Navigation
OK Taste: Ermöglicht die Bestätigung der Verschiendenen Auswahl möglichkeiten während der Programmierung
oder der Konfiguration.
Navigator links-rechts: wechselt zu einer anderen Seite.
Navigation oben-unten: durchläuft den Inhalt einer Seite.
Taste 'Zurück/Verlassen': um eine Ebene höher zu gehen (kurz drücken) oder zur Begrüßungsseite zurückzukehren (lang drücken) ; ermöglicht während eines Gespräches zu des Begrüssungsbildschirme (Menu, Inf., ...) zu gehen
und wieder zurück zu den Kommunikationsbildschirme.
„ Begrüssungsseiten
Alcatel 4068
Menü
Buchse zum Anschluss eines Kopfhörers, einer Freisprecheinrichtung oder eines Lautsprechers
persl.
Info
Seite 'Menü': enthält sämtliche Funktionen und internen und externen Anwendungen,
die mithilfe der mit den Bezeichnungen verknüpften Tasten zugänglich sind.
Seite 'Persl.': enthält Leitungstasten sowie zu programmierende Kurzwahltasten.
Seite 'Inf.': enthält Informationen über das Telefon und den Status der Funktionen: Name, Telefonnummer, Anzahl der Nachrichten,
Aktivierung der Rufumleitung, Terminruf usw.
„ Darstellung der Gespräche
Alphatastatur
Eingehender Anruf (Belebt).
Gespräch findet statt.
„ Audio-Tasten
Taste 'Auflegen': zum Beenden eines Gesprächs.
Freisprech-Lautsprechertaste: Anrufen eines Gesprächspartners oder Beantworten eines Anrufs ohne Abheben
des Hörers.
• Ständiges Leuchten im Freisprech- oder Kopfhörermodus (kurz drücken).
• Blinken im Lautsprechermodus (lang drücken).
Gegensprech-/Geheim-Taste:
• Beim Gespräch: Drücken Sie diese Taste, damit Sie Ihr Gesprächsteilnehmer nicht mehr hört.
• Apparat im Ruhezustand: Drücken Sie diese Taste, um Anruf automatisch anzunehmen, ohne den
Hörer abnehmen zu müssen.
Anruf in Warteposition.
Bei zwei gleichzeitigen Anrufen ist es möglich, durch Drücken der Navigator links-rechts: ermöglicht die Abfrage der Anrufe.
zu den einzelnen Anrufen gehörenden Displaytasten von einem Anruf zum anderen zu wechseln.
Um die Lautstärke des Lautsprechers, des Hörers oder des Tonrufs zu erhöhen oder zu verringern
„ Erweiterungsmodul
„ Funktionstasten und programmierbare Tasten
Informationstaste: Um Informationen über die Funktionen der Seite 'Menü' zu erhalten und die Tasten der Seite 'Persl.'
zu programmieren.
Voice Mail-Taste für den Zugriff auf die verschiedenen Voice Mail-Dienste:
Wenn diese Taste blinkt, ist eine neue Voice-Mail, eine neue Textnachricht oder eine Anfrage nach einem Rückruf eingegangen.
Ihr Apparat kann mit einem Erweiterungsmodul versehen werden. Er verfügt damit
über zusätzliche als Funktionstasten, Leitungstasten, Kurzwahltasten konfigurierbare
Tasten usw.
Anbringung der Etiketten: Drücken Sie die Haltezunge des Tastenblocks zu sich,
und heben Sie den Tastenblock hoch. Setzen Sie die Etiketten in den dafür vorgesehenen Plaz ein, und bringen Sie den Tastenblock wieder in seiner Position.
Taste 'Wahlwiederholung': ruft die zuletzt gewählte Nummer erneut an.
6
Programmierbare Taste (F1 und F2):
Die LED leuchtet, wenn die mit dieser Taste verknüpfte Funktion aktiviert ist.
1
Beschreibung der Anzeigen
Other
„ Seite 'Persl.': enthält Leitungstasten sowie zu programmierende Kurzwahltasten. Der Navigator oben-unten
1.1
ermöglicht den Zugriff auf sämtliche Direktwahltasten (über die standardmäßig angezeigten Tasten hinaus). Die
Programmierung oder Änderung einer Direktwahltaste erfolgt über die Taste Info.
Begrüßungsanzeigen
Seite 'Menü'
Seite 'Persl.'
Seite 'Inf.'
Uhrzeit und Statussymbol
Datum
Symbol für Rufumleitung
Fest: keine Umleitung
aktiviert.
Rotierend: Umleitung
aktiviert
„ Seite 'Inf.': enthält Informationen über das Telefon und den Status der Funktionen: Name, Telefonnummer, Anzahl der
Bildlaufleiste:
zeigt die Position
auf einer Seite an
Nachrichten, Aktivierung der Rufumleitung, Terminruf usw.
Anzeige des Inhalts der ausgewählten Seite
„ Seite 'Menü’: enthält sämtliche Funktionen und internen und externen Anwendungen, die mithilfe der mit den
Bezeichnungen verknüpften Tasten zugänglich sind. Auf dieser Seite können u. a. der Rufton und der Display-Kontrast
eingestellt, ein Termin programmiert, der Apparat gesperrt, die standardmäßig angezeigte Seite definiert sowie die
Mailbox konfiguriert werden. Außerdem ist der Zugriff auf Telefoniefunktionen wie Wahlwiederholung der letzten 10
Nummern oder Heranholen möglich.
Navigator links-rechts:
wechselt zu einer anderen Seite.
Navigation oben-unten:
durchläuft den Inhalt einer Seite.
7
Beschreibung der Anzeigen
1
1.2
Anzeige zur Anrufverwaltung
Datum
Symbol für ankommenden Anruf
1.3
Anwendungsanzeige
Datum
Uhrzeit und Statussymbol
Name der Anwendung
Uhrzeit und
Statussymbol
Symbol für bestehende
Verbindung
Symbol für
gehaltenes
Gespräch
Anwendungsanzeige
Kontextabhängige
Anzeige der bei einer bestehenden
Verbindung verfügbaren Funktionen
Ereignisanzeige
Anzeige zur Benachrichtigung über ankommenden
Anruf. Diese Anzeige erscheint vorübergehend bei Eingang eines Anrufs und zeigt
den Namen und/oder die
Nummer des Anrufers an.
„ Anwendungsanzeige: Anzeige von Informationen, die zur Programmierung oder Konfiguration des
Apparats nützlich sind.
„ Ereignisanzeige: Anzeige von Ereignissen, die mit der laufenden Programmierung oder Konfiguration
zusammenhängen, Bestätigungen, Ablehnungen, Fehler usw.
Jeder Registerkarte entspricht ein Anruf. Sein Status wird durch ein Symbol gekennzeichnet (laufend, gehalten,
Eingang neuer Anruf). Verwenden Sie bei bestehender Verbindung den Navigator links-rechts, um gehaltene oder
ankommende Anrufe abzufragen.
Verwenden Sie den Navigator oben-unten, um die verfügbaren Funktionen anzuzeigen. Diese Funktionen (Transfer, Konferenz usw.) hängen direkt vom Status des abgefragten Anrufs ab. So ist zum Beispiel die Funktion Transfer zwischen einem laufenden oder gehaltenen Anruf und einem ankommenden Anruf nicht möglich.
Taste 'Zurück/Verlassen':
Um von einer Telefonieanzeige zu einem Anwendungsanzeige zu wechseln. Ermöglicht zum Beispiel bei einer
bestehenden Verbindung die Suche nach einer Nummer, die Programmierung einer Terminerinnerung usw.
Es ist auch möglich, Anrufe über die Seite Persl. zu verwalten.
Drücken Sie bei bestehender Verbindung auf die Taste Zurück/Verlassen, um die Seite Persl. anzuzeigen.
Die laufenden oder wartenden Verbindungen werden auf den verschiedenen Leitungstasten angezeigt. Sie können jetzt mit dem gewünschten Teilnehmer sprechen, indem Sie auf die ihm zugewiesene Taste drücken.
8
Ihre Anrufe
2
Other
Telefonieren
2.1
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
2.2
5
Abheben
Rufnummer
direkt
wählen
3d
6
5
Freisprechen
o
mn
Paul
ruf
Rufnummer des
Gesprächspartners
Abheben
Freisprechen
Drücken Sie auf die Taste, die mit
dem Symbol 'Eingehender
Anruf' verknüpft ist
ef
bc
3d
jkl
6
2a
ef
bc
jkl
2a
o
mn
Entgegennehmen eines Anrufs
2.3
o
mn
Rufnummer des
Gesprächspartners
Programmierte
Leitungstaste
Name des Ziels
Telefonieren in Betriebsart 'Freisprechen'
„ Apparat im Ruhezustand:
Sie befinden sich in der
Betriebsart Freisprechen
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender
Verbindung
Kurz drücken
Anruf
beenden
„ Bei bestehender Verbindung:
Für einen Externanruf zuerst die Vorwahl für die Leitungsbelegung und dann die
Rufnummer Ihres Gesprächspartners eingeben 0 ist die Standardkennziffer für den
Zugang zum öffentlichen Telefonnetz.
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender
Verbindung
Zur Vermittlung wählen Sie die '10' (standardmässig).
• Wenn der interne oder externe Gesprächspartner nicht antwortet:
LautsprAnsage
Nachricht zum
Lautsprecher des freien
Apparats übertragen
Rückruf
Automatischer Rückruf
bei besetztem Apparat
Während des Gesprächs können Sie Ihren Hörer abheben, ohne dass dadurch die
Verbindung unterbrochen wird.
Textnachricht
Schriftliche Nachricht
übermitteln
Textnachricht
Senden einer
eingegangenen
Nachricht
Kurz drücken
Zugang zum nächsten
Display
9
Ihre Anrufe
2
2.4
Einschalten des Lautsprechers bei bestehender Verbindung (Hörer
abgehoben) - Lauthören.
Mithilfe programmierter Kurzwahltasten anrufen
2.6
Monika
die Taste Lautsprecher blinkt
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender
Verbindung
persl.
öffnet die Seite
'Persl.'
Einschalten des
Lautsprechers
(langer Tastendruck)
Suchen Ihres
Teilnehmers unter den
programmierten
Kurzwahltasten
den gewünschten
Gesprächspartner
anrufen
Die Taste erlischt
Anruf mit Hilfe des Telefonbuchs des Unternehmens
2.7
Abschalten des
Lautsprechers (langer
Tastendruck)
Einstellen der
Lautstärke
(7 Stufen)
Ihr Apparat hat über die allgemeinen Kurzrufnummern Zugang zu einem Telefonbuch des Unternehmens.
bc
3d
jkl
6
2a
Ein kurzer Druck auf die Lautsprechertaste ermöglicht den Übergang in die Betriebsart
Freisprechen (Anzeige leuchtet ständig).
5
ef
o
mn
Kurznummer
2.5
Anruf Ihres Gesprächspartners über seinen Namen (Telefonbuch des
Unternehmens)
Wahlwiederholung
2.8
menü
Wahlwiederhol.
menü
Eingeben des Namens, der
Initialen oder des Namen
und des Vornamens Ihres
Gesprächspartners
Taste
'Wahlwieder
holung'
Auswählen des gewünschten
Suchtyps (Name, Name und
Vorname* oder Initialen*)
greift auf die
Seite'Menü' zu
Wahlwiederholung
Anzeigen aller Gesprächspartner, die die
Suchkriterien erfüllen
Zurückrufen des letzten Anrufers (dessen Anruf nicht
beantwortet wurde)
2.9
Anzeigen der
vorhergehenden
und folgenden
Namen
Drücken auf die
dem anzurufenden
Gesprächspartner
zugewiesene Taste
Anruf
Ändern der Suche
menü
Rückruf letzter
Nichtannahme
Vorher. Anrufer
*Geben Sie den Namen unbedingt in folgender Form ein: Name/Leerzeichen/Vorname.
greift auf die
Seite'Menü' zu
10
Zurückrufen des letzten
Anrufers,
menü
Ihre Anrufe
2
2.10
Anforderung eines automatischen Rückrufs, wenn Ihr interner
Gesprächspartner besetzt ist
2.13
Abschalten des Mikrofons (Stummschalten)
Sie hören Ihren Gesprächspartner, aber er hört Sie nicht mehr:
Annahme der
Rückrufanforderung wird
angezeigt
Rückruf
Interner Gesprächspartner
besetzt
Die Taste leuchtet auf
Paul
Gespräch 00:23'
2.11
Bei bestehender
Verbindung
Entgegennehmen eines internen Anrufs über die Funktion
Gegensprechen
Die Taste erlischt
Sie können antworten, ohne den Hörer abzunehmen. Wenn ein interner Gesprächspartner anruft, klingelt Ihr Apparat, und Sie
können direkt sprechen. Am Display wird die Identität des Anrufenden angezeigt.
Zurückkehren zum
Gespräch
• Zum Aktivieren - Apparat im Ruhezustand:
Die zugehörige LED leuchtet
Wenn Ihr Gesprächspartner auflegt, bleibt die Betriebsart Gegensprechen aktiviert.
• Zum Deaktivieren - Apparat im Ruhezustand:
Die zugehörige LED erlischt
2.12
Senden in MFV
Bei bestehender Verbindung müssen Sie manchmal in MFV senden: zB zur steuerung eines Sprachspeichers, einer automatischen
Vermittlung oder eines fernabgefragten Anrufbeantworters.
*
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender
Verbindung
Abschalten des
Mikrofons
MFV senden
zum Aktivieren
Die Funktion wird bei Ende der Verbindung automatisch aufgehoben.
11
Bei bestehender Verbindung
3
Other
Anruf eines zweiten Gesprächspartners bei bestehender Verbindung
3.1
3.2
Entgegennehmen eines zweiten Anrufs während eines Gespräches
• Eine zweite Person versucht Sie zu erreichen:
Rückfrage
Paul
Gespräch 00:23'
ef
c
ab
3d
jkl
6
2
5
o
mn
Peter
Gespräch 00:23
Paul
Gespräch 00:23'
Der erste
Nummer des
Gesprächspartner wird in
zweiten
Warteposition gelegt
Gesprächspartners
• Andere Methoden zum Anrufen eines zweiten Gesprächspartners
Bei bestehender
Verbindung
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
Bei bestehender
Verbindung
Paul
Ruft
3 Sekunden lang Name
oder Nummer des
Anrufers
„ Abfragen des angezeigten Anrufes:
Rufnummer direkt wählen.
Name des zweiten Gesprächspartners.
Anruf annehm.
Peter
Gespräch 00:23
- Ruft die zuletzt gewählte Nummer erneut an (kurz drücken).
- Erneuter Anruf bei einer der letzten 10 Nummern (lange drücken).
Der erste
Leitungstaste,
Gesprächspartner wird in
deren Symbol
Warteposition gelegt
blinkt, drücken
• Um zum ersten Gesprächspartner zurückkehren und die bestehende Verbindung zu beenden:
Programmierte Leitungstaste.
• Annullieren des zweiten Anrufs und Wiederaufnahme des ersten Gesprächspartners:
Rückfrage aus
Peter
Gespräch 00:23
Peter
Gespräch 00:23
Paul
Gespräch 00:23'
Paul
im Gespräch
zum Symbol 'wartender
Anruf' gehörende Taste
Falls Sie sich bei der Eingabe geirrt haben, einfach auflegen: Ihr Apparat klingelt, und
Sie kehren in das Gespräch mit Ihrem ersten Gesprächspartner zurück.
3.3
Wechsel von einem Gesprächspartner zum anderen (Makeln)
Bei bestehender Verbindung wird ein zweiter Gesprächspartner in Warteposition gelegt.
Um das Gespräch mit ihm wiederaufzunehmen:
Peter
Gespräch 00:23
Paul
Gespräch 00:52
zum Symbol
'wartender
Anruf'
gehörende Taste
12
Der erste
Gesprächspartner wird in
Warteposition gelegt
Bei bestehender Verbindung
3
„ Wenn Ihre beiden Gesprächspartner nach dem Ende der Konferenz das Gespräch fortsetzen wollen:
3.4
Verbinden des Gesprächs an eine andere Nebenstelle
Rückruf
• Weiterleitung Ihres Gesprächspartners an einen anderen Apparat bei bestehender Verbindung:
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Paul
Gespräch 00:23'
Gleichzeitig mit mehr als zwei Teilnehmern sprechen
3.6
o
mn
Peter
Gespräch 00:23
Der erste
Anruf eines
Gesprächspartner wird in
zweiten
Warteposition gelegt
Gesprächspart
ners
• Wenn Ihr zweiter Gesprächspartner antwortet:
Bei bestehender
Verbindung
Sie sind in einer Konferenz mit zwei Teilnehmern. So fügen Sie der Konferenz einen weiteren Teilnehmer hinzu:
Hinzufügen
Paul
Peter
00:23
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
mn
o
Name oder Nummer des
Gesprächspartners
Rückruf
Einfügen
Konferenz
Anzahl der Teilnehmer:
Sie können Ihren Anruf auch sofort weitergeben, ohne die Antwort Ihres Gesprächspartners abzuwarten, indem Sie eine der zwei
obigen Möglichkeiten anwenden.
Die Übergabe zwischen zwei externen Gesprächspartnern ist im allgemeinen nicht
gestattet (in Abhängigkeit vom betroffenen Land und der Systemprogrammierung).
3.7
Gesprächspartner in Warteposition legen (Halten)
• Exklusives Halten:
3.5
Sie befinden sich in einer Verbindung mit einem Gesprächspartner. Sie möchten dieses Gespräch parken und später wieder
aufnehmen.
Gleichzeitiges Gespräch mit 2 internen und/oder externen
Gesprächspartnern (Konferenz)
Auf Halten leg
„ Bei bestehender Verbindung mit einem Gesprächspartner befindet sich ein zweiter in Warteposition:
Konferenz
Peter
Gespräch 00:23
Paul
Gespräch 00:23'
Paul
Gespräch geparkt
Bei bestehender
Verbindung
Der Gesprächspartner
wird in Warteposition
gelegt
• Wiederaufnehmen des Gesprächs mit Ihrem Gesprächspartner:
Paul
Peter
00:23
Funktion 'Konferenz'
auswählen
„ Beenden der Konferenz und Wiederaufnahme des Gesprächs mit Ihrem ersten Gesprächspartner (wenn die Konferenz aktiv
ist):
Paul
Gespräch geparkt
zum Symbol 'wartender
Anruf' gehörende Taste
Konf. beenden
„ Beenden sämtlicher Gespräche (wenn die Konferenz aktiv ist):
Konf. beenden
13
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender Verbindung
3
• Gemeinsames Halten:
Um von irgendeinem Apparat aus wieder zu Ihrem Gesprächspartner zurückzukehren:
3.9
Aufschalten in eine interne Verbindung
Halten
Paul
Gespräch 00:23'
Bei bestehender
Verbindung
Der Apparat Ihres Gesprächspartners ist besetzt. Wenn diese Nebenstelle nicht 'geschützt' ist, können Sie sich, wenn Sie hierzu
befugt sind, in das laufende Gespräch einschalten:
Der Gesprächspartner wird in
Warteposition gelegt
Aufschlt
Um Ihren Gesprächspartner von einem beliebigen Apparat aus wieder aufzunehmen:
Aufschlt
dieselbe Taste zum Verlassen
• Schutz gegen Aufschalten:
Paul
Gespräch 00:23'
Aufschalten
zum Symbol 'wartender
Anruf' gehörende Taste
Schutz gegen
3.8
5
eine programmierte
Taste betätigen
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Halten eines externen Gesprächspartners in Warteposition
(Parken)
o
mn
die Nummer
eingeben
parken/abrufen Anruf
Im Verlauf einer Verbindung können Sie einen externen Gesprächspartner in Warteposition halten, um das Gespräch von einem
anderen Apparat aus wieder aufzunehmen:
Der Schutz verfällt, wenn Sie das Gespräch beendet haben.
Anruf parken
Paul
Gespräch 00:23'
3.10
Bei bestehender
Verbindung
Einstellen der Lautstärke
Zur Einstellung der Lautstärke des Lautsprechers oder Hörers bei bestehender Verbindung:
Eine Ankündigung des Parkens wird auf dem Display des Zielapparats angezeigt.
• Um wieder zu Ihrem Gesprächspartner in Warteposition zurückzugelangen:
Paul
im Gespräch
parken/abrufen Anruf
Bei bestehender
Verbindung
Die Kommunikation mit dem geparkten Anruf erfolgt automatisch durch Abnehmen des Hörers am Zielapparat.
Einstellung
menü
Meine Merkmale
Rückfrage
greift auf die
Seite'Menü' zu
Anrufe
Anruf
heranholen
parken/abrufen
Wenn die geparkte Verbindung nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit (90 Sekunden
als Standardwert) wieder aufgenommen wird, wird sie zur Vermittlung
durchgeschaltet.
14
Einstellen der Lautstärke
Teamfunktionen
4
Other
Antwort auf den zentralen Tonruf
4.1
heranholen
menü
Heranholen eines Anrufs
4.3
Sie hören einen Apparat in einem anderen Büro klingeln, in dem niemand antworten kann. Wenn Sie hierzu befugt sind, können
Sie von Ihrem Apparat aus antworten.
Nachtdienstanruf
Bei Abwesenheit der Vermittlung werden die Gespräche über einen externen Tonruf signalisiert. Um zu antworten:
• Wenn der Apparat zur gleichen Heranholgruppe gehört wie Ihr Apparat:
heranholen
Einstellung
menü
Gruppenanruf
Meine Merkmale
Einstellung
menü
greift auf die
Seite'Menü' zu
Rückfrage
Anrufe
Nachtdienstanru
heranholen
heranholen
Anrufe
Gruppenanruf
heranholen
heranholen
• Wenn der Apparat nicht zur gleichen Heranholgruppe gehört wie Ihr Apparat:
Filtern der Anrufe für 'Chef/Sekretärinnen'-Gruppen
heranholen
Liste:
Meine Merkmale
greift auf die
Seite'Menü' zu
Rückfrage
4.2
menü
Einzelanruf
Gefilterte
Die Programmierung des Systems ermöglicht es, 'Chef/SekretärInnen'-Gruppen zu bilden, damit Anrufe des Chefs an eine oder
mehrere SekretärInnenapparate weitergeleitet werden können.
Einstellung
menü
• Von dem Apparat des Chefs oder des/der Sekretärin aus:
Meine Merkmale
Rückfrage
greift auf die
Seite'Menü' zu
Ihre Anrufe werden von einer gewählten Person
(Sekretärin usw.) gefiltert
Anrufe
Einzeln heranhl
heranholen
eine
programmierte
Taste betätigen
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
Nummer des
Telefons, das
klingelt
Über eine Programmierung im System können gewisse Apparate gegen das Heranholen
geschützt werden.
Dieselbe Taste zum
Löschen
Das Filtern wird am Display des Chef-Apparats und durch das zur Taste 'Ch/Sek'
gehörige Icon angezeigt.
15
Teamfunktionen
4
Sammelanschluss
4.4
4.5
• Anruf einer Sammelanschluss gruppe:
Anruf eines internen Gesprächspartners über seinen MobilEmpfänger (PSA)
Der Apparat Ihres Gesprächspartners antwortet nicht, und Sie wissen, dass er einen Mobil-Empfänger besitzt:
Gewisse Apparate können zu einer Gruppe gehören; Sie können einen beliebigen Apparat einer Gruppe anrufen, indem Sie die
Nummer der zugehörigen Gruppe wählen.
5
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
3d
6
Sammelanschlussgruppe verl.
Einstellung
Pers.suche
bc
2a
o
5
jkl
ef
3d
mn
o
6
Nummer des
Gesprächspartners
Anzeige der Suche am Display
Meine Merkmale
Ihr Gesprächspartner kann von jedem beliebigen Apparat des Unternehmens aus
antworten.
greift auf die Seite
'Menü' zu
Rückfrage
mn
Nummer des
Gesprächspartners
Nummer der Gruppe
• Vorübergehendes Herausschalten aus dem Sammelanschluss:
menü
ef
bc
jkl
2a
Zusatzmerkmale
Aus Sa.anschlgr
bc
3d
jkl
6
2a
5
ef
4.6
o
mn
Nummer des
Sammelanschlusses
Beantworten des Aufmerksamkeitstons Ihres MobilEmpfängers
menü
Personensuchantwort
• Zurückkehren zum Sammelanschluss:
Sie können von jedem beliebigen Apparat im Unternehmen aus antworten.
Sammelanschlussgruppe beitr
Ihr Mobil-Empfänger klingelt
Einstellung
menü
Meine Merkmale
greift auf die
Seite'Menü' zu
greift auf die
Seite'Menü' zu
Rückfrage
Rückfrage
Einstellung
menü
Meine Merkmale
Zusatzmerkmale
In Sa.anschlgr
2a
5
bc
jkl
3
Pers.suche
Pers.suchantw.
o
mn
6
bc
3d
jkl
6
2a
5
f
de
ef
mn
o
Nummer Ihres
Apparats
Nummer des
Sammelanschlusses
Die Zugehörigkeit eines Apparats zu einem Sammelanschluss hat keine Auswirkung auf
die Verwaltung der direkten Anrufe. Sie können einen Apparat jederzeit über seine
eigene Nummer erreichen.
16
Teamfunktionen
4
4.7
Anruf eines Gesprächspartners mit direktem Ansprechen über
seinen Telefonlautsprecher
menü
Senden einer Kopie einer eingegangenen Nachricht
4.9
Ihr interner Gesprächspartner antwortet nicht. Wenn Sie hierzu befugt sind, können Sie ihn aus der Ferne 'direkt ansprechen':
Neue
bc
2a
Sprachnachricht
LautsprAnsage
5
Paul
ef
3d
o
mn
jkl
6
Paßwort
Ihr
Gesprächspartner
antwortet nicht
Sie können Ihren Gesprächspartner direkt über den
Telefonlautsprecher ansprechen (sofern sein Telefon über die
Funktion Freisprechen verfügt)
Text mail
Nachr. umleiten
4.8
Nachr.lesen
Anzeige der Anzahl neuer und alter
Nachrichten
Beenden
Nachricht aufzeichnen
Übermittlung einer schriftlichen Nachricht an Ihre Gesprächspartner
Neue
Senden
Textnachricht
ab
2
5
c
jkl
3
5
f
de
o
mn
3d
6
Text mail
Textnachricht senden
Namen buchst.
die ersten
Buchstaben des
Namens
eingeben
Senden
#
o
mn
Nummer des
Zielapparats
6
Eingabe der
Nummer des
Ziels
ef
bc
jkl
2a
Name des Ziels
die Nachricht abschicken
Übermittlung einer Nachricht an einen Ziel/eine Durchsageliste
4.10
Vordef. Nachr.
xxx xxx
Auswählen einer vordefinierten
Nachricht
Neue
2a
Sprachnachricht
5
ef
bc
3d
jkl
6
Senden
o
mn
Paßwort
Zu vervollstd.
Zu erst. Nachr.
Voice Mail
Nachricht aufzeichnen
Auswählen einer zu ergänzenden
vordefinierten Nachricht
Text mail
xxxxxx xxx
Verfassen einer neuen
Nachricht
Aufzeichnung der
Nachricht
Übernehmen
5
Vervollständigen
Ihrer Nachricht
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Ende der Aufzeichnung
Namen buchst.
o
mn
Nummer des
Zielapparats
#
Name des Ziels
Senden
17
Beenden
die Nachricht abschicken
Beenden
Ende der Durchsage
Teamfunktionen
4
4.11
Durchsagen einer Nachricht über die Lautsprecher einer Telefongruppe
Diese Durchsage, auf die keine Antwort erwartet wird, wird an die mit einem Lautsprecher ausgestatteten Apparate Ihrer
Durchsagegruppe übermittelt:
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
mn
o
Sprechen Sie bis zu 20
Sekunden
Nummer der
Durchsagegruppe
Nur die im Ruhezustand befindlichen Apparate mit Lautsprechern hören die Nachricht.
18
In Kontakt bleiben
5
Other
5.1
Rückruf
Umleiten der Anrufe zu einem anderen Telefon (Rufumleitung sofort)
Zurückrufen des
Absenders der
Nachricht
Als Ziel kann dabei ein Telefon in einer Wohnung, ein Handy, ein Autotelefon, ein Sprachspeicher oder auch eine Nebenstelle
(Vermittlung usw.) angegeben werden.
Sofortige
bc
3d
jkl
6
2a
Rufumleitung
5
Speichern
Beenden
Archivieren der
Nachricht
Beenden der Abfrage
ef
mn
o
5.4
Nummer des
Zielapparats
Rufumleitung Ihrer Anrufe auf Ihren PSA-Mobil-Empfänger
Funkpers.suche
Ihre Gesprächspartner können Sie erreichen, während Sie innerhalb des Unternehmens unterwegs sind:
Am Display wird angezeigt, dass die
Rufumleitung akzeptiert ist
Am Display wird angezeigt,
dass die Rufumleitung
akzeptiert ist
eine programmierte
Taste betätigen
Sie können weiterhin abgehende Gespräche führen. Erreichen kann Sie jedoch nur der
Zielapparat.
5.5
5.2
Rufumleitung von einem anderen Apparat aus aktivieren
(Follow me)
Umleiten Ihrer Anrufe auf Ihren Sprachspeicher
Rufuml v Fern
Ihre Anrufe sollen zu Ihnen weitergeleitet werden:
Sie müssen die Funktion von dem Zielapparat der Umleitung aus aktivieren.
Sof Uml an VM
Am Display wird angezeigt, dass die
Rufumleitung akzeptiert ist
Andere RUL
Rufumleitung au
der Ferne
5.3
Die LED Ihres Telefons zeigt an, dass Nachrichten vorliegen.
2a
5
ef
bc
3d
jkl
6
o
mn
Anzeige des Namens des Absenders, des
Datums, der Uhrzeit und des Rangs der
Nachricht
eine programmierte
Taste betätigen
Paßwort
Nachr.lesen
Hören der
Nachricht
Erneut wiederg
Löschen
Löschen der
Nachricht
19
ef
bc
3d
jkl
6
2a
5
Sprachnachricht
3d
6
o
mn
Nummer Ihres
Apparats
Abfragen Ihres Sprachspeichers bei Ihrer Rückkehr
Neue
5
ef
bc
jkl
2a
o
mn
Nummer Ihres
Apparats
Am Display wird angezeigt, dass die
Rufumleitung akzeptiert ist
In Kontakt bleiben
5
Erstellen einer selektiven Rufumleitung
5.6
menü
5.9
Sie können Ihre Hauptnummer und Ihre sekundäre(n) Nummer(n) auf verschiedene Apparate umleiten.
Einstellung
menü
Meine Merkmale
Umleiten der Anrufe, sobald Sie sich in einer Verbindung
befinden (Rufumleitung bei besetzt)
Rufumleitung bei
Besetzt
Ihre Gesprächspartner können Sie erreichen, während Sie innerhalb des Unternehmens unterwegs sind:
Rückfrage
Rufumleitungsme
Auswahl
Auswahl
2
Hauptleitung
sekundäre Leitu
5
Auswählen der umzuleitenden Nummer
5.7
Rufumleitung
menü
greift auf die
Seite'Menü' zu
ab
c
jkl
3
greift auf die
Seite'Menü' zu
f
de
mn
o
6
Rufumleitung be
Nummer des
Zielapparats der
Umleitung
Besetzt
bc
3d
jkl
6
2a
5
ef
Am Display erscheint die Annahme
der Umleitung
o
mn
Nummer des
Zielapparats
der Umleitung
Löschen aller Rufumleitungen
bc
3d
jkl
6
2a
5
Deaktivieren
Rufumleitung
deaktivieren
5.8
Andere RUL
eine programmierte Taste
betätigen
einen anderen Umleitungstyp
programmieren
5.10
Löschen einer Rufumleitung
ef
Am Display erscheint die
Annahme der Umleitung
o
mn
Nummer des
Zielapparats
der Umleitung
Nicht gestört werden (Anrufschutz)
stören an/aus Bitte nicht
Sie können Ihren Apparat vorübergehend für alle Anrufe unerreichbar machen.
Dem Umleitungstyp entsprechende programmierte Taste
(Gruppe oder selektiv)
Einstellung
Meine Merkmale
Bitte nicht
Bitte nicht
stören und Spe
stören an/aus
Rückfrage
Am Display wird angezeigt, dass die
Rufumleitung akzeptiert ist
Auf dem Apparat von Gesprächspartnern, die Sie erreichen möchten, wird die Meldung
'Bitte nicht stören' angezeigt.
20
menü
In Kontakt bleiben
5
5.11
Hinterlassen einer Abwesenheitsnachricht für Ihre internen Anrufer
Sie können auf Ihrem Apparat eine Nachricht hinterlassen, die an das Display des anrufenden Apparats übermittelt wird.
Neue
Text mail
Rufuml an Text
Umleit. an Text
Textnachricht
Vordef. Nachr.
Zu vervollstd.
Auswählen einer vordefinierten
Nachricht
Auswählen einer zu ergänzenden
vordefinierten Nachricht
Text mail
xxxxxx xxx
Zu erst. Nachr.
Verfassen einer neuen
Nachricht
5.12
Übernehmen
Vervollständigen
Ihrer Nachricht
Lesen der während Ihrer Abwesenheit hinterlassenen
Nachrichten
Die LED Ihres Telefons zeigt an, dass Nachrichten vorliegen.
Anzahl der
eingegangenen
Nachrichten
Rückruf
Zurückrufen des
Absenders der Nachricht
Neue
Nachr. lesen
Textnachricht
Speichern
Aufzeichnung der
Nachricht
Anzeige des Namens des
Absenders, des Datums, der
Uhrzeit und des Rangs der
Nachricht
Nächste Nachr
Übergang zur
nächsten
Nachricht
Textantwort
Antworten mit
Textnachricht
Beenden der
Abfrage
21
6
Kostenmanagement
Other
Direkte Kostenzuordnung Ihrer Anrufe zu den
Kundenkonten (Verrechnungsnummer)
6.1
menü
Sie können die Kosten Ihrer externen Verbindungen den Ihren Kunden entsprechenden Kontonummern zuteilen.
Einstellung
menü
Meine Merkmale
greift auf die
Seite'Menü' zu
Rückfrage
Zusatzmerkmale
Verrechnungsnu
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
5
Nummer des
entsprechenden
Kontos
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
o
mn
Rufnummer des
Gesprächspartners
Abfrage der Kosten eines von Ihrem Apparat durch einen internen
Nutzer geführten externen Gesprächs
6.2
menü
Einstellung
Meine Merkmale
Rückfrage
greift auf die
Seite'Menü' zu
Rückfrage und
Rückruf
Gebühreninforma
22
Individuelle
Telefoneinstellungen
7
7.1
Ändern des Passworts Ihres Apparats
7.3
Other
Initialisieren des Sprachspeichers
Einstellung
menü
5
Das Paßwort wird zum Zugang zu Ihrem Sprachspeicher und zur Sperrung Ihres
Telefons verwendet.
3d
6
5
5
ef
bc
3d
jkl
6
Pers. Optionen
Begr.ansage
Bestätigen
6
ef
Übernehmen
o
mn
Neues
Paßwort
(4 Ziffern);
3d
6
Übernehmen
o
mn
Pers. Begr.
o
mn
Dieser Dienst ermöglicht es, sich in eine bestehende Verbindung zwischen zwei
Gesprächspartnern einzuschalten.
Pers. Begr.
Zurück zur
Standardbegrüßung
Akzeptieren
3d
ef
bc
Paßwort
Norm. Ansage
Kennwort
Eingabe des neuen
Passworts zur
Überprüfung
Sie können die Standardbegrüßung des Sprachspeichers durch eine persönliche Begrüßung ersetzen
2a
5
jkl
2a
menü
bc
jkl
2a
o
mn
Altes
Paßwort
(4 Ziffern)
Persönliches Gestalten Ihrer Begrüßung
Sprachnachricht
ef
bc
jkl
2a
Keine neue
Mein Telefon
greift auf die
Seite'Menü' zu
Eingeben Ihres Paßworts, dann
Aufzeichnen Ihres Namens nach den
Anweisungen der Sprachführung
Die LED blinkt
7.2
menü
Voice Mail
Ende
Begrüßung aufzeichnen
Aufzeichnung der
Nachricht
Neu starten
eine neue Nachricht
aufzeichnen
7.4
Ende der
Aufzeichnung
Ändern des Passworts Ihres Sprachspeichers
Erneut wiederg
die Nachricht
wiederhören
Keine neue
2a
Sprachnachricht
5
ef
bc
3d
jkl
6
Pers. Optionen
menü
Verw.optionen
o
mn
Paßwort
Kennwort
Mein Kennwort
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
#
Neues
Paßwort
(4 Ziffern)
Das Paßwort ist 0000, solange Ihr Sprachspeicher nicht initialisiert wurde.
23
Individuelle Telefoneinstellungen
7
T Stellt die Lautstärke des Ruftons bei Eingang eines Anrufs ein.
Einstellen des Ruftons
7.5
menü
Paul
Ruft
Einstellung
menü
Mein Telefon
Ihr Telefon
klingelt
Klingeln
greift auf die
Seite'Menü' zu
7.6
Einstellen der Lautstärke des Ruftons
Einstellen des Display-Kontrasts (Alcatel 4038/4039)
menü
T Wählen Sie die Melodie:
Einstellung
menü
Melodie
Telefon
Kontrast
greift auf die
Seite'Menü' zu
Auswählen der gewünschten Melodie
(16 Melodien)
T Einstellen der Lautstärke des Ruftons:
Verstärken oder Verringern des
Kontrasts
Ruftonlautst.
Auswählen der gewünschten
Lautstärke:
(12 Ebenen)
7.7
Auswahl der Begrüßungsseite
Mit dieser Funktion kann die Seite ausgewählt werden, die auf dem Apparat standardmäßig angezeigt wird.
T Ruhemodus aktivieren/deaktivieren:
Einstellung
Weit. Optionen
¤ Stummer Mod
Zum Deaktivieren
× Stummer Modu
Zum Aktivieren
T Aktivieren / Deaktivieren des Meeting-Modus (anschwellender Rufton):
Weit. Optionen
¤ Progressiver
Standardseite auswählen
× Progressiver
Rufton
Zum Deaktivieren
Rufton
Zum Aktivieren
T Modus diskreter Rufton aktivieren/deaktivieren:
¤ Ein Piepton
¤ Drei Pieptöne
¤ Ein Piepton
¤ Drei Pieptöne
vor Rufton
vor Rufton
vor Rufton
vor Rufton
Zum Deaktivieren
menü
Zum Aktivieren
24
Mein Telefon
Homepage
Individuelle Telefoneinstellungen
7
„ Andere Möglichkeiten:
Die Sprache auswählen
7.8
menü
Bearbeiten
Einstellung
menü
Mein Telefon
Ändern des
Inhalts des
angezeigten
Eintrags
Sprache
greift auf die
Seite'Menü' zu
5
7.10
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Löschen
löschen
Programmieren der Direktruftasten (F1 und F2)
o
mn
Eingabe Ihres
Passworts
Auswählen der gewünschten
Sprache
Programmieren der Tasten der Seite 'Persl.’ oder des
Erweiterungsmoduls
7.9
persl.
Auf eine
programmierbare
Taste drücken
(F1 oder F2)
Sie können Rufnummern oder Funktionen mit den Tasten der Seite 'Persl.' und den Tasten des Erweiterungsmoduls
programmieren.
menü
greift auf die
Seite'Menü' zu
Drücken auf die zu
programmierende
Taste
Kurzwahl
Merkmale
Zum
Programmieren
einer Nummer
Zum
Programmieren
einer Funktion
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Übernehmen
o
mn
Eingabe der
Nummer
Eingabe des Namens
Bestätigen
„ Zum Programmieren einer Funktion:
Merkmale
Merkmale
Zum
Programmieren
einer Nummer
Zum
Programmieren
einer Funktion
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Display
„ Zum Programmieren einer Nummer:
Kurzwahl
Kurzwahl
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Display
25
Individuelle Telefoneinstellungen
7
Programmieren einer Terminerinnerung
7.11
menü
Sperren/Entsperren Ihres Apparats
7.13
Sie können die Uhrzeit eines einmaligen Terminrufs (einmal innerhalb der nächsten 24 Stunden) oder eines ständigen Terminrufs
(jeden Tag zur gleichen Uhrzeit) definieren.
Sperren
menü
Termin
menü
greift auf die
Seite'Menü' zu
5
5
3d
6
5
ef
Ihr Apparat ist gesperrt/
entsperrt
o
mn
ef
bc
3d
jkl
6
2a
bc
jkl
2a
greift auf die
Seite'Menü' zu
o
mn
Abhängig der auf den
Bildschirm angezeigte
Angaben, Passwort eingeben
oder bestätigen
Eingabe der Uhrzeit des
Termins
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Termin
(Stunde)
menü
Konfiguration der Audiobuchse Ihres Apparats
7.14
o
mn
Wählen der
Zielnummer des
Termins
menü
Standardmäßig ermöglicht die Audiobuchse Ihres Apparats den Anschluss eines Kopfhörers, eines Freisprechkits oder eines
Lautsprechers.
Das Symbol 'Termin programmiert' wird auf der Begrüßungsseite angezeigt.
• Zur programmierten Zeit klingelt Ihr Apparat:
Einstellung
menü
Telefon
Klinkenstecker
greift auf die
Seite'Menü' zu
Lautsprecher
Hör-/Sprechgar
Freisprecheinrich
Wenn Ihr Apparat auf eine andere Nebenstelle umgeleitet ist, wird der Terminruf nicht
umgeleitet.
• Zum Löschen Ihrer Terminerinnerung:
Termin
menü
Ändern der zugewiesenen Nummer
7.15
Löschen
menü
Die zugewiesene Nummer kann eine Rufnummer, die Voice-Mail-Nummer oder die Personensuchnummer sein.
greift auf die
Seite'Menü' zu
menü
Einstellung
Meine Merkmale
Partner
Das Symbol 'Termin programmiert' wird nicht mehr auf der Begrüßungsseite angezeigt.
greift auf die
Seite'Menü' zu
7.12
Abfrage der Rufnummer und des Namens
info
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
Die Nummer Ihres Apparats wird auf der Seite 'Inf.' angezeigt.
o
mn
Eingabe Ihres
Passworts
Sie gelangen zur Seite Info mithilfe des Navigators.
26
Bearbeiten
5
ef
bc
3d
jkl
6
2a
o
mn
Eingeben der
zugewiesenen
neuen
Nummer
Eine Bestätigung der
Programmierung wird
angezeigt.
Individuelle Telefoneinstellungen
7
Erstellen, Ändern oder Abfragen Ihrer Gegensprechliste
(max. 10 Nummern)
7.16
Einstellung
menü
menü
Meine Merkmale
menü
greift auf die
Seite'Menü' zu
MeineGeräte
Befolgen der Anweisungen auf dem
Display
menü
Bluetooth
Einstellung
menü
Telefon
Bluetooth
Suchen nach Bluetooth®-Geräten,
warten auf Anzeige von Typ und
Adresse der erkannten Geräte
Hinzufügen
Gerät auswählen
2a
5
bc
jkl
ef
3d
o
mn
6
Meldung über Annahme der
Entfernung des Geräts
Wahl bestätigen
greift auf die
Seite'Menü' zu
Gerät hinzufüg.
Anzeige der verschiedenen
gekoppelten Geräte
Löschen
Um einen Bluetooth®-Kopfhörer verwenden zu können, muss dieser mit dem Apparat gekoppelt werden. Um diese Kopplung
durchzuführen, muss der Kopfhörer im erkennbaren Modus sein*.
Meldung über Annahme und
Anzeige des
Kopfhörersymbols auf dem
Apparatdisplay
PIN-Code des
Kopfhörers
eingeben *
* Weitere Informationen siehe Benutzerhandbuch des Kopfhörers.
7.18
Telefon
zu entfernendes
Gerät auswählen
Installation eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®Technologie (Kopplung) - Alcatel 4068
Wahl bestätigen
Einstellung
greift auf die
Seite'Menü' zu
Interphonie
7.17
Entfernen eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®Technologie - Alcatel 4068
7.19
Verwendung eines Kopfhörers mit kabelloser Bluetooth®-Technologie Alcatel 4068
Weitere Informationen siehe Benutzerhandbuch des Kopfhörers.
27
menü
Konformitätserklärung
howtoc
Abgesehen von der gesetzlichen Garantie wird für dieses Gerät eine einjährige Garantie
einschließlich Ersatzteile und Lohnkosten ab Rechnungsdatum eingeräumt.
Bei versuchter Geltendmachung der Garantie wird die Vorlage der Rechnung verlangt.
Diese Garantie gilt jedoch nicht für Schäden auf Grund folgender Ursachen:
unsachgemäßer Gebrauch im Gegensatz zu den in diesem Benutzerhandbuch aufgeführten
Anweisungen, durch natürliche Abnutzung entstandene Defekte oder Schäden, Schäden
durch äusseren Einfluss (z.B.: Anstossen, Sturz, Aussetzen einer Feuchtigkeitsquelle usw.),
unsachgemäße Installation oder Änderungen bzw. Reparaturen durch nicht vom Hersteller
oder Händler zugelassene Personen.
Achtung: Bringen Sie Ihren Telefonapparat niemals mit Wasser in Kontakt. Sie können
jedoch zur Reinigung Ihres Apparats ein weiches, leicht befeuchtetes Tuch verwenden.
Verwenden Sie niemals Lösemittel (Trichlorethylen, Aceton usw.). Dadurch könnte die
Kunststoffoberfläche Ihres Apparats beschädigt werden. Versprühen Sie niemals
Reinigungsmittel.
In der Hörmuschel können magnetische Gegenstände hängen bleiben.
Die Bezeichnungen sind nicht Vertragsbestandteil und können jederzeit geändert werden.
Bestimmte Funktionen Ihres Apparats sind vom Softwareschlüssel und von der
Konfiguration abhängig.
Konformitätserklärung
EC: Wir, Alcatel Business Systems, erklären dass, das Produkt Alcatel 4038/4039/4068 als
mit den wesentlichen Anforderungen der Richtlinie 1999/5/CE des Europaparlaments und
des Europarats übereinstimmend angesehen wird. Auf schriftliche Anfrage an Ihrem
Installateur können Sie eine Kopie des Originals dieser Konformitätserklärung erhalten.
Alcatel 4068
Dieses Gerät benutzt ein Frequenzspektrum dessen Benutzung nicht in den gesamten EC
Länder harmonisiert ist. Das Frequenzspektrum kann von anderen Geräten geteilt werden
und seine Benutzung unterliegt den folgenden beiden Bedingungen: (1) Das Gerät darf
keine schädlichen Störungen verursachen, und 2) das Gerät muss störfest gegen
aufgenommene Störungen sein, auch gegen solche Störungen die unerwünschte
Betriebszustände verursachen könnten. Die Bauweise und Verarbeitung gewährleisten die
Einhaltung der Grenzwerte für Funkfrequenzstrahlung in SAR (Specific Absorption Rate)
der verschiedenen betroffenen Länder (Amerikanische Federal Communications
Commission für USA).
Alcatel Business Systems behält sich im Interesse ihrer Kunden das Recht vor, die
Merkmale ihrer Produkte ohne Vorankündigung zu ändern. Copyright © Alcatel Business
Systems. 2005. Alle Rechte vorbehalten.
MU19001APAB-E601ed01-0805
28
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
24
Dateigröße
5 875 KB
Tags
1/--Seiten
melden